Deutsche Unrechtsjustiz

Der feine Unterschied: Deutsche Bürgerwehr in Untersuchungshaft, Sharia Polizei ist OK

Pro-Chemnitz-Buergerwehr-Kundgebung_artikelBoxSie wollten in einem Park Ausweise kontrollieren: In Chemnitz hat die Polizei mehrere Mitglieder einer selbst ernannten „Bürgerwehr“ festgenommen. Eigentlich eine gute Idee, bei der exorbitant hohen Zahl schwerer Straftaten von Asylbewerbern sollte man meinen.

Sechs von ihnen sitzen aber nun in Haft.
Polizei nimmt Mitglieder von „Bürgerwehr“ fest
Chemnitz. In Chemnitz sind nach einer Demonstration in der Innenstadt 15 Mitglieder einer selbst ernannten Bürgerwehr vorläufig festgenommen worden. Gegen 6 der Männer im Alter zwischen 27 und 33 Jahren wurde Haftbefehl erlassen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten. Nach Auskunft der Staatsanwaltschaft wird den Männern Landfriedensbruch vorgeworfen. (dpa)

Wir erinnern uns:20180915_235221

Der Auftritt von Islamisten als „Scharia-Polizei“ in Wuppertal vor 2 1/2 Jahren war nach Ansicht des dortigen Landgerichts nicht strafbar gewesen. Ein Verstoß gegen das Uniformverbot liege nicht vor, befand das Gericht und lehnte die Eröffnung eines Strafprozesses ab.

Von den handelsüblichen orangenfarbigen Warnwesten mit der Aufschrift „Shariah-Police“ sei keine einschüchternde, militante Wirkung ausgegangen, teilte eine Gerichtssprecherin damals mit. Dies sei laut Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts aber eine Voraussetzung.

Sofortiger Haftbefehl gegen deutsche Männer und Anklagen wegen Landfriedensbruch. Wir sind gespannt, wie schnell die Männer wegen Unverhältnismäßigkeit wieder aus der U-Haft entlassen werden? Das die deutsche Justiz Einheimische bei geringsten Vergehen schwer bestraft, dafür aber Totschläger, Serienvervewaltiger und Mitglieder der organisierten Clan-Kriminalität aus Merkels-Gruselkabinett auf freien Fuss belässt, ist nichts neues mehr. Nicht zu Unrecht sprechen bei deutschen Richtern und Staatsanwälten immer mehr Menschen von Merkels Schergen.

Die Polizei ist bei der Migrantenkriminalität hoffnungslos überfordert wie wir wissen. Erst vor wenigen Tagen berichtete SKB News bereits als erstes Medium, über die brutalen Prügel und Tritte in den Unterleib, die eine Polizistin vor einer Sisha Bar von einem jungen Libanesen einstecken musste. Nur Helfer der mobilen Tierrettung die zufällig vorbeikommen, konnten eingreifen und der Polizistin womöglich ihr Leben retten. Der Libanesen Clan wollte anschließend die Wache stürmen und einen bereits verhafteten jungen Mann befreien. Auch hier wären die Polizisten notfalls dankbar über eine Bürgerwehr und Hilfe aus dem Volk, aber Juristen sehen deutsche Helfer lieber im Knast.

SKB Leserin Irina Irina hat uns vor zwei Tagen ein Video zugesandt, dass die typisch hochgradig aggressiven Männer aus Nordafrika zeigt,wie sie eine deutsche Familie bedrohen.

