Gesellschaft

„Gutmenschen-Paar“ fährt mit Fahrrad durch ISIS-Territorium um zu beweisen; Menschen sind freundlich und wird getötet

„Das Böse ist ein Vorstellungskonzept, das wir erfunden haben, um mit der Komplexität von Menschen umzugehen.“

Ein amerikanisches Ehepaar aus dem äußersten linken Flügel wurde im vergangenen Monat bei einem von einem Islamischen Staat angezettelten Terroranschlag getötet, als sie auf einer Radtour um die Welt war.

Jay Austin und Lauren Geoghegan, extrem linke Extremisten, die beide Ende 20 waren, kündigten letztes Jahr ihre Büroarbeit in Washington, DC, um auf die Reise zu gehen. Austin, ein Veganer, der für das US-Ministerium für Wohnungswesen und Stadtentwicklung arbeitete, und Geoghegan, eine Vegetarierin, die im Zulassungsbüro der Georgetown University arbeitete, entschieden, dass sie ihr Leben verschwenden, wenn sie arbeiten gehen.
„Ich bin es leid, die besten Stunden meines Tages vor einem leuchtenden Rechteck zu verbringen und die besten Jahre meines Lebens in Grau- und Beigetöne zu färben“, schrieb Austin in seinem Blog, bevor er aufhörte. „Ich habe zu viele Sonnenuntergänge verpasst, während mein Rücken schmerzt. Zu viele Gewitter waren unbeobachtet, zu viele schwache Brisen unbemerkt. „

Die Linken dokumentierten ihre jahrelange Reise auf Instagram und in einem gemeinsamen Blog. Wie die New York Times es ausdrückte, teilten sie „die Offenherzigkeit, die sie verkörpern wollten und die Taten der Freundlichkeit, die von Fremden erwidert wurden“.
„Man liest die alltäglichen Zeitung und man glaubt, dass die Welt ein großer, gruseliger Ort ist“, schrieb Austin.
„Menschen, so die Erzählung, sind nicht vertrauenswürdig. Die Leute sind schlecht. Die Leute sind böse. „
„Ich kaufe es nicht ab“, fuhr er fort. „Boshaftigkeit ist ein Vorstellungskonzept, das wir erfunden haben, um mit der Komplexität von Mitmenschen umgehen zu können, die Werte, Überzeugungen und Perspektiven haben, die anders sind als unsere eigenen … Im großen und ganzen sind Menschen freundlich. Manchmal selbstsüchtig, manchmal kurzsichtig, aber nett. Großzügig und wundervoll und freundlich. „

Austin und Geoghegans fehlgeleitete Reise kamen jedoch zu einem tragischen und grausamen Ende, als sie nach Tadschikistan kamen, ein Land mit einer bekannten islamischen Terroristenpräsenz. Sie fuhren auf ihren Fahrrädern durch das Land am 29. Juli, als ein Auto sie rammte, beschreibt CBS News. Fünf muslimische Männer stiegen aus dem Auto aus und stachen das weiße Paar zu Tode, zusammen mit zwei europäischen Radfahrern, einen aus der Schweiz und den anderen aus den Niederlanden.

Zwei Tage später veröffentlichte ISIS ein Video, das dieselben muslimischen Männer vor der schwarzen ISIS-Flagge zeigt. Sie schauten in die Kamera und gelobten, „Ungläubige“ zu töten, so die New York Times.

Die Anhänger des linksradikalen Extremismus werden Austin und Geoghegan zweifellos als Märtyrer im Kampf für eine bessere Welt ansehen oder einfach als unglückliche Opfer. Immer blind gegenüber den Gefahren ihrer perversen Ideologien.


images.jpg

>>Achtung Gutmenschen<<

Advertisements

63 replies »

