Gesellschaft

Migrant sticht 11-jährigen Jungen mehrere Male – Braucht Notoperation, um sein Leben zu retten

Ein afrikanischer Migrant griff das Kind eines Nachbarn am Mittwoch mit einem Messer an. Der 11-jährige Junge wurde beim Angriff in Vilshofen schwer verletzt, berichtet die TAG24 .

Der 11-jährige Junge wurde mit tiefen Einschnitten und Stichwunden an Oberkörper, Nacken und Beinen ins Krankenhaus gebracht, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Dank einer Notoperation ist der Vilshofener (Bezirk Passau) nicht mehr in einem kritischen Zustand.
Eine sofortige Untersuchung durch die Polizei führte zur Verhaftung eines 25-jährigen Verdächtigen aus Eritrea und fand auch das bei dem Angriff verwendete Messer.

Der Beweggrund des afrikanischen Migranten für den Angriff des Jungen, der im gleichen Wohnblock lebte, bleibt unklar. Er wird jetzt wegen versuchten Mordes ermittelt.

Ob der Eritreer einen Ausländerbonus erhält und aufgrund kultureller Differenzen – wie viele seiner „Freunde“ – den Gerichtshof auf freiem Fuß verlassen darf?


Und das ist erst der Anfang – Deutschland und die Flüchtlinge

Advertisements

35 replies »

  1. Man sucht also den Beweggrund des armen Goldstücks. Vorweg erst einmal der Hinweis, dass solche Fälle sich in der letzten Zeit häufen. Das hat seinen guten Grund.Die Zugereisten sind immer sehr gut informiert, noch bevor sie deutschen oder europäischen Boden betreten. Denen sagt man in diesem Fall: „Begeht irgendeine öffentliche Straftat, möglichst brutral und schockierend. nicht zwingend töten, verletzen reicht.“ Was passiert denn als Folge?? Die lassen sich in vielen Fällen widerstandslos verhaften. Warum? Sie kommen im Regelfall nicht in den Knast, die sind proppevoll. Sie kommen in eine Einrichtung für forensische Psychiatrie. Die schießen im Übrigen wie Pilze aus dem Boden, seit Jahren. Die werden nicht als hochkriminelle Straftäter eingestuft, was sie zweifelsfrei sind. Sie werden als arme , traumatisierte Flüchtlinge betrachtet und dementsprechend behandelt . Die werden gepampert, bekommen eine Therapie nach der anderen. Sind schliesslich „traumatisiert“, „kriegsgeschädigt“. Durch welchen Krieg auch immer. Als solche sind sie natürlich ausgenommen von allen Abschiebe- und Ausreisegeschichten. Für die Einrichtungen und Kliniken und Therapiezentren sind sie Gelddruckmaschinen. Für „Flüchtlinge“ gibt es bekanntermassen allerorten seit 2015 finanzielle Mittel, wie sie vorher nie für möglich gehalten wurden. Man braucht sich doch nur einmal mit der Thematik der sogenannten „minderjährigen Flüchtlinge“ befassen. Da gib es richtig Geld pro Kopf und Monat. Wenn selbst der oberste Don dieser Verbrecherorganisation „Marburger Bund“ in aller Öffentlichkeit die harmlosen und vollkommen schmerzfreien Untersuchungen zur Feststellung des Alters der „Minderjährigen“ als Eingriff in die Persönlichkeit wertet, kann sich jeder mit einem Funken gesunden Menschenverstand selbst ausrechnen, worum es geht. Es geht um Geld, um verdammt viel Geld, das diese Verbrecher in Weiss in Aussicht haben. Das wollen sie sich selbstredend nicht entgehen lassen.

