Fake News

Aktuelle Infos zum bevorstehenden Trauermarsch in Chemnitz am morgigen Samstag, 01.09.2018

Am Sonnabend, den 01.09.2018 findet aus aktuellem Anlass eine gemeinsame Demo von AfD und Pegida in Chemnitz statt. Björn Höcke rief zu diesem Trauermarsch auf:

Wir wollen gemeinsam um Daniel H. und alle Toten der Zwangsmultikulturalisierung Deutschlands trauern – still, ernst und friedlich.” (Björn Höcke)

Redner sind: Björn Höcke, Andreas Kalbitz, Siegfried Daeberitz und Jörg Urban. Treffpunkt ist die Theaterstraße 15, 09111 Chemnitz, der Trauerzug startet um 17:00 Uhr. Dem Anlass entsprechend gelten folgende Vorgaben:
• gedeckte, am besten schwarze Kleidung
• kein Konsum von Nahrungsmitteln und Getränken während des Schweigemarsches
• ebenso hat das Rauchen zu unterbleiben
• jede Art von Meinungsaufdruck auf Kleidungsstücken ist untersagt (das gilt auch für politische Botschaften der AfD), ebenso das Mitführen von Plakaten und anderer Werbung
• lediglich schwarz-rot-goldene Fahnen und die weiße Rose als Zeichen der Trauer sind gestattet
• Extremisten und Gewalttäter wollen wir nicht in unseren Reihen – wir sind freie Bürger, die friedlich und pietätvoll ihre Trauer um die Toten und Opfer der illegalen Migrationspolitik zum Ausdruck bringen wollen!
Nach Angaben der Stadt Chemnitz sind insgesamt sechs Demonstrationen im Zeitraum von Donnerstag bis Sonntag angemeldet. Bevor der Trauermarsch von AfD und Pegida startet, ist zudem um 16:00 Uhr eine Kundgebung am Karl-Marx-Monument der Bewegung „Pro Chemnitz“ angekündigt.


Unbenannt4

Den Link zum Google Maps Treffpunkt gibt es hier.
Die linksextremistische Bewegung „Friedensgruppe Chemnitz“ kündigte eine Demonstration um 10:30 Uhr am Roten Turm an. Weitere Kundgebungen von „Chemnitzer Bürger setzen ein demokratisches Zeichen gegen Gewalt und Fremdenhass“, und der Evangelisch-Lutherischen Kirche finden am Sonntag statt.
Auf dieser Facebookseite wird ein Live-Stream geschalten, insofern es die Störsender zulassen. Bereits bei der Vorankündigung dieses Streams meldete vor wenigen Tagen ein Allahbruder aus dem Kosovo sich und seine „Glaubensbrüder“ zu dem Event an.Unbenannt.jpg
Screenshots, Foto: FB
Ein Schelm, wer bei diesem Kommentar Böses dachte, brachte Journalistenwach am 29.08 folgende Informationen zu Tage:
Drohen jetzt bürgerkriegsähnliche Zustände in Chemnitz? Der Berliner Palästina-Aktivist Fuad Musa folgt dem „Radikalisierungsaufruf“ der SPD-Politikerin Sawsan Chebli und fordert Migranten zu „Aktionen“ in der sächsischen Stadt auf: „Ein Gegenschlag auf gemeinsamer Ebene ist notwendig.“ Ein Deutscher ist bereits tot, zwei weitere wurden beim Erstschlag schwer verletzt.
„Wenn der Staat uns nicht schützen kann, dann müssen wir uns selbst schützen – wir müssen uns organisieren und zu zehntausenden nach Chemnitz fahren um dort zu zeigen, dass wir Deutschland sind und dort hingehören und nicht zuschauen, wie unsere Mitbürger – wie unsere Migranten – wie unsere Geschwister – wie unsere Freunde – durch die Straßen gejagt werden“, polemisiert Musa rund um die Vorkommnisse im Chemnitz. Gerade „wir alten Migranten, die eine Menge dazu beigetragen haben, dass dieses Land vorangeht, sollten mit gutem Beispiel vorangehen“, so der Muslim der „alten Generation“ von Migranten, die laut Aussage des muslimischen Mannes Deutschland „mit aufgebaut hätten“ und sich „Hetzjagten gegen Glaubensbrüder nicht gefallen lassen“. Wird es am Samstag zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen in Chemnitz kommen?
Es lohnt auch einen Blick auf die Netzseiten,- und gruppen der Antifa zu werfen, die mit ihren schäbigen Methoden eventuell wieder versuchen werden, den friedlichen Marsch von besorgten Bürgern zu torpedieren, indem sie sich unter die Menge mischen und den Hitlergruß zeigen oder anderweitige Symbole und Plakate von Rechtsextremistischen Organisation unter die friedliche Masse mogeln, wie am vergangenen Montag in Chemnitz zu beobachten war. Bereits eine Woche vor der geplanten Demonstration in Chemnitz rief ein „GrafFitti“ seine linksextremistischen Leser auf, „den Nazis ordentlich in die Suppe zu kacken, sich in die Menge zu schleichen und laut Heil Hitler zu rufen“:

