Politik

Schwarze Taube über den Kreml-Troll Putin

Foto: NPR

Während die linke Politik der alten Tage ihre Schwerpunkte bei der Wiederbelebung von Ortskernen, Krankenhäusern, Straßen, Steuern, Schulen, Kindergärten usw. setzte und damals der Bürger allgemein im Mittelpunkt der Demokraten stand, beschäftigt sich die links-grüne Politik von heute mit Themen wie transsexuelle Kinder, genderneutrale Toiletten, Elch-feindlicher Klimawandel. Kurzum kommt diese Politik nur noch einer kleinen, bizarren Minderheit zu Gute, die anstatt auf sinnvolle, fundamentale Politik den ideologischen Geisteskrankheiten verfallen ist, während Bürger als solches von den Programmen nicht mehr profitiert.

Eine traditionelle, nationale Politik, die die eigene Kultur, soziale Strukturen und somit den Großteil der Menschen in einem Land fördert, wie wir sie einmal auch in unserem Land hatten, findet sich heute nur noch unter Putin oder Trump, die aus diesem Grund von Medien und Buntmenschen als neue Hitler stigmatisiert werden, obwohl sie es sind, die wahre Politik FÜR den Menschen betreiben und nicht lediglich für 0, 05% der Menschheit wie Homosexuell und Transvestiten, während Straßen, Krankenhäuser und Schulen kontinuierlich zerbröckeln.


Advertisements

Kategorien:Politik

13 replies »

  1. Die Trolls befinden sich in Berlin, im Bundestag!
    Es ist die „Merkel-Gang“, mit ihren Ganoven, aus den Altparteien.
    Auch die Brüsseler EU-Banditen, um den Alki Junker, sind als Trolle zu bezeichnen!

    Gefällt mir

  2. Ich muss hier mal einen Gedankengang los werden und möchte damit auch eine Diskussion lostreten!

    A.H. war mit seiner Partei ein Sozialist, also eindeutig Links! Gesponsort durch Adel und Industrie, die dies wegen persönlicher Vorteile machten. (Eigentlich ähnlich dem was aktuell läuft). Diese Gruppierung hat dann unter anderem auch Kommunisten und diese Parteien verfolgt, eigentlich unlogisch!
    Oder könnte es sein, das diese linken mehr für einzelne Gewinner ihrer Politik standen, als dafür das das Volk gewinnt?
    Zeitzeugen von damals sagten, das A. Und seine Partei, anfangs zumindest „PRO DEUTSCHLAND“ gewesen seien. Anders als unsere Aktuelle Diktatur, versuchten Sie Feinde des Landes zu entsorgen (ob das richtig war?) , während die aktuelle versucht es Volk zu vernichten.

    Also wäre es nicht Zeit, us all diesen Fehlern was zu lernen? Was neues anzufangen?

    Der BT ist nichts anderes als die Geschäftsführung eines großen Unternehmens, geschützt durch Immunität und größtenteils Impotent….da Sie nicht in einer Zukunftsweisenden Politik denken und Handeln.

    Gott sei Dank werden immer mehr Bürger dieses Landes wach, man kann nur hoffen das was gelernt würde. Die führenden Verbrecher darf man nicht flüchten lassen, sondern muss Sie wegsperren……sonst grüßt weiterhin täglich das Murmeltier!

    Gefällt mir

  3. „anfangs zumindest „PRO DEUTSCHLAND“
    Nun alle diese parteien im Bundestag meinen sie seien „pro Deutschland“ weil sie a, gewählt und b, für eine gewisse „Schicht“ (Pädo, Umwelt, Sozialschmarotzer, „Christen“, Wirtschaft usw.) „Deutsche“ repräsentativ wären.
    Anmerkung, die Bevölkerung dieses Landes, BRD genannt, ist individuell so stark gespalten dass es nie und nimmer, ohne Katastrophe?, einig werden wird.
    „Anders als unsere Aktuelle Diktatur, versuchten Sie Feinde des Landes zu entsorgen“
    Frage, war z.B. Einstein, die Juden tatsächlich Feinde des Landes? Oder ist es nicht so dass diese Feinde der sozialistischen Diktatur waren. Wobei hier doch im Kontext zu heute interessant wäre wär denn die Feindschaft erklärte.

    „Gesponsert durch Adel und Industrie,“
    Kaiser Wilhelm als oberster Adliger lehnte Adolf Hitler und seine Partei ab. Man wollte den Kaiser als Gallionsfigur haben. Aber er hat wohl nicht vergessen dass die Sozialisten im Speziellen die SPD das Kaiserreich zerstörten.
    Apropos SPD, mitnichten hat die SPD in irgendeiner Weise soziale Politik gemacht. Den Grundstein schuf der Kaiser.
    Beispiel:
    „Die erste Form der Streikschlichtung führte 1889 ausgerechnet Wilhelm II persönlich beim großen Bergarbeiterstreik durch, als er Vertreter der Streikleitung zu Gesprächen empfing (was damals noch als unerhört galt) und was sich später nach und nach etablierte.
    Die Ursprünge des Krankenkassensystems (wenn auch im entferntesten Sinn) entstanden ebenfalls im gleichen Zeitraum auf Betreiben von Wilhelm II , gleichzeitig erließ Wilhelm II auch gegen den erbitterten Widerstand des reaktionären Landadels das Verbot von Kinderarbeit und das Nachtarbeitsverbot für Schwangere.
    Ein weiterer erheblicher Teil der heute noch gültigen Arbeitnehmerrechte, wie Steuerbefreiung für Schichtzulagen stammt von den Nationalsozialisten.