    Gefällt mir

    • Und damit wissen wir auch, auf welche Weise die Migratten bei uns die Sozial-Wirtschaft ankurbeln sollen – jedenfalls nicht mit Arbeit. Problem dabei : sie arbeiten unproduktiv und von einer produktiven Dienstleistung kann auch keine Rede sein. Und deshalb werden die Sozialsysteme kollabieren.
      Die paar wenigen in der Produktion oder im Dienstleistungsgewerbe kann man außerdem mit denen einer Behindertenquote vergleichen. Sie können nix und was sie können, erledigen sie in Zeitlupe – falls sie überhaupt erscheinen. Zudem wird ihre, nennen wir es Beschäftigung, vom Staat mit Steuergeld per Einarbeitungszuschüssen subventioniert, was ihre Sozialversicherungsbeiträge dann auch gleich wieder ad absurdum führt.
      Im großen und ganzen geht es also darum, dass der Staat über ein exorbitant wachsendes soziales Wirtschaftssystem Steuereinnahmen nur suggeriert, die Mär‘ vom reichen Deutschland aufrechterhalten wird und deutsches Geld bzw. Schuldengelder mit vollen Händen im Inland für die Migration und im Ausland für die „Entwicklungshilfe“ verteilt werden kann.
      Das ist ein hochkrimineller Buchhaltertrick. Deutschlands Sonderschulden in Höhe von 1,5 Billionen Euro bleiben dabei unerwähnt, auf der offiziellen Schuldenuhr werden sie nicht ausgwiesen, ebensowenig im Bundeshaushaltsbericht.
      Die Berechnungsmethoden des Bundeshaushalts sind Verschleierung und Betrug in einer Größenordnung für die unser Gesetzbuch gar keine adäquaten Strafen kennt. Was es auch nicht muss, da hochkriminelle Politiker ja sowieso politische Immunität besitzen und nicht zur Rechenschaft gezogen werden können, solange nicht eine Krähe der anderen ein Auge aushacken will und eine Immunitätsaufhebung beantragt. Was wiederum dazu führt, dass einmal mitgegangen, alle kuschen und keiner aufmuckt. Ein sich selbst erhaltendes System aus Arschkriechern und Duckmäusern, weil jeder Dreck am Stecken hat !

      Gefällt mir

    • Bitte keine Pauschalierungen! Nur weil sich die ärztlichen Standesvertreter so verhalten, tun das keineswegs alle Ärzte. Viele halten jedoch öffentlich ihren Mund, weil nicht nur linke Hetze und Antifagewalt droht, sondern auch die so genannte Standesgerichtsbarkeit wegen unärztlichem Verhalten wenn man sich zu deutlich äußert.

      Gefällt mir

    • Anette, wie kommst du denn auf „Duldung“ ?
      Wenn ich etwas dulde, dann habe ich es nicht selbst zu verantworten. Man kann ja wohl schlecht sagen : „ich bin unschuldig, ich habe ja nur mich selbst geduldet.“
      Sicher hat die Bundesregierung die Massenmigration und Umsiedlungsprogramme nicht selbst erdacht und erfunden, aber sie hat sie sehr aktiv selbst umgesetzt, und das hat sie gemacht, weil sie mit den Verbrechern in einem Boot sitzt.
      Insgesamt und am Stück betrachtet also von „Duldung“ keine Spur !
      Wir wollen doch hier nicht dazu übergehen, denen auch noch ihre eigenen Entschuldigungen und Ausreden zu liefern.

      Gefällt mir

  2. Was machte die Mutti mit der feuchten Wäsche, die sie zum Trocknen in den Garten brachte? So einfach könnte das mit solchen verkommenen Typen sein und Ruhe ist…….

    Gefällt mir

    • Der Fisch stinkt immer von Kopf her. Und wozu
      braucht Spanien ein „Ministerium für Migration“,
      wenn es nicht VON LANGER HAND GEPLANT
      gewesen wäre, dass in Spanien neue Anlande
      Häfen entstehen würden ?

      Gefällt mir

      • Wofür braucht überhaupt ein europäisches Land ein eigenständiges Ministerium für Migration ?
        Die paar Migranten die die EU möchten würde – von brauchen, kann ja nicht wirklich eine Rede sein – dürften doch ohne Probleme von einem der vielen anderen Ministerien integrativ bearbeitet werden können. Aber der Ressor ist augenscheinlich so groß geplant, dass man ohne nicht auskommt.

