Gesellschaft

3 Jahre „Wir schaffen das“: Geschafft wurde die Destabilisierung Deutschlands – von Kandel bis Chemnitz

freiburg-maria-l-afghanischer-taeter

Maria Ladenburger ist nur eines zehntausender(!) Opfer, Vergewaltigungen, Mord, Totschlag, usw., die für die Bundesregierung und ihre erzwungene Migrationspolitik nur „Kollateralschäden“ bedeuten

3 Jahre „Wir schaffen das“:
Geschafft wurde die Destabilisierung Deutschlands – von Kandel bis Chemnitz

Heute vor drei Jahren sagte Bundeskanzlerin Merkel in ihrer Sommerpressekonferenz den berüchtigten Satz „Wir schaffen das“, der zum Symbol für die naive und weltfremde Einwanderungs- und Asylpolitik der Altparteien wurde.

„Ist mir egal, ob ich schuld am Zustrom der Flüchtlinge bin. Nun sind sie halt da.“ (Originalzitat Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel am 22. September 2015 in der Sitzung der CDU/CSU)

Der Vorsitzende der AfD-Fraktion im Landtag Brandenburg, Andreas Kalbitz, stellt fest:

„Die vergangenen Jahre waren vor allem mit Blick auf die innere Sicherheit Horrorjahre für Brandenburg und Deutschland. Drei Jahre ‚Wir schaffen das‘ stehen für den Massenmord am Breitscheidplatz, für weitere islamistische Terroranschläge, für massenhaften sexuellen Missbrauch in Köln und anderen Städten, für die Gewalt im öffentlichen Raum und für alltägliche Angst. Cottbus, Kandel, Köln und jetzt Chemnitz: Schon der Klang dieser Städte lässt in unseren heutigen Ohren den Schrecken anklingen. ,Geschafft‘ wurde in diesen drei Jahren nichts außer der Destabilisierung Deutschlands. ‚Schaffen‘ heißt Deutschland abschaffen, unser Deutschland, unsere Heimat, so wie wir unser Land vor der Massen- und Messereinwanderung kannten, das scheint offensichtlich das Programm von Merkel und ihren Erfüllungsgehilfen in der CDU, bei ihren Freunden von der SPD und bei zahlreichen Medien zu sein.

Merkel hat unter Bruch von Gesetzen Leute ins Land geholt, die als „Migranten statistisch elfmal krimineller“ sind als die Menschen, die „schon länger hier leben“. Auch wenn solche Fakten von den meisten Mainstream-Medien bewusst verschwiegen werden. Allein in Brandenburg sagt die offizielle LKA-Statistik: Bei Vergewaltigung und sexueller Nötigung gehen laut Landespolizei 13,3 Prozent auf Zuwanderer zurück. An der Gewaltkriminalität haben Zuwanderer mit 14,7 Prozent im Jahr 2017 laut LKA einen deutlich höheren Anteil, als es ihrem Prozentsatz an der Gesamtbevölkerung entspricht – der liegt nämlich nur bei knapp zwei Prozent. Von 19 Mordversuchen im Land sind in vier Fällen die Tatverdächtigen Zuwanderer. Auf jedes dritte Gewaltdelikt in Cottbus kommt ein tatverdächtiger Migrant.

Erst in der Nacht zum gestrigen Donnerstag wurde in Cottbus ein Einwanderer aus dem Tschad festgenommen, der zwei Frauen sexuell belästigte und einen Fahrradfahrer mit einer Eisenstange angegriffen hatte. Im Deutschland vor dem Invasionssommer 2015 dachte man bei Eisenstangen an Baumaterial für Wohnhäuser – heute ist dieser Gegenstand ein Symbol, den man gedanklich sofort mit der massiven Ausländerkriminalität und mit der völlig verantwortungslosen Einwanderungspolitik der Altparteien assoziiert. Deutschland hat sich seit Merkels unsäglichem Ausspruch auf furchtbare Weise verändert – es wird allerhöchste Zeit, dass der Druck gegen diese Politik noch viel, viel größer wird. Die bevorstehenden Landtagswahlen in Brandenburg, in Thüringen und in Sachsen werden die richtigen Zeichen setzen und ein wichtiger Schritt auf diesem Wege sein, wenn wir unser Land zurückholen.“

Pressemitteilung AfD-Fraktion Brandenburg, Lion Edler, Andreas Kalbitz

Advertisements

16 replies »

  1. „Wir schaffen das“

    Was geschafft wurde kann man auch gut auf nachfolgender Karte erkennen.

    https://www.google.com/maps/d/viewer?mid=1sKPTG4QX60NOzWOn5ZRf7zRaBrs&ll=51.672555147127134%2C9.71112304999997&z=5

    Sehr nützlich falls man umziehen will um vor den Mord-Invasoren zu flüchten. Vielleicht gibt es noch 2 oder 3 Orte irgendwo auf dem Land wo wo man sicher ist.

    Existiert eigentlich immer noch die Asylheim-Karte??? Habe ein bisschen rumgesucht und nichts gefunden. Hat Irgendjemand einen Link?

    Gefällt mir

    • Das ist doch alles bekannt!

