Politik

Rassistische Äußerungen einer schwarzen SPD-Politikerin gegenüber Deutschen

 

HEIMAT

Für die SPD Referentin Karen Tayler „bezeichnet Heimat bloß die Rückbesinnung auf ein Deutschland, das es so nie gegeben hat“ Foto: Karsten Thielke

Nach der „Köterrasse“ müssen die Deutschen schon die nächste Kröte schlucken

Wenn man glaubt, tiefer können die schwächelnden Sozialdemokraten kaum noch fallen, so hat die SPD noch nicht die Rechnung mit ihrer Referentin Karen Tayler gemacht.

In einem aktuellen Taz-Interview wird nicht nur die Migrantin Taylor von der bunten TAZ-Journalistin Fatmar Aydemir vorgeführt, die schwarze Karen Tayler lässt sich die zugespielten Bälle auch nicht aus der Hand nehmen und pöbelt unverfroren über die Deutschen und ihre Heimat, die es für Frau Tayler in Deutschland doch nie gegeben habe.

Deutsche stellen in Taylors Augen ausschließlich eine „verschwommene und kaum identifizierbare Gruppe“ dar. Sie (die Deutschen) hätten auf Grund ihrer Historie und der „Verbrechen während der Kolonialzeit“ kein Recht auf einen ethnokulturellen Heimatbezug, der in der Vergangenheit bereits zu einer gefährlichen und mörderischen „Selbstüberhöhung“ geführt habe, so resümiert die SPD-Referentin. „Eine Heimat für Deutsche sei nicht mit „unserem“ Grundgesetz vereinbar, erklärt die eine Migrantin, der anderen Migrantin (TAZ-Journalistin Aydemir),dass die Gleichheit aller Menschen und Vielfalt anstrebe.“

„Es ist ja keine Tatsache, dass Deutschland immer weiß gewesen ist, dass es keine Migration und nur eine Religion gegeben hat. Nur weil es jetzt eine größere Veränderung in der Demografie gibt, entsteht die Sehnsucht nach einem Staat, in dem alle gleich aussehen, antwortet die SPD Politikerin auf die Frage der Taz Journalisten, ob denn es bei dem Heimatbegriff also vorrangig um Ausgrenzung gehe?“

„Seit über 300 Jahren leben Schwarze Menschen in Deutschland und sind etwa ins Berliner Stadtbild eingeschrieben“, weiß Frau Tyler zu berichten. Nur befremdlich, dass sich daran kaum Zeitgenossen erinnern können, diskutiert man mit ihnen die Migrantensituation damals, wie heute. Wir empfehlen Frau Tayler von der SPD sich eindringlich mit der deutschen Kolonialzeit zu beschäftigen und etwas über die herausragenden Leistungen unserer Vorfahren in Afrika z.B. in Namibia in Erfahrung zu bringen. Ein Land was mit deutscher Unterstützung in Infrastruktur und Bildung bis heute davon partizipiert. Das eine heutige SPD Politikerin aus Schwarzafrika deutsche Aufbau-Leistungen in der Kolonialzeit mit den Verbrechen der Sklaverei von Kolonialländern wie Spanien, England, Amerika usw. in einen Topf werfen möchte, ist kaum noch zu toppen. Ob aber die Sozialdemokraten die 5 Prozent Hürde bei der nächsten Bundestagswahl toppen können, ist bei ihrer Personalauswahl recht fraglich.

Das volle Interview mit Karen Tayler lesen Sie in der Taz

Advertisements

Kategorien:Politik

Tagged as: , , , ,

44 replies »

