Politik

Spanien: Migranten sind die neuen Zombies

Gestern Abend sprangen 800 Afrikaner in Ceuta, einer spanischen Exklave im Norden Afrikas über den Grenzzaun. 600 von ihnen stürmten und wüteten durch die Stadt, wobei sie Urin, Kot und Kalk auf die Polizei schleuderten.

Wir haben es hier mit barbarischer Wildheit in „Dschungelqualität“ zu tun, die sich durch unsere Straßen zieht. Natürlich werden diese Illegalen nun schnell weitergeleitet und auf das europäische Festland verteilt.

Die Afrikaner schreien „Boza! Boza! Was übersetzt “ Sieg, Sieg!“ bedeutet.

Spaniens neue sozialistische Regierung plant, einige der Verteidigungsmaßnahmen in Ceuta herunter zu schrauben, so dass die Angriffe auf das Land wahrscheinlich noch schlimmer werden.


Flüchtlinge, Migranten, Mutter Merkel – Dieter Rakete

Advertisements

Kategorien:Politik

Tagged as: ,

38 replies »

  1. Wenn doch nur einer von denen – bitte, bitte, bitte – im Suff oder im Drogenrausch Angela Merkel, Friede Springer oder Anetta Kahane vergewaltigen möchte! Dann hätte das Ganze wenigstens einen Sinn.

    Gefällt mir

  2. Diese Horrofilme BEWEISEN, es sind feindliche INVASOREN. Nichts Anderes. Gekommen um zu RAUBEN, KLAUEN, VERGEWALTIGEN und MORDEN. Wie in Tausenden „Einzelfällen“ ( allein in Deutschland ) gesehen. Braucht man NOCH mehr Beweise um gegen diese feindliche Zombie-Armee und ihre hier hockenden linksrotgrünen Helfer vorzugehen??? NEIN. Das Maß ist restlos VOLL. Also, das wäre geklärt. Man muß jetzt nur noch rausfinden WIE man gegen diesen Feind vorgehen muss. Das ist die nächste Aufgabe die das deutsche Volk bewältigen muß um weiterhin zu überleben. Tun wir nichts sind wir tot.

    Gefällt mir

      • Seh‘ ich auch so und das würde keine 10 Jahre mehr dauern, das wäre bereits in den nächsten 5 Jahren so, sollte nicht noch ein Wunder geschehen – und wenn eben ein Steve Bannon dafür kommen muss.

        Gefällt mir

    • Bitte, Dreistein, das soll der Feind sein???

      WER HAT SIE HERGEHOLT???

      Und bleibt da bitte mal NICHT bei der Merkel stehen!!
      Das Volk ist dann tot, wenn der letzte Deutsche aufgehört hat zu atmen. Der neue Migrationspakt der UN (!) zeigt: Soweit sind wir noch lange nicht.

      Bemüht mal Lügipedia o.ä. hierzu: Was ist die UN, wann wurde sie gegründet, von wem und ZU WELCHEM ZWECK? Achtung: Weiterbohren und Umerziehungs-Brille absetzen! Das Gegenteil ist wahr!

      Tut euch um Gottes Willen nicht an diesen Afrikanern ab. Gebt auf euch und die Kinder acht, aber schaut NACH OBEN, und zwar dorthin, wo die Spitze des Berges in den Wolken (Vergangenheit!) VERSCHWINDET!

      Einigkeit vor Recht vor Freiheit!

      Gefällt mir

    • „Bitte, Dreistein, das soll der Feind sein??? WER HAT SIE HERGEHOLT??? Und bleibt da bitte mal NICHT bei der Merkel stehen!!“

      Ich bleibe ganz und GAR nicht bei Merkel stehen und sage: Die ZUVOR schon eingedrungenen ARTVERWANDTEN der Invasoren haben diese neuen Invasoren per Smartphone hier hergeholt um ihre Armee zu vergrößern die unser Land einnehmen will. Dummerweise hat Merkel sie dann aus elender FEIGHEIT vor den linksrotgrünen Gutmenschen ( Roth und Co. ) sowie diesen Invasoren SELBST und deren Ländern hier REINGELASSEN.

