Politik

Bundesrat für Neuregelung: Familiennachzug geht munter weiter

Migranten-am-Muenchner-Hauptbahnhof

Weg frei nach Deutschland- Migranten am Münchener Hauptbahnhof /dpa

Unbeeindruckt der aktuellen Entwicklungen in der Asylkrise, nicht nur in Deutschland, sondern auch auf europäischer Ebene, machen die schwarzrotgrünen Politiker der Länder im Bundesrat, ein Verfassungsorgan Deutschlands, munter weiter.

Der Weg für die Neuregelung des Familiennachzugs für „bestimmte Flüchtlinge“ ist jetzt frei. Der Bundesrat ließ das umstrittene Gesetz zum Asyl-Thema, ungeachtet europäischer Lösungen, passieren. Das Gesetz sieht vor, dass ab dem 1. August auch „Migranten mit eingeschränktem Schutzstatus“ wieder Angehörige nach Deutschland holen können. Pro Monat sollen bis zu 1000 von ihnen nach Deutschland einreisen dürfen. Zur Zeit ist der Familiennachzug für Migranten mit sog. „eingeschränkten Schutzstatus“ bis auf Härtefälle ausgesetzt. Die Neuregelung beabsichtigt, dass Ehepartner und minderjährigen Kinder wieder kommen dürfen, ebenso wie Eltern unbegleitet in Deutschland lebender minderjähriger „Flüchtlinge“. Die große Gefahr für die Menschen und die öffentliche Sicherheit Deutschlands, durch das Eindringen von Terroristen berücksichtigen die Politiker bei dieser Neuregelung für den Familiennachzug nicht.

________

Anzeige

Die Kernschmelze des globalen Wirtschafts- und Finanzsystems steht unmittelbar bevor.

Die Folgen für Deutschland werden fatal sein!

Nach den Börsen-Crashs von 2000 und 2008 stiegen Anleger wieder massiv in Aktien ein, die Spekulation blüht. Auch die Preise anderer Vermögenswerte wie Immobilien verzeichnen ständig neue Höchststände. Der lange Aufschwung sorgt für grenzenlose Euphorie. Inzwischen verkünden »Fachleute«, dass das Wachstum nie mehr enden wird.

Für den renommierten Geldanlage- und Sicherheitsexperten Günter Hannich ist dies ein brandgefährlicher Kontraindikator. Hannich sieht eindeutige Signale, die auf einen unmittelbar bevorstehenden Crash hindeuten. Doch was uns erwartet, ist kein »normaler« Absturz, sondern der komplette Zusammenbruch des Wirtschafts- und Finanzsystems. Denn verschiedenste Vermögenswerte sind heillos überbewertet, die Preissteigerungen widersprechen den Naturgesetzen. Zudem kumulieren diverse Fehlentwicklungen.

Das Finanzsystem wird kollabieren

Mithilfe verstörender Details macht Günter Hannich deutlich, warum der Kollaps unausweichlich ist. Er illustriert den wahrscheinlichen Ablauf des Desasters. Der Autor betont dabei: In Deutschland wird sich der Crash besonders verheerend auswirken, denn neben der Exportabhängigkeit und der Verschuldung des Landes haben die Bürgschaften zur Absicherung des Euro katastrophale Folgen.

Wie Sie Ihre Ersparnisse jetzt in Sicherheit bringen

Während schwere Krisen in der Vergangenheit zum Teil durch eine intakte Gesellschaft aufgefangen wurden, machen heute Dekadenz, Egoismus und zerstörte Familienstrukturen das Problem noch schlimmer. Aber auch eine fatale demographische Entwicklung und die Masseneinwanderung werden unser Land in seinen Grundfesten erschüttern. Vor diesem Hintergrund zeigt Ihnen Günter Hannich, wie Sie sich finanziell und materiell auf den Megacrash vorbereiten sollten.

