Gesellschaft

USA: Wie George Soros mit radikalen Linken die Demokratische Partei übernahm

Antifa: Lauftruppen von George Soros seit den 60er

Anti3 001David Horowitz, Bestseller-Autor der „New York Times“, beschreibt in seinem Buch „The Shadow Party“, wie Milliardär George Soros und radikale Linke in den 1960er Jahren die Demokratische Partei in den USA übernommen haben.

Nur wenige Jahre später, nach der Veröffentlichung von „The Shadow Party“ (2006) ist der Einfluss des Super-Milliardärs und „Philantropen“ George Soros, innerhalb der Demokraten nicht mehr zu leugnen.

Horowitz berichtet in einem Interview mit der amerikanischen Epoch Times, wie sich die Demokratische Partei grundlegend verändert habe.

„Die Linke hat stets ihr Augenmerk und die Kontrolle der kulturellen Institutionen, daher wissen die Menschen nicht einmal mehr, was der Kommunismus bedeutet“, so der Bestseller-Autor. „Aber das ist es, was die Demokratische Partei ausmacht: die Umverteilung ihrer rassistischen Ideologie nennt sich „Identitätspolitik“, wo die Hautfarbe, das Geschlecht und die sexuelle Orientierung eines Menschen, jene Dinge sind, die man wissen will . Alles weitere ist von sekundärer Bedeutung.“

Horowitz sagt, George Soros ist mit seiner Manipulation für „die Rettung der Welt“ in der Politik zu einer Art „moralischer Instanz“ geworden.

Im vergangenen Jahr übertrug Soros fast 18 Milliarden Dollar seines Vermögens an die von ihm gegründete „Open Society Foundation“ und machte sie damit zu einer der weltweit größten Organisation des Politaktivismus.

Das Gros der heutigen amerikanischen Gesellschaft sei durch die Finanzierung der Soros‘ Stiftungen kulturell geprägt, so Horowitz, aber das eigentliche Ziel dahinter sei furchtbar.

 „Ich bin ein ehemaliger Radikaler, daher weiß ich ziemlich gut, wie teuflisch, bösartig und heimtückisch die Linke ist,“ so der Autor.

Die wahre Agenda hinter Soros und der „Schattenpartei“ sei es: „Amerika zu einem Einparteienstaat zu machen und Leute wie mich zum Schweigen zu bringen“, erklärt Horowitz weiter.

„Soros bündelte eine Koalition wie die „Working Party“ (Arbeitsgruppen) und kontrolliert damit die „Democracy Alliance“, bei der es sich um eine 50 Millionen Dollar Operation handelt, worüber die Gelder an die demokratischen Kandidaten fliessen“, so Horowitz. „Er (Soros) ist besessen von Staatssekretären, weil sie den Wahlprozess kontrollieren.“

„“Ihm gehört die Demokratische Partei,[über] seine Netzwerke“, meint Horowitz und fügt hinzu, dass „es für jeden demokratischen Kongressabgeordneten oder jede demokratische Frau wirklich unmöglich sei, für ein Amt zu kandidieren – selbst für einen Amtsinhaber – ohne die Unterstützung des Soros-Netzwerks gewählt zu werden“.

Diese Stiftungen würden jeden Bereich der Gesellschaft infiltrieren.

Er sagte, „dass die Stiftungen in jeden Bereich der Gesellschaft eindringen. „Die sogenannten philanthropischen Stiftungen, sind nichts anderes, als Kulturgeneratoren, Auszeichnungen…. Die linke Koalition hält all diese Dinge im festen Würgegriff.““

Horowitz sagte, dass die Veränderungen innerhalb der Demokratischen Partei zum ersten Mal sichtbar wurden, nachdem Soros seinen Einfluss in der Partei, zur Zeit des Präsidentschaftswahlkampfes von George McGovern’s, (1972) gekauft hatte.

„Die Demokratische Partei veränderte sich über viele Jahre. Während der McGovern-Kampagnge nahm es dann seinen Lauf, als er feststellte, wie die Linken in den 60er Jahren versuchten das Land niederzubrennen. So bildete er aggressive und radikale Fraktionen aus dem Umfeld der kubanischen Revolution allmählich die Demokratische Partei übernommen haben.“

Horowitz beschreibt auch die Strategie „Oben und Unten“, die Soros und seine Mitstreiter nutzten:

Erzeuge Gewalt auf den Straßen und bring anschließend deine eigenen Leute ins Spiel, um das Chaos wieder zu beseitigen. „Diese gewalttätigen Menschen, lassen die Anarchie in einem Licht erscheinen, als wenn es etwas Gutes wäre. Im Klartext, unschuldige Menschen müssen sterben und Soros Truppen werden anschließend von Obama ins Weiße Haus eingeladen und Soros finanziert somit die Kriminellen auf der Straße, wie auch Obama.“

Ein gutes Beispiel seiner Strategie ist die linksradikale Antifa Gruppe, deren Mitglieder dafür bekannt sind, sich schwarz zu kleiden und ihre Identität mithilfe von Gesichtsmasken zu verbergen.

Obwohl der Name für „antifaschistisch“ steht, wendet die Organisation faschistische Taktiken und Gewalt gegen Konservative, jetzt gegen Anhänger von US-Präsident Donald Trump und weitere Personen an, die sie als rechtsgerichtet verstehen.

„Die Macht, die Linke mit ihren sogenannten wohltätigen Stiftungen besitzen, muss eingedämmt werden“, betont Horowitz. „Die linken Stiftungen verschweigen die Spender und finanzieren die gesamte „Ruckus Society“ ‑ eine Non-Profit-Organisation, die behauptet, an der Ausbildung einer „gewaltfreien direkten Aktion“ teilzunehmen “ und all diese Menschen, die Chaos anrichten.“

Advertisements

5 replies »

  1. Die „Hexe“, auch Merkel genannt, welche im Bundestag haust, ist die politische Hure des Brandstifter Soros.
    Wer die Merkel, wie auch der ihre Sympathisanten aus den Altparteien, unterstützt, trägt eine Mitschuld an der Zerstörung Deutschlands.

    Gefällt 1 Person

  2. Ich sehe als deutsche Bewohnerin der BRD die derzeitige massive Einmischung von sogenannten NGO´s in die Politik bei vielen EU-Mitgliedsländern sehr kritisch! Deren Tätigkeit ist vergleichbar mit der von „Lobbyisten“ und ist damit durch die demokratischen Wähler jedes Landes nicht kontrollierbar, da die demokratische Politik einzelner Länder jederzeit durch finanzielle Zuwendungen ausländischer Interessengruppen beeinflusst werden können! Ein Beispiel dafür ist die BRD. Nach meiner Meinung müssten Beeinflussungen von Politikern in EU-Mitgliedsländern sowie Abgeordneten der EU durch finanzielle Zuwendungen von NGO´s, Lobbyisten oder anderweitigen, nicht demokratisch gewählten Interessenten, ab sofort gesetzlich verboten werden!

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.