Merkels gewalttätige Fachkräfte

Flüchtlingskultur: Täglich Ärger mit Merkels Gästen in Lausitz

zukunft-heimat-cottbus-jfda-0081

Die Menschen haben die Schnauze voll von gewalttätigen Asylbewerbern (Foto:JFDA)

Zwei X-beliebige Tage im Cottbuser Polizeibericht: Junge Tschetschenen attackieren Jugendliche auf der Straße mit Pfefferspray, auf dem Stadthallenvorplatz geht ein 25-jähriger Afghane auf einen Deutschen los, schlägt und stößt auf Brust und in Richtung Kopf, dazu tätliche Auseinandersetzungen und Schlägereien.

Die Lausitz-Stadt kommt nicht zur Ruhe.

Dazu erklärt die AfD-Landtagsabgeordnete Birgit Bessin, die in Cottbus unter anderem ein Bürgerbüro betreibt:

„Beschwichtigende Worte vom Bundespräsidenten, viel Altparteien-BlaBla vom CDU-Bürgermeister. Doch hat das die Lage in Cottbus beruhigt? Nicht einmal ansatzweise. Das wird wohl daran liegen, dass keines dieser vielen Worte ihren Adressaten erreicht: Die zumeist illegalen Einwanderer in der Lausitz-Metropole, die wenig Interesse daran haben, unsere Sprache zu lernen oder sich tatsächlich an unsere Lebensart anzupassen. Jene muslimischen meist männlichen Jugendlichen, die aus Ihrer Verachtung für Deutsche, insbesondere deutsche Frauen, keinen Hehl machen und dadurch immer wieder Auslöser für gewalttätige Krawalle und Auseinandersetzungen sind. In ganz Brandenburg aber ganz besonders in Cottbus. Das zeigt doch mehr als deutlich, dass alle bisherigen Lösungsansätze der etablierten Politik nur Symbolcharakter haben und ohne jede Wirkung verpuffen. Ein paar Polizisten mehr, ein paar Sozialarbeiter mehr, Bürgerdialoge bei denen der OB fabuliert und die Bürger nur den Kopf schütteln – das alles kommt selbstverständlich nicht in den Köpfen der jungen muslimischen Migranten an. Und deshalb kann das Problem nur eine Lösung haben: Wer so deutlich zeigt, dass er nicht mit uns leben will, sondern nur vorhat seinen eigenen Lebensstil, geprägt von der Verachtung für alle die anders denken und leben, hier zu etablieren, hat sein Aufenthaltsrecht verspielt. Nicht nur in Cottbus, sondern in ganz Deutschland. Die Deutschen werden sich das nicht mehr lange gefallen lassen. Es ist an den Noch-Regierenden die Lage wirkungsvoll zu entschärfen. In erster Linie mit konsequenten Abschiebungen gewalttätiger Einwanderer.“

Detlev Frye, Birgit Bessin, AfD-Brandenburg

Advertisements

55 replies »

    • Die Flutung Deutschlands mit Fremden fing schon in den sechziger Jahren an. Damals wurde uns weißgemacht, wir brauchten die „Gastarbeiter“! Nein, ich brauchte sie nicht, sondern die Wirtschaft brauchte billige Arbeitskräfte. Wir hatten 1966 ca. 1,5 Millionen Arbeitslose. Von da an blieben immer mehr Fremde hier in unseren Sozialsystemen hängen. Was aus den Sprüchen der lügenden Politiker geworden ist, merken wir heute.

      Gefällt mir

  1. Die BRD ist das einzige Land das kriminelle Parasiten bewusst finanziell unterstützt das ist einzigartig und dagegen müssten Hunderttausende auf die Strasse gehen

    Gefällt mir

  2. Bürgerwehr mit Helm und Gummiknüppel hilft sofort.
    Dann wissen diese Ziegenficker was Sache ist. Bei denen zu Hause wird erst geprügelt, dann vielleicht gefragt. So wie die US-MP nach dem Krieg ihre GIs zu Respekt erzog. nicht mit dummen Sprüchen.

