Fake News

Trump+Putin – Eines ist gewiss: Die Lügenpresse hat (noch) Medienhoheit

Bereits der gesunde Menschenverstand muss bei bei diesen vollendeten Schlagzeilen der Gleichschaltung allen Leser die Augen öffnen, wie unerwünscht doch eine Annäherung von Russland und Amerika ist. Die transatlantische Machtelite, die Ihre Bürger mit Propagandaartikeln erzieht und auf Kurs hält, ist nach diesem Mini- Gipfel in höchster Unruhe geraten. Es gibt wie wir wissen, ein globales Interesse daran, die Beziehungen zwischen Russland und Amerika zu verteufeln. Ein bösartiges Geschäftsmodell, was keinen Frieden wünscht, was vielmehr die Menschen verwalten und zu benutzen wünscht, damit sich eine reiche Interessengemeinschaft aus Hochfinanz und ihrer gutverdienenden Mitläufer aus Wirtschaft, Politik und der Medienkonzerne, die Taschen weiterhin vollstopfen können.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Nur wenige Tage nach dem Nato-Gipfel in Brüssel hat US-Präsident Donald Trump erneut Angela Merkel scharf angegriffen. In einem vorab veröffentlichten Interview-Ausschnitt mit Trumps Haussender Fox News sagte Trump: „Angela war ein Superstar, bis sie Millionen Menschen erlaubt hat, nach Deutschland zu kommen.“ Das habe ihr schwer geschadet.

Warum der Lügen – und Medienmassenmarkt Donald Trump verurteilt: Trump hatte in der Vergangenheit immer wieder Bundeskanzlerin Merkel angegriffen und insbesondere ihre Migrationspolitik kritisiert. Damit spricht der US-Präsident der überwiegenden Mehrheit der Deutschen und Millionen Europäern aus dem Herzen. Bei seiner am Montag beendeten Europa-Reise hatte er die Zuwanderung in Europa nochmals „eine Schande“ genannt.
Bereits Ende Juni hatte Trump die exorbitante Gewalt angesprochen, die kulturfremde Migranten mit im Gepäck hätten, die Kriminalität in Deutschland sei durch die Zuwanderung eindeutig gestiegen, so Trump auf Twitter. – Und richtig, die Kriminalstatistik wird seir langem seitens der Politik und schließlich ihren weisungsgebunden Beamten manipuliert. Wir und andere alternative und unabhängige Medien, haben oft genug darüber berichtet.

 

Tagesschau Trump

Die Öffentlich Rechtlichen möchten im GEZ-Verfahren vor dem Bundesverfassungsricht beweisen, das sie notwendig sind, um Fake News zu entlarven (kein Witz!)

 

Advertisements

23 replies »

  1. Kann von gefährlich geredet werden, wenn sich Rußland und die USA verständigen?
    Die Gefährlichen befinden sich in der EU.
    Siehe hierzu die Ideen, des Alki Junker und seiner Knecht aus Frankreich und Deutschland.
    Die „fette Merkel“, Sie ist auch als Deutschlandsverderber zu bezeichnen, mit ihren Gangmitgliedern, aus den sogenannten Altparteien, sind die Gefährlichsten welche wir in Deutschland haben.

    Gefällt 1 Person

  2. Abgesehen vom politischen Kommunismus, gibt es
    so überhaupt noch ein kommunistisches Russland,
    in dem die reine Ideologie über der reinen Vernunft
    stünde ?

    Gefällt mir

    • Du meinst mit dem Zusammenbruch der Sowjetunion und des Ostblocks ist die kommunistische Ideologie verschwunden – also so wie in der DDR ? … und so, wie sie’s in NK wäre, falls die sich mal mit SK zusammenraufen ?
      Du beliebst zu scherzen.
      … übrigens IST dess Kommunisten Ideologie für ihn die reine Vernunft.
      Euer russ. Robin Hood hat’s selbst schon gesagt : „Das schlimmste was passieren konnte, war der Zerfall der Sowjetunion“.

