Politik

Bundeskanzlerin will Maaßen auch ohne Zustimmung des gesetzl. verantwortlichen Innenministeriums entlassen

Merkel

Weimarer Gesetz für die Richtlinienkompetenez: Bundeskanzlerin Angela Merkel pickt sich die „Rosinen“ für ihre umstrittene Politik auch aus dem Deutschen Reich heraus

Merkel greift mit der „Richtlinienkompetenz“ auf die Weimarer Reichsverfassung zurück

Bundeskanzlerin Angela Merkel ignoriert die Zuständigkeit des Innenministers im Fall des Bundesverfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen und möchte nach Informationen  aus Koalitionskreisen den Behördenleiter entlassen. Das kann nach Gesetzeslage aber nur die Zustände Behörde und damit ist Horst Seehofer (CSU), der sich eindeutig für Maaßen’s Verbleiben im Amt ausspricht, zuständig. Die bei den Deutschen umstrittene Bundeskanzlerin schwenkt somit auf die Forderungen der SPD ein, die den Bundesverfassungschef wegen seiner Sichtweise auf ein von Linksextremisten gedrehtes Video, zu einer angeblichen Hetzjagd auf Ausländer in Chemnitz, entlassen will.

Angela Merkels Ansinnen ist höchst fragwürdig und wäre im Falle einer Entlassung Maaßens ohne Zustimmung des Innenministeriums nur über die äußerst umstrittene Richtlinienkompetenz [1]des Bundeskanzlers möglich. In Art. 65 GG ist zu lesen:

Richtlinienkompetenz: Der Bundeskanzler bestimmt die Richtlinien der Politik und trägt dafür die Verantwortung. Innerhalb dieser Richtlinien leitet jeder Bundesminister seinen Geschäftsbereich selbständig und unter eigener Verantwortung. Bei Meinungsverschiedenheiten zwischen den Bundesministern entscheidet die Bundesregierung.  Die Kanzlerin würde bei einem Gebrauch der sog. Richtlinienkompetenz auch auf den gleichlautenden  Artikel 56 S. 1 der Verfassung des Deutschen Reiches (Weimarer Reichsverfassung) zurückgreifen.

Die Bundeskanzlerin möchte mit ihrer Richtlinienkompetenz jetzt Akzente setzen und die Ablösung von Kritikern ihrer Regierungspolitik erreichen. Merkel ist somit der Auffassung, dass  Behördenchef Hans-Georg Maaßen nicht länger tragbar sei, weil er sich in die Tagespolitik eingemischt habe. So bewertet Merkel Maaßen Zweifel an dem Video in den Medien, in der er sich nach Erkenntnissen des Bundesverfassungsschutzes kritisch äußerte, ob es in Chemnitz tatsächlich zu „Hetzjagden“ gegen Flüchtlinge und ausländisch aussehende Mitbürger gekommen sei. Hans-Georg Maaßen hat seine Arbeit gemacht und eine Einschätzung des Videos, bzw. der Situation vor Ort gegeben.

Das die Bundeskanzlerin keine abweichende Beurteilung des umstrittenen Videos duldet und jetzt von ihrer Richtlinienkompetenz Gebrauch machen möchte, ist für viele Juristen kaum nachvollziehbar. Laut Bundesbeamtengesetz gehört der Verfassungsschutzpräsident zu den politischen Beamten und kann zwar  jederzeit und ohne Angabe von Gründen in den einstweiligen Ruhestand versetzt werden, aber das könne nur der Innenminister veranlassen.

Nimmt die Regierungskrise jetzt ihren Lauf?

Unterdessen hat sich auch Ex-BND Chef Georg Schindler eingeschaltet und warnt wie Juristen vor der Abberufung Maaßens. Schindler kritisiert auf schärfste, dass Maaßen für seine Zweifel an dem so wörtlich „Wahrheitsmonopol einiger Medien“ abgestraft werden soll. Merkel würde damit ein „fatales Signal an die Sicherheitsbehörden aussenden, deren Mitarbeiter nicht nur zum großen Teil hinter Maaßens stehen würden, sondern mittlerweile nur noch den Dienst mit der Faust in der Tasche“ verrichten würden, so Schindler.Der ehemalige Chef der Sicherheitsbehörde betont in seiner Kritik auch, dass die Mitarbeiter den Mut Hans-Georg Maaßens bewundern, für seine Meinungsfreiheit einzustehen.

