Politik

Auch Spanien schickt Schlepperboote zurück – grüne Volksverräter sorgen sich um ihre Landsleute

Schlepperboot

Spanien wird keine maritime „Rettungsorganisation“ für ganz Europa werden, erklärte heute Minister José Luis Ábalos.

Bundeskanzlerin in ihren womöglich letzten Amtstagen auf Tauchstation – Grüne entsetzt über Untätigkeit Merkels

Es wird eng für die von Soros unterstützten Schlepperorganisationen. Nach Italiens Knallhart-Ansage, die sog. Rettungsboote nicht an Land zu lassen, ließ die sozialistische spanische Regierung das Schlepperboot „Aquarius“ noch einlaufen. Aber auch Spanien blockierte jetzt das deutsche Schlepperschiff „Lifeline“ mit ca. 230 Wirtschaftsmigranten an Bord und verbot die Einfahrt in ihre Häfen.

Spanien will auf keinen Fall dem Beispiel im Fall der „Aquarius“ weiter folgen. Das von den einschlägigen NGO`s eingesetzte Schlepperschiff durfte nach der Abweisung der rechtsbürgerlichen italienischen Regierung ausnahmsweise das spanische Valencia ansteuern. Man „wolle zwar ein humanitäres Gesicht zeigen, so Minister José Luis Ábalos, gegenüber dem spanischen Radiosender Cadena Ser. „Aber es ist eine andere Sache, jetzt zur maritimen Rettungsorganisation für ganz Europa zu werden.“

Jetzt ist niemand mehr bereit die Migranten aufzunehmen. Die „Lifeline“ dümpelt auf dem Meer bei Sturmböen und Wellen. Die Krätze und andere Krankheiten sollen ausgebrochen sein. Die deutschen Schepperhelfer an Board haben die Hosen voll und rufen ihre rotgrünen Parteigenossen in Deutschland zu Hilfe. Die Lage könnte jetzt für die deutsche Besatzung und für die „Flüchtlinge“ lebensgefährlich werden, erklärte Grünen-Parlamentarier Manuel Sarrazin (Vorsicht nicht mit Thilo Sarrazin verwandt) Der grüne Gutmensch Sarrazin sagte wortwörtlich: „Es bestehe konkrete Gefahr auch für deutsche Staatsbürger“. In diesen Stunden wartet vor Sizilien auch das dänische Containerschiff „Maersk“mit Flüchtilanten seit Tagen vergeblich auf Einlass. Italiens Innenminister Matteo Salvini (Lega) verbietet sog. Hilfsorganisationen die Einfahrt in die Häfen, weil er die Retter für Schlepper hält.

Die „Lifeline“ hatte am Donnerstag die Migranten aufgenommen und befindet sich weiterhin vor Malta in Warteposition. Auch Malta fühle sich nicht zuständig und lässt keine Boote mit Migranten ihre Häfen ansteuern .

Grüne Klagelieder

„Es besteht konkrete Gefahr auch für deutsche Staatsbürger“, klagt Sarrazin. Nach seinen Angaben seien 17 deutsche Besatzungsmitglieder an Bord. „Die Menschen sitzen dicht gedrängt an Bord.“ Der Kapitän habe seit Tagen keine Anweisungen mehr erhalten, auch nicht aus Ländern wie Libyen, wo die Migranten abgelegt hatten. Mit der Verzögerungstaktik riskiere man, dass die Lage „eskaliert“.

„Wo ist die Frau mit dem „freundlichen Gesicht“?

„Ich habe einen Säugling mit den juckenden, rötlichen Hautreizungen gesehen.“

„Die Leute haben keine Reserven mehr“, erzählte Grünen-Abgeordnete Luise Amtsberg, der roten „taz“. „Es gäbe medizinische Notfälle. Ein Mann habe Wasser in der Lunge, andere haben Knochenbrüche. “ Die Situation sei „der Horror“ für die grüne Seele von Amtsberg. Das aber die Deutschen nunmehr seit fast drei Jahren mit dem Horror der von den Wirtschaftsmigranten ausgehenden Massenkriminalität leben müssen, damit wollte Luise Amtsberg seitens der „taz“ niemand konfrontieren.