      Gefällt mir

      • … hab gerade einen dieser hervorragenden Artikel zum Thema „Weltkommunismus“ auf epochtimes gelesen. Da kannste mal nachlesen, was aus der komm. Idee werden soll und wie die umgesetzt wird.
        Wobei man nicht denken kann, dass ausgerechnet Russland davon verschont bliebe, jetzt wo die Bevölkerung doch immer noch so schön drauf eingestimmt ist.
        Suche dort : „Weltweit sinkendes Bildungsniveau und Multikulturalismus, Liberalismus und Vielfalt hängen zusammen.“
        Beachtenswert auch die Hinweise auf den Islam – was uns dann auch schon gleich wieder auf die russische Islamisierung verweist.
        Es wird zwar heute immer von nur einer Weltreligion gesprochen, die in diesem einem globalen Weltdorf dann praktiziert werden soll. In Wirklichkeit aber hetzen sie die Weltreligionen aufeinander, damit sie sich gegenseitig schwächen und zerfallen. Die Reste jeder Spiritualität sind einfacher zu verbieten, als gewachsene Religionsgemeinschaften. Das Ziel der Aktion ist, wie im Kommunismus üblich, dass die Ideologie der Weltregierung den Platz der Religionen einnimmt – nach dem Motto : „Du sollst keine fremden Götter neben mir haben“, Ideologie ersetzt Religion.
        Der Mensch soll auf allen Seinsebenen der perfekte Untertan sein, nichts soll seine Ausrichtung und Hingabe zum System mehr stören. Kein Ausweichen, keine Hintertür, keine andere Fremdbestimmung soll möglich sein – 100%-Bürger in einem System ohne Ausweg, das ist der Plan !

        Gefällt mir

      • Keine Ahnung, wen Du so mit „Euer“ meinst, oder
        etwa mit „russischer Robin Hood“. Wenn du ’nen
        seit Jahrhunderten autochthonen Wessi nicht von
        einem „was anderen“ unterscheiden kannst, dein
        Problem. Ich finde nicht, dass die kommunistische
        Ideologie in Ossiland bereits verschwunden wäre.

        NK und SK ergeben aber zusammen keinen Sinn.
        NK ist langfristig ja ohnehin nicht überlebensfähig.

        Sich ein „kommunistisches Brett“ vor den Kopf zu
        nageln soll die reine Vernunft sein ? Was für eine
        letztlich ja auch völlig schwachsinnige Annahme…

        Den Zusammenbruch des Ostblocks würde ich nun
        eher als „ideologischen Atomtest“ beschreiben. Viel
        davon sickert seitdem in den Westen ein, „humaner
        Fallout“ sozusagen. Und das Schlimme ist, weil nun
        der Westen mit seiner „Sozialdemokratie“ schon seit
        langem die Floskeln gewohnt ist, fällt die „Infiltration“
        dialektisch Otto Normal überhaupt nicht weiter auf.

        Man kann eine russische Föderation, die nun zwar
        auch weiter kommunistische Partei und Parteikader
        aufweist, aber im Grunde das „Neue Ökonomische
        System ( NÖS ) praktiziert, so wohl kaum noch als
        ideologisch rein kommunistisch beschreiben. Zumal
        die Bevölkerung ja davon auch mehr nicht profitiert.

        Gefällt mir

  3. Bei Lichte betrachtet bringen die Spottdrossel-Medien kein einziges fundiertes Argument gegen das Treffen in Helsinki. Man arbeitet sich an völlig unbedeutenen „Peinlichkeiten“ oder abstrusen Verratsvowürfen gegenüber Trump ab. Putin ist sozusagen von Hause aus böse, weil der Russe ist, denen darf man nicht trauen. Daneben können die hochbezahlten Desinformaten Europa und die EU nicht außeinanderhalten. Gehört einer großer Teil Russlands nicht zu Europa?

    Dann soll Europa – gemeint ist die EU – angeblich stark sein. Das Gegenteil ist der Fall! Und dafür haben weder Putin noch Trump, sondern ganz andere ehrenwerte Herrschaften ihren besonderen Anteil. Dass die EU durch die Massenmigration in seinen Grundfesten durch Merkel, Macron, Juncker & Co. erschüttert und gespalten wird, scheint den Kommentator wohl noch nie in den Sinn gekommen zu sein. Haben Trump und Putin die EU destabilisiert? Wohl kaum! Neulich meinte Putin, er wünsche sich eine starke EU, um die Wirtschaft seines Landes zu stabilisieren!

    Also, das absolute Gegenteil der o.g. Meinungsmache ist wahr!
    Die Herren und Damen von den Spottdrossel-Medien blamieren sich halt so gut sie können…

    Gefällt mir

    • Es wird immer peinlicher. Dumm, Dümmer am Dümmsten. Herrjee…..hoffentlich merken das immer mehr Menschen, wie widerlich die Medien agieren, weil sie von den Eliten gesteuert werden.

