Gesellschaft

Der Lehrermangel ist der schlimmste, den es je gab

GettyImages-493896788-640x426.jpgIm ganzen Land kämpfen die Schulen darum, genügend Lehrer zu finden, um die wachsende Zahl von Schülern zu decken. Kritiker sagen, dass die Bundesländer das Problem viel zu lange ignoriert haben.

Die deutschen Bundesländer kämpfen gegen einen zunehmenden Mangel an Lehrkräften. Experten sagen, dass eine Kürzung der Mittel für die Lehrerausbildung an Universitäten in Verbindung mit einer steigenden Geburtenrate und einer höheren Zuwanderung zu dem Problem beigetragen haben.

„Die Behörden haben die Voraussagen [über die wachsende Einschulung] nicht früh genug wahrgenommen“, sagt Heinz-Peter Meidinger, Vorsitzender des Deutschen Lehrerbundes. „Politiker und das Bundesbildungsministerium hätten den Universitäten sagen sollen, ihre Lehrerausbildungen nicht so stark einzuschränken.“

Meidinger fügt hinzu, dass die für Bildungspolitik zuständigen Bundesländer nur langsam auf einen Geburtenanstieg reagierten. „Es hätte schon viel früher einen Anstoß geben müssen, neue Lehrer einzustellen.“

Advertisements

36 replies »

  1. Wer zahlt das alles? Sollen wir Hillary Clinton die Rechnung schicken, weil sie mit ihrer imperialen „Aussenpolitik“ mehrere Laender zerstoert hat, deren Fluechtlinge wir nun beherbergen? Oder John Kerry, oder Condoleezza Rice? Der Wahnsinn nimmt kein Ende und die Gutsmenschen in D raffen es einfach nicht.

    Gefällt mir

    • An alle Jammerer und Wehklager! Wie wäre es mal etwas zu tun anstelle hier unter Gleichgesinnten Euer Herz auszuschütten? Meint Ihr, Ihr bewirkt etwas, wenn Ihr Eure Perlen der Weisheit unter denen zu streuen, die schon wissen worum es geht? Braucht Ihr ein Ventil für Eure Tränen, eine Psychologen-Sitzung, und dann geht es Euch besser? Na dann, Gratuliere, macht weiter so! – Das Establishment lacht sich schlapp, allen voran Soros, wenn wir uns in solchen Foren im Kreis drehen und unsere Kräfte vergeuden. Wir müssen die Gutmenschen erreichen, die nur ARD, ZDF und den restlichen Mainstream sehen, hören und lesen, OKAY?
      Ein Mittel sind Demos, organisiert welche in Eurer Stadt und weint hier nicht rum! Ich favorisiere Handzettel-in-Briefkästen mit einem PRessespiegel der alternativen Medien (mit SKB) zu verteilen, das erreicht 100% unserer Mitbürger, darunter auch die 60% Egal- und Gutmenschen! „Gruss auf der Nachbarschaft , “ drunter schreiben, dann werden sie auch zu 90% gelesen, dem vermeintlichen Nachbarn zuliebe: http://gez-handzettel.aiai.de . Rückseite für Eure Perlen der Weisheit, was Euch bewegt, dort kommt da auch bei den Richtigen an. Jeden Monat 200 Handzettel verteilen, bei Dir wo Du wohnst oder ein Stadtteil weiter, wo Dich keiner kennt, wie Du willst. Ich drucke die Dinger Euch auch aus, auch mit Rückseite nach Eurem Gusto, und schicke zu, kostenlos! Los! WAS TUN, nicht jammern! Gruss Eckard Gerlach

      PS: auch SKB ist ein Blog/ NewsPortal, das tolle Artikel schreibt, ich habe aber noch nie einen Aufruf gelesen etwas zu unternehmen! Es reicht eben nicht Info zu geben, WIR MÜSSEN auch HANDELN! J.F. Kennedy: „Einen Vorsprung hat, wer zupackt wenn andere erstmal reden“

      Gefällt mir

      • @Eckard Gerlach

        Ich rede nicht nur hier. – Ich mache oft genug den Mund draußen auf und versuche den Leuten die Lage zu verklickern und habe auch schon Artikel ausgedruckt und Leuten in die Hand gedrückt.

        Unser Mini-Städtchen ist schon über die Hälfte in muslimischer Hand, der Clan sitzt im Stadtrat – hier Zettel in die Briefkasten zu werfen könnte gefährlich werden, hier ist fast jeder Angestammte bekannt wie ein bunter Hund – ich auch.

        Aber verbal informiere ich schon wo ich kann.

        Aber es ist grundsätzlich eine gute Idee und in Städten mit mehr Anonymität ist das mit den Briefkästen eine gute Idee. – Ansonsten immer mal kopierte/ausgedruckte Artikel bei sich haben und wo möglich Leuten in die Hand drücken nach dem Motto: „Lest es selbst.“

        Gefällt mir

        • Bist Du mit der Angst gebohren? Handzettel-in-Briefkasten soll gefährlich sein??? Wie bitte?? Du sollst nicht beim „regierenden Clan“ klingeln und in die Hand drücken. Auch ist es eine schlechte Idee, den Zettel irgendwelchen Leuten in die Hand zu drücken – DAS IST GEFÄHRLICH!! Es ist auch dumm sich mit den überzeugten Gutmenschen anzulegen, die wirst Du auch in 3 Jahren nicht bekehren, eher noch bekommst Du eine Faußt ins Gesicht. Es geht darum, 60% Egal- und Gut-Menschen zu gewinnen! Die wirst Du NIE zum Gespräch bekommen, die wirst Du mit Verweis auf die Nicht-Mainstream-Medien relativ schnell gewinnen können.

