Jihad Watch

Türkische Bürgermeisterin: Wie die CDU im roten Hamburg punkten will

Aygyl Özkan

Die 46-jährige Aygül Özkan soll auf Wunsch der Hamburger CSU erste muslimische Bürgermeisterin in der Hansestadt werden

Hamburgs CDU möchte mit der türkischstämmigen Muslima Aygül Özkan (46) als Bürgermeister Kandidatin im traditionell roten Hamburg punkten. So soll Özkan die Christdemokraten in zwei Jahren in den Bürgerschaftswahlkampf führen und 2020 Hamburgs erste muslimische Bürgermeisterin werden.

„Für uns war ziemlich schnell nach der Bürgerschaftswahl 2015 klar, dass wir jemanden brauchen, der Hamburg in seiner Vielschichtigkeit und Offenheit gut präsentieren kann, der in der Wirtschaft verwurzelt ist und die notwendige Regierungsverantwortung hat“, sagt CDU-Landeschef Roland Heintze.

2004 übernahm die sich zum Islam bekennende Özkan die Leitung des Geschäftskundenvertriebs Nord bei T-Mobile und wechselte anschließend als Niederlassungsleiterin zum Logistikunternehmen TNT. 2010 wurde bekannt, dass sie als Managerin des Postdienstleisters Löhne gezahlt habe, die unter dem Branchenmindestlohn lagen. Der Arbeitsrechtler Otto Ernst Kempen warf ihr daraufhin vor, die „Grenze zur Sittenwidrigkeit überschritten zu haben“. Am 27. April 2010 wurde Özkan zur Ministerin für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration in Niedersachsen berufen. Damit wurde erstmals eine Frau mit Migrationshintergrund und muslimischem Glauben Landesministerin in Deutschland. Özkans Berufung fand in der Türkei ein großes und positives Echo. Der türkische Außenpolitiker Yaşar Yakış erklärte, sie zeige den in Deutschland lebenden Türken, dass sie es bis in höchste Positionen schaffen könnten.(Wiki)

„Türkische Bürgermeisterin“? Spätestens seit Fussball Ausnahme-Talent Mezut Özil (Sie wissen schon, Jogis begnadeter Fußballer, der niemals die deutsche Nationalhymne vor Spielen mitsang) wissen die Deutschen, dass es nicht auf den Pass ankommt. Im Herzen bleibt ein Türke immer Türke. Aygül Özkan weiß, was das bedeutet. Ob auch die Hamburger und CDU-Landeschef Roland Heintze sich darüber im Klaren sind, eine Muslima die Geschicke der Hansestadt leiten zu lassen, wissen wir nicht. Die Londoner sind da mit ihrem muslimischen Bürgermeister Sadiq Khan schon ein gutes Stück weiter an Erfahrung.

Advertisements

25 replies »

    • @Erwin Streng

      Jep. – Ausnahmen: Imad Karim, Hamed Abdel-Samad und Gleichgesinnte.

      Alle anderen ‚raus – auch die als Gastarbeiter gekommenen erdoganwählenden Großfamilien-Clans.

      Gefällt mir

  1. Im Grunde dürfte nur ein Amt bekleiden, wer zuvor dem Islam entsagt. Aber das ist ja den Volldeppen von der CDU egal. Eine SPD wird es freuen, weil sie damit ohne Profil wie bisher endlich mal eine Wahl gewinnen kann.

    Gefällt mir

  2. Die SPD und Grünen haben die Musels an die politische Macht geschafft von der Kommunalebene bis in den Bundestag. – Jetzt verlieren die an Stimmen und die Musels wechseln kurzerhand zu CDU und FWG von Kommunalebene zu Bundesebene.

    Bei uns gerade so geschehen auf Kommunalebene – wie unten so oben und umgekehrt.

    Und die Doofdeutschen kriechen ihnen förmlich in den Allerwertesten und kapieren es einfach nicht, dass sie sie nur benutzen und scheinfreundlich und scheinintegriert tun bis sie die demografische Mehrheit und/oder ihre Leute an der Regierung haben – dann dürfte es allerdings etwas zu spät sein.

    Gefällt mir

  3. So ist es gewollt: DITIP-und andere islamische Organisationen planen und predigen genau das – Muslime in Politik und andere öffentliche Ämter, lernen von den Deutschen, wie man ein Land regiert, wenn die Deutschen nicht mehr gebraucht werden, werden das islamische Gesetz eingeführt. Unseren Politikern scheint das egal zu sein, denn ich glaube nicht, dass diese unwissend sind, was den Islam angeht. Solche Ämter dürften nur von Migranten bekleidet werden, wenn sie sich in aller Öffentlichkeit vom Islam lossagen.