  • Der Megacrash kommt: Warum uns der größte wirtschaftliche Zusammenbruch aller Zeiten bevorsteht.
  • Warum es Deutschland viel härter treffen wird als andere Länder.
  • Wie die große Enteignung der Deutschen abläuft und wie Sie Ihr Geld schützen können.
  • Warum die vermeintlich reichen Bürger Deutschlands in einem Vermögensvergleich der Europäischen Zentralbank weit hinter den Griechen und Italienern zu finden sind.
  • Wie die Euro-Rettung Deutschland in den Abgrund stürzen wird.
  • Wie der gesellschaftliche Verfall voranschreitet, und welches die Symptome einer untergehenden Gesellschaft sind.
  • Warum China der große Crash-Gewinner sein wird.
  • Was Sie ganz konkret tun können, um nicht zu den Crash-Verlierern zu gehören.
Advertisements

Kategorien:Politik

Tagged as: , ,

30 replies »

  1. Ich seh`s vor meiner Haustür. Wo früher fast nur Männer zu sehen waren, mehren sich die weiblichen „Gäste“ und deren Kinder. Auch zu beobachten ist, dass sich „Gruppenbildungen“ herauskristallisieren. Das Straßenbild in unserer einst beschaulichen Gemeinde verändert sich schleichend, aber zusehends.

    Gefällt mir

    • Morgens, wenn halb Deutschland ja bei der Arbeit ist,
      ist es besonders anschaulich zu sehen, dann kommt
      die Parallelgesellschaft aus den Verstecken…

      Gefällt mir

  2. Alle die damit einverstanden sind sollten das Gesindel in ihrem eigenen Haus beherbergen und versorgen müssen. Volldeppen und Volksverräter in allen Parteien. Man fasst es nicht mehr wie das deutsche Volk ausgeplündert wird.

    Gefällt mir

  3. Hier wird sich erst was ändern, wenn die derzeitigen Politiker aus dem Bundestag, sowie aus den Landtagen, nebst Richtern und Staatsanwälten auf dem GULAG landen!

    Gefällt mir

  4. Korrekt heisst das Sekundärmigration! Die muss nach den Worten von Frau Dr. Merkel gestärkt werden. leider ist das mit dem Stärken ihr unvorsichtig zwischen den Stimmbändern herausgerutscht. Etwas zu früh, wie ich mutmaße.
    das wird noch spannend und spanend.
    Vielleicht wird gerade die Tertiärmigration im Denktank vorbereitet.

    Gefällt mir

    • Um bei den Think Tanks jemanden zu finden,der
      überhaupt mal einen gescheiten Gedanken noch
      hervor zu bringen überhaupt in der Lage ist, wäre
      zuvor ausführliches Waterboarding notwendig…
      Überhaupt Think Tank = ein gepanzertes Etwas,
      das Gedankengänge „verschießt“…noch blöder
      sind nur die Menschen, die diese Tanks ja nicht
      mal manövrierunfähig machen, weil sie zu blöd
      geworden sind, die Kriegswaffe als solche auch
      zu erkennen. Meinungskrieger bekämpft man ja
      mit den herkömmlichen Methoden, stellen, dann
      umhauen, den Tank selbst völlig ausräuchern…

      Gefällt mir

  5. Nein, Familiennachzug nennt man Kettenmigration – man könnte auch sagen Langzeiteroberung.
    Beim Merkel-Seehofer-„Streit“ ging es um das verharmlosende Wort Sekundärmigration, also diejenigen die bereits in anderen Ländern abgelehnt wurden.

    Gefällt mir

    • Tja, was soll man noch schreiben, wenn man überall nur noch zensiert wird. Die wahren Informationen muss man sich halt selber suchen. Aber wir haben ja in der BRid absolute Meinungsfreiheit und den freiesten „Rechtstaat“ (BRid = Firmenholding) aller Zeiten. (Ironie aus)

      Gefällt mir

      • Wenn 100.000 gleichzeitig sauer werden, und jeder sich
        mindestens eine Handvoll Systemlinge vorknöpfte, wann
        will die Handvoll überlebender Systemlinge damit fertig

        Gefällt mir

  6. Eine Place de la Concorde wird uns von dem Gesindel, das unser Mißgeschick freudig betreibt, ein für allemal erlösen.
    Wie sehr das deutsche Volk durch die Maßnahmen der Besatzung erniedrigt wurde ist daran zu erkennen, daß die rote Bande an der Macht ihre dreckige Visage zeigen kann, ohne irgendwelche Angst haben zu müssen.

