Merkels gewalttätige Fachkräfte

AfD fordert Haft für straffällige Migranten in ihren Heimatländern

20180823_170343

Thomas Jung, innenpolitischer Sprecher der AfD Brandenburg fordert Haft für straffällige Migranten in ihren Heimatländern

Straffällige Migranten sollen in ihrem Heimatland in Haft

Die Brandenburger Polizei hat eine Bande mutmaßlicher Geldautomatensprenger ausgehoben. Der siebenköpfigen Gruppe schreiben die Ermittler seit Februar 2014 elf Sprengungen im gesamten Landesgebiet zu. Bei den Personen soll es sich um sechs Männer und eine Frau im Alter zwischen 25 und 42 Jahren handeln. Die Tatverdächtigen sind Deutsche, drei von ihnen hätten jedoch einen kasachischen Migrationshintergrund. Schaden: 870 000 Euro. Eine andere, niederländisch-marokkanische Gruppe knackte ebenfalls in Deutschland im großen Stil Automaten. Es geht um eine Gruppe von etwa 375 Personen, die auch in Berlin und Brandenburg jeweils fünf Automaten gesprengt haben.

Der innenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag Brandenburg, Thomas Jung, meint dazu:

„Immer wieder lesen wir bei den Tatverdächtigen: Sie haben einen Migrationshintergrund. Was nützt es der erfolgreichsten Polizei, wenn die Zahl weiterer Tatverdächtiger mit Migrationshintergrund stetig steigt? Hier müssen endlich drakonische, abschreckende Strafen her. Die Verurteilten dürfen nicht dem deutschen Steuerzahler erneut zur Last fallen. Sie sollten bei uns jedes Bleiberecht verlieren. Das ist in den meisten anderen Ländern auch so. Ich verlange, dass sich die Landesregierung im Bundesrat für eine Gesetzesänderung einsetzt, sodass Straftäter nach internationalen Verträgen in ihrem Heimatland ihre Strafe absitzen. Man kann eine entsprechende Bereitschaft der Heimatländer sehr wirkungsvoll an die Entwicklungs- oder Wirtschaftshilfe koppeln.“

 

Lion Edler, Thomas Jung, AfD-Brandenburg

Advertisements

7 replies »

  1. Dies ist eine sehr gute Idee!
    Die Merkel-Gang mit ihren Helfern aus der Justiz, diese Bande sind die Verursacher, gehören ebenfalls in den Knast

    Gefällt mir

  2. So eine „Rechte“ Forderung aber auch Hr. Jung, wie köñen Sie nur sowas sagen. Jetzt wo unsere vermerkselte Regierung doch Teroristen vor dem Knast im Heimatland schützt und solche Gagenvögel wieder frei kauft.
    SARKASMUS AUS! Gilt aber nur für den ersten Satz, der zweite ist bittere Wahrheit!

    Gefällt mir

  3. Wieso in deren Heimatländern, damit sie dort als Helden gefeiert werden, weil sie zuerst die Deutschen ausgeraubt und ihnen dann auch noch Steuergelder für Wirtschafts- und Entwicklungshilfe hinterher geworfen wurden?
    Warum sollte der Strafvollzug nicht international ausgeschrieben werden und den Zuschlag bekommt, wer das beste Preis-/Leistungsverhältnis bietet, also möglichst viele Verbrecher dauerhaft vom Markt nimmt? In Afrika gibt es bestimmt ein paar Völkerstämme, die ihren Spaß dabei und dann weniger Zeit für die Nachwuchsproduktion hätten.

    Gefällt mir

  4. Kann man die Geldautomaten nicht so präparieren, dass sie bei Sprengung oder anderer Zerstörung irgendwelche Gase freisetzen oder gleich ganz explodieren? Dann wär einiges leichter ;)

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.