An Bord sei mittlerweile die Krätze ausgebrochen, sagte Amtsberg den Journalisten. „Ich habe einen Säugling mit den juckenden, rötlichen Hautreizungen gesehen.“ Die hygienischen Verhältnisse sollen katastrophal sein. Die Bundesregierung müsse sich endlich für die Menschen einsetzen, forderte die Grünen-Abgeordnete. „Was sagt die Kanzlerin zu dem Skandal? Was der Außenminister? Die 17 deutschen Besatzungsmitglieder der Lifeline sind akut bedroht.

Das Auswärtige Amt muss sich zumindest für die deutschen Staatsangehörigen zuständig fühlen.“ Die grünen Migrationsbefürworter haben eine Menge Forderungen, aber die erste Schlepperkönigin, Frau Dr. Angela Merkel scheint bereits von Board gegangen zu sein. Ihre gescheiterte europäische Asylpolitik und das Ultimatum bis Ende Juni 2018 für eine Lösung in der Migrantenfrage zu sorgen, wird sie nicht mehr erfüllen können.

Die italienische Regierung wirft unterdessen den selbsternannten Seenotrettern vor, mit ihrem Einsatz weitere zusätzliche Migranten über das Mittelmeer anzulocken. Wenn es keine Schlepper gäbe, kämen auch weniger Migranten, so ihre Argumentation.

Der Hammer – Lügenpresse präsentiert Soros-Studie nach der die „italienische Logik, weniger Schlepper, dann auch weniger Migranten, falsch sein soll.

Die Zahlen belegen, dass diese Annahme falsch sei, prahlt der Auftragsschreiber von Focus Online in seiner Ergänzung zum Bericht der französischen Nachrichtenagentur afp. Demnach soll eine „Studie“ der University of London im Juni 2017 erwiesen haben, dass es keinen Zusammenhang zwischen der Zahl von Flüchtlingshelfern und der Zahl von Migranten, die die gefährliche Überfahrt über das Mittelmeer wagen, geben soll. Das aber die Goldsmiths University of London von der Soros Foundation gesponsert wird, also mit dem Privatvermögen des obersten Migranten-Schleusers in Europa, kann man nach einer nur kurzen Recherche schnell ausfindig machen.

Der Kapitän habe seit Tagen keine Anweisungen mehr erhalten, auch nicht aus Ländern wie Libyen, wo die Migranten abgelegt hatten. Mit der Verzögerungstaktik riskiere man, dass die Lage „eskaliert“.

 

Advertisements

46 replies »

  1. Da hötte ich doch einen praktikablen Vorschlag, bohrt das Schiff an, dann gibt es das Bad ganz umsonst. Aber vorher bitte Seife verteilen. Die Grünen sind ja sowas von hohl im Kopf, daß es schon weh tut. Wir wollen diese Gestalten nicht mehr hier haben, schickt sie zurück in die Wüste. Wenn man das ein paarmal macht, dann kommen keine Invasoren mehr.

    Gefällt mir

  2. Ja genau, das wäre jetzt auch mein heißer Tipp gewesen.

    … einen hab ich noch : während der Fahrt dorthin, könnte man die Krätzeträger auch in’s Wasser hängen, vielleicht schwimmt ein Schwarm Putzerfische mit.

    Gefällt mir

  3. Ich hatte schon gedacht die neue sozialistische Regierung würde die bisherige Rolle Italiens als Einfallstor für Infiltranten, Invasoren, Sozial-Piraten und Hochkriminelle übernehmen. Aber offensichtlich überwiegt bei den Sozen Spaniens -im Gegensatz zu den deutschen Sozen- doch der gesunde Menschenverstand.

    Das ist gut. Wenn Spanien dichtmacht -Frankreich hat entgegen der Lippenbekenntnisee des Rothschild Toy Boys, Macron – schon lange dicht gemacht, dann haben die illegalen Schlepperboote der links-grünen Bösmenschen – zumal Malta auch mit von der Partie ist – bald ausgespielt. Und das ist gut so.

    Hoffentlich stirbt bald einer dieser Lumpen und Antideutschen an der Krätze oder an TB oder an Ebola. Die haben es sich reichlich verdient.

    Gefällt mir

  4. Das aber die Goldsmiths University of London von der Soros Foundation gesponsert wird
    ——-

    Da braucht man den Oberschleuser, den Oberlumpen, George Soros, erst gar nicht ins Spiel zu bringen. Der Name Goldsmith University of Lond besagt schon alles und bürgt für die entsprechende Qualität.