    Gefällt mir

  7. Das war ja auch der Trick dieser Musels – man schickt die Kleinen zu Hunderttausenden los, damit die Großen kommen dürfen, weil Links-Grüne Faschisten in den Herkunftsländern dort solche Empfehlungen verbreiten ließen. Und nun?
    Links-Grüne Faschisten sind in dem Glauben, für diese „gute“ Tat bekommen sie ihre Neuwähler.
    Einfach faules Gesinde.

    Gefällt mir

  8. Zitat aus: „Die gesamte und aktuelle Rechtslage“ zusammengefaßt von der VV.

    „Die Europäische Union wurde von den Eliten installiert, welche die NWO „neue Weltordnung“ erreichen möchten. Sie hat keinerlei rechtliche Grundlage, weder nach staatsrechtlichen Prinzipien, schon gar nicht nach Völkerrecht. Die EU untersteht direkt der NATO und die NATO untersteht der UNO. Die UNO ist schon immer Idee und Eigentum der Banken¬ und Wirtschaftseliten. In der EU wirken keine gewählten Personen, sondern nur Lobbyisten der Banken und Wirtschaftskonzerne. Sie ist eine nicht legitime Vereinigung von Firmenstaaten, die sich als völkerrechtliche Staatswesen ausgeben. Die Völker werden seit 1945 belogen.“

    “ Am 17. Juli 1990 wurde das Besatzungsorgan Bundesrepublik in Deutschland vom 23. Mai 1949, durch Streichung seines räumlichen Geltungsbereiches, Artikel 23 seiner Besatzungsordnung „Grundgesetz von 1949″, ersatzlos aufgehoben. Mit dem Eintritt der Tageswende vom 17. Juli 1990 zum 18. Juli 1990, 0.01 Uhr, ist damit das Besatzungsorgan Bundesrepublik in Deutschland mitsamt seinem Grundgesetz, wie alle sonstigen Militärbefehle, z.B. alle Bundesländer des Besatzungsorgans Bundesrepublik in Deutschland, de jure erloschen. Juristisch wirksam wurde diese Streichung am 29. Juli 1990 ¬ siehe: BGBL II, Seite 885/890, vom 23. September 1990, rechtswirksam zum 29. September 1990.“

    Daher ist das Wählen von BRD-Parteien so sinnlos, wie das warten auf Godot. Es wird niemand kommen, der Alles zum Besseren wenden würde. Plan der Firma „UNO“ aus dem Jahr 2000/2001: UNO-Abteilung für Bevölkerungsfragen:
    „Ohne Einwanderung wird die Bevölkerung in fast allen europäischen Ländern schrumpfen. Deutschland bräuchte jährlich 6000 Zuwanderer pro 1 Million Einwohner um den Anteil von Personen im arbeitsfähigen Alter an der Bevölkerung zu halten.“
    Die „erpressbaren“ Altparteien setzen diese Vorgabe der Uno um, damit deren Machenschaften der letzten Jahrzente nicht so schnell auffliegen.

    – Menschen, die behaupten, Deutschland sei noch von den Alliierten besetzt, verwirren die Allgemeinheit nur durch Unwissen. Deutschland wird nur von der BRiD-Verwaltung besetzt und von ihr auch in „Geiselhaft“ genommen. Dies lässt sich mit Artikel 146 GG schnell beseitigen.
    – Menschen, die behaupten, Deutschland benötige einen Friedensvertrag, verwirren die Allgemeinheit nur durch Unwissen. Durch Abschluss eines Friedensvertrages, würde Deutschland im Endeffekt sämtliche Schuld im Nachhinein anerkennen, die durch Andere zum 1. + 2. WK führten und dessen alleinige Schuld Deutschland bis zum heutigen Tag angelaßtet wird.
    – Menschen, die behaupten, die Haager Landkriegsordnung würde noch gelten, verwirren die Allgemeinheit nur durch Unwissen. Die Haager Landkriegsordnung ist ein völkerrechtlicher Vertrag, der in den hiesigen Firmen-Staaten keine Anwendung finden kann, weil diese nur im niedrigen See- und Handelsrecht fungieren und handeln können. Wenn die Haager Landkriegsordnung 1945 Gültigkeit gehabt hätte und angewendet worden wäre, wären die internierten deutschen Soldaten in den Rheinwiesenlagern nicht so schlecht behandelt werden können und bis zum individuellen Tod vernachlässigt werden können.