„Wenn jemand etwas belegen muss, dann die (Merkel), die behaupten, dass es Hetzjagden gegeben hat. Bis heute haben die Behörden keine Beweise dafür, dass es Hetzjagden gegeben hat. Das Video ist kein Beleg für Hetzjagden. Das Video ist von einer obskuren Bewegung hochgeladen worden. Und der Titel ,Menschenjagd in Chemnitz‘ – darauf basiert die ganze Berichterstattung.“ (Ex-Chef des Bundes Nachrichtendienst, Gerhard Schindler)

[1] Eberhard Schuett-Wetschky war ein deutscher Politkwissenschaftler, der die Richtlinienkompetenz als einen Fremdkörper in der Parteiendemokratie beurteilte

Anzeige
»Ja, man muss dem Deutschen Volk sagen, dass es den Tod gewählt hat, und dass der Tod des großen und intelligenten Deutschen Volkes der Tod Europas ist und das Unglück der Welt.« Prof. Pierre Chaunu, französischer Historiker

Deutschland als Nation stirbt – jeden Tag ein bisschen mehr!

Deutschland verschwindet. Es wird Zeit, sich von dem Land, so wie wir es kennen, zu verabschieden. Denn zum einen werden die »Biodeutschen« durch sinkende Geburtenraten immer weniger. Zum anderen verändert die weiterhin ungebremste Migration Deutschland grundlegend. Wie konnte es zu dieser Entwicklung kommen und warum kämpft niemand dagegen an? Diese Fragen stellt der Soziologe Jost Bauch in seinem neuen Buch – und liefert Antworten von bestechender Logik.

Die Demografie des Verschwindens

Der Autor belegt faktenreich, wie die anhaltenden Zuwanderungswellen zu einem gigantischen Bevölkerungsaustausch führen. Der Bestand an »Biodeutschen« wird rapide zurückgehen, aber es werden »reservatsfähige« Restbestände existent bleiben, die dann von der neuen internationalisierten Bevölkerung in Freilichtmuseen besichtigt werden können.KoppVerlag_Bauch_Abschied-von-Deutschland_Umschlag.indd

Jost Bauch zeigt eindrücklich,

  • wie besessen die herrschende Elite die Politik der De-Nationalisierung bereits betreibt,
  • mit welch perfiden Methoden deutsche Nation »abgeschafft« werden soll,
  • wie schnell die Evolution zu einem despotischen Weltstaat voranschreitet,
  • welche unglaublichen Legitimationsfloskeln zur Zuwanderung und Migration verbreitet werden,
  • wie hoch die Zahl der »Nicht-Biodeutschen« in Wirklichkeit ist.

Er zeigt aber auch, wohin die Multikulti-Gesellschaft führen wird: zu einem nicht konsensfähigen, unregierbaren Nebeneinander von Parallelgesellschaften, bei dem schwere Konflikte zwischen den Ethnien vorprogrammiert sind.

Gleichzeitig räumt er mit moralischen Kampfbegriffen auf, die gegen die Einwanderungsgegner verwendet werden und führt sie ad absurdum. So z.B.: »Fremdenfeindlichkeit«, »menschenverachtend«, »islamophob«, »rechts/links« und »Populismus«.

Bauch plädiert eindringlich für einen Nationalstaat und erläutert faktenreich, warum dieser unverzichtbar ist. Er zeigt zudem eindrucksvoll, was die »deutsche Identität« ausmacht und aus welchen nationalen Besonderheiten sie eigentlich besteht.

Es ist später, als Sie glauben – lesen Sie dieses Buch – jetzt!

Mit einem Nachwort von Staatsrechtler Prof. Karl Albrecht Schachtschneider

Advertisements

59 replies »

  1. Das ist soooooo oberkrass hier im ganzen Land, man sieht es und kann es einfach nicht fassen !!!
    Hier regiert die OFFEN gelebte linksfaschistische Diktatur und keiner will es wahrhaben !
    Hat es das schon mal irgendwo gegeben, dass Menschen in einer Diktatur lebten ohne es zu merken ?
    Sowas gibt’s doch überhaupt nicht !
    Also Leute, ich geb‘ bald meinen Geist auf. Wer hier nicht verrückt wird, der ist es schon !

    Da gibt es nichts mehr zu DEBATTIEREN, die Sache ist so EINDEUTIG, eindeutiger könnte sie überhaupt nicht sein !!!

    Ich sollte mir einen Arzt rufen !

    Gefällt 1 Person

    • „Hat es das schon mal irgendwo gegeben, dass Menschen in einer Diktatur lebten, ohne es zu merken?“ Liebe Mona Lisa, dieser Satz ist so treffend, dass ich ihn in meinen überfüllten Ordner „Asylkritik“ gespeichert habe.

      Auch deinem letzten Satz kann ich nur zustimmen: „Ich sollte mir einen Arzt rufen! Meine Antwort darauf: „Gibt’s da was von Ratiopharm?“ … und ich meine das bitter ernst. Das, was in unserem Land abläuft, ist mit gesundem Menschenverstand nicht mehr zu ertragen. Ich kann das nicht mehr hinnehmen.

      Gefällt mir

    • @Mona Lisa

      Ich kann nur davon abraten, einen Arzt zu rufen – die sind alle inzwischen auch schon systemkonform und würden Dich nur zwangseinweisen.

