Kulturmarxismus

Holländischer Außenminister: „Es gibt keine friedlichen multikulturellen Gesellschaften“, das ist genetisch bedingt

Stef Blok

Stef Blok, niederländischer Außenminister sieht nichts gutes in einer multikulturellen Gesellschaft.

MultiKulti: „Wenn du mitten drin lebst, wirst du enorm leiden.“ (Stef Blok, Außenminister Holland)

Es gibt keine friedlichen multikulturellen Gesellschaften und es ist genetisch bedingt, dass der Mensch nicht zu „fremden Menschen“ Vertrauen finden kann, sagte der Niederländische Außenminister Minister Stef Blok (VVD) während eines privaten Treffens, gegenüber holländischen Mitarbeitern, die für internationale Organisationen arbeiten.

„Gebt mir nur ein Beispiel für eine multiethnische oder multikulturelle Gesellschaft, in der die ursprüngliche Bevölkerung noch lebt (…) und wo es eine friedliche Gesellschaft gibt. Ich kenne keine davon“, sagte er. Laut dem niederländischen Außenminister hat jede Gesellschaft Grenzen, wenn es um die Aufnahme von Einwanderern geht. Er nannte es „sehr nett“, einen türkischen Bäcker um die Ecke zu haben, fügte aber hinzu, dass es „einige Nebenwirkungen“ geben könne. „Wenn du mitten drin lebst, wirst du enorm leiden.“

Blok ist der Auffassung, dass es genetisch bedingt sei, dass Menschen unterschiedlicher Herkunft nicht miteinander auskommen können. „Es ist wahrscheinlich irgendwo tief in unseren Genen, dass wir eine gut organisierte Gruppe haben wollen, mit der wir jagen oder ein Dorf unterhalten können. Und dass wir nicht in der Lage sind, uns mit unbekannten Menschen zu verbinden.“

 

Ein Sitzungsteilnehmer merkte an, dass Suriname (ehem. niederländische Kolonie, die 1975 unabhängig wurde) ein Beispiel für eine friedliche multikulturelle Gesellschaft sei. Bloks Antwort war eindeutig: Suriname ist ein gescheiterter Staat, auch weil die politischen Parteien ethnisch gespalten sind. Singapur ist ein multiethischer Stadtstaat und nach Bloks Ansicht auch kein gutes Beispiel. „Singapur ist in der Tat ein Mini-Land, sehr selektiv in seiner Migration (…) Sie erlauben sich keine armen Migranten. Tja, möglicherweise allenfalls für Reinigungsarbeiten“, so Blok, schreibt nltimes.

Auch Senator Fraser Anning  aus dem australischen Bundesstaat Queensland ist nicht sehr von MultiKulti überzeugt, so sagte er in seiner jüngsten Rede:

„Als eine Nation sind wir berechtigt, darauf zu bestehen, dass diejenigen, die hierher kommen dürfen, überwiegend die historische europäisch-christliche Zusammensetzung der australischen Gesellschaft widerspiegeln“, sagte Anning, der der Katter Australian Party angehört, die vor allem für Bauern eintritt. „Diejenigen, die hierher kommen wollen, müssen sich anpassen und integrieren“, forderte der Senator. „Ethnokulturelle Vielfalt“ habe vielerorts bereits „gefährliche Ausmaße“ erreicht. Muslime hätten „durchgehend gezeigt, dass sie diejenigen sind, die sich am wenigsten anpassen und integrieren können“.

„Zwar sind nicht alle Muslime Terroristen, aber auf jeden Fall sind heutzutage alle Terroristen Muslime, also warum sollte irgendjemand mehr von ihnen herbringen wollen?“

Advertisements

20 replies »

  1. ich denke da muss differenziert werden, Mulitkulti ja, aber nur ohne Islam, dann funktioniert es einigermaßen. Sobald Islam dabei ist klappt es nicht mehr und Gewalt und Abgrenzung steigen stark an. Ich kenne nur islamische Parallelgesellschaften wie es so harmlos heißt, keine spanischen/italienischen/vietnamesischen/chinesischen/russischen/polnischen/kroatischen/serbischen/etc. Parallelgesellschaften. Also keine christlichen und auch keine jüdischen Parallelgesellschaften, so was gibts nur mit den zurückgebliebenen islamischen Steinzeitviechern.