    Gefällt 1 Person

    • Sehr richtig in wenigen Worten zusammengefasst. Es ist übrigens Donald Trump, der mit seiner „America First“ Politik noch eine Veränderung bringen könnte. Der NATO Austritt ist angedacht, die mangelnde Zahlungsbereitschaft nicht nur Deutschlands liefert ihm die nötigen Argumente. Auch ein Austritt aus der UNO wurde schon angedacht und das ist kein Gerücht. Wer Donald Trump heute immer noch nicht versteht, hat auch nie verstanden, warum der „deep state“, die globale Schattenregierung, ihn seit Amtsantritt massivst bekämpft

      Gefällt mir

      • Nicht zu vergessen ist der angedachte Truppenabzug!
        Sollten die USA den Truppenabzug vollziehen dürfte eine der schrecklichsten Diktaturen auf deutschen Boden folgen.
        Seit die Sozialisten 1918 gegen den deutschen Kaiser putschten wurde auf deutschen Boden keine vernünftige Politik mehr gestaltet.

        Gefällt mir

      • Das stimmt nicht. Laut Meldungen der epochtimes (beheimatet in den USA) bekräftigt Trump immer wieder die Wichtigkeit des Natobüdnisses. Die einzigen die sich für eine Natoauflösung ein Bein ausreißen würden, sind Russland, China und der Orient. Also wie gehabt, daran hat sich nichts geändert. Aber der Tag wird kommen an dem sehr offenbar wird, dass die Linke EU-Führung in Brüssel und ihre Satelitenregierungen in der EU, genau DAS anstreben.

        Gefällt mir

        • Tja, da liegt die epochtimes falsch. Die US-Administration bereitet den Ausstieg aus der Nato vor, sofern die europäischen Verbündeten nicht endlich ihren Zahlungsverpflichtungen nachkommen wollen. Die angekündigte Steigerung auf 1, 5 Prozent bis 2025 reicht den Amerikanern nicht. Waren schon vor Jahren mindestens 2 Prozent bis 2022 versprochen. Auch andere EU Staaten zahlen viel zuwenig wie einst vereinbart. Die Trump Administration spricht sogar davon Ramstein aufzulösen, denn der Standort verschlingt Milliarden Dollar. Im Gegensatz zum maroden Militärequipment der Europäer sind die Amerikaner mit ihren einsatzbereiten Waffen aber auf der Höhe der Zeit. Ein Abzug aus Ramstein mag sich aus deutscher Sicht zunächst positiv anhören, wäre aber katastrophal für ein wehrunfähiges Land wie Deutschland mit seiner desolaten Bundeswehrtruppe. Die deutsche Regierung verlässt sich seit der Merkel-Kanzlerschaft in der Verteidigung ausschließlich auf die Amerikaner, daher wurde auch die Wehrpflicht 2011 eingestellt um Kosten zu sparen. Ein Trugschluss, bzw. ein Schuss der jetzt nach hinten losgehen könnte. Übrigens : im vergangenen November haben die EU-Staaten die Gründung eines rein europäischen Verteidigungsbündnisses (PESCO) beschlossen. Ein weiterer Grund für Amerika das Nato Bündnis aufzulösen, sehen sie darin einen Affront zur Nato Doktrin

          P. S. Mona Lisa: „Laut Meldungen der epochtimes (beheimatet in den USA)“ – Auch SKB News ist in den Staaten „beheimatet“

          Gefällt mir

        • Jo, mag sein, aber der SKB hat mir auch vor einer Woche erzählt, dass Merkel laut interner Quellen heut‘ Geschichte wäre.