          Alle Mitdenker und erregten Gemüter meinen immer „den einen Gutmensch dort“ bekehren müssen. Auf jeden überzeugten und die Wirklichkeit ignorierenden Gutmensch kommen aber 3 Egal- und gehirngewaschene Gutmenschen, die LEICHT zu bekehren sind. Und genau die erreichst Du, indem Du sie sanft und unaufdringlich immer wieder informierst – z.B: mit Handzettel-in-Briefkasten. Auch Demos sind gut, sofern diese Menschen an der Marschroute der Demo wohnen.

          TUT was! Nicht die Zeit mit Diskussionen mit überzeugten Gutmenschen verschwenden!! z.B. http://gez-handzettel.aiai.de
          Gruss Eckard Gerlach

          Gefällt mir

        • noch was: Du kennst sicherlich Leute, die mit die sympathisieren. Schlag denen mal vor Handzettel zu verteilen. Du wirst dann feststellen, dass viele Rentner das machen. Ich drucke für viele Rentner aus und versende – fast nur für Rentner. (Die junge Generation mein offenbar ganz schlau zu sein zu meinen, es posting bei facebook täte es auch. )

          Gefällt mir

  2. Der Mangel hat auch noch einen anderen Grund, viele ältere Lehrer wollen sich dieses Multikulti und die zunehmende Bedrohungslage durch islamischen Schüler und die zunehmende Verdummung der deutschen Schülergenerationen nicht mehr antun. Dazu die Gängelung von Grün-Linken Faschisten, die ihren festen Fuß in den höheren Gremien der Bildungsministerien haben und mit krankhaften Vorstellungen agieren…
    Ich könnte das verstehen, in Deutschland ist der Lehrerberuf eine Strafe wie unter Stalin.
    Und es wird nicht besser werden, die Bezahlung ist auch ein Problem und die Ferienzeit bekommen die ja nicht angerechnet – also wer was drauf hat, Geld besitzt und noch Ideale hat, sollte Deutschland den Rücken kehren, andere Staaten wären froh diese Leute zu bekommen.
    Das trifft auch für Ärzte zu.
    Merkel muss auf diese Weise eine Klatsche bekommen – doch die hält an ihr Ziel fest, Deutschland zum Dritte-Welt-Land machen.

    Gefällt mir

    • @famd

      Auch jüngere Lehrer überlegen sich das dreimal und Abiturienten scheuen sicher auch aufgrund der Verhältnisse vor einem Lehrerstudium zurück. – Ist ja mittlerweile auch zunehmend gefährlicher.

      Gefällt mir

    • @Günter Aps

      Da liegst Du garnicht so falsch. – Angenommen, wir wären dann in ein paar Jahren ausgestorben/ausgestorben worden und es wären nur noch diese „Fachkräfte“ hier, dann bräuchten die unsere hochqualifizierten Lehrer garnicht mehr – dann gäbe es auch hier nur noch Koranschulen und vielleicht Grundschulen für’s Lesen und Schreiben lernen, damit sie den Koran und die anderen islamischen Schriften lesen könnten.

      Ansonsten ist mir garnicht mehr zum Lachen zumute – eher jeden Tag zum Heulen und Kopfschütteln und die Hände überm Kopf zusammenschlagen – einfach nur noch fassungslos.

      Gefällt 1 Person

  3. Lehrermangel!
    Wer sagt denn das Deutsche mehr Kinder bekommen.
    Die Invasoren brauchen unsere Schulen nicht.
    Die bekommen auch ohne Schulbildung alles nachgeschmissen.
    Für deutsche Schüler reichen die Lehrer.

    Gefällt mir

    • Wichtig ist nur wie man den Griff des Messers richtig hält. Schon die Neugeborenen Musels haben in der Innenseite ihrer Händchen schon kleine Mulden – für später wo der Messergriff einrastet.
      Ja und sprachlich und geistig müssen sie nur dem Koran folgen – er ist der Wegweiser zu den vielen Jungfrauen.

      Gefällt mir

  4. was ein Glück das mich das alles nix angeht, nur Menschen die nach Systemvorgaben leben und oder diese täglich bedienen müssen sich mit so einem Müll herumplagen, und das ist auch gut so. Dumm wie Brot bleibt halt dumm wie Brot, es hilft nix, die allermeistne Menschen sind einfach Sklaven und dieses Sklavendasein wird von früh bis spät verteidigt. Einem Schwein kann man ja auch nicht das Fliegen beibringen. 99% der Menschheit weiß nichts von der Matrix. Ich weiß ich ätte mir den Text sparen können und mich mit einer Wand unterhalten können. Die SystemSklaven werden es nicht begreifen auch nicht in 1000 Jahren. Wer nicht weiß was die Matrix ist ist bleibt auf immer und ewig ein Sklave. Ich kenne persönlich niemanden der weiß was die Matrix ist, und sie erfreuen sich an Ihr dasein und merken absolut gar nix. Es geht einfach so weiter tag ein tag aus. Meine Fresse was kotzen mich diese ganzen Honks an. Nur hier im Netz gibts ein paar die wirkich wissen was die Matrix ist.

