Politik

Streit Bildzeitung-Matthäus-Putin- BILD – „die Hämorroide der Verkommenen Informationskultur“

Matthias schüttelt Putins Hand

Fussball Weltmeister Lothar Matthäus kontert gegen peinlichen Bild-Artikel und lässt Ex-Bild-Chefredakteur Kai Diekmann blass aussehen. Diekmann ist ein schlechter Verlierer, war also die optimale Besetzung auf dem Chefposten für ein schlechtes Blatt, so wie die Bildzeitung

Was war geschehen:

Das niveaulose Putin-Bashing der transatlantischen Qualitätsmedien lässt natürlich unsere russischen Freunde nicht kalt. Für Sputniknews ein willkommendes Fressen und schreibt: „Bild“ geht in eine neue Runde. Nachdem der Ex-Nationalspieler auf Twitter einen Angriff des Blattes konterte, weil er sich mit Russlands Präsident Putin hatte ablichten lassen, droht Matthäus nun eine Geldstrafe. Doch Fans unterstützen den Ex-Fußballer und rufen zu einer Spendensammlung auf.

Da ist wohl jemand ein schlechter Verlierer: Der ehemalige „Bild“-Chefredakteur Kai Diekmann hat sich in den Streit zwischen Lothar Matthäus und der „Bild“ eingeschaltet. Der Hintergrund: Dem Blatt gefiel es offenbar gar nicht, dass sich Lothar Matthäus am Rande der Fußball-WM 2018 mit Russlands Präsident Wladimir Putin ablichten ließ. Matthäus solle keine „blutigen Hände schütteln“, so die Überschrift des Artikels.

Daraufhin hatte Matthäus auf Twitter wortlos ein Foto geteilt, das wiederum Ex-„Bild“-Chef Kai Diekmann und den stellvertretenden „Bild“-Chefredakteur Nikolaus Blome zusammen mit Wladimir Putin zeigt – ebenfalls händeschüttelnd. Dieser Konter erhielt im Netz überwältigende Zustimmung. Doch jetzt poltert Diekmann auf Twitter zurück, von einer Geldstrafe ist sogar die Rede:

20180710_184454

Ex-Bild Chef Diekmann und der stellv. Bild-Chefredakteur Nikolas Blome schütteln unterwürfig Putins „blutige Hände“

20180710_183805

Bild“-Kolumnist und Ex-Nationalspieler Matthäus solle für das Diekmann-Putin-Foto eine Strafe zahlen, da er keine Rechte an dem Schnappschuss habe. Das kommt bei der Twitter-Gemeinde gar nicht gut an. Diekmann erhält nun massig Gegenwind: „Kai, hol doch mal kurz Luft“, notiert ein User. Ein anderer User schreibt: „Ach Kai, hättest Du jetzt geschwiegen.“ Auch wird Matthäus immer wieder finanzielle Unterstützung angekündigt.

20180710_183939

20180710_184051

Doch nun geht Diekmann unter die Gürtellinie: Auf den Spendenaufruf antwortet er zunächst mit: „Wie, der ist also nicht selbst dran??? Das wäre unfair von euch!“ Und als ein Twitter-User darauf aufmerksam macht, dass Matthäus die mögliche Geldstrafe sicher locker aus eigener Tasche bezahlen könne, legt Diekmann weiter nach: „Der ist nach dieser Aktion gar nicht pleite????“

20180710_184208

Doch nun geht Diekmann unter die Gürtellinie: Auf den Spendenaufruf antwortet er zunächst mit: „Wie, der ist also nicht selbst dran??? Das wäre unfair von euch!“ Und als ein Twitter-User darauf aufmerksam macht, dass Matthäus die mögliche Geldstrafe sicher locker aus eigener Tasche bezahlen könne, legt Diekmann weiter nach: „Der ist nach dieser Aktion gar nicht pleite????“

Die Bild-Zeitung, ohne sie wäre Deutschland ganz sicher ein Stück weit ärmer. Die SKB Redaktion erfreut sich gemeinsam mit den Kollegen von Sputniknews, an diesem „Sommerartikel“

Advertisements

Kategorien:Politik

Tagged as: , , ,

10 replies »

  1. Der Krieg der Hintergrundmächte ist entschieden. Und BILD und Herr Diekmann gehören zu den Verlierern. Deswegen der Neid,weil Loddar einem Sieger (Putin) die Hand schüttelt :-)

    Gefällt mir

  2. Wenn Springer, Bertelsmann und die ÖR ihre Hauptfunktion der Manipulierung der öffentlichen Meinung nicht mehr erfüllen können, haben wir die geistigen Kampf gegen die Desinformation gewonnen. Die Menschen werden sich ihres eigenen Denkens immer mehr bewußt, sie brauchen kein betreutes Denken von den Mockingbirdmedien. Ein neues Zeitalter der Pluralität und der echten Demokratie steht uns bevor, wenn wir uns nicht mehr vorschreiben lassen, wie wir zu denken, was wir zu sagen, zu fühlen und zu handeln haben.

