Politik

Merkel beisst bei Orban auf Granit: 8000 Bewaffnete schützen auch Deutschland

Merkel-und-Viktor-Orban

Humanität bedeute, „die Hilfe nach Afrika zu bringen und unsere Grenzen zu schließen, um das Übel nicht hereinzulassen“.

Victor Orban, Ungarischer Premier

Bei einem heutigen Treffen in Berlin von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und dem ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orban verblassen die vorab gefeierten „Erfolge“ der Bundeskanzlerin doch sehr deutlich.
Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban lehnt es weiterhin strikt ab, Migranten von Deutschland zurückzunehmen. Ungarn sei nicht für Migranten zuständig, die in Griechenland zuerst die EU betreten hätten, dort aber nicht registriert worden seien.

Deutschland könne Ungarn dankbar sein, weil es die Balkanroute abgeriegelt habe, sagte Orban am Donnerstag in Berlin nach Beratungen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). «Sonst würden täglich 4000 bis 5000 Wirtschaftsmigranten nach Deutschland kommen. Das ist Solidarität.»

Ungarns Zaun an der Grenze zu Serbien und Kroatien werde 24 Stunden am Tag von 8000 Bewaffneten bewacht, sagte Orban weiter. Es sei nun «unmöglich», illegal über die Grenze zu kommen. «Damit schützen wir nicht nur Ungarn, sondern auch Deutschland.» Ungarn nehme Deutschland damit eine «immense Last von den Schultern».

Merkel: «Es geht um Menschen»

Merkel sagte, es sei zwar «wichtig und richtig», dass Ungarn «als Schengen-Aussenland den Schutz der Grenze übernimmt». Der Unterschied zwischen Orbans und ihrer Position in der Migrations – und Bevölkerungsaustauschpolitik bestehe aber darin, «dass wir immer daran denken müssen, dass es um Menschen geht, die zu uns kommen. Das hat etwas mit Europas Grundhaltung zu tun, und das heisst: Humanität». Europa könne sich «nicht einfach abkoppeln» von Not und Leid.

Merkel erwähnte ein „hartes Vorgehen“ gegen Schlepper und Schleuser, «die die Menschen in Not bringen». Gleichzeitig müsse Europa aber mit den Herkunftsländern zusammenarbeiten und auch legale Migrationsmöglichkeiten anbieten, etwa über Studien- und Arbeitsplätze. «Wenn es keinerlei legale Möglichkeiten gibt, nach Europa zu kommen, wird die Zusammenarbeit mit Afrika schwer», sagte Merkel.

Das aber die Alphabetisierungsrate von Wirtschaftsmigranten aus Afrika nur sehr gering ist, bzw. die nach Europa geschleusten Menschen weder lesen noch schreiben können, erwähnte die Bundeskanzlerin nicht. Wen Frau Merkel daher auf Universitäten schicken möchte, die in der Zukunft den Industriestandort Deutschland stabilisieren, bleibt bis heute unklar. Ein Einwanderungsgesetz, was nur hoch  Qualifizierten, bzw. Investoren den Weg in die Bundesrepublik ebnet, ist zwar seit vielen Jahren im Gespräch, zu einer gesetzlichen Regelung hat es allerdings bis heute nicht gereicht. Wofür sind also Millionen Analphabeten aus Drittwelt-Ländern nützlich, wenn sie außer der Fortpflanzung, keinen elementaren Beitrag für die europäischen Gesellschaften leisten können?

_______
Anzeige
Einkaufen bedeutet heute weit mehr als den gewohnten Gang in ein Geschäft um die Ecke. Dank dem Internet sind nur wenige Klicks nötig, und die neuen Lieblingsschuhe landen im virtuellen Warenkorb, Flugtickets in unserem Posteingang und Spielfilme auf der Festplatte unseres Computers. Online-Shopping ist beinahe grenzenlos und verändert unser Kaufverhalten grundlegend.