    • Da hat nunmal die Realität zurückgeschlagen.
      Amerikaner haben sowieso einen Hang zum Realitätsferne, Arroganz ..und Naivität. Ich habe solche Typen schon 1969/70 auf meinen Reisen durch Nepal, Indien und der Fahrt durch den Kaiberpass nach Afghanistan erlebt..
      Schon damlas wurde die parole von der dt. Botschaft an Neulinge und Besucher aus Europa ausgegeben:
      Als Frau nicht alleine vor die Stadt(Kabul)..und immer mit männlicher Begleitung!
      Warum? Weil tage vorher eine neu Botschaftsmitarbeiterin allein mit dem jeep rausfuhr, ne Panne hatte und von zwei Polizisten vergwealtigt worden wäre.. Zei vorbeireisende Studenten konnten die „Polizisten“ von dieser misslichen Situation abhalten….
      In der Stadt Kabul gabs auch damals schon Mullahs , die afghanische Mädchen (in westlichen Schuluniformen..) mit Säureflaschen bewarfen!
      Also.. ein Kriegsminister , der damals sagte(Struck/spd) das die BRD am Hindukusch verteidigt wird.. rief bei Asienkennern Kopschüttlen und Zorn hervor..

      Hat sich also was heute etwas geändert? Nein. Die von der Leyen ist ne Idiotin, Merkel sowieso und die Nomenklatura kanns nicht beurteilen.. weil es alle Ideologen&Parteibonzen aber kein Realisten sind..
      ich empfehle den gesamten Bunzeltag nach Aghanisten zu schicken.
      Mit nem ONE-Way-Ticket!

      Gefällt mir

  1. Na bitte – natürliche Auslese der völlig geisteskrank gemachten Gutmenschen. Kann da nicht mal mehr ein Achselzucken empfinden. Jedes Tier auf der Welt hat einen natürlichen Instinkt für Gefahren, nur diese – völlig von jeglichem Instinkt abgeschnittenen Menschen – laufen noch freudestrahlend ihren Schlächtern in die Arme.

    Gefällt 1 Person

    • Ich frag mich so langsam, ob dieses linke Gutsmenschengedoehns nicht wirklich eine Geisteskrankheit ist. Die schaden sich, uns allen und tun den , die sich bei uns einnisten, langfristig auch keinen Gefallen, denn den anderen 99.9%, die in Nordafrika und aehnlich schoenen Gegenden weiterhin wohnen muessen, geht es dann auch keinen Deut besser. Nichts ausser Leid und Schmerzen – aber unter Vorwand eines moralischen Rechthabens. Ich versteh’s nicht.

      Gefällt mir

      • An diesem Satz erkennen Sie die Psychische Erkrankung sehr genau…………

        „Boshaftigkeit ist ein Vorstellungskonzept, das wir erfunden haben,“

        Das Problem der Linken ist dass sie die natürlichen Eigenschafften und Prozesse des Menschen nicht als von der Natur gewollt hinnehmen können. Sie stellen sich gegen die Natur.

        Gefällt 1 Person

  2. Manchmal wünschte ich, dass wäre ne Fake News und das Foto nur ein Bildausschnitt zweier Statisten aus Mitten in Leben aber… das Laben ist halt kein Wunschkonzert.

    Gefällt mir

  3. Die beiden haben sich ihren Darwin-Arward – der interessanterweise nur (!) posthum verliehen wird ;-) – redlich verdient!!!

    Vor allem sie sieht so richtig wie eine typische, linke Schnalle der US-Demokraten aus.

    Gefällt mir

  4. Das Böse ist nicht bloß ein Konzept, sondern Real. Was diese Frau hingegen machte ist, sich eine abstraktion der Realität zurecht zu-zimmern, um ihre kognitive Dissonanz weiter leugnen zu können. Wer im Löwen-Revier spazieren gehen will, braucht nicht davon ausgehen, dass die Löwen dort womöglich Vegetarier sind. Hat sie das Leben gekostet.

    Gefällt 1 Person

  5. Ich sitze hier und lese den Text und so leid es mir tut, ich muß lachen über soviel Blödheit. Aber das sieht man den beiden ja auch schon am Gesicht an. Wieder zwei linke Idioten weniger.

