Merkels gewalttätige Fachkräfte

Ceuta: Brutaler Vorstoß von Glücksrittern auf spanische Exklave

Ceuta-Migranten-Zaun

Refugees erobern die europäische Union

Migrantenstrom aus Afrika ungebremst. Merkels Gäste stürmen die spanische Exklave Ceuta und verletzten Polizisten bei ihrem Vorstoß in die EU

Ceuta: 115 Migranten stürmen spanische Nordafrika-Exklave
Bei einem neuen Massenansturm afrikanischer Migranten sind jetzt wiederholt mindestens 115 Menschen von Marokko aus in die spanische Nordafrika-Exklave Ceuta gelangt. Am Morgen sei es ihnen gelungen, gewaltsam den sechs Meter hohen doppelten Grenzzaun zu überwinden, so ein Sprecher der Regierungsvertretung in Ceuta. Sieben Polizisten seien bei dem Versuch verletzt worden, die Migranten abzuwehren. Die Flüchtlinge griffen die Beamten unter anderem mit Branntkalk an, der beim Kontakt mit der Haut gefährliche Verätzungen verursacht. Insgesamt hätten 300 Migranten versucht, den Zaun zu stürmen, berichtet die deutsche Presseagentur

Welche Gewaltwelle Europa mit den schwarz afrikanischen Migranten noch bevorsteht, verdeutlicht die Dokumentation über Liberianische Warlards von „Vice“ sehr eindrucksvoll

VICE travels to West Africa to rummage through the messy remains of a country ravaged by 14 years of civil war. Despite the United Nation’s eventual intervention, most of Liberia’s young people continue to live in abject poverty, surrounded by filth, drug addiction, and teenage prostitution. The former child soldiers who were forced into war have been left to fend for themselves, the murderous warlords who once led them in cannibalistic rampages have taken up as so-called community leaders, and new militias are lying in wait for the opportunity to reclaim their country from a government they rightly mistrust.

Advertisements

24 replies »

  1. Ich bin gerne bereit, diesen Flaschen an der spanischen Grenze in den nordaffrikanischen Exklaven das ungezielte Schiessen beizubringen. In einer Woche mache ich die Jungs zu spanischen Wyat Earps. Garantiert.

    Gefällt mir

  2. Einfach herzerfrischend, mit was für einer Intensität und Ausdauer man uns immer noch medial einhämmert, das wären „Flüchtlinge“ , „Migranten“, arme, bemitleidenswerte Geschöpfe, die dringend Hilfe benötigen. Wenn es nicht so bitterernst wäre, könnte das glatt als Kabarettprogramm durchgehen.
    Etliche afrikanische und arabische Länder leeren ihre Gefängnisse und Anstalten. Das sind keine normalen Afrikaner und Araber. Gleiches gilt für Rumänien und Bulgarien. Das sind keine herkömmlichen Rumänen und Bulgaren. Das sind zum größten Teil Roma. Im Zuge dieses globalen Irrsinns schieben die ihren ganzen kaputten, kriminellen Abschaum hierher. Ein komplettes Dorf nördlich von Bukarest ist leer, verlassen. Die hausen jetzt in Berlin , in der Harzer Straße, Neukölln. Alles Roma, keine normale Rumänen. Das ist kein Geheimnis, lief letztes Jahr auf Phoenix. Nur ein Beispiel. Im obigen Fall sind es Schwarzlichter. So läuft das Spiel, seit Jahren. Die verfrachten ihren ganzen Dreck und Abschaum in Züge, Busse oder auf Schiffe und schicken ihn nach Multikulti- Buntland. Hier werden sie bekanntermaßen herzlichst willkommen geheißen und sofort in die große bunte Gemeinschaft aufgenommen. Halleluja .
    Willkommen bei uns, willkommen im Paradies. Das ist erst der Anfang, der Vorspann. Der Hauptfilm läuft noch gar nicht. Über den Abspann brauchen wir uns keine Gedanken zu machen. Das erleben wir zum Glück nicht mehr.

    Gefällt 2 Personen

  3. Wie würde so etwas in Amerika laufen? Illegale kriminelle Invasion …

    „1914 Arbeitsplätze wurden geschaffen, verkündete die Gefängnisbehörde damals stolz.
    Und: Niemand in Corcoran müsse Angst haben – denn der 5100 Volt starke Elektrozaun um die Anlage „ist fähig, 650 Milliampere zu liefern“.

    Gefällt mir

  4. Die afrikanischen „Koordinatoren und Einweiser“ sind längst hier – leben unauffällig und geschmeidig sitzen sie in Bildungszentren der Jobcenter oder dealen in Berlin und Dortmund oder arbeiten bei DHL.
    Die da jetzt mit Gewalt über den Zaun krabbeln, wissen dann genau wo sie hin müssen und ihre Sammelpunkte in Merkelland stehen schon fest.
    Die Bombe tickt also – und die Merkel und ihre Göring-Eckardts, Dreyers, Karrenbauers und andere Zombies aus der EU-Regierung feiern schon mal den Sieg über Deutschland.
    Wir diskutieren über Wahlen, Statistiken, AfD und anderen Kram…Wahlen 2021??????…alles sinnlos….
    Denn: Diese Typen, die in kleinen Chargen jetzt kommen, brauchen keine Fürsprecher oder politische Szenerie durch trocken gelaufene Emanzen und Lesben – die Machete ist ihr Wegweiser und ich befürchte da braut sich die Gewalt gegen uns noch erst zusammen – zusätzlich dieser Muslime, die auch noch eine Kuchenecke von Deutschland haben wollen.

    Und Merkel sitzt schon auf gepackten Koffer und kommt vor Lachen nicht mehr aufs Klo.

    Gefällt 1 Person

    • Ganz klar, die Blut-Raute hat es veranlasst und diese NGO’s für „Invasorenrechte“ haben bei den EU-Versoffenen getrommelt.
      Es braucht nur eine kleine NGO in dieser Art – drei…sechs Mitglieder, die sammeln in der ganzen Welt Petitionen und die betreffende Regierung hat Angst und kuscht. Der Kunstmaler aus Braunau hätte da ein anschauliches Bild für diesen Dreck.

      Gefällt mir

  5. So brutal wie die vorgehen , um in Europa einfallen zu können und dort ihr Unwesenen weiter zu treiben, so brutal und stark müssen die Europäer gegen diese Menschenfresser vorgehen. Stakrstrom den die sofort bei berühren eliminiert. So sind wir die schnell auf nimmerweidersehen los.
    Gar nicht erst mit den Gutmenschen in Berührung kommen lassen, das ist wichtig.

    Gefällt mir

  6. Und sitzt die Sch… noch so locker, nix geht über Knickerbocker XP… den VICE-Beitrag sollten sie mal bei ihren Afrika Tagen auf Großleinwand durchschicken… wirkt ernüchternd !

    Gefällt mir

  7. Ich verstehe gar nicht wieso die alle zu uns kommen wollen. Mir eigentlich schleierhaft. Und dann bringen sie noch ihre Sitten mit, also wozu das Ganze, wenn sie hier gleich Leben wollen wie in ihrem Heimatland nur mit einem IPhone in der Hand. Da muss mehr dahinterstecken als wir bis jetzt wissen. Das Wort „Umvolkung“ genügt mir als Erklärung nicht!

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.