    Gefällt 1 Person

  3. „Es ist an den Noch-Regierenden die Lage wirkungsvoll zu entschärfen. In erster Linie mit konsequenten gewalttätiger Einwanderer.“
    Frage: Seid Ihr AFDler wirklich so dumm oder tut Ihr nur so? Wer solche Sätze formuliert, braucht sich nicht zu wundern, wenn immer mehr an Eurer Aufrichtigkeit zweifeln und die AFD als Schein-Opposition betrachtem.
    Von dieser Regierung konsequente Maßnahmen zu erwarten, die Deutsche/Deutschland schützen, ist dumm oder er ist nur scheinbar ein Opositioneller. Denn diese Regierung arbeitet an einer Agenda, nämlich der das deutsche Volk abzuschaffen. Und diese „gewattätigen Einwanderer“ sind die Vollstrecke, sozusagen die Soldaten, die die Agenda in der Praxis umsetzen. Wie sagte doch die „Bundeskanzlerein“ schon vor Jahren? Wir müßten es akzeptieren, daß die „Flüchtlinge“ besonders gewalttätig sind, oder so ähnlich. Also ist die Gewalt gegen uns Deutsche gewollt, daran besteht nicht der geringste Zweifel.

    Gefällt mir

    • Haben Sie das Wort Abschiebung überlesen?
      In erster Linie…………..ist eine klare Ansage.
      Im grunde ist das eine politische Formulierung bzw. vorsichtiges Taktieren ………… nicht mehr und nicht weniger.

      Und, „die noch Regierenden“ das ist ebenso ein klares Signal.

      Bedenken Sie, „Der Denker“, ob Sie in anbetracht der bekannten Konsequenzen für AfD Mitglieder, das Risiko eingehen würden eine härtere Formulierung als AfD Politiker in den Raum zu stellen, als diese von Ihnen zitierte.

      Gefällt mir

  4. Aber doch nicht sind doch alles nur Einzelfälle fragt doch, mal den Verfassungsschmutz der Bananenrepublik der BRVD . Alles Gut kann ja mal vorkommen aber Hallo unsere Gestapo – Truppe und die Firma Freisler vom Schieds und Handelsgericht der BRVD mit ihrer Staatsrats – Führerin Heil MURKSEL . Als nicht Reichsbürger von ADDI bin ich als Reichsdeutscher der Meinung liebe BRVD – Treuhänderclub ihr könnt mich von vorne bis hinten am Ar…..e lecken !!!!!!!!!!!!!!!!!

    Gefällt mir

  5. Korrektur meines Kommentars von soeben:
    Bei dem Zitat muß natürlich das Wort Abschiebungen eingesetzt werden. Sorry, ein Flüchtigkeitsfehler,
    Noch eine Ergänzung von mir:
    Wer immer noch nicht erkennt, daß die sogenannte Bundesregierung und die EU kriminelle Vereinigungen sind, die eine jüdische Agenda umsetzen, nämlich die, das deutsche Volk abzuschaffen und die weiße Bevölkerung Europas ebenso, der hat seinen Verstand an der Garderobe abgegeben.
    Wer wird mit aller Macht unter Mißachtung von Gesetzen und wider jede Vernunft nach Europa geholt? Ausschließlich der Abschaum aus dem Orient und aus Afrika, deren Herkunftsländer sich weigern, ihre Landsleute zurückzunehmen, wenn das in seltenen Fällen einmal verlangt wird. Und wo das tatsächlich einmal gelingt, einen dieser Verbrecher loszuwerden, verlangt ein deutsches sogenanntes Gericht dessen Rückholung „aus humanitären Gründen“, wie derzeit der konkrete Fall mit Tunesien zeigt. Statt froh zu sein, einen Gefährder losgeworden zu sein, kämpft man nun um dessen Rückgabe. Grotesker geht es nicht mehr. Drahtzieherin ist in erster Linie die sogenannte Bundeskanzlerin der BRD, die aber noch immer ihrer Überzeugung aus DDR-Zeiten anhängt.
    Daß hinter all dem das Judentum steckt, ist deutlich zu erkennen, wenn man sich die Äußerungen einer amerikanischen Jüdin namens Barbara Lermer-Spektre anhört (https://youtu.be/fI5Qhd3R8ik sowie https://youtu.be/lQcI4L5BZxA) Der zweite Link kann nur mit dem Tor-Browser geöffnet werden, weil „leider in Deinem Land nicht verfügbar“ – YOUTUBE!

