Gesellschaft

Fake-News Medienkonzern „DIE WELT“ zeigt wiederholt falsches Foto von Chemnitz-Demonstranten

Foto: DIE WELT

Dass es sich bei den regimekonformen Leitmedien um Realitätsverweigerer handelt, die die aktuellen Geschehnisse ins absolute Gegenteil verdrehen muss nicht mehr erwähnt werden. Alternative Medien, die neutral berichten, werden von der Regimepresse als „Fake-News“ abgetan, während sich die eigentlichen Medienkonzerne maßlos manipulierenden Tricks bedienen, um die Wahrheit – dass wir in Deutschland kurz vor dem Umbruch in ein neues politisches System stehen – weiterhin unter Verschluss zu halten.

So werden Neonazi-Bilder von Hitler-Hooligans in die Masse der Chemnitzer Demonstranten geschnitten (Tagesschau) oder aber Aufnahmen von Menschen gezeigt, die nicht aus der Stadt Chemnitz stammen.

Gewaltbereite Fußballanhänger, Foto: DIE WELT

In einem Beitrag über den Trauermarsch von AfD und Pegida war am Samstag ein kurzer Ausschnitt eines Demonstrationszuges gezeigt worden, aus dem heraus Teilnehmer skandierten: „Wir sind die Fans! Adolf Hitler Hooligans!“. Die „Tagesthemen“ erweckten so den Eindruck, es habe sich dabei um Demonstranten von AfD und Pegida an diesem Tag in Chemnitz gehandelt.

Tatsächlich stammte der Ausschnitt von der Demonstration am Montag zuvor, für die weder AfD noch Pegida verantwortlich waren. Vielmehr handelte es sich bei den Demonstranten um Fußballanhänger. Mehrere Medien, darunter DIE WELT hatten bereits vor dem vergangenen Wochenende über den Vorfall berichtet, so die Junge Freiheit.

DIE WELT veröffentliche am 30.8. ein zweites Mal falsche Bilder in einem Beitrag über die Geschehnisse in Chemnitz unter Verwendung eines Fotos, das im Hintergrund den Zugang zu einer U-Bahn zeigt. Die Stadt Chemnitz ist jedoch nicht mit einem U-Bahn System ausgestattet.

DIE WELT Fake-News Seite manipuliert ihre Leser unter Verwendung falschen Bildmaterial

Offensichtlich gelangte die Kritik an dem Foto bis zu den Journalisten durch, denn der Beitrag wurde mit einem neuen Foto der demonstrierenden Menge in Chemnitz versehen.

DIE WELT ändert das Foto und zeigt stattdessen gefährlich aussehende Demonstranten aus Chemnitz. Dass bei den Demonstrationen auch Kinder, alte Menschen und Rollstuhlfahrer teilnehmen, verschweigt die Fake-News Seite DIE WELT.

Lediglich im Mini-Format ist das ursprünglich verwendete Foto noch aufrufbar.

Haben die Damen und Herren auf den goldenen Stühlen etwa Angst, die Hoheit über Deutschland zu verlieren? Mit der Brechstange sowie mit perfiden Manipulationsmethoden wird versucht, die breite Masse des Volkes vom geistigen Erwachen fernzuhalten und eine voranschreitende Kraft von bewussten Bürgern im Keim zu ersticken, die den Regierenden gefährlich werden könnte. Dieses Mal stehen nicht nur ein paar Ostseeinseln oder Paläste auf dem Spiel, die man 1989 zu verlieren hatte, dieses Mal geht es um die Weltherrschaft und das richtig große Geld.


Advertisements

16 replies »

  1. Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht.

    So halte ich es seit mehr als 10 Jahren und ich fühle mich bestens, kann mich im Spiegel anschauen, gehe aufrecht durchs Leben. Kann ich nur jedem anderen auch raten. Man verpasst nichts, man spart Energie, man muss sich nicht über mediale Scheingefechte aufregen, heißt, es ist auch für die Gesundheit besser, auf sämtliche Erzeugnisse der Lügenmedien pauschal zu verzichten.

    Gefällt 1 Person

      • Ja und, was nutzt euch das, wenn alle anderen Glotze glotzen ? – gar nichts, oder besser gesagt eher weniger, weil ihr nicht mal abchecken könnt, auf welche Art und Weise die Masse – also eure Nachbarn – indoktriniert wird/werden.
        Ich bin der Meinung, das bringt nur was, wenn alle TV-Geräte konfisziert würden – macht aber auch wenig Sinn, weil es gibt ja noch das www. und schaltete man dieses ab, würden alle rufen : Diktatur !, und das mit recht, denn der Rest des Planeten hätte ja noch Internet.
        Das mit den Medien – früher, vor den bewegten Bildern, waren es halt nur Schriften – kann man drehen und wenden wie man will, es ist nicht mehr als ein Mittel zur Informationsverbreitung – und beschaffung und jeder kann es missbrauchen. Der Fehler liegt also nicht im Mittel, sondern im Zweck, sprich dem Anwender – wenn was schief läuft, ist er es, der abgeschafft werden muss.