          Was Trump betrifft : Der weiß so gut wie wir, was sein Natoaustritt für EUropa bedeuten würde. Wenn er das macht, dann ist er mit von der Partie der Globalisten.

          Gefällt mir

    • Nette Zusammenfassung , nur viel zu lang, als das
      das die zahllosen Absolventen der „SOS“ kapieren
      könnten. SOS= Sonder Ober Schule = Realschule
      und weniger…hat ja auch nichts mit dem Thema zu
      tun, wie Ihre Aufzählung im Übrigen auch.

      Seit 29.09.1990 finden in Deutschland zwar regelmäßig
      Wahlen statt, aber ja nur die zum erweiterten Vorstand
      der BRD“GmbH“ .Dabei wird nur der Anschein gewahrt,
      es handele sich um Parlamentswahlen. Seit 1990 ist der
      Souverän im Land jedoch de jure komplett entmachtet.
      Der Verwaltungsrat der Länder, genannt Bundesrat, ist
      linkslastig dominiert, weil in den Ländern zu viel Sozen,
      Grüne und Linke gewählt wurden. Also müsste man ja
      sich die Wähler dieser Parteien greifen und ordentlich
      durchprügeln, so lange, bis sie es mal begriffen haben.

      Komisch müsste dem Bürger es vorkommen, das genauso
      derselbe Bundesrat zunehmend für die Länder extra teure
      Angelegenheiten durchwinkt. „Familiennachzug“ ist reine
      Ländersache, jedenfalls von der Kosten Seite her….

      Wer beschließt 2.000.000 € Kosten pro Monat mehr sind
      ok, der muss schon ziemlich durch den Wind sein, oder ?
      Zumal die Kommunen das Geld oft genug nicht aufbringen
      können, für Nichtsnutze ja nicht mal Wohnraum vorhanden
      ist…
      Ach vincent…Soldaten, denen die Brote mit Zyanid haltiger
      Marmelade und anderen Mittelchen nicht bekommen sind,
      gab es. Das ist aber nicht „schlecht behandeln“, es ist ein
      Mord, der nur deswegen nicht verfolgt wird, weil der Täter
      einen ganzen Sauhaufen gleichartig Bewaffneter ja hinter
      sich weis, während die deutsche Staatsanwaltschaft nicht
      besetzt, der Stellern Bewerber noch selbst inhaftiert war…
      Ob indes jeder Gehängte ein Plünderer war, oder ja doch
      nur jemand, der zuviel wusste, und deswegen gestorben
      werden musste, das hat bis heute nicht ja mal im Ansatz
      die deutsche historische Gesellschaft o.v.a.m. erforscht.

      Gefällt mir

      • Seit die Sozialisten 1918 gegen den deutschen Kaiser putschten wurde auf deutschen Boden keine vernünftige Politik mehr gestaltet.
        ——-

        Es muss heißen: Seit die Globalisten (Kommunisten, Sozialisten und ihre superreichen Hintermänner) gegen den Deutschen Kaiser putschten……

        Man kann es nicht oft genug wiederholen:

        „Kommunismus ist nicht eine Schöpfung der Massen, um das Banken Establishment zu stürzen, es ist eine Schöpfung des Banken Establishment , um die Massen zu versklaven!“

        “Wir muessen Russland in eine Wueste verwandeln, besiedelt mit weissen Negern [*die Russlandsdeutschen von 1917 bis 1980] welche wir so terrorisieren werden, wie noch niemals ein Oestlicher Despot getraeumt hat.“ Bolschewik L. Trotzky, Massenmörder

        Kleine Anmerkung: Karl Marx war ein Erfüllungsgehilfe von Rothschild, ein Vetter vierten Grades. Für seine talmudisch kommunistische Schrift ‚Das Kapital‘, wurde er von Rothschild ‚fürstlich‘ belohnt.