    Gefällt mir

  3. Mit Verlaub: So einen guten Konter, so eine Schlagfertigkeit hätte ich Lothar Matthäus gar nicht zugetraut. :-)
    Respekt! Ich habe ihn da wohl unterschätzt.

    Zu Kai Dickmann: Jede(r) blamiert sich selbst so gut er/sie kann, gell?

    Gefällt mir

  4. Lothar Matthäus mit einer weltmeisterlichen Aktion. Die Springerdeppen Blome und Dieckmann stehen als die letzten Dorfdeppen da. Sie haben sich von einem Fußballer (das sind die die zumeist zu viele Bälle an den Kopf bekommen haben) im Internet vorführen lassen und reagieren wie kleine Kinder a la „ich geh zu meiner Mami petzen“. :)

    Herzlichen Dank @Lothar Matthäus, alles richtig gemacht und diesen Dorfdeppen Blome und Dieckmann das ungewaschene Maul gestopft. Sollten die Springerdeppen so kleinkariert sein und Geld fürs Bild einstellen verlangen, dann zahle ich auch meinen Anteil für den Lothar. Das ist Ehrensache.

    An sich müsste man dem Lothar allein für diese Aktion einen Taler schenken. Er hat dafür gesorgt mit einem Zwitscherposting (oder wo immer das auch veröffentlicht wurde), dass sich die Springerdeppen die Maske selbst runter reißen. Bravo @Lothar Matthäus! Genau so geht man mit Springerdeppen um.

    Gefällt mir

  5. Na, ja, da ich bekanntermaßen Herrn Putin mit kritischen Augen sehe, stimme ich dem durchaus zu, dass an Putins Händen Blut klebt.
    Mit Kritikern und national gesinnten Russen geht Herr Putin nun nicht gerade zimperlich im.
    Solange man allerdings zur Phalanx der Ja-Sager und Kopfnicker gehört ist alles im Lot.

    Wenn Putin zulässt, dass am Tag des sog. ‚Fastenbrechens‘ in der Moskauer Innenstadt bis zu 800.000 Muselsmanen zum Kampfbeten antreten dürfen und Opfertiere auf offener Straße ‚halal‘ geschächtet werden und elendig verrecken, dann ist das kein Kavaliersdelikt, sondern wird von Putin und seiner Chabad Gang offiziell gefördert.

    Und wenn Putin zur Eroffnung der Moskauer Großmoschee (die größte in Europa für 10.000 Muselmanen ausgelegt) davon faselt, ‚der Islam sein eine der traditionellen, ‚russischen‘ Religionen‘, dann sagt er das bewusst wahrheitswidrig. Zar Peter und Zarin Katharina würden im Grab rotieren, wenn sie den Sprüche-Klopfer hören könnten.

    O-Ton Putin:…“Ich bin sicher, die Moschee wird ein wichtiges, geistiges Zentrum für Muslime von Moskau und damit von ganz Russland. eine Quelle der Bildung, der Verbreitung von humanistischen Ideen, die die wahren Werte des Islams sind.
    Sie wird das Wissen und die Spiritualität tragen, sie wird helfen die Bemühungen der Muslime zu Menschen anderer Glaubensrichtungen zu vereinen im Namen gemeinsamer guter Taten“..

    Bei soviel ‚Dhimmitude‘ (und Anbiederung an den Faschislam) des russischen Präsidenten, Putin, in Anwesenheit des neuen Sultan vom Bosporus, Erdowahn, und des Palästinenserführers Abbas, bleibt einem glatt die Spucke weg!

    Andererseits sollte der Ausgewogenheit und Fairness nicht unterschlagen werden, dass es gewiss auf seiten sog. ‚westlicher Politiker‘, Typen und Kriegsverbrecher gibt – wie Herrrn Dabbelju Bush jr., Herrn Obambi oder Herrn Tony Blair oder Herrn Sarkozy oder den Regierenden Hosenanzug, Aniela Kazmierczak aka Merkel – an deren Händen wesentlich mehr Blut klebt, als an denen des Herrn Putin.

    Gefällt mir

    • Noch ein Nachwort zu Loddar:

      Bravo, Loddar!

      Soviel Grips und Engagement hätte ich Dir (als ehemaliger Selbstdarsteller und Plaudertasche) gar nicht zugetraut.
      Bist in meiner Achtung gewaltig gestiegen!!!

      Gefällt mir

    • Und wie würden Sie den Baustil z.B. des Kreml begründen wollen ?
      Das ist ja wohl eindeutig muslimischer Barock, der mich da angrinst.
      Zum alsbaldigen Einebnen „schön“…
      Es geht auch nicht um Tradition, ob der Islam zu Russland gehörte,
      nie gehört hat oder zukünftig gehört, sondern welchen Einfluss die
      Minderheit hat oder sich quasi einfach herausnimmt.

      Gefällt mir

  6. Fällt unter Zitatrecht, was Matthäus da gemacht hat. Bildrechte müssen dafür nicht eingeholt werden.Das kann ein Ex-Bildchef natürlich nicht wissen.

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.