    Gefällt mir

  5. Meine Frau ist Brasilianerin. Ich kann also kein Nazi sein. Aber das mit dem Loch im Boot ist gut. Aber meine Frau ( Christin) sagt ,dass mehr Linke die Invasoren auf dem Schiff behätscheln sollten. Wäre interessant zu wissen was der Moslem an Bord macht wenn die nicht ihr versprochenes Paradies bekommen. Dann lernen die linken Ratten ganz schnell das schwimmen, wenn noch was in der Lage dazu ist.

    Gefällt mir

    • Schlepper und Verbrecher sind allesamt hochkriminell - alle dorthin zurück, wo der Pfeffer wächst und dort festbinden! sagt:

      Ja, schickt die grün-roten (=braun) Faschisten zu den Schlepperschiffen und dann ab mit allen ins Nirgendwo!
      Sie zerstören unser Leben auf grausame Weise! Sie sollen bezahlen und für immer weggesperrt werden!!!

      Gefällt mir

    • Warum bloß wollen sich alle Deutschen nicht als NaZi zu erkennen geben? – Weil sie einfach keine sind!!! Dafür muss sich kein Deutscher rechtfertigen. Zionisten leben woanders oder befinden sie sich etwa auch im besetzten Reichstag ???

      Gefällt mir

      • Davon sollte es im Reichstag genug von geben. Schließlich haben diese nach 1945 nicht wenige
        wenn sogar sämtliche Führungspositionen in Wirtschaft,Politik und Wissenschaft übernommen.

        Gefällt mir

  6. Ja so ist das wenn keiner einen haben will!!!grosses Lob an Italien,Spanien,Malta und alle anderen die uns vor den wirtschaftsflüchtlingen schützen macht weiter so!!!!ohne euch wäre Deutschland verloren!denn von dem deutschen Regierungspack CDU/CSU,SPD,Linke,Grüne und FDP werden wir als deutsche nur verarscht!!!da lobe ich mir doch eine Partei wie die AfD!!!!!

    Gefällt mir

  7. Oh die armen Seeleute die tun mir aber leid!!!erst große Klappe alles retten wollen was man findet.und jetzt die Hosen voll haben weil ein paar wirtschaftsflüchtlinge schon auf dem Meer nach ein paar Tagen ihr wahres Gesicht zeigen.ja dumm gelaufen für euch illegale berufsschlepper aus Deutschland.hoffe es geht euch bald der Diesel das Wasser und das Essen aus.würde die Zeit nutzen und fix in Richtung der Häfen tuckern von wo eure wertvolle Fracht gestartet ist.immer getreu dem Motto return top Sender!!!glaube das ist die einzige Möglichkeit aus der Nummer heil rauszukommen.dann fix in den nächsten Flieger mit euch und stellt euch einem deutschen Gericht ihr seit verbrecher steht dazu und benehmt euch nicht wie luschen steht zu euren taten.

    Gefällt mir

  8. Jetzt hat sie Italien doch anlegen lassen also ist auch inkonsequent jetzt kommt das Negerpack auch nach Deutschland Die hätten zurück gehört das wäre ein Signal gewesen so kommen immer mehr Analphabeten und Kindermacher

    Gefällt mir

  9. Schön zu sehen, wie sie tagelang vor Europa liegen und auf die Tränendrüse drücken, der Focus einen Jammer-Artikel nach dem anderen verfasst… Schippert zurück nach Afrika oder geht mit eurem Menschenmüll an Bord mit unter… Es ist uns egal! Nur eins sollte diesen linksgrünen „Schleusern“ allen klar sein, sie stehen alle namentlich auf der Liste.

    Gefällt mir

  10. Es hat lange gedauert, bis die Staaten in der EU, so etwas wie Vernunft zeigen.
    Der nächste Schritt muss sein, daß der Alki Junker und seine Spiessbrüder zum Teufel gejagt werden. Zum Beispiel zu ihrem irren Freund, dem Türken Erdogan!

