Deutsche Unrechtsjustiz

Deutschland – Ein Land, dass du nicht einmal auf Crystal Meth-Entzug erfinden könntest

Menschen haben vor dem Bundesinnenministerium mit einem symbolischen Sarg Jamal Nasser M., einem illegalen Migranten, der sich nach seiner Abschiebung in Kabul das Leben genommen hat, gedacht. Die Demonstration richtete sich auch gegen die Aussagen vom Bundesinnenminister Seehofer. Auf dem Sarg wurde von Gutmenschen eine Geburtstagstorte für ihn platziert.

Foto: Tagesschau

Gedachten die Menschen der vergangenen Tage Göttern, Philosophen, Erfinden und großen Denkern, so gedenkt das Proletariat heute einem gestorbenen kriminellen Schwerverbrecher. Der Illegale war rechtskräftig wegen Diebstahls, versuchter gefährlicher Körperverletzung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verurteilt worden. Zudem sei der Afghane seit 2013 mehrfach angezeigt worden, unter anderem wegen des Verdachts auf Raub, Drogen- und Körperverletzungsdelikte.

Wir halten fest:
Ein mehrfach vorbestrafter, gewaltbereiter, integrationsunwilliger Flüchtling wird abgeschoben und begeht Selbstmord. Mahnwachen werden abgehalten. Eine 14-Jährige wird brutal vergewaltigt und ermordet. Die Mahnwache von mitfühlenden, loyalen Bürgern wird von Linken torpediert und die Hinterbliebenen werden als Nazis beschimpft, obwohl sie Juden sind. Diese abenteuerliche Geschichte kannst du dir im Traum nicht ausdenken, sowas existiert ausschließlich in Deutschland.

Der Staat in der Flüchtlingskrise – Otto Depenheuer, Christoph Grabenwarter

Advertisements

36 replies »

  1. Die Geburtstagstorte birgt feine Ironie in sich: Ist das der erste Glückwunsch zur schnellen Reinkarnation? Wird da gleich einer jesuslike aus dem Sarg steigen und ne Party schmeissen?

    Mit diesem Gag haben die Protestler sich selber zum Vollhorst gemacht. Brilliantes Eigentor!

    Zum Glück wird derzeit einer aus Nordafrika wieder einge Laden. Nicht auszudenken, wenn sich der dort selber geschächtet hätte. Noch so ein Sarg und noch so eine Torte wäre zuviel des Gut(menschig)en .

    Gefällt 1 Person

    • Der abgeschobene Ex-Leibwächter von
      Osama bin Laden sitzt in Tunesien aber
      in U-Haft, wegen Terrorverdacht. Wobei
      die Todesstrafe droht…und wieder droht
      Tortenwache…man schaue sich da doch
      mal dieses so kränklich spargelige Pack
      an, was da die Protestschilder hochhält.
      Die wären früher ja nun alle im T4 gelandet,
      heute dürfen sie auf Kosten der Kommune
      den Leistungsträgern das Essen wegessen..
      Tütensuppe macht doch dumm…

      Gefällt mir

  2. Was soll man großartig von ein Land erwarten, wo:

    – weiße CIS Männer der Belästigung beschuldigt werden, während Musels einen Herrscharr Frauen anziehen?
    – Naturwissenschaften den Genderstudies Platz machen müssen?
    – wo jede Sexuelle Spielart willkommen ist, solang es aber in keine Familiengründung mündet?
    – wo die Netz DGD die Meinungsfreiheit und Zensur beschneidet aber Hauptsache die Gefühlchen von adipösen nonbinäre Feministen-Frauen werden nicht verletzt?
    – wo Unterdrückung bei gleichzeitiger Ausnutzung der Freiheit geheult werden?

    Und noch vieles mehr?

    Dieses Land rast seinen Ende zu.

    Gefällt mir

    • Musel und anziehend ? Nö. Außerdem,
      mit 50 ist der ja höchstens noch als ein
      Kartenabreißer in der Geisterbahn oder
      als biologische Vogelscheuche nutzbar.
      Und die Kategorie „Kalorien-Ansparer“
      – dick, fett, kugelrund, öltank-like, das
      war gestern – wird ja immer weiter zu
      nehmen.Bei einem Mann war es früher
      wie ein Markenzeichen, ein „natürlicher
      WEISSRÜCKEN“ hat nun auch seinen
      BAUCHANSATZ zu haben .
      Ein fettes 10 jähriges Kind ist „einfach“
      nur fett, eine fette 20 jährige nun auch.
      Früher hieß es dann bei extrem dicken
      Frauen schon mal, ab 90 Kilo droht ne
      Eintragung ins Schiffszentralregister…
      alpha, beta, gamma – „Männchen“ wer
      solchen Bezeichnungen hinterherläuft,
      muss vorher ohnehin noch schnell mal
      zum Baumarkt, Schraubendreher holen….

