Gesellschaft

Eva Herman zu Chemnitz: Politiker fachen Bürgerkrieg mit an

SteinmeierDeutschland „der letzte Dreck“?

Ein Gastbeitrag von Eva Herman

Zehntausende Menschen sind nach der Ermordung von Daniel H. Ende August 2018 durch einen afghanischen Asylbewerber bereits wütend demonstrieren gegangen. Sie wehren sich gegen wachsende Gewalt und Kriminalität in Deutschland, ausgehend von häufig muslimischen Einwanderern. Terroranschläge, Morde, Vergewaltigungen, Überfälle, tödliche Messerstechereien, alle diese Albträume gehören seit spätestens 2015 zur deutschen Tagesordnung. Immer wieder weist man vonseiten dieser Demonstranten darauf hin, dass sie keine Pauschalverurteilung propagieren, sondern lediglich die Rechtsstaatlichkeit einfordern gegen Kriminelle, egal, welcher Hautfarbe.

Will man unbedingt Bürgerkrieg in Deutschland?

Die Menschen in Sachsen, die jetzt von aller Welt, vor allem von den deutschen Mainstream-Medien, als Nazis gebrandmarkt und verflucht werden, kochen inzwischen. Sie sind stinksauer auf die wachsende Ungerechtigkeit und den beispiellosen Gesinnungsterror. Deutsche Spitzenpolitiker indes ließen sich bislang so gut wie nicht in Chemnitz blicken. Doch sie machen auf andere Weise auf sich aufmerksam und bringen so den Kessel weiter zum Kochen. Absicht? Vorsatz? Will man unbedingt Bürgerkrieg in Deutschland?

Heute Abend soll das Rockkonzert Wirsindmehr in Chemnitz stattfinden, man rechnet mit tausenden Zuschauern. Doch diese Veranstaltung scheint nicht wirklich zu einer Beruhigung des Volkes geeignet zu sein, vielmehr dürfte das Gegenteil der Fall sein. Denn es befinden sich extreme und umstrittene Bands darunter, welche von unserem Staatsoberhaupt, Bundespräsident Walter Steinmeier, auch noch persönlich beworben werden. Ein echter Skandal.

Bundespräsident Steinmeier wirbt für linksextreme Punker

Steinmeier teilte gestern auf Facebook einen Hinweis auf das Chemnitzer Konzert Wirsindmehr am 03.09.2018 mit den linksextremen Punkrockern von Feine Sahne Fischfilet und machte somit Werbung dafür, zu dem Konzertabend mit sieben Bands hinzugehen. Gegen »Hass und Hetze« wolle er angehen, der Herr Steinmeier, heißt es.

Doch kann dieses Staatsoberhaupt wirklich glaubwürdig Stellung beziehen mit Empfehlungen auf derart krude Rocker, die ihrerseits bewiesenermaßen Hass und Hetze verbreiten? Und zwar, wie man im folgenden Songtext leicht erkennen kann, ausgerechnet gegen den Staat und gegen die Polizei?

»Die Bullenhelme – sie sollen fliegen. Eure Knüppel kriegt ihr in die Fresse rein«

Im Song »Staatsgewalt« von 2011 heißt es zum Beispiel bei den Ekel-Rockern von Feine Sahne Fischfilet wörtlich: »Wir stellen unseren eigenen Trupp zusammen und schicken den Mob dann auf euch rauf. Die Bullenhelme – sie sollen fliegen. Eure Knüppel kriegt ihr in die Fresse rein und danach schicken wir euch nach Bayern, denn die Ostsee soll frei von Bullen sein.«

Welch ein Jargon, welche politischen Ziele, Herr Bundespräsident. Oder weiter: Im Song »Wut« aus dem Jahr 2015 singen die linksextremen Fischfilet-Stars: »Die nächste Bullenwache ist nur ein Steinwurf entfernt«. Im Refrain geht es weiter: »Und der Hass – der steigt. Und unsere Wut – sie treibt.«

Steinmeier will »Menschen ermutigen«

Es gehe dem Bundespräsidenten darum, »Menschen zu ermutigen, die nach den aufwühlenden Ereignissen von Chemnitz für das Miteinander eintreten wollen und klar Stellung beziehen möchten gegen Fremdenhass und Gewalt«, wiegelte seine Sprecherin dann ab.

