Politik

Große Erdogan-Statue auf Platz der deutschen Einheit aufgestellt – Keine Satire

Kunstfestival Biennale wird von Stadtvätern für politische Zwecke missbraucht.

Erdogan_Statue

Unter dem Deckmantel der Kunst, hat die Stadt Wiesbaden auf dem Platz Der deutschen Einheit eine Erdogan-Statue aufstellen lassen. Der Wiesbadener Staatstheater-Intendant Uwe Eric Laufenberg spricht selber für sein „Kunstprojekt“, eine überlebensgroße Erdogan-Statue, von dem Recht auf freie Meinungsäußerung.

„Wir haben die Statue aufgestellt, um über Erdogan zu diskutieren“, erklärt Laufenberg den noch islam-ungläubigen Deutschen. „Das geht überall. Die Kunst ist dazu da, zu zeigen, wie es ist.“ Das sei nicht immer leicht zu verstehen. „Aber in einer Demokratie muss man alle Meinungen aushalten.“

Der türkische Staatspräsident Recep Erdogan träumt von einem osmanischen „Großreich“ und möchte den Islam lieber heute als morgen, auch nach Europa tragen. Der Wiesbadener Staatstheater-Intendant Laufenberg nimmt sich dieser Aufgabe daher gerne an und provoziert nicht nur mit der Statue eines islamischen Despoten, der Deutsche schonmal pauschal als Nazis beschimpft, sondern auch mit der Standortwahl, seines sog. Kunstprojektes.

Einschreiten will die Stadt trotz der Proteste nicht, denn Wiesbadens Stadtväter treiben wie die Bundesregierung, die Islamisierung Deutschlands voran. Da kommt das Projekt von Uwe Laufenberg zur „Biennale“ gerade recht. Gerüchten zufolge soll Laufenberg gar von der Stadt Wiesbaden beauftragt worden sein, eine Erdogan-Statue anzufertigen, die dann bewusst auf dem Platz der Deutschen, aufgestellt werden sollte.

Die knapp vier Meter hohe Statue wurde am Montagabend auf dem Platz der Deutschen Einheit in der Innenstadt von Wiesbaden aufgestellt und zeigt den türkischen Diktator Erdogan. Zuvor hatten mehrere Medien über die Kunstaktion berichtet.

Auf der Statue wurden nur wenige Stunden später, empörte Aufschriften gefunden.

Das Kunstfestival Biennale hatte am vergangenen Donnerstag in der hessischen Landeshauptstadt begonnen und geht noch bis Sonntag (2.9.)

Update 29.08

Nur mit einem großen Polizeiaufgebot konnte die Stadt ihre Erdogan-Provokation schützen. Kurden und Türken stritten vor der Statue, es kam zu Handgreiflichkeiten. Die Polizei stellte diverse Messer und andere Stichwaffen sicher. Am späten Dienstagabend entschloss man sich dann spontan, die fast vier Meter große Statue wieder abzubauen.aus-fuer-erdogan-sta-58521555

Advertisements

22 replies »

  1. Das waren noch Zeiten (seufz). Meinungsfreieheit …., Ja, da kann man schon etwas nostalgisch werden. Was heute ueberwacht und zensiert wird, da war die DDR Grundschule dagegen. Alleine die Kommentarfunktionen bei Focus und Spiegel stehen doch auf einem Niveau mit den Buecherverbrennungen. In manchen Foren wird privat zensiert, wo der / die Schreiber(in) gar nicht weiss, dass sein/ihr Beitrag fuer andere nicht zu sehen ist.

    Und dann wird hier die nicht mehr extistierende Meinungsfreiheit als Deckmantel benutzt, um mit einer solchen Provokation das Feuer noch weiter anzufachen. Jeder Umgang der oeffentlichen Hand, sei es auch „nur“ eine kulturelle Staette muss auch Verantwortung uebernehmen.

    Gefällt mir

  2. „Aber in einer Demokratie muss man alle Meinungen aushalten.“

    Natürlich gilt das nur für Meinungen, die nicht „rechts“ sind, dabei ist der Begriff „rechts“ eine Metapher für alle Freidenker.

    Wobei „türkisch rechts“ dann wieder in Ordnung ist, nur „deutsch rechts“ geht gar nicht, denn der türkische Imperialismus, das heisst türkische Rechtsradikale, türkische Islamisten und türkische Ultra-Nationalisten helfen den deutschen Sozialisten beim Rückbau der deutschen Kultur, deswegen bedient man sich der türkischen Rechten quasi als nützliche Idioten, um das verhasste deutsche Volk zu beseitigen. Es ist ein Pakt mit dem Teufel.

    Man denke da an die Neonazis in der Ukraine, die mit Merkels Hilfe an die Macht gekommen sind. So viel zu Merkels „Kampf gegen rechts“.

    „Aber in einer Demokratie muss man alle Meinungen aushalten.“

    Welche Demokratie denn? Mit gleichgeschalteten Massenmedien kann es keine echte Demokratie geben. Aber gewiss, Deutschland ist eine Demokratie, insofern als die Türkei eine Demokratie ist.