    Gefällt mir

  11. Ein Affentheater ist das, was uns die Lügenpresse und Politik servieren. Die Grünen sollten sich endlich mal für die Kinderporno Skandale verwantworten und für den Angriffskrieg in Jugoslawien so wie die Waffenschieberei nach Saudi Arabien, Türkei und co. zudem das Beführworten der Bewachung von den Drogenplantagen in Afghanistan.
    Diese Grünen sind die widerwertigsten Kriegstreiber und Schmarotzer von allen! Die gehören eingesperrt, am besten mit ein Paar der Vergewaltiger aus Afrika.
    Erschreckend jedoch, wieviele Menschen trotz allem, tatsächlich die Scheiße glauben und noch weiterhin „Flüchtlinge“ hier willkommen heißen. Doch klatschen geht keiner mehr am Bahnhof, zu groß die Gefahr vergewaltigt zu werden.
    Neuerdings wurden ja auch Ponys und Männer vergewaltigt. Diese „Flüchtlinge“ poppen echt alles, was nicht bewaffnet ist.

    Gefällt mir

    • genau, das wirklich Bedenkliche an den ganzen Vorkommnissen ist, dass es immer noch blinde Hühner gibt, die alles glauben, was denen vorgesetzt wird. Volksverblödung ist ein anderer Name dafür.

      Gefällt mir

  12. “ es bestehe konkret Gefahr für deutsche Staatsbürger “ ? Na und – wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um.
    Lasst die Hobby – Hilfsschiffer absaufen, als Präzedenzfal und Abschreckung. Dann hören sie von selber auf mit ihrem kriminellen Tun. Jetzt blööken sie um Hilfe, knallhart vorgehen, dann hört dieses Theater endlich auf. Nicht mit jede gemietete Nusschale eignet sich für illegalen Negertransport.

    Gefällt mir

  13. Ich wäre dafür, dass das Schiff dorthin zurückkehrt wo es nach Seerecht sein sollte. Nämlich zur Lybischen Küste und dort die Menschen wieder an ihrem Heimatkontinent absetzt. Auch die Schlepper-Besatzung könnte dort gleich mit aussteigen, die wird hier niemand vermissen.

    Gefällt mir

  14. Die genannte Lifeline ist weder vor spanischen Häfen noch sonstwo abgewiesen worden. Sie liegt fast antriebslos ca 100 km südöstlich der Insel Malta auf der Lauer.
    Das Problem ist die deutsche + EU Nomenklatura, Die unterstützen diese Schmarotzer-Asylindustrie druch Steuerbefreiung und Anerkennung der Gemeinnützigkeit.
    Es gibt FB-Fotos vom Gelände des Studentenwohnheims in Valencia, wo die „armen traumatisierten Geretteten“ Berge neuer kleidung und Körperpflegebags, die vom roten Kreuiz gespendet wurden, in Müllkontainern entsorgt haben. Die erste Nacht in dem „von Studenten befreiten“ Wohnheim (Monatsmiete für Studenten 750 € ) wurden rauschende Parties gefeiert. Etliche dier armen Traumatisierten wurden in nahe gelegenen Restaurants dabei beobachtet, wie sie ihr Essen mit 100 Euro-Scheinen bezahlten. Hier findet großes Theater für die komplett verblödeten statt. Teddybären wurden allerdings keine mehr geworfen.

    Gefällt mir

    • Hahaha, ich kenn die Geschichte, wobei ich ehrlich gesagt wenig Mitleid mit den Studenten hab. Schon zu meiner Studien sah ich wie weit das linke denke verbreitet ist. Nach dem Prinzip „Die Geister die ich rief“

      Gefällt mir

    • @ Knjas

      Lifeline Update:

      Richtig, die Lifeline dümpelt vor Malta. Ein Abenteuer mit sehr ungewissen Ausgang.

      Ich denke, dass es den links-grünen Schlepperorganisationen in Zukunft schwer fallen wird, deutsche Bösmenschen zu rekrutieren.

      ….“Auch auf eine Lösung durch Spanien, wie vor einigen Tagen beim Rettungsschiff „Aquarius“ dürfen die Aktivisten nicht länger hoffen. Der spanische Minister für öffentliche Arbeiten, José Luis Ábalos, sagte, Spanien könne nicht die Seerettungsorganisation Europas werden. Mit der Aufnahme der Flüchtlinge von der „Aquarius“ habe man lediglich auf das Problem aufmerksam machen wollen.

      Mit Trinkwasser und Lebensmitteln wurde die „Lifeline“ zuletzt am Sonntag von Malta aus versorgt. Die von NGOs betriebenen Hilfsschiffe „Sea-Eye“ und „Sea-Watch“ hätten zudem Medikamente und Decken gebracht“, hieß es auf Facebook.