        Gefällt mir

  2. Kretschmer ist am Arsch, er lügt weiter und weiter. Auch wenn er kurz ein wenig zurückrudert.

    „Es gab keinen Mob, keine Hetzjagd und keine Pogrome“, hat Sachsens Ministerpräsident jetzt in einer Regierungserklärung klargestellt“

    Viel wichtiger in seiner Regierungserklärung finde ich seine Definition wer der Staat ist, ab min 2:26, Wir als Staat haben das Gewaltmonopol um die sicherheit der Bürger zu gewährleisten“
    Also kretschmer, wenn sie mit wir die Politkaste meinen ist das ok, wenn sie aber mit Politkaste wir sind der Staat meinen haben sie in der Schule nicht aufgepasst und treten das GG mit Füßen. Denn ohne Volk, also den Bürger, kein Staat und ihr paar Hansel könnt keinen Staat gründen in dem wir das Volk uns von euch Politkasper Transalieren lassen.

    ein Vollkommen abgehobenes Arschloch der kretschmer. aber das passt schon denn wir hören raus was die nicht verstehen.

    Gefällt 1 Person

  3. OT aber ich finde es passt so in NAZI rein…………

    „Der „Mittelschichtsbericht“ der Konrad-Adenauer-Stiftung zeigt, dass der Mittelstand in Deutschland in den letzten Jahren nicht vom Wirtschaftsaufschwung profitiert hat. Im Gegenteil wurde die Mittelschicht zugunsten der Sanierung der Sozialkassen mit teilweise Spitzensteuersätzen geschröpft.“

    Da sag ich doch Wow, welch Erkenntnisstand. Zahlreiche hochdotierten
    Experten der Konrad Adenauer Stiftung stellten fest, der Mittelstand bla bla bla…….ich geh vor Ehrfurcht in die Knie.

    So ihr Pfeifen von der KA Stiftung, hört euch doch mal
    die erste Rede Adolf Hitler`s als Reichskanzler an. In dieser Rede machte er
    eine Bestandsaufnahme des deutschen Reiches und ratet mal welche Erkenntnis er offenbarte……… Ja genau, der Mittelstand wurde von der sozialistischen Weimarer Republik ausgeblutet und faktisch enteignet.

    Wie sagt man „im Sozialismus nichts Neues“.

    Gefällt mir

  4. Derweil ebbt die Hetze in den Nachrichten gegen Angstvolle Bürger nicht ab.
    Das Grauen besteht darauf und lässt in ihrem Namen vermelden : In Chemnitz wurden ausländische Mitbürger verletzt und gejagt, sie hätte Bilder gesehen.
    KÖNNEN WIR DIE AUCH MAL SEHN; DUUU ………….. !!!
    Wie ich dieses „Weib“ verachte, das lässt sich nicht in Worte fassen.

    Gefällt mir

    • Da, siehste, auf die Würze in dieser Kürze muss man erstmal kommen !
      Ich danke dir, das hatte auch ich, SO nicht auf’m Schirm.
      Dein Satz scheint mir geeignet für einen Paradigmenwechsel.
      Er wird auf jeden Fall notiert und steht für künftige Diskussionen mit Sozialfaschisten ganz oben auf der Handwerkzeugs-Liste.

      PS: … ungeachtet dessen, was ich selbst vom dritten Reich halte, aber das sagte ich ja schon.
      Es geht um die Deutungshoheit, und da ist jedes Mittel recht und erlaubt !

      Gefällt mir

      • Erst mal Danke für die Blumen…ggg

        Beschäftige dich mit dem Dritten Reich, nicht die Schulversion, sondern was man anhand von Erzählungen von denen weiß die es erlebt haben.
        Unterhalte dich dann mal mit „Ossis“ die das DDR Theater erlebt haben und versucht haben möglichst einfach zu überleben. Ich bevorzuge hier die Landbevölkerung, ältere Generationen!

        Gleichheiten und Ähnlichkeiten lassen sich leicht finden
        – Einparteiensystem
        – HJ = FDJ
        – Parteikadersysteme und Partei kaderschmiede
        – Stasi = Gestapo

        Man kann sicher noch viel aufzählen und noch viel mehr finden!