      Ich fasse mir auch nur noch fassungslos an den Kopf angesichts der schier endlosen Begriffsstutzigkeit, Ignoranz, Dummheit der Mehrheit der Deutschen, die einfach nicht wahrhaben wollen oder können, in welcher Situation wir alle schweben.

      Sie gehen nicht wählen und wenn dann wählen sie mehrheitlich die Altparteien und ständig kommen die Sprüche „wir können ja eh nix machen“ und bei den meisten ab 60 aufwärts der Spruch „wir erleben es ja nicht mehr“.

      Wenn ich dann sage: „Zum einen könntet Ihr das durchaus noch schneller erleben als Euch schwant und zum anderen: sind Euch Eure Kinder und Enkel egal“, dann bekomme ich zur Antwort: “ Nee, das erleben wir nicht mehr“ und „DIE (Kinder und Enkel) müssen dann halt sehen, wie sie damit zurechtkommen.“
      Allerdings muss ich sagen, dass die Mehrheit der Kinder und Enkel die Gefahr noch viel mehr ausblendet – vielleicht aus unbewusster Angst vor ihrer Zukunft -, was aber dazu führt, dass sie eben auch nicht wählen gehen und damit ihre eigene Zukunft verspielen – sofern sie nicht eh schon indoktriniert auf der linken Welle schwimmen.

      Mal eins noch: Du schriebst, dass die VV von den Russen initiiert sei, weil sie unseren Nato-Austritt forcieren möchten. – Das passt aber nicht zusammen, denn die VV spielt ja den Altparteien in die Hände durch die Nichtwählerei ihrer MitgliederInnen und AnhängerInnen und die Altparteien kleben ja an der NATO, während die AfD, denen die Stimmen dieser NichtwählerInnen fehlen, eher den NATO-Austritt wie die Auflösung des EU-Molochs sowie die Unabhängigkeit von den USA anstreben.
      Das passt logisch nicht zusammen. – Daher denke ich viel eher, dass die VV von den NWO-Globalisten initiiert wurde, damit die Altparteien durch die VV-NichtwählerInnen an der Macht und Deutschland in der NATO verbleibt.

      Gefällt mir

      • Nylama,

        uiuiui, da steckt aber eine Menge Gesprächsstoff drin, mal sehn ob ich das auflösen kann.

        Also erstmal muss man das immer im Zeitkontext sehen. Ich schrieb ja auch, dass der russ. Plan über die VV eine weitere Bewegung – neben den Linken und den Grünen – für den Natoaustritt zu installieren, schon etwas älter ist und ihn die Zeitereignisse mittlerweile adabsurdum führen. Die Nato rüstet nämlich auf und nicht ab.
        Es ist aber prinzipiell festzustellen, dass es Russland seit Bestehen der Nato schon immer darum ging diese Nato mittels Natofeindlicher Bewegungen aufzulösen – was ja auch in Anbetracht der militärischen Großwetterlage für Russland Sinnvoll ist.

        Und ja, die VV sorgt für Nichtwähler die der AfD abhanden kommen, was dem Merkel-Parteien-Kartell sehr recht ist. Deshalb wurde die VV auch nie unterbunden, lediglich ein paar bewaffnete Reichsbürger wurden gefilzt. Aber ansonsten scheint es die Politik nicht zu stören, dass da zig tausende auf’s Deutsche Reich pochen.
        In Wirklichkeit sind sie ja auch keine ernstzunehmende Gefahr, was wollen die schon machen ? Nix machen die ! … außer eben praktischerweise die dtsch. oppositionelle Kraft zu spalten.

        Jetzt aber zum angenommenen springenden Punkt, die Altparteien klebten an der Nato.
        Das tun sie nur so lange bis die EU soweit gediehen ist eine eigene europ. Verteidigung aufzubauen. Die Stimmen die das fordern, hört man überall und sie werden immer lauter : Unabhängigkeit von den USA ! – also von der Nato.
        Das ist eine ziemlich heikle und sensible Angelegenheit, da kann man nichts überstürzen. Ein Zeitfehler und es gibt Krieg. EUropa wird sich nur sehr, sehr langsam von der US-geführten Nato loseisen können, da ist der große Bruder aber mehr als wachsam.
        Ich bin ja der Meinung, das wird nie gelingen. Eher gehen die USA mit Russland zusammen als dass EUropa militärisch autark wird. EUropa wird also immer das Zünglein an der Waage bleiben und Russland hätte es natürlich gerne Seitenverkehrt. Und da liegt für die USA auch die größte Gefahr. EUropa und speziell Deutschland darf sich niemals abseilen, der Gegner könnte die Gunst der Stunde nutzen und Bündnisse anstreben. Das ist auch jedem Spieler klar, da gibt es kein Geheimnis drum.