  1. Danke, das was ich hier lese reicht mir schon, mit der Taz gehe ich nur aufs Klo. Obwohl dieses Blatt taugt auch dazu nicht. Ja wir hatten ein paar Kolonien, was da passiert oder nicht passiert ist, entzieht sich miener Kenntnis, denn das war vor meiner Zeit. Geschriebenen Worten traue ich schon lange nicht mehr. Doch soviel ich weiß, hatten die anderen europ. Nationen auch Kolonien und denen spricht niemand die Heimat ab. Sowas perverses kann auch nur in diesem Land passieren unter Merkel und ihren Speichelleckern. Wenn wir es nicht schaffen dieses oder spätestens nächstes Jahr diese Regierung aus den Angeln zu heben dann haben wir 2 x verloren.
    Einmal tatsächlich unsere Heimat aber das ist noch nicht das schlimmste, denn zweitens könnten wir auch unser Leben verlieren. Es ist kiener da der uns schützen würde, die Polizei ist angewiesen uns weitgehendst unbeschützt zu lassen. Aber wir sind selber schuld an dieser Misere. Nicht genug, daß unsere Parteien mit Moslems durchsetzt sind, nein jetzt sieht man in der SPD schon schwarz. Manchmal glaube ich wir haben es nicht anders verdient, wenn man sich die letzten BTW ansieht, dann kann einem nur schlecht werden. So dann wollen wir das beste hoffen, das schlechte kommt von ganz allein.

    Gefällt 1 Person

  2. Nur weiter so, denn es reicht immer noch nicht aus die Köterrassse wachzurütteln, da diese von Haus aus auf Demut gertimmt ist was sich in der bereits 65-jährigen Gehirnwäsche und Schuldzuweisung von Politik und Medien bestätigt.

    Gefällt 2 Personen

    • „als reine Provokation……“

      Es ist ein Mix aus allem möglichen.
      Die Wortmeldungen sind Provokativ und dienen dem Stimmenfang.
      Tayler ist auf Stimmenfang und macht auf starken Affen mit Brustgetrommel. einerseits muss sie sich in der Partei behaupten und andererseits braucht sie unterstützer in und außerhalb der Partei.
      Und seien wir mal ganz ehrlich, sie hat ausser ihr verqueres Thema nichts auf der Pfanne.

      Viel schlimmer ist der Stern mit seiner Behauptung..

      STERN 23.08. Ab Seite 32

      Integration:
      Krise, welche Krise? 3 Jahre nach Angela Merkels Flüchtl.Entscheidung zieht der Stern Bilanz

      Auszüge:
      „3 Jahre, nachdem Dtschld. Die Flüchtlinge aus Ungarn ins Land ließ, fällt die Bilanz erstaunlich gut aus. Es gibt viel zu tun, aber eine Krise gibt es nicht“

      Sadan al-Abdallah wird nun 3 Jahre alt. Sie wäre gestorben, wenn D die Grenzen geschlossen hätte, weil sie im Bahnhof Budapest zur Welt kam. Per Sonderzug gelangte sie mit 1jähr. von Budapest nach München. (Not Ärzte halfen)

      „Angela Merkel hat unserer Tochter das Leben gerettet“

      Asylanträge 2015 bei 745.545, 2017 222.683, Tendenz fallend

      Abschiebungen 2015 bei 2.088, 2017 bei 23.966

      Kriminalität auf Stand der 90iger…

      Angela Merkel hat mit ihrer Version des „Yes, we can“ Recht behalten

      Obgleich viele Flüchtlinge in der Statistik mitgezählt werden, sank die Arbeitslosenquote um 1/4 auf jetzt 5%

      …Zahl der Beschäftigten ist ein Rekord und wird die 45 Millionengrenze überspringen

      Notunterkünfte sind Vergangenheit: die syrische Familie Edding lebt in einem Häuschen mit Garten -ALLES selbst bezahlt-

      Der BRD-Insasse will in seiner heilen Welt leben und die Presse liefert.

      Gefällt mir

  3. Daszu fällt mir nur eins ein:

    In Stade am Deich fährt ein Ostfriese mit dem Fahrrad. Auf dem Gepäckträger eine Schachtel mit NEGERKÜSSEN. Ab und an fällt im ein NEGERKUSS aus der Schachtel. Hinter im rennt ein Stader und tritt mit voller Wucht auf die NEGERKÜSSE.

    Da hält der Ostfriese an und fragt: EY was soll das denn werden?