      Gefällt mir

      • UpdateL:

        Die Bürgermeisterin von Barcelona, Ada Colao, hat sich bereit erklärt, die rund 1.000 Migranten, die vor der libyschen Küste mit mehreren Booten in Schwierigkeiten geraten sind, aufzunehmen. „Italien will diese Menschen Libyen übergeben, wo sie gefoltert und versklavt werden“, schrieb Colau gestern auf Twitter.

        Die Bürgermeisterin rief den spanischen Premier Pedro Sanchez auf, die spanische NGO „Proactiva Open Arms“ (vermutlich eine Soros Organisation) , die sich in libyschen Gewässern befindet, zu unterstützen. Die Hilfsorganisation erklärte, in der Nähe der Flüchtlinge zu sein. Jedoch solle sie auf Anweisung aus Rom die Rettung nicht durchführen.

        Nun muss man in diesem Zusammenhang wissen, das Barcelona schon immer eine stärksten Bastionen der linken Kommunisten oder Krypto-Kommunisten war. Böse Erinnerungen aus den Zeiten des span. Bürgrkriegs kommen dabei hoch. Sie wird von der linken Sammlungsbewegung Podemos unterstützt.

        In Barcelona leben inzwischen rd. 300.000 Ausländer , was einen Anteil von rd. 20 Prozent an der Gesamtbevölkerung ausmacht. Die Linke Ada Colao kann offensichtlich nicht genug davon bekommen.

        Gefällt mir

      • update :
        Die Lifeline-Fracht will Berlin aufnehmen – zusammen mit Frankreich und anderen, d.h. jeder nimmt drei und wir den Rest.
        Berlin braucht noch ein go von der Regierung, – ein Miniproblem !
        Man findet IMMER einen Weg – Ich könnte nur noch kotzen !

        Gefällt mir

    • Die traumatisierten Schätzchen-Sucher müssen sich erstmal einleben, bevor sie als dringendstestenst benötigte Raketen-Klempner und Molekular-Schrauber unser aller Rente erarbeiten.

      Dass die islahmen und negroiden, frisch angelandeten Fickilanten-Fuhren dabei einzelfallmäßig über die Stränge schlagen, bedarf unser aller Nachsicht und Toleranz, auch wenn sich die Leichen unserer Kinder vor den Müllkommens-Centern stapeln.

      Gefällt mir

  15. Wäre die Lifeline ein Flugzeug, wäre sie schon
    längst versenkt. Und hätten dies DDR-Bürger
    angezettelt, wären sie ja bereits ausgebürgert.
    Von mir aus kann das linksgrüne Gesindel eh
    gleich mit nach Afrika geschickt werden, weil
    die hier auch keiner jemals gebrauchen kann.

    Gefällt mir

    • Hm wär ein interessantes Experiment sogar. Die meisten linksgrünen Gutmenschen kennen die ganzen Heimatländer der Goldstücke nur aus den ganzen Touristenprospekten, wo sie zweimal in jahr in Urlaub fahren, weil es so exotisch und toll ist. Ich würde zu gern deren Gesichter sehen, wenn sie statt in Luxushotels Cocktails schlürfen und sich am Strand sonnen, während die Gutmenschen mit den Südländer Kellner flirtet, plötzlich für ihre „Ich ficke alles und habe vierhunderttausend Geschlechter“-Anschauung gesteinigt werden, in Burkas gesteckt und ihre Kinder zwangsverheiratet werden :)

      Gefällt mir

      • Ich ficke alles und habe vierhunderttausend Geschlechter“-Anschauung gesteinigt werden, in Burkas gesteckt und ihre Kinder zwangsverheiratet werden :)
        ——-

        Nur ruhig Blut, kommt alles auf die zu, sofern die Islamisierung in D so weitergeht.

        Und da ist noch etwas: Zu der ‚vierhunderttausend Geschlechter Anschauung‘ kommt ja auch noch der Umstand hinzu, dass das einhergeht mit Atheismus und Kommunismus.

        Diese ‚gottlosen Teufelinnen‘ sind das Schlimmste, was einem schariatreuen Musel widerfahren kann. Es gibt ja Anschauungsunterricht aus der jüngeren Geschichte. Im Iran wurden die ‚Gottlosen‘ ohne Federlesens an den Laternenpfählen aufgehangen – zumeist paarweise!