    Gefällt mir

  5. Also die Stimmung ist hier im Netz ja unterirdisch. Es gibt viele Probleme hier in dieser BRD, nicht nur den Lehrermangel und die doofen Schüler. Alles was diese Verbrecherclique bis jetzt angefaßt hat, haben sie in den Sand gesetzt, nein nicht in den märkischen Sand. Solange wir denen in Berlin erlauben unser Geld in alle Herren Länder zu verteilen, Hauptsache der Deutsche hat es nicht (O-Ton Joschka Fischer), wird sich nichts ändern. Aber es gibt hier viel zu viel was schief läuft und aus dem einfachen Grund, man will uns mürbe machen, denn ich glaube nicht, daß die so blöde sind, daß sie nicht wissen was sie anrichten. Deshalb habe ich mich der einzigen Vereinigung angeschlossen, die wahrlich für unser Land da ist und zwar die Verfassunggebende Versammlung. Alles andere bringt doch nichts, nur posten hat null Effekt, einen Aufstand anzetteln bringt genauso wenig, nur Tote und Verletzte. Ich hoffe, daß mein Weg der richtige ist.

    Gefällt mir

    • Liebe Maja,
      wir brauchen keine neue Verfassung, wir haben eine gültige Verfassung, und zwar die von 1871.
      Was wir nicht haben, sind Staatsangehörige, weil die meisten Deutschen kaum noch wissen, wer ihre Großeltern oder Urgroßeltern waren. Mit dem Antrag auf einen Personalausweis, hat man sich selbst zu einer „Toten Sache“ erklärt. Damit kann die BRD-Firmenregierung so umgehen, wie mit totem Inventar und genau das tut sie auch.
      Bitte schau auf youtube „Staatsangehörigkeit verstehen“ mit Matthias Weidner oder den sehr guten Vortrag von Reinen Oberüber: Staatenlos im eingenen Land.

      Gefällt mir

    • Maja,
      das dürfte der richtige Weg sein, denn wer fortwährend damit beschäftigt ist, sich eine Verfassung zu geben, der hat keine und ist damit auf der Suche nach sich selbst. Solange er das tut, wird er alles mögliche ausprobieren, Nützliches wie Schädliches, um herauszufinden, wer er letztlich sein will. Bis dahin hat er ausgiebig nach der Pfeife Anderer getanzt, um nichts unversucht zu lassen.
      Mit Meinungsbildung und -äußerung legt er sich nur fest, macht sich mess- oder angreifbar, und verschwendet vor allem wertvolle Zeit, die er doch viel besser für Arbeit und Konsum nutzen könnte, um sein sauer verdientes Geld schließlich wieder leichtfertig wegzugeben für Dinge, die er nicht braucht. Ein Aufstand wäre dabei absolut hinderlich, denn wie will er zu sich selbst finden, wenn ihm die Anderen im Weg stehen? Es genügt doch völlig, wenn auf seinem Grabstein steht: „Bin zuhause!“.

      Gefällt mir

      • Die sog. Verfassung die wir haben, enthält noch lauter Mängel, die ja nur deswegen noch da sind, weil nur die falsche Elite das 19. Jahrhundert noch nicht überwunden hat. Wie lange wollten wir uns das noch so bieten lassen ? Es ist höchste Zeit für einen echten Neuanfang ohne diese Systemparteien, die wie nichts anderes für das 19. Jahrhundert stehen.

        Gefällt mir

    • @maja1112

      Die Verfassungsgebende Versammlung hat schon lange vor der letzten BT-Wahl getönt und geworben.

      Hat sie die BT-Wahl verhindert? – Sitzt jetzt die Verfassungsgebende Versammlung an der Macht und kann das System ändern? – Hat die Verfassungsgebende Versammlung die Wiederwahl des NWO-Altparteien-Kartells verhindert?

      Ich traue denen nicht über den Weg. – Vermutlich wurden die auch von der NWO bezahlt, damit all diese der VV anhängenden Leute nicht wählen gehen und der AfD ihre Stimme nicht geben – genau das wurde nämlich damit erreicht.

      Hätten diese rd. 43 % NichtwählerInnen, die meinten, auf diese Weise das System ändern zu können, die AfD gewählt + die 13 % die die AfD gewählt haben, hätte die AfD 56 % der Stimmen und damit alleinige Regierungsmacht gehabt. – Selbst bei 10 % Abzug für Wahlfälschung wären es noch 46 % gewesen – allemal genug, um dieses Altparteienkartell abzulösen und schon mal die direkte Demokratie als erstes einzuführen – dann sähe es jetzt bereits hier zu unseren Gunsten anders aus – davon bin ich überzeugt.

      Die AfD-Leute haben bis heute derart schlimme Angriffe auf ihr Leib und Leben, ihr Eigentum, ihre Würde hinnehmen müssen und werden weiter auf diese Weise angegriffen – das würde eine Fake-Partei nicht mitmachen. – Da gäbe es verbalen Schlagabtausch, aber mehr nicht.

      Wenn die endlich wenigstens jetzt in den Landtagen an die Macht gewählt werden und vor allem zusammen mit den anderen konservativen Parteien der anderen EU-Länder die konservative Mehrheit im EU-Parlament bekommen, dann könnte da Ruder noch herumgerissen werden.

      Die Verfassungsgebende Versammlung wird wieder nichts bewirken. – Sie halten nur die Leute davon ab, die AfD und damit die einzige Alternative zu wählen, die wirklich politisch agiert und agieren kann.

      Von da aus können dann mittels direkter Demokratie die nächsten Schritte zu einer echten Änderung des Systems gemacht werden in ECHTER Demokratie.