      „Das Volk ist dann tot, wenn der letzte Deutsche aufgehört hat zu atmen. Der neue Migrationspakt der UN (!) zeigt: Soweit sind wir noch lange nicht.“

      Also die Einstellung finde ich SEHR gut. Positive Denke eines Kämpfers der noch atmet. Genau SO weitermachen. Das Volk motivieren zu überleben.

      Gefällt mir

  3. Sie greifen einen Staat an und dieser rollt noch den roten Teppich aus. So auf diese Konfrontation zu antworten, grenzt an mutwilliger Zersetzung. Passt auch auf den Muselstaat Deutschland , mit seinen beamteten Lakaien. Es ist Zeit für die Abrechnung mit dem politischen Gesocks.

    Gefällt mir

      • Welche Abrechnung soll denn kommen? Und, welche Hoffnung sollte man nicht aufgeben?
        An dem Tag an dem der Dollar stirbt, netter Titel aber vollkommener quatsch. Denn der Dollar stirbt solange nicht wie er als Zahlungsmittel benutzt wird. So ganz nebenbei, die EZB arbeitet ebenso wie die FED……..wie wäre es mit dem Titel „am Tag an dem der Euro stirbt“. Nun der Euro stirbt auch nicht solange der als Zahlungsmittel akzeptiert wird.

        Die Planung bestimmter Kreise ist doch schon weit darüber………..Migration als Wirtschaftszweig und Druckmittel oder schlimmeres.
        Das Szenario Dollar geht krachen, die Wirtschaft bricht zusammen wäre leichter zu ertragen als dass was jetzt auf die Völker zurollt.

        Gefällt mir

        • @Politicus

          was glaubst Du wohl, weswegen sie die mehr als 800 FEMA-Lager eingerichtet, voll ausgestattet und mit Personal versehen haben? Durchaus möglich, daß das Frankenstein-Monster, was die Internationalsozialisten zu gebären vorhaben, bei der Geburt krepiert.

          Gefällt mir

        • Die Planung bestimmter Kreise ist doch schon weit darüber………..Migration als Wirtschaftszweig und Druckmittel oder schlimmeres.
          ———

          Man sollte die ‚bestimmten Kreise‘ gelegentlich auch mal beim Namen nennen!

          Multikulturismus‘ und ‘Vielfalt’ ist eine jüdische Strategie des „Teilens und Herrschens“.

          American Jewish Committee Ann Schaffer:

          „Immigration is a Jewish Issue“

          Gefällt mir

        • Man muss nicht jedes Filmchen für ernst nehmen. FEMA, sie schieben es in die Richtung Gefangenenlager, es könnten auch Katstrophenauffanglager sein.

          Nicht jeder der in einer Orga etwas zu sagen hat, sagt das richtige!

          „Multikulturismus‘ und ‘Vielfalt’ ist eine jüdische Strategie des „Teilens und Herrschens“.

          Aha und was ist denn bitte mit der Doppelung gemeint

          Linke und Rechte ist eine Konzern Strategie des Teilens und Herrschens.(gut macht nicht jeder Konzern, ist aber wurscht)

          Übrigens, wie blöd das man von Strategie redet und nicht von Taktik. Denn die jüdische Strategie wäre die Welt zu beherrschen und das Multikulti ist die Taktik dazu.
          also wer zu blöde ist, Begrifflichkeiten richtig zu benutzen möge doch einfach den mund halten oder die finger ruhig halten.