    Gefällt 1 Person

  6. Denen ihr Plätzchen ist weicher, als die vergessenen Haferflocken in Milch vom Frühstückstisch. Die Brille hilft bei Hirnzellenmangel nicht und dazu noch der Helm, welcher diesen Idioten noch den Hirnfrass abrundet. Wahrscheinlich dachten die Weichbirnen, der radikalislamische Fahrradhilfsdienst wollte die Nippel gratis nachspannen und die Reifen aufpumpen, in einem Anfall der jetzt modern gewordenen „christlichen“ Nächstenliebe. Nun, jetzt können die sich ja, gefangen in der Archontenmatrix, bald wieder ein Fahrrad, erstmal mit Stützrädern, kaufen.

    Gefällt mir

    • Nun ja, wenn die Linken zu ihren Worten stehen, würden die sagen: „Ist ja nur ein kleiner Einzelfall – bitte keinen Hass“.
      Zumindest ist die Liste der Umvolker kürzer geworden…

      Gefällt mir

    • Eines der wahrsten und Realitätsnahsten Kommentare der letzten 10 Jahre meines Lebens. Waidmannsheil! Erst Recht der letzte Satz ist sehr sehr wichtig und RICHTIG, wie einst auch die Bibel lehrte, vor den Kreuzzügen!

      Gefällt mir

  7. Ich bin aufgrund meiner politischen Überzeugungen und Ansichten wohl ganz klar dem rechten Spektrum zuzuordnen. Ich bin AfD Wähler und Parteimitglied. Ich bin absoluter Gegner der Flüchtlingspolitik der Bundesregierung. Ich habe kein Verständnis für Menschen welche den Islam hofieren und als wertvolle, bereichernde Ideologie darstellen. Seit 2004 (Nick Berg wurde vor laufender Kamera der Kopf abgeschnitten) befasse ich mich eingehend mit dem Islam. Ich bin ein absoluter Islam Gegner. Ich habe kein Verständnis für Menschen wie diese beiden dummen Vögel hier… ABER, ich kann und will mich der allgemeinen Meinung nicht anschließen! Ich lese hier von „natürlicher Auslese“, oder „So viel Blödheit, selber Schuld“… was seid ihr für Untermenschen? Einen blöden Menschen darf man also den Kopf abschneiden? Das geht für euch klar? Einen Linken darf man also ermorden? Ihr seid nicht besser als die muslimischen Schlächter die derartiges tun…!!!

    (Letzten Satz von der Redaktion gelöscht. Keine Beleidigungen gegenüber Mitdiskutanten, siehe Netiquette)

    Gefällt mir

    • @Michael

      Ich glaube, Du hast die Kommentare falsch verstanden. – Selbstverständlich war dies ein Schwerstverbrechen an den beiden bzw. der ganzen Gruppe – ganz gleich, welcher Gesinnung die sind bzw. waren.
      Aber ich sag’s mal gelinde: Es war wirklich mehr als leichtsinnig und naiv, sich überhaupt in ein solches Gebiet zu begeben – ob nun mit Fahrrad, perpedes oder mit Auto oder was auch immer.

      Die wollten wohl auch in ihren Naivität mit dieser Aktion die Idee der Existenz des Bösen ad absurdum führen und den Beweis dafür liefern.

      Dies ist ihnen leider misslungen – sie haben eher das Gegenteil bewiesen und diesen Beweis leider mit ihrem Leben bezahlt.

      Gefällt mir

    • Na ja Michael, blöde Menschen sind meist Kopflos……….ob Nick Berg kopflos wahr? Ich denke nicht.

      Aber wer auf eine Radtour in ein krisengebiet fährt um zu Beweisen das alle Menschen gut sind…………der ist nun mal blöd und selber Schuld.