      Das ist mit der Verfassungsgebenden Versammlung so wie mit diesen New-Age-pseudo-Spirituellen, die sich von denen haben einreden lassen, wenn sie ihre Stimme in die URNE werfen würden, dann hätten sie keine mehr. – Man kann das Ding auch Wahlzettelkasten nennen und man gibt die Stimme einer Partei/Person, der man am meisten vertraut und die Stimme wird ja wieder aus dem Kasten geholt. – Keinesfalls werden diese New-Age-Irren davon stumm.

      Die NichtwählerInnen der VV und des New Age sind mitverantwortlich für diese desaströse Wiederwahl des NWO-Altparteien-Kartells. – Da können sie sich drehen und wenden wie sie wollen – es ist so.
      Sie haben jetzt noch die „blaue“ Wahlchance bei den Landtagswahlen und ganz wichtig bei den EU-Wahlen, wo noch das Ruder herumgerissen werden könnte – sollte da misslingen, sehe ich auf friedlichem Wege kaum noch eine Möglichkeit – höchstens noch ein unverhofftes Wunder.

      Selbst, wenn die AfD uns alle täuschen würde und in Wahrheit ebenfalls eine NWO-Partei wäre und es würde sich herausstellen, wenn sie an der Regierung wären – was würde sich dann gegenüber dem jetzigen Zustand mit Merkel und Konsorten ändern? – Hätten wir irgendetwas verloren? – NEIN.

      Wenn wir der AfD aber nicht die Chance geben, sich zu beweisen, dann haben wir auch diese Chance zur Rettung unseres Landes vertan.

      Immer der Logik nach.

      Gefällt mir

      • Liebe Aine, da bist du aber falsch informiert. Aber ich will gar nicht viel dazu sagen, wenn es dir keine Mühe macht, dann geh doch mal auf die Seite der Verfassunggebenden Versammlung, da steht alles was du wissen willst, auch mit der Verfassung von 1871. Nur noch eines, die VV ist ausgerufen und sie wird nicht verschwinden, solange Deutschland keine andere Regierung hat.

        Gefällt mir

      • Die VV hat sich 2014 konstituiert, nur ist es leider so, daß die Leute sich mit allem möglichen Mist verzetteln. Eine VV alleine kann dieses System nicht aus den Angeln heben, dzau braucht es das Volk und das Volk ist mittlerweile so gehirngewaschen, daß es nicht mehr erkennt, daß das die einzige Lösung ist. Die AFD müßte 51% erreichen damit sie was bewegen könnte. Koalitionspartner gibt es in dieser linksgrünversiffften Republik nicht. Also wenn wir warten, daß das eintritt, dann erleben wir das nicht mehr. Wenn im Dezember in Marokko dieser Vertrag unterschrieben wird, dann ist es aus mit lustig. Also ich persönlich habe große Angst, obwohl ich in einer Ecke wohne, wo dieses Problem bis jetzt nicht vorhanden ist. Ich bin der Meinung, daß es bereits 5 nach 12 ist.

        Gefällt mir

        • @maja1112

          Liebe Maja1112, ich hab’s doch lang und breit erklärt. – Rund 43 % haben nicht gewählt und dadurch die Altparteien wiedergewählt – also genau das Gegenteil von dem, was sie eigentlich wollten.
          13 % haben die AfD gewählt. – Hätten diese 43 % der NichtwählerInnen auch die AfD gewählt, hätte die AfD bei der BT-Wahl 43 % + 13 % = nach Adam Riese 56 % der Stimmen gehabt, mehr als 51 %.
          Aber gerade die AnhängerInnen der VV und die New Age-Pseudo-Spirituellen haben nicht gewählt aus bereits dargelegten Gründen und haben dadurch die Altparteien wiedergewählt.

          Hätten sie die AfD gewählt, hätte es für sie stimmenmäßig schon weitaus besser ausgesehen – jedenfalls wären sie nicht nur Opposition, die von den Altparteien konsequent geblockt wird.

          Hier was von Tagesschlau, der angesichts des jetzt beschlossenen „Spurwechsels“ mit Recht ausflippt. – Da kann man nur noch ausflippen:

          Die AfD hat als einzige Partei dagegengestimmt und Alice Weidel hat die Begründung auf den Punkt gebracht.

          Man kann ja der VV zugeneigt sein und Mitglied sein – aber man sollte auch realisieren, dass sie in absehbarer Zeit aus von Dir genanntem Grund schlichtweg keine Kurswechsel bewirken kann – ebensowenig wie wir einen Generalstreik hinbekommen, unter dem vor allem viele Deutsche massiv zu leiden hätten – denn nicht jede/r Deutsche ist ein Survivalspezialist, der/die sich aus dem Wald ernähren und ums Lagerfeuer im Wald sitzend diesen lang anhalten müssenden Generalstreik überleben könnte.

          Zudem ist es utopisch zu meinen, dass ein Generalstreik zustandekommen könnte.

          Wir haben nur die AfD als Rettungsboot und in dieses sollten wir einsteigen, wenn wir nicht absaufen wollen und das wäre in nicht mal 5 Jahre so weit, sollten diese Wahnsinnigen nicht gestoppt und entmachtet werden.

          Es ist kein anderes Rettungsboot in Sicht und schon garnicht funktionsfähig und -bereit am Start und handlungsfähig.
          Entweder wir vertrauen denen unsere Stimmen jetzt mehrheitlich in den Landtagen und bei der EU-Wahl an oder wir gehen sowieso unter unter der Flagge des NWO-Altparteien-Kartells.