        Nach allem was ich las, bin ich der Überzeugung, dass der komm. Block keineswegs zusammenbarch, sich auflöste oder sonstiges. Er öffnete sich nur um eine Scheinannäherung zu simulieren. In Wirklichkeit brachte ihm die Aktion eine Unterwanderungsmöglichkeit die er so nie bekommen hätte und natürlich brachte sie ihm wirtschaftliche Stabilität, die ihm im Sozialismus abhanden kam. Aber die komm. Ideologie hat er nie aufgegeben und ad acta gelegt. Merkel & Co. können das bestätigen. Und selbst Putin tönte noch unvorsichtigerweise, dass schlimmste was passieren konnte, war der Zerfall des Ostblocks.
        Logisch erkannte der Westen hier seine Chance und strebte die Nato-Osterweiterung an. Nun spielen die Sowijets eben ein anderes, nämlich das Unterwanderungsspiel, was ihnen mit Personen wie Merkel ja auch bestens gelingt.
        Merkeldeutschlands Ehe mit den USA ist nur mehr eine Scheinehe und ihre NWO-Gazetten, welche pausenlos über Trump herfallen, lassen ja auch keinen Zweifel mehr daran.

        Und die Hintermänner der NWO, sprich komm. Weltordnung / Globalisierung, die arbeiten immer auf beiden Seiten. Sie sind in Amerika mehr als präsent (bekämpfen dort Trump), und sie sind in Russland mehr als präsent (unterstützen dort Putin). Der hat ja dbzgl. keine Probleme, läuft er doch mit seiner Islamisierung Russlands komplett in Spur.

        Jetzt wird man sagen : ja aber was soll dann das Theater an der Natogrenze zu Russland ?
        Ei nix soll das da, es wird keinen Krieg geben, jedenfalls nicht unter Trump. Die üben da und verheizen Material, schließlich beherbergt der militärisch-industrielle-Komplex einen beachtlichen Teil Arbeitsplätze. Die müssen produzieren, sonst bricht alles zusammen und zwar auf beiden Seiten.
        Die Überproduktionen werden also weiterhin in den nahen und mittleren Osten und alsbald auch richtig mächtig nach Afrika fließen. Dort baut sich ja gerade der Chinese ein Imperium auf. Das heißt, die nächsten großen Kriegsschauplätze finden dort statt. Millionen Menschenopfer ? Ei na logisch, was sonst, die Erde muss sich weiterdrehen !

        ähm, jetzt weiß ich gar nicht so recht – ich bin wohl etwas vom Thema abgekommen – konnte ich was auflösen ?

        Gefällt mir

        • @Mona Lisa

          Jep. – Danke für die umfassende Info. – Dass Putin da mit drin steckt, hätte ich jetzt sooooo nicht gedacht. – Aber es passt zu einer Eingebung, die ich 1990 plötzlich im Flur meiner damaligen Wohnung hatte und die lautete -wohlgemerkt 1990 !!! – wie folgt:

          „Wenn die Deutschen ausgestorben sind, kloppen sich die Türken/Muslime und die Russen um unser Land.“
          Da sah ich zwar auch schon die Machenschaften der türkischen Gastarbeiter-Großfamilien und von den angeblichen Russlanddeutschen offenbarten sich durch Schutzgelderpressung etc. dann auch ca. 80 % als reinrassige Russenmafia, aber das, was wir heute haben, konnte ich nun damals nicht wissen. – Woher also diese Eingebung? – Nach dieser käme dann Russland nicht uns zur Hilfe, sondern würde nach unserem gänzlichen oder weitestgehenden Ausgestorbensein sich mit den Musels um unser Land kloppen – also beide wollen es einnehmen.

          Hmmm. – Ich gehöre ja zu denen, die mit den Füßen auf dem Boden stehen und den Kopf im Himmel haben. – So hatte ich 2003 eine nächtliche klare Vision von der Supernova unserer Sonne. Vom Nachthimmel fiel Feuer auf die Erde und alles brannte. – Direkt nach dem Aufwachen ging ich intuitiv an den Schrank und kramte dort die Bibel hervor. – Ich schlug sie blind auf und landete bei Matthäus 24 „Vom Kommen Christi“ – und genauso, wie ich es gesehen hatte, war es dort beschrieben.

          Abends fragte ich dann vor dem Schlafen inständig, WANN das geschehen würde und es wurde mir in einer weiteren Vision gesagt. – Es wären demnach nur noch wenige Jahre bis dahin.

          Ich befragte dann eine seriöse Schamanin, die auf „Reisen“ ging und mir dann berichtete, es sei ein SYMBOL für die Wiederkunft Christi.

          Allerdings hatte ich vor einiger Zeit hinsichtlich dieser verbrecherischen Muslime bzw. all dieser bösartigsten Typen auf der Erde mehrmals die Eingebung: „Ihr werdet alle brennen.“

          Nun sehe ich -trotz Kirchenaustritt vor 18 Jahren- Jesus Christus als Symbol der Wahrheit. – Diese Supernova mit dem fallenden Feuer könnte dann auch ein Symbol für das kollektive Erwachen der ganzen Menschheit sein, in deren Folge eben diese Schwerstverbrecher und Menschen- und Tier- und Naturschinder mit dem ganzen Ausmaß ihrer Freveltaten mit ihrem Gewissen konfrontiert wären – was dann schon die schiere Seelenhölle sein kann.