      Gefällt mir

    • @Michael

      Mir fällt es schwer keine Schadenfreude zu empfinden für Jene, die die heutigen Zustände selbst mitgetragen haben. Diese zwei Intelligenzbremsen hat man wieder und wider UND IMMER WIEDER GEWARNT aber die wollten ja nicht hören und jetzt haben sie den Preis bezahlt. In ihrer eigenen Pathologie des Helfen Wollens haben sie alle Informationen ausgeblendet und fahrlässig gehandelt, weswegen man von Glück reden kann, dass sie noch kein Kind gezeugt hatten, dass mit reingezogen wird. Und die Restlinken werden davon auch nicht wach, im Gegenteil: In ihren Jesus Komplex freuen sie sich wie Bolle drauf von diesen Leuten abgeschlachtet zu werden, um wie der Mesias die Süden aller zu begleichen. Also…

      Gefällt mir

    • Wer mit dem Feuer spielt, darf sich nicht wundern, wenn er verbrennt! Haben schon viele Gutgläubige (oder Leichtsinnige?) vorher mit dem Leben bezahlt. Muss man auf diese Weise das Schicksal herausfordern? Das kommt doch einem Selbstmord gleich!

      Gefällt mir

  8. „entschieden, dass sie ihr Leben verschwenden, wenn sie arbeiten gehen.“

    Jep, eine Typische linke Einstellung………die auch in der sozialistischen faschistischen BRD weit verbreitet ist.

    a, man braucht „Zuwanderer“ um miese Arbeitsplätze zu besetzen die BRD`ler nicht mehr besetzen wollen
    b, fast alle wollen Häuptlinge werden, wenn nicht dann gar nichts
    c, mein Kind soll es besser haben……Studiert und Arbeitslos das Ergebnis falscher erziehung

    Es gibt bestimmt noch vieles mehr………..

    Tja und zum Tod des Pärchens……………Nun, sie wären sowieso gestorben. Ob bei einem Unfall, altersschwäche oder eben so wie sie ums leben kamen. Um mal eine CDU Tante nach Gedächtnis zu zitieren.

    Gefällt mir

  9. Passt 1:1 zu meinen Erfahrungen, die ich mit Linken Amideppen schon machen durfte. War damals witzig, ich saß mit vielen anderen Ausländern an einer Sprachschule im Ausland im Klassenzimmer. Die Einzigen, die in schöner Regelmäßigkeit negativ aufgefallen sind, waren Linke Amideppen. Die haben wirklich jedes Klischee bedient, jedes Fettnäpfchen zielsicher getroffen und sie waren auch um keine Blödheit verlegen. Ich und die anderen Teilnehmer des Sprachkurses (da war alles dabei, von Südamerika über Südostasien, Afrika, Europa etc.) waren uns sehr schnell einig: die linken Amideppen nerven, und zwar jeden von uns. Die Linken Amideppen waren die einzigen, die keinen Anschluß fanden und stets unter sich geblieben sind.

    Das ist sehr bezeichnend.

    Zum Tod der beiden Schneeflocken: juckt mich ehrlich gesagt kein bisschen, linke Amideppen sind was Intelligenz angeht mit ihren Freunden aus Somalia vergleichbar, aber selbst jeder Somali weiß, dass man nicht allen Fremden trauen kann.

    Gefällt mir

      • Hab ich im Ausland als Ausländer leider zu wenig kennengelernt, da die linken BRD Deppen sich schwerpunktmäßig in ihrem verhassten Deutschland aufhalten und selten in die Verlegenheit kommen, mal ein fremdes Land kennenlernen zu wollen, engstirnig wie sie halt so sind. ;)

        Gefällt mir

        • Die meisten linken BRD Deppen besuchen das Ausland nur zur Urlaub und sind leider blöd genug zu glauben, dass das was sie in geschützten 5 Sterne Hotels erleben auf das Restland zu übertragen wäre.

          Gefällt mir

  10. in Berlin wurde heute ein Sprengstoffanschlag eines Islammenschen aus Tschetschenien verhindert!!!

    Da wurden viele unschuldige Zivilisten vor einem dieser islamischen Steinzeitviecher gerettet, aber die Lügenmedien wollten es wieder mal pauschal dem bösen Russen in die Schuhe schieben und so eine verhinderte Tat für ihre Russenhetze nutzen. Z.B. die Zeit hat zuerst Hetze gegen alle Russen gefahren.