          Gefällt mir

        • Politicus,
          nur dass es nicht unkommentiert so stehen bleibt:
          Wenn überhaupt, dann ist die Weltherrschaft jüdisches Ziel, Multikulti eine Strategie und Migration Taktik.
          Aber bei „Jack the Ripper“ hieß es m. W. schon: „Die Juden werden nicht umsonst diejenigen sein, denen man die Schuld geben wird.“ Will heißen, die Juden werden dafür bezahlt, die Schuld Anderer zu tragen, womit sich die Frage stellt, wo diese Schuld her kommt. Von wem haben die Juden also ihr Geld?

          Gefällt mir

        • @Politicus
          Und wo wir schon mal dabei sind, was einst mit
          der Salamitaktik begann, wird jetzt so brutal mit
          dem Elefantenprinzip der Alternativlosigkeit auf
          „Erfolgskurs“ gebracht. Multikulti ist dabei nicht
          etwa eine „Taktik“, sondern ein Kalkül, und nun
          zugleich Methode. Durchgeboxt wird es ja nach
          dem Prinzip „human ressource crowdfunding“.
          die eigentlich nur eine (An-)Werbe -Strategie ist.

          Taktik ist es ja hingegen nur für die Drahtzieher
          hinter den erschreckend vielen es sodann aktiv
          umsetzenden Strohmännern und vor allem den
          Strohfrauen. Mitleid ist von Natur aus weiblich…

          divide et impera, dt. teile und herrsche, benötigt
          man wie Meinungs- und Interessen-Diversität ja
          dazu, alle Aktivitäten in die „klassische Rhetorik“
          umzulenken. Die Leute reiben sich an den vielen
          Streitgesprächen auf, verlieren dabei ja wertvolle
          Zeit, und der „Imperator“ zieht währenddessen ja
          mit seinen Absichten ungehindert, aber vor allem
          u n b e m e r k t durch die nötigen Instanzen.

          Klassische Methode: Brot und Spiele. Sehr vieles
          von dem, was heute Altersarmut zur Folge haben
          wird, oder gar „Bevölkerungsvermischung“, wurde
          genau dann parlamentarisch durchgeboxt, als die
          Mehrheit der Bevölkerung sich so dumm wie auch
          vorhersehbar aufführte, Fußball statt Information..
          Und die Überrumpelungstaktik wird sehr gern im
          politischen Geschäft gebraucht, mittlerweile…

          Nur mal so und für den Fall, dass es Ihren nur mal
          wieder zu blöde ist, es nach semantischen Ebenen
          zu sortieren. Wer sich „blöd“ ausdrückt, muss ja nie
          gleichzeitig dumm sein, aber wer stets blöd handelt,
          beweist immerhin, dass er vorher schon dumm war.

          Im Übrigen hieße es ja „Multikulturalismus“, dvb…
          Jede Arten- oder auch Rassen- Diversität „Vielfalt“
          findet seine natürlichen Grenzen im „ökologischen“
          Gleichgewicht. Globalismus funktioniert nur, wenn
          das Kapital ein Kannibale ist, aber die Akteure das
          ökonomische Gleichgewicht der Finanzkräfte stets
          beachten.Ungebremste Zuwanderung bringt Kultur
          aus dem thematischen Gleichgewicht ( analog der
          Musiktheorie ), und in der Folge ja die betroffenen
          Völker aus dem ökonomischen Gleichgewicht, was
          sowohl für das Aufnahme Land wie ja auch für das
          Herkunftsland gilt…
          Instabilität schwächt die natürlichen Abwehrkräfte…
          auch mental, und das macht anfällig für´s Extreme.

          Gefällt mir

        • Ich hege den Verdacht das so einigen der Unterschied zwischen Strategie und Taktik nicht bewusst ist. Aber Geschenkt.

          @ Marcus

          Wie bitte?………………geht das auch einfach oder muss das immer durchgeknallt, für micht, beschrieben werden?

          Das Innternet legt eines dar, es gibt viele Irre die denken die anderen wären Irre.

          Der Jud……………aber sicher doch letztendlich ist der Jud schuld………..man muss eine Lüge nur überall als Wahrheit verkaufen schon wird die Lüge zu Wahrheit………….einfach Irre.