          Ich schließe allerdings dennoch nicht aus, dass da auch tatsächlich irgendetwas auf uns zukommen könnte – denn in der Folge von Matthäus 24 wird halt auch beschrieben, wie z. B. zwei auf dem Felde stehen – einer wird genommen und der andere bleibt.

          Ich hab‘ mit der Kirche als Institution keinen Vetrag mehr, aber ich denke schon, dass es eine universelle zentrale Kraft/Macht gibt, deren schier endlose Geduld dann doch das Ende ihrer Fahnenstange erreicht und die dann endgültig die Nase voll hat und mit einem Tabularas dem ganzen Wahnsinn ein Ende setzt.

          Gefällt mir

        • Nylama,
          … doch, ich hab die AfD-Frage vergessen !
          Und jetzt erinner ich mich auch wieder dass mir der AfD-Wunsch nach einem Abstand zur Nato schon mal Bauchschmerzen bereitete. Ich hab das dann mit der Aussicht auf Volksbefragungen relativiert. Schau ich mir aber dbzgl. die indoktrinierte Volksmeinungsmehrheit an, komm ich doch glatt wieder ins Grübeln ob das in diesem Punkt die Lösung sein kann.
          Jetzt mit Trump (und hoffentlich auch mit seinem Nachfolger), war ich noch nie so froh über unser Natobündnis wie heute. Zumindest sichert es uns über 30.000 US-Soldaten im Land, denen ich auf jeden Fall mehr Rückendeckung für uns zutraue als „unserem eigenen“ Militär.
          Echt beschämend aber wahr : die Deutschen darf man nicht sich selbst überlassen, kommt nur Mist dabei raus.
          Eigentlich sind wir so ein Volkskandidat für eine ruhige Insel, weit ab von jedem Geschehen. Sowas bekämen wir gebacken, aber mit dem Chaos mitten in Europa sind wir schlichtweg mehrfach überfordert. Ich glaub ich will zurück ins Nordland – schnief !
          Die bringen das noch fertig einem die Heimat madig zu machen, ich könnte sie alle um die Ecke ähm begleiten.
          Also wenn hier in EUropa einer Grenzen braucht, dann sind wir das. Ich träume von den schönsten Grenzanlagen die man sich nur vorstellen kann … wie sie da so stehn und im Sonnenlicht glänzen, immer wie aus dem Ei gepellt, stattlich und erhaben, vor den Toren tobt die Anarchie, drinnen himmliche Ruhe …. einfach herrlich !
          Das spinn ich jetzt im Bett fort – allseits guts Nächtle !

          Gefällt mir

        • @Mona Lisa

          Lol. :)) Erstmal „Guten Morgen“, ich hoffe, Du hattest schöne Träume. ;-))

          Also das mit der NATO – so betrachtet hat es was – ist nicht von der Hand zu weisen. – Und ja, die Deutschen -also die lieben friedfertigen Deutschen, die zu gut für diese Welt sind – sollten wirklich auf einer Insel der Seligen leben nach der „Goldenen Regel“ (masochistische Tendenzen ausgeschlossen) mit so einer wunderschönen sonnendurchdrängten Grenzanlage, die wie das Himmelstor nach innen nur durchschreiten kann, wer reinsten Herzens und reinster Gesinnung ist – nur diesen öffnet sich diese Grenzanlage wie von Zauberhand – hach, seufz‘.

          Da muss ich doch mal wieder Friedrich Hebbel zitieren:

          Es ist möglich, daß der Deutsche noch einmal von der Weltbühne verschwindet, denn er hat alle Eigenschaften, sich den Himmel zu erwerben, aber keine einzige, sich auf der Erde zu behaupten, und alle Nationen hassen ihn, wie die Bösen den Guten. Wenn es ihnen aber wirklich gelingt, ihn zu verdrängen, wird ein Zustand entstehen, in dem sie ihn wieder mit Nägeln aus dem Grabe kratzen möchten.

          Friedrich Hebbel (1813 – 1863), Christian Friedrich, deutscher Dramatiker und Lyriker

          Gefällt mir

        • Nylama,
          das gibts ja gar nicht, gerade bin ich dich am suchen und wollte dir den epochtimes-Artikel zum gleichen Thema empfehlen.

          „evakuiert und abgeschaltet – FBI schließt Sonnenobservatorium und schweigt !“

          „Ebenfalls auffällig ist, das mit Schließung des Observatoriums auch andere Sonnenbeobachtungssatelliten ihre Beobachtung einstellten – bzw. ab sofort nicht mehr veröffentlichen.“

          Da fiel mir natürlich ’siedend heiß‘ deine Vision ein.