      Aber warum nimmt die AfD die Mitglieder der MerkelJunta nicht auseinander, im Plenarsaal, in der öffentlichkeit? Die Mitglieder der MerkelJunta leisten sich einen faux pas nach dem anderen (s. Illner, Barley u.a.).

      Wo sind die wortgewaltigen Männer (nicht kreischenden Frauen) der AfD?

      Anscheinend hat die AfD derzeit mehr mit sich selbst zu tun, als sich mit den Feinden der Demokratie und des deutschen Volkes auseinander zu setzen.

      Gefällt mir

      • Wolltest du jetzt andeuten, dass nur Männer etwas Gehaltvolles äußern können, oder dass die AfD nur „kreischende Frauen“ hat ?
        Im ersten Fall wärst du der lebende Gegenbeweis, im zweiten Fall wäre es Weidel, Storch und viele andere Frauen der AfD.

        Gefällt mir

      • @xaver

        Empfehle Dir, bei yt die Bundestagsreden der AfD anzuschauen. – Da findest Du wortgewaltige Männer und Frauen der AfD. – Die Frauen der AfD kreischen nicht – es sind die der Altparteien, die das Kreischen bestens beherrschen.

        Die AfD ist leider nur Opposition, weil 43 % NichtwählerInnen ihnen ihre Stimme verwehrt und damit das NWO-Altparteien-Kartell wiedergewählt haben.

        Entweder trollst Du hier herum oder Du hast eine etwas fehlgeleitete Wahrnehmung hinsichtlich der AfD.

        Was davon stimmt, weist Du selbst am besten.

        Gefällt mir

  2. Lösungs-Vorschlag zur Reduzierung der Flüchtlinge nach Europa!
    Wenn es derzeitig um das Problem “ Zuwanderung der Migranten nach Europa“ geht, sollten doch mit den Regierungen, deren Einwanderung aus muslimischen, asiatischen und nordafrikanischen Staaten zu verzeichnen bzw. zu erwarten sind, mit allen Regierungen der sogenannten Flüchtlinge vereinbart werden, dass für jeden Flüchtling, welcher nach Europa zuwandert, jeweils ein festzulegender Flächenanteil des Herkunftlandes jedes Flüchtlings an das Aufnahmeland des Flüchtlings bzw. Asylsuchenden abzutreten ist! Eine Aufnahme von Flüchtlingen ohne diese Vereinbarung sollte künftig abgelehnt werden!
    Ich gehe davon aus, dass mit einer solchen Regelung künftig das Interesse der Herkunftsländer der Flüchtlinge nach Europa durch die jeweiligen Länderregierungen, auf Grund der abzutretenden
    Gebiete an die Aufnahmeländer der Asylsuchenden bzw. Flüchtlinge, reduziert würde und gleichzeitig dadurch auch Regierungen Maßnahmen für eine Reduzierung der Migration durch die eigenen Landesregierungen gefördert würde.

    Gefällt mir

  3. „WIR schaffen das.“ – Mit WIR meint Merkel nicht das deutsche Volk, sondern die NWO-Bande, die es dank Merkel und Konsorten schafft, ihre Deutschen-Vernichtungsagenda zu verwirklichen.

    Gefällt mir

    • Wobei „wir“ ja nur das „Schergenheer“ der
      Regierung(en) umschreibt.
      Staat hat ja immer nur deswegen das sog.
      Gewaltmonopol, weil er dem Einzelnen mit
      Personeller Übermacht“ droht. Was jedoch
      auch heißt, ist die Menschenmenge immer
      groß genug, hat Staat da das Nachsehen…

      Das funktioniert nun bei 100 eilig zusammen
      getrommelten Ausländern zur Unterstützung
      eines vom Staat belästigten Glaubensbruders
      genauso wie bei Großdemos ab ca. 200.000
      Teilnehmern in mehreren Städten / Ländern
      gleichzeitig.

      Gefällt mir

  4. Und WIEDER was geschafft.

    „NRW: Hochansteckender Tuberkulose-Neger (19) flüchtig.“
    https://www.msn.com/de-de/nachrichten/panorama/aus-nrw-klinik-verschwunden-hochansteckender-tuberkulose-patient-19-fl%C3%BCchtig/ar-BBMATRW?li=BBqg6Q9&OCID=ansmsnnews11

    https://img-s-msn-com.akamaized.net/tenant/amp/entityid/BBMAW9g.img?h=203&w=270&m=6&q=60&o=f&l=f&x=248&y=251

    „Ein Patient mit einer ansteckenden offenen Tuberkulose ist von der Isolierstation eines Solinger Krankenhauses verschwunden.

    Polizei sucht Zeugen

    Der dunkelhäutige junge Mann sei 1,70 Meter groß und hinke mit dem linken Bein. Zuletzt sei er mit einem grauen Pullover mit V-Ausschnitt und einer Bermuda-Jeans bekleidet gewesen. Außerdem könnte er einen weiß-rosa gemusterten Rucksack tragen.

    Zeugen, die den Mann sehen, sollten den Notruf der Polizei (110) wählen. Die offene Tuberkulose wird durch Husten und Niesen übertragen.“

    „Wir schaffen das“, Deutschland mit Tuberkulose zu verseuchen.

