Jihad Watch

Islam Bedrohung schlimmste Pestbeule Europas seit vielen Jahrhunderten

 

ISISPoster

ISIS werben für neue Soldaten

Der Jihad ist ein seit 1400 Jahren ununterbrochener Krieg, der mit größtmöglicher Brutalität von Muslimen gegenüber Andersgläubigen geführt wird

Nachdem immer wieder behauptet wird, die Christen hätten mit den Kreuzzügen begonnen, ein kleiner Exkurs in die Geschichte. Die islamische Expansion fand bereits seit dem 7. Jahrhundert statt. Dabei wurden christliche Gebiete unterworfen (Islam = Unterwerfung) und durch arabisch-moslemische Eroberer besiedelt. Das geschah in Nordafrika, dem Nahen Osten, Italien, sowie Spanien und Portugal. Seit 638 stand Jerusalem unter Moslem-Herrschaft.

Die Eroberung des Heiligen Landes und Zurückdrängung der Araber wurde von der Kirche unterstützt und als Verteidigung des Christentums betrachtet. Es sollte der ungehinderte Zugang zu den Heiligen Stätten durch christliche Pilger wiederhergestellt werden, der durch Übergriffe der Moslems in den Häfen der Levante gegenüber ankommenden Pilgern unmöglich gemacht wurde.

In der größten Schlacht des spanischen Mittelalters schlagen die verbündeten Heere der christlichen Staaten am 16. Juli 1212 bei Navas de Tolosa im Norden Andalusiens die Truppen des Almohaden-Kalifen Muhammad an-Nasir. Der Sieg bedeutet den Anfang vom Ende der muslimischen Herrschaften auf der Iberischen Halbinsel.

Der erste christliche Kreuzzug war die Folge eines Hilferufes des byzantinischen Kaisers Alexios I. Komnenos in dem er um militärische Unterstützung gegen die Türken bat. Papst Urban II. forderte am 27. November 1095 auf der Synode von Clermont zum Kreuzzug in das Heilige Land auf. Damit sollten die dort ansäßigen Moslems vertrieben und die Heiligen Stätten der Christen in Jerusalem in Besitz genommen werden. Seit der Zerstörung eines der größten Heiligtümer des Christentums – der Gabeskirche – durch Moslems im Jahr 1009, waren mehr als 8 Jahrzehnte vergangen.

Die Expansionsgelüste der Moslems gingen jedoch weiter. Es folgten die Einnahme Adrianopels (Edirne) im Jahr 1361 und gewonnene Schlachten an der Mariza (Mazedonien) im Jahr 1371, auf dem Amselfeld (Kosovo) 1389 und bei Nikopolis (Siebenbürgen/Walachei) im Jahr 1396. Weiterhin folgte eine zweite Schlacht auf dem Amselfeld (Kosovo) im Jahr 1448. Damit waren die Osmanen auf europäischen Boden eine bedeutende Militärmacht, die weite Teile der Balkanhalbinsel unterworfen hatte.

Nach Einnahme der Hauptstadt des oströmischen Reiches (Byzanz) Konstantinopel (Istanbul) im Jahr 1453 wurden die Expansionen der Osmanen zu einer ernsten und dauerhaften Gefahr für die abendländischen Staaten. Daraus folgten Widerstand und Rückeroberung. Eine der größten Schlachten war dabei die Rückeroberung der Iberischen Halbinsel im Jahr 1212, welche der Anfang vom Ende der Moslemherrschaft war, die seit 711 andauerte.

Zu dieser Schlacht rief Papst Innozenz III. auf und unter Führung von König Alfons VIII. von Kastilien beteiligten sich weitere Truppen aus Aragon, Katalonien, León, Navarra und Südfrankreich daran. Insgesamt waren es bis zu 17.000 Mann. Die Moslems wurden geschlagen, obwohl ihr Heer fast doppelt so groß war.

In Al-Andalus gerieten die moslemischen Eroberer von da an in die Defensive. Córdoba fällt 1236, Sevilla 1248 und Cádiz 1261. Nur Granada kann sich bis 1492 halten.

Auf einem anderen Schauplatz, der Balkanhalbinsel kam es zum Vordringen der Türken nach Norden und es folgte die erste Belagerung Wiens durch die Türken. Vom 27. September bis zum 14. Oktober 1529 schlossen osmanische Truppen unter dem Kommando von Sultan Süleyman I. dem Prächtigen Wien ein. Die Truppen der Osmanen hatten eine Stärke von 150.000 Mann und die der Verteidiger Wiens etwa 17.000 Mann. Nach großen Verlusten begann in der Nacht auf den 15. Oktober der Abzug der Türken. Die Truppen ließen alles zurück, was sie beim Rückzug behinderte.

Im Jahr 1683 kam es zur zweiten Belagerung Wiens durch das Osmanische Reich. Sie dauerte vom 14. Juli bis zum 12. September und der Versuch Wien einzunehmen, scheiterte wie bei der ersten Belagerung. Zwei Monate lang hatte sich Wien gegen ein 120.000 Mann-Heer verteidigt, ehe die Türken nach der Schlacht am Kahlenberg zum Rückzug gezwungen wurden.

Die Geschichte zeigt, daß der Islam seit Hunderten von Jahren versucht in Europa Fuß zu fassen. Bisher wurden alle derartigen Gelüste abgewiesen und zurückgeschlagen. Das zeigt aber auch, daß die europäischen Völker den Islam nie als Teil ihrer Geschichte betrachteten und sich der Unterwerfung erfolgreich widersetzten. Trotzdem sind die Spuren der osmanischen Eroberer noch bis heute in einigen südeuropäischen Ländern zu sehen, welche sich in Konflikten zwischen Christen und Moslems zeigen. Das ganz besonders in Bosnien-Herzegowina und dem Kosovo.