 

Advertisements

43 replies »

      • @Marcus

        DA wäre ich mir nicht so sicher. – Wenn ich mir so die „Strafen“ (wenn überhaupt) dieses „A…….s“
        für Vergewaltigung und/oder Mord so anschaue…

        Gefällt mir

        • @Marcus

          Du schreibst dummes Zeug. – Wenn das so einfach wäre, gäbe es nicht so viele Vergewaltigungen.
          Bei manchen Kommentaren kommt mir der Verdacht, dass Frauenfeindlichkeit nicht nur unter den Musels vorkommt.
          Wo bekommen denn bitteschön Frauen, die sich wehren oder die Täter anzeigen, den Notwehrbonus?
          War ja auch in Köln so, dass die Anzeigen unter den Tisch fallengelassen worden sind. – Den Frauen wird dann noch unterstellt, sie hätten diese Tiere gereizt.
          So war es auch hierzuland in früheren Zeiten und das sitzt auch noch hierzuland so einigen Männern klammheimlich oder offen im Zellgedächtnis.

          Gefällt mir

        • Nylama,
          vergiss es einfach, ich lese auch nur noch darüber hinweg.
          Seit die Männlichkeit etwas vom pösen Feminismus las und sich sicher ist, dass Grundübel allen Seins ausgemacht zu haben, ist da kein Gespräch mehr zu führen, – kein Verstand mehr zu erwarten, die Irrationalität hat gewonnen.
          Gestern las ich auf Epochtimes einen Kommentar eines Ex-CDU-Mitglieds, der mit vollster Genugtuung davon berichtete, wie sich die junge Union in Hessen gegen die Frauenquote aussprach, der Bouffier darüber ausrastete, sich die jungen aber durchsetzen konnten, und dies war für den Kommentator der Beweis, dass nun endgültig der pöse Politknoten geplatzt ist und es ab hier nur noch Bergauf gehen kann, sowohl in der CDU, als auch gesamtpolitisch.
          Ganz im ernst: mir fällt da nix mehr dazu ein, ich lese nur noch und staune !
          Einfach mal machen lassen, sie wissen zwar nicht was sie tun, aber einfach mal machen lassen. Das verhält sich mit den großen Kindern nicht anders als mit den kleinen, irgendwann sind einem die eigenen Nerven einfach nur noch zu kostbar, als dass man sie verschwendet und sich über jede dumme Frechheit aufregt.

          Gefällt mir

  1. Es wird immer skuriler. Wann merkt die Polizei endlich, wem sie dienen sollte? Zeigt endlich Rückgrad, und gehorcht dieser volksverachtenden Eliten nicht mehr. In anderen europ. Ländern gibt es schon längst Bürger, die auf die Strasse gehen, um ihre Landsleute vor Gewalt zu schützen. Müssen noch mehr Polizisten Prügel von Migranten beziehen, bis sie merken, dass ihr Vorgehen gegen die eigenen Bürger, ein Freipass für diese Eingewanderten ist und ihnen null Respekt verschafft.

    Gefällt mir

  2. Den Freibrief für Straftaten, gleich welcher Art, dürfen nur Bandenmitgliedern der Merkel-Gang, zu denen ohne Zweifel die NAFRI’S und MUSLEMS gehören, verüben!
    Die sogenannten Richter, befolgen nicht mehr die für alle gültigen deutschen Gesetze! Sie befolgen nur noch die Weisungen des Justizministers und dieser ist ein Mitglied der Merkel-Gang.

    Gefällt mir

  3. Und der dumme deutsche Sklave geht immer noch für diese Beamtensippschaft arbeiten!

    Dafür wird ihm eine Rente von 40% Versprochen! Selbst wenn man nicht rechnen kann, müßte man doch die Konsequenzen ziehen!

    Gefällt mir

  4. Immer wieder: Seit den 80ern wurde die Überfremdung immer stärker, mit Gastarbeitern konnte das nicht mehr beschrieben werden, ab 1990 dann die Asylantenschwemme und zuletzt ab 2015 die Merkelschen Schutzbefohlenen. Die nie patriotisch ideale CDU wehrte sich anfangs noch (Kohl 1982: „2 Mio. Türken wieder zurückschicken!“ usw.), aber knickte später in den 90ern ein, auch dank der Wahlergebnisse gegen sie.