    Gefällt 1 Person

  2. Jeder, der im Koran, seinen Lebensinhalt sieht und das sind eben die „Muslems“, gehören zum Terrorverband, dem ISLAM!
    Deshalb stellt sich der Punkt: „Um an einen Gott zu glauben, muss ich nicht dem Islam, mit seiner Sklavenstruktur, angehören“!

    Gefällt mir

  3. Als ehemaliger Staatsangehöriger der NL schäme ich mich zutiefst für das Regime Rutte + Vorgänger. Seit mehr als 25 Jahren terrorisieren Marokkaner die Niederlande ohne jede Reaktion der Poltik. Da wundert sich nur noch ein Vollpfosten wie Rutte. Wilders hat es hunderte Male bewiesen. Diese Moslems sind der Abschaum dieser Welt. Egal wo sie auftreten herrscht Mord und Totschlag. Weg mit denen. Von mir aus in Lager in denen sie auf wenig weggesperrt werden.

    Gefällt 1 Person

    • @Spassatel

      Aber auch die Niederländer haben sich mehrheitlich durch diesen Fake-Akt im letzten Moment wieder davon abbringen lassen, endlich Gerd Wilders zu wählen und haben wieder Rutte gewählt.

      So, wie die Franzosen mehrheitlich auf Rothschildmacrönchen hereingefallen sind statt Le Pen zu wählen und die Deutschen mehrheitlich wieder die Altparteien gewählt haben – eben auch die NichtwählerInnen.

      Gefällt mir

  4. Recht haben sie, Multikulti, wie hier in Europa angestrebt und praktiziert, funktioniert nicht. Einige Promille Fremdländische in einem Volk sind zu verdauen. Wie der ausländische Gaststättenbetreiber, Händler…. Allerdings ohne Bevorzugung durch die Behörden den einheimischen Unternehmen gegenüber. Und der Satz. „Nicht alle Moslems sind Terroristen, aber alle Terroristen sind Moslems.“ trifft es punktgenau. Zudem sind es die Musels, die mit Abstand den meisten Ärger machen. Die Erkenntnis daraus kann nur lauten: Raus mit dem Gesockse!

    Gefällt mir

  5. Ein kleiner Auszug aus dem Koran:
    *Sure 4:34: … und wenn ihr fürchtet, dass Frauen sich auflehnen, dann vermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie!
    **Sure 9:5
    „Und wenn die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Götzendiener, wo immer ihr sie findet, und ergreift sie und belagert sie und lauert ihnen aus jedem Hinterhalt auf. … Wahrlich, Allah ist Allvergebend, Barmherzig.“
    **Sure 8:17
    „Nicht ihr habt sie erschlagen, sondern Allah erschlug sie. Und nicht du hast geschossen, sondern Allah gab den Schuss ab, auf dass Er den Gläubigen eine große Gnade von Sich Selbst erwies.“

    Sure 8:55
    „Gewiß, die schlimmsten Tiere bei Allah sind die, die ungläubig sind und (auch) weiterhin nicht glauben“

    was Chameinei, der höchste Geistliche der Schiiten, dazu seinen Gläubigen sagt:
    „Die Christen und Juden sagen: Du sollst nicht töten! Wir aber sagen, dass das Töten einem Gebet an Bedeutung gleichkommt, wenn es nötig ist. Täuschung, Hinterlist, Verschwörung, Betrug,Stehlen und Töten sind nichts als Mittel für die Sache Allahs!“

    **Sure 4:89
    „Und wenn sie sich abwenden, dann greift sie und tötet sie, wo immer ihr sie findet, und nehmt euch niemand von ihnen zum Freund oder Helfer!“
    …………………………..
    Wenn das in einem normalen Buch stehen würde, würde man es garantiert wegen Aufrufs zur Gewalt und Mord verbieten.