    Was für ein Dreckspack, nach und nach rudern sie jetzt zwar zurück, aber die Russland-Hetze ist in den Genen dieser Medien-Huren drin.

    Gefällt mir

  11. Und wieder ein Beweis der Feststellung des hoch geschätzten Psychaters Dr. Lyle Rossiter dass Gutmenschen klinisch Geisteskrank und somit nicht lebens bzw ÜBER-lebensfähig sind. Jedenfalls nicht ohne linksrotgrünen Sozialstaat. Was mich nicht weiter stören würde dass die unlebensfähig sind. Das blöde ist „nur“ dass sie durch ihr dummes Verhalten ( offene Grenzen, Refugee Welcome u.ä. Schwachsinn ) die gesunde Population ihres eigenen Volkes gefährden.

    Falls die überhaupt von dem Volk abstammen bei dem sie wohnen. Was ich bei 95% der Gutmenschen eher NICHT glaube.

    Gefällt mir

  12. Tjaha…das Böse gibt’s wirklich. Diese Lektion lernt man eigentlich spätestens als Schulkind.
    Es ist mir ein absolutes Rätsel, wie Erwachsene geistig in einen solchen Zustand kommen können (?!) Und dabei sind mir solche Gutmenschen, die mit allen Konsequenzen auch tun, was sie sagen (wie z.B. auch die, die mit ihrem eigenen Vermögen bürgen), zehnmal lieber, als die ganzen Gutmenschdarsteller, die nur um der (persönlichen) Vorteile willen ‚Nächstenliebe‘ heucheln. Leider ist es zur Erkenntnis nun zu spät.
    Hat diese pathologische Geisteshaltung eigentlich einen konkreten wissenschaftlichen Namen bzw. kann mir Jemand mal die Bezeichnung dieserart (psychischer) Erkrankung nennen?

    Gefällt mir

  13. Wie kann man meinen sich erlauben zu dürfen mit einem Fahrrad, samt Radhelm wohlgemerkt, durch solch ein Gebiet zu fahren? Ich finde das nicht links sondern einfach nur dekadent. So ein Fahrradhelm kostet mehr Geld als die da drüben im Monat zum Leben haben. Klar konnte das für die Flowerpower-Fahrradgruppe nicht gut ausgehen.

    Gefällt 1 Person

  14. interessant ist das es sich hier um zwei us-bürger handelt die mit der antifa nix zu tun hatten sondern seit einem jahr auf weltreise waren… aber es war klar das die rechte das wieder ausschlachten und dinge dazuerfinden…

    Gefällt mir

    • blubb – komplett egal. es ist fakt und tatsache, dass sie abgeschlachtet wurden – vollkommen egal, ob sie antifa oder marsianer waren. fakt ist, sie sind tot dank einer bestimmten einstellung die man der linken zuordnet. anstatt dich darüber aufregen, einfach mal fragen, ob die burka, in denen ihr euch dann verpissen werdet, sobald sie scharf schießen, auch eure Liebsten sich darunter verstecken können! fakt ist – eine islamisierung und völkeraustauscht ist gerade im gange – jeder der dort mitmacht und oder mitgemacht hat, wird seine konsequenzen zahlen. Wir sind Natur, Resonanz ist Natur – die Natur wird sich wehren! Keine Gnade euch – es sind zZ mehr als 200 Menschen seit 2015 nur abgestochen worden – aus versehen unfall u,s,w nicht mit einberechnet! Das ist Krieg und ihr helft den Invasoren, anstatt eure Fleisch und Blut!

      Gefällt mir

  15. „Das Böse ist ein Vorstellungskonzept, das wir erfunden haben, um mit der Komplexität von Menschen umzugehen.“

    Dazu ein paar Zitate aus einem ganz „normalen“ Film mit dem Titel „Revolver“:

    „Der Verstand versteht nur schwer, dass es noch etwas gibt, das hinter ihm steht. Etwas von größerem Wert und von größerer Macht, Wahrheit zu verleugnen, als er selbst.“ Dr. David Hawkins, M.D., Ph. D.