Doch was brauche ich eigentlich, um im Netz einzukaufen? Wo fange ich an und welche Webshops bieten das, wonach ich suche? Und wie geht das, wenn ich selbst etwas verkaufen möchte? Ob Sie nun einfach das beste Angebot finden, den Kauf von Fälschungen vermeiden oder Ihre persönlichen Daten schützen wollen: Dieser Ratgeber bietet alles Wissenswerte zum Thema Online-Shopping mit wichtigen Tipps und Links für Webneulinge und Vielsurfer.

Advertisements

Kategorien:Politik

Tagged as: , , ,

17 replies »

  1. Ich kenne eine gnaze Mege patriotischer Ungarn. Wenn Orban so reagiert hat wie ich das bei denen schon mehrfach gehört habe: „Verpiß Dich fette Ostzonenmastgans und mach den Abflug in dein Shithole Deutschland,“ war die Unterredung aus Murksels Sicht peinlich erfolgloser als der Kotau Karls des Großen vor dem Cheffpfaffen in Rom dunnemals.
    Hätte nur gerne das dumme Gesicht der Schnalle gesehen. Wir werden ja noch ihre verlogene Schwurbelei zu hören bekommen, wie toll der Orban ihr zugestimmt hat.

    Gefällt 1 Person

  2. Wir Migranten bis zum Endsieg!

    Wieder ersucht eine sozialistischer Diktator Europa zu zerstören.
    Merkel befiehl wir folgen dir schallt eas aus den Hallen der Sylindustrie.

    Bei Orban beisst sich unsere Diktator die Zähne aus,der dürfte sowieo noch sauer auf „eine Diktator“ sein. Denn Diktator hat die „Migrantn“ eingeladen und auf dem Weg nach Merkelschland haben die „Mienschen“ eine große Dreckspur im schönen Ungarn hinterlassen.

    Gefällt mir

  3. Humanität ist, wenn Kulturell führende Nationen, arme und unterentwickelte Nationen, nicht kolonialisiert oder Kriege dort anzettelt um die Ressourcen Der Länder auszuplündern, und gleichzeitig durch demographischen Wandel eine Umvolkung anzustiften, sondern stattdessen Entwicklungshilfe vor Ort leistet um das kulturelle Niveau anzuheben , um so,wie es ursprünglich von Gott gewollt ist, die Natürliche Ordnung der Völker und der Natur nachhaltig zu erhalten und zu fördern anstatt auszuquetschen und durch Plastik zu ersetzen

    Gefällt mir

    • Der Gutmensch regiert die Welt…in den Abgrund !!!
      Merksatz: Wenn die Hinterwäldler daran interessiert
      wären, sich je kulturell weiter zu entwickeln, würden
      sie sich integrieren, vernünftig „Deutsch“ lernen und
      in ihren Familien trotz anderethnischer Herkunft nun
      jeden Moment auch sprechen und damit üben.
      Das Gegenteil ist der Fall: Treffen zwei sprachliche
      Landsleute aufeinander, verfallen sie in den Dialekt
      zurück, den man gemeinhin ja Muttersprache nennt.
      Wie spricht man mit seiner Mutter? Natürlich in der
      Muttersprache…
      Humanität ist, wenn man neben der Nutzung aller
      wirtschaftlichen Vorteile ja auch Angebote macht,
      zumindest den Bildungsstandard anzuheben. Was
      bei bisherigen Analphabeten die Alphabetisierung
      ist, oder Unterweisung in einfachsten Techniken…
      Nehmen Sie Ihren „Gottesbezug“ und fahren Sie
      damit geradewegs zur Hölle !