      Gefällt mir

  4. Erstens einmal leidet Rainald Becker an Bluthochdruck, das ersieht man an seiner allzukräftigen Gesichtsfarbe – passen Sie auf, Herr Becker, ein böses Herz versklavt seinen Körper und treibt ihn dem Tode entgegen!, zum zweiten ist die Bemerkung im Begleittext völlig richtig, daß das Affengetobe in der Qualitätspresse nur bedeuten kann, daß sich etwas Wichtiges jenseits ihrer Kontrollesphäre ereigne.
    Das war bisher auch mein Hauptargument zur Unterstützung, bzw. für zu leistende Schützenhilfe für Trump, auch wenn mir vieles in seiner Politik durchaus recht suspekt vorkommt: Der Mann hat sich von Anfang an die Feindschaft des Etabliertendrecks zugezogen und das kann doch nur heißen, daß er nicht das Tanzbärchen dieser Kreise ist.
    Der Mann ist viel verschlagener, als es sich die linksversifften Intellektuellen and Meinungsvormacher je denken können hätten. Daß ein einvernehmliches Verhältnis mit Rußland einem Konfrontationskurs vorzuziehen und greifbar nahe ist, leuchtet jedem normalen Menschen ein. Daß das nicht ins Geschätsmodell gewisser Kreise in Amerika, aber auch Europa, besonders der brd, paßt, entlarvt diese Bande, die auch schon 1914, 1919 und 1939 eine allgemeine Blutorgie der Beseitigung anstehender Probleme, bzw. Krieg dem Frieden vorzog.
    Als sensibler Mensch würde ich sagen: Da tut sich etwas, das zur Genesung der Welt führen könnte. Voraussetzung dafür ist der Sturz der ewigen Zündler und Brandstifter, d.h., in Amerika der Neokons und deren Lug- und Trugindustrie, in der brd, des Merkelclans, dieser Schlangengrube, der das Miasma bösesten Menschenhasses entsteigt.

    Gefällt mir

    • @ Eydtkuhnen
      die auch schon 1914, 1919 und 1939 eine allgemeine Blutorgie der Beseitigung anstehender Probleme, bzw. Krieg dem Frieden vorzog.
      ———–

      Diese sog. ‚anstehenden Probleme‘ waren künstlich gemacht, wie auch die Kriege künstlich gemacht wurden. Beim WK 1 ging es in erster Linie um die Zerschlagung des Emporkömmlings Deutschland und um die Beseitigung der europ. Kaiserreiche in Deutschland, Russland und Österreich/Ungarn. Hat ja auch tadellos geklappt.

      Der WK II war im Grunde genommen nur die Verlängerung des WK 1, weil man es nicht fertig gebracht hatte, Deutschland total zu zerschlagen und weil Deutschland in den 30-er Jahren wieder zur führenden Wirtschafts- und Industrienation Europas aufgestiegen war. Nicht umsonst spricht man in England vom 2. 30-jährigen Krieg und sieht WK1 und WK2 als eine Einheit.

      Gefällt mir

  5. Es ist nur mangelnder Bildung zu schulden, dass Michel und seine Micheline diesen Nonsens des Mainstreams für bare Münze nehmen. Hätte sich die Mehrzahl der Vollpfosten deutscher Nation einmal bemüht, ausser ihrem Genuschel mal eine Fremdsprache zu lernen und auch zu verstehen, könnte man sich anhand der Originaltexte ein umfassendes Bild machen und wäre nicht nur auf den verstümmelten Unsinn des Mainstreams angewiesen. das aber hätte ja Arebit und Mühe bedeutet. Da ist der hirngewaschen Doitsche nicht für zu haben. Die one way communication via Glotze und bestenfalls noch BLÖD müssen reichen.
    Tun sie aber nachweislich nicht.

    Gefällt mir

  6. Die transatlantische Machtelite, die Ihre Bürger mit Propagandaartikeln erzieht und auf Kurs hält, ist nach diesem Mini- Gipfel in höchster Unruhe geraten.
    ———–

    Das ist sie aber schon, seitdem der Außenseiter und Nonkonformist, Donald Trump, überraschend ins Oval Office eingezogen ist.

    Aber jetzt erleben wir eine neue Qualität der Unruhe, weil Donald und Wladimir es ‚offensichtlich miteinander können‘, was automatisch einen Machtverlust der Kriegstreiber-Clique der jüdischen Neo-Cons von der Ostküste und deren treuen Transatlantik-Vasallen in Europa, bedeutet.

    Immer vorausgesetzt, dass das stimmt, was so in den sog. ‚alternativen Medien‘ kolportiert wird.