    Das Gefährliche im Islam ist, das der Moslem an den Koran gebunden ist. Wenn er dagegen verstößt, wird er Bestraft und kommt nicht ins Paradies.

    Gefällt 1 Person

    • @Walter

      Vor allem den Männern könnten ja dadurch die 72 Jungfrauen entgehen – das geht für die garnicht.

      Ich begreife aber nicht, woher diese Islambesoffenheit bei noch immer der Mehrheit der Deutschen und anderen EuropäerInnen kommt – für mich unfassbar.

      Gefällt 1 Person

      • „Ich begreife aber nicht, woher diese Islambesoffenheit bei noch immer der Mehrheit der Deutschen und anderen EuropäerInnen kommt – für mich unfassbar.“

        Von denen, die den Islam nach Europa gebracht haben. Das waren NICHT die Muslime.
        Um zu wissen wer das war, muss man sich nur die ganzen kontrollierten Oppositionen anschauen.

        Gefällt mir

  6. Endlich ein aktiver Politiker, der sagt, wie es ist. Gleiches hat auch Sarrazin des Öfteren gesagt. Auch in seinem Buch „Deutschland schafft sich ab“. Gegen ein moderates nationales Multi-Kulti, das sich aus kontrolliert eingewanderten Migranten zusammen setzt, die auch bereit sind, sich zu integrieren, ist eigentlich nichts einzuwenden. Der via Massenimigration beförderte zerstörerische Multikulturalismus ist dagegen der Anfang vom Ende, der Untergang der Nation. Wer hier dem ungezügelten Zustrom von Muslimen das Wort redet, hat nichts anderes im Sinn, als den Untergang Deutschlands und auch Europas. Man kann nur hoffen, dass immer mehr Politiker das begreifen und gleich den Visegrad-Staaten und Österreich einer weiteren Massenimigration einen Riegel vorschieben. Leider ist das für Deutschland und einige andere europäische Länder schon fast zu spät. Hier kann nur noch eine rigorose Asyl- und Abschiebepraxis Abhilfe schaffen. Nur wird das leider mit dem derzeitigen politischen Personal hierzulande nicht zu schaffen sein. Das hat der Wähler vor knapp einem Jahr vermasselt.

    Gefällt 1 Person

  7. Euch hat man vom Scheinwiderstand anscheinend ganz schön das Gehirn vernebelt.

    Geert Wilders ist eindeutig eine Scheinopposition. Es ist weder Holländer noch überhaupt Europäer.

    Es geht NICHT um den Islam, sondern um GENE. Es steht sogar im Artikel hier drin, aber durch die jahrelange Gehirnverschmutzung durch massenweisen kontrollierten Oppositionen hat man leider vielen die Wörter „Islam“ und „Moslem“ dauerhaft ins Gehirn einprogrammiert.

    Es geht um die Vernichtung und Bewahrung unserer Gene!
    Und aus diesem Grunde, ist die Zuwanderung von Menschen mit fremden Genen und deren Integration unser Untergang. Auch gerade durch die „netten Ausländer“! Diese sind viel schlimmer als alle Muslime zusammen, weil viele das Problem mit den fremden Gene nicht verstehen. Bei kriminellen Ausländer ist da schon eher das Verständnis vorhanden, warum wir die nicht brauchen abschieben sollten. Aber wir brauchen überhaupt keine Menschen mit fremden Genen bei uns.

    „Mulitkulti ja, aber nur ohne Islam, dann funktioniert es einigermaßen“

    Jeder der so etwas schreibt ist für den Weißen Genozid an uns. Genau diese Einstellungen zur ZUSTIMMUNG zur Vernichtung unserer Gene ist ein grundlegendes Ziel von Scheinoppositionen.

    „Multikulti“ ist ein Tarnwort für Weißen Genozid.
    Für „Multikulti“ = FÜR Weißen Genozid.

    Recherchiert mal alle „Oppositionen“ durch, die ständig vom Islam reden, wer dahinter steckt. Da stecken jene dahinter, die die Islamisierung in Europa überhaupt erst möglich gemacht haben und betreiben!

    #KalergiPlan

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.