          Also sollten wir ihnen die Chance geben, sich zu beweisen – was haben wir zu verlieren dabei???

          Norah Jones, Sinkin* soon:

          Gefällt mir

  6. Was haben die Politiker jemals richtig erkannt? Was haben die in den letzten Jahren nicht verschlafen, nicht erkannt, zuspät reagiert , die Lage falsch eingeschätzt u.s.w,..Ich frage mich, sind die überhaupt in der Lage, Entwicklungen richtig einzuschätzen? Fehleinschätzungen sind doch die Regel schon seit ewigen Zeiten. Sie agieren , schaffen Verhältnisse, deren Folgen sie nicht mal ansatzweise abschätzen und bewältigen können. Sowas regiert das Land.

    Gefällt mir

  7. Für was brauchen denn die Kinder von den analphabetischen Steinzeitviechern Schulunterricht?

    Lehrer an staatlicher Schule ist heute schon wieder eine Beschimpfung, und dabei sollte es bleiben. Wenn Schule, dann Privatschule, daran führt kein Weg vorbei.

    Gefällt mir

  8. @maja1112

    Die Verfassungsgebende Versammlung hat bereits vor der BT-Wahl getönt und geworben – was haben sie bislang bewirkt?
    Haben sie die Wiederwahl des NWO-Altparteien-Kartells verhindert?
    Haben sie das System geändert und sitzen sie jetzt an der Macht, das System in ihrem Sinne zu ändern?
    NEIN – auf jede Frage die Antwort NEIN.

    Ich sehe diese VV möglicherweise sogar als von der NWO initiiert, um die Leute zu hindern, die AfD zu wählen – was sie ja auch erfolgreich geschafft haben.

    Es ist wie mit diesen New-Age-pseudo-Sprirituellen, denen von der New Age-Szene eingeredet wurde, sie hätten keine Stimme mehr, wenn sie diese in der Urne versenken würden. – Die gingen aus diesem irren Grund alle nicht wählen und auch diese Stimmen fehlten der einzige wählbaren Partei zur Rettung unseres Landes – der AfD.

    Man kann die Urne auch Wahlzettelkasten nennen, in den man den Zettel mit der Stimme für die favorisierte Partei/die favorisierte Person gibt. – Der Zettel bleibt ja nicht da drin. Er wird ‚rausgeholt, die Stimme gezählt und der favorisierten Partei/person zugezählt.

    Rd. 43 % haben nicht gewählt. Plus die rd. 13 % die die AfD gewählt haben, dann hätte die AfD 56 % der Stimmen und damit die Stimmenmehrheit und alleinige Regierungsmacht gehabt.
    Selbst bei einem 10%-igen Abzug Wahlfälschung, wären sie dann noch bei 46 % der Stimmen gewesen und hätten eine Minderheitenregierung gemacht – jedenfalls hätten sie die stärkste Regierungsmacht und ich wette, dann sähe es jetzt bei uns zu unseren Gunsten bereits weitaus besser aus.

    Jetzt sitzen sie wenigstens schon mal als drittstärkste Partei im Bundesland und können Anträge stellen und aufklären – auch, wenn die Altparteien sie geschlossen blockieren.

    Die haben schlimmste Angriffe auf ihr Leib und Leben, ihr Eigentum, ihre Würde über sich ergehen lassen und tun es noch – das macht keine NWO-Fake-Partei. – Da gäbe es verbalen Schlagabtausch, aber nicht solche Angriffe.

    Das macht sie für mich schon mal grundsätzlich glaubhaft.

    Aber sollten sie sich wirklich an der Macht als NWO-Fake-Partei herausstellen – was wäre dann anders zu jetzt?
    Wenn wir ihnen nicht die Chance geben durch unsere mehrheitlichen Stimmen, dann können sie auch nichts bewirken und sich nicht beweisen – und wir bringen uns um unsere einzige Chance auf eine schnelle Änderung der Verhältnisse zu unseren Gunsten,

    Deswegen ist es jetzt wichtig, sie in den Landtagen an die Regierung zu wählen und vor allem sollten alle WählerInnen der EU-Länder mehrheitlich ihre konservativen Parteien bei den EU-Wahlen wählen, damit die dort gemeinsam die Mehrheit haben und diesen NWO-Wasserkopf entmachten können.

    Das ist unsere letzte friedliche Chance auf Entmachtung dieser Wahnsinnigen.

    Auch wenn sie es nicht hören wollen – die NichtwählerInnen, die wegen der VV und der New-Age-Verarsche nicht die AfD gewählt haben, sind mitverantwortlich für die Wiederwahl des NWO-Altparteienkartells und die Fortführung von deren Agenda durch sie.

    Wir haben jetzt nochmal die Chance, in den Landtagen und bei der EU-Wahl die AfD zu wählen – danach ist meines Erachtens für uns der Zug abgefahren. – Da müsste noch ein unverhofftes Wunder kommen – ansonsten.

    Die AfD hat die direkte Demokratie im Gepäck und nur dadurch kann überhaupt das Volk eine Systemänderung ohne Krieg bewirken. – Erstmal die zwei wichtigsten Kühe vom Eis holen – dann kann alles andere nach und nach in Richtung Systemänderung FÜR das deutsche Volk erfolgen.

    Wir haben keine Zeit mehr – die AfD steht parat und braucht nur noch die Stimmenmehrheit.