        “This world is now, at least for the most part, at the disposal of Marx on the one hand, and of Rothschild on the other. This may seem strange. What can there be in common between socialism and a leading bank? The point is that authoritarian socialism, Marxist communism, demands a strong centralisation of the state. And where there is centralization of the state, there must necessarily be a central bank, and where such a bank exists, the parasitic Jewish nation, speculating with the Labour of the people, will be found. “
        –Mikhail Bakunin, Profession de foi d’un démocrate socialiste russe précédé d’une étude sur les juifs allemands

        Gefällt mir

        • Anstatt ewig mit den Scheiß Juden zu nerven, warum
          schreibt man dann nicht: Der heimische Sparstrumpf
          wurde nun vom Bankzwang nach und nach abgelöst.
          Wes Geistes Kind die Banken sind, erkennt man nun
          auch daran, dass es ja erst eines Gesetzes bedurfte,
          um uninteressante Kundschaft ( praktisch Mittellose )
          zu einem Kontoanspruch zu verhelfen. Wären je die
          Menschen schlau, würden sie davon kein Gebrauch
          machen, sondern ein Anderkonto Modell benutzen…

          Gefällt mir

        • Da haben Sie,dietrichvonbern, natürlich Recht. Nur das Pauschalisieren bezüglich der Juden, davon distanzierte ich mich. Es gibt genug Gauner die unterschiedlichen Religionen zugehören und doch zusammenspielen.

          Gefällt mir

    • @ Vincent

      Art. 23 GG und das Gerücht über die Auflösung der BRD

      Eine immer wiederkehrende Behauptung ist die Auflösung der BRD durch Aufhebung des Art. 23 (1990 im Zuge der Wiedervereinigung) und damit wieder die Gültigkeit der deutschen Reichsverfassung in der 1937 gültigen Version.
      Das deutsche Reich hat mit der Kapitulation des Militärs 1945 nicht aufgehört zu existieren, wie auch das BVerfG in mehreren Urteilen bestätigt. Aber das Deutsche Reich ist mangels ausführender Organe (3 Gewalten, Legislative, Judikative und Exekutive) nicht handlungsfähig. Daran hat sich nichts geändert, auch wenn sich ein paar Spinner selbst zur Deutschen Reichsregierung ausgerufen haben und sehr viel blühenden Unsinn in die Welt setzen.
      Urfassung Art. 23 und Art. 146 GG

      A r t i k e l 23
      Dieses Grundgesetz gilt zunächst im Gebiete der Länder Baden, Bayern, Bremen, Groß-Berlin, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein, Württemberg-Baden und Württemberg-Hohenzollern. In anderen Teilen Deutschlands ist es nach deren Beitritt in Kraft zu setzen.

      A r t i k e l 146
      Dieses Grundgesetz verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.

      Artikel 23 definiert keineswegs, dass mit seinem Erlöschen auch das GG und die BRD aufhören, zu existieren, sondern beschränkt lediglich das GG vorübergehend und solange auf die von den westlichen Alliierten besetzten Zonen, bis das GG auch für die sowjetisch besetzte Zone durchsetzbar war.
      Da es theoretisch möglich gewesen wäre, dass nicht alle Länder der sowjetisch besetzten Zone auf einmal mit der BRD wiedervereinigt würden, ist der Artikel so abgefasst, dass das GG auch bei dem Beitritt nur eines Landes aus dem Osten dann für diesen Landesteil Gültigkeit haben müsste.
      Artikel 146 schreibt auch nicht fest, dass mit der Wiedervereinigung eine neue Verfassung erstellt werden müsse, sondern lediglich, dass das deutsche Volk dann frei über eine Verfassung entscheiden solle. Das bedeutet, die Deutschen könnten auch entscheiden, dass das Grundgesetz nun den Status als Provisorium verliert und eine echte Verfassung wird, wenn das deutsche Volk das so will. Aber das muss das Volk entscheiden und nicht die Politiker.
      Artikel 146 definiert aber ganz eindeutig, dass das GG seine Gültigkeit behält, bis vom gesamten Volk über eine Verfassung abgestimmt wurde. Das ist auch der Grund, warum Art. 146 nicht gestrichen wurde, weil dann eingetreten wäre, was angeblich die Löschung von Art. 23 bewirkt haben soll.