        Gefällt mir

      • Da magst du Recht haben, nur leider bezahlen alle den Preis für deren Dummheit. Du kannst nicht glauben wie oft ich versucht hab solche Gutmenschinen zu Vernunft zu bewegen, aufeinmal kennen sie 10 hochstudierte Kopftuchträgerinnen, 20 Muselingenieure und konnten natürlich knappbekleidet in Irak rumstolzieren… so Dinge wie Säureattacken, Bezness, Kinderhandel bezeichneten sie dann als Fake News…

        Gefällt mir

      • „Ihren Tollitäten“ sieht man förmlich an, dass die
        linksversifften Helicoptereltern per Fernsehaufruf
        um Hilfe gebeten wurden…denen ist da doch nur
        das Löffelchen Dummheit zum Frühstück wegen
        deren dilettantischer Reiseplanung ausgegangen…

        Angeblich sei es ja inhuman, mal „nein“ zu sagen.
        Ach nee, wirklich ?

        Jetzt weiß man auch, was der „Erziehungsfehler“
        gewesen ist, da fehlte von Anbeginn Gegenwind !
        Alles Folgen antiautoritärer Erziehung…niemand
        hat die Hosen an, deswegen kann ja auch keiner
        die Verantwortung übernehmen ! Daher rührt der
        Wind..

        Was sagte Kanzlerin Merkel soeben im MSM: Als
        Flüchtling aus Afrika hat man, bis auf sehr wenige
        Ausnahmefälle, keine Aussicht auf Anerkennung.
        Übersetzt für den afrikanischen Kontinent: Selbst
        wenn stark Pigmentierte dereinst sogar die Sonne
        verdunkeln, Ihr bleibt, wo ihr hingehört, in A f r i k a !

        Ein Schritt wäre getan, jetzt muss Merkel nur noch
        zugeben, dass der Islam so nicht zu Europa gehört,
        die Beitrittsverhandlungen mit der Türkei und allen
        übrigen muslimisch geprägten Landstrichen so nun
        für ohne Angabe von Gründen für beendet erklären.

        Von ihr zu erwarten, sie würde je die hier lebenden
        Muslime auffordern, sich mit dem Gedanken an die
        Ausreise vertraut zu machen, und eine tenorgleiche
        Ansage an die hier lebenden Flüchtlinge, das wäre
        doch zu viel für ihr kleines, krankes Sozialistenherz…

        Gefällt mir

      • Marcus

        Was sagte Kanzlerin Merkel soeben im MSM: Als Flüchtling aus Afrika hat man, bis auf sehr wenige
        Ausnahmefälle, keine Aussicht auf Anerkennung
        ——

        Das sagte sie bereits 2016 und hinderte sie aber nicht daran uns mit Millionen und Abermillionen dieser illegalen Sozial-Schmarotzer und Landnehmer, genannt ‚Goldstücke‘ und ‚Schätze‘ zu fluten!

        Donnerstag, 06. Oktober 2016

        IM WORTLAUT: MERKEL
        Afrikas Wohl liegt in deutschem Interesse
        Interview mit
        Merkel_Angela
        Quelle:
        Die Zeit

        Merkel: Das Ziel ist erstens, den kriminellen Schleppernetzwerken die Geschäftsgrundlage zu entziehen. Zweitens, an die Menschen zu denken, die zu uns fliehen, vor allem an die aus Bürgerkriegsgebieten wie Syrien und dem Irak.

        Da hat Europa eine humanitäre Verantwortung, aber auch ein klares Interesse, weil wir Syriens Nachbarn sind.

        Eine strategisch hochwichtige Frage kommt dazu: Wie gehen wir in Zukunft mit unserem afrikanischen Nachbarkontinent um? Denn von dort fliehen Menschen nicht nur vor Krieg. Da geht es auch um wirtschaftliche Motive, was daran erkennbar ist, dass nur sehr wenige Menschen aus Afrika als Flüchtlinge anerkannt werden.

        Wie also kommen wir in eine vernünftige Balance mit dem afrikanischen Kontinent? So, dass Menschen für sich in ihrer Heimat wieder Chancen sehen und nicht glauben, dass ihr einziges Heil darin liegt, nach Europa zu fliehen.“

        Gefällt mir

        • IM WORTLAUT: MERKEL
          Afrikas Wohl liegt in deutschem Interesse
          Interview mit
          Merkel_Angela
          Quelle:
          Die Zeit

          ————
          Zitat: Merkel
          ‚wir müssen die Gewalt von Migranten akzeptieren‘
          Quelle: Aussage aus 2013, Videobeweis dutzendfach im Netz auffindbar

          ———–

          Es gibt etliche vergleichbare Statement von ihr und anderen hochrangigen Politikern , die jedes andere Land auf der Welt mit Hochverrat und sofortiger Amtsenthebung gehandet hätte.