    Die Frage, die sich diese Kriegstreiber jetzt stellen müssen ist ja die: ‚Wie kann man nach der Fussball WM, wo die Menschen im Westen nach langer Zeit mal wieder ein unverfälschtes Bild von den Menschen in Russland vermittelt wurde, und den offensichtlichen Friedensbemühungen der beiden Präsidenten, der Bevölkerung im Westen eine Konfrontation mit Russland überhaupt noch plausibel machen.

    Da müsste m.E. jetzt schon eine false flag Aktion größten Ausmaßes her!

    Und genau das traue ich diesen üblen Kriegstreibern und Satanisten zu.

    Vielleicht bin ich aber auch nur zu pessimistisch!

    Gefällt mir

    • Ich weiß immer noch nicht für was die einen Krieg der Weltmächte brauchten.
      Nun geben die sich doch wahrlich die allergrößte Mühe mit einem irren finanziellen Aufwand, die Welt nach ihrem Gusto zu gestalten. Soll das alles für die Katz sein ? … bei einem Weltkrieg wäre es das Zweifelsfrei. Wenn alles zusammenbricht, dann auch ihre integrierten Systeme.
      Was käme dann ?

      Gefällt mir

      • Es ist herrlich, wie das Prinzip: „Teile und Herrsche“, weiterhin auf die Masse wirkt. Genauso, wie das Prinzip: „These, Antithese = Synthese“, nicht korrekt erkannt wird! Prinzipien der Weltherrschaft. Wir leben in einer Diktatur. diese wird, NUR, von analog, auf virtuell „umgepolt“. Sonst nichts! ALLES andere ist Beschäftigungstherapie! Auch die Diskussion um den Zwangsbeitrag GEZ!
        Es geht, allein, um die Erhaltung der Macht Matrix, wie gehabt. Die Dominanz braucht die MSM!
        Dazu muß man wissen, daß die Dominanten ein Riesenproblem haben. Ihr, „Perpetuum Mobile“ der Macht, das FIAT Schuldgeldsystem ist endlich, weil es als Ponzi-System, so, angelegt ist! Die Exponentialität ist das Problem! Jeder, noch, normal denkende Mensch müßte begreifen, daß keinerlei „Wirtschaft“ auf der Erde fehlt. Es gibt keine Konjunkturkrise, es sei denn die der Überschuldung. Dies ist aber nie und niemals das Problem der Schuldner, sondern, das der Gläubiger, im FIAT Money System, da die Geldmengen aus „purer“ Luft, kostenminimal, geschaffen wurden! Deshalb, sind die uneinbringbar und nichts wert! DAS, aber, liebe Leute, ist, garnicht, das Problem!!! Es geht, NUR, um die Macht, das die Lizenz zum Gelddrucken ausmacht! Zum Machterhalt, ohne Einrede, gehört die GEZ MeinungsDiktatur!
        Exkurs I: Es wird immer noch nicht verstanden, daß eine Dominanz/Herrschaft, NUR, dann funktioniert, wenn die Opfer, selbigst, auch Protagonisten sind. Die Deutschen müssten dies an erster Stelle wissen. Stasi und vorher Gestapo! Wie, im analogen FIAT Schuldgeldsystem! Wir ALLE sind Mittäter! Deshalb die Metapher des „Perpetuum Mobile´s“. OHNE, uns, wäre die Funktion/Dynamik der Ausbeutung nicht umzusetzen, Wir selbst sind die Betreiber, die nützlichen Idioten, für die Dominanz!!!
        Jetzt kommt´s. Das neue System, allerdings, nein, insbesondere, geht genauso.
        Die „Virtuelle DiktaturTotal Orwell 3.0“ funktioniert, NUR, durch unser „begeistertes“ und dummes Zutun. (Facebook, google, youtube, whatsapp!!! Geht´s noch!)
        Exkurs II: Was die Vasallen (Deep State/Linken/Grünen/Beamten/Frühstücksdirektoren und Rechten Parasiten) noch nicht geschnallt haben ist, daß in der VIRTUELLEN Diktatur ihre „schleimigen“ und kriminellen Dienste NICHT mehr gebraucht werden!
        Auf „Kopfdruck“ werden auch sie dominiert und ihre Dienste/Schweigegeldkosten eingespart. SOOO, einfach geht Macht!
        Exkurs III: Auch die Harz IV „Elite“ wird keine Freude an der Zukunft haben! Es ist kaum anzunehmen, daß die Dominanz all diese 20/30% der Menschheit „am Kacken“ hält. Wozu!? In der Industrialisierung 4.0, machen die Roboter die Drecksarbeit, ohne zu „mucken“ und kosten nur einen Bruchteil! Die „Deagel Liste“ ist weit reeller, als die Meisten es sich vorstellen können! GEZ Meinungsdiktatur, ohne Gegenwehr, Bargeldabschaffung, Orwell 4.0!
        Es kommt IMMER anders, als man denkt!