          Grundgütiger, was geht da vor sich ?

          Danke für den Link, werd‘ gleich mal lesen.

          Gefällt mir

        • Nylama,
          keine Ahnung ob die Vermutungen im Link stimmen – ich bin kein Astrophysiker. Aber wenn es im All um die Sonne rum nicht heiß ist, dann würde auch die These, dass die Erde in zig Mio. oder Mrd. Jahren in der Sonne verglüht nicht stimmen. (?)
          Und die Sache mit den Außerirdischen und dem Sonnenportal ?
          Nee, das’n Quatsch und dient lediglich zur Ablenkung und Lächerlich-machung.
          Bestimmt gibt es irgendwo noch anderes Leben, aber zu denen kriegen wir keinen Kontakt – höchstens über eine vierte Dimension, und ich schätze, dass wir uns bei solchen Experimenten selbst ins Jenseits katapultieren würden. Am Cern sind sie ja nicht zu stoppen, aber da schwant mir auch übles.
          Ich denke, es gab eine Sonneneruption biblischen Ausmaßes und keiner soll es wissen, bis man abschätzen kann, was sie für uns bedeutet. Vielleicht bringt sie die Gravitationskräfte etwas durcheinander und die Erdeachse verschiebt sich. Dabei können aber selbst minimale Veränderungen für uns wahrlich ziemlich unschön werden. Da spielen die Ozeane verrückt.
          Ohweia, bloß das nicht auch noch !

          Gefällt mir

        • @Mona Lisa

          Also – wir sind nicht alleine. – Ich selbst hatte mal eine Sichtung, die nicht irdischen Ursprungs sein konnte und ich kam mit mehreren Menschen zu-fällig ins Gespräch, die mir ihrerseits von noch eindeutigere Sichtungen und einer sogar eine direkte Begegnung berichteten.

          Das waren allesamt bodenständige intelligente glaubwürdige Menschen, die ansonsten null und nichts mit dem Thema zu tun hatten und sich danach auch nicht weiter damit beschäftigten. – Sie sagten, sie hätten das vor mir noch niemandem erzählt.

          Wir kommen wohl (noch) nicht zu ihnen, aber sie kamen und kommen zu uns und sind auch teilweise hier.

          Das die Sonne nicht heiß ist und es demzufolge auch nicht in ihrer Umgebung heiß sein soll – da gehe ich so wenig mit wie mit diesem „Flache Erde“-Quatsch.

          Wenn das so wäre, würden keine wärmenden Sonnenstrahlen bei uns ankommen und ein Leben auf der Erde wäre unmöglich.

          Die Sonne ist reine pure Ur-Energie wie alle Sonnen und dazu reines Bewusstsein. – Aber lassen wir das mit dem Bewusstsein hier mal außen vor – das ist nochmal eine andere Geschichte.

          Nach unseren Maßstäben gehen wir davon aus, dass da kein Raumschiff mit oder ohne Besatzung sich in der Sonne aufhalten, in die Sonne hinein- und wieder herausfliegen kann.

          Ebenso gehen wir davon aus, dass sich kein Raumschiff mit oder ohne Besatzung in der Nähe der Sonne aufhalten kann – nach unserem Denken müssten sie dann sofort komplett verbrennen/verschmelzen.

          Nun ist es aber meines Erachtens so, dass diese Wesen sich zum einen nebst ihrem Raumschiff ver- und entdichten und Zustände annehmen können, in denen ihnen die Sonnentemperaturen nichts ausmachen. – Ich halte das für durchaus möglich.

          Wir müssen uns davon lösen, unsere irdischen Bedingungen auf das ganze All zu übertragen.

          Z. B. fanden Tiefseeforscher vor Jahren in den tiefsten Tiefen der Tiefsee Gebiete, in denen Methan aus dem Erdboden austrat, so dass dort normalerweise kein irdisches sauerstoffabhängiges Lebewesen leben könnte. – Doch zu ihrem Erstaunen hatten sich dort Tiere entwickelt, die von Methan statt von Sauerstoff lebten. – Wenn also bereits auf der Erde Lebewesen unter für unmöglich gehaltenen Bedingungen existieren können, warum sollte dies nicht in den Weiten des Alls auf noch ganz andere Weise möglich sein?!

          Also kann es durchaus sein, dass solche Wesen auf die von mir vermutete Weise die Sonne als Energie-Tankstelle benutzen. – Auch wissen wir nichts über das Innere der Sonne – wer weiß, ob es nicht dort sogar generell an die Sonne angepasste Lebewesen gibt, die eben ihren Zustand an die Sonnenenergie/die Sonnenverhältnisse anpassen können.

          Ich bin auch überzeugt, dass wir von Außerirdischen erschaffen wurden – ob sie nun Annunaki heißen oder nicht.