          Nicht Merkel ist irre, die Deutschen sind irre, wenn sie sich (weiterhin) eine politische Führung leisten, die ganz offenkundig und mit sehr eindeutig rechtsbrecherischen Methoden, gegen das Land, gegen die heimische Kultur und auch gegen die Bevölkerung arbeitet. Es ist irrelevant ob Merkel abdankt , oder in China ein Sack Reis umfällt. Eine eindeutige Politik – Korrektur kann es nur unter Zuhilfenahme eines Aufstandes geben, aus diesem wiederum ein neuer „Führer“ hervorgeht. Die Deutschen können nicht ohne Führer, die Ignoranz und der Phlegmatismus sprechen für sich.

          Gefällt mir

      • @dietrichvonbern
        Es geht hier letztlich nur um Kaufkraftverlagerung vom
        Leistungsträger und Steuerzahler zum Nichtsnutz und
        Drückeberger, natürlich zu Lasten des Steuerzahlers.
        Afrikas Wohl ist Kaufkraft. Die kommt in den Ländern
        auch in 100 Jahren nicht, also werden die Nichtsnutze
        nach Europa exportiert.

        Keine Aussicht auf Asyl zu haben, heißt ja nicht, dass
        diese Leute weg blieben, sie kommen dann eben aus
        „humanitären Gründen“…Dieser Gipfel ist der Gipfel
        der Unverschämtheit in Sachen Wählertäuschung…
        Asylverfahren ist ja aufwendig, eine Ausweisung nach
        Ausländerrecht ein vergleichsweise simpler Vorgang…
        deswegen wurde er auch abgeschafft-wir schaffen was…

        Seit wann ist eigentlich der Steuerzahler verpflichtet,
        dem Missbrauch seiner Steuergelder für sachfremde
        Verwendung ( sozusagen eine illegale „Großspende“
        an „Brot für die Welt“ usw. ), klaglos zuzustimmen ?
        Dem Wohle des Deutschen Volkes dient das alles ja
        nicht.

        Meine Landkarte hat einen Defekt, fürchte ich, denn
        genauso wenig, wie nun Israel beim ESC mitwirken
        dürfte, ist Israel das 17. Bundesland der BRD, denn
        nur dann hätte Deutschland auch eine gemeinsame
        Grenze mit Syrien…nix Hallo Nachbar !

        Gefällt mir

      • @dietrichvonbern
        Man sollte nicht unterschätzen, die hier bereits von
        Sozialhilfe und Straftaten lebenden Ankerpersonen
        überweisen fleißig Milliardenbeträge in die Heimat.
        Damit kann man den Schlepper auch gut bezahlen.
        Je mehr Leute hier sesshaft gemacht werden, desto
        mehr tritt dann der Beschleunigungseffekt bei dieser
        Migration ein…

        Gefällt mir

  16. Leider muß man in dieser Situation, wo sich das Blatt hin zum gesunden Menschenverstand wendet immer öfter mit sehr medienwirksamen in „Seenot“ befindlichen „Bootsflüchtigen“ und auch anderen Schweinerreien wie FF-Anschlägen und dergleichen rechnen.

    Die in Wahrheit menschenverachtenden Globalisten werden sich wohl noch einiges einfallen lassen ihren Plan fortzuführen. Wir müssen uns klar machen, dass die Anwendung der Migrationswaffe ein militärischer Angriff auf Europa ist. Eigentlich müßte die Nato den Bündnisfall ausrufen und dem Spuk ein Ende bereiten. Alleine, dass sie das nicht macht spricht für sich.

    Wir sehen doch ein Totalversagen auf allen Ebenen: Bundesregierung, EU, Nato, Landesregierungen, Städte und Gemeinden. Man kann nur hoffen, dass Italien seine rechtsstaatliche Haltung konsequent durchhält und keine Schlepper-Schiffe mehr anlanden lässt. Wenn Spanien, Griechenland, Frankreich und Portugal ebenso handeln würden, wären wir einen großen Schritt weiter.