    Gefällt mir

    • Ich verändere und präzisiere:
      Anstatt jüdische Agenda einfach zionistische Agenda schreiben.
      Dann passt es schon. Oder glaubt irgendjemand dass Soros in USrael Sympathien genießt ? Der ist denen pain in the ass.
      Bibi ist auch nicht der Wunschkandidat aller USraelischen Juden.
      Welche Pfeifen sich hinter dem Zentralrat der Juden in Germoeny verstecken ist auch jedem klar der sich dafür interessiert. Warum strotzt der deep state in Amiland nur so von „jüdischen“ Namen ?

      Gefällt mir

      • … allein nach jüd. Namen kann man eh nicht gehn. Die Juden gaben sich überall die Namen ihrer Wirtsvölker, im „sich tarnen“ sind die Weltklasse.
        Ich kann es gar nicht mehr zählen, wie oft ich schon bei Recherchen zu jemandem auf seine jüd. Herkunft gestossen bin, weil die Eltern, Urgroßeltern oder sonstige Verwandte dann doch noch einen jüd. Vornamen hatten oder andere eindeutige Sachverhalte darauf hindeuteten.
        Allerdings werden solche Nachforschungen immer schwieriger, sie gehen mehr und mehr dazu über ihre Herkünfte im Netz sorgsamer zu verschleiern. Hier gilt die Faustregel, finden sich gar keine Hinweise auf eine Herkunft, dann handelt es sich um einen jüd. Ursprung – also ähnlich wie : wird keine Täter-Nationalität genannt, war’s ein Kuffmucke.

        Gefällt mir

    • Ja, das ist überdeutlich zu erkennen.
      Und es gibt keine andere Spezie, die diese Absichten so Wortreich dokumentierte wie die der Juden. Kein anderes Volk/Rasse könnte selbiges planen und wollen.
      Und es ist auch nicht zu erkennen, dass sich Juden als Stellvertreter-Buhmann vor irgendeinen Karren spannen ließen.
      Sie sind es, die immer schon dafür bekannt sind, Stellvertreter für ihre politisch-religiöse Agenda zu erfinden, aufzubauen, abzuwerben, abzupressen oder sonstwie zu generieren. Ich wüsste auf Anhieb keine Begebenheit bei der es sich mal umgekehrt zugetragen hätte.
      Egal welche deals gemacht wurden, der Jude war immer der Profiteur, selbst aus dem Holoclaus wurde ein sagenhafter Profit gezogen. Da können andere zu Entschädigende nur von träumen.
      Also : ES IST EINDEUTIG auf jüdischem Mist gewachsen und wer das leugnet oder klammheimlich hinterücks unter den Tisch fallen lässt, ist mit von ihrer Partie.

      Gefällt mir

  6. Hier leben über 700000 abgelehnte !ASYL“ Bewerber und bei 1% abgeschobener regt sich der SATTATSMEDIENVEREIN noch auf das dies nicht dem letzten Dummdeutschen klar wird welch ROTGRÜNES Pack diese Bolschewist Medien sind mir unverständlich das für deren Lügenschmierblätter noch Geld bezahlt wird

    Gefällt mir

  7. „Die Deutschen werden sich das nicht mehr lange gefallen lassen.“
    Pauschal kann man das nicht so stehenlassen. Die Frage ist zu klären wer ist deutscher.
    Wird man mit einem BRD-Ausweis deutsch?
    Sind, z. B., merkel/göhring-eckart/stegner/ramelow/kipping usw. deutsche?
    Oder ist Deutsch etwas ganz anders, etwas was die aufgeführten Personen, Migranten und natürlich die „Gutmenschen“ nie haben werden?
    Sollte es zum Bürgerkrieg kommen wird es interessant sein wie sich die Lager bilden. Wo die Risse in der Gesellschaft sind. Maas will die Risse selbst in den Familien sehen.

    Gefällt mir

    • @ Politicus

      Die Frage ist zu klären wer ist deutscher.
      ——-

      Deutscher ist man gem. Abstammungsprinzip

      Dieses Abstammungsprinzip wurde auf verdächtige Weise (ich glaube es war in den 80-er Jahren) durch das Niederlassungsprinzip -und zwar ohne viel tamtam ersetzt.

      Damit waren die Voraussetzungen geschaffen, das deutsche Volk in eine multi-kulturelle Gesellschaft zu transformieren.