      Gefällt mir

  4. Das Totschlagsargument des Linken;“ Es sind doch
    schließlich Menschen !“ Na und ? Vor der Erfindung
    des „homo summa cum solidario“ = Gutmensch war
    die Welt noch relativ in Ordnung, weil kein „Internet“
    die Welt zum weltumspannenden Dorf machte, jede
    Geschichte in 3 Minuten weltweit verbreitet war.
    Man muss fast glauben, weil die „Selbstvermarktung“
    über die öffentliche Schiene läuft, haben den Wunsch,
    in das sozial hoch entwickelte Europa zu wandern, ja
    mehr Menschen als je zuvor. Religiös eher fundamen-
    talistische Regime können sich nur mit Internetzensur
    je gegen die Bilder aus dem „besseren“ Teil der Welt
    zu schützen versuchen, aber diesem Regime werden ja
    die schieren Mengen an jungen Menschen den Garaus
    machen (müssen ). Denn rein nach Scharia-Recht wäre
    mindestens jeder Dritte ja von der Todesstrafe bedroht..
    Und wenn es je Eltern reihenweise an die Kinder geht,
    dann werden diese Teil der aktiven Protestwelle…Eine
    ungeschriebene Regel der Menschheitsgeschichte…

    Gefällt mir

  5. Dabei folgt der Irrsinn der Idee der Umkehr-Kolonisation.
    Mit einem kleinen Unterschied: Als die Europäer einst in
    allen Teilen der Welt Kolonien errichteten, hatten sie nun
    klare, wirtschaftliche Ziele. Masseneinwanderung in eine
    bereits weiter entwickelte KULTUR ohne klares Ziel aber
    ergibt keinen Sinn. Um Allah anzubeten, muss man nicht
    nach Europa auswandern, zum Ficken genügen auch die
    alljährlichen weißen Touristinnen Ströme gen Afrika..
    Aber da kann Neger sich erstaunlicherweise beherrschen,
    es muss ihnen irgend jemand verraten haben, „Abgreifen“
    und Vergewaltigen ist schlecht fürs Tourist*innengeschäft…

    Gefällt mir

  6. Die verrückte Alte kommt mir vor wie eine psychisch gestörte Tiermessi-Oma … nur dass sie eben keine Tiere hordet (zumindest nach Definition), sondern die Spezies der sog. Goldstücke.
    Und, dass sie ihren gestörten Fetisch in UNSEREM EIGENTUM AUSLEBT, ohne dass wir die verrückte Alte hochkant vor die Tür setzen können. Der totale Albtraum!
    Sollten „wir“ das überleben, darf sich so etwas NIEMALS wiederholen!!! d.h. wir brauchen eine Amtszeitbegrenzung, weiterhin zukünftig bindende Volkentscheide! Aber momentan heißt es einfach Überleben, wobei ein irreversibles Scheitern leider im Rahmen der Möglichkeiten liegt.

    Gefällt mir

  7. Gut geschrieben, von Orban lernen wäre nicht das schlechteste. Leider hat die Raute einen anderen Auftrag den wir ja alle kennen. Am Ende musste ich grinsen, böse grinsen. WTF… Die Fortpflanzung dieser menschenverachtenden Invasoren ist also ein elementarer Beitrag für Europa? Das erzählt mal einer Lady die bereits ein (unfreiwilliges) „Erlebnis“ mit einem dieser Steinzeitler hatte.

    Gefällt mir

  8. „Der Unterschied zwischen Orbans und ihrer Position in der Migrations – und Bevölkerungsaustauschpolitik bestehe aber darin, «dass wir immer daran denken müssen, dass es um Menschen geht, die zu uns kommen. Das hat etwas mit Europas Grundhaltung zu tun, und das heisst: Humanität“.

    Vielleicht sollte man den Regierenden Hosenanzug mal daran erinnern, dass er gem. Amtseid zuallererst dem Deutschen Volk gem. GG verpflichtet ist. Ihre Empathie hat zu allererst dem Deutschen Volk zu gelten und wie wir inzwischen alle wissen, geht ihr das Deutsche Volk an ihrem breiten, fetten Hintern total vorbei.
    Human wäre es, wenn wir ‚Schutzbedürftigen‘ vor Ort Hilfe leisten würden. Außerdem wäre es viel effektiver, denn -wie der Migrationsminister Müller (CSU) bereits vor einem Jahr verraten hat – käme der Faktor 30 zum tragen. D.h. Jeder ausgegebene Euro würde ‚Vor Ort‘ die 30-fache Wirkung haben.