    „In Religionen ist das „Ich“ in der Figur des Teufels manifestiert. Natürlich realisiert niemand, wie klug das „Ich“ ist, denn es erschuf den Teufel, und man kann jemand anders die Schuld geben.“ Dr. Deepak Chopra, M. D.

    „Durch das Erfinden eines äußeren Feindes erschaffen wir uns gewöhnlich reale Feinde. Und das wird dann zu einer realen Gefahr für das „Ich“, obwohl es auch dessen Schöpfung ist.“ Dr. Peter Fonagy, PH.D., FBA

    „Etwas wie einen äußeren Feind“ gibt es nicht. Egal, was die Stimme in ihrem Kopf Ihnen sagt. Alle Feindbilder, die wir haben, sind nur Projektionen des „Ichs“, als der Feind selbst.“ Dr. Deepak Chopra, M. D.

    „Daran erkennen wir, dass all unsere Feinde unsere eigene Erfindung sind.“ Dr. Peter Fonagy, Ph. D., FBA

    Gefällt mir

  16. Alexander, es sind zwar Zitate, deshalb müssen sie aber nicht stimmen.
    Der Mensch hat durchaus natürliche Feinde, nur finden die sich eher in der Mikrobiologie. Er ist somit vor allem von innen her angreifbar und sollte deshalb vornehmlich darauf achten, was er in sich hinein lässt. Bei der Nahrungsaufnahme ist ihm das auch überwiegend bewusst, allerdings versagen seine Abwehrmechanismen regelmäßig bei Desinformationen und Ideologien. Schon das Selbstbewusstsein ist eine Art Computervirus, das den Organismus von innen zerstören kann, wenn es durch Desinformationen fehl- oder fremdgesteuert wird, und Ihre Zitate setzen ebenfalls dort an, wo der Selbsterhaltungstrieb seine Schwachstellen hat.
    Sich abzugrenzen und alles, was diese Grenze zu durchdringen versucht, als Feind zu betrachten, ist völlig rational. Kompromisse zu machen, ist ein Tauschhandel zur Erhaltung des Selbst. Aber das Ich in Frage zu stellen, weil es Feindschaften zu erkennen vermag, ist Zersetzung.

    Gefällt mir

    • @Alexander Berg

      Stimmt. – Ist hundertprozentig auch meine Erkenntnis. – Laut Bibel soll Gott gesagt haben, er sei das „ICH BIN“. – Also schonmal das ICH und dieses ICH ist also dies und das und jenes – was es offenbar gerade sein will in welcher Form auch immer.

      Dieses ICH, also „Gott“, hat demnach auch sein Feindbild, den „Teufel“ erschaffen bzw. sich diesen ausgedacht und in die Welt projeziert und dadurch die Dualität bzw. die Illusion der Dualität erschaffen – für sich selbst.

      Das Problem ist nur, dass dieses ICH genau dies in allen seinen Teil-ICHS vergessen/verdrängt hat und seine Projektion/en als real ansieht. – Nur wenige haben sich wieder erinnert bzw. die Situation erkannt.

      Daher wird es jetzt Zeit, dass dieses ICH sich wieder seiner Illusion besinnt – in allen seinen Teil-Ichs wie im Ganzen. – Wäre dies kollektiv bei allen Teil-ICHs sowie dann eben auch im ganzen ICH der Fall, würden sofort alle Projektionen, alle Feindbilder und alle anderen Illusionen enden und damit jeder Krieg. – Denn das ganze ICH würde dann erkennen, dass es gegen nichts und niemanden kämpft als gegen sich selbst. Es ist sich selbst Feind und es ist sich selbst Freund und dann würde es keinen Sinn mehr machen, sich selbst Feind zu sein.

      Quelle: „Das Buch der Wahrheit und der Liebe Gottes“, BoD-Verlag, Autorin: Jutta Strack.