      Merkel ist ohnehin keine Deutsche, sondern geb. Polin und getauft auf den Namen Aniela Kazmierczak.. Außerdem ist ihre Mutter, eine Jüdin aus dem polnischen Galizien, womit Merkel nach dem jüdischen Gesetz eine Jüdin ist.

      Bei den anderen Gestalten weiß ich es nicht. Jedenfalls sind sie die ‚Verräter inside the gate‘, ob aus Überzeugung oder für schnöden Mammon sei mal dahingestellt.

      DIE sind die wahre Pest und vor Ihnen hat schon Marcus Tullius Cicero gewarnt!

      Gefällt mir

        • Ja, das hab‘ ich auch gerade auf mehreren Seiten recherchiert. 2000 stimmt !
          Die Seite : https://mediendienst-integration.de/integration/staatsbuergerschaft.html
          … gibt genaue Auskunft darüber, wie easy es ist, die deutsche Staatsbürgerschaft zu erhalten. Das ist unfasslich !
          Den Einbürgerungs-Muster-Test hab‘ ich mir mal angetan – Migranten haben 1 Std. Zeitvorgabe, um schlappe 33 Fragen zu beantworten (für mich 10 Min. = 100%)
          Dort steht auch, wie das mit der doppel- und mehrfach-Staatsbürgerschaft abläuft.
          Also, wenn man mich fragt, Deutschland hat fertig. Wenn hier nicht sofort was gravierendes passiert, dann nimmt die Lawine, allein wegen der beinah verschenkten Staatsbürgerschaften seinen ungebremsten, unaufhaltbaren, unumkehrbaren Lauf, weil jedes weitere Kind das in DE zur Welt kommt Deutscher ist.

          Gefällt mir

  8. Hier noch so zwei nette Nachrichten:

    a)White Helmets sollen nach Deutschland evakuiert werden
    https://deutsche-wirtschaft

    b) Aus dem Dschihad nach Deutschland: Wie gefährlich sind IS-Rückkehrer?
    https://www.gmx.net/magazin

    Ein kleiner Auszug …………….

    „Von
    Marie-Christine Fischer
    Aktualisiert am 21. Juli 2018, 12:00 Uhr

    Sind sie gehirngewaschene Opfer, brutale Täter oder beides? Lassen sie sich jemals wieder in die Gesellschaft integrieren? Dschihad-Rückkehrer aus dem Irak und Syrien beschäftigen deutsche Sicherheitsbehörden, Strafverfolger und Sozialarbeiter. Und die schwierigsten Fälle kommen erst noch.

    Wie gefährlich sind die Rückkehrer?

    Der Terrorismus-Experte Guido Steinberg erklärt im Gespräch mit diesem Portal: „Man kann diese Menschen nicht in Gut und Böse einteilen.“ Eine pauschale Antwort auf die Frage gibt es also nicht. „Von Menschen, die ich tatsächlich für harmlos halte, bis zum brutalen Mörder, sind da alle Zwischenstufen dabei.“

    Während die einen völlig desillusioniert zurückkehren, haben sich andere vor Ort weiter radikalisiert. „Es ist nicht auszuschließen, dass von diesen Personen eine Gefahr ausgeht oder sie neue Anhänger rekrutieren“, sagt Florian Endres, Leiter der Beratungsstelle Radikalisierung beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, auf Anfrage.

    Thomas Mücke weiß, dass jetzt die schwierigen Fälle auf Deutschland zukommen. Er ist Geschäftsführer des Violence Preventation Netzwork, einer Nichtregierungsorganisation, die seit 2014 an der Reintegration von Dschihad-Rückkehrern arbeitet. „Die Rückkehrer der ersten Generation, die schnell wieder aus dem Kampfgebiet zurückkamen, hatten kaum strafbare Handlungen durchgeführt. Sie kamen mit Zweifeln und einem Realitätsschock, da war es vergleichsweise leicht, anzusetzen“, sagt er.

    Und so weiter und so fort………………..

    Ist das jetzt abstraktes Denken, einfach nur einen an der klatsche haben oder einfach Geld löscht Verstand?

    Diese „Flüchtlingsgeschichte“ ist vordergründig ein Geschäft. ein schlechtes noch dazu.

    Anmerkung. GMX ist eine Systemopportunistische Plattform wie so ziemlich alle IT Projekte Systemopportunistisch sind. Sie alle konnten ihre Fa. nur über Fördermittel vom Bürger aufbauen.