        Gefällt mir

  7. Weil wir beim Thema Medien sind. Das Bundesverfassungsgericht stellte heute fest………..
    „Der Rundfunkbeitrag ist im Großen und Ganzen mit dem Grundgesetz vereinbar“
    Nein hier irrt das „Bundesverfassungsgericht“ und bedenk nicht welche Idee bei den GG Verfassern dahinterstand.
    Die Idee war keinen Propagandasender wie im sozialistischen dritten Reich mehr zu zulassen. Neutrale Berichterstattung sollte oberstes Gebot sein. Wenn also der Rundfunkauftrag, „neutrale Berichterstattung“ im Sinne der GG Verfasser nicht gewährleistet ist, ist der rundfunkbeitrag Rechtswidrig.
    Im Übrigen, zur Teilhabe an Information wird nicht diese Senderdichte benötigt. Ein Sender ist vollkommen ausreichend, der Rest kann in die Bezahlschublade.
    Weiter hätte das Bundesverfassungsgericht darauf hinweisen können das Politiker im Rundfunkrat nicht hineingehören weil somit die Neutralität nicht gewährleistet ist.

    Gefällt mir

  8. Wer gegen diplomatische Gespräche der beiden größten Atommächte der Erde ist, will keinen Frieden. Diese draufhauenden Pseudo-Journalisten und Politiker sollten sich einfach alle mal an den Kopf greifen. Alle!

    Gefällt mir

    • Danke @Nachdenker für diesen sehr weitsichtigen Kommentar.

      Es ist wirklich so, da setzen sich die beiden auf dem Papier mächtigsten Männer der Erde an einen Tisch, um endlich diplomatisch die Probleme aus der Vergangenheit zu klären oder einer Lösung zu verhelfen.

      Wer sich dann wie die versammelten Lügenmedien pauschal dagegen stellt und alles schlecht macht, der will 1. keinen Frieden und will v.a. 2. dass Kriege nie enden weil sonst kein Geld mehr reinkommt. Wenn man weiß, wie die Lügenmedien ticken, dann wundert das alles nicht mehr wirklich., die Lügenmedien sind gefangen und müssen geradezu Krieg fordern und unterstützen, um den status quo (also ihren status quo) nicht zu gefährden.

      Wie gesagt, einmal durchschaut und man weiß wie die ticken. Bei jeder Sau, die die wieder durchs Dorf treiben.

      Eigentlich gibt es für Kriegshetze oder das Auffordern zum Angriffskrieg ja gesetzliche Möglichkeiten, dies mit aller Härte zu bestrafen. Wäre mal an der Zeit, die Gesetze auch anzuwenden.

      Gefällt mir

  9. Achtung vor Reinold Becker, der steht auf kleine Kinder und ist daher erpressbar ohne Ende und macht daher auch schön brav das, was ihm befohlen wird.

    Gefällt mir

  10. Trump ist sehr beliebt in den VSA und hat daher die Wahlen mit großer Mehrheit gewonnen.
    Putin ist sehr beliebt in Russland und hat daher die Wahlen mit großer Mehrheit gewonnen.
    Merkel hat gerade mal 24% Zustimmung bei den letzten Wahlen und ist damit nicht wirklich beliebt in der Bevölkerung.

    Das sind die klar ersichtlichen Unterschiede.

    Unter Journalisten (das sind wenn es hoch kommt vielleicht 1-2% der Gesamtbevölkerung) ist es genau anders herum: unter Journalisten dürfte Merkel sehr hohe Beliebtheitswerte haben, während die in der Bevölkerung sehr beliebten Trump und Putin unter Journalisten gar keine Zustimmung finden.

    Das ist doch genau das, um was es hier geht. Die Journalisten sind in ihrer Blase gefangen und können daher nie für die Mehrheit der Bevölkerung sprechen. Ergo sind Journalisten Feinde aller Bevölkerungen. Die haben sich eine etwas andere Behandlung verdient.

    Gefällt mir

    • „Jurnaillisten“ gehen auch nur nach’m Prinzip das milliarden Fliegen nicht irren können, daher tun sie auch täglich so viel Sch… fressen bzw. v. sich geben…;-)

      Gefällt mir

  11. Abgesehen von der Dreckspresse:

    1. Was haben Trump und Putin vereinbart! Man weiß nichts!

    2. Was finden die gewissen „Patrioten“ an Putin so gut?? Diese Liebe iat ja fast wie früher bei der DKP mit DDR und SU!!

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.