    Neulich wurde in Arkansas eine Baphomet-Statue errichtet, unter grossem Jubel der feiernden Satanisten, die diese Statue vermutlich finanziert hatten, gleichzeitig haben die Anwesenden dann auch noch gegen die biblischen zehn Gebote protestiert. Man könnte es auch als ein Omen für eine düstere Zukunft deuten.

    Wetten, dass die amerikanische Antifa nie gegen diese Statue protestieren wird, obwohl Linke in den USA gegenwärtig ja sehr erpicht darauf sind alte Statuen niederzureissen?

    Eine Baphomet-Statue in Deutschland zu errichten, dafür fehlt den hiesigen Anbetern Luzifers offenbar noch der Mut. Noch will man sich nicht grossflächig „outen“ in Deutschland, dazu muss die Bevölkerung zunächst noch etwas mehr satanisch indoktriniert werden.

    Da Erdogan Freimaurer ist, und da die Freimaurer bekanntlich Luzifer anbeten, könnte man die Statue Erdogans auch als eine Metapher für Baphomet deuten. Mancher behauptet ja sogar Erdogan sei der zukünftige biblische Antichrist.

    Immerhin halten viele Türken Deutschland bereits für die westliche Erweiterung des neuen osmanischen Reiches unter ihrem glorreichen Führer Erdogan. In türkischen Kreisen soll Deutschland ja bereits routinemässig als „Westtürkei“ bezeichnet werden. Nur die Deutschen haben, wie so üblich, keine Ahnung von diesen Vorgängen.

    Bekanntlich stellen islamische Minarette Symbole der feindlichen Landnahme dar, etwa so wie ein Hund, der gegen einen Baum pinkelt, um sein Revier zu markieren. Mit dieser Statue haben die türkischen Nazis wohl an den deutschen Baum gepinkelt, unterstützt von den freimaurerischen Jüngern Baphomets.

    Es kann noch spannend werden in Deutschland. Im Grunde stellt die gegenwärtige ideologische Stossrichtung ein grosses Experiment dar, unter dem Motto von „besser leben mit Luzifer“ oder „wir brauchen keinen Gott, denn wir wissen es besser“. Wie die zukünftige Welt der „Kinder des Teufels“ wohl aussehen wird? Wann wird man unseren Kindern an den Schulen satanische Rituale lehren?

    Gefällt mir

    • Der Arsch hätte 4 Gesichtshälften, 2 äußere und 2 innere.
      Muss ja schließlich auch echt bückfleherkompatibel sein…
      Beim Bückfleher prangt der Arsch oben, nicht das Gesicht.

      Gefällt mir

  3. Erdo mit Banane im Ar… wäre angebrachter gewesen ! Und dann beim Staatsbesuch Ende September eine Stadtrundfahrt Murksel mit Erdo in Wiesbaden mit Besuch des Platzes der Deutschen…………,ha.

    Gefällt mir

  4. So, das ist jetzt der Punkt an dem ich nicht mehr deutsch sondern nur noch zu meinen polnischen Wurzeln bekenne. Das Deutsche Volk ist das dümmste, asozialste, feigste, naivste und lebensunfähigste Volk das je die Evolution hervorgebracht. Man warnt sie immer und immer und immer wieder, man verarscht sie auch mit den gleichen Lügen, ja der Islam gibt sich nicht mal mehr Mühe seinen Frauenhass, Schwulenverachtung und Erdogandiktatur zu verstecken… ABER DER DOOFMICHEL CHECKST NICHT! Hauptsache brav von 8-18 Uhr buckeln, DSDS schauen und sein neuestes Iphone kaufen… und natürlich ein paar Wohlstandprobleme a la “Ich bin Geschlecht Straciatella Schokosahne Himbeertorte und werde voll unterdrückt!“ OBWOHL DIE NAHENDE UNTERDRÜCKUNG DER MASSEN DIREKT VOR DER HAUSTÜR STEHT IHR VOLLIDIOTEN!!! Mein Gott ich kann nur noch kotzen über dieses Land….

    Gefällt mir

    • 8-18 Uhr ist die Kernarbeitszeit des 2. Arbeitsmarktes,
      den, den es ohne Staat gar nicht gäbe. Habe da noch
      keinen getroffen, der je buckeln hätte müssen. Könnte
      man auch privatisieren, halbiert auch die Lohnkosten.
      DSDS, was ist das ? Krächzen nach Tonfolge ?
      IPhone ? Ich brauch keine Telefone, die zwanghaft wie
      deren Computer und Tablets ja auch mit der Zentrale in
      den USA telefonieren ( im BIOS vor eingestellt )…

      Gefällt mir

    • Liest du :
      pi-news.net/2018/08/syrische-frauen-nutzen
      -die-neue-freiheit/
      Es ist diese „Furcht“ der angeblichen Männer,
      die Vormacht in der islamischen Welt letztlich
      zu verlieren, die sie nach innen ( Familie und
      Verwandte ) und außen ( Gesellschaft ) bald
      zu verlieren…

      Deswegen lassen sie ja auch ihre Frauen zurück,
      denn außerhalb Europas sind diese ungehindert
      dem schädlichen Einfluss des Islam ausgesetzt,
      so aber voll unter Kontrolle der islamischen Welt..