    Gefällt mir

  9. „Hamburgs Innensenator Andy Grote (SPD) stellte am Donnerstag den aktuellen Verfassungsschutzbericht vor und warnt vor den regierungskritischen Montagsdemos „Jeder, der dort mitmarschiert, macht mit rechtsextremistischen Organisatoren gemeinsame Sache.“

    Befinden wir uns schon auf der sozialistischen Hitler-Stalin-Mao Zielgeraden?

    Heute mitmaschiert, Morgen sagt und übermorgen denkt………………

    Kommt dann, nur wer nicht mitmarschiert, nur wer nichts sagt, nur wer nichts denkt, bekommt eine Arbeit……………und kommt dann……….“nur wer arbeitet soll auch essen“……… und dann „Arbeit macht frei“………………4 tes Reich?

    Gefällt mir

    • @ Politicus

      Befinden wir uns schon auf der sozialistischen Hitler-Stalin-Mao Zielgeraden?
      ———

      Wieso Hitler in einem Atemzug mit den Massenmördern Stalin und Mao?

      Stalin hat rd. 60 Mio ‚Landsleute‘ auf dem Gewissen und Mao wohl so um die 80 Mio.

      Wenn man will, kann man natürlich den ‚größten Verbrecher aller Zeiten‘, A.H., als Sozialisten (also Linken) bezeichnen, er hat aber im Gegensatz zu den InterNaZionalisten Stalin und Mao das Privateigentum nicht angerührt.

      Sachlich betrachtet war Adolf Hitler tatsächlich ein Linker, dann nämlich, wenn links bedeutet, für die Interessen der hart arbeitenden bürgerlichen Bevölkerung einzutreten. Ja, Hitler ist für die arbeitende Bevölkerung eingetreten, aber zur hart arbeitenden Bevölkerung gehörte bei ihm auch die anständige Unternehmerschaft, gehörten die Industriedynastien, so lange sie ihre Unternehmen für das Gemeinwohl und nicht für anonyme Aktionäre und deren ’shareholder value‘ einsetzten.

      Das ist der wesentliche Unterschied zwischen nationaler Volkswirtschaft und Globalismus!

      Was heute gemeinhin als ‚rechts‘ von der Mitte‘ gilt, ist mit Fug und Recht vielfach als gesellschaftlicher Abschaum zu bezeichnen. Das sind heute die selbstsüchtigen Unternehmen, die für Profit Volk und Land verkaufen, also weitestgehend das CDU/CSU-FdP Weltbild verinnerlichen.

      Gefällt mir

      • Dietrich, vergebliche Liebesmüh‘.
        Was das betrifft, sind da alle Schotten dicht.
        na ja, was soll’s, AH ist tot, nur sein Nazi-Mythos lebt, und den muss man natürlich hegen und pflegen, sonst funktioniert die dtsch. Knechtschaft nicht.
        Alles hat mit allem zu tun.

        Gefällt mir

      • Was ist denn das für eine verquere Logik ?
        Gemeinwohlnützlich waren nur Unternehmen,
        die wehrwirtschaftlich oder nährwirtschaftlich
        orientiert waren. Erfreute auch Unternehmen
        in Feindeshand, Opel z.B., ein sehr beliebter
        Lieferant der Wehrwirtschaft…

        Gefällt mir

        • wie sol. Adolf Hitler auf Platz der größten Verbrechen stehen ? er schaffte es ein Millionenheer an Arbeitslosen in Arbeit zubringen und der Staat hatte nach ihm keine schulden da die Zinsknechtschaft gebrochen hatte deswegen wird er dämonisiert und es gelogen über ihn wie über niemand sonst. Die Notenbanken sind das Unglück der Welt mit Ihren Zinsen machten sie die ganzen Staaten abhängig jeder sollte sich darüber informieren wer das nicht versteht weiß nicht um was es letztendlich geht……..

          Gefällt mir

        • ach sorry, ich muss mir mal angewöhnen den Nick davorzusetzen, aber „diewahrheitmachtunsfrei“ ist so lang und ich ohne jede Geduld ….

          Gefällt mir

  10. Anmerkung:

    Auf der Rankingliste „welcher Diktator hat die meisten Menschentötungen zu verantworten“ steht Adolf Hitler auf Platz drei. Vor am zweiten Platz Stalin und Mao natürlich Platz eins.