    Schreit der Stader panisch: SCHNELL DRAUFTRETEN BEVOR SIE SCHLÜPFEN…

    Gefällt 1 Person

  4. Es wird immer deutlicher, daß viele SPD-Clowns einen schweren Kabelbrand in Ihren Gehirnwindungen hinter sich haben; keine Heilung (darf man das Wort noch benutzen?) mehr möglich. Der Dachschaden-Virus nimmt überhand. Schönes Wochenende……….
    Buh, jetzt muß ich noch in diesem Regenwetter mit Bello Gassi gehen; he Sie, das ist doch eine Zahnbürste an der Kordel, egal – komm Bello…………….

    Gefällt mir

  5. Es ist alles so ungeheuerlich. Man wacht aus dem Alptraum kaum noch auf. Wenn eines sicher ist; mit parlamentarischen Mitteln ist dieser Entwicklung weder jetzt noch später beizukommen, da sich Tag für Tag diese extrem feindlichen Strukturen immer tiefer verwurzeln. Bis zu den nächsten Wahlen können schon alle, die sich gegen diese Entwicklung stellen, interniert zwecks Umerziehung sein. Hier ist ein Thing-Platz. Es ist Zeit, sich zu sammeln.

    Gefällt 1 Person

  6. Schau dir das Foto der Person an, die das behauptet, muss ich noch mehr sagen ? Man sollte da nicht weiter drauf eingehen und ihr auch noch Aufmerksamkeit schenken !

    Gefällt mir

    • Genau das meinte ich mit meiner Kritik, wieter unten.
      Die „damen“ und „herren“ organisieren sich, machen öffentlichkeitsarbeit und und und………….die meisten hier gehen wählen und schreiben kommentare………..sicher auch wichtig aber leider dient das nicht mehr dazu die Hoheit zu erlangen.

      Gefällt mir

  7. Ich wurde als Deutsche in Deutschland geboren und habe den Wunsch hier auch weiterhin unter Mitmenschen der gleichen Kultur zu leben. Was geschieht, wenn unterschiedliche Kulturen in einem Land leben, ist derzeitig in Südafrika zu sehen, d.h.die Schwarzen enteignen und vertreiben die weißen Farmer, welche bisher die Mehrheit der Südafrikaner mit ihren Produkten ernährten. Die Folgen dieser Vertreibung sind absehbar!

    Gefällt 1 Person

    • Neger haben aus einem blühenden Land names Rhodesien ein Shithole gemacht. Der Kommunistische ANC des Kommunisten Mandela wird in SA genaus dasselbe machen. Wo Neger das Sagen erhalten geht es senkrecht den Bach runter. Daran krankt ganz Affrika.

      Gefällt 1 Person

  8. Ganz unabhängig von der Hautfarbe ist der Beitrag dieser Frau Tayler an Idiotie kaum zu überbieten. Sie sollte mal historische Filmaufnahmen deutscher Städte ab den 1920er Jahre ansehen, ob da viele Aufnahmen schwarzer Menschen im Stadbild zu erkennen wären. Oder besser noch, falls sie überhaupt des Lesens mächtig ist, Berichte deutscher Völkerkundler über die Zusammensetzung des deutschen Volkes damals! Viel beunruhigender wäre es allerdings, wenn tatsächlich weisse Jugendliche auch noch einen solchen Unsinn glauben würden. Unbewusst womöglich bestätigt diese SPD-Politikerin ein früher übliches Klischee über die Afrikaner. Dass sie nämlich nur in der Lage wären im Augenblick zu denken, ohne Bewusstsein für die Vergangenheit, geschweige denn Fähigkeiten für die Zukunft zu planen. Sie ist geradezu die lebendige Karikatur dieser Denkweise*