      Gefällt mir

  3. Ach ich denke das war noch nicht die Krönung.

    „Der SPD-Landtagsabgeordnete Sven Wolf hat Strafanzeige gegen Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) erstattet.

    Er wirft Seehofer vor, Sami A. – den früheren mutmaßlichen Bodyguard von Al-Kaida-Chef Osama Bin Laden – trotz anderslautender Gerichtsentscheidung in dessen Heimat Tunesien abgeschoben zu haben. Seehofer habe im Fall von Sami A. “im Alleingang” zeigen wollen, “was er machen kann”. Er habe “ganz bewusst das Recht brechen wollen”.

    Nun der Beste Witz hierbei. Der „Rechtsprechende“ „Richter“ des Verwaltungsgerichts fordert von Tunesien die Herausgabe des Verbrechers. Die Tunesier zeigen aber den BRD-Kriminellen bis jetzt den Stinkefinger weil die ganz glücklich sind diesen Schweinehund endlich zu haben.

    Solange der Horst sich nicht an das Asylgesetz heranwagt, bleibt er das was er ist, ein Volksverräter.

    Anmerkung, auffallend ist das die Politiker immer mehr am Sandkastensyndrom leiden. Es sind meist die jüngeren oder die welche meinen Jung zu sein. Man muss nur die heutige Jugend beobachten um zu sehen was in 30 bis 40 Jahren für eine Politik gemacht wird. Die Kriegsgefahr wird mit der nachwachsenden Generationen immer größer. Es ist die zur Leistungslosigkeit – Wohlfühl – Egomanische, will haben, du bekommst alles in den Arsch geschoben, erzogene „Kevin on Board“ Generation. Wer da noch Werte im Hinterkopf hat wird irre.
    .

    Gefällt mir

    • Was gehört dazu immer noch Mitglied der spD zu sein ?
      Ist es Dummheit ? Ist es Realitätsverweigerung ? Ist es einfach nur mangelnde Bildung ?
      Oder ist es vielleicht eine Erbkrankheit in der Birne ? Arbeitsmüdigkeit ? Leben auf Steuermichels Kosten ? Geschmacklosigkeit ?

      Gefällt mir

      • Die SPD will jetzt auch geistig Behinderte wählen lassen!
        Ist ja eigentlich überflüssig, da sie doch nur noch von geistigen Tieffliegern gewählt wird. Das können doch keine normalen Menschen mehr sein!

        Gefällt mir

        • Da gehts um 80.000 Wählerstimmen !
          Und da Behinderte ja nun mal von „Sozial“-Kräften betreut werden und auch jetzt schon feststeht, dass die Behinderten bei ihrer Wahl auf Hilfestellungen angewiesen sein werden, verspricht man sich da wohl einiges.
          Ergo : sie müssen es verdammt nötig haben !

          Gefällt mir

    • Manische Deprivation eben. Dabei ist nichts daran
      illegal. Ein Bescheid ist generell ja immer vorläufig
      vollstreckbar. Gerichtstermine muss die „Behörde“,
      die die Vollstreckung bewirkt, nicht extra abwarten.
      Die Anzeige des SPDlers ist rechtswidrig, und der
      Staatsanwalt müsste eigentlich gegen Sven Wolf
      ermitteln. Was er nicht tun wird…

      Gefällt mir

  4. Darunter die Werbung für ein Buch, „Deutschland in der Flüchtlingskrise“! Nicht das es nicht stimmen würde, aber die Flüchtlingskrise, ist nur eine Folge von ganz anderen Krisen! Will hier garnicht von ewig Alten Theorien reden. Nein, unsere Hauptkrise ist unsere Überbürokratiesierung, unser riesen Wasserkopf an Behörden und Ämtern, immer neuere und mehr enstehende Ministerien! Jeder dort versucht seine daseinsberechtigung zu behaupten und geht dafür gewissermaßen auch über Leichen.
    Das was sich da in den ersten 5 Jahren der Neunziger manifestierte und in den 20 Folgejahren festigte ist unsere wahre Krise!
    Die Feindliche Übernahme des Ostens Deutschlands damals, und nun Erichs Rache ausgeführt durch IM ERIKA und ihre Helfershelfer.