Leider sind die Europäer heute nicht mehr in der Lage, sich gegen den expansiven Islam zu behaupten, sondern biedern sich ihm zur eigenen Vernichtung an.

„Sie haben dem Westen den Krieg erklärt und führen systematisch eine Schlacht nach der anderen. Und sie werden gewinnen. Ihr erster Sieg besteht darin, die Gesellschaft zu verängstigen“ Boualem Sansal, algerischer Schriftsteller und Friedenspreisträger des Deutschen

Bill Warner vom CSPI hat die jihad-Eroberungsfeldzüge ab 640 n.Chr. sorgfältig gesichtet, zusammengezählt und statistisch ausgewertet. Es ergibt sich die erstaunliche Zahl von 548 muslimischen Operationen gegen europäische und persische Gebiete. Städte wurden zuerst geplündert und dann dem Erdboden gleichgemacht; die Bevölkerung abgeschlachtet, vergewaltigt und/oder in die Sklaverei abgeschleppt. Dabei hat Bill Warner nur diejenigen kriegerischen Expansionszüge berücksichtigt, welche sich gegen Europa, Persien, den Kaukasus und Kleinasien richteten. Den jihad gegen den Osten, der den Buddhismus entlang der Seidenstrasse vernichtet und weite Teile der Hindu-Zivilisation Indiens ausradiert hat sind hier nicht berücksichtigt. Ebenso wenig der jihad in Afrika.

Er hat mit diesen Daten eine dynamische Graphik des Mittelmeerraumes erstellt und in einem Intervall von jeweils 20 Jahren die Orte der Schlachten markiert. Neue Ereignisse sind weiss, sie bleiben beim Eintritt ins neue Zeitfenster als Markierung bestehen – ihre Farbe ändert sich aber von weiss auf braun. Die Graphik beginnt im Jahre 640 n.Chr. und endet im Jahre 1920.
Unter Verwendung des gleichen Systems hat er im zweiten Teil des Videos die Schlachten der Kreuzzüge festgehalten (ab 3.40). Sie beginnen im Jahre 1090 und enden 1260.

 

Islamproblematik beschäftigte im 19.Jahrhundert auch die Amerikaner - diplomatic correspondence of the United States of America.

Islamproblematik beschäftigte im 19.Jahrhundert auch die Amerikaner: United States. Dept. of State (1837). The diplomatic correspondence of the United States of America. Printed by Blair & Rives. p. 605.

Von Thomas Schlawig, Ergänzungen von Redaktion

Advertisements

Kategorien:Jihad Watch

Tagged as: , , ,

54 replies »

  1. „Islam Bedrohung schlimmste Pestbeule Europas seit vielen Jahrhunderten“
    ———

    Das ist nur bedingt richtig. Der Islam stellte vielleicht bis ins 17. Jhd. für die Europäer (wenn überhaupt) eine echte Bedrohung dar.

    Seit der Renaissance und der Aufklärung (und nachdem es für den Islam nichts mehr zu rauben und zu plündern gab) ist der politische Islam gegenüber dem Westen hoffnungslos zurück gefallen.

    Papst Benedikt, der letzte Gottesmann auf dem Papstthron sagte schon das Richtige, als der den byzantinischen Kaiser Manuel II. Palaiologos (1350–1425) zitierte:

    ….“Ohne sich auf Einzelheiten wie die unterschiedliche Behandlung von ‚Schriftbesitzern‘ und ‚Ungläubigen‘ einzulassen, wendet er (der Kaiser) sich in erstaunlich schroffer, uns überraschend schroffer Form ganz einfach mit der zentralen Frage nach dem Verhältnis von Religion und Gewalt überhaupt an seinen Gesprächspartner, einen islamisierten Perser.
    Er sagt: ‚Zeig mir doch, was Mohammed Neues gebracht hat, und da wirst du nur Schlechtes und Inhumanes finden wie dies, dass er vorgeschrieben hat, den Glauben, den er predigte, durch das Schwert zu verbreiten‘.

    Der Kaiser begründet, nachdem er so zugeschlagen hat, dann eingehend, warum Glaubensverbreitung durch Gewalt widersinnig ist. Sie steht im Widerspruch zum Wesen Gottes und zum Wesen der Seele. ‚Gott hat kein Gefallen am Blut‘, sagt er, ‚und nicht vernunftgemäß, nicht σὺν λόγω zu handeln, ist dem Wesen Gottes zuwider‘. Der Glaube ist Frucht der Seele, nicht des Körpers.

    Wer also jemanden zum Glauben führen will, braucht die Fähigkeit zur guten Rede und ein rechtes Denken, nicht aber Gewalt und Drohung… Um eine vernünftige Seele zu überzeugen, braucht man nicht seinen Arm, nicht Schlagwerkzeuge noch sonst eines der Mittel, durch die man jemanden mit dem Tod bedrohen kann.“

    Und ganz am Rande: Die wahren Pestbeulen sind heutzutage nicht die Muselmanen (das sind nur die ’nützlichen Idioten‘), sondern die Kommunisten, die Kulturmarxisten (Political Correctness) und die Diaspora-Juden mit ihren Lobby- und Pressure Groups, welche sich als Steigbübelhalter des Fascho-Islam verstehen.

    Der Islam hat ja keine ‚Macht‘!

    Man muss sich nur vor Augen halten, dass die gesamte Wirtschaftskraft Arabiens der in etwa Spaniens entspricht und nicht etwa der Frankreichs oder gar Deutschlands.

    Die ‚Macht‘ wird dem Islam von den Kommunisten, Kulturmarxisten oder den jüdischen Lobby-Organisationen verliehen.

    Gleichwohl ist der o.a. Artikel außerordentlich wichtig, um mal zu dokumentieren, wie die wahre Geschichte des Islam aussieht.