    Adolf Hitler kann sehr wohl in einem Atemzug mit Stalin und Mao genannt werden.

    Welche ideologische Einstellung zwei Kommentatoren hier haben dürfte jetzt bekannt sein. Es sind keine deutschen im Sinne wie ich die deutsche Nation und deutsche verstehe.

    Gefällt mir

    • Es stellt sich eine andere Frage dabei: Welch Narr muss man sein, wenn im Detail Genozid in Zeiten des Friedens aus kranken ideologischen Gründen und Kriegstote in einen Topf geworfen werden, um ein Ranking daraus zu machen ?

      Gefällt mir

      • Ja Marcus, da haste recht, das frag‘ ich mich auch schon die ganze Zeit.
        Die Bolschewiken in Russland und die Kommunisten in China töteten ihre eigene Bevölkerung in Friedenszeiten.
        Hitler tötete Kriegsgegner die ihn selbst in den Krieg zwangen, dabei hatten auch wir Massenhaft Tote zu beklagen, weil eben Krieg angesagt war.
        Und heute im Frieden, wollen uns die Bolschewiken mittels Kuffmucken den Garaus machen – wenn’s mal nicht noch krasser wird und die schießen uns bei echtem Widerstand einfach über den Haufen.
        Das durcheinander zu bringen, schaffen nur ganz bestimmte Leutchen und zwar aus Überzeugung bzw. gewohnter Hinterhältigkeit.

        Gefällt mir

  11. Zu Sami Al Mujtaba gibt es eine Interessante Aussage aus Tunesien.

    Die tunesische Anti-Terror-Behörde erklärte: „Wir haben eine souveräne Justiz, die gegen ihn ermittelt.“ Diese Ermittlungen seien abzuwarten, denn es lägen Erkenntnisse vor, dass Al-Mujtaba an „terroristischen Aktivitäten“ in Deutschland und Afghanistan beteiligt gewesen sei.

    Sollte das zutreffen wäre erklärbar, weshalb in Politik- und Justizkreisen hellste Aufregung herrscht. Die Anordnung „sofort zurückholen“ des zuzständigen Richters lässt auf große Panik schließen, zumal er wohl in seinem Größenwahn meinte ein BRD-Richter könnte die tunesische Justiz beeindrucken.

    Sollten die Erkenntnisse der Tunesischen Anti Terror Behörde sich als Wahrheit herausstellen, dürfte die Abschiebung von merkels „feinden“ geschickt gesteuert worden sein.

    Gefällt mir

  12. „er schaffte es ein Millionenheer an Arbeitslosen in Arbeit zubringen“

    Nun nach der Gleichung dürfte Stalin und Mao praktisch schuldlos sein.

    Wie mich diese Anhänger der Sozialisten anwiedern. Hitler guter Sozialist, Stalin und Mao schlechter Sozialist. Alle haben etwas gemeinsam, sie schufen mit ihrem Wahn Millionen von Gräbern. Aber am eckelhaftesten sind diejenigen welche solchen verbrechern auch noch Huldigungen entgegenbringen und die Verbrechen relativieren.

    Deutsche seid ihr nicht!

    Gefällt mir

  13. Politicus
    22. Juli 2018 um 10:01

    „Auf der Rankingliste „welcher Diktator hat die meisten Menschentötungen zu verantworten“ steht Adolf Hitler auf Platz drei. Vor am zweiten Platz Stalin und Mao natürlich Platz eins.“

    NATO und der Besatzungsstaat der Auserwählten dürften mittlerweile so weit aufgeholt haben, dass sie mit Fug und Recht als legitime Nachfolger Maos und Stalins gelten dürfen. Ein KZ mit mehr als 1 Million Einwohnern wie in Gaza, das haben nicht mal die bösen Nazis geschafft.

    NATO führt seit vielen Jahrzehnten auf der ganzen Welt Kriege, die die Menschheit nicht braucht. Dabei sind Dutzende Millionen Menschen ums Leben gekommen, so weit sind Stalin und Mao von der NATO und vom Besatzungsstaat der Auserwählten gar nicht mehr entfernt. Ich persönlich gehe davon aus, dass die NATO inzwischen Spitzenreiter ist in der Kategorie „Unschuldige Menschen vernichten“.