    Diese grenzenlose geradezu infantile Irrationalität und paranoide Wirklichkeitsverweigerung unseres „Systems“ kann zweifellos als Urheberschaft und maßgeblicher „Pullfaktor“ der derzeitigen Asyltragödie angesehen werden.

    Das Verursacherprinzip der hoffnungsvoll auf dem Mittelmeer daherschippernden Glücksritter und Hasardeure, die als Staffage auf ihren ausrangierten Gummibooten und Kuttern stets auch eine geringe Anzahl von Frauen und Babys „mitführen“ (die Alibi u. Quotenfrauen) , um eine glaubhaftere Anmutung sicherzustellen.

    Es ist ein Witz, dass sich die satanische Rautenfrau (Mitglied der Bnai Brith Loge) ausgerechnet auf die ‚Humanität‘ beruft,
    ein Prinzip, das den Machern ‚hinter den Kulissen‘ vollkommen abgeht. Eine Gruppe, die seit 2500 Jahren ausschließlich ihre eigenen Partikularinteressen verfolgt.

    Gefällt mir

  9. Nachtrag:

    Welche Art von Menschen da zu uns kommen, aus den Tiefen des schwarzen Kontinents oder auch den arabischen Wüsten sollte indessen nicht genauer hinterfragt werden. Es werde schon alles seine Richtigkeit haben mit deren Fluchtgründen. Sagt das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, kurz BAMF. Und setzt Stempel und Unterschrift unter die vorläufige Duldung, aus der auch ohne wirklichen Asylgrund und ohne weiteres Zutun in der Regel eine Dauerhafte erwächst. Die den Familiennachzug gewährleistet. Und letzten Endes vielleicht das gesamte Dorf ins gelobte Land holt. Frei nach Heraklit: „Alles fließt“. Nach Deutschland.:

    Um welche Art von ‚Schätzen‘ bzw. ‚Goldstücken‘ es sich dabei handelt, mag mein kleiner Exkurs in den Kongo verdeutlichen:

    Zwingen wir all die Kulturrelativisten, Satanisten und Kommunisten dazu, im Kongo zu lebe!

    Wie wär’s mit Soldaten, die Zivilisten entführen und ermorden und dann ihre Herzen essen? Haben wir Herz-Kannibalismus schon behandelt, diese charakteristisch kongolesische Art von Kollateralschaden? Die UNO hat reichlich Berichte zu dem Thema (UN News Centre, 2003):

    Ein Zeuge berichtete, daß Soldaten seinen Bruder und vier andere Menschen töteten, einschließlich eines dreijährigen Kindes, dann das Herz eines der Opfer entnahmen und Blut daraus saugten.

    Ein anderer sagte, daß Soldaten seinen Vater töteten, seine Brust aufschnitten, das Herz entfernten, kochten und vor ihm aßen. In noch einem gemeldeten Fall exekutierten Soldaten unter dem Befehl einer Frau sechs Menschen aus einer Gruppe von 13, rissen ihre Herzen heraus und zwangen die anderen Gefangenen, von dem Menschenfleisch zu kosten.

    (Sie können einem liberianischen Kindersoldaten nach 38 Sekunden des Videos „Vice Guide to Travel“: Liberia, das in seiner Gänze sehr sehenswert ist, zusehen, wie er sich darauf vorbereitet, das Herz eines liberianischen Generals zu essen.)

    Ich verspreche Euch, daß ich hier erst die Oberfläche angekratzt habe. Ich könnte weitermachen, Artikel um Artikel, Bericht um Bericht indem ich einfach die völlige Schrecklichkeit der DRK (Demokratische Republik Kongo) katalogisiere.

    Gefällt mir

  10. Der enthauptete Obdachlose vom Friedhof, soll ja auch ohne Herz aufgefunden worden sein.
    Das sind solche Barbaren, man kann es sich wirklich nicht vorstellen. Es sind keine Menschen, die man da auf uns hetzt, das sind Steinzeitviecher. Ein guter Bekannter, der Jahrzehntelang beruflich in Afrika unterwegs war und sogar über ein Jahrzent den Status eines afrik. Bürgers hatte, sagt auch, mit den Afrikanern treffen in EUropa Welten aufeinander. Ottonormalo bei uns, könne sich kein Bild davon machen, was in Afrika alles passiert – unmöglich, meint er.

