Jihad Watch

Halal-Fleisch ist der neue Standard in Deutschland – Schlachthöfe stehen vor Mekka: Umfrage

Deutschlands führende Fleischproduzenten arbeiten oft nach islamischen Gesetzen, wie eine Umfrage der Evangelischen Nachrichtenagentur Idea zeigt.
Der größte deutsche Geflügelproduzent Wiesenhof produziert ausschließlich „Halal“. Dies wurde von der Gruppe aus Visbek (Niedersachsen) auf Anfrage zugelassen.

„Alle Wiesenhof-Geflügelmetzgereien sind ausnahmslos frei von Schweinefleisch und Alkohol.“ Einige Schlachthöfe sind bereits seit mehreren Jahrzehnten „Halal-zertifiziert“. Wiesenhof arbeitet mit einem der größten Zertifizierer, „Halal Certification Germany“ (Osnabrück) zusammen.

Wiesenhof bestätigte, dass dies auch in den eigenen Schlachthöfen der Fall ist. Alle Einrichtungen blicken auf Mekka. Ihre Produkte werden von Zertifizierern als „halal“ (arabisch für „erlaubt“) anerkannt und eignen sich daher für Muslime, die die Lebensmittelvorschriften des Korans einhalten, zum Verzehr.

Die Richtlinien von Halal Certification Germany legen unter anderem fest, dass der Schlachtprozess von einem muslimischen Angestellten in Gang gesetzt werden muss, der den Namen Allahs auf der Grundlage von Sure 6, Vers 121, verkündet.

Auch die deutschen Produktionsstätten des internationalen Fleischproduzenten „Vion Food“ (Buchloe) werden von „Halal Certification Germany“ für die Einhaltung der muslimischen Lebensmittelvorschriften kontrolliert.
„Unsere Rindfleischprodukte werden nach islamischen religiösen Normen produziert und verarbeitet“, schreibt der Lebensmittelriese auf seiner Website.

Auch die norddeutsche Firma Tönnies mit Sitz in Rheda-Wiedenbrück (Nordrhein-Westfalen) achtet auf eine Korrespondenzbearbeitung ihrer Rinder.
„Was vor allem für den Export in die arabischen Länder nachgefragt wurde, steigt heute für den heimischen Markt in Deutschland. Wir arbeiten mit einer Reihe von Moscheen zusammen, die unsere Produktionsbedingungen bei jährlichen Audits überprüfen „, erklärt André Vielstädte, Leiter der Unternehmenskommunikation bei Idea.

Udo Ulfkotte – Mekka Deutschland

Advertisements

47 replies »

  1. Es ist noch gar nicht lange her, da haben sich ganz Schlauen und Aufgeklärten daran belustigt , daß die Katholiken freitags kein Fleisch aßen. Das war ja so dumm und rückständig, hat sich mit dem Selbstverständnis der Moderne gar nicht vertragen.
    Und jetz das.
    Ich habe mir einmal einen Film von einer nach koscheren Vorschriften vollzogenen Schlachtung angeschaut. Es Grausameres kann man sich kaum vorstellen Die armen tiere verbluten mit Todesangst und verzeiflung in den Augen und wälzen sich im Todeskampf auf dem Boden, soweit sie dabei nicht auch noch gefesselt werden.
    Das ist den Juden 1933 verboten und sofort nach dem Schweigen der Waffen wieder gestattet worden. Die Muslime befolgen die gleichen Gesetze der Grausamkeit gegenüber dem tier.
    Das ist einem Deutschen total fremd und er wendet sich mit Entsetzen davon ab.
    Hat die brd-Demokratie eigentlich irgendetwas gebracht außer Tod und Zerstörung?

    Gefällt 1 Person

    • @ Eydtkuhnen
      Die armen tiere verbluten mit Todesangst und verzeiflung in den Augen und wälzen sich im Todeskampf auf dem Boden
      ———-

      Das erfreut die Blutsäufer Jahwe und Allah, wobei Allah nur eine miese Kopie des Jahwe ist.

      Gefällt mir

      • Kommt so doch auch nur daher, dass es die ewige
        Wiederholung des Triumphes des Frühmenschen
        über seinen ständigen Pyrrhussieg über die Natur
        ist…Wo sonst könnte man seine „Macht“ direkter
        spüren als beim Töten eines Tieres / Menschen ?