    Islam bedeutet ja nicht Frieden, wie uns immer wieder wahrheitswidrig von den linken Socken und Kulturmarxisten versichert wird, sondern Unterwerfung (submission) unter die Fuchtel eines wahnsinnigen Psychopathen, nämlich Allah’s, aus dem Pantheon der 360 Götzen und Idole der vorislamischen Kaaba zu Mekka.

    Gefällt mir

    • Ob der Islam die Ursache oder das Werkzeug des Übels ist, ist de facto Egal. In jedem Sinn ist es die Speerspitze(n), und entscheidend ist das eine Spitze beim vorschieben verwunden kann, während ein stumpfer Stab nur Prellungen verursacht und auch leichter zurückgeschoben werden kann!
      Das die Hauptursache des Problems nicht die verblendeten Islam Anhänger sind, sollte eigentlich jedem klar denkenden Menschen logisch sein. Die Geschäfte die mit und durch diese Flüchtilanten gemacht werden, das umsetzen von Steuergelder in Privatvermögen usw. ist der Hauptgrund der hier dahinter steht. Und dieser Saustall gehört ausgemistet!

      Gefällt mir

      • Das bedeutet einen radikalen Umbau des Sozialstaats.
        Sozialleistung nur noch zeitlich befristet, wer sich bis
        dahin nicht berappelt hat, geht halt unter. Gilt dann so
        aber auch für Deutsche. Ob der „Belastungstest“ es an
        den Tag bringt, wie viel Christliches noch in uns steckt ?
        Vor dem Sozialstaat gab es auch soziale Strukturen, in
        denen Einzelne durchaus gut überleben konnten…
        Meine Befürchtung dabei ist, dass der Islam dabei nun
        eine seiner Stärken ausspielen würde, die Solidarität…
        Während der Christliche nur die Achtlosigkeit zelebriert…

        Gefällt mir

      • „Die Geschäfte die mit und durch diese Flüchtilanten gemacht werden, das umsetzen von Steuergelder in Privatvermögen usw. ist der Hauptgrund der hier dahinter steht. Und dieser Saustall gehört ausgemistet!“

        Volle Zustimmung.

        Denn eines ist doch Glas klar, hätte die Bundesregierung nicht so ghandelt wie sie handelte, wäre das Thema Islam gar kein Thema hier.

        Gefällt mir

    • Und doch kann man es einfacher beschreiben. Der Islam
      hat ein grundsätzliches Problem mit der Intelligenz, denn
      jedem ist klar, die Ressourcen wachsen ja nicht an, aber
      die Anzahl unnützer Fresser mit Islamhintergrund. Es ist
      das Motiv „Lebensraum im Westen“,das sie Krieg führen
      lässt, aber kaum „2 Generationen“ später haben sie alles
      heruntergewirtschaftet und durchgebracht, was sie zuvor
      „erobert“ haben. Dasselbe Problem wie zuvor tritt auf…
      Woher nehmen und nicht stehlen und rauben.Also ziehen
      sie weiter, und wachen nicht mal dann auf, wenn sie ja nur
      mal hypothetisch gedacht auf einen Landstrich treffen, der
      längst islamisiert ist, aber karg und lebensfeindlich, nichts
      mehr für die Eroberer abwirft. Gemessen daran wäre eine
      Daseinsform als Kolonie des Westens für den Islam dann
      das „goldenen Zeitalter“. Im Grunde lächerlich, aber diese
      Abneigung gegen Kolonialisierung nach dem Wk II hat ja
      diese absurde Völkerwanderung erst so richtig ausgelöst,
      und die britische Krone als ja größter Eigner von Kolonien
      hat daran maßgeblich Anteil. Und wirklich viel Grips gehört
      nicht dazu,um sich auszumalen, dass die unfähigen Neger
      oder die unbegabten islamischen Völker als erstes ja dann
      bei ihren ehemaligen Herren anklopfen, und um Hilfe bitten
      bzw. ihnen den „Reichtum“ neiden und sie eh ausplündern
      werden. Mit Intelligenz haben es Juden dann aber so nicht,
      denn der Plan ist so easy durchschaubar, dass er von ’nem
      3 jährigen Kind stammen könnte.

      Gefällt mir

    • Jetzt muss man doch mal die böse Frage stellen: Was
      ist darüber bekannt bzw. erforscht, inwieweit es „einst“
      während der Islamischen Belagerung Spaniens zu der
      gefürchteten Rassenvermischung kam ? Wie viele der
      heute lebenden Spanier und Mittelamerikaner haben so
      überhaupt hinreichend reinrassig europäische Wurzeln ?

      Gefällt mir

    • Was wäre wohl der Alptraum der Kommunisten ?
      Wenn man die goldene Regel in Gesetzgebung
      umsetzt. Ausländer und Religions-Narrenfreiheit ?
      Nur, wenn Christen im Herkunftsland ja dieselben
      Rechte hätten…tschüss Islam!
      Sozialleistung für Sozialschmarotzer ? Und was
      machen andere Länder ? Ausweisen ! Wir auch !
      Ende des Multikulti..

      Gefällt mir

  2. Im 14.Jahrhundert haben die Byzantiner erfolgreich die Islamischen Invasoren mit Feuer zurückgedrängt.
    Heute, im 21.Jahrhundert, sind die Ratten wieder da.
    Ratten fürchten das Feuer.
    Die einzige verfügbar Waffe der europäischen Bürger wäre das Feuer – es ist für alle frei verfügbar.
    Drauf halten und vertreiben!

