Politik

Diese EU macht einem Angst und Bange – „Merkel und Juncker haben fertig“

Der Präsident der Europäischen Kommission nahm an einem Abendessen auf dem NATO-Gipfel in Brüssel teil, an dem US-Präsident Donald Trump und andere führende Politiker der Welt teilnahmen. Juncker torkelte und stolperte, schwankte dermaßen, dass ihn die Präsidenten Finnlands und der Ukraine stützen mussten, sodass der 63-Jährige halbwegs aufrecht stehen konnte. Auch der niederländische Premierminister Mark Rutte nahm Juncker an die Hand.

Fotostrecke:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Bewegte Bilder zum Gipfel-Drama

Trump success NatoDas der US-Präsident die Europäische Union nicht so recht ernstnehmen kann, hat er immer wieder offen gezeigt. Wie lange aber wollen sich 500 Millionen EU-Bürger noch von Trinkern und Versagern regieren lassen?

_____
Anzeige
Der Titel „Ich war ein Anonymer Alkoholiker“ ist eigentlich ein Widerspruch. Denn die Doktrin der „AA“ ist klar umrissen: Wenn du einmal Alkoholiker warst, bleibst du es ein Leben lang. Ein einziges Glas, und bist wieder Sklave von „König Alkohol“. Kontrolliertes Trinken ist unmöglich. In seinem Erfahrungsbericht erzählt Rudolf Vismara offen über seine Alkoholprobleme und wie er zu den Anonymen Alkoholikern gestossen ist, um seine Sucht zu besiegen. Viele Episoden vermitteln uns ein Bild seiner mannigfaltigen Aktivitäten in und um diese und auch andere Selbsthilfe-Organisationen.

Doch er hat, nach fünfundzwanzig Jahren Abstinenz, den Versuch des kontrollierten Trinkens gewagt. Und hat es geschafft! Deshalb fragt er sich: „Was bin ich nun? Ein Anonymer Alkoholiker, wieder ein Alkoholiker, oder gar ein ganz ’normaler Konsument‘?“ Das Werk soll weder Ansporn noch Anleitung zum kontrollierten Trinken sein. Vielmehr ist es eine persönliche „Lebensbeichte“, spannend sowohl für Nicht-Alkoholiker als auch Abhängige und deren Angehörige. Mit seinem mutigen Werk bietet der Autor einen Einblick „hinter die Kulissen“ im Kampf gegen die Sucht. MEHR LESEN

Advertisements

Kategorien:Politik

Tagged as: , , ,

40 replies »

  1. Genauso ist es. Wie lange werden die Menschen vor solchen Subjekten sich noch ducken und den Buckel krummachen. Wenn unsere Situation nicht so tragisch wäre, würde ich mich ausschütten vor Lachen bei diesen Bildern der versammelten Knalltüten.

    Gefällt mir

  2. Ja die Zeiten ähneln sich…
    die letzten Stunden im Bunker waren schon surreal – leere Flaschen rollten den Betonboden entlang – Donner nahenden Kampfes ließ den Staub von der Decke rieseln – überall standen trunkene Offiziere und Adjutanten in irgendwelchen Ecken und Nebenräumen, lautes Gegröle und abgedroschene Lieder glucksten aus irren Kehlen, die Sekretärinnen süffelten am Sekt und naschten die letzten Reste von Adolfs Abend-Büffet. Er – der große Führer, das Wrack seiner selbst, der einzige Nüchterne, zog sich zurück…. Aus…nichts geht mehr… man rief noch über ein Telefon in der Ecke in nahe Wohnbezirke Leute an und fragte, ob die Russen schon da sind…aber es half nichts mehr…der Untergang ist da…

    Gefällt mir

      • @Turtenueggel
        Ganz genau, im Gegensatz zu „unseren“ heutigen, feigen Politmaden.
        Die würden nämlich in gleicher Situation tausend Ausreden und Entschuldigungen finden, nur um ihr nutzloses Leben zu retten. Gott und die Welt und alle Anderen wären da schuld, nur natürlich nie sie selbst.

        Gefällt mir

  3. Tja, die Regime Medien argumentieren mit gesundheitlichen Problemen. Das Büro Junckers sagt auf Anfrage „es sei unangemessen über den Gesundheitszustand Auskunft zu geben“

    Wie lange lassen sich 500 Millionen das gefallen?
    Ewig denn „Hauptsache ihr habt Spaß“ ist doch die Botschaft.

    Gefällt mir

  4. Das sind keine neuen Erkenntnisse, dass Leute in solch wichtigen Positionen sich nicht in der Gewalt haben.
    Schorsch Walker Immervoll Bush war eines der ersten Beispiele, die der Welt deutlich machten, welche Gestalten da das große Wort führten und Millionen um ihr Leben brachten. Die meisten Politiker dürften ausgemachte Nichtsnutze sein. Ungeeignet ihren Lebensunterhalt mit anständiger Arbeit zu bestreiten. Beispiele in Hülle und Fülle hocken im deutschen Parlament und kreischen tagein tagaus wenn man ihnen den Spiegel vorhält. w.z.b.w.