Gesagt getan und so folgte ein treuer Anhänger dem Ruf, wie auf der Demonstration in Chemnitz zu sehen war.40536708_2255748407772761_4906376828551168000_n

Von welcher Gruppierung tatsächlich die Gewalt ausging, ist auf folgendem Video überzeugend festgehalten und so dürfen wir bei dem bevorstehenden Trauermarsch wieder mit Torpedierungen seitens der linsextremistischen, gewaltbereiten Terroristen rechnen, zuzüglich einem Mob aus Migranten.

Ob sich am morgigen Tag ein bürgergriegähnliches Szenario abspielen wird, sehen Sie auf diesem Livestream. Mit Störsendern und reichlich Unterbrechungen ist zu rechnen, da keine Informationen einer objektiven Berichterstattung nach Außen sickern sollen. Diese sind wohlgemerkt in Deutschland verboten, da dadurch nicht nur das wütende Volk mit dem Herz in den Hacken durch Frequenzen an einer wahrheitsmäßen Berichterstattung gehinder wird, sondern auch umliegende Gebäude wie Krankenhäuser oder soziale Einrichtungen kein Wlan zur Verfügung haben.


Advertisements

5 replies »

  1. „(…)ebenso hat das Rauchen zu unterbleiben(…)“

    Normale Zigaretten? Na, ob das mal eine gute Idee ist. An solch einer Demo teilzunehmen verlangt schließlich nicht zuletzt gute Nerven und ob da stundenlanger Entzug bei den sehr zahlreichen Rauchern hilfreich ist…?

    Als ich das Bild von dem „Anti-Fa-Na.zi“ bereits woanders sah, musste ich auch gleich denken, dass das bestimmt einer von der Gegenseite ist, der sich für ein paar Bier gerne mal zum Affen macht.
    Der gezeigte, ungenierte Aufruf bei Twitter zum Anschlag unter falscher Flagge ist schon ein starkes Stück.

    Gefällt mir

  2. Sie werden kommen und lügen, verdrehen und alles bis zu Unkenntlichkeit verzerren. Selbst aus der Ferne werden sie geifern, hetzen und spucken. Sie werden kübelweise Scheiße reden, sie werden alles Gegenteil verkehren und solange sudeln, bis es passt. Eines können sie aber nicht. Die bereits seit langem sperrangelweit geöffnete Büchse der Pandora wieder schließen. Dass wissen sie und sie wollen diese Büchse auch gar nicht schließen. Dieder katastrophale Zustand beschert ihnen schließlich viel Arbeit. Sie können ihrer verlogenen, kranken, realitätsfernen Phantasie freien Lauf lassen. Du kannst lügen, betrügen, verdrehen, verzerren, zerstören, Scheiße erzählen, verbalen Müll ablassen. All das ist möglich, wenn du nur auf der richtigen Seite stehst. Und zwar auf der , die sich für die richtige Seite hält und das auch jeden Tag in der Öffentlichkeit propagiert. Merke : eine eigene Meinung darfst Du haben. Du solltest sie aber tunlichst für Dich behalten. Halte Dich dran und Dir wird es gut gehen. Mal schauen, wie lange noch.

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.