    Gefällt mir

    • In Zeiten der Gutmensch*innendiktatur bedeutete ja
      das aber eine gute Auftragslage für Denkmalsetzer…
      Wenn man mal sieht, welchen Aufhebens die nun von
      praktisch jedem Muslim-Rösti im Abrisshaus machten..
      Anstatt die Ursache anzusprechen, wird das Symptom
      verklärt und gleichzeitig geradezu verehrt.
      Abgesehen davon würde sich manche Kommune nun
      damit schwer tun, einen „Stadtteilentwicklungsplan“ zu
      entwickeln, wenn von jetzt auf ja gleich ganze Straßen
      frei für Neubebauung würden. Aber wo ist das Problem,
      dafür gibt es Fördergelder, stören tun dabei ja nur jene
      muslimischen Hausbesetzer…

      Gefällt mir

    • famd, gute Idee !
      … und : altbewährtes ist umzusetzen bevor der Gegner es anwendet.
      Man stelle sich nur vor, was passierte, feierten die radikalen Uffmucken in Deutschland eine zweite Reichskristallnacht …
      Millionen Ungläubige im Nachthemd aus ihren Häusern auf die Strassen getrieben und im verzweifelten Kampf gegen die Feuersbrünste hinterhältig abgeschlachtet – welch ein Fest für Allah !

      Gefällt mir

  3. Tatsachen werden in diesem Staat und in der EU sehr oft zu Gunsten des besser zahlenden verdreht. Unterstützt durch eine versiffte Medienlandschaft die nicht an der Wahrheit sondern auch nur am Profit interessiert ist. Man glaubt in bestimmten Kreisen, das man sich mit Geld alles kaufen kann, ob das dann irgendwann die Besatzer auch so sehen?

    Gefällt mir

  4. wenn man die 95% unaufgeklärte über den ISLAM aufklären möchte kommt immer das sei Hetzte Propaganda usw. insofern haben die ROTGRÜNEN Staatsmedien die Leute voll indoktriniert und keiner möchte sich mit dem ISLAM und was da drin steht im Koran auseinandersetzen wundert auch nicht in einem Volk wo das Smartphone und das Auto die zwei Wichtigsten Dinge sind….. Die deutschen lassen sich abschlachten ausbeuten die 73 schuldkult der Siegermächte haben es ermöglicht

    Gefällt mir

    • Der Mensch – er denkt – und dabei macht er meistens den Fehler von sich auszugehen.
      Die europäischen Christen im Freiheitsgewand, glauben den Stuss vom „moderaten Islam“, weil sie selbst kaum in die Bibel gucken und nicht glauben was da drin steht, bzw. nicht eins zu eins nehmen, und demnach annehmen, der Musel tut es auch nicht.
      Sie können und wollen sich einfach nicht vorstellen, dass es Leute gibt, die da völlig anders gestrickt sind. Man sieht es überall in Gesprächen. Sagt man : „lies des Musels Suren, dann weißte was die wollen !“, wird man nur ungläubig angeguckt. Der Musel ist doch ein Mensch wie du und ich, wie sollte er dann etwas auf Suren geben, ich geb doch auch nix auf Gebote.
      Nach allem, was ich bis jetzt an Unsinn zu hören bekam, ist das die größtmöglich gedachte Selbstfalle !

      Gefällt mir

      • Es gibt eijige M. Die länger hier leben und integriert sind! Wenn man die sieht, müsste eigentlich die Aussage in deinem Text stimmen. (…wer schaut da rein….in die Suren).
        Andererseits müssten hiesige Pfaffen die Bibel mehr oder Minder auswendig können, wollen dies, können dies oder sind nicht willens es zu sehen.

        Gefällt mir

        • ALLE Musels ( angbl. integrierte und nichtintegrierte ) kennen ALLE Suren auswendig !
          Das ist der erste Lesestoff, den die, nach dem schreiben und lesen lernen, eingetrichtert kriegen.
          Und die die nicht schreiben und lesen können, kriegen die Suren als Morgen-Mittag-Nachmittag-Abend-und-gute-Nacht-Geschichte verzählt, und zwar solange, bis das Kind totsicher bis zu seinem Lebensende unwiderruflich Gehirngewaschen ist.

          Gefällt mir

  5. Auch interessant: Guckst du : Michael Mannheimer Blog:
    Irakischer Erzbischof über die Brutalität und Unabänderlichkeit des ISLAM- und über die tödliche Krise des Westens
    Erzbischof NONA: “ Ihr lehnt die Werte ab, auf denen Eure Gesellschaft aufgebaut wurde und die sie groß gemacht haben“

    Gefällt mir

    • … oder : wenn Werte fesseln !

      Die Mischpoke hat die Worte Christis so lange umschreiben lassen, bis die Mär‘ vom „friedlichen Widerstand“ in aller Munde war – heute ist sie fest im Denken verankert.

      Ich lese es überall, dieses Unheilvolle : „Wir müssen unbedingt friedlichen Widerstand leisten !“ – Jesus hat es so gewollt !

      Wer im Krieg „friedlichen Widerstand“ leisten will, kann sich auch gleich selbst erhängen.

      Und noch was hat sich eingebürgert : Jeder ist sich selbst der nächste und nähste !

      Das ist eine ganz fatale Kombination., weil sich nur noch jeder selbst verteidigen will, falls er mal angegriffen werden sollte. Und selbst beim Einzelkampf gibt es Idioten, die von „wenn ich meine innere Friedfertigkeit aufgebe, hat mein Feind schon gewonnen“ faseln.
      Es ist schier unfasslich, was hier für vergeistigte Krüppel rumlaufen !

      Das muss man sich erstmal im Kopf zergehen lassen : bei uns muss „Zivilcourage“ gepredigt werden, damit einer dem anderen überhaupt noch hilft, und der Feind im Land steht so geistig geschlossen vor uns, wie eine Einmann-Armee.

      Tja, und dann gibt es da noch unsere Parteigläubigen Sozialisten-Freunde, die zwar solidarisch untereinander sind, aber nicht begreifen wollen, dass der Nicht-Sozialist auch einen Grund braucht um sich geschlossen zu verteidigen, nämlich seinen Glauben auf dem seine Grundwerte basieren.