          Google mal Sure 23,12-14 des Koran. Da geht es um die Schöpfungsgeschichte und dort ist in einfacher Beschreibung die schrittweise Erschaffung des Menschen aus der Retorte (Aufenthaltsgefäß) beschrieben und zwar durch ein ganzes WIR-Team.

          Das finden wir dann wiederum bestätigt durch die Genesis der Bibel, wo wiederum ein angeblich alleiniger allmächtiger Gott zu wem auch immer sagt: „Lasset UNS !!! Menschen machen, die UNS gleich seien.“ – Also so ein ausgewachsener ausgereifter Gott spricht sicher nicht in dieser Weise zu sich selbst.

          Dann gehen wir noch zu Genesis 6, wo dann von den Söhnen Gottes die Rede ist, die zu den Menschenfrauen eingingen, die ihnen dann wohl auch Kinder gebaren – wie auch immer. – Aber reine geistige Götter zeugen sicher keine Kinder mit Menschenfrauen – und die „unbefleckte Empfängnis“ halte ich für eine Mär, die sich ein irgendwie geschwängert worden seiendes Mädchen ausgedacht hat, um der in dieser Zeit dafür vorgesehenen wahrscheinlich tödlichen Strafe zu entgehen.

          Den damaligen tumben Leuten konnte man ja noch viel erzählen – ebenso wie meines Erachtens Mohammed niemals von Erzengel Gabriel diese zwei konträren Offenbarungen erhalten hat, die ihm dann auch jeweils gerade für seine persönlichen Ziel zu pass kamen.

          Gefällt mir

        • @Mona Lisa

          Hier nochmal das yt-Video, wo Juncker von den „Führern anderer Planeten“ berichtet.

          Ich halte das für wahr und ich bin überzeugt, dass er und Merkel und Konsorten diese „Führer anderer Planeten“ regelmäßig treffen und von ihnen gesagt bekommen, was sie zu tun und zu lassen haben und auch, was ihnen blüht, sollten sie dem nicht Folge leisten. – Vermutlich säuft er deshalb und die Merkel steht meines Erachtens deswegen unter Psycho-Pillen – denn wer die genau betrachtet und in ihre Augen sieht, erkennt, dass in ihr keine echte Lebendigkeit mehr ist – die Frau ist meines Erachtens komplett ferngesteuert.

          Möglicherweise tauchen diese „Führer anderer Planeten“ auch durch die Hintertür regelmäßig bei den Bilderbergertreffen auf, weswegen alle geladenen „Gäste“ dazu verdonnert sind, absolutes Stillschweigen zu bewahren.

          Als Juncker dies berichtete, war der mal nicht besoffen – jedenfalls war er wohl auf seinem normalen Funktionspegel. – Er lallte nicht, er schwankte nicht, er sprach‘ wie er halt immer spricht und im Hintergrund verdrehte niemand die Augen, niemand tippte sich an die Stirn oder zog Grimassen – also alle nahmen ihn ernst und seinen Bericht entgegen wie eine Information zum EU-Haushalt. – Die wissen alle Bescheid.

          Davon gehe ich aus.

          Gefällt mir

        • Nylama,
          zu Junker : Ich spreche und verstehe kein Französisch und dank der ihn übertönenden Übersetzerstimme kann man eh nicht verstehen was er sagt – Ich kann nicht sicher sein, dass der Übersetzer korrekt übersetzt – Junker könnte auch einfach fremde (außereuropäische) Herrscher, also andere Regierungen gemeint haben – und zuletzt machte es keinen Sinn ein absolutes top secret Thema im EU-Parlament per Podiumsrede in die Welt zu posaunen. Das war eine Kameraaufnahme, keine eines versteckten Smartphones.
          Immer schön auf dem Teppich bleiben !

          Gefällt mir

        • @Mona Lisa

          Also zu den Sichtungen. – Ich versuche, es einigermaßen kurz zu halten:

          Einer von heute etwa Mitte 60 erzählt, dass er etwa Anfang der 80iger mal auf der A3 zwischen Wiesbadener Kreuz und Köln unterwegs war – noch nicht so weit von Wiesbaden weg. – Plötzlich hätte er neben der A3 auf dem Feld so ein riesiges Teil knapp über dem Feld schweben sehen. – Er wäre auf die Standspur gefahren wie dann noch weitere Leute, die das auch gesehen haben, ebenfalls. – Das Teil hätte dort eine ganze Weile unbeweglich geschwebt, wäre dann plötzlich kerzengerade hochgeschossen und dann verschwunden – alles geräuschlos. – Er sei mit dem anderen zu dem Schluss gekommen, dass es ein UFO sein müsste – jedenfalls nichts Irdisches.