      Gehen wir davon aus und ich sehe es auch so, dass diese beiden zu den Teil-ICHS gehören, die genau dies begriffen haben, so war ja ihr Ansinnen im Grunde ein Versuch, ihre Erkenntnis auch diesen islamischen Terroristen-ICHS zu vermitteln nach dem Motto: wenn ich jemanden freundlich anlächle, dann lächelt er freundlich zurück und ist mir freundlich gesonnen und erinnert sich wieder dieser auch seiner Wahrheit.

      Doch dies ist eben nicht so. – Es sind nicht alle Teil-ICHS in ihrer Bewusstseinsentwicklung so weit, dies zu begreifen und vor allem dies begreifen zu wollen, diese Wahrheit zuzulassen.

      Auch sind die Teil-ICHS in unterschiedlichen Bewusstseinsdimensionen – man spricht dann oft von verschiedenen Seelenaltern und offenbar sind es dann die uralten Seelen/ICHs, die von all den Feindschaften und Kriegen und der Illusion der Dualität, der Vielheit genug haben und der Erinnerung/Erkenntnis in sich Raum geben aus den Tiefen ihres Unbewussten wieder aufzusteigen in ihr Bewusstsein.

      Gefällt mir

  17. Wer sich in Gefahr begibt…bei den beiden war Hopfen & Malz schon im Vorfeld verloren. Na ja, in jedem Fall ein eindeutiges Barometer dafür, was auf Europas Großstädte mit zunehmender Kompaktheit noch einhageln wird

    Gefällt mir

  18. Sorry, aber da fehlen einem die Worte? Wie bescheuert muss man eigentlich sein, um so zu handeln? Erinnert mich an diese Deutsche Familie damals, die nachdem sie schon einmal dort entführt wurden, von der Regierung freigekauft um sich dann wiederholt auf den Weg machten, in dieses Krisengebiet, wo sie dann von terroristen getötet wurden. Jedes Tier handelt intelligenter, wenn es ahnt, dass Gefahr lauern könnten. Einige wollen schlauer sein als Andere und handeln doch so dumm?

    Gefällt mir

  19. @Alexander Berg

    Ergänzung: Diese islamistischen Terroristen wie alle, die noch nach Spaltung, Feindbildern, Kriegen streben, scheinen Teil-ICHS zu sein, die entweder eben junge Teil-ICHS sind und/oder Teil-ICHS, die aus einer unbewussten Angst heraus an der Illusion dieser Feindbilder unbewusst festhalten und sie weiterhin und nachhaltig als Realität betrachten.

    Der Fehler den die beiden Opfer dieser Terroristen-Teil-ICHS vermutlich machten, war, in Euphorie ihrer eigenen Erkenntnis naiv davon auszugehen, dass sie durch schiere Freundlichkeit auf diese islamistischen Terroristen-Teil-ICHS übertragbar sei.

    Natürlich vorausgesetzt, dass diese beiden diese Illusion des ICHS erkannt hatten und ihr Versuch darauf basierte. – Nun, vielleicht haben sie mittlerweile im Jenseits erkannt, dann man nicht zwangsläufig von sich auf andere Teil-ICHS schließen kann.