      Erlaubte Individualität schafft Einzelkämpfer, – die Mischpoke sorgt für seinen friedliebenden Umgang in seiner Verteidigung und obendrein über den Sozialist für den Kampf gegen seine Werte.
      Na, wenn das mal nicht allerbeste Vorraussetzungen für ein Überleben sind, dann weiß ich es aber auch nicht.

      Gefällt mir

  6. Das ist zwar alles richtig, ABER wer außer uns, die wir Blogs wie diesen besuchen, glaubt das? Die rotgrünen Hirnamputierten sind da ganz anderer Meinung und ein großer Teil der BRD-Deutschen leider ebenfalls. Heute während des Mittagessens im ARD-Mittagsmagazin gesehen, daß in München Zehntausnde gegen Seehofers Absicht, endlich die Flüchtlingspolitik in andere Bahnen zu lenken, demonstriert haben. Interviewte Teilnehmer sprachen von einer Schande für Deutschland und der kriminelle Kapitän der Lifeline wurde als Held gefeiert. Und Seehofer wird zurück rudern, dessen bin ich mir fast sicher.
    Und jetzt sage ich ete´was, das mir wieder die Bezeichnung Naaaziii einbringen wird: Unsere einzige Hoffnung besteht darin, daß die Reichsdeutsche Absetzbewegung keine Legende ist, sondern den Tatsachen entspricht und bald eingreifen wird. Sollte das nur eine Illusion sein, dann ist Deutschlands Schicksal für alle Zeiten besiegelt.

    Gefällt mir

    • Die „Reichsdeutsche Absetzbewegung“ wird noch in hundert Jahren in alten Reichsgesetzen versinken – vergiss die !
      Die sind innerhalb der großen Opposition dieses Landes auch nichts anderes als ein Spaltspitz.

      Die Oppositionen dieses Landes müssen sich endlich mal zusammenrotten und begreifen, dass es hier schon lange nicht mehr darum geht, etwa per Reichsgesetz-Wiederbelebung, oder einer Neu-Verfassung, oder einer „demokratischen Veränderung“, oder einer Glaubensverwerfung, oder ganz und gar einem „friedlichem Widerstandskonzept“ etc.pp., den Feind zu schlagen, sondern einzig ein fundamentaler, geschlossen ausgeführter Gewaltakt zur Befreiung führen kann !

      Macht die Augen auf und seht was vor euch steht ! … und dann werdet ihr erkennen, was es ist, und dass es geschlagen werden muss, wie es daher kommt.

      Gefällt mir

      • Welche Opposition? Wir haben im Aktuellen BT zwei davon! Eine Schein Oposition bestehend aus rot/grün/gelb! Weil ja die neue SED als sogenannte Große Koalition zum verarschen der Wähler nicht funktioniert hat.
        Oder die eine Partei, die als Echte Opposition was bewegen könnte, wenn der deutsche Michel endlich mal wach werden würde!

        Gefällt mir

  7. in der Irrenanstalt genannt Bananenrepublik BRID wird doch kein denkender Mensch nicht Person oder Personal noch in der Annahme sein hier in der Affenanstalt je sein Recht noch zu bekommen. Ich bin der festen Überzeugung diese Landeshochverräter der Einheitsbreiparteien der Vollidioten in Schland Berlin verraten und verkaufen uns bewusst an die Islamisten. Zu dieser Verbrechern zähle ich sämtliche Beamte sogenannte Bediensteten von Richtern , Staatsanwälte , Verwaltungsfuzis , Schreiberlinge und sonstige Volldeppen von Kirchen und Gewerkschaften. Schnauze voll wegen jeden Shit erhalte ich schreiben von der Finanz – Mafia gelber Brief von diesen linken Schweinen. Jetzt kracht es ich lasse mir von diesen Volldeppen nichts mehr gefallen !!!!!!!!!!!!!!!!!

    Gefällt mir

    • hier in der BRD ist es gelaufen deswegen wandere ich nach BULGARIEN aus hier kriegt jeder Kanacke sofort die deutsche Staatsbürgerschaft muslimische Kinder werden von den Bolschewistischen Medien als KINDEBOOM gefeiert !! das ist die BRD 2018 und die Masse der Deutschen guckt blöd aus der Wäsche hat eh nur SMARTPHONE und AUTO im Schädel
      der Schuld Kult hat zum Selbsthass geführt !! Hier wird es eher ein Krieg zwischen Negern und Muslimen geben als das der Dicke (DICKSTE IN EUROPA) träge faule deutsche aufsteht DEUTSCHLAND ERWACHT NIE MEHR !!!!!!!!!!

      Gefällt mir

      • … verstehen kann ich dich, – ich bin auch hin und her gerissen zwischen Kampfeswille und Aufgabe.
        Auch mein Verstand sagt mir : geh weg, solange es noch geht, allein mein Zorn, meine Wut und mein Trotz, wollen nicht aufgeben.
        Aber wenn ich ginge, dann ginge ich in die USA, in Europa würde ich nicht bleiben. Europa ist ein politischer Schmelztiegel, war es immer und wird es immer bleiben – es sei denn ein Komet sorgte für eine fundamentale Kontinentalplattenverschiebung.

        Gefällt mir

    • Die Zeit für die Absetzbewegung ist noch nicht reif. Die Akzeptanz im Volk wäre noch zu gering.
      Die Berieselung der letzten Jahrzehnte ist im Gehirn der meisten Deutschen erfolgreich angekommen.
      Nein es ist noch nicht an der Zeit, die Karre muss erst an die Wand gefahren und die Deutschen im
      Elend kriechen.Bis dahin dauerts noch was. Noch ist der Kühlschrank voll.

      Gefällt mir

  8. Richtig, noch ist der Kühlschrank voll, erst dann wenn er kaum noch zufüllen ist, werden ALLE wach .
    Ich hoffe nur das es dann noch nicht zu spät ist !!!