    Gefällt mir

  9. Wenn ich in diese Neger Augen schaue von dieser Frau , sehe ich nur hass auf all das weiße um sie herum !
    Dann s o l l sie doch wieder zurück in ihre Heimat !
    Vor allem wäre sie wieder unter ihres gleichen , ach wie schön wäre das !!!!!!!!!!!!
    Wir bräuchten uns kein so dummes Zeug von dieser RASSISTIN an hören , gehen sie einfach wieder da hin wo sie her kommen Frau / Fräulein Tayler !
    Wir brauchen werde sie noch andere IHRER SORTE HIER !!!!!!!!!!!!
    Wir das Deutsche Volk schaffen das , glauben sie mir das es eines Tages keinen mehr hier in Deutschland geben wird freuen sie sich auf die Heimreise in IHRE HEIMAT !!!!!!!!!!!!!
    Vor allem haben die Deutschen sann wieder mehr Geld für sich übrig , und nicht für solche DUMMSCHWÄTZER wie sie es einer sind !

    Gefällt 1 Person

  10. Wobei man bislang einen weiten Bogen um die für Migranten sehr wichtige Frage gemacht hat, für wen alles eigentlich das GG gilt. Rein juristisch ja eigentlich so nur für sog. Volksdeutsche, nicht für „Mitbürger anderer Art“.
    Und das bedeutet nun ja genau auch umgekehrt, Ausländer haben gar kein Recht auf eine Heimat in Deutschland, sondern nur auf einen so zeitlich begrenzten Aufenthalt z.B. wegen Beschäftigung oder medizinischer Hilfe. So wird ein Schuh draus.

    Gefällt 1 Person

  11. Ich kann mich nicht entsinnen, dass von Schwarzen irgendetwas erfunden worden ist. Aber der dumme Michel macht vor denen den devoten August und bezahlt für deren Nichtstun. So blöd kann doch keine Nation sein!

    Gefällt 2 Personen

      • Tolle Antwort Lupo………………wenn auch unwahr und meist von Sozialisten und Ossis so gehandhabt. US-amerikanische Geschichte einfach mal „Klassenfeindlich“ weggewischt.

        Die US-Afrokanische Geschichte mit den Zuständen der heutigen Zuwanderung in der BRD und EU zu vergleichen grenzt schon ein wenig an…………..na denken Sie sich selber was ich meine…..Lupo

        Gefällt mir

  12. Sollte man nicht überbewerten. Gewisse Gruppierungen wittern Morgenluft und denken, sie könnten nahtlos die deutsche Erfolgsgeschichte mit ihrer Ethnie weiterführen. Bitteschön viel Erfolg dabei, der Glaube fehlt mir …………….

    Geschichtlich betrachtet, Völker die stark sind gehen nicht unter, die Schwachen sehr wohl. Es wird sich zeigen was aus Deutschland, das seit 45 nicht mehr Deutschland ist in Zukunft wird.
    Dazu meinen ausdrücklichen Dank an den von vielen verehrten Sozialisten Adolf Hitler. Natürlich nicht zu vergessen seinen ganzen Kader, der Idiotentruppe um AH herum Göhring (Eckart :-), Göppels alias Heiko, seine HJ, Bund der Mädels, Armee und sonstige Spinner die, ebenso wie heute, die irreparablen Gehirnschäden des Sozialismus bis zum „Endsieg“ ausleben durften und dürfen.
    Hat sich etwas verändert von damals zu heute?
    Ebenso wenig wie sich im dritten Reich die Deutschen gegen die Sozialisten wehrten, ebenso wenig tun sie es heute.
    Und diejenigen welche heute jammern, tja liebe Leute was habt ihr getan? Nichts eben genau um das geht es. Während Randgruppen, Schwuchteln-Pädos-Gedners usw, sich politisch organisierten, habt ihr, Wir (ich beziehe mich ein) nichts getan. Das Terrain eben diesen überlassen. Und heute, heute schnallt ihr es noch nicht dass man Arbeiten muss um etwas zu erreichen, politisch Arbeiten! In Parteien eintreten und mitarbeiten. Die Demos waren und sind reine Beschäftigungstherapien, zudem meist gesteuert von denen die man bekämpfen will.
    Was hat eigentlich Karen Tayler zu sagen oder welche Wirkung haben ihre Geistigen Ergüsse?……..Achs so, sie könnten heute ohne der ihr Dampfgeplaudere keinen Kommentar schreiben. Ich auch nicht………………..