        Gefällt mir

      • Dietrich, ganz genau !
        Aber „Blutsäufer“ ist hier zu kurz gegriffen. Das Tier soll ja nicht nur ausbluten, was es tot oder lebendig sowieso würde, es soll lebend ausbluten !
        Das Tier soll und muss leiden, denn wenn man nur auf die Betäubungsmittel im Fleisch abstellte, dann könnte man es ja auch mit einem kurzen Herzstich töten, bevor man es zum ausbluten aufhängte.
        Die Gurgel durchschneiden und es elendig verrecken lassen, entspricht der islamischen Gepflogenheit quälend zu töten, so wie sie es auch mit Menschen machen, wobei unsere afrikanische Freunde sogar dieses Menschenfleisch fressen.
        Das Tier, so auch der Mensch, produziert während dieser Qual unfassbar viel Adrenalin, welches sich im ganzen Körper ausbreitet und im Fleisch einlagert, es zerfällt nicht.
        Und Adrenalin ist nun mal der „Kampf-Botenstoff“ schlechthin und wenn eine Wiederbelebungsmaßnahme ansteht, dann injiziert der Mediziner als letzte Maßnahme Adrenalin direkt in’s Herz.
        Mit anderen Worten : Adrenalin macht selbst aus toten Kämpfern lebendige !

        Gefällt mir

        • … eventuell sind Muslime auch aus dem Grund so permanent aggressiv und Kampfeslustig. Sie werden fortwährend durch das Halalgerecht getötete Tierfleisch mit Adrenalin überversorgt.
          Wenn das so ist, dann müssen das ihre geistigen Väter schon vor Urzeiten herausgefunden haben. Übrigens ist Adrenalin ein Stoff der süchtig macht, wir kennen das von unseren sportlich motivierten Adrenalin-Junkies (Steilwandkletterer, Rennfahrer, Seilakrobaten, Bungeejumbern usw.) und ein solcher kommt bei Entzug auch nicht besser drauf. Er wird dann aggressiv weil ihm der Stoff fehlt, den sein Körper und Gehirnstoffwechsel in einer bestimmten Über-Menge gewohnt ist. Der eigene Körper kann diese Menge nicht produzieren oder nur dann produzieren, wenn man bedrohliche Situationen heraufbeschwört.
          Wie bei allen Süchten, ein Teufelskreis.
          Das permanente Adrenalinschübe aber auch krank machen, kennen wir von unseren Kriegsveteranen, die man deshalb nicht selten im Krieg mit Beruhigungstabletten versorgte um die Truppen stabil zu halten, obwohl das den Kampfgeist natürlich vorübergehend drosselte.
          Also, das fremde Spiel mit Hormonen und Botenstoffen in unseren Körpern ist ein ultraperfides !

          Gefällt mir

    • Mona Lisa:
      Noch nach Jahren krampft sich mir das Herz zusammen, wenn ich mir die Bilder der verzweifelten Tiere vor Augen rufe.
      Diese Art der Grausamkeit kann man auch den Politikern unterstellen, denen jedes Opfer zugunsten ihrer Ideologie recht ist.

      Gefällt mir

      • Das kann man ihnen ganz direkt unterstellen, denn sie geben die Außnahmegenehmigungen von der Tierschutzverordnung, für religiöse Zwecke. Sie sind also keine passiven Dulder, sondern aktive Täter beim grausamen Schlachten.

        Gefällt mir

        • Das sind die bekannten willigen Helfer. Es sind im übrigen auch jene, die in ihren Reden den Widerständlern angehörig gewesen wären.
          Wie sehr ich dieses Pack verachte kann ich gar nicht in Worte fassen.

          Gefällt mir

    • Müllkippe ? Thermisch verwerten, inklusive Kadaver !
      Oder möchten Sie allen Ernstes, dass sie neben dem
      muslimischen Seuchenherd auf dem Friedhof beerdigt
      werden müssen, und Ihnen diese muslimischen Clans
      einen Drive-In Friedhof aufzwingen, nur weil die keinen
      Schritt zuviel laufen wollen ? Da kommen Sie ja nie zu
      Ihrer wohlverdienten Totenruhe…

      Gefällt mir

  2. „Halal“ birgt neben der geistesgestörten Grundattitüde die nicht zu vernachlässigende Gefahr der Verseuchung in sich und hat in einer deutschen Republik keinerlei sittlichen, ökonomischen oder volksgeistigen Nährwert. All diese industriellen Defätisten gehören auf die Boykottliste.
    Nach AfDeutschland-Machtübernahme wird das ohnehin per Dekret untersagt.