    Gefällt mir

  11. Ich lese das Empören und Informieren jetzt schon jahrelang (seit 1996) in den Internet-Foren, und hat sich was geändert??

    Nein, auch bei 20% AfD ändert sich nichts, weil der politisch unfähig-blöde bis offen asoziale BRD-Wahlpöbel (besonders schlimm: die Merkel-wählenden wissenden Mittelschichtler) alles in Wahlen durchläßt zu 80%, und die AfD sei ja zu radikal!!

    Aber wir wissen ja, woran es liegt: Übermächtige Zionisten programmieren das seit Jahrzehnten und allmächtige 68er und Sozialisten haben seit 1970 ein 70-Mio-Volk ganz gegen dessen Willen umgekrempelt zu Zuständen, die bis in die 70er hier unvorstellbar waren!!

    Gefällt 1 Person

    • @ Info 68

      „Übermächtige Zionisten programmieren das seit Jahrzehnten und allmächtige 68er und Sozialisten haben seit 1970 ein 70-Mio-Volk ganz gegen dessen Willen umgekrempelt “
      ——–

      So isset. Aber der Prozess kam ja nicht von heute auf morgen, sondern schleichend. Das ist wie Frösche kochen.

      Alle Diaspora Juden und ihre Organisationen, wie AiPAC, ADL, American Jewish Committee, der Jüdische Weltkongress, HIAS oder der deutsche Ableger der Regierung aus Jerusalem, der ZdJ, sind für Masseneinwanderung aus fremden Kulturen, während sie absolut nichts dagegen haben, dass sich der Judenstaat am Rande des östlichen Mittelmeer mit allen verfügbaren Mitteln abschottet und sich gegen die ‚Infiltranten‘ (so die offizielle Beszeichnung in Insrael für unsere ‚Goldstücke‘) mit allen Mitteln (erlaubten und unerlaubten) wehrt, um den ‚jüdischen Charakter‘ des ‚Jews only Staates‘ zu erhalten.

      Die Heuchelei ergibt völlig Sinn, sobald man begreift, dass Juden in Ländern, wo sie demographische Minderheiten bilden, sich am sichersten fühlen, wenn sie ‚Minderheiten‘ fördern; aber in Israel, wo Juden die Mehrheit bilden, sind Juden oft am sichersten, wenn „Minderheitenrechte“ zerquetscht und zertrampelt werden.

      Es ist schwer zu sehen, welche andere Erklärung es für die offensichtliche Scheinheiligkeit geben könnte. Wenn überhaupt, ist der Doppelstandard eigentlich nicht einmal mehr „scheinheilig“, sobald man ihn nicht als moralisches Gebot sieht, sondern als das, was er in Wirklichkeit ist: Ein einfacher Ausdruck von Eigen- (Partikulainteresse) und Gruppeninteresse.

      Über die Kulturmarxisten, die Epigonen der Alt-68er Mischpoke (Frankfurzer Schule, der Deutschenhasser und Gesellscchaftszerstörer, die Kommunisten Horkheimer, Adorno, Fromm, Gramsci, Marcuse und Konsorten) muss man wohl nicht groß diskutieren oder philosophieren.

      Durch den ‚langen Marsch durch die Institutionen‘ sind sie schon seit den späten 90-er Jahren des vergangenen Jahrhunderts an die Schalthebel der Macht gelangt und bestimmen heute weitestgehend in D, was politischer ‚Mainstream‘ (Political Correctness) zu sein hat und in der Antideutschen Angela Merkel und ihrer Polit Gang haben sie darüberhinaus noch eine potente Förderin.

      Gefällt mir

      • … schlicht: so isses !
        Sie haben den kompletten Staat übernommen – auch das Rechtssystem !
        Und deshalb macht es absolut null Sinn zu versuchen über ein okkupiertes Rechtsystem Recht zu bekommen.
        Unser letztes Mittel, sind unsere Urinstinkte !

        Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.