      Der Kern des „ß-Männchens“ ist strohdumm, was
      er mit Argumenten nicht klären kann, regelt er mit
      Gewalt. Und diese ß-Männchen sind es auch, die
      sich radikalisieren oder Gewaltdelikte verüben, da
      es zu viel von denen gibt, rotten sich diese ja gern
      zusammen, um die Tat so gemeinsam zu verüben.
      Allein sind sie nichts, Windbeutel,die bei geringem
      Gegenwind bereits in sich zusammenfallen…

      Gutes Gegenmittel: Ruhig, aber energisch genug
      und jederzeit bestimmt auftreten, dann schimpfen
      sie wie die Rohrspatzen, aber trauen sich da nicht
      mehr übergriffig zu werden…

      Gefällt mir

    • Lebensunfähig ist nur, wer für den Staat arbeitet.
      Mehr Bildungslücken als Löcher in den Socken,
      nie was zu tun, und volles Gehalt für 0 Leistung.
      Und das alles als einfache*r Realschüler*in…
      Auch die „intellektuelle“ Linke kann in die Tonne…

      Gefällt mir

    • @Sil the evil Bitch

      Nun, ich habe keine polnischen Wurzeln – vermute aber hugenottische Gene – aber ich kann über die Mehrheit meiner Mitdeutschen nur noch den Kopf schütteln.

      Sie haben bereits ihre echte Chance, bei der BT-Wahl die AfD geschlossen zu wählen, in ihrer schon Dummheit zu nennenden Naivität in die Tonne gekloppt – sowohl die direkten WählerInnen der Altparteien wie auch die NichtwählerInnen, die meinten, mit ihrem Nichtwählen das System friedlich ändern zu können – das Ergebnis spüren wir tagtäglich mehr und mehr.

      Aber eine Erdogan-Statue aufzustellen, kann man als Kapitulation vor Erdogan und seiner Islamisierung interpretieren. – Damit wird ihm Deutschland quasi auf dem goldenen Teller überreicht.
      Wie bescheuert kann man nur sein – das frage ich mit spätestens seit der BT-Wahl.

      Müssen wir über Erdogan an dieser Statue sinnieren? – Ich fasse es nicht und distanziere mich eindeutig von der Haltung all meinen islambesoffenen und NWO-besoffenen strunzdummen – anders kann man es nicht mehr nennen – deutschen MitbürgerInnen. – AfD-WählerInnen natürlich ausgeschlossen, die sind offenbar immun gegen jegliche Form von Gehirnwäsche.

      Gefällt mir

        • Ist eine Statue Kunst ? Wohl eher Kunsthandwerk.
          Und hat damit gar keinen grundrechtlichen Schutz.
          Weil sie vorher schon weg konnte, musste man ja
          sie jetzt entfernen, um Ausschreitungen zwischen
          Türken und Kurden zu verhindern…
          Was lehrt uns das ? Ein Erdogan mal in jede Stadt
          gestellt, wenn Türken und Kurden sich deswegen
          bekriegen, hat die Polizei mal gerade Mittagspause
          zu machen, und danach können die ihre Opfer nun
          nun auch selber wegräumen, auf einen Toten mehr
          oder kommt es dabei nicht an…

          Gefällt mir

      • Liest du:
        2. Buch Mose, 32, Vers 1-6…
        wobei das goldene Kalb die „Religionsfreiheit“
        des Islam ist, dem so jedoch die allgemeinen
        Freiheitsrechte geopfert, sozusagen bewusst
        „eingeschmolzen“ werden.
        Die linken Narren feiern bereits seit 50 Jahren
        ausschweifend das alljährliche Jubiläum ihres 3.
        Geburtstags, weiter sind die im Geiste nie reifer
        geworden…

        Gefällt mir

  5. War das ein mit Bronze angepinselter Gipsogan lediglich zum Provozieren oder ist das Ding aus Bronze gegossen?
    Um Verwechselungen zu kaschieren ist nur der Zeigefinger ausgestreckt und nicht der Mittelfinger oder gar die ganze Hand.
    “ Was will der Künstler damit sagen?“ So wurden Generationen von Schülern in Schulaufgaben gequält. Vielleicht will er den richtigen Weg zu Glauben und Staatsangehörigkeit weisen. Auch Kurti, dem Kurden!

    Gefällt mir

  6. Warum so frage ich mich, trauen sich „Künstler“ denn nicht, die angeblichen Gas Kammern aus den sozialistischen Arbeitslagern nachzubauen und live zu testen? Das wär mal eine Kunstinstallation mit der man weitreichende Wirkungen erzielen könnte. Prof. Faurisson hats ja schon bewiesen, dass die Geschichten die uns erzählt werden, so nie stattgefunden haben können.

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.