Auch Heiko Maas empfahl linksextreme Musiker

Auch der ehemalige Bundesjustizminister Heiko Maas, der heute Deutschland als Außenminister in aller Welt vertritt, lobte im Sommer 2016 diese linksextreme Band, die bei einem »Konzert gegen Rechts« auftrat. SPD-Mann Maas hatte den überhaupt nicht zimperlichen Feine Sahne Fischfilet-Rockern für ihren Auftritt bei dem Anti-Rassismus-Festival in Anklam 2016 per Twitter gedankt. Genau diese Band war es auch gewesen, die nach Angaben des Verfassungsschutzes Mecklenburg-Vorpommern 2010 unter der Überschrift »Für den Widerstand auf der Straße« eine Bauanleitung für einen Molotow-Cocktail auf ihre Webseite gestellt hatte.

»Deutschland ist scheiße – Deutschland ist Dreck!«

Dort fanden sich auch Parolen wie »Deutschland? Nie wieder!« In einem weiteren ihrer Liedertexte heißt es: »Deutschland ist scheiße – Deutschland ist Dreck! Gib mir ein Like gegen Deutschland! (…) Deutschland verrecke, das wäre wunderbar!« Laut dem Landesverfassungsschutz 2012 waren vier der Bandmitglieder von Feine-Sahne-Fischfilet wegen linksextremistischer Gewalttaten von polizeilichen Ermittlungen betroffen gewesen. Bis 2014 wurde die Band schließlich vom Verfassungsschutz in Mecklenburg-Vorpommern beobachtet.

K.I.Z. auch heute in Chemnitz: »Wir boxen dich zu Kartoffelbrei. Ali, Murat, Rajid. Stich Stich Stich Stich Stich …«

Doch es gibt noch andere »Musiker«, die beim heutigen »Anti-Rechts-Konzert« in Chemnitz auftreten sollen, welches der deutsche Bundespräsident ja wärmstens empfohlen hatte. So wird auch die umstrittene Gruppe K.I.Z. kommen. In deren kruden Texten heißt es unter anderem: »Du Opfer was willst du machen? Überall sind Kanacken. Deine Mama soll losgehn. Und die Wertsachen wegpacken. Wir ziehen Koks, E und Speed. Das Leben eines G’s. Wir boxen dich zu Kartoffelbrei. Ali, Murat, Rajid. Stich Stich Stich Stich Stich Stich Stich Stich Stich Stich Stich Stich. «

Die Zeichen stehen auf Sturm. Will man unbedingt Bürgerkrieg in Deutschland? Es scheint so.

https://www.eva-herman.net/eva-herman-zu-chemnitz-politiker-fachen-buergerkrieg-mit-an/

 

Advertisements

29 replies »

    • Der letzte richtige Präsident war Horst Köhler.
      Danach wurde nur noch die Resterampe leer
      gefegt. Wer Steinmeier im Wahlkampf erlebt
      hat, kennt ihn dann als arroganten Schnösel.
      Der ist so betriebsblind, der würde auch den
      Bestellschein für so eine vergoldete viertürige
      Waschmaschine ja ungeprüft unterschreiben…

      Gefällt 1 Person

  1. Der Bürgerkrieg wäre das letzte Mittel.aber wenn es ein Heilmittel ist Deutschland zu dem zu machen was es vor 2015 mal war,dann werden viele patriotisch denkende deutsche sicher nicht nein sagen.wir haben in Deutschland viele gut ausgebildete ex Soldaten wenn es darauf ankommt ist so ein Bürgerkrieg schnell gewonnen.die Mehrheit des patriotischen deutschen hat die Schnauze voll von Merkels Politik und von Merkels Goldstücken die sich nicht benehmen und auch nicht integrieren wollen.und auf so einem pulverfass sitzt Frau Merkel.ein kleiner Funke noch und alles geht hoch.es ist quasi 1 Minute vor 12 wenn jetzt nicht bald für das deutsche Volk Politik gemacht wird dann knallt das ganz sicher bald.

    Gefällt mir

    • Ich persönlich sehe einen Bürgerkrieg mit nachfolgenden Nürnberger Tribunal spätestens seit 1989 als einziges Mittel ein Deutschland mit deutschen Werten zu schaffen.

      Seit 1918 leiden die Deutschen unter der sozialistischen Diktatur, die nichts ausser Elend zustande brachte. Die Grundsteine für sozialen Errungenschaften wurden im Kaiserreich gelegt und nicht unter der Herrschaft der Sozialdiktaturen.