          Gefällt mir

        • Politicus,
          warum wird eigentlich immer vor Bananenschalen gewarnt, aber nie vor beleidigten Leberwürsten?

          Schuld haben und schuld sein sind doch wohl zwei verschiedene Dinge. Es sei denn, man ist Politiker, dann wird das Unterscheidungsvermögen Anderer zur existenziellen Bedrohung.

          Gefällt mir

      • Die Reker und Karrenbauer sind solche, die sich vermutlich mit dem Rücken auf den Tisch legen und schreien: „Ich will mehr“
        Und die Spanier haben ihre Regierung ja gewählt – nun bekommen sie die Antwort aus dem Busch.

        Gefällt mir

        • Weder die Reker noch die Karrenbauer wären
          attraktiv genug, dass sie überhaupt berechtigt
          wären, jemals nach „mehr“ zu schreien, Dabei
          müssten sie schon „glücklich“ sein, wenn sie je
          ein blinder Passagier ohne Kneifzange anfasst.

          Gefällt mir

  4. Die auf den Filmen sind gut durchtrainierte junge Männer, blöd sind diese auch nicht. Hier wird im ganz großen Stil eine Söldnerarmee in Position gebracht. Wem diese dient ist nicht offen ersichtlich aber ich tippe auf die internationalen Sozialisten. Also die Großkonzerne.

    Die Überschrift des Artikels bringt es auf den Punkt. Die Serie „The Walking Death“ könnte als gute Metapher herhalten.
    Was könnte das Ziel sein? Eine Idee, Abschaffung der Nationalstaaten hin zu Konzernstaaten. Dazu müssen die Grundstrukturen der Nationalstaaten zerstört werden. Dann folgt Systemaufspielung mit vollkommen neuen Werten, den Konzernwerten.

    Erleben wir eben die Formatierungsphase?

    Gefällt mir

    • Und das ist dann der Zeitpunkt, wo volkseigene Betriebe
      auf einmal wichtig und richtig hätten sein können. Wieso
      sollte man sich psychisch Kranken wirklich unterordnen ?

      Und, was in Amerika „vorzüglich“ funktionierte, für „Juden“,
      nämlich viel Geld zu verdienen an den vielen „unerfüllten“
      Wünschen der überdurchschnittlich dummen Bevölkerung,
      die nun allesamt in Europa chancenlos oder straffällig war,
      bevor man sie in Amerika aus wilderte oder sie sich zudem
      freiwillig auf „Freiheit und Abenteuer“ einließen, kann ja in
      weiten Teilen der Welt ebenso funktionieren, nur in Europa
      eben nicht. Also müssen die Dummen dann ja nach Europa
      geschafft werden, damit es funktioniert.
      In Amerika gibt es daher offiziell kein „organisiertes Mitleid“,
      sonst müsste man ja den Niedergang Europas bedauern…

      Gefällt mir

      • „Und, was in Amerika „vorzüglich“ funktionierte, für „Juden“,

        Danke das sie sich so outen…………………………..ihren Müll werde ich in Zukunft nicht mehr lesen.

        Gefällt mir

        • @Politicus
          Einfache und zudem noch falsche Antworten = AfD…
          oder eben Gestalten a la Politicus.

          Und wenn Sie meinen, da die „einzig richtige Antwort“
          für sich reklamieren zu müssen, ist erfahrungsgemäß
          davon auszugehen, das Sie nicht ganz geistig gesund
          sein können. Andere generell als blöd oder unwissend
          zu bezeichnen zeugt jedenfalls nicht von „Sachkunde“,
          sondern von „großer Klappe“ und Realschulabschluss,
          auch wenn der auf dem 2. Bildungsweg erweitert ward…

          Lernen Sie erst mal das Lesen und Schreiben zuende…
          dann klappte es dann ja auch mit dem Textverständnis,
          Hörr Dilettant…

          Gefällt mir

    • „Die auf den Filmen sind gut durchtrainierte junge Männer, blöd sind diese auch nicht. “

      Tatsächlich ist es nicht blöd Kot , Urin und Brandkalk als Waffe zu gebrauchen. Im Gegensatz zu „uns“ sind diese jungen Männer in dieser Hinsicht abgehärtet und wissen, dass sie nicht mit derselben Waffe gegen sich selbst rechnen müssen.
      Ihre eigenen Handys halten sie penibel frei von den genannten Materialien.