    Und was macht der (ich kenne genug mit oft frustrierenden Ansprachen und Verweigerungen von Informationen!) satt-feige, politisch so verkommen wie unfähige BRD-Wahlbürger?? So erfreulich die 25% der AfD im Ossilande sind, es stehen dem 75% pro Vernichtungsparteien gegenüber, die dreist -siehe die kalt-unbeirrte Merkel, mit 87% sicher im Sattel sitzend- ihr Programm gegen Volk, Land, Werte, Traditionen, Institutionen fortsetzen können.

    Die FPÖ hätte sich mit ihren 20-35% fast totgesiegt und war angewiesen auf ein bißchen Änderung bei der ÖvP, um einigermaßen zum Zuge zu kommen und kleine Änderungen zu erzielen. Und die Dregger-CDU in Hessen siegte sich einst in den 70ern bis 80ern oft mit knapp unter 50% zutode, Dregger ging nach Berlin!! Und nicht viel ist besser bei den angeblich ach so durchblickenden Ossis, siehe die rotgünrote Regierung in Thüringen mit einem DKPIsten (DKP in der West-BRD immer bei 1%, oft im Verfassungsschutzbericht!) als Landeschef, siehe 18% pro LINKE = PDS/SED in der Ex-DDR, die vielfach in Regierungen saß und sitzt.

    +

    Heute bei PI: Keine Illusionen machen!!

    Unzureichende Wahlergebnisse patriotischer Parteien
    Angesichts dieser Zustände möchte man meinen, dass die Wahlergebnisse von Parteien, die mit diesen Zuständen aufräumen würden, durch die Decke gehen müssten. Doch weit gefehlt. Der Front Nationale (jetzt: Rassemblement National) unter Marine Le Pen erreichte bei den Parlamentswahlen im Juni 2017 gerade mal 13,2% und die Schweden Demokraten schnitten in diesem Monat bei den Reichstagswahlen mit 17,5% auch nicht besser ab.

    Was will uns das sagen? Ganz einfach: Auch wenn die Zustände in Deutschland noch viel schlimmer werden, und das werden sie, ist der große Durchbruch der AfD nicht zu erwarten. Damit wie uns nicht falsch verstehen: Keine neu gegründete Partei hat jemals in so kurzer Zeit solche Wahlerfolge feiern können. Diese Leistung ist beispiellos. Aber das Wählerpotential der AfD wird, zumindest im Westen Deutschlands, niemals ausreichen, um gegen die Allianz der Altparteien zu bestehen.

    Gefällt mir

    • In den 90ern eskalierte der Nahost Konflikt, es gab zusätzlich ja einen regen Asyltourismus aus den zerfallenden Balkan Staaten, der ehemaligen Sowjetunion. Während ja die wenigsten Libanesen „integriert“ sind, hatte es mit Russen nie Probleme gegeben. Die wären auch die stille Reserve für den „Bürgerkrieg-Ernstfall“…
      Deutsche, die zuschlagen können, sind selten, und mit „Weichmathilden“ ist auch kein Land zurück zu „erobern“…selbst da sind Frauen mittlerweile tlw. besser aufgestellt…
      Das ist ein echtes Armuts Zeugnis für Deutschland.

      Gefällt mir

    • info68,
      nur ist Patriotismus nicht die andere Politik, sondern keine Politik. Wie stark der Patriotismus wirklich ist, zeigt sich daher nur gering im Wahlergebnis, viel mehr in der Wahlbeteiligung. Möglicherweise hat sich fern der Politik aus pragmatischen Gründen schon mehr Patriotismus etabliert, als es den Politikern, also auch der AfD recht sein kann, womit für sie die Gefahr besteht, dass die Deutschen bald gänzlich auf sie verzichten.