    Gefällt mir

    • „Die Feindliche Übernahme des Ostens Deutschlands damals..“

      Typisches Sozialistensprech, schuld haben immer die anderen. Also wenn ich mich recht etnsinnen kann war es eine feindliche übernahme der Sozialisten. Und DER MAUERFALL GING NICHT VON DER BRD BEVÖLKERUNG aus! Die BRD brauchte die sozialistischen Nieten der DDR nicht!

      Gefällt mir

      • In einem Land, in dem die Beitrittserklärung eines
        Marionettenparlamentes ausreicht, um sich seine
        Staatsangehörigkeit aussuchen zu können, kann
        ja was nicht stimmen…

        Gefällt mir

    • Mit „Erichs Rache“ hat das nix zu tun. Der Erich war auch nur eine Merkel.
      Es gibt viele A-Medien die damit beauftragt sind falsche Fährten zu legen, oder ohne dass sie es selbst wissen oder bemerken, in bestimmte Richtungen gedrängt werden.
      Und dies geschieht immer aus ein und dem selben Zweck : man will von sich ablenken !

      Gefällt mir

  5. Es ist ideologisch Kranken nicht vermittelbar,
    dass das Sterben von Menschen zum Leben
    dazu gehört. Und dass der Entschluss eines
    Menschen, Selbstmord zu begehen, ja seine
    Privatangelegenheit ist, über die es keinem
    zusteht, moralisch zu urteilen oder politisch
    zu instrumentalisieren. Linke wollen es nicht
    wissen, was wirklich gut und richtig ist, weil
    sie ja schließlich eine Ideologie „anwenden“,
    die behauptet, alles besser zu wissen, aber
    es nicht besser und vor allem jedoch nicht
    finanzieren helfen kann. Und rein statistisch
    stirbt alle 2-3 Sekunden ja irgendwo auf der
    Welt ein Mensch. Gebt ihnen für jeden eine
    Torte, aber eine die man sie fressen lassen
    kann, aber bitte mit viele, viele Sahne …!

    Gefällt mir

  6. Zuzugssperren sind aber nur der Anfang,
    Mahnwachen leider auch.
    Denn zum kommunalen Aufgabenbereich
    gehört auch die Ortssatzung. Und in der
    kann sogar geregelt werden, dass es die
    Wohnung nur gibt, wenn dabei genügend
    „Vielfalt“ herrscht. Heißt, du bekommst ne
    Wohnung bald nur als „Quotendeutscher“,
    und nicht, weil du dringend eine brauchst.
    Modell Bielefeld, Gütersloh…

    Gefällt mir

    • Das wichtigste was wir hier tun müssen, ist die Entlausung des Bundestages, sowie der ganzen Justiz und Polizei und des Beamtenapparates. ansonsten gibt es keine Besserung!

      Gefällt mir

  7. Ein Mörder und Ganove weniger!
    Ein Individuum, welches der MörderIdeologie, dem Koran, die Treue hält weniger!
    Dies so finde ich sehr gut!

    Gefällt mir

  8. Bei all diesen Irren in Germoney kann es nur am Trinkwasser liegen. Da hat einer Tonnen von Dummdödelpulver reingekippt. Die Groko hat davon als erste genossen……..

    Gefällt mir

    • Man nennt es Halogene, . Chlor und ANDERE
      sind nachweislich erbgutschädigend, und sind
      mittlerweile beinahe überall vorhanden. Wobei
      der Verursacher definitiv die Industrie ist.

      Gefällt mir

  9. Ein mehrfach vorbestrafter, gewaltbereiter, integrationsunwilliger Flüchtling wird abgeschoben und begeht Selbstmord. Mahnwachen werden abgehalten.
    ———–

    Total normal, nachdem das ähäm…’philosophische‘ Gedankengut (Kritische Theorie‘ in breiten Teilen der teutschen ‚Bevölkerung‘ inzwischen -dank der 68-er Zausels- fest verankert ist..

    Der bekannte Rechtsphilosoph und sozialdemokratische Justizminister der Weimarer Republik, Gustav Radbruch, hat den Satz formuliert:
    »Jede Idee, die der menschliche Geist erzeugt hat und den Kopf verläßt, also zur “Sprache kommt”, strebt danach, verwirklicht zu werden. Auf dem Wege der Verwirklichung verändert sie das Bewußtsein und die Gesellschaft.«

    Dieser Satz erscheint zunächst banal, denn jedermann weiß, welche gesellschaftlichen und bewußtseinsmäßigen Folgen die Ideen etwa von Jesus Christus, von Martin Luther und Immanuel Kant oder von Friedrich Nietzsche, Karl Marx und Wladimir I. Lenin hatten.