    Gefällt mir

  9. @maja1112

    Upps. Mein erster Kommentar wurde ja doch geschaltet – ich dachte, ich hätte ihn versehentlich gelöscht.
    Naja – doppelt gemoppelt hält besser. ;-))

    Gefällt mir

  10. Moin moin miteinander,
    ich stamme aus einer Lehrerfamilie und bin selbst nebenberuflich lehrend tätig (nur noch Erwachsene, die WIRKLICH etwas lernen wollen!). In unserer heutigen Gesellschaft habe ich ein grundlegendes Problem. Lehrer war früher eine Berufung, heute ist das der Studiengang für die, die andere Studienplätze nicht bekommen haben und bei 3 nicht auf dem Baum waren. Generation Schneeflocke (sprich nicht belastbar) läßt grüßen. Ich habe im Hamburger Raum ein Lehrerkollegium einer Gesamtschule trainiert… in Motivation. Ich war entsetzt, daß hier Junglehrer erwarten vom System jeden Tag „motiviert“ zu werden um über 30 Jahre Arbeit bis zur Rente durchzustehen. Auf den Hinweis, doch Projekte mit Schülern und die Intergration der Eltern voranzutreiben kamen nur Müllaussagen wie… um Gottes Willen bloß nicht mit Eltern… Viele Eltern geben den Erziehungsauftrag am Schultor an die Schulen ab… geht gar nicht… Wie kommt man aus dem Teufelskreis? Heute hier in D gar nicht. Man müßte ein D-weites EINHEITLICHES SCHULSYSTEM haben und nicht die 16 Herzogtümer mit ihren Landesfürsten. Ah da war was… als ich seinerzeit bei der zuständigen Ministerin auf Bundesebene vorsprach, war deren Idee, das Schulsystem von Schweden zu kaufen (lachbrüllschmunzelgrins), das muß man nicht kaufen, das liegt hier seit der Wende in der Schublade, das ist nämlich das alte DDR-Schulsystem. Es einzusetzen bedeutet aber, zuzugeben, daß irgendwas an der DDR gut war, geht gar nicht, lieber züchten wir unwissende Idioten, die von anderen Ländern bildungstechnisch überholt werden, die ärmer sind (siehe PISA usw.) Es müßte einen Test geben, der durchgeführt wird, bevor ein zukünftiger Student überhaupt zum Studium des Lehramtes zugelassen wird… da geht es schon los… Lehrer haben eine große Verantwortung und den Studierenden ist das häufig nicht bewußt, da wird nur gesehen…. öffentlicher Dienst, so gut wie unkündbar und keine 8h am Stück und mehr arbeiten müssen… Die Auseinandersetzung mit dem Lehrauftrag findet kaum statt. Auf dem Lande ist die Situation etwas besser, da hier weniger „Städter“ mit ihren antiautoritären gendergetrübten und „mein Kind ist superschlau und ich verklage den Lehrer wenn es zu einer 6 kommt“ Eltern unterwegs sind. Dummerweise gehen gerade die Lehrer des alten Schlages in die wohlverdiente Rente und die nächste Generation Lehrer hat einfach die erforderliche Qualifikation NICHT. Kinder brauchen Regeln und eine strenge Erziehung, sonst gehen sie über Tische und Bänke…. ich vergaß … ist schon so, da viele Eltern mit dem Erziehungsauftrag „überfordert“ sind. Vor 2 Jahren habe ich für über 1.800 Kinder (Schulklassen) in einer Saison mal den Führer für Kanutouren gemacht. Von der 5-13.Klasse alles dabei. Wir mußten explizit ein Burkaverbot aussprechen, da die Schwimmwesten im Falle des Kenterns (über90% der Bewegungsunfähigen, die sind schon beim Einsrteigen gekentert, weil das Smartphone interessanter war als Hinweise wie man Kanu fährt) das Kind nicht an der Wasseroberfläche stabil halten konnte. Grundlegende Fähigkeiten wie Zuhören, das Gehörte anwenden, im Team agieren und sich um andere (Gekenterte) kümmern, sprich Sozialkompetenz, war ausschließlich bei Klassen aus Brandenburg und MV zu erkennen. Berliner und alte Bundesländer…. Katastrophe …
    Ah ich vergaß, das wir ja heute Inklusion und Integration haben, da ist schon die deutsche Sprache ein Problem und Ghettoslang an der Tagesordnung. Jugendlich „unterhalten“ sich auch bei belanglosen Themen nur mit „Brüllkommunikation“ und Sprüchen wie „Eh isch waisss wo Dein Haus wohnt ehhh… Es scheint, daß das so gewollt wird. Mit einem Ausbilder habe ich vor einigen Jahren mal ein Assessment für zukünftige Azubis entwickelt (Automobilbereich) 2.000 Bewerbungen für 14 Stellen. Angenommen wurden nur 10, man wollte sich nicht mit dem „Schrott“ der aus den Schulen kommt auseinandersezten und noch Grundlagen in MINT-Fächern lehren, die eigentlich Lehrauftrag der Schulen sind!!! Einfache Frage… was sind 600kg – 0,6 – 6 oder 60t ? 85% falsche Antworten. Fragen zu drei Zahnrädern, wobei sich das treibende Rad in Uhrzeigersinn dreht und die Frage war wohin sich das äußere Rad dreht – 75% falsche Antworten… ist klar, solche Mitarbeiter möchte man zukünftig gern am Getriebe schrauben lassen, wo der Wagen 35k€ und aufwärts kostet.
    Unterm Strich sind wir leider in einer Wirklichkeit angekommen, die es dem Lehrenden ungemein erschwert, Wissen zu vermitteln… malen wir mal einen Blumenkreis, um ein Problem zu lösen… Heute werden in die Schüler lediglich Information gepreßt, nicht aber die didaktische Anwendung von Wissen! Solange sich das nicht ändert, werden die alten deutschen Tugenden wie Wissen, Fleiß und Pünktlichkeit untergehen (sind sie schon) und „made in Germany“ hat nicht mehr den Ruf wie einst. Übrigens wandern aktuellen Studien zufolge pro Jahr ca eine 3/4-Millionen qualifizierte Fachkräfte ins Ausland ab… warum wohl… dafür haben wir ja jetzt hier seit 2015 2Mio Rakentechniker, Ärzte, Atomphysiker und Handwerker die wertvoller als Gold sind und die Rente der nächsten Generation erwirtschaften, wenn da nicht die über85% Analphabetismus, nicht mehr als 3Klassen im Schulsystem verbracht und nicht grundlegend geschweige denn fließend deutsch sprechen können bzw. überhaupt wollen.
    In dem Sinne Carpe Diem ;o)