    „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“

    Na ist ja „total gelungen“.

    Gefällt mir

    • Tja, da steckt die Tücke im Detail des offiziellen
      Amtseides, und keiner hat es offenbar gemerkt:

      Grundgesetz und Gesetze des Bundes, nicht so
      jedoch alle Gesetze der Länder, Verordnungen
      insbesondere der EU, Satzungen, und Erlasse.

      Es sind nur „Pflichten“ genannt, dass es sich um
      Amtspflichten des Treugebers Volk handelt, wird
      ausdrücklich nicht genannt. Sie handelt juristisch
      also selbst dann noch legal, wenn sie NWO-Pläne
      umsetzt, weil ein langfristiger Nutzen für das Volk
      von keinem im Moment der Amtspflichtverletzung
      substantiiert widerlegt werden kann.

      Gerechtigkeit gegen jedermann – auch dort wird
      das Volk nicht genannt.

      Man beachte aber die „Salvatorische Ausrede“,
      so wahr mir Gott helfe…
      Wenn es schief geht, hat Gott halt nicht geholfen,
      herzlich willkommen im geistigen Frühmittelalter…

      Ob nun Bernd Raffelhüschen vorrechnet, dass je
      Migrant ja ein Minus in der Steuerkasse verbleibt,
      ist unbeachtlich, denn humanitäre Werte, die mit
      Füssen getreten werden, sind dennoch jederzeit
      unbezahlbar,so in Geld / Gold nicht aufzuwiegen.

      Denn das „Tabu“ kratzt letztlich ja am Denkverbot,
      weil diese Kosten-/Nutzenrechnung schon einmal
      im Reichswirtschaftministerium Usus war, und im
      „KZ- Humankapital-Wareneingang“ eines der dort
      anzuwendenden Auswahlkriterien war,neben dem
      Alter, dem Gesundheitszustand, und anderen…

      Hätte die NS-Regierung dies aber konsequenter
      umgesetzt, hätte sie ja bereits jedes Kommando,
      das irgendwo im Osten wahllos Zivilisten tötete,
      wegen Untreue im Amt verfolgen müssen, denn
      schließlich wurde dem KZ-Arbeitsmarkt ja durch
      wahllose Erschießung Humankapital entzogen…

      Gefällt mir

      • Was bedeutet wohl „Gerechtigkeit gegen jederman“ anderes, als dass man die Schwächen und Stärken jedes Einzelnen gegen ihn selbst anwendet?! Alles, was den Menschen ausmacht, dient somit seiner Vernichtung. Man sollte nur öfter mal richtig zuhören.

        Gefällt mir

        • Für mich klingt „Gerechtigkeit gegen jedermann
          (ver)üben“ ja schon eher nach einer allgemeinen
          Kriegserklärung an das Rechtsempfinden eines
          Volkes: Für gerecht wird erklärt, wo sich alle vor
          Unverständnis eh nur noch an den Kopf fassen…

          Gefällt mir

        • Es ist auch eine Kriegserklärung gegen das Volk, weil es keinen aus immer. Taktisch gesehen wird aber jeder durch sich selbst bekämpft.

          Gefällt mir

        • Jeder Mensch geht so weit, wie es die Summe seiner
          erfahrenen / vererbten „moralischen Schwellenwerte“
          und seine Stellung in der Hierarchie jeweils zulässt…

          Dabei ist das Volk durch seine schiere Masse in der
          Summe erheblich „skrupelloser“, als es der einzelne
          Täter in den Reihen der „Obrigkeit“ heutzutage sein
          kann. Noch vor Erfindung des Internets waren zudem
          die Freisler-Mentalität und die „Heydrich-Verachtung“
          noch weit verbreiteter als heutzutage, das ist ja alles
          eine Frage prägender Erfahrungen einer Generation.
          Mit aber bei jedem Gegenwind sofort klatschnassen
          Waschlappen von heute ist das nicht mehr machbar.

          Gefällt mir

        • Marcus,
          gerade den Deutschen wäre aber Standfestigkeit zuträglicher als Aggressivität, schließlich haben sie kaum etwas zu gewinnen, aber viel zu verlieren. Insofern sollte Skrupellosigkeit auf die konsequente Bewahrung der Werte abzielen, nicht auf die Vernichtung vermeintlicher Gegner. Die Deutschen von heute sollten daher lernen, jegliche Form von Provokation zu erkennen, so dass sie sich stets auf ihre Rechte berufen können und niemandem Anlass zur Gegenwehr liefern, indem sie sich aufhetzen ließen.
          Damit meine ich nicht, die andere Wange hinzuhalten, sondern Schutzmechanismen zu etablieren, die ausschließlich Verteidigung bezwecken, selbst wenn diese Selbstbeherrschung andere als Feigheit definieren mögen.
          Es werden derzeit alle Hebel angesetzt, damit die Deutschen aus Angst und daraus hervorgehenden Übermut ihr Deutschland selbst zerlegen, was jedoch unbedingt zu vermeiden ist.

          Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.