      Deswegen Patrioten, wir brauchen keine Schwanzvergleiche wie die Diktatur zu Berlin, denn wir stehen auf der richtigen Seite. Wir sind und stehen für ein einiges Deutschland. Wir sind überall und unzählige. Und, wir werden uns der roten Brut entledigen, ein für allemal. Hundert Jahre sozialistische Diktatur wird ein Ende haben JETZT. Aufstehen für die Freiheit des einzelnen, damit wir gemeinsam stark sein können.

      Gefällt mir

    • Uwe,
      Kriege wurden noch nie von Soldaten gewonnen, stets von Waffenschmieden. Soldaten dürfen allenfalls Sieger oder Verlierer sein. Und daher werden auch Bürgerkriege nicht von Bürgern gewonnen, sondern von dem, der sie anzettelt.
      Wie kann man sich von seinen wahren Feinden nur so blenden lassen?!

      Gefällt mir

      • Moment einmal, ein Unterschied besteht doch:
        Beim Krieg sind die, die am Krieg verdienen, ja
        überschaubar. Beim Bürgerkrieg gibt es zu viel
        Streuung der Kriegsgewinnler, wer davon aber
        auf jeden Fall profitiert, sind dann die Bestatter.

        Selbst der W II hat Kriegsgewinnler produziert,
        Fuhrunternehmen, die Schutt und Schrott dann
        im großen Stil abgefahren haben. Dass dadurch
        bundesweit noch 10.000e nun illegale Deponien
        innerhalb und außerhalb von Siedlungen, ja von
        der Öffentlichkeit unbemerkt, bzw., auch längst
        in Vergessenheit geraten, so existieren, darüber
        schweigen die Behörden beharrlich. Kann man
        im örtlichen Altlastenkataster finden…

        Selbst aus dem Schwarzmarkt sind Unternehmen
        hervorgegangen, die auch heute noch existieren.
        Egal ob es ja ein offizieller Soldat oder ein ziviler
        „Bürgerkrieger“ ist, es verliert immer der Mensch,
        und die Menschlichkeit bleibt da auf der Strecke…

        Gefällt mir

    • Wir sind eben Amalek. Amalek muß schon seit vielen 1000 Jahren weg und nicht erst seit 2015 oder zum Beispiel heißt es seit 1945 „Germany must perish“… ich wünsche viel Erfolg beim Hinsehen.

      Gefällt mir

      • Ich wehre mich ein wenig gegen biblische
        Begründungen. Wahrscheinlicher ist, dass
        es dann einfach das „Volk der Dichter und
        D e n k e r “ ist, von dem die „Gefahr dann
        ausgeht. Wer den Braten durchschaut, weil
        er denken kann, ist eine Gefahr für das sog.
        auserwählte Volk. Die „Nachfahren“ können
        nichts dafür, dass es ihnen so nicht gefallen
        hat, von den Nationalsozialisten,im Einklang
        mit ja praktisch allen europäischen Landern
        übrigens, auserwählt…äähm „selektiert“ und
        teils ermordet worden zu sein.

        Gefällt mir

  2. Die Industrie wandert ab und verschenkt ihre Patente an Chinesen und möchte Messerstecher als Arbeitskräfte….Die Parteien wollen die Autos verbieten…. Merkel – umgeben vom afrikanischen Dreck verspricht Solarenergie… Die Musikszene entpuppt sich als Willkommens-Band zum Ballsaal der Psychiatrie und Steinmeier stellt sich mit der Antifa auf Augenhöhe… Nun, wenn da jemand kräht: „Deutschland ist Scheiße“ – dann haben die eigentlich Recht, denn, die wenigen Menschen mit Verstand werden auch noch beschimpft, bekämpft und zum Arbeiten für den Dreck ausgebeutet…

    Frage mich nur, wer macht das Licht aus?

    Gefällt 1 Person

  3. Hallo Frau Krall,

    ich bin hier auf einen interessanten Artikel der Seite Annonymous gestoßen.

    http://www.anonymousnews.ru/2018/09/03/anonymous-exklusiv-mord-an-daniel-hillig-war-geplant-zeitung-wusst-schon-2-tage-vorher-bescheid/

    Eventuell nehmen Sie sich des Themas an. Erstaunliche Aussagen bezüglich der Planung der Regimeveranstaltung.