    Die Erfolge der Frankfurter in der Gesellschaft nach Prof. Habermas, dem Staatsfeind Nr 1 der Deutschen:

    Und es hat ja ausgezeichnet funktioniert.

    Übrigens sind die meisten dieser “Wissenschaftler” der kommunistisch-marxo-freudianischen ‚Frankfurter Schule‘ in die USA abgehauen. Nachdem sie in Europa geistig herumgezündelt hatten, ließen sie die Menschen dann doch ziemlich feige ohne das eigene, persönliche Opfer ihrer Ideologien ausbluten. Als Europa in Schutt und Asche lag, machten Sie dann wieder dicke Arme diese hochintelligenten Herrschaften.

    Habermas – wohnhaft in der nahezu nationalbefreiten Zone am Starnberger See – ist m.É. DER geistige Schreibtischtäter und Verfassungsfeind Nummer I in der Bunten Republik Deutschlandistan.

    Er hat uns das Tausendjährige Reich beschert (“Unseren täglichen Addi gib uns heute, vergib uns nie unsere Schuld …”) und das ewige antiautoritäre Gesabbel und die Allesversteherei (“herrschaftsfreier Dialog”).

    Die ganze Agenda philosophisch vorgelegt, die bei dem kosheren Schlachterssohn im Parteiprogramm der Grünen steht (“Ausdünnen”, “Umvolken”, “Verschwinden”) und von den Genossen Merkel und Schäuble in die Tat umgesetzt wird.

    Nach 1980 hat Habermas in verschiedenen Beiträgen sechs Veränderungen genannt, die von der Kritischen Theorie ausgegangen sind und das geistige Klima in Deutschland zwischen 1960 und 1980 revolutionär verändert haben. Habermas verbucht diese Veränderungen als Erfolge, als Siege über die bürgerliche Gesellschaft, die er selbst in polemischer Absicht als “spätkapitalistische” bezeichnet:

    1. Ent-Christlichung der Öffentlichkeit
    Habermas sieht sich darin bestätigt, daß die Zeit der Hochreligion Christentum abgelaufen sei, daß das Christentum kein allgemein anerkanntes Weltinterpretationssystem mehr sei, sich Massenatheismus ausbreite und der (bisher christlich orientierte) Bürger dem Staate seine (schuldige) Loyalität entziehe. Es kann in diesem Zusammenhang weder als Zufall noch als Betriebsunfall betrachtet werden, daß im sogenannten Andachtsraum im Berliner Reichstag kein Kreuz zu finden ist, sehr wohl aber ein Hinweis auf Mekka und auf die Klagemauer von Jerusalem.
    Das Kreuz wird aus der deutschen Öffentlichkeit verdrängt; es könne ja “bei Bedarf” aus dem Schrank hervorgeholt werden. Auch im Andachtsraum der UNO fehlen christliche Symbole, es befindet sich dort nur ein großer schwarzer Stein.
    Auch durch den Spruch des Bundesverfassungsgerichts (Kruzifixe in öffentlichen Schulen) wird das Christentum aus der Öffentlichkeit verdrängt, obwohl sich die große Mehrheit des Volkes zum Christentum bekennt.

    2. Ent-Institutionalisierung der Gesellschaft
    Die den Staat tragenden Institutionen werden “umfunktionalisiert”, sie werden ihrer bisherigen Aufgabe “enteignet” und mit neuen “alternativen” Aufgaben betraut.
    Die Umfunktionalisierung ist den Frankfurtern am durchgreifendsten bei den obersten Gerichten, den Universitäten und Schulen, aber auch bei den Massenmedien und sozialen Diensten, nicht zuletzt in den Verwaltungsapparaten der Kirchen gelungen.[39]

    3. Ent-Ethisierung des Rechts
    Die Rechtsnormen des Staates, die Gesetze, enthalten und schützen nicht länger das sittliche Minimum der Rechtsgemeinschaft, sie dienen fortan außerethischen Zwecken wie der Abschreckung oder der Veränderung der gesellschaftlichen Institutionen.
    Nach Abschaffung des §175 StGB und Einführung des §218 StGB wäre die gesetzliche Aufwertung der Prostitution zum Beruf (Bundesfamilienministerin Bergmann, SPD) ein weiterer kulturrevolutionärer Schritt in Richtung “Ent-Ethisierung des Rechts” und Enteignung der Familie von ihren bisherigen Privilegien (Art. 6 GG).

    4. Ent-Kriminalisierung des Verbrechens
    Verbrechen werden weniger individuell dem Täter zugerechnet und angelastet als kollektiv den gesellschaftlichen Verhältnissen. Man ist (fast zwangsläufig) kriminell, weil man unter “kriminell-kapitalistischen” Verhältnissen, unter “struktureller Gewalt” aufwachsen mußte und lebt. Gemäß dieser Argumentation müßten eigentlich die bedingenden Ursachen bestraft und “resozialisiert” werden und nicht der Täter.