      Gefällt mir

    • Der Begriff: „Gastarbeiter“ (nach meiner Definition) besteht aus der Kombination von 2 unterschiedlichen Ausdrücken: 1. „Gast“ und 2. „Arbeiter“, die in dieser Kombination von Anfang an im deutschen Sprachraum (damit in Anbetracht deutscher Sitten und Kultur) überhaupt nicht zusammenpassen.
      zu 1. Ein „Gast“ ist nach meiner Auffassung ein Mensch, der mich für eine gewisse Zeit besucht, aber irgendwann ist die Zeit um, und er geht wieder – wohin auch immer.
      zu 2. Ein „Arbeiter“ ist jemand, der eine Arbeit verrichtet
      – und keinesfalls ein „Gast“ in meinem Haus, denn meine Eltern haben mir „einstmals“ ganz fix beigebracht, dass der Gast in unserem Haus von uns bedient wird – und keinesfalls in unserem Hause arbeitet!
      Diese künstlich erschaffene Vereinigung von aus sich heraus Unvereinbarem – lässt m.E. nur einen Schluss zu: Absichtliche Täuschung von Anfang an!
      Immerhin hat „der Täuscher“ ein halbes Jahrhundert seine Täuschung nahezu unwidersprochen aufrecht erhalten können – aber ab 2005 zeigt sich dann der eigentliche Zweck immer deutlicher. Heute ist, meiner Meinung nach, jetzt der „gruselige Sinn“ dieser Aktion schon grausame, tägliche Realität!
      „Der Täuscher“ nutzt jedes Mittel, das ihm zum Erreichen seines Zieles dienlich ist.
      Insofern beantwortet sich m.E. die Frage, ob sich durch ein Wahlergebnis (welche Partei auch immer auf einem System-Wahlzettel steht) etwas am „Ziel der Täuschung“ verändern läßt, von selbst – leider: Nein!
      Insofern war Frau Merkel dann doch sehr ehrlich, als sie darauf hinwies, dass der Wähler sicher nicht erwarten dürfte, dass die im Zuge des Wahlkampfes gemachten Aussagen nachher auch eingehalten würden.

      Gefällt mir

      • Welcher „Schrank“ stand im Weg ? Was man
        heute internationale Zeitarbeit nennen würde,
        wurde früher Gastarbeit genannt.
        Betonung auf „Gast“ ! Ein guter Gast würde ja
        auch wieder abreisen, aber nicht die „Umwelt“
        mit den Ausbrütungen seiner Gebärmaschine,
        dem stets „zwangsweise angetrauten Eheweib“
        hoffnungslos vermüllen…

        Gefällt mir

    • @info68

      Realistische Einschätzung. – Ich war von den gebeutelten Schweden auch enttäuscht, die Franzosen waren und sind auch immer noch auf dem falschen Dampfer und die Deutschen kapieren auch einfach nicht, dass Meckern nicht hilft, sondern nur geschlossenes Wählen der AfD.
      Trump wurde auch trotz Wahlfälschungen gewählt, weil die Amis geschlossen für ihn gestimmt haben.
      Wenn hier alle mit einem Funken Restverstand, die mit all den desaströsen Missständen nicht einverstanden sind, die AfD wählen würden, dann hätte sie auch trotz einem gewissen Prozentsatz an Wahlfälschung noch genug Stimmen.

      Aber die gehen lieber drauf, als auch nur ansatzweise sich der Gefahr auszusetzen, als N..i zu gelten und begreifen einfach nicht, dass sie in der Wahlkabine unbeobachtet sind – zur Not können sie ja noch die Hand drüber halten, wo sie das Kreuzchen machen.

      Aber wie gesagt – es sind nicht nur die Deutschen – die Franzosen haben sich nicht mit Rum bekleckert, die Niederländer sind auf den Schachzug von Rutte hereingefallen, die Schweden kapieren es immer noch nicht… – wir haben keine weitere Legislaturperiode mehr Zeit.

