Politik

EU-weite Umfrage für Zeitumstellung beendet

Zeitumstellung

Zeitumstellung: endet in diesem Jahr der jahrzehntelange Schwachsinn , der nachgewiesenermaßen fast ausschließlich Nachteile bringt?(Foto:Imago)

4,6 Millionen Europäer haben abgestimmt und dürfen ihre Meinung zur Sommerzeit sagen

Brüssel: Bei der EU-Umfrage zu einer möglichen Abschaffung der Sommerzeit sind nach Angaben der EU-Kommission mehr als 4,6 Millionen Antworten eingegangen. Dies sei im Vergleich zu anderen öffentlichen Befragungen ein Rekord, sagte ein Sprecher der Brüsseler Behörde. Das Ergebnis werde in den kommenden Wochen veröffentlicht. Die Befragung hatte am 4. Juli begonnen und in der Nacht zu Ende gegangen. Die EU-Kommission prüft derzeit Forderungen nach einer Abschaffung der umstrittenen Zeitumstellung. In Deutschland gibt es die Sommerzeit seit 1980, seit 1996 in allen EU-Ländern. (dpa)

Die Abstimmung erfolgte Online. Das Ergebnis steht aber eigentlich schon mit dem letzten Klick fest. Den Willen der EU-Bürger möchten die Demokraten aus dem EU-Parlament dennoch lieber erst in den kommenden Wochen veröffentlichen. Möglicherweise muss noch intern abgestimmt werden. Eine EU-Jury, vergleichbar mit der 50:50 Abstimmung zum jährlichen Schlagerwettbewerb Grand Prix de Eurovision, die den Sieger aus den Millionen Telefonstimmen und eben der Jury selbst ermittelt, wird es bei so einer schwierigen Frage schon richten.

Advertisements

Kategorien:Politik

Tagged as: , , ,

11 replies »

  1. Da wird wieder gegen die Völker entschieden! Online abzustimmen war bereits Irrsinn: Sommerzeit oder Winterzeit! Das es keine Winterzeit gibt ist diesen Hirnlosen nicht geläufig. Es wird so kommen, dass künftig unsere Normalzeit MEZ Geschichte ist! Diese Kriminellen können sich alles erlauben 😈

    Gefällt mir

  2. Die Umfrage stellt die falsche Frage. Wer hat schon Bock drauf, dass es um 16h anfaengt dunkel zu werden, wenn das Wetter draussen beschissen ist? Einfach die Sommerzeit als MEZ deklarieren und das Hin- und Herschalten abschalten. Die Tatsache, dass D so weit vorne in der Zeitzone liegt, bringt mir viel mehr Nachteile als das hin und her. Versteh nicht, dass ich wohl der enzige bin, der sich nicht besonders auf Januar und Februar in Dunkelheit freut.

    Gefällt mir

  3. Purer Aktionismus, weiter nichts.- Das ist das übliche Blendwerk, nach dem Motto: na ja wir haben abstimmen lassen und es haben sich die meisten entschieden, alles beim alten zu lassen. Keiner der Verantwortlichen will auch nur im Geringsten etwas ändern. Man will einfach nur den Vorwurf entkräften, immer über die Köpfe der Menschen hinweg zu handeln und entscheiden. Also wird flugs eine „Befragung“ gestartet, bei der übrigens das Ergebnis vollkommen egal ist. Danach wird genau das bekannt gegeben, was vorher schon feststeht. Was glauben wir denn, was „Wahlen“ sind? Seit Jahrzehnten wird uns vorgegaukelt , wir hätten eine. Selten so gelacht. Volker Pispers hat das über 30 Jahre in seinem Programm gebracht. Wunderbar nachlesen kann man das auch bei Noam Chomski. Ganz nebenbei bemerkt wird dieser Unsinn nur aus einem Grund nicht abgeschafft: das wäre ein Eingeständnis, einen Fehler gemacht zu haben und das geht in diesen Kreisen gar nicht. Das würden sie ums Verrecken nicht eingestehen, dann lieber weiterhin Unsinn, Blödsinn, Schwachsinn verzapfen. Nur nicht selbstkritisch werden. Das steht nicht im großen Drehbuch.

    Gefällt mir

  4. Bei Einführung haben die EU-Schwachmaten gedacht, wir überlisten die Natur und machen aus 24 Stunden eben 25 Stunden. Es sind eben alles hochbezahlte Nichtsnutze die nichts zu Ende denken können. Diese Zeitumstellung hat uns nur viel Geld gekostet und absolut nichts gebracht!

    Gefällt mir

    • Die meisten sind Nichtsnutze. Aber einige agieren nach einem ueblen Plan, der darauf abzielt, den Deutschen das Wahlrecht zu entziehen, indem immer mehr Entscheidungen per Axelzucken nach Bruessel abgenickt werden. Ja, wie koennen uns jetzt stundenlang streiten, ob die gewaehlt sind oder nicht, aber letzten Endes haben wir viel weniger Transparenz in der EU Kommission als in den verschiedenen Lagen von Regierung in D.

      Gefällt mir

  5. 4,6 Millionen Europäer haben abgestimmt und dürfen ihre Meinung zur Sommerzeit sagen
    Das Ergebnis der Umfrage ist in keiner Weise bindend!.

    Fakten:
    Anfang 2018 betrug die Gesamtbevölkerung der EU geschätzt rund 512,6 Millionen Einwohner.

    Ca. 5 Millionen von 500 Millionen haben abgestimmt.
    Das entspricht einer Wahlbeteiligung von unter 1 %, die noch nicht einmal einheitlich abgestimmt haben.

    Das Ergebnis ist daher zu NICHTS zu gebrauchen:
    Außer zum Verarschen.

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.