    Gefällt mir

    • Lieber Cetan, sehr interessant was du hier so beschreibst:

      „Einfache Frage… was sind 600kg – 0,6 – 6 oder 60t ? 85% falsche Antworten. Fragen zu drei Zahnrädern, wobei sich das treibende Rad in Uhrzeigersinn dreht und die Frage war wohin sich das äußere Rad dreht – 75% falsche Antworten… ist klar, solche Mitarbeiter möchte man zukünftig gern am Getriebe schrauben lassen, wo der Wagen 35k€ und aufwärts kostet.“

      Ich bin überrascht, dass es immerhin 15% richtige Antworten gab bei der 1. Frage ;)

      Mit diesen Einzellern ist kein Wohlstand zu erreichen. Ohne Smartphone sind die lebensunfähig.

      Gefällt mir

  11. @maja1112

    Upps. – Sie gehört der ÖVP an – aber was sie sagt stimmt halt und der Meinung sind wir ja wohl mehrheitlich auch und die AfD sieht’s eben auch so.

    Gefällt mir

  12. Anders als bei deutschen Schülern muss man aber dann bei muslimischem Schüler gendern. Vielen männlichen Schülern ist das Niveau des Koran ja Bildung genug, zu mehr sind sie aber auch kaum imstande. Muslimische Schülerin ist zwar oft im Kopf genauso doof, aber fleißig und kommt dann weiter. Es brauchte also dann nicht mehr Lehrer, sondern für die Jungen „Drill Autoritäten“, die die Jungen erst mal richtig einnorden…

    Gefällt mir

  13. @Eckard Gerlach

    Mich kennt in diesem Kaff, das eher ein großes Dorf als ein Mini-Städtchen ist, jede/r. – Ich bin hier geboren und aufgewachsen – ich bin hier bekannt wie ein bunter Hund und das Kaff hat bereits den Spitznamen „Klein-Istanbul“ und die Mehrheit dieser Idioten hier hofieren diese Clans, die im Stadtrat sitzen und jetzt wieder kandidieren, von vorne und hinte.

    Da kannst Du nix unbeobachtet tun. – Da lukt jede/r hinter den Gardinen, wer das was wem in den Briefkasten getan hat, wer mit wem wann aus dem Haus und in das Haus und möglichst noch wohin gegangen oder gefahren ist.

    Dagegen ist die Bild-Zeitung garnichts und in Windeseile weiß es jede/r – eben auch all diese kurdisch-anatolischen Großfamilien-Clans, die mindestens 3/4 des Kaffs hinter sich haben.

    Ich habe anderen auch schon vorgeschlagen, Artikel auszudrucken, zu kopieren und weiterzugeben.

    Ich mach‘ das schon mit der richtigen Intuition. – Wenn das Thema darauf kommt irgenwo in einem Wartezimmer beim Arzt oder wo auch immer, merke ich schon im Ansatz, wen ich vor mir habe.

    Wenn jemand offen ist, dann geb‘ ich dem schon Informationen, frage, ob sie Internet haben und empfehle, sich die Aufnahmen der BT-Reden der AfD anzuhören und kläre sie auch über den Islam auf und welche 3 Möglichkeiten wir noch haben, sollte Erdogan hier übernehmen.

    Wenn die genug haben zum Verdauen, dann merkt man das schon.

    Aber in Städten mit mehr Anonymität ist das mit dem Briefkasten eine super Idee.

    Eben im Park: ein Musel-Asylanten-Vater mit 6 Söhnen wie die Orgelpfeiffen. – Da wird wohl noch mindestens eine Mutter irgendwo dazugehören, die vielleicht mit nochmal so vielen Töchtern zu Hause sitzt oder sitzen.

    Am Spielplatz nur noch diese bekopftuchten verhüllten Musel-Clans mit stetig wachsender Zahl ihrer Brut – ich kann diese Energien von denen kaum noch ertragen.

    Die Leute müssen wählen gehen und die AfD wählen – alles andere ist unrealistisch. – Anders haben wir ohne ein echtes Wunder keine Chance.

    1990 stand ich eines Tages im Flur in meiner Wohnung und hatte eine plötzliche Eingebung:

    „Wenn die Deutschen ausgestorben sind, kloppen sich die Muslime/Türken und Russen um unser Land.“ – Da konnte ich den heutigen Wahnsinn noch nicht ahnen – wer weiß, welcher Geist mir das geflüstert hat damals.

