Politik

In Schweden tut sich was: Neue patriotische Partei „Alternative für Schweden“

madeleine-silvia-estelle-victoria-ch

Gustav Kasselstrand, der ehemalige Vorsitzende der Schwedischen Demokratischen Jugendorganisation, hat eine neue politische Partei namens „Alternative für Schweden“ (AfS) gegründet. Die Bildung der Partei geschah rechtzeitig zu den allgemeinen Wahlen in Schweden, die am 9. September stattfinden werden, berichtet Expressen.

Laut der schwedischen Nachrichtenagentur FriaTider rief Kasselstrand eine neue Bewegung für Schwedens erste „Remigrationspartei“ aus und fügte hinzu, dass sie einen „sofortigen Stopp“ von Asylbewerbern wünschen, gefolgt von einer aktiven Rückkehr von Einwanderern dorthin, wo sie herkommen.

Kasselstrand sagte, dass Einwanderer, die Verbrechen begingen, das System betrogen oder keinen Beitrag zur schwedischen Gesellschaft geleistet haben, hier „keinen Platz“ finden werden. Er wies darauf hin, dass sie „nicht integriert werden sollten – sie sollten in ihre Heimatländer zurückkehren“.

Die schwedischen Demokraten treten von der AfS zurück und lassen sich von ihrem Pressesprecher mit der so genannten Nordischen Widerstandsbewegung, einer pan-nordischen Neonazi-Bewegung, vergleichen.

swedish-national-day-2069476000

Kommen schlechte Zeiten auf Schwedens Migranten zu? Einwanderungsland Schweden schlägt patriotische Töne an. Foto: Nigerian-swedish.org

Kasselstrand über die Ziele der AfS: „Wir kümmern uns um drei Dinge, die die anderen Parteien aufgegeben haben. Wir werden alles tun, um das schwedische Establishment auf den Müllhaufen der Geschichte zu werfen. Zweitens sind wir die Abschiebungspartei, die einzige, die sich traut, dieses Thema anzusprechen, und drittens sind wir die Partei für Recht und Ordnung.“

Advertisements

Kategorien:Politik

Tagged as: , ,

10 replies »

  1. So, jetzt müssen die Schweden die AfS „nur noch“ wählen.
    Und wenn das so toll klappt wie bei uns, müssen wir unsere todo-Liste um den Punkt Schwexit erweitern.

    Gefällt mir

  2. Je geringer die Einwohnerzahl und die Zahl
    der Wahlberechtigten, desto höher ist dann
    die Wahrscheinlichkeit, dass man bei einer
    konstanten Wahlbeteiligung durch Wahlen
    eine echte Veränderung bewirken kann.
    Allerdings entfällt diese Wirkung, je mehr es
    Kandidaten /Parteien zur Auswahl gibt, und
    diese dann ungefähr gleich „beliebt“ sind.

    Gefällt mir

  3. Überall schießen die Pseudo-Alternativen fast wie Müllkommens-Center aus dem Boden.
    Aber auch dort wird, wer genau hinschaut, die Krummnase um die Ecke blinzeln sehen, wie sie sich verschmitzt die blutigen Hände reibt.

    Gefällt mir

  4. Auwei….bei den Bahnhofsklatschern und geistig abgerüsteten Umvolkern muss diese Nachricht wie eine Bombe einschlagen.
    Nun aber schnell raus aus der Muschi und mit Pappe und Slogan auf die Straße, „Für transsexuelle, offene, bunte Gesellschaft“ ???? Oh Gott, da werden bei dem Begriff „AfS“ alle Sicherungen platzen, die werden bestimmt in den Hungerstreik treten und in den Unis muss wieder gelernt werden….

    Es wird Zeit diesen Spuk des Sodom und Gomorra mit Messer und rotierenden Penis zu beenden.

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.