      Ich kann nur hoffen, dass die bis zu den EU-Wahlen wach werden und wenigstens da geschlossen die Konservativen ihrer Länder wählen. Ansonsten…

      Tja, der Maaßen wird dann wohl doch gehen – die Linksfaschisten scheinen sich mal wieder durchzusetzen, die rot-schwarzen „Teufel“ in Menschengestalt.

      https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2018/09/16/nahles-verfassungsschutzpraesident-maassen-wird-gehen/

      Gefällt mir

    • Jeder vernünftige Mensch hat doch irgendwelche Nachbarn. Darunter sind beamtete Richter, Staatsanwälte, Politiker, Polizisten etc.. Die haben doch ein Haus oder Auto. Da kann man doch mal zu Verschönerung beitragen!

      Gefällt mir

      • Man stelle sich nicht auf die gleiche Stufe wie das kriminelle linke Pack.
        Es wird die Zeit kommen, wo alle diese feigen Mitläufer dem Volk Rede und Antwort stehen müssen. Und der Herr sprach, „Mein ist die Rache“ und wie !!!

        Gefällt 1 Person

        • Große Zustimmung, sich nicht auf die gleiche Stufe mit dem Abschaum zu stellen. Aug um Auge, Zahn um Zahn wäre ja auch alttestamentarische Moral, nicht die eines aufgeklärten Mitteleuropäers. Aber man kann diese Systemsklaven und Mitläufer mit Verachtung strafen. und zwar so deutlich, daß sie es merken. Zum Glück habe ich sowas nicht im Bekanntenkreis.

          Gefällt mir

      • Nylama

        Annette will uns nur sagen das die BRD GmBH kein Staat ist und es auch keine
        Verfassung der BRD gibt. Ergo gibt es auch keine Staatsangehörige der BRD.
        Da die BRD nur ein Grundgesetz hat ( was keine Verfassung ist) wofür gibts dann den
        Verfassungsschutz???

        Gefällt mir

        • Das ist Unsinn !
          Jetzt aber mal zur Sekte „VV“, Du kennst dich da ja gut aus, erzähl mir doch mal, was die sonst noch so machen, außer den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen und Nichtwähler zu produzieren.

          Gefällt mir

        • malocher,
          die BRD hat keine Verfassung, weil nach wie vor die des Deutschen Reiches im August 1919 verkündete Verfassung von Weimar gilt. Die BRD ist nur Verwalter des Reichs mit eigener Gesetzgebung und kann keine Verfassung haben, weil sie dem Reich untergeordnet ist.
          Der Verfassungsschutz wird zwar von der BRD betrieben und finanziert, dient jedoch dem Deutschen Reich und dessen Verfassung, nicht dem GG der BRD.

          Gefällt mir

  5. „Islamische Sharia Polizei ist OKAY, deutsche Bürgerwehr in Untersuchungshaft“
    ……und wenn ein Verfassungsschutzchef sich innenpolitisch einmischt, wird von Merkel höchstpersönlich vor die Tür gesetzt……
    EILMELDUNG : Merkel hat sich ( auf Wunsch der Grünen und SPD!?) entschieden: Maassen muss gehen.

    Gefällt mir

  6. Wenn das mal gut geht. Also echt mal; diese selbsternannte Sharia Pozilei hat keine (korrigiere: Absolut null Komma null) rechte hier in Deutschland irgendwelche ihrer „Paragraphen“ durchzusetzen.

    Das wäre im Grunde Amtsanmaßung – auch wenn die hiesige Justiz das anders sehen mag (bzw.die Eröffnung eines Strafprozesses nicht für wichtig erachtete) und sich als „Begründung“ in irgendwelche Ausreden verrannte.

    Es hat neben der Staatlichen stellen (die einen Eid auf die Demokratie und Verfassung schwören, bevor sie den Dienst / Arbeit beginnen) keine weiteren Institutionen zu geben, welche von Amtswegen irgendwelche Befugnisse besäßen den Bürgern nach Art der Exekutive vorschriften zu machen. Das wäre nichts anderes als Paralleljustiz.