    Gefällt mir

  14. Zum Thema Lehrermangel habe ich mich kürzlich auch Informiert. Jedoch grenzte ich bei meiner Recherche den Zeitraum, den ich mir genauer ansehen wollte, von Anfang diesen Jahres bis heute etwas ein.

    Wie ich später feststellen sollte, reichte es komplett aus, sich „nur“ dieses Jahr etwas genauer anzusehen, da es mehr als reichlich Informationen gegeben hatte, die auf einen Lehrermangel (vor allem im neu begonnen Schuljahr) hingewiesen hatten.

    Mal angenommen man nimmt die 52 Wochen eines Jahres & findet jede Woche einen Artikel oder eine Pressemeldung die Lehrermangel betrifft. Würde man dann denken, dass es ja wohl nicht sein kann, dass ein ganzes Jahr Woche für Woche über Lehrermangel berichtet wird, sich aber gar nichts ändert ?

    Wahrscheinlich, würde man sich diese Frage stellen.

    Aber: Es reicht völlig aus, sich die letzten 8 Monate anzusehen, in denen man ganze 53 Artikel in der Presse finden konnte. Der letzte Artikel aus dem Vorjahr wurde übrigens am 30.12.2017 um 17:02 mit der Überschrift: „Lehrermangel: Gymnasien droht laut Philologen weitere Abordnungswelle“ Veröffentlicht, also einen Tag vor Silvester.

    Allerdings ging es dafür schon am 03.01.2018 um 11.02 Uhr weiter, als man den nächsten Artikel mit der Überschrift: „Der Beamtenbund klagt über zu wenig Beamte im Schuldienst“ zu lesen bekam. Ich zitiere mal eben kurz ein paar Zeilen:

    „(…)Demnach fehlen in den Kommunalverwaltungen fast 138 000 Mitarbeiter, davon allein im Erziehungsdienst 130 000. Eine Lücke von 32 000 Mitarbeitern hat sich laut dbb an den Schulen aufgetan.“

    Ach ja, dass war noch nicht alles. Ich möchte aber vorsorglich darum bitten, sich besser schon mal hinzusetzen, bevor ich den nächsten Absatz Zitiere. Danach, so stellte ich jedenfalls fest, wird sich ein merkwürdig anmutendes Gefühl in der Magengegend zusammenbrauen. Nicht wegen dem Lehrermangel an sich, der aber ausgereicht hätte, vielmehr aber deswegen, da diese Probleme keinen einzigen im politischen Berlin zu interessieren scheinen. Noch mal: Keinen Einzigen !

    Zitat:

    „Unter anderem wegen der Herausforderungen durch Inklusion und Migration bräuchten vor allem Länder und Kommunen zusätzliches Personal, so der dbb. In den kommenden 15 Jahren werde sich der Personalmangel verschärfen, denn 1,5 Millionen Beschäftigte würden altersbedingt aus dem öffentlichen Dienst ausscheiden. Ziehe man davon die erwartbaren Neueinstellungen ab, bleibe rechnerisch eine Personallücke von mehreren hunderttausend Beschäftigten.“

    Mehrere Hunderttausend … !

    So … bisher ging es nur um den Sachverhalt. Meine Meinung hierzu habe ich noch gar nicht geäußert. Aber irgendwie sollte man mich dennoch sehr, sehr gut Verstanden haben. Eine Kleinigkeit möchte ich aber noch sagen, bevor ich zum ende komme. Vielleicht nimmt es sich ja der ein oder andere zu Herzen. Alle anderen sind für mich ohnehin so sehr am Wohlergehen dieses Landes & seiner Bürger interessiert, wie ein Gelähmter ein Gehirn mit einer Rohrzange zu Operieren im Stande ist.

    Das Paradoxon dieses Systems:

    Die Wähler wählen den ganzen scheiß erst, regen sich dann aber auf, wenn dann der nächste große scheiß passiert, den es ohne die Wähler, die den scheiß wählten, gar nicht geben würde.

    MfG – Alpha Rocking

    Quellenangabe:

    Lehrerlounge / Schlagwort: Lehrermangel

    https://lehrerlounge.net/tags/lehrermangel

    Gefällt mir

  15. Eins noch:

    „Der Lehrermangel in Deutschland geht aus Sicht von Pädagogen vor allem auf veraltete Prognosen zu Schülerzahlen der Kultusministerkonferenz (KMK) zurück.

    «Auf dieser Basis rechnen sich die Länder den Bedarf schön, obwohl bereits bei der Geburt des Kindes klar ist, dass es in spätestens sechs Jahren einen Platz in der Schule und pädagogisch qualifizierte Lehrkräfte braucht», sagte der Bundeschef des Verbandes Erziehung und Wissenschaft (VBE), Udo Beckmann. Zumindest Sagte er das bereits Anfang des Jahres.

    Die Letzte „Prognose zu den Schülerzahlen stammt übrigens aus dem Jahre 2012. Ist also schon 6 Jahre alt. Und wie man mitbekommen haben sollte, haben wir seid dem Jahre 2015 andere Verhältnisse. Nur einer scheint es nicht gemerkt zu haben: Der KMK … und dort gibt´s ja nur Minister, die nicht wissen was los ist …

    Gefällt mir

  16. Wenn die eigene Authorität schon dadurch untergraben wird, dass man verwirrte Schüler ncht korrekt gendert, kann ich schon verstehen, dass kaum einer noch Bock auf Lehrer sein hat.

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.