Gesellschaft

Medizinischer Begriff „Vagina“ ist keine geschlechtsübergreifende Sprache und wurde in „vorderes Loch“ umbenannt

Foto: caldronpoll

Healthline behauptete, dass gesundheitliche Ungleichheiten und höhere HIV-Raten sowie erhöhte Geschlechtskrankheiten in der grün-bunten schwulen-lesben LGBTQIA-Gemeinschaft beobachtet werden, die auf Diskriminierungen in der sprachlichen Welt zurückzuführen sind. Daher hat der kalifornische Gesundheitsinformationsanbieter den geschlechtsspezifischen Begriff „vorderes Loch“ anstelle des medizinischen Begriffs „Vagina“ in ihrem neuesten LGBTQIA Safe Sex Guide übernommen.

Ob ein erhöhter Ausbruch von HIV Viren und bakteriellen Geschlechtskrankheiten im linksextremen Flügel der hedonistischen Unterschicht der westlichen Gesellschaft auf einen Mangel an Hygiene sowie eine obsessive Besessenheit von sexuellem Treiben zurückzuführen ist, bleibt fraglich.

Healthline ändert ihre Website und sagt dann, dass „Front-Loch“ Behauptungen nicht wahr seien
„Für den Zweck dieses Leitfadens werden wir die Vagina als das „vordere Loch“ bezeichnen, anstatt ausschließlich den medizinischen Begriff „Vagina „zu verwenden“, erklärt das Dokument. „Dies ist eine gender-inklusive Sprache, die auf die Tatsache Rücksicht nimmt, dass einige trans-Menschen sich nicht mit den Etiketten identifizieren, die die medizinische Gemeinschaft ihren Genitalien anfügt.“

„Zum Beispiel können einige Trans- und Nonbinary-identifizierte Personen, die Frauen bei der Geburt zugewiesen bekommen, die Rezeptoren von penetrierendem Sex sein, aber eine Gender-Dysphorie erfahren, wenn dieser Teil ihres Körpers mit einem Wort angesprochen wird, das Gesellschaft und professionelle Gemeinschaften oft mit Weiblichkeit assoziieren. Eine Alternative, die in Trans- und Queer-Communities immer beliebter wird, ist das „Vordere Loch“
Das Dokument fuhr fort zu behaupten, mangelnde Repräsentanz und Anti-LGBTQIA Vorurteile in Standard Safer Sex Guides stigmatisiert bestimmte sexuelle Verhaltensweisen und Identitäten und korreliert direkt mit höheren Raten von HIV und Geschlechtskrankheiten in LGBTQIA-Gemeinschaften.

Weiter heißt es in dem Leitfaden: „Safer Sex Guides müssen LGBTQIA und nicht-binäre Menschen und ihre Erfahrungen umfassender berücksichtigen. Dies wird dazu beitragen, Hindernisse für den Zugang zu medizinischer Versorgung und wirksame pädagogische Instrumente anzugehen und gleichzeitig die wahre Vielfalt in Bezug auf Geschlecht und Sexualität zu normalisieren und anzuerkennen.“

Tut mir leid, meine Damen, der Begriff „Vagina“ wird schnell zum bigotten Wort. Wie es häufig bei der Transgender-Ideologie der Fall ist, hat sie ihren größten Einfluss auf Frauen und Mädchen. Männer und Frauen sind von Natur aus verschieden, und Frauen werden einen besonders hohen Preis zahlen, wenn wir weiterhin so tun, als gäbe es keine Differenzen zwischen beiden Geschlechtern.


Advertisements

12 replies »

  1. Der Genderwahn kennt keine Grenzen!
    Die Brutstätte für diesen Wahnsinn liegt bei den Grünen, bei denen Pädophile und Kiffer zu hause sind!
    Der Idiotenverein, hat mit „Umweltschutz“, nichts zu tun.

    Gefällt 1 Person

  2. Vorderes Loch? Als ich das las stellte mein, Pssst ich darfst nicht laut denken, hinteres Loch Strafanzeige wegen Diskriminierung bei einem Lochlosen, also neutralen, Staatsanwaltgendergeschlecht.

    Gefällt 1 Person

  3. Genderwahn ist Doppeldenk, Geisteskrankheit und Realitätsallergie in Vollendung.
    Psychisch kranke Menschen werden in ihren Psychosen bestärkt anstatt Hilfe zu erfahren.
    Woran man das ablesen kann? Die Suizidraten von Leuten „im falschen Körper“ sind ähnlich hoch wie die der umoperierten Menschen.

    Gefällt 2 Personen

  4. Tut mir leid, mein IQ ist nicht der niedrigste, aber von diesem Artikel verstehe ich nur die Hälfte, doof ist es trotzdem, also nicht der Artikel, sondern das was die in Amerika sich wieder ausgedacht haben.

    Gefällt 2 Personen

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.