        Gefällt mir

  3. „Der Beweggrund des afrikanischen Migranten für den Angriff des Jungen, der im gleichen Wohnblock lebte, bleibt unklar.“

    Die brauchen keinen Beweggrund, es hat ihm einfach Spass gemacht, und er hatte gerade nichts anderes zu tun. Was will man von einem Wilden mit einem IQ zwischen 60 und 70 auch erwarten?

    Diese primitiven Kreaturen orientieren sich nicht an unseren christlich-moralischen Wertvorstellungen, und es ist sehr naiv von uns dies von ihnen zu erwarten. Die dort üblichen Verhaltensweisen können von uns in unserer Ignoranz nur als „psychische Krankheit“ interpretiert werden. Bei uns mag dieses Verhalten krank sein, dort gilt es als völlig normal, denn in Afrika ist ein Menschenleben nicht viel Wert.

    Bitte schaut Euch den brillianten englischen Dokumentarfilm von Lauren Southern über die gegenwärtigen Verhältnisse in Südafrika an.

    Der Film ist frei und kann legal verteilt werden.

    Dieser Film ist gerade deswegen so wichtig, weil er zeigt was für verheerende Verhältnisse wir in Europa schon bald zu erwarten haben, wenn die linken Traumtänzer den Kontinent weiterhin mit nicht integrierbaren Afrikanern und Mohammedanern fluten.

    Akuter Rassismus scheint den linken Abschaum bei uns nicht zu interessieren, so lange er sich gegen Weisse richtet.

    Man pflegt bei den Linken ja das höchst rassistische Weltbild nur Weisse könnten Rassisten sein.

    Es ist schon interessant, dass der Überlebenskampf der Weissen in Südafrika von der linken Lügenpresse vollständig ausgeblendet wird.

    Etwas sehr Interessantes wird im Film angesprochen: Viele Weisse leben in Ghettos in grosser Armut, und sie würden das Land gerne verlassen und nach Europa auswandern. Auf die Frage warum sie es dann nicht tun, wird geantwortet, dass sie kein Geld dazu hätten.

    Wie kommt es eigentlich, dass die schwarzen Migranten aus Afrika, die bei uns massenhaft ankommen das Geld dazu hatten? Und wann wird Frau Merkel den weissen Südafrikas das Angebot machen nach Deutschland zu kommen?

    Natürlich nie, denn Christen wollen sie keine haben, es geht darum unsere Kultur zu zersetzen, und mit weissen Christen geht das eben nicht. Daran kann man sehen, dass es eben nicht darum geht armen Menschen in Not zu helfen – das ist nur ein verlogener Vorwand, um die Einheimischen zu täuschen. Es geht um die Vernichtung der christlichen Kulturnationen.

    Putin hat übrigens den weissen Farmern Südafrikas das Angebot gemacht nach Russland auszuwandern, genau so wie auch Australien – die Linken haben dagegen protestiert.

    Farmlands 2018

    Gefällt mir

    • „Die Linken haben dagegen protestiert“
      Das ist unglaublich, mehr Demaskierung geht nicht.
      Linke verbergen unter ihrer weißen Haut eine tiefschwarze Seele.

      Gefällt mir

      • Mona,
        Linke haben gar keine Seele, allenfalls Mitleid. Das wird aber nicht angeboren, sondern anerzogen, und damit lassen Linke sich ideal als Mehrheitsbeschaffer und Räumpanzer benutzen, für was auch immer. Man muss ihn nur irgend ein Leid und dessen Ursache vorgaukeln, schon gehen sie dagegen an und machen dabei alles platt, was im Weg steht. Entscheidend ist daher, wer die Linken vor sich her treibt, um für seine Ziele Platz zu machen.