      Eher werden Polizisten nach Scheissebewurf angepisst krankgeschrieben, als dass sie sich dagegen wehren. Ihren Kopf halten sie (die Polizisten) sowieso viel lieber hinter der Radar-/Laserpistole im Strassenverkehr für uns hin.

      Meine Angst unter vielen Ängsten mehr ist, dass trotz weiterer verdeckter und offener Steuererhöhungen hierzulande die Alimentierung sogenannter Migranten , sowohl primär, als auch sekundär (Familiennachzug) und tertiär (hier geborene Kinder), unmöglich zu schaffen ist.

      Aktuelle Wahlumfragen bezüglich der anstehenden Landtagswahlen sollen wohl formatieren und auf bereits ausgearbeitete Ergebnisse vorbereiten. Welche Werte werden bleiben können? Immobilien? Gold? Alkohol?

      Gefällt mir

      • Wenn Sie sich was Gutes tun möchten, machen Sie
        einen Jagdschein, solange es überhaupt noch geht.
        Ansonsten würde ich sagen: Gold und Immobilien
        kann man nicht essen, Weizen schon, und trinken !

        Gefällt mir

  5. Rückführung von „Flüchtlingen“ über Russland

    Die BILD brachte einen spärlichen Artikel zu diesem Geheimtreffen, später kam nichts mehr. Laut den uns vorliegenden Informationen soll Russland ein Abkommen mit Jordanien, dem Irak, dem Iran und Syrien zur Rückführung von „Flüchtlingen“ aus Europa in großem Stil planen. Dafür soll neben der nötigen Logistik auch die entsprechende Infrastruktur geschaffen werden. Das muss man erst mal sacken lassen! Natürlich ein absolut begrüßenswertes Vorhaben, keine Frage. Die Frage ist, wie weit wird die deutsche Totengräberin gehen, um ihre runzlige Haut zu retten? Abkehr von den unsäglichen Russland-Sanktionen und dann Sonderzüge mit „Flüchtlingen“ gen Osten? Eigentlich kaum vorstellbar; alle rot/grün Versifften würden sich auf die Gleise werfen, die ANTIFA liefe Amok.

    Was also dann, was braut sich hier zusammen?

    Aufklärung der der Bürger durch die Bundesregierung wäre mehr als wünschenswert. Solche Treffen werden nicht über Nacht aus einer Laune heraus geplant, diese Geheimgespräche sind schon länger vorbereitet und wohl nicht zufällig in die Sommerpause terminiert worden.

    Selbstredend wird die AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag am Ball bleiben. PI-NEWS wird bei neuen Erkenntnissen berichten.

    Gefällt mir

    • Das dürfte eines der gut gehüteten und geheimen Gesprächsthemen beim Treffen von Trump und Putin gewesen sein. Nur Putin hat derzeit sowohl die logistische als auch die politische Gewalt, in der Sache dann voran zu kommen. Die russische Armee ist ohnehin der größte Logistikpartner in Flüchtlingsfragen betreff Syrien und Irak. Erdogan ist nicht auf Linie, daher wird er zu Gesprächen nach Deutschland auch eingeladen. Historisch ist das nun ein einzigartiges Experiment, das Muslime über Russland aus reisen, ohne im Gulag zu landen oder dabei ermordet zu werden. Aber Russland hat einen Vorteil: Keine Humanitätsduselei stört dabei, es wird rigoros die Ausreise durch gesetzt.

      Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.