    Gefällt mir

    • @Politicus

      Was hast Du getan? – Hast Du bei den BT-Wahlen die AfD gewählt? – Wählst Du sie bei der EU-Wahl und falls in Deinem Bundesland Landtagswahlen anstehen – wählst Du dort die AfD?

      Ich hab‘ die AfD gewählt und werde sie wieder wählen. – Ich kläre auf wo ich nur kann und werde dafür bereits ausgegrenzt – und ich habe durch Arbeit und familiär meinen Teil zu meinem Land beigetragen.

      Links war ich nie. – Und ja, AH war Linksfaschist und das national-SOZIALISTISCHE System eben ein SOZIALISTISCHES. Die Linksfaschisten haben meines Erachtens den Rechtsradikalismus erfunden, um ihre eigenen Untaten auf ein imaginäres rechtsradikales Konstrukt zu projezieren – denn Rechtsradikalismus gibt es garnicht. – Rechtsradikalismus wird mit AH gleichgesetzt und dieser war aber linksradikal, ein linksfaschistischer Sozialist.

      Tipp: wenn man mit Leuten darüber ins Gespräch kommt, denen das mal klarmachen – dann wirkt auch die N..i-Keule nicht mehr – vorausgesetzt, die Leute verstehen es nach jahrzehntelanger linksfaschistischer Gehirnwäsche.

      Ansonsten hilft nur eines: geschlossen AfD wählen – in die kommenden Landtage an die Regierung und bei den EU-Wahlen ins EU-Parlament mit den meisten Sitzen und das nach Möglichkeit auch den anderen EU-Ländern beibringen, dass sie ihre konservativen Parteien mehrheitlich ins EU-Parlament wählen sollen, damit die dort die Mehrheit bekommen und den Laden aufräumen können.

      Eine andere friedliche Möglichkeit steht nicht zur Verfügung. – Das ist Fakt. – Alle anderen theoretische Gebilde haben bereits bei der BT-Wahl versagt und deren NichtwählerInnen mit dafür gesorgt, dass Merkel und Konsorten weiter ihr Unwesen treiben können.

      Gefällt 1 Person

      • @ Nylama
        Entschuldigen sie bitte.
        Natürlich habe ich politisch in Ihrem Sinne gewählt und natürlich bin ich politisch in Ihrem Sinne aktiv. Ich war lange in der Montagsdemo aktiv. Ich kenne Parteiarbeit von links nach rechts, nicht immer als Mitglied aber immer als sehr interessierter.
        Und, als Träger des Sozialen der BRD…………dürfen Sie mir also einige Anmerkungen und Aussagen die ich mache durchaus glauben.

        Zur friedlichen Möglichkeit der Veränderung. Dass für diese Möglichkeit die Zeit längst abgelaufen ist, ist Fakt. Ich würde sagen spätestens seit Abdanken des Kaiser Wilhelm II.

        Also nehmen Sie meine Anmerkung/Kritik doch nicht persönlich und sehen Sie es als konstruktive Kritik.

        Gefällt mir

  13. „Wir Deutschen hätten kein Recht auf unsere Heimat“, sagt uns jemand, der scheinbar ein Recht auf unsere Heimat hat. Das wirft die Frage auf: Wem gehört Deutschland? Gibt es überhaupt noch Länder und Staaten? Wem gehören diese? Gibt es vielleicht schon längst juristische Grundlagen, die vor längerer Zeit geschaffen wurden, und die jetzt sichtbar werden in solchen und vielen anderen rassistischen Aussagen gegen die Deutschen? Haben wir Deutschen uns mal wieder arglistig täuschen lassen und nun sind wir fassungslos? Hat diese schwarze Frau vielleicht einen Rechtsstatus, der dem unseren weit überlegen ist? Geht auf den bekannten Videokanal und sucht: „Staatsangehörigkeit verstehen“. Dort gibt es einige Antworten.