        Gefällt mir

  4. es gibt gute scharfschützen…für alle die dieses minderbelichtete, kriminelle dreckpack aufnehmen in europa ! begreift endlich, dass das KEINE flüchtlinge sind !!! das sind arbeitsscheue schmarotzer, die sich in europa ein feudales leben erhoffen, OHNE zu arbeiten ! sie pfeifen auf unsere gesetze und leben IHRE dreckige „kultur“ hier weiter…morden, vergewaltigen, betrügen usw. die menschheit wird immer dümmer…

    Gefällt mir

  5. „zuviel?nachdenker“ und Mona Lisa

    Ihnen beiden möchte ich danke sagen. Danke für diese beiden Kommentare………..Sie beide zeigen das Wesentliche ohne VT auf. Dankeschön!

    Gefällt mir

    • Politicus,
      die heimischen politischen Macharten und kriminellen „Verwerfungen“ mögen dein Steckenpferd sein, nichtsdestotrotz gibt es aber immer noch und auch, die höheren Ebenen einer anderen Liga, die sich diese Machart zu nutzen zu machen weiß. Und das ist alles andere als eine VT, das ist bittere Realität. Und das kann dich tausendmal verwirren und dir zuviel sein, diese Realität existiert und Realitäten kann man nicht durch pure Leugnung ihrer selbst aus der Welt schaffen.

      Gefällt mir

      • Mona Lisa,
        es geht hier doch nicht um Steckenpferde. Ich finde folgendes „der Jud ist schuld“ zu kurz gedacht und für eine falsche Fährte. Weiter bin ich dagegen Theorien die man irgendwo liest als für Richtig zu halten, sie immer wieder weitergibt ohne selbst sicher zu Wissen das es so stimmt. Faktisch hat dein Kollege der Berner Friedrich das alles nur irgendwo zusammengelesen und für sich als Weltbild bestimmt. Sorry hat der jetzt die Wahrheit mit der Schöpfkelle gefressen? Du und dein Kollege können eben nicht sicher sagen dass es so ist wie ihr das gern Publiziert. Sondern wenn, dann könnt ihr sagen wir vermuten dass das richtig ist. Das einiges vom Berner Friedrich schlicht weg falsch interpretiert ist oder gar gelogen ist, ist beweisbar. Jetzt will ich nicht behaupten dass der Berner lügt aber Er oder besser ihr beide sollt auch nicht behaupten dass das die tatsächliche Wahrheit wäre.

        Vielleicht machst Du dir mal die Mühe gewisse Kommentare von mir unvoreingenommen zu lesen. Z. b. den Denkansatz „Transformation zu Konzernstaaten“. Natürlich stecken da mächtige im Hintergrund und ich würde es als natürlich ansehen dass bestimmte Leute im Hintergrund eben irgendwelchen Religionen oder Ideologien zugehörig sind.

        Gefällt mir

        • soso, du würdest es als „natürlich ansehen“, beweisen musst DU das aber nicht, oder ?
          Weißte, dein Problem ist doch, dass richtig ist, was du vermutest und was andere stichhaltig beweisen können, stellst du in Frage. Selbst dann, wenn es auf das Selbe rauskommt !
          Mit Verlaub, das Spiel ist mir einfach zu albern.

          Gefällt mir

        • Mona Lisa

          das ist albern? Ja ich gebe dir recht. Ich muss gar nichts, du auch nicht. also leb du in deiner Welt ich in meiner……………deine und deines Kollegens müll werde ich einfach nicht mehr lesen.

          Gefällt mir

        • @Mona
          Ein Politicus verstünde, was ein Umbau in Konzernstaaten
          ist, wenn er von Hause aus dann eher von der FDP käme…
          das scheint aber nicht der Fall zu sein.

          Dass die Albrechts sonntags zur Kirche gingen, war sicher
          eine Ausnahme, normalerweise lassen sich nun eher diese
          Mittelständler und kleine Krämer in der Kirche blicken, viele
          extrem Reiche ziehen sich dagegen ehr zurück, und bauen
          um sich herum eine Art moderne Burg auf.