    So gesehen haben auch diejenigen die in Chemnitz meinten sie dürften dies, eben jenes recht nicht. Was ja Nachvollziehbar ist.

    Nicht falsch verstehen: Denn ich finde auch, dass die Art & Weise wie mit denen aus Chemnitz umgegangen wurde, deren Weg direkt in die U-Haft führte, ebenfalls mehr als Unverhältnismäßig. Verglichen mit den Typen aus Wuppertal. Die ja anscheinend fein raus gekommen sind aus dieser Nummer.

    Die Formulierung: „Es sei keine einschüchternde, militante Wirkung ausgegangen“ welche seinerzeit als Gerichtliche „Begründung“ genannt wurde, hat m.E. überhaupt keine Relevanz, da weder eine „Wirkung“ noch irgendwelche anderen Subjektiven eindrücke eine Rolle spielen, wenn eine Gruppe (ganz egal was für eine) beginnt sich in die Aufgaben polizeilicher oder amtlicher stellen einzumischen, um die eigenen Forderungen durchzusetzen.

    Das bei den Ereignissen von Wuppertal & nun den von Chemnitz mit zweierlei Maß gemessen wird, ist also mehr als Offensichtlich. Und ich hoffe, dass die Leute die in Chemnitz gerade in U-Haft sitzen nicht noch weiter Schikaniert werden.

    Denke, die hätten, auch wenn ich´s verstehen kann was sie da als Bürgerwehr im Sinn hatten, mindestens einen Freispruch zu bekommen, ebenso wie die Sharia-Pozilei aus Wuppertal. Nicht wahr, liebe Rechtsprechung ?

    Gefällt mir

    • Wobei das zweierlei Maß schon aus den Begrifflichkeiten resultiert. In Wuppertal handelte es sich um eine Art Sittenpolizei, wie sie beim Karneval ja auch geduldet wird. Eine Bürgerwehr trägt hingegen die Handgreiflichkeit gegen Bürger im Namen und tritt damit gegen das staatliche Gewaltmonopol an.
      Insofern provoziert eine Bürgerwehr den Staat und täte daher im eigenen Interesse gut daran, sich Bürgerbegleitschutz o. ä. zu nennen.

      Gefällt mir

      • Da bin ich anderer Meinung, da eine Sittenpolizei mit der Formulierung Polizei sehr wohl entgegen dem staatlichen Gewaltmonopol ihre Interessen verfolgt & somit in einem Kontext der Selbstjustiz auftritt.

        Auch und gerade deshalb, da der Islam sich davon Unterscheidet, was die meisten Menschen glauben, was eine Religion sei, dadurch, dass er auch ein Regierungssystem darstellt.

        Das Regierungssystem und die Religion (wenn man von Religion überhaupt reden kann) sind im Islam ein und dasselbe – und da bei uns in Deutschland keine zwei Regierungssysteme Parallel existieren können, hat auch der Islam nicht das recht solch ein System anzuwenden. Schon gar nicht, da es sich auf die Sharia stützt.

        Man stelle sich mal vor, jene Sittenpolizei, die zudem im Sinne einer Totalitären & Menschen- sowie Frauen-verachtende Ideologie folgend auftritt, bekäme bei ihren „Streifzügen“ Grund zum Handeln, was würde sie wohl tun ? Würde sie die Polizei rufen oder vielmehr die Sache selbst in die Hand nehmen ? 🤔

        Die Idee von einem „Bürgerbegleitschutz“ finde ich allerdings ganz gut – vielleicht ließe sich alleine dadurch, dass man (einer Gruppe) solch einen Namen gibt, mögliche Unterstellungen oder Rechtliche Konsequenzen vermeiden ?

        MfG. 🙂

        Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.