    Gefällt mir

    • Bei der BRD handelt es sich (so steht es sogar im GG) um ein „Vereinigtes Wirtschaftsgebiet“, also um ein Konklumerat aus verschiedenen Einzelterritorien. Diese widerum gingen aus den drei Besatzungszonen hervor (siehe Tri-Zone). Mit Anschluss der Ostzone (d.h. DDR) wurde diese zur Quattrozone – aber immer noch nicht zu einer „BRD“. Infolge dessen, kann die BRD im völkrrechtlichen Sinne kein Staat sein. Dies spiegelt auch im Perso oder Reisepass wieder, im dem keine explizite Staatsangehörigkeit angegeben werden kann. Kann, deswegen, weil ein Wirtschaftsgebiet keine Staatsangehörigkeit aussprechen kann, dies können zweifelsohne nur rechtmässige Staaten.Infolge dessen, sind wir alle staatenlos, daher haben wir auch keine staatsrechtlichen Forderungen zu stellen. Die Ausländer (zumind. in vielen Fällen) haben einen Pass, der sie als Staatsangehörigen eines Staates ausweist. Daher haben diese Klientel natürlich mehr Rechte als unsereins. Nur die Alliierte Kommandamtur, die sich z.Zt. in der us-amerk. Botschaft befindet, kann einzelne Personen unter deren Schutz stellen, was gewisse Rechtsbevorzugungen inne hat. Dieses Recht hat sie aber seit mehr als 50 Jahren (ab 1953) nicht mehr ausgeübt, da sie die „Verwaltung“ gänzlich abgetreten hat. Die USA haben kein Interesse daran, etwas an den staatenlosen Zustand zu ändern. Wo sollen denn bei einem Krieg die Truppen aufmarschieren? In Weißrussland vielleicht??? Machen Sie mal jemanden klar, dass er staatenlos ist. Zwecklos – ich haben einem Freund bis zu 10.000,- EUR bar Kralle geboten, wenn er mir auf der Landkarte zeigt, wo „Deutsch“ zu finden ist. Er wollte nicht, er hat sich gewunden wie ein Aal in der Pfanne. Er hat aus Prinzip auf die fette Summe verzichtet. So sollen wir uns selbst aus den Mist ziehen, wenn niemand versteht, was hier eigentlich gespielt wird? Naja – die Hoffnung stirbt zuletzt.

      Gefällt mir

  14. ak47 ist bestellt. armburst und weiteres gerät vorhanden. dieses drecks muffkuttevolk hat deutsch wieder vorgesehn, in 3 versuchen muss es doch endlich unter gehn…… russland wird wieder von deutsch einheiten, soweit die meinen es zu sein, angegriffen. der natoplan ist mit der hohen beteiligung, von angeblich nicht funktionierenden geräten signifikant…

    Gefällt mir

  15. „Wir Deutschen…“ sind inzwischen auf Ukas der derzeitigen Richtlinienkompetenzhaberin auf „alle, die hier leben“ verwässert worden. Das wird gewollt dazu führen, dass „diejenigen, die schon länger hier leben“ bald nur noch in homöopathischer Konzentration vorzufinden ,und damit qualifiziert für das Bewohnen eines Zoogeheges vorgmerkt, sein werden.
    Grüne Vordenker wollten das ohnehin schon seit langem.

    Juristische Grundlagen sind nicht in Stein gemeisselt. Und selbst wenn, dann liessen sie sich dennoch ändern. Das allerdings sowohl nach der negativen, als auch nach der positiven Seite.

    Hat Frau Tayler definiert, auf welche Heimat sie selber Recht beansprucht? Ich befürchte, sie will quodlibet, je nach persönlichem Vorteil und dem momentanen BH , bereits gemachte Nester nach Methode Kuckuck wählen. Selbige Option scheidet für genetisch Deutsche wegen unsühnbarer Verbrechen allerdings für immer und ewig aus.