        Und das will unsere IM Erika wieder haben, davon bin ich überzeugt!

        Gefällt mir

        • „Schulversionen“ kenne ich nur spärlich, weil mich das erstens damals nicht interessierte und ich zweitens kaum anwesend war. Damit hab ich einen unschätzbaren Vorteil, ich muss nämlich in mir drinnen, nichts revidieren. Wenn ich sehe, lese und höre, wie schwer es vielen fällt ihre Indoktrinationen loszuwerden, bin ich mir heute noch dankbar dafür.
          Bin sowieso der Meinung, dass man für das Thema ein bestimmtes Alter braucht, Kinder können doch überhaupt nicht erkennen und ermessen, ob das alles stimmt was man ihnen eintrichtert.

          Und ja, ganz klar gibt es viele Parallelen, allerdings auch bemerkenswerte Gegensätze, aber das hatten wir ja alles schon zig mal erörtert.
          Fakt ist, die wollen ihren Weltkommunismus – was auch logisch ist, weil eine globale Welt ganz unmöglich demokratisch geführt werden kann.
          Aber für uns Deutsche spielt erstmal noch etwas ganz anderes eine viel größere Rolle, nämlich die, dass sie den ohne uns wollen !
          Heute las ich wieder eine MSM-Stimme, die sich gespielt entrüstet aufplusterte : „Es geht nicht um eine „Umvolkung“, das ist eine VT.“
          Ja, stimmt, darum geht es nicht, es geht um „Vernichtung“ !
          Eine „Umvolkung“ suggeriert ja, dass das Volk noch da ist, zwar verändert, aber irgendwie noch vorhanden ist. Das ist aber unzutreffend, denn wenn die mit uns wie geplant fertig sind, sind wir einfach weg, sprich vernichtet; ausgerottet; Mausetot für immer.
          Und die wenigen Deutschen, die dann auf der ganzen Welt verteilt leben, werden nie mehr ein Volk bilden können. Sie werden sich dort assimilieren und solange mischen, bis unser letzte Funke verglüht ist.

          Gefällt mir

    • Die Gründer der DAP, Anton Drexler, Dietrich Eckart und
      Gottfried Feder, waren vorher nicht parteipolitisch aktiv…
      Den stattlichsten Einfluss übte Eckart aus, der selbst ja
      auch Mitglied der sog.Thule Gesellschaft war.
      Sagen wir es mal so: Weil es neben der SPD mehrere
      Splitterparteien gab, die ja um Zuspruch bei Arbeitern
      warben, blieb Ebert im Grunde keine andere Wahl, als
      die Novemberrevolution zu sabotieren. Nur durch eine
      allgemeine Wahl würde die SPD es politisch überleben,
      wäre stattdessen eine Delegiertenversammlung dann
      eingerichtet worden, wäre die SPD untergegangen…

      Gefällt mir

    • @truckeropa66

      Hab‘ ich schon und mach‘ es immer öfters. – Wäre nur gut, wenn das auch mal z. B. von der AfD öffentlich gemacht würde.

      Ergibt sich schon aus der NSDAP, der National-SOZIALISTISCHEN-Deutschen-Arbeiter-Partei. NImmt man das N für National und das A für Arbeiter ‚raus, bleibt die SDP, die SOZIALISTISCHE DEUTSCHE PARTEI und der nächste logische Schritt ist, dass daraus nach dem Krieg kurzerhand die SPD, die SOZIALISTISCHE PARTEI DEUTSCHLANDS wurde. – Nur ein kleiner Buchstabentausch.

      Gefällt mir

  5. „Die Stadt Chemnitz ist jedoch nicht mit einem U-Bahn System ausgestattet.“

    Kiek ma Eener an. Also wenn ick dit richtee erkenne ist ditte meene alte Heimat-Stadt aus der ick schon vor 20 Jahren vor de Affen und dem linken Dreck jeflüchtet bin. Wir Deutschen sind die TATSÄCHLICHEN Flüchtlinge.

    Konnte diesen MOB ( den man da auf dem Bild zuhauf sieht ) einfach nicht mehr sehen bzw. ertragen und bin deshalb in einen konservativeren Ort im ländlichen Süden gezogen.

    Könnte Berlin Hermanplatz sein.

    Und mit solchen Fake-Bildern will die „WELT“ dass deutsche Volk bescheissen??? Tzzzzz. Tja wir sind „leider“ nicht so dumm wie ihr glaubt ihr linken Welt-Vögel.

    Gefällt 1 Person

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.