    Dann bleibt noch die konsequente Abriegelung über den Landweg über Griechenland und dem Balkan.
    Dies müßte mit wenigen tausend Soldaten / Polizisten schnell in den Griff zu bekommen sein. Niemand kann von den o.g. Staatsversagern erzählen das ginge nicht.

    Gefällt mir

  17. ES IST IMMER noch – wie seit Anbeginn dieser Dramen – GANZ EINFACH!!!

    Grenzen zu, die GÜLTIGEN GESETZE in den Nationalstaaten anwenden
    UND ALLE (bis auf die 0,5% wahre Asylberechtigte) zurück in ihre Heimat.
    Isotopenanalyse stellt zu fast 100% den Aufenthaltsort der letzten 10 Jahre fest, auch die Herkunft, …
    Afrikaner zu einer zentralen Anlaufstelle des Kontinents in Afrika
    Asiaten zu einer zentralen Anlaufstelle in Asien
    Europäer zu einer zentralen Anlaufstelle in Europa.

    Von dort aus können die Fachleute, die die Dialekte, … kennen die Menschen dann wieder ihrer Heimat zuführen,
    wo sie dann so leben können, wie sie es sich wünschen.

    Ich als Weib mit deutscher Abstammungslinie will in diesem Land:
    Wahrheit, Ehrlichkeit, Gerechtigkeit und dies in erster Linie für die Deutschen,
    Ich will Frieden, ich will Freieheit, freie Meinungsäußerung für die Deutschen,
    ich will ein blühendes Land ohne Umweltverschmutzung und vor Allem ein land,
    wo die Menschen den Weg des Lebens gehen.

    Gewalt jeglicher Art und im Besonderen Gewalt gegen Kinder und Frauen, Mrde und Vergewaltigungen, Messerstechereien, etc. von ausländischen Bürgern und von wem auch immer will ich definitiv nicht,
    da hat jedes Volk, jede Regione/Religion schon mehr als genug mit den eigenen Leuten zu tun –
    auch wir Deutschen mit kriminellen Deutschen und das ist mehr als genug.

    Wer hier lange als sogenannter Ausländer hier lebt, der soll sich entscheiden,
    gleiches Recht für Alle, EIN Pass, EINE Staatsbürgerschaft und dann
    setzt man sich für dieses Land ein oder man geh zurück in die Heimat
    und kommt mal ab und zu hierher um Freunde zu besuchen und
    die Gastfreundschaft zu empfangen.

    Frau Merkel, als Geschäftsführerin (hat Herr Gabriel gesagt) gehört abgesetzt und zur vollen Rechenschaft gezogen.
    Herr Trump wird die Besatzung dieses Landes bestenfalls beenden und dann alle Verräter
    die möglicherweise dieses Land, vampirmäßig ausgesaugt und Volksvermögen, … vernichtet haben,
    vor Kriegstribunale bringen,

    Erst wenn jeder Mensch im Herzen Liebe ist, wird es Frieden auf dieser schönen Erde geben,
    erst wenn jede Familie im Herzen Liebe ist, wird es Frieden auf dieser schönen Erde geben,
    erst wenn jede Hausgemeinschaft im Herzen Liebe ist, wird es Frieden auf dieser schönen Erde geben,
    erst wenn jede Dorfgemeinschaft im Herzen Liebe ist, wird es Frieden auf dieser schönen Erde geben,
    erst wenn jede Region im Herzen Liebe ist, wird es Frieden auf dieser schönen Erde geben,
    erst wenn jedes Land im Herzen Liebe ist, wird es Frieden auf dieser schönen Erde geben, …

    Also: ein geeintes Europa auf dem Weg des Friedens
    ist ein langer Weg und vorher müssen alle anderen Puzzlesteine voller Bewusstsein und Liebe SEIN.

    Beginnen wir also endlich mit gesundem Menschenverstand, GÜLTIGEN Gesetzen und dem rechten Maß dieses Land
    in die Gerechtigkeit, Schönheit und Liebe zu bringen und dann sehen wir in 9 Jahren mal weiter, wie das mit den uns umgebenden Nachbarn klappt, …
    und so dann immer weiter, ein sich ausbreitendes Bewusstsein in der Liebe, für das Leben und diese schöne Erde.

    Gefällt mir

    • Der gesunde Menschenverstand ist in Deutschland nicht mehr gefragt!
      Hier steht heute alles auf dem Kopf. Der Eintritt der Grünen in die Landtage und den Bundestag , war der Startschuss zu Deutschlands Niedergang!

      Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.