    In der griechischen Sage gibt es Syphillis. Pardon : Sysiphos . Letzterer war dazu verdammt einen grossen Stein einen Berg hinaufzurollen. Immer wieder, weil kurz vor dem Ziel der Felsen ihm auskam und wieder runterkullerte. Sind etwa die autochtonen Deutschen zu einer Kombination aus beidem verdammt?

    Gefällt mir

  16. Unterschätzt nicht die schwarze Community. Das wäre sehr naiv. Seit längerem gibt es einen ziemlich großen Zusammenhalt aller Schwarzen.Es ist ihre Zugehörigkeit zu der sie stehen. Dies fehlt uns Weißen, bzw. ist uns genommen worden. Taylor sehe ich als geistiges Kinde der ehemaligen Justizministerin Christiane TAUBIRA aus Frankreich. Sie amtierte unter Francois Hollande. Ihr Job? Alles Weiße auszumerzen. Die Rache an der französischen Koloniezeit. Nach einigen Vorfällen ging sie freiwillig. Ein Zitat von ihr “ Die Kinder, die mir ähneln,haben alle Legitimität der Welt. Sie (die Weißen) werden sich daran gewöhnen müssen. Die Vernunft wird sie lehren einzusehen, dass die Leute, die mir ähneln,zahlreicher sind. Und dass es besser für sie ist, diese nicht zu sehr herauszufordern.“ Taubira arbeitete auch eng mit den Islamverbänden zusammen, bzw. schützte sie vor dem Gesetz, welches Taubira als Ministerin der Justiz ja selbst schützen sollte. Aber sie ist wenigstens ehrlich. Genauso ehrlich wie der kürzlich berichtete Vorfall im Düsseldorfer Express. Mal wieder Düsseldorf. Ein aufgedecktes ghanaesisches Netzwerk der „Love Scammer“. Opfer sind weibliche und männliche Weiße, bevozugt im mittleren Alter aus der Nochmittelschicht. Also die, die noch gute Lebensversicherungen, Erspartes jeglicher Art haben.
    Zitat eines Staatsanwaltes aus Köln: „Die rechtfertigen das so, dass Weiße sowieso immerGeld hätten – und als Rache dafür, dass die Weißen ihnen auch Geld weggenommen hätten.“
    Hach, und sie haben so viel Erfolg damit. In der schönen Westfalenhauptstadt kann man ebenso vieles in dieser Richtung erleben. Kinder, die aus Schwarz/Weißen Verbindungen kommen werden immer Scharze sein. Das zeigt ein weiteres Beispiel der Erfolgsautorin Zaddie Smith aus Großbritannien. Mutter Weiße – Vater Schwarz. Wie so viele schicke Verbindungen. Während der großen Welle der letzten Jahren zeigte sie offen ihren Hass gegen alle Weiße. Dabei verdient sie sehr gut an dem Geld der Weißen. Ihre Bücher habe ich aus den Regalen entfernt. So ticken fast alle Kinder aus diesen Verbindungen. Egal ob weißer Vater – schwarze Frau oder weiße Frau – schwarzer Mann. Und jetzt kommen wir wieder zu dem Zitat von Taubira „……Leute, die mir ähneln, zahlreicher sind. Und das es besser für sie ist,diese nicht zu sehr herauszufordern.“ Also, Vorsicht vor den Lovergirls und Boys……
    Sind für Taylor Chinesen auch Weiße? Denn sie und die Araber, (Katar,Kuweit sowie Saudi Arabien) sind im Landkauf in vielen afrikanischen Staaten still und leise sehr erfolgreich. Selbst die Perser mischen mit. Weiß Taylor nicht wer die eigentlichen Sklavenhalter- und Verkäufer waren,und wieder sind? Die Araber, die Araber die Araber……….

    Gefällt mir

    • Es läuft alles auf einen Bürgerkrieg hinaus. Die Welt die wir gestern noch kannten, ist Geschichte. Egal wie es ausgehen wird.

      „Unterschätzt nicht die schwarze Community. Das wäre sehr naiv. Seit längerem gibt es einen ziemlich großen Zusammenhalt aller Schwarzen.“

      Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.