    Aussage ist das in google News schon vor 11 Tagen auf das „konzert“ der toten hosen in Chemnitz hingewiesen wurde. Das Datum wurde vom Weser Kurier aktuell auf 31.08. gesetzt. In google News aber vor 11 Tagen schon veröffentlicht.

    Anmerkung von mir dazu:

    Ich stimme Annonymus voll zu.

    Wer schon mal eine Demo mit Busreise usw. geplant hat
    weiß das so etwas Minimum 4 bis 6 Wochen Vorlaufzeit benötigt. Ebenso gilt das
    für die „künstler“ sowie für Imbiss und Sanitäre Einrichtungen.

    Das stampft man nicht innerhalb von drei Tagen aus dem
    nichts.

    Weiterhin ist nicht bekannt, wann die Beerdigung von
    Hille ist. Auch ist nicht bekannt wie es dem angeblichen zweiten verletzten
    Mann geht und der dritte im Bunde ist gänzlich verschwunden.

    Ich meine, die Geschichte stinkt. Zumindest so wie sie
    dargestellt wurde. Vielleicht dient das Ganze nur der Totallähmung und Verunsicherung
    des Volkes. Dreht sich gar alles nur ums Geld?

    Gefällt mir

    • WAS ?
      … und, kann man sicher sein, dass das Datum kein Schreibfehler ist ?
      Wer schreibt jetzt den „Weser Kurier“ an und verlangt eine Erklärung ?
      Haben die eigentlich auch eine Printausgabe ?
      Eine solche würde alle Zweifel entkräften, die wird nämlich ausgetragen und gelesen am Tag X – unabhängig davon ob das Datum ein Schreibfehler ist.
      Kann ja sein, dass da im Verlag Print und digital gekoppelt ist – oder eben auch nicht.
      Also, wir müssen im Netz gucken, welche Orte den Weser Kurier kriegen, dann müssen wir jemanden per Telefonbuch dort finden, der ihn hatte und noch hat, und den müssen wir überreden uns die Ausgabe zu schicken. Eine Erstattung der Kosten für die Zeitung, das Porto für’s schicken und eine kleine goodwill-Prämie sind selbstverständlich und können auch per Post an den Absender gesandt werden, falls der seine Konto-Nr. nicht preisgeben will.
      Also, wer macht was ?

      Gefällt mir

    • … so erstmal gemacht, hab ca. 5 Firmen in Bremen angerufen und die die Printausgabe „Weser Kurier“ beziehen, haben die Ausgabe vom 24.08. schon entsorgt. Allerdings will eine Mitarbeiterin mal ihre Eltern fragen ob sie die Ausgabe noch haben, ruft mich heute noch zurück.
      Wär‘ doch gelacht, wenn wir nicht mal eine Zeitung auftreiben könnten !
      Meld mich wieder, bis dann, an dieser Stelle.

      Gefällt mir

      • Hat geklappt, krieg die Zeitung in zwei, drei Tagen – dann werden wir weitersehen.
        Bin gespannt ob der Artikel genau so drinsteht wie online, aber warum sollte er nicht ?
        Also wenn, dann ist die Nummer mit dem „versehentlich falschen Datum“ aus die Maus.
        Dafür müsste sich dann ein Staatsanwalt und der Verfassungsschutz interessieren – aber nicht ohne mehrfach verteilte Kopien.

        Das gibt’s ja gar nicht : Presse kann Hellsehen !
        Wenn es das ist, was wir vermuten, dann steht das in der New York Times auf Seite 1

        Gefällt mir

        • Weißtes noch : Es sind ja wirklich seltene „Presse-Sternstunden“, aber sie kommen vor. Als 09/11 das Gebäude WTC 7 hochprofessionell gesprengt in sich zusammensackte ohne auch nur von einem Spatz touchiert worden zu sein, meldete die BBC das Unglück einige lange Minuten bevor es überhaupt geschah.
          Sämtliche dahingehende Ermittlungen verliefen selbstverständlich im Sande. Bis heute wird behauptet ein Feuer sei die Ursache gewesen – Mannohmann, das sieht ein Blinder mit und ohne Krückstock, dass da ein Sprengmeister vor dem Herrn zugange war.
          Bin gespannt, wann Trump die Bombe platzen lässt.