    „Der BT ist nichts anderes als die Geschäftsführung eines großen Unternehmens,“
    Nun, ein Land wie ein Unternehmen zu führen wäre nichts schlechtes, ganz im Gegenteil. Wer über Unternehmensführung BWL/VWL Bescheid weiß, weiß dass bei dieser Geschäftsführung, BT, der Betrieb unweigerlich in den Abgrund steuert.
    „da Sie nicht in einer Zukunftsweisenden Politik denken und Handeln………..“
    Vollkommen derselben Meinung und ein weiterer Beweis dafür dass der BT eben nicht wie eine GF eines Unternehmens agiert.

    Gefällt mir

    • Links des ja „nationalen Kommunismus“ durfte
      es keine konkurrierende Partei geben, darum die Verfolgung der anderen Linken /Kommunisten.
      In das Machtvakuum in Mitteldeutschland trat die SED als „Nachfolger“ der NSDAP ein, beinahe alle Strukturen bekamen nur einen neuen, anders klingenden Namen, aber blieben auch semantisch in etwa gleich.

      Gefällt mir

      • Ich möchte hier eine Ergänzung machen.

        In jeder Partei auf deutschen Boden nach 1945 ist die NSDAP als ideologieträger vertreten.
        Ob die NSDAP mit ihrem 1000 jährigen Reich letztendlich Nationalistisch war, wage ich im Angesicht der jetzigen Entwicklung der BRd zu bezweifeln.

        sie wollte Europa unterjochen…………….ist das heute anders? Die BRD als Mittel zum Zweck.

        Idee, ein Heer von Terroristen in der BRD zum zwecke der Erpressung Europäischer Staaten?

        Gefällt mir

        • Korrektur

          Ob die NSDAP mit ihrem 1000 jährigen Reich letztendlich Nationalistisch war, wage ich in Anbetracht der jetzigen Entwicklung der BRd zu bezweifeln.

          Gefällt mir

        • Nun die Fähnchen im Wind, meist zum persönlichen Vorteil gab und gibt es immer wieder. Gestandene Individuelle Bürger dagegen seltener. Leute die auch mal was durchsetzen, auch wenn es gegen den aktuellen Trend ist.
          Aktuelles Bsp. die Vergewaltigung einer 14 jährigen. Der Täter hätte schon lange ausser Landes sein können, wenn da nicht die Staatsanwaltschaft gewesen wäre. Ob es denn eine größere Strafe gibt, als das Schlaraffenland Deutschland als Nicht Deutscher nicht mehr betreten zu dürfen?

          Gefällt mir

    • Pro Deutschland muss ja jede Partei pro forma nun behaupten, sonst würde jeder ohne Mühe wissen können, dass die Partei verfassungsfeindliche Ziele verfolgt, und ein Parteiverbot nötig ist.
      Die SPD gehört ja seit ihrer Gründung schon verboten, denn diese „Internationale“ ist ein verfassungsfeindliches Ziel. Wie im Übrigen ja die Abgabe jener vollen Souveränität an die EU.

      Gefällt mir

    • Ob die Betriebsführung,BT, wirklich über einen BWL oder VWS Abschluss verfügen muss möchte ich in Frage stellen. was nutzt ein Studium, wenn das notwendige Fingerspitzengefühl fehlt.
      Mein Gedankengang bezog sich mehr auf das Verantwortung ünernehmen für das was schief gelaufen ist! Und nicht das verstecken hinter einer politischen Immunität, oder dem einfachen Weg, des Rücktritts.
      Der von ihnen genannte Kaiser Wilhelm, also ein echter Rechter, hatte scheinbar sehr viel Fingerspitzengefühl für die Ideale und Bedürfnisse der Bevölkerung. Und diejenigen die später A.H. unterstützten, waren mehr die Adligen auf dem EGO Trip.
      Diese Unterschiede wird es immer geben, und gab es schon immer!
      Und es ist gut das nicht alle gleichticken, denn jede funktionierende Idee brauch die Schufter zum einen , wie die Denker zum anderen.
      Ich ziehe hier immer wieder sehr gerne Vergleiche, zu dem Roman: „Farm der Tiere“

      Gefällt mir

      • „Ob die Betriebsführung,BT, wirklich über einen BWL oder VWS Abschluss verfügen muss möchte ich in Frage stellen.“
        Das habe ich gar nicht verlangt. Ich sagte wer von BWL eine Ahnung hat weiß das der Saftladen BRD Untergeht.
        Intransparenz ist einer der Todsünden einer Firma also auch der BRD.

        Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.