          Im Grunde ist es ja ganz einfach: Machtzuwachs durch eine
          beständige Marktkonzentration, das übt Druck auf den Preis
          und die Verfügbarkeit aus. Würde gar noch der Müller seine
          Windmühle betreiben, wäre die Versorgung der Bevölkerung
          lokal und gesicherter als heutzutage, wo man ja im Prinzip in
          48 Stunden auch einen ganzen Supermarkt leer kaufen kann.
          Ähnliches gilt für die Landwirtschaft an sich. Glücklich würde
          sein, wer weis, wo der nächste Hofladen ist…

          Ein grundsätzliches Problem ist, dass Konzernstaaten dann
          steuerlich wie „Staatskonzerne“ behandelt werden möchten,
          also am liebsten dann gar keine Steuern mehr zahlen.

          Oder sich einzelne Parteien wie Schutzpatrone davor stellen:
          Erinnert sich so noch jemand an den Reformvorschlag eines
          Philipp Rösler zur Finanzierung der Beiträge ? Da sollten ja
          auch Kapitalerträge oder Grundeigentum zu Sozialbeiträgen
          herangezogen werden. Wer war dagegen ? Die CSU / CDU…
          Aber der Vorschlag war zumindest inhaltlich ja völlig richtig.

          Gefällt mir

        • @Politicus

          …“Ich finde folgendes „der Jud ist schuld“ zu kurz gedacht und für eine falsche Fährte.“

          —–

          na klar, dann denk doch mal lang und führe uns auf die richtige Fährte!

          Schon 1907 forderte der Zionisten-Führer , Dr. David Wolfsohn,auf dem Zionisten-Kongress, dass die Juden die Welt beherrschen/erobern sollen:

          http://query.nytimes.com/mem/archive-free/pdf?res=9803E2DB1638E633A25754C1A96F9C946596D6CF

          Quelle: New York Times, Archive

          Es muss auch klar vor Augen gehalten werden, dass der Talmud, das jüdische Gesetzbuch, das den extremen jüdischen Suprematismus und Hass gegen alle Nichtjuden propagiert, Hunderte von Jahren vor einer angeblichen khasarischen Konversion verfasst wurde.

          Gefällt mir

        • Z b. den Denkansatz „Transformation zu Konzernstaaten“.

          —–
          Nehmen wir mal den Larry Fink mit seiner Blackrock, der bereits Prozent aller im Dax notierten Werte kontrolliert. Oder den selbstherrlichen CEO von Geldman & Sucks, der behauptet: „Ich bin ein Banker, der Gottes Werk verrichtet“ (Kann man bei Moses 5 nachlesen).
          ———

          ..“.ich würde es als natürlich ansehen dass bestimmte Leute im Hintergrund eben irgendwelchen Religionen oder Ideologien zugehörig sind.“
          ——–

          Na klar. Dummerweise sind das aber keine Buddhisten, Christen oder gar Muselmanen.

          Gefällt mir

        • Nachtrag
          Larry Fink kontrolliert bereits 50 Prozent aller im Dax vertretenen Werte und an weiteren 30 hält er eine sog. Minderheitsbeteiligung.
          Und DER ist ja nicht der Einzige. Da haben wir ja auch noch George Soros, Warren Buffet und einige andere “Big Player‘!

          Gefällt mir

  6. Wir Leben seit 18. jahren in sued Afrika, & Ich Mario Gremes bin der Meinung, da ich als ehemaliger Seemann & Weltenbummler dies alles schon vor 5 Jahren im Voraus Sah. Bin der festen Ueberzeugung, dass Richter – Staatanwaelte – sowie viele andere Politiker, von einer Mafia – Bedroht werden & deren Familienangehoerige !

    Sollte nur ein Denkanstoss sein. Verbleibe mit lieben Gruesse an unsere Heimat Mario & Regina Gremes.

    Gefällt mir

  7. Musterbeispiel für eines dieser Steinzeitviecher, ich gehe von einem IQ von unter 60 aus. Damit ist das Steinzeitviech auf Augenhöhe mit Claudia Roth.

    Gefällt mir

  8. Mann kann die Sache ganz einfach und wirklungsvoll angehen:

    Jeder Invasor, der hier mit einem Messer oder einer sonstigen Waffe herumläuft wird automatisch ununverzüglich am nächsten Tag abgeschoben!