    Gefällt 2 Personen

    • Genau das wird die AfD nun mit Sicherheit nicht tun,
      weder die Macht ergreifen noch die Dekret Mehrheit
      erlangen, solange ja die etablierten Parteien erlaubt
      bleiben.

      Gefällt mir

  3. Wenn den feinen Herrn und Damen Muslimen
    unser traditionell zubereitetes Essen nun nicht
    schmeckt, es hindert sie niemand daran, dann
    zu verhungern,oder in ein Land zu gehen, das
    Fleisch nach deren Reinheitsgeboten herstellt.
    Vor allem ist diese Zertifizierungsmasche eine
    clevere Geschäftsidee,ein Sigel für Agnostiker.

    Gefällt mir

    • Vielen Dank für diese Aufklärung! Ich hätte mir niemals vorstellen können, dass so viele Firmen sich jetzt schon dem muslimischen Diktat unterwerfen. Pfui Teufel! Ich dachte, als Vegetarier hat man damit wenig zu tun. Aber beschämend weit gefehlt. Hab im Kopf schon etliche „ehemalige“ Lieblingsprodukte gestrichen!!!

      Gefällt mir

  4. halal“ (arabisch für „erlaubt“) anerkannt
    ——-

    halal heißt ‚rein‘ und ist daher ‚erlaubt‘. ‚Haram‘ ist ‚unrein‘ und daher von Allah verboten.

    Gefällt mir

    • Die Menschen an sich waren total haram, vom
      Hygienestandard her, als die Hygieneregel mal
      eingeführt wurde. Aber versiffte Menschen sind
      nicht mal von Allah unerwünscht, wie man sieht…

      Gefällt mir

  5. Bei uns gibt es nur schweinefleisch und das schon seit Jahren werde doch unseren Neubürgern nicht ihr Fleisch weg essen.ein deutscher ißt schweinefleisch das macht stark gesund und schlau nicht wie der halal dreck pro die neubürger😁😁😁sieht man ja wie dumm die sind das macht das halal Fleisch aus den vögeln.wiesenhof und co sind tierquälerbuden ich kaufe nur bei unserem dorfschlachter und der schlachtet noch selber und meine 2 Schweine ziehe ich auch noch selber.

    Gefällt mir

  6. Öko- und Kuffnuckologie sind Erfolgsrezepte deutscher Unternehmen.

    So gehört das traditionelle Kackloch längst zur Standard-Ausrüstung jedes Unternehmens für den kultur-gemäßen Umgang mit Steinzeit-Viechern.

    Viele Unternehmen sind bereits am Überlegen, ob sie ihre Mitarbeiterschaft nicht gänzlich auf Raketen-Neger und forder-arabische wandelnde Säcke umstellen sollten, da die traumatisierten Schätzchen-Sucher wahre Wunderwesen an Gesundheit und Intelligenz sein sollen, wie Krummnase Montgomery letztens feststellte.

    Gefällt mir

    • 12.2015
      Zitat Ärztepräsident Montgomery
      „Flüchtlinge sind übernormal Gesund“
      Also Gesund, Gesunder, übernormal Gesund.
      Wo stuft sich Montgomery ein?

      „Viele Unternehmen sind bereits am Überlegen………..“
      Das sind überwiegend die Betriebe mit grenzwertigen Arbeitsbedingungen.

      Gefällt mir

  7. Die Hühnerschlachtung, auch die Industrielle ging doch immer schon „Halal“ ähnlich über die Bühne. Huhn kommt mit dem Kopf in ein Elektrisches Tauchbad, oder auch nicht, zur Betäubung, danach wird der Kopf vom Hals getrennt und ausgeblutet. Deswegen ist das Fleisch so „schön“ hell.
    Ob die Gebäude oder das Produktionsband gen Mekka ausgerichtet sind? Weiß ich nicht aber sicherlich nicht beim alten Wiesenhofgebäude im Osten.
    Ansonsten gilt, im Geflügelprodukt hat laut Verbraucherschutzgesetz nur Geflügel drin zu sein.
    Das Bundesverfassungsgericht hat beschlossen das Schächtung auf Antrag durchgeführt werden darf. Eigentlich ein Skandal aber ein Tier ist hier eine Sache. Tierschutzverbände bewegen sich zu wenig

    Gefällt mir

  8. OT.
    Nicht nur Halal ist der neue Standard in der Pädagogisch vergenderten BRD. Sondern auch das Feige duckmäuserische verhalten der Biodeutschen.
    Integrierter Türke: „Du bist Scheiß-Deutsche und bleibst Scheiß-Deutsche!“

    Selbst oft genug im Stuttgarter Raum gesehen.