      Zur Rechtslage in der BRD

      Zur Rechtslage in der BRD: Eine Zusammenfassung zu Recht, Macht und Gewalt
      Weil viele, die sich im Netz tummeln, es anscheinend immer noch nicht kapiert haben, hier noch einmal eine kurze Zusammenfassung zur Rechtslage in der BRD:

      Es gibt keine Rechtslage in der BRD!

      Erläuterungen:
      Es ist völlig irrelevant, ob die Besatzer dieses oder jenes alte Reichsgesetz vergessen haben, was das internationale Recht und die UNO sagen, was in der Genfer Konvention steht oder in der Haager Landkriegsordnung, ob „eigentlich” nur Seerecht gilt oder die BRD „in Wirklichkeit” gar keine hoheitlichen Befugnisse hat.

      Solche Regelungen sind nur und genau nur dann sinnvoll zu zitieren, wenn davon ausgegangen werden kann, dass sich alle Vertragspartner an sie halten.

      Man kann aber nur davon ausgehen, dass sich die Vertragspartner an den Vertrag halten, wenn es eine Macht gibt, die sie dazu zwingt.

      Gefällt mir

  9. @ Redaktion
    Solange das Verteidigungsministerium Millionen für die
    „Restaurierung“ der Gorch Fock erübrigen kann, die ja
    jeder normal denkende Mensch verschrottet hätte, kann
    es um die Einsatzbereitschaft nicht so schlecht stehen…
    schlecht aufgestellt ist Deutschland da, wo halb Europa
    am Einsatzmittel mit geschraubt hat. Das würde sich ja
    auch bei einem europäischen Verteidigungsbündnis nie
    ändern…Und das alles, weil man europäischen Ängsten
    vor einem erneuten „Waffen entwickelnden Alleingang“
    der Deutschen damit begegnen wollte..
    Man muss schon sehr technikhörig sein, um Cyberkrieg
    so als Zukunftstechnologie zu sehen, denn die meisten
    Konflikte werden weltweit herkömmlich gelöst, anlegen,
    abdrücken, fertig. Was bringt dem Soldaten moderneres
    Gerät, wenn die Elektronik spinnt oder mit Störsendern
    außer Gefecht gesetzt wird? Gar nix !
    Die Bundeswehr ist mittlerweile mit einem „Muslimanteil“
    von über 20 % nicht mehr international vertrauenswürdig,
    und auf Muslime kann man sich im Verteidigungsfall nun
    ohnehin nicht verlassen…erst recht dann nicht, wenn die
    Mission sich gegen ein islamisches Land richten würde.

    Die deutschen Rüstungshersteller verfügen über ein sehr
    breites Netz von Auslandsniederlassungen, wo sie nicht
    der internationalen Kontrolle unterliegen. Was dort alles
    in der Entwicklung ist, werden die ja auch gerade an die
    große Glocke hängen…Und den Schrott, der ja einst von
    Nato-Partnern gekauft wurde,hat die Politik angeschleppt…

    Gefällt mir

    • Politisch wird die Bundeswehr bewusst kaputt gemacht. Technologisch haben sie den Anschluss zwar gewollt, wurde ihnen aus Kostengründen und wegen amerikanischer und politischem Dauerkrach und Einwände erschwert. Ich sehe besonders den Punkt Drohnen-Technik. Wenn Deutschland in der 1.Liga mitspielen will, muss auch Geld investiert werden und die Frau v.d. L ist dafür die größte Fehlbesetzung. (Kita-Verstand)
      Deutschland(und auch die Nato) könnte mit Hilfe der militärischen Drohnen-Technik vieles ausgleichen und sogar Waffengattungen minimieren. (Wozu braucht man heute noch Artillerie oder Panzerdivisionen in Größenordnungen) Da sind die Israelis viel weiter – weil die von den Amis technologisch unterstützt werden und auch selber waffenfähige Drohen bauen dürfen.
      Deutschland hat keine Erlaubnis zum Einsatz für waffenfähige Drohnen, dürfen aber von den Israelis Drohnen kaufen ohne Waffenmodul, zumal politisch auch abgelehnt.