    Gefällt mir

  5. Das könnte einfach daran liegen, dass man vom
    Lebensalter her ohnehin abgetakelte Kreaturen
    in hohe Ämter hievt, anstatt sie im Altenheim zu
    entsorgen.
    Merkel könnte doch glatt so als Edel-Obdachlose
    durchgehen, der Hosenanzug an sich mega out,
    die Anzugfarbe passt gar nicht zu ihrer Figur und
    die Haare wirken eher ungepflegt und zerzaust…
    .

    Gefällt mir

      • Sie wollte auspacken und musste gleich wieder
        einpacken…und anstatt da einen wegzustecken,
        musste sie dann nur unangenehme Wahrheiten
        wegstecken…das kann sogar eine Merkel dann
        nüchtern nicht ertragen…

        Gefällt mir

  6. Der schwebende Engel erinnert mich an die „Performance“ zur Eröffnungsfeier des Sankt-Gotthard-Tunnels am 1. Juni 2016.

    Tagsüber, lassen sie in unschuldiges weiß gekleidete Engelchen fliegen, treffen sich die Okkultisten aber im verborgenen bei Nacht, dann feiern sie satanische Volksfeste und Messen. In Belgien / Brüssel sowieso !

    Wer’s nochmal erahnen will … unter dem Link gibts ein Video :
    https://quer-denken.tv/gotthardtunnel-eroeffnungsfeier-wer-steckt-hinter-den-satanischen-ritualen/

    Redaktion, vielleicht kann man den Link zum abschreiben ja auch einfach deaktiviert stehnlassen und muss ihn gar nicht samt Kommentar löschen ?

    Gefällt mir

  7. Vergleicht nur mal den 63 jährigen Schwerstalkoholiker Juncker mit dem very stable genius Donald Trump (72 Jahre alt).

    Trump ist ja offensichtlich kein Alkoholiker wie die EU Politiker Juncker, Merkel und Co. Das merkt man ihm deutlich an und man sieht es richtig wie frisch Trump ist mit seinen 72 Jahren. EU Politiker total fertig wegen dem vielen Alkohol, Trump steht da wie eine Eins und ist noch 10 Jahre älter als Merkel und Juncker.

    Gefällt mir

    • ist Alkoholismus ein Symptom des Sozialismus?
      Ich denke da an den Ostblock und ganz besonders an die DDR`ler die ja bei jeder Gelgenheit die Hand an der Flasche hatten.

      Gefällt mir

      • yep, so isses und es ist ja auch ganz logisch. Die „Lebensart“ hält kein Mensch auf Dauer ohne Drogen aus. Auch die Chinesen kippen sich bei jeder Gelegenheit den Reisschnaps hinter die Binde. Allerdings haben die einen veranlagten Vorteil, sie vertragen nicht viel, für sie, also ein billiges Vergnügen.

        Gefällt mir

      • Deswegen steht im NotG WEST auch etwa wörtlich:
        Es ist die notwendige Versorgung der Bevölkerung
        mit Alkohol und Zigaretten sicher zu stellen…“
        Hat also gar nicht unbedingt mit Sozialismus zu tun,
        sondern eher mit der uralten Erkenntnis: Menschen
        im Rauschzustand sind entweder friedlich besoffen,
        bekifft etc. oder aber besonders aggressiv, und nur
        viel „unkritischer“ gegenüber unsinnigen Befehlen…

        Gefällt mir

  8. Der torkelnde Präsident der torkelnden EU,
    bezeichnend für die Gesamtsituation dieses kommunistischen Zwangsgebildes.
    Raus aus diesem Verein, Merkel weg und gut is…

    Gefällt mir

  9. Vielleicht ist alles ganz anders und herr Juncker hat ein Hüftleiden, steht kurz vor einem Hüftgelenkersatz und wollte einfach keinen Gehstock benutzen. Er bedankt sich doch mit ganz lieben Küsssssschen bei den Freunden, die ihn stützen.
    Er wird halt einfach in den Raum gestellt. War ein Aufschrei zu vernehmen? Also geht er weiter, wenn auch wackelig, Stück für Stück…

    Ich mag nicht glauben, dass diese Gestalt mit dem Glas in der Hand Frau Dr.Merkel sein soll. Das ist sicher ein übler Fake.
    Sieht geradezu aus, als ob eine schwerkranke Person in der Klinik auf dem Weg ist ihre Urinprobe zum Labor zu bringen.

    Wie kann man nur politisch korrekte Politiker politisch inkorrekt blossstellen?

