Politik

Wien: Friseur-Kurs nur in türkischer Sprache – Sozis haben klare Ziele

630x356

Der Wiener Frisörgeselle Michael Müller (23) spricht leider kein Türkisch und durfte daher nicht an dem Kurs teilnehmen. Bild: Privat

Wiener spricht die „falsche“ Sprache und erhält Absage
Sozialdemokraten finden Frisör-Kurse nur in türkischer Sprache richtig

Erst Angebot für alle, dann Absage für Einzelne! Ein 20-stündiges Kompaktseminar von dem Sozialdemokratischen Wirtschaftsverband Wien lässt derzeit die Wogen in der Wiener Frisör-Szene hochgehen. Ein Frisör aus Floridsdorf wurde nämlich abgelehnt, weil der Vortragende den Kurs nur in Türkisch hielt.

Eigentor für den Sozialdemokratischen Wirtschaftsverband Wien (SWV) – die „Stimme der Selbstständigen“ schickte ein Rundschreiben an Wiener Frisöre aus und warb mit einem 20-stündigen Kompaktseminar für Haaremacher auf dem Weg zur Meisterprüfung. Inhalte des dreitägigen Kurses: Wirtschaftsrecht, Bilanzierung, Unternehmensziele, Marketing und Infos zu den Krankenkassen.

„Seminar nur in türkischer Sprache gehalten“

„Ich wollte mich anmelden und die Termine Ende Juni wahrnehmen“, berichtet der Frisör-Geselle Michael Müller (23) aus Wien-Floridsdorf im Gespräch mit der „Krone“ – doch dann die böse Überraschung am Telefon: „Mir wurde mitgeteilt, dass ich nicht teilnehmen kann, weil der Referent das Seminar nur in türkischer Sprache halten wird!“
Der Wiener Frisörgeselle Michael Müller (23) konnte, oder genauer, sollte nicht an dem Kurs teilnehmen.

Der Wiener Bezirksrat Hans Jörg Schimanek (WIFF) poltert: „Jetzt fehlt nur noch, dass die erforderlichen Befähigungsüberprüfungen durch die MA 63 mit Dolmetschern in türkischer Sprache ablegt werden dürfen. Dies würde Betrügereien wie zuletzt bei manchen Führerscheinprüfungen Tür und Tor öffnen!“

Kronenzeitung

Advertisements

Kategorien:Politik

9 replies »

    • Nun ja, die Österreicher haben wenigstens eine Regierung, wir in Deutschland werden seit
      1945 nur zwangs verwaltet. Eine echte Regierung gibts in der BRD nicht.

      Gefällt mir

  1. Sozialdemokratie bedeutet den Abschied von vernunftorientierter Sacharbeit. Da kann man ja glech fragen : wollen Sie Neger mieten oder mietkaufen ? Kann ja gar nicht so viel Bedarf an Friseuren geben, dass den Bedarf jetzt auch neuerdings nur Türken decken könnten. Was n Eigentor für die SPÖ…

    Gefällt mir

  2. Schade, dabei gab es kurzzeit Hoffnung mit Österreich. Den SJW gefällt es natürlich. Eine Bevorzugung von Leuten, solang sie – x-beliebige Minderheiten-Worthülsenbegriff einfügen – sind. Der feuchte Traum der Kulturmarxisten.

    Ich „freu“ mich schon, wenn die frisörläden dann in Geschlechter unterteilt sind und ich mir die Haare von einen wandelnden schwarzen Müllsack, die als „freie selbstbestimmt Frau“ wird, schneiden lasse…

    Gefällt mir

    • Was die Bevölkerungsaustausch->Ideologen nicht bedacht
      haben, unter dem Nikab, Hijab steckt beileibe nicht immer
      ein Dummchen..aber es ist schon befremdlich, wenn beim
      türkischen Friseur Gender-Apartheid hoch gehalten wird…

      Gefällt mir

  3. Frisör ist auch so ein unnützer Beruf für geistig Minderbemittelte. Viele Frauen (und ich kenn auch Männer) können gut Haare schneiden ohne jegliche Frisör Ausbildung. Und genau das sollte zu denken geben.

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.