    Gefällt mir

  4. Vorstandsmitglied in der Vereinigung türkischstämmiger
    Unternehmer und Existenzgründer e.V. und ebenso in
    der Vereinigung selbstständiger Migranten e.V. , zudem
    Mitglied im deutsch türkischen Juristenverein. Forderte
    schon mal die Entfernung von Kruzifixen aus Schulen,
    unter Ministerpräsident Wulf . Das war genau der Honk,
    der dann eine hirnlose Islamdebatte lostrat.
    Deutschen Pass, aber im Herzen Türkin geblieben, das
    haben die niedersächsischen Wähler mit deren Abwahl
    quittiert. Aber die durchschnittliche Vergesslichkeit des
    Wählers liegt bei geschätzt unter 72 Stunden, sie hätte
    im roten Hamburg als Kandidatin der SPD sogar bessre
    Chancen. Schlimm genug, denn sie kann nichts, bringt
    nichts und würde vor allem Hamburg als Schmelztiegel
    der Kulturgegensätze definitiv gar nicht voran bringen.

    Gefällt mir

    • Marcus

      Die Dame hat keinen Deutschen Pass sondern nur einen BRD Pass.
      Die BRD ist bei der UNO nicht als Staat gelistet sondern nur als NGO
      im Handelsrecht , sie kann daher keine deutsche Staatsangehörigkeit vergeben.
      Sie bleibt daher Türkin.

      Gefällt mir

  5. Ich möchte wissen, wann die etablierten Parteien endlich begreifen, daß der Islam keine normale Religion ist, sondern eine der gefährlichsten Ideologien auf diesem Planeten.
    Für mich steht fest, daß für mich keine der „alten“ Parteien wählbar sind.

    Gefällt mir

  6. Wir hatten bereits vor über 35 Jahren in der DDR den Spruch :“ Drum grüße jeden Ausländer, er könnte eines Tages Dein Bürgermeister sein.“

    Gefällt mir

    • @zuviel?nachdenker

      Bei den Musels nützt das nichts. – Ob Du die grüßt oder nicht – die haben die Dschihad-Gehirn-Wäsche im Schädel und würden Dich, wenn sie dann an der Macht sein sollten, nicht besser behandeln, weil Du sie all die Jahre vorher gegrüßt hast.

      Gefällt mir

      • @Politicus

        Bei dem Türken-Clan gegenüber wird Dienstag geheiratet – der ältestes Sohn. – Die Braut wurde noch von niemandem hier gesichtet. Es heißt, sie käme aus Köln. – Da kann man sich so seinen Teil denken.
        Nach der Hochzeit wird es wohl kaum ein Jahr dauern, bis der erste Nachwuchs da ist und dann kommt der zweite und der dritte….

        Gefällt mir

    • alles nur seichte Unzufriedenheit… was da obenstehend blablabla… geplaudert wird… erinnert an die Biertisch-Weisheiten… TUN ist das erste Gebot um diese geplante Überschwemmung des Islam über Europa noch so einigermassen zu überstehen…. bin bei dir NYLAMA… runter vom Sofa und der Scheinweltberieselung… AfD… zum Allerersten und flächendeckend voranbringen… Mensche n Hamburg und überall… wacht auf und seht as da abläuft.. und handelt endlich nach eurem Gewisssen und schmeisst eure BerieselungsMaschinen aus dem Fenster… und nehmt das Zeitungspapier “ ungelesen “ für euren Allerwertesten… gebt dieser Lügenkultur endlich mit TATEN zu verstehen dass sie durchschaut sind… entzieht ihnen euren Obulus… im Kleinen fängt an was Gross werden kann… will heissen ~ nicht die anderen ~ jede einzelne ist gefragt… kein Politiker hat Interese seine Pfründe aufzugeben… die AfD auch nicht ~ aber die zeigen auf und ändern als einzige Partei diese unhaltbaren Zustände in diesem Lande… Hamburger/Innen reagiert !!!

      Gefällt mir

  7. Heute Morgen wurde das Zusammenleben zwischen einer deutschen und einem Iraner neu ausgehandelt

    „Düsseldorf: Tödliche Messer-Attacke auf offener Straße – Frau tot, Täter flüchtig – Beziehungstat?“

    Gefällt mir

    • @Politicus

      Ich hätte mich nie mit einem Muslim eingelassen und würde es auch nicht tun und ich habe konsequent bis heute keinen Fuß in ein muslimisches Land gesetzt und würde es in diesem Leben auch nicht tun und ich gebe mein Geld lieber in nichtmuslimischen Geschäften aus – für das, was ich zum Leben so brauche. – Konsum ist bei mir sowieso auf das Notwendig reduziert.

      Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.