          Gefällt mir

        • 9/11 ist geradezu ein Lehrbeispiel zur Einschätzung wie die Verbrecher agieren. Aber auch eines, wie gutgläubig und interessenlos der Bürger ist. Oder milde ausgedrückt, eine breite Naivität wird gelebt.

          Also ich bin gespannt was bei deiner Recherche herauskommt. Denn mir kommt der Verdacht in den Sinn dass hier ein schmutziges Spiel betrieben wird.

          Gefällt mir

        • Als ich das damals im TV verfolgte und die brachten die Nachricht samt Bildaufnahmen vom Einsturz von WTC 7, dachte ich, mich überollt ein Laster.
          Mein erster Gedanke, ich weiß es noch wie heute, war : WIESO in aller Welt stürzt jetzt dieses Gebäude ein ???
          Ich fühlte mich wie vom Donner gerührt, aber man sucht ja nach Erklärungen und so dachte ich : ok, da wird sich was auf der zuerst nicht sichtbaren Rückseite zugetragen haben. Aber als dann die Helikopter kreisten und da war auch nichts von einem Flugzeugwrack zu sehen … was soll ich sagen, ich zweifelte an meinem Verstand.
          Im folgenden wurde wegen der Türme, WTC 7 in den Hintergrund verdrängt … und erst viel später wieder zum Thema erhoben.

          Gefällt mir

  4. Das Merkel und der Rest der altpartein gegen das deutsche Volk ist wissen wir nicht erst seit 2015.ab 2015 wissen wir aber wer das neue Volk in Deutschland werden soll.damit dieses reibungslos über die bühne geht war einiges an vorarbeit nötig.ganz wichtig war es der Politik die Bürger zu entwaffnen.der Besitz illegaler Waffen blieb straffrei wenn man sie bis zu einem bestimmten Termin abgab bei Polizei oder Ordnungsämtern.wer das gemacht hat der hat sich quasi selbst schutzlos gemacht und darf bald sehen wie er sich selber schützen kann.vom Staat gibt es nur Schutz wenn man Flüchtling ist.der deutsche ist Feind und Täter und bedarf somit Verfolgung aber keinen Schutz.aber einige haben es ja verstanden den Aufruf der waffenrückgabe zu ignorieren.was in meinen Augen sehr patriotisch ist.da sich bald jeder selber schützen muss,traurig aber wahr.

    Gefällt mir

    • @Politicus
      Was ich mir durchaus vorstellen kann, daß ein Mord (egal an wem [Deutschen]) geplant war und die beiden Täter als nützliche Idioten eingesetzt wurden –> false flag

      Auch möglich, daß der Tote als nützlicher Idiot war, den man über die Klinge springen ließ (vgl. Böhnhardt und Mundlos NSU des VS) –> false flag.

      Auch möglich, daß es keinen Toten und Verletzte gab –> staged event.

      Der Artikel der Weser Rundschau plus der angebliche Kraftakt innert kürzester Zeit solch ein Konzert auf die Beine zu stellen, läßt aufhorchen.
      Was die Logistik/Genehmigungen betrifft, kenne ich mich nicht aus. Durchaus denkbar, daß behördlich/GEMA vieles einfach durchgewunken wurde (ganz i.S. gegen räääääääächts) und andere mit Ausrüstung vorab Gewehr bei Fuß standen.

      Gefällt mir

      • @ Matti

        aber eines bekommen Sie nicht innerhalb von drei Tagen. Busse die 60 000 Leute durch die Gegend schaukeln. auch inklusive Bahn bedarf es einer längeren Planung.

        Gefällt mir

  5. Nach dem letzten Stand der Dinge sind über 50.000 Linksextremisten aus ganz Deutschland zum „antifaschistischen“ Rockkonzert in Chemnitz eingetrudelt. Man stelle sich vor. Für die Linke ist kein Ereignis zu tragisch, z.B. der Messermord an Daniel Hillig, um sich daraus nicht eine Riesengaudi zu machen. Mit Kategorien des Anstandes ist das schon gar nicht mehr zu erfassen. Viel eher denkt man an Nietzsche „Jenseits von Gut und Böse“!

    Gefällt mir

  6. Wer sich jenem Niveau von Feine Sahne Fischfilet und Konsorten anschließt, dem sind vorbehaltlos schwere psychische Fehlleistungen zu diagnostizieren … es heißt nicht umsonst: An ihren Taten sollt ihr sie erkennen…

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.