    5. Ent-Pathologisierung der Krankheit
    Man ist nicht etwa krank, weil der Naturhaushalt aus dem Gleichgewicht geraten ist, sondern weil man durch gesellschaftlichen Streß, durch vergiftende Umwelt, durch Leistungsdruck der kapitalistischen Wirtschaft oder durch repressive Normen der christlichbürgerlichen Moral (Triebverzicht/Askese) beschädigt wurde.

    6. Ent-Ästhetisierung der Kunst
    Die moderne Kunst folgt nicht mehr den Regeln des Schönen, Wahren, Guten, des Ehrwürdigen oder der Harmonie der Ordnung, sondern ganz bewußt und provokativ der Veralberung und Verächtlichmachung, der Propaganda und Agitation: Das Häßliche, Sinnlose, Anstößige wird dominant.

    Aus diesen sechs Entwicklungen wird deutlich, daß Auflösung, Destruktion, Negation die Absicht der Frankfurter und ihrer Epigonen war und ist

    Deshalb kann es auch in einer geschlossenen Anstalt nicht irrer zugehen als in der Bunzelrepüblük Alemoneystan.

    Gefällt mir

      • @ denkster

        All das haben die Frankfurter aber nicht etwa selber ersonnen, es steht bereits in den den „Protokollen“.
        ——–

        Richtig, aber WER liest schon die ‚Protokolle‘? Doch nur politische Schmuddelkinder!

        Die ‚feinen‘ Herren der ‚Frankfurzer Schule‘ haben es aber …ähäm… ‚philosophisch‘ untermauert, so dass es den richtigen Drall bekam. So war es ’schick‘ unter den gelangweilten Bürgerssöhnen und Töchtern der 68-er Generation bei den Scharlatanen rumzuhängen und alles für bare Münze zu nehmen, was die als geistigen Stuss und an gesellschaftlicher Zersetzung (Kritischer Theorie) so produzierten.

        Heute ist der Stuss mittlerweile politischer Mainstream u.a. auch dank Merkel und ihrer Polit-Gang.

        Gefällt mir

    • Die Frankfurter Schule-Vertreter sind Feiglinge, die es sich im Elfenbeinturm gemütlich gemacht haben. Adorno etwa hat einen Hass in sich getragen, der beispiellos ist. Man sieht bei den Vertretern der Frankfurter Schule das immer wiederkehrende Muster von Auserwählten: von außen in funktionierende Gebilde eindringen und zielgerichtet zersetzen, zerstören und spalten.

      Zu den Verbrechen in Gaza hat man von den Elfenbeinturmlern um Habermas, Adorno, Hoaxheimer und Co kein Sterbenswörtchen gehört. Aber nur, weil Gaza nicht von Deutschland besetzt wird.

      Gefällt mir

    • „Fünf Dinge hat Kanaan seine Söhnen empfohlen : Liebet einander, liebet den Raub, liebet die Ausschweifung, hasset eure Herren, und redet nie Wahrheit !“

      Gefällt mir

    • Also ehrlich, wenn ich herrschaftsfreien Dialog
      höre,: fängt das mit „du hast mir nix zu sagen“
      an. der Psychologe müsste es also „manische
      Deprivation“ nennen, in den ICD aufnehmen,
      und es darüber hinaus nun als brandgefährlich
      einstufen. Wenn die Pubertät mit Pups im Kopf
      ewig weiter geht, ist der Patient zwar mitte 60,
      im Kopf aber erstaunlich jung und uneinsichtig…
      Deswegen sage ich ja auch: Für ne ordentliche
      Tracht Prügel ist der, auch die Linke nie zu alt…

      Gefällt mir

  10. Den noch voll funktionsfähigen, historischen Saal 600 abstauben – diesmal braucht man auch keine roten u. grünen Glühbirnen u. ein Heer v. 4-sprachigen Übersetzern – aus ist d. Spuk…

    Gefällt mir

  11. Hat dies auf Bayern ist FREI rebloggt und kommentierte:
    Für Humanitäre Hetze ist kein Kultgegenstand zu profan und kein Opfer zu groß, denn das Anliegen ist immer edel. Wenn man ganz Europa für das Lebensrecht von ein paar Kriminellen opfert, umso besser, denn wie könnte man besser die unbedingte Verehrenswürdigkeit des eigenen Anliegens, der Totalen Humanität, zum Ausdruck bringen?

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.