    Gefällt mir

  20. Ich staune doch sehr wie wenig die eingeforderte nettiquette hier eingehalten wird. Denn ich lese hier ausschließlich unsachliche Beleidigungen in denen diesem Paar Dummheit vorgeworfen wird und man den beiden zum „verdienten“ Ableben gratuliert. Es ist schon ganz abscheulich zu lesen, wie sich hier alle ein Bild über ein Land machen (in diesem Fall Tadjikistan) in dem sie selbst nie waren, dessen Bevölkerung und verschiedenen Ethnien sie nicht kennen und es als Isis Hochburg diffamieren. Noch widerwärtigen ist allerdings den Tod zweier Menschen auf so niederträchtige Art auszuschlachten, pietätslos eine Beleidigung bereits in der Überschrift eines Artikels anzubringen, der frei von Fakten ist und den Beiden linken Radikalismus zu unterstellen, ohne sie gekannt zu haben. Der Schreiber dieses Blog Eintrags und dessen Kommentator_innen gefallen sich aber offensichtlich gut in ihrer Rolle der gegenseitigen Bestätigung und des Schulterklopfens der freudigen Kommentare über den Tod zweier Menschen, die diese Welt nicht zuhause von ihrer Couch aus beurteilen wollten. Ich sehe wenig Unterschied zwischen Menschen, die anderen aufgrund einer fundamentalistischen Ideologie den Tod gönnen und jenen, die aufgrund einer rechten Ideologie dazu applaudieren! Dieser Anschlag galt mitnichten ausschließlich der Westlichen oder wie ihr es ausdrücken würdet „abendländischen“ Kultur, sondern ebenso den Pamiri des Wakhan Valleys und allen Tadjik_Innen die in bitterer Armut leben und sich von den wenigen Individualtouristen eine Chance erhoffen, aus eben dieser Armut herauszufinden! Es sind liebenswürdige und gastfreundliche Menschen die voller Offenheit und Wärme auf einen zukommen. Das passt sicher nicht in euer Weltbild von den ewig mordenden Islamisten aber ihr beurteilt die Welt ja auch nur von eurem Sofa aus und schürt lieber Hass, statt Menschen zu begegnen und in den Dialog zu treten. Dann doch lieber in der eigenen Echokammer bleiben, wo man sich bestätigt fühlt und andere als Gutmenschen beschimpfen kann. Das so ein Wort überhaupt als negativ konotoierter Begriff bei manchen Anklang findet, ist schon aberwitzig genug. Doch bitte lasst die Menschen die um die beiden Trauern in Frieden mit eurer Instrumentalisierung und Diffamierung, das ist schlichtweg geschmacklos!

    Ich wünsche viel Vergnügen beim Löschen dieses „nicht echos“

    Gefällt mir

    • Sie waren mit Sicherheit auch noch nie in Tadjikistan, jedenfalls nicht in den letzten 20 Jahren! Sonst würden Sie nicht solchen Unsinn schreiben! Sie sind jedenfalls einer von diesen von Ihnen selbst erwähnten „Gutmenschen“, die an das Gute im Menschen verzweifelt festhalten wollen. Öffnen Sie Ihre Augen und Ohren, lesen Sie j e d e Art von Nachrichten, und dann versuchen Sie einmal, ein wenig nachzudenken! Dieses „Hass schüren“, dass Sie „uns“ vorwerfen, wird doch viel mehr von euch „Gutmenschen“ betrieben, indem ihr alle, die nicht so naiv und blauäugig denken wie ihr, als NAZIS bezeichnet! Und jetzt verziehen Sie sich mal in Ihre „Echokammer“ und träumen Sie weiter! Wie viele Dummköpfe haben sich schon auf solche riskante „Reisen“ begeben, sind entweder gleich ermordet oder entführt worden und mussten dann mit Millionen von Steuergeldern, UNSEREN Geldern, freigekauft werden. Selbst Schuld!

      Gefällt mir

      • Ich War zu exakt der gleichen Zeit wie die beiden dort und habe sie auch kennen gelernt. Eben diese überzeugtheit ihrerseits führt dazu, dass sie sich von der Realität entfernen und den Menschen in ihrem Umfeld nur unterstellen, was in ihr Weltbild passt. Ihr schreit laut „lügenpresse“ aber verteilt mies recherchierte Unwahrheiten oder halbwissen. In tadjikistan ist die islamische partei verboten! Die menschen im wakhan valley sind keine moslems, sie praktizieren naturreligionen.
        Jedenfalls sagen die hier geposteten kommentare nichts über das thematisierte paar aus, aber umso mehr über den abscheulichen Charakter der kommentatoren. Aber das können sie ja nun schlichtweg damit abtun, dass ich selbst ein Gutmensch bin und naiv durch die Welt wandel…dann passt das wieder gut in ihr konstrukt!

        Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.