    Gefällt mir

    • Im Grunde hat der O-Ton sogar recht, leider.

      Politisch korrekte „Jaule Zausel“ verlassen in
      rauen Mengen das Erziehungslager Hort und
      Schule. Und der Deutsche steht wie ein Sack
      Kartoffeln vor dem Problem, auf Deeskalation
      geeicht worden zu sein, in der Tat zur Muschi
      erzogen worden zu sein…
      Das ist ja der Typ männlicher Nachwuchs, der
      nicht mal zurückschlägt, das geborene „Opfer“,
      neben „Scheiß-Deutscher“ und „Kartoffel“ ein
      weiteres gern bemühtes Schimpfwort im Alltag.

      Der „Türke“ ist stolz, sagt er, fragt sich nur auf
      was.Passend dazu ja schreiende Fahrgäste, in
      jeder Hinsicht psychologisch bereits unterlegen,
      in Dummheit und Fluchtreflex vereint, gar keine
      Beherztheit. Mit solchen Mitgeschöpfen kannste
      Deutschland und deutsche Kultur ja nicht einmal
      mehr gut verteidigen, sondern nur noch kampflos
      an ein Museum übergeben…

      Gefällt mir

  9. Ein Gutmensch meinte mal dass Halal Fleisch nur eine Beachtung ihrer religiösen Kultur ist.
    Der Gutmensch war übrigens ein stolzer Veganer…

    Gefällt mir

    • Betroffen macht mich bei dem Video, dass der „Scheiß-Deutsche“ chancenlos war.

      Nur niedergebrüllt mit immer wieder den gleichen Scheißworten und mit keiner Aussicht auf wirksamer Hilfe. Im Fall eskalierende Handgreiflichkeit hätte der Agitator übermächtigte Helfer auf seiner Seite gehabt
      .
      Selber kann ich die Frage nicht beantworten, was besser gewesen wäre: Mit dem Handy Filmen oder die Polizei zu rufen?
      Wahrscheinlich hätten Polizisten nicht eingegriffen und wären Freunde und Helfer des Angreiferes gewesen.
      So wird das Video viele hilflos wütend machen. Wird es auch genug aufwecken?

      Noch vor 30 Jahren hätte eine gesunde Dorfjugend das selber geregelt. Heute sind solche Strukturen aufgebrochen und wirkungslos gemacht worden. Leider!

      Gefällt mir

      • Bei sowas darf man echt keine Knarre dabei haben, sonst geht man wegen so einer türkischen Hackfresse auch noch 20 Jahre in den Bau.
        Aber man kann ihn sich merken und das Problem anderweitig für immer klären.
        Also mich hätte der ohne gravierende Folgen nicht so angemacht.

        Gefällt mir

      • Filmen und öffentlich machen. Denn es liegt ja
        keine Straftat vor, eine Polizei wird dann keine
        Handhabe zur Durchführung einer Maßnahme
        sehen – wollen.

        Von so einem Video bekommt man nicht mal
        einen Groll auf Uffmucken, man schämt sich
        eher fremd für das linke Krakehlflittchen und
        ihren Nasser Waschlappen – Freund.

        Uffmucken neigen allerdings durchaus dazu ihr
        Imponiergehabe so zu filmen und hochzuladen.
        Wäre aber eine KV oder dergleichen geplant
        gewesen, das Fotohandy wäre in der Tasche
        geblieben., womöglich.

        Gefällt mir

        • Wie kommsten jetzt auf das „linke Krakehlflittchen“ ?

          Ich hab die nicht krakehlen gehört, ich weiß nicht ob die links ist, und für das „Flittchen“ find ich aber überhaupt keine Anzeichen.

          Für mich, sind das erstmal ganz normale Leute, die ultra-prolo-aggro angemacht wurden.