    Ach ja, die Kirchen der Katholen und der Evangelen kommen auch auf sicher Dutzende Millionen Opfer, wieso werden die nicht erwähnt?

    Oder die islamischen Eroberer mit ihren vielen Millionen Leichen im Keller? Was ist damit?

    Wer A sagt, muss auch B sagen.

    Gefällt mir

  14. Bolschewistische Massenmörder kann man nie und nie nimmer mit Adolf Hitler vergleichen da hier sowieso Geschichtsfälschungen von den Siegern seit 73 Jahre erzählt werden

    Gefällt mir

  15. Hören sie beide doch auf mit ihren Relativieungsversuchen. Hitler und seine Schergen watren Verbrecher, Basta.

    Und natürlich sage ich jetzt auch mal B, im Grunde sind immer schon Menschen umgebracht worden für interessen einzelner. Das relativiert die Verbrechen des Adolf Hitler wohl nicht.

    „bei ihm auch die anständige Unternehmerschaft, gehörten die Industriedynastien, so lange sie ihre Unternehmen für das Gemeinwohl“

    Natürlich IG Farben war zum Gemeinwohl im dritten Reich……..ich denke das war wohl Gemein was die trieben………….natürlich alles Geschichtsverfälschung.

    Was mich so sehr wundert ist, gewisse „Herren“ und eine „Dame“ bekommen doch eben den Faschismus des dritten reiches von der BRD-Junta serviert. Sie müssten sich doch sau wohl fühlen.

    Gefällt mir

    • Unser Papa war auch sauer als er mit 17 in den Krieg ziehen musste und erst 5 Jahre später wieder nachhause konnte. Er war aber sauer auf die Bolschewiken, nicht auf Hitler. Damals wusste jeder, wer der Kriegstreiber war.
      Und würde er heute noch leben, würde er sich Merkel vorknöpfen wollen.

      Gefällt mir

      • Die Kriegsgeneration sah das anders. Da zuckte keine(r)
        vor pc zusammen, wenn Sprüche kamen wie “ zu dumm,
        dass wir s i e nicht alle erwischen durften…“ Womit auch
        gesagt ist, das DR unter der Verantwortung der NSDAP
        hat ideologisch-politische falsche Weichenstellungen zu
        verantworten, auch historisch betrachtet.

        Gefällt mir

        • Die Volksgemeinschaft war eine Gemeinschaft in der Gemeinnutz vor Eigennutz gegolten und funktioniert hat , es gab keine Zinsen die abhängig machen deswegen wird der Führer so dämonisiert und hat die ganze WELT gegen ihn Krieg geführt , was sich BRD und Rechtsstaat und Demokratienennt ist erbärmlich da dieser “ STAAT “ sogar 90 Jährige wegen der Wahrheit einsperrt t während Massenmörder noch Unterstützung von diesem Verbrecherstaat bekommen !!!

          Gefällt mir

        • „politische falsche Weichenstellungen“

          Also wenn die Geschichte vom deutschen Kaiserreich richtig dargestellt wurde, so dürfte bekannt sein dass das DR unter Kaiser Wilhelm die modernste Nation der Welt war. Oder Irre ich?

          Als die Sozialisten 1918 das Zepter raubten wurden für das Volk die Weichen falsch gestellt. Welche Kraft dahinter steckte ist auch schnell auszumachen gewisse Konzernbosse und gewisse Bankhäuser. Das ist heute so geblieben. Auch heute werden die Weichen von der Politik falsch gestellt und die treibende Kräfte im Hintergrund sind gewisse Konzernbosse und ewisse Bankenbosse. Oder besser Bonzen, denn das passt zu der sozialistischen Ideologie.

          Anmerkung, die Sozialisten des dritten Reiches unter Hitler wollten den zwangsabgedankten Kaiser für sich einspannen. Der Kiaser lehnte ab, er wusste genau weshalb er ablehnte.

          Gefällt mir

  16. Tja, das haben wir alles der grünen Kanzlerin zu verdanken .
    Die jetzt wohl alleine zuhause sitzt, da ihr werter Gatte ohne MERKEL den traditionellen Tiroler Wanderurlaub macht …. stattdessen seinen Sohn mitgenommen hat. Wenn das mal nicht eine Ehekrise ist……wundern würde es mich nicht !

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.