          Ein anderer, der von seiner Dachwohnung aus aus dem Fenster zur einen einen Seite auf einen markanten mitteldeutschen Berg gucken kann und zur anderen Seite in ein Tal hinein, wo sich dann optisch zwei Berghänge treffen, hatte im Abstand von einem Jahr jeweils im Herbst ein Erlebnis. – Er wurde so um 02.30 herum wach und ging wie ferngesteuert zu dem Fenster gegenüber dem Berg. Dort hätte dann unweit so ein großes diskusartiges Teil geschwebt. – Um den Rand umlaufendes Licht und in der Mitte grellweiß. – Es hätte etwa eine gefühlte Viertelstunde dort geschwebt. Dann sei es langsam über die Bergkuppe geschwebt und hätte dort auch noch mal gefühlte 10 Minuten geschwebt – alles auch komplett geräuschlos. – Dann sei es plötzlich weg gewesen – an Ort und Stelle verschwunden.

          Im Jahr darauf wurde er wieder nachts um diese Uhrzeit wach und ging wie ferngesteuert zum Fenster mit Blick ins Tal. – Da, wo die sich optisch treffenden Berghänge ein optisches V bilden, hätte er über diesem V riesengroß Zeichen aus reinem weißen Licht gesehen. – Er hat mir die Zeichen beschrieben und aufgemalt und ich konnte sie später als Runenzeichen – u. a. die Is-Rune- ausmachen. Es waren allesamt urweibliche Runen. – Die hätten gefühlte 10 Minuten dort gestanden, dann seien sie plötzlich weg gewesen bis auf die Is-Rune. – Dieser dicke „Strich“ wie er sie nannte, sei dann langsam in Richtung der Bergkuppe geschwebt und hätte wie im Jahr zuvor das UFO dort auch noch gefühlte 10 Minuten bewegungslos geschwebt und sei dann auch an Ort und Stelle weg gewesen. – Er hatte natürlich bei dem Ortswechsel dann aus dem anderen Fenster geschaut.

          Ein anderer Mann erzählte mir, er ginge oft alleine tief in die Wälder spazieren. – Eines Tages hätt plötzlich so 20 m vor ihm ein UFO gestanden und daneben und daneben zwei Außerirdische. – Es sei nichts gesprochen worden, aber er hätte gewusst, dass er die Wahl hatte mit ihnen zu kommen oder zu bleiben. – Sie seien nicht bedrohlich gewesen und sei auch nicht irgendwie genötigt worden. – Es war seine freie Wahl. – Er ist dann aber hiergeblieben und sie wären dann auch wieder verschwunden. – Dieses hätte er dann einige Zeit später nochmal so erlebt und er sei wieder hiergeblieben. – Dann seien sie nicht mehr gekommen. – Ob der dann später nochmal so ein Erlebnis hatte, weiß ich nicht, ich hab‘ ihn dann nicht mehr getroffen. – Das waren zu-fällige Begegnungen in denen es dann zu-fällig zu diesem Austausch kam.

          Eine Frau in meinem Alter erzählte mir von einem Erlebnis mit einer Freundin, als sie 16 Jahre alt war. – Ihre Eltern wohnten in einem Haus am Hang über einem Flusstal mit Hängen auf der anderen Seite. – Es sei Sommer gewesen und gegen 24.00 Uhr, also schon dunkel. – Die Eltern seien aus gewesen und sie und ihre Freundin saßen auf der Terrasse und schauten über das Tal. – Plötzlich sei von etwas oberhalb auf der anderen Flussseite ein großes rundes Licht leise über den Hügel den Hang hinabgeschwebt, über den Fluss in ihre Richtung und dann zu ihnen hinauf und hätte ca. 3 – 4 Meter ruhig vor ihnen geschwebt. – Sie hätte sich gefürchtet, die Freundin hätte aber gesagt, sie bräuchte keine Angst zu haben, wenn es ihnen etwas tun wollte, hätte es dies schon getan. – Das Licht hätte so gefühlte 10 – 15 Minuten dort vor ihnen geschwebt, dann sei es den Weg wieder zurückgeschwebt wie es gekommen war und sei dann hinter der Hügel-/Bergkuppe verschwunden.

          Kürzlich erzählte mir eine Frau auch von solchen runden Lichtern, die sie vor einigen Jahren am Berg entlang habe schweben gesehen bis sie plötzlich verschwunden seien.

          Ich hatte vor 11 Jahren eine nächtliche Sichtung vom Balkon aus. Plötzlich waren da am Himmel vis à vis von mir zwei große runde Lichter in einer Linie übereinanderstehend. – Innen grell weiß, außen herum rot. – Die kamen nicht angeflogen und flogen später auch nicht weg. – Die waren plötzlich da, standen da stocksteif gefühlte 10 Minuten am Himmel und waren genauso plötzlich an Ort und Stelle weg.

          Im letzten Jahr sah ich tagsüber langsam, still und leise und unauffällig etwas über die Berge rund um unser Tal und teils auch seitlich darüber schweben. – Es fiel wohl niemandem auf, nur