    Jeder, der einem Invasor Waffen verkauft wird der Laden geschlossen, und zwar ebenfalls unverzüglich. Das kann man alles per Gesetz regeln. Geht nicht, gibt es nämlich nicht!

    Gefällt mir

  9. Das könnte gut sein, und diese Mafia nennt sich der Tiefe Staat!
    Wir müssen dazu übergehen, gute Richter und Staatsanwälte regelrecht zu schützen. Damit meine ich, sie physisch zu schützen. Aus dem Volk muß ein Zeichen kommen, dass diejenigen, die für die Durchsetzung des Rechtes kämpfen geschützt werden.
    Wir sind in einer Situation, in der das Recht nicht mehr durchgesetzt wird!

    Gefällt mir

    • Die Umwandlung der Bundeswehr in eine Trachtentruppe war das Ziel. Ansonsten hätten wir schon einen Militärputsch und in Folge dessen wären jetzt alle „Demokraten“ im Knast!

      Gefällt mir

      • asisis1

        genau, das war das Ziel der Politkaste. Die längst ahnt dass die Revolte kommen wird. Die Ahnung war schon vor der Migrantenwelle da.

        Gefällt mir

  10. Nicht nur diese afrikanischen Invasoren ticken so. – Hier ein yt-Video über arabische Clans in Berlin, die zwar aus Arabien vor Jahrzehnten hier eingewandert, aber zuvor aus der Türkei/Kurdistan nach Arabien ausgewandert sind und vielfach keine echten Araber, sondern kurdischstämmige Groß-Clans sind. Hier das Video:

    Ich kann beim besten Willen nicht nachvollziehen, wie solche Kreaturen -Menschen kann man sie im Grunde nicht mehr nennen- ticken. Das kann doch nicht alles nur mit der Kultur und der Religion zu tun haben – da muss die Schöpfung was gründlich versaut haben.

    Wir wollen alle an den „lieben Gott“ glauben – aber ich frage mich wirklich, ob der da „oben“ auch von dem „bösen Gott“ terrorisiert und in Schach gehalten wird nach dem Motto „wie oben so unten“.
    Bei aller Liebe und ich möchte weder Rache noch irgendeinem Wesen Schmerzen zufügen – aber dass der „liebe Gott“ all diese Bestien in Menschengestalt nicht einfach im Schlaf ohne Leiden in die „Büchse der Pandora“ zurückverfrachtet und die Erde einfach jetzt schon in die Hände der Sanftmütigen und Friedfertigen, Vernünftigen, Wahren, Liebenden, wahrhaft Gerechten gibt, ist mir komplett unverständlich.

    Was soll das, dass zuerst die Menschheit durch die Hölle gehen und quasi komplett vernichtet werden soll, damit dann die Handvoll der vielleicht Verschonten anschließend ein „Goldenes Zeitalter“ erleben sollen, aber auch wieder nur für 1000 Jahre, nach denen die Hölle von vorne beginnen soll?
    Was soll das? – Wenn doch dann angeblich alle Menschen bewusst geworden sein sollen, warum dann nach 1000 Jahren erneut „Finsternis“?

    Das alles passt nicht zusammen. – Ich gehe immer der Logik nach und das alles stinkt buchstäblich zum Himmel.

    Gefällt mir

  11. Spanien hat bei anhaltend hoher Arbeitslosigkeit und mittlerweile wieder abgewanderten echten Fachkräften aber keine Verwendung für diese ungelernten Wilden.
    Aber eine sozialistische Regierung. Wenn jetzt noch nicht der letzte Depp bemerkt, Sozialismus schadet dem eigenen Land, dann ist ja der Bevölkerung auch nicht mehr zu helfen . Und Puigdemont wollte womöglich katalanische Unabhängogkeit, um ein speziell katalanisches Einwanderungsgesetz verabschieden zu dürfen. Weiss man es ?
    Was natürlich mit allen Mitteln dann verhindert werden soll.
    Völker Europas, wehret dem Sozialismus, möchte man unvermittelt rufen…

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.