          Wie kommst du dazu, hierbei die Opfer zu beleidigen ?

          Und der Mann, als einziger vor zig Schlägern hat alles richtig gemacht. Hätte er auch nur einmal zurückgeschubst oder zugeschlagen, wären er und seine Begleiterinnen mind. im Krankenhaus gelandet.

          Da kann ich nur sagen, soviel Selbstbeherrschung muss man erstmal haben !

          Sie hätten keine Chance gehabt und nur deswegen hat die Türkensau überhaupt seine Show abziehen können, er wollte seinen Kumpels imponieren.

          Aber wie gesagt, den Fuzzi kann man sich ja merken und bei Gelegenheit ein anderes Kräfteverhältnis generieren.
          Ich hoffe, die Gruppe hat gute Freunde oder anderweitige Kontakte, damit da auch was draus wird.

          Ich würde in so einem Fall auch richtig Geld in die Hand nehmen – wofür haben wir so viele Kurden im Land ?

          Gefällt mir

    • Viel bedenklicher stimmt, dass eine Zertifizierung
      selbst da stattfindet, nur um die „Verkaufszahlen“
      zu halten, wo von Natur aus kein Schweinefleisch
      drin sein kann. Aber wo man für Allgemeinwissen
      ein „Gütesiegel“ braucht, kommt jegliche Bildung
      zu spät. Interessant ist allerdings, dass viele bei
      Frauen durchaus beliebte Körperpflegemittel und
      „Malerartikel“ natürlich auch Spuren vom Schwein
      enthalten. Da wird aber offenbar nicht „hinterfragt“
      und zertifiziert…Höchste Zeit für so ein organisiert
      deutschlandweites Kampfgrillwochenende vor der
      „Moschee Ihres Misstrauens“…

      Gefällt mir

      • Ein ganz großes Fragezeichen und ich frage mich, was will er damit sagen?

        Das Allgermeinwissen über Produkte vorhanden sein muss?
        Das Zertifizierung durch Allgemeinwissen nicht notwendig ist?
        Oder geht es nur um ein Grillwochenende?

        Gefällt mir

        • Vielleicht lernen Sie mal zu lesen, ohne Ihre
          ideologische Brille dabei zu benutzen. Dann
          klappt es auch mit dem Textverständnis….

          Gefällt mir

      • @Marcus
        Soll das heißen, Männer benutzen keine Körperpflegemittel ?
        So langsam geht mir dein Frauenhass auf den Senkel.
        Bei jeder sich bietenden Gelegenheit streust du so einen Blödsinn ein.

        Gefällt mir

        • Zur Fragestellung Hass auf Frauen sei angemerkt:
          Das war bislang nicht der Fall, aber Sie wären so
          ein Grund, damit vielleicht doch noch anzufangen.

          Gefällt mir

        • Na also bitte, „das linke Krakehlflittchen“ spricht doch Bände.
          erklär dich doch mal dazu !
          Ich merke mir den ganzen Dreck in der Richtung ja nicht, aber ich merke mir, wer solch motivierte Aussagen auch unterschwellig des öfteren an den Mann bringt.

          Gefällt mir

        • @Mona
          Was sollte es bringen, Ihnen was zu erklären ?
          Sie verstehen es ja doch nicht oder nur so, wie
          es am besten zu Ihren komischen „Vorurteilen“
          passt. Schublade auf, Denken aus, Personen
          zu sortieren, Schublade wieder zu…

          Gefällt mir

    • Wie nennt sich eigentlich die Tierquälerei bei den Anhängern der anderen Seite dieser bestialischen Genitalschnippler- und Kinderficker-Medaille?

      Der Abschau ist ja sogar noch weit bösartiger als die dumpfen Bückfleher, selbst, wenn es „nur“ um die Kinderfickerei geht:
      „Ein Mädchen von drei Jahren und einem Tag ist zum Beischlaf geeignet.“ (Jabmuth 57b, Jabmuth 60 a, Aboda zara 37a)

      Gefällt mir

  10. Wer einmal einen Pata Negra Bellota Schinken in Spanien kosten durfte (= schwarze Schweine die mit Nüssen gefüttert werden), der ist froh, dass es viele halale und vegane Menschen gibt. Denn somit bleibt mehr von dem sündhaft guten Schinken für ihn übrig.

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.