    Gefällt mir

    • Sie ist es. Ein Stern-Fotoreporter machte die Aufnahme in Bärlünistan.
      Es gibt noch eine 2. auf der Drehhofer wie ein Depp mit einem Glas Wasser hinter ihr hertrottet.
      Wenigstens da war er nüchtern, als sie ihn erneut einseifte.

      Gefällt mir

    • Ich dachte auch schon : … jetzt, wo die alle so schön beinander in Reih und Glied stehn ……
      Trump und Orban hätte man ja einen Tipp geben können : hebt der Engel ab, sofort die Waschräume aufsuchen wg. dringendem Bedürfniss, oder sowas in der Art.

      Gefällt mir

  10. Ich bin sehr dafür, den Abgeordneten bei sämtlichen Abstimmungen in den Parlamenten vorab Blut zu entnehmen oder sie in ein Röhrchen blasen lassen wie uns Autofahrer. Wer dann mehr als 0,5 Promille intus hat, darf nicht mehr rein ins Parlament, erst wenn er/sie nachgewiesen haben, dass sie eine MPU erfolgreich durchlaufen haben.

    Ich denke so hätten alle mehr davon. ;)

    Gefällt mir

    • Ihr Statement ist wie gewohnt ja eher Blödsinn, es
      steckt schon ein wahrer Kern darin. Wenn es auch
      nicht „erlaubt“ ist, unter Alkoholeinfluss Maschinen
      zu bedienen oder ein Fahrzeug zu lenken, dann ist
      die Frage erlaubt, warum es für das „Lenken“ eines
      Landes oder eines Unternehmens keine Regel gibt,
      bislang…

      Gefällt mir

        • Och herrjemine, ich merke noch ne ganze Menge….

          0,5 Promille-Grenze und Hausverbot im Parlament
          ist zwar wünschenswert, da zur parlamentarischen
          Immunität aber auch das Recht auf Rausch gehört,
          ist dazu erst einmal die parlamentarische Mehrheit
          nötig, um diese eine Grundgesetzergänzung jemals
          auf den Weg zu bekommen. Bei „Schluckspechten“,
          wie derzeit, eine eher utopische Vorstellung.
          Juncker ist das klassische Beispiel für einen „Anti
          -Politiker“ ein abschreckendes Beispiel. Wein oder
          Cognac, oder auch die „Edel Mädchenbrause“ aus
          der Champagne würden sich deswegen schlechter
          verkaufen, weil Juncker kein Sympathieträger wäre.
          Und ein aktiver Politiker muss nicht zur MPU, nicht
          zum Psychiater, nicht in die Irrenanstalt, usw…

          Gefällt mir

  11. WICHTIG ENTWARNUNG! Zum Glück konnte die Qualitäts-Presse bösartige Unterstellungen bzgl Jean Clown Juncker als Fake-News entlarven! Mal ehrlich Loidde: Wie unfassbar armseelig vom dummen Pöbel, Junckers schmerzhafte Rückenprobleme irrtümlicherweise als Alkoholkonsum zu missdeuten? In Wahrheit grenzt es an eine Heldentat, trotz übelster Schmerzen und tauber Beine, jeden noch mit gespielt-entspanntem Gesichtsausdruck abzuknutschen, unter dem Motto „… ich liebe doch alle, alle Menschen …“. (um solch bösartige EU-Blasphemie zukünftig abzuschalten, sollten Freie Medien wie dies hier besser bekämpft werden!)
    Wissende Menschen dagegen erkennen durch den ARD-Faktenfinder, dass alles typische Symptome einer ganz normalen Rückenkrankheit sind … unter der z.B auch schon Boris Jelzin oder Harald Juhnke litten. Im Faktenfinder konnte ein Spezialteam aus 10 Experten in einer sehr geilen 3d-Animation zeigen, dass allen von Clown Junckers Bewegungen eine ganz harmlose Erklärung zugrunde liegt, über die man sich keine Gedanken machen braucht.

    Gefällt mir

    • Was eine Verarsche !
      Mein Männe (wie immer von ntv „bestens informiert“) kam auch um die Ecke und meinte : „ja der hat doch Ischias !“
      Ich sage : „Wer schon taube Beine und Füße vom defekten Ischias hat, wird in der Regel operiert. Und wer da nicht operiert wird, frisst entweder soviel Schmerztabletten dass er keinen Babs mehr rausbringt oder aber er liegt flach im Bett. Was er aber auf keinen Fall tut, ist in der Gegend rumzuwackeln und einen Bandscheibenvorfall der besonderen Art zu riskieren“
      Ende der Diskussion !

      Gefällt mir

  12. Ein Alkoholkranker aus einem unbedeutenden Zwergenstaat steht einem politischen Gebilde von 500 Mio Menschen vor. Das kann man nicht erfinden.

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.