      Doch wir sollten die Augen nicht verschließen: Es ist wie zwischen alten Telefon und modernen Internet – auch die Armeen werden komplett technologisch umdenken und die Amerikaner brauchen keinen Fragen. Hier ist Deutschland völlig von der Zukunft abgeschnitten – doch da geht der Weg hin – sogar die Russen arbeiten an Technologien moderner Militärdoktrin im Einsatz von Elektronik statt kämpfende Bataillone und Divisionen im Schützengraben – die Zeiten sind vorbei. Deutschland darf nur Aufklärungsmissionen führen aber politisch keine Vor-Ort-Einsätze durchführen.

      Man schaue sich nur die Milliarden-Versenkung in den Euro-Fighter an – Flugzeuge, die bei Regenwetter unter das Dach müssen und im Irak-Krieg schon beim kleinsten Sandsturm abgestürzt wären. Alles auch eine Kostenfrage – dafür haben die Amerikaner 10 Billionen Dollar Schulden in allen Kontinenten. Doch Deutschland hat die Technologie in vielen Bereichen entwickelt und exportiert U-Bote,Panzer ua., die nun die Israelis, Araber, Franzosen und Amerikaner in ihren Waffensystemen verwenden. (Patente der Optik, Funkaufklärung, Ortung und Hydraulik kommen noch hinzu).

      Es kann auf Dauer also nicht funktionieren, wenn ich moderne Waffen dem potentiellen Feind verkaufe und ich trete nur mit einem Küchenmesser mit Blumenmuster an, weil eine Durchgeknallte es nicht rafft…

      Gefällt mir

    • dass der Islam mit 1/5 zur Bundeswehr gehört wusste ich bislang nicht. Wo ist diese Information genauer nachlesbar?

      Ich hätte die Gorch Fock nicht verschrottet. Aber ich bin auch nicht normaldenkend. Allerdings stimmt es mich nachdenklich , dass eine Soldatin auf dem Schulschiff gestorben ist nachdem sie von einem Mast runtergefallen war. Soll mit dem Segler schon mal für eine Marine nach Erdöl und Atomkraft vorgebeugt werden? Aber auch auf diesem Schiff befindet sich sicherlich ein „Hilfsmotor“ und der Strom zum Haarfönen kommt auch aus einer Bordsteckdose. Frisch gewaschene Haare trockne ich nicht gerne im salzigen Seewind.
      Was den Energieverbrauch von Kriegschiffen betrifft wird uns bestimmt ganz schwummrig und deshalb wird er uns auch vorenthalten. Nur der Diesel für unsere Privatautos soll Scham erzeugen.

      Gefällt mir

      • 2016 waren es laut FAZ 26 % mit MIHIGRU im einfachen Dienst.
        Die Heeresleitung wollte diesen Anteil sogar noch erhöhen, hatte
        dafür extra ein Anwerbeprogramm aufgelegt. Was daraus danach
        geworden ist, diese Meldung passte nicht in eine Zeit, in der nicht
        mal über Flüchtlingskriminalität zutreffend berichtet wurde…
        Das Schulschiff Gorch Fock ist einfach ein inzwischen überflüssig
        gewordener Traditionssegler. Es hält sich hartnäckig das Gerücht,
        Ausbildung auf dem Segelschiff würde Offiziersanwärter*innen auf
        spätere Einsätze vorbereiten. Allerdings müssten die dann ja auch
        ne Zusatzausbildung als Telekom-Techniker machen, da nun statt
        Segeln eher Kommunikationsantennen die aktiven Schiffe zieren…
        Man merkt, dass die Mentalität des Zeit Totschlagens ja Triebfeder
        dieser absurden Traditionspflege war…

        Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.