    Gefällt mir

    • … wenn es nur darum geht einen Kampf mit Nechern und Uffmucken zu führen, ist es nie zu spät. Dabei gibt es nur eine Regel, die da lautet : umso länger man wartet, umso härter wird er.
      Zu spät für alles, ist es dann, wenn sie uns unser Land unter dem Hintern weg in ein Nichts auflösen – dann ist es zu spät !
      Dann braucht man in der Regel eine Armee, einen Feldherren, sprich einen Oberbefehlshaber und einen Krieg um sich sein Land zurückzuholen und alte Grenzen neu zu ziehen.

      Gefällt mir

  9. Die Muselmanen waren ja nicht nur in Spanien, sondern standen sogar kurz vor Paris, wo sie von Kartell Martell zurückgeschlagen wurden!

    Was einen am meisten ärgert ist, dass diese außerordentlich wichtigen geschichtlichen Fakten beim Durchschnittsvolk in Deutschland weitgehend unbekannt sind. Dass der ganze Balkan 500 – 600 Jahre von den Türken besetzt war, weiß heute kaum noch einer. Aus diesem Grund sind auch die Ungarn besonders gegen die Massenmuslimisierung – sie haben ihre Erfahrung mit dieser Spezies schon gemacht, sie brauchen daher keine Belehrungen aus Brüssel oder Berlin.

    Alleine Thessaloniki war 482 Jahre von den Türken besetzt, das restliche Griechenland als solches über 400 Jahre! Aghanistan z.B. war ursprünglich ein buddistisches Land, die Türkei selbt ein christliches Land, usw.

    Man sollte mit den expansiven Muselmanen in und außerhalb Europas folgendermaßen umgehen: entweder ihr stoppt eure Expansion durch Geburtendsichad und Massenmigration oder wir müssen ehemals christliche oder buddistische Länder vom Islam befreien.

    Wäre der Koran eine zivile Anleitung mit derart vielen Tötungs-, Vernichtungsgeboten und Eroberungsgeboten, würde er als terroristisches Machwerk übelster Prägung strengtens verboten. Bei uns fällt er unter Religiongsfreiheit!

    Daher muß die Religionsfreiheit in allen westlichen, christlichen Ländern abgeschafft werden. Es gibt auch keine Religionsfreiheit in muslimischen Ländern, dort gilt das Primat des Islam. Unbedeutende anderweitige Religionen werden dort allenfalls geduldet und auf ein Minimum an Mitgliedern beschränkt.

    Gefällt mir

  10. Die Überschrift des Artikels ist vollkommen falsch. Nicht der Islam ist unsere größter Feind, sondern die Politiker in unserem Bundestag und dem Diktatoren Verein, der sich EU, nennt. Sie haben alle diese Zustände zugelassen, aus denen es jetzt kein Entkommen mehr gibt. Wir müssen uns erst der widerlichen Politiker, Justiz und Beamtenschaft, nebst Sippe, entledigen . Vorher gibt es keine Besserung!

    Gefällt 1 Person

  11. auf jedenfalls werden sich die ROTGRÜNEN Gutmenschen auf sinkenden Wohlstand einstellen müssen das BIP wird fallen da mit Analphabeten und Fanatikern keine florierende Wirtschaft möglich ist was jeder an den 57 muslimischen Staaten ersehen kann !! die Löhne und Renten werden weiter fallen wie sie es ja schon seit Jahren eh tun

    Gefällt mir

  12. das sich in EUROPA die SCHARIA breit macht haben wir ja der Politik und Kirche zu verdanken die seit Jahren immer weitere Zugeständnisse an den Islam macht die ROTGRÜNE Medien tragen ihren Anteil dazu auch bei!!!!

    Gefällt mir

  13. In Schweden wo die Islamisierung schon weit vorangeschritten ist liegt der Abgang der Migranten Kinder ohne SCHULABSCHLUSS bei über 60% soviel für die MULTIKULTI FANS die von Integration ausgehen was gar nicht möglich ist und von den PARASITEN gar nicht gewünscht wird also wird auch das Bildungsniveau im ganzen fallen da ist es unverständlich das sich Wirtschaftsbosse wie WIRTH und KAESER ( Name ist Programm) für mehr Einwanderung stark machen die täuschen sich total !!

    Gefällt mir

  14. Juden sind es, die seit mindestens 2000 Jahren eine Blutspur ohnegleichen durch die Geschichte aller Völker ziehen in ihrer unersättlichen Gier nach Macht und Geld.

    – Juden sind es, denen die Medien gehören.
    – Juden sind es, denen die Banken gehören
    – Juden sind es, die Europa mit dem Abschaum aus allen Dreckslöchern dieser Welt fluten.
    – Juden sind es, die Menschen und Tiere morden

    Wer mit dem Finger auf die dumpfen Bückfleher zeigt, die nichts als ficken können, statt die wahren Mörder beim Namen zu nennen, spielt das alte -jüdische- „teile und herrsche“-Mörderspiel.

    Gefällt mir

  15. Glaubt hier eigentlich noch einer, dass sich Europa wieder fängt und so wird wie wir es kannten?
    Bei allem was wir lesen muss doch die Erkenntnis sein, dass die Europäischen Gesellschaften irreversibel beschädigt sind. Man kann die Beschädigungen doch überall erkennen.

    Es geht alles im Wahnsinn unter, die Katastrophe ist vorprogrammiert.
    Zwei Verrücktheiten ……….Aktuelle Schlagzeilen

    1. UNHCR für schnelle Abschiebung abgelehnter Asylbewerber
    Hört hört, wenn also der UNHCR die Zeitdauer der Abschiebung von abgelehnten Asylbewerbern rügt, wer will dann nicht das schnell abgeschoben wird?

    2. Wollte Afghane Ex-Freundin töten? Staatsanwalt ließ ihn laufen!
    Von INXI | In der Nacht auf Sonntag, 15. Juli bemerkte ein Familienvater Plüderhausen, in Baden-Württemberg einen vermeintlichen Einbrecher im Haus. Im Zimmer seiner Tochter konnte er den Täter stellen, dieser stach kaltblütig mehrfach auf den 53-Jährigen ein und floh (PI-NEWS berichtete). Dass das Mädchen nicht anwesend war rettete der Tochter wahrscheinlich das Leben. Während die Polizei „mit Hochdruck ermittelte“, kämpften die Ärzte im Klinikum um das Leben des Vaters, der in einer Notoperation gerettet werden konnte.
    Nur Stunden nach der Tat wurde der „20-jährige Afghane“ Amir Wafa festgenommen. Um „die Ermittlungen nicht zu gefährden“ hält man sich mit Veröffentlichungen über Details zur Tat zurück. Die üblichen Plattitüden also, wenn es um Merkels Goldstücke geht. Folgerichtig ließ der zuständige Staatsanwalt den „Mann“ wieder laufen: mangels Beweisen. Leider, kann man halt nichts machen…
    Dass die Auswertung von DNA und anderen Spuren auch durchaus länger als ein paar Stunden dauern kann, war dem Herrn Staatsanwalt wohl nicht geläufig und so kam der verhinderte Beinahe-Mörder wieder auf freien Fuß und tauchte ab.
    Welch Wunder! In den Folgetagen kam das LKA zu dem Schluß, dass Wafa eindeutig der Täter ist und ermittelte, dass der Afghane und das Mädchen „früher“ befreundet gewesen seien. Aha. Seitdem läuft die Fahndung wieder auf Hochtouren.
    Preisfrage: Was hat ein verschmähter Moslem nachts mit einem Messer im Zimmer seiner ehemaligen Freundin vor?
    Hochinteressant (nicht nur) in diesem Zusammenhang ist die Tatsache, dass Staatsanwälte in Deutschland weisungsgebunden sind. Bedeutet in diesem Fall, dass die Hauptverantwortung bei Wahlverlierer und trotzdem Justizminister Guido Wolf (CDU) liegt. Ein weiterer Protagonist der Invasion im Ländle ist Innenminister Thomas Strobl, ein Merkel-Knecht und aufrechter Kämpfer gegen alles Konservative. Strobl ist der Schwiegersohn vom sich vor deutscher „Inzucht“ ängstigenden Wolfgang Schäuble. Über beiden Minister-Darstellern thront mit Winfried Kretschmann eine ehemaliger (?) Marxist/Leninist, der heute folgerichtig ein Grüner ist, als Ministerpräsident. Und so schließt sich der Kreis.
    Quelle PINews

    Jetzt mal im Ernst, das ist doch für bekloppte. Irrenanstaltsszenarien. Das kann nur eine Katastrophe regeln und die kommt auf uns zu.

    Die aufgenommenen Weißhelme sollen der Kommandostand der ISIS sein!

    Gefällt mir

    • Nachtrag

      Und so schließt sich der Kreis

      Denn Ehefrau von Merkel-Schleimer Strobl ist Christine Strobl, auf lukrativem Chefposten der Staatsfunk–Produktionsfirma Degeto,

      Hier von Akif Pirincci etwas zu der Schaffenskraft von Christine Strobl beim Machwerk „Aufbruch ins Ungewisse“ und der Degeto Film GmbH:

      In Auftrag gegeben hat den Propaganda-Dreck „Aufbruch ins Ungewisse“ WDR und ARD an ihr 100%iges Tochterunternehmen „Degeto Film GmbH“, welche eine Art grün-links versiffte Reichsschrifttumskammer für deutsche Film- und Fernsehschaffende ist. Von den 1301 ausgestrahlten Filmen im Ersten ist dieses Goebbels-Sprachrohr bei 1006 Streifen, also 77 % des gesendeten fiktionalen Filmmaterials entweder direkt oder co-beteiligt.

      ..
      Die oberste Chefin des Ladens ist Christine Strobl, die erstgeborene Tochter von Wolfgang-Inzest-Schäuble. Seit 1996 ist sie mit dem CDU-Politiker Thomas Strobl verheiratet. Auch sie selbst ist langjähriges CDU-Mitglied; Ende der 1980er Jahre war sie in die Junge Union eingetreten. Die Frau ist also mit der vorherrschenden Politik derart verquickt, dass unmöglich zu unterscheiden ist, ob ein Filmprojekt der „Degeto“ im Künstleratelier seinen Anfang nimmt oder direkt im Kanzleramt. Ich tippe auf das Letztere.

      https://nixgut.wordpress.com/2018/01/16/akif-pirincci-flucht-ins-negerland-flucht-aus-deutschland-nach-sdafrika-teil-2/

      Degeto Budget jährlich 400 Millionen, abgepresst vom GEZ-Zwangsgebührenzahler.

      Gefällt mir

      • Lutz Marmor und Ullrich Wilhelm runden das
        Bild dann ab. Wie eine 100%ige Tochter der
        ARD Verluste ausweisen kann, obwohl diese
        aus Zwangsbeiträgen finanziert wird, das ist
        das nächste durchaus lösbare Rätsel dabei…

        Gefällt mir

      • Machen Sie mir doch mal ein modernes
        Heimatmärchen ohne Brandleiche, oder
        wie ? Der „Zwangsbeitrag -Dreck“ taugt
        doch allenfalls zum Einlullen der für die
        Wahlen wichtigen „Kukident-Jahrgänge“.
        Zum Nachtisch so noch ein wenig Lügen
        -Nachrichten, und zufrieden ist AltMichel…

        Gefällt mir

        • Mir geht die GEZ-Zwangsbeitrag-Hysterie komplett am A…. vorbei, weil ich weiß, dass die Nummer eine der dümmlichsten Ablenkungsmanöver ist, die hier gefahren wird. Eine Oppositionsbeschäftigung ist das, mehr nicht !
          Ich hab‘ echt keine Ahnung, was man sich als geistiger Vollhonk in DE so vorstellt. Etwa auf die Art und Weise die öffentlich rechtlichen stürzen zu können ? Sind die Leute eigentlich nur noch bekloppt ? … verbeißen sich in jeden vorgeworfenen Knochen, erbärmlich und beschämend, soviel Dummheit !
          Die werden wir mit und ohne extra Beitrag bezahlen, ob wir wollen oder nicht. Wer den Staatsfunk nicht zahlen will, darf keinerlei Steuer bezahlen, und das geht auch nicht, jedenfalls nicht in DE, da müsste man schon in einen Dschungel ziehen und selbst dort lauern Abzocker.
          Zahlen wir kein GEZ, werden Steuern erhöht und der Staatsfunk wird aus der Staatskasse finanziert, so einfach ist das.

          Gefällt mir

  16. nicht nur den Islam bekämpfen sondern vor allem die korrupten Gerichte und Richter , Staatsanwälte ebenso sämtliche Verwaltungsdeppen mit allen Scheinbeamten der Vasallen der Bananenrepublik. Mensch habe ich die Schnauze voll sollte mir so ein genanntes Ar…….ch über den Weg laufen kann ich für nichts mehr garantieren. Meine Wut und mein Zorn auf diesen SHIT BRVD Simulanten Scheinstaat haut alles da gewesene den Deckel weg. In mir steigt ein Vulkan auf der alles zur Explosion bringt und zwar in Form eines Ausbruch von Gewalt und zur Zerstörung des Konstrukts der Bananenrepublik BRVD mitsamt allen Ratten und Vasallen . Das ist keine Drohung gegen eine NGO genannt Germany sondern ein Versprechen eines Patrioten SSSSSSSSSSSSSSCCCHNNNNNNNNNNNNAAAAAAAAAAAAAAAAUUUUUUUUUZZZZZZEEEEEEE VOOOOOOOOOOLLLLLLLLLLL !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Gefällt mir

    • Glückwunsch !
      Deine Wut ist jedenfalls schon mal die richtige, aber geh es bitte mit List und Tücke an, nicht, dass du wegen dieser Schwerverbrecher mal im Knast schmachten musst.
      Das wäre die pure Verschwendung, in Anbetracht der wenigen die es hier ernst meinen !

      Gefällt mir

  17. Sehr gut, dietrichvonbern, Cora de Clerk und andere! Es ist schön zu sehen dass nicht alle auf den Islamtrick hereinfallen.

    Einer Schlange muss man den Kopf abschlagen, nicht den Schwanz.

    Gefällt 1 Person

  18. „Man muss sich nur vor Augen halten, dass die gesamte Wirtschaftskraft Arabiens der in etwa Spaniens entspricht und nicht etwa der Frankreichs oder gar Deutschlands.“

    @dietrichvonbern: Dabei muss man aber auch unbedingt beachten, dass Arabien rein gar nichts für seine „Wirtschaftskraft“ kann, denn diese besteht ich denke mal zu 99% aus den natürlichen Erdöl- und Erdgasvorkommen. Die von der Technik und dem Know-how der Ungläubigen aus der Erde geschöpft werden. Ohne Ungläubige wäre Arabien mit einer Wirtschaftskraft wie Haiti gesegnet. Das ist schon stark ;)

    Gefällt mir

    • @ Franz Maier

      Nicht in dem Maße, aber die Köppe haben sie sich schon immer eingeschlagen. Der größte Konflikt besteht zwischen den Schiiten und den Sunniten um die Frage der ‚Rechtgläubigkeit‘.

      Man muss aber in dem Zusammenhang wissen, dass das Osmanische Reich im Nahen Osten und Nordafrika für Ruhe und Ordnung sorgte, bis es von Isra-britain zerschlagen wurde, um ähäm…..eine ‚Heimstatt‘ für das ewige ‚Opfervolk‘ zu schaffen.

      Siehe dazu auch die Balfour Erklärung, derentwillen US-rael in den ersten WK eingetreten ist.

      Gefällt mir

      • Dietrich, ich möchte aber nicht hoffen, dass du hier das Osmanische Reich als Erfolgsmodell darstellen möchtest!
        Die Osmanen haben aus der ehemals christlichen Türkei ein muslimisches Land gemacht, die haben Konstantinopel erobert, dann den ganzen Balkan und standen zweimal vor Wien!

        Die Eroberung Konstantinopels, das oströmische Reich, kann wohl als schwerste Niederlage des Abendlandes angesehen werden. Ohne diese Eroberung hätte die Expansion des Islams ins südöstliche Europa sehr wahrscheinlich nicht stattgefunden. Denk auch daran, dass Erdogan und die Türken immer auf Europa ausgerichtet waren und sind. Sie wollen das Osmanische Reich 2.0.!

        Gefällt mir

  19. da einige Durchblicker hier dabei sind fassen wir zusammen :
    Es sind die gleichen Leute die im Internet
    In den Banken
    in den Medien
    REGIEREN diese Clique um SOROS und RTHSCHILD ist der GEGENPART von TRUMP UD PUTIN !!!!!!!!!!!!!!

    Gefällt mir

    • Vereinfacht ausgedrückt ja, da kommen aber noch ein paar andere üble Figuren hinzu.

      Jeder kann für sich ja mal die Frage stellen, auf welche Seite er lieber stehen möchte: auf der Seite der Lichtallianz um Trump und Putin oder auf der Seite der Schattenkreaturen!

      Die Schattenkreaturen vom Tiefen Staat und alles was damit zusammenhängt, müssen ausgerottet werden. Es ist ein Kampf Licht gegen Dunkel. Ende diesen Monats soll es ein besonderes, entscheidendes Ereignis geben: Sky Event (Mondfinsternis?), um diese Zeit herum könnte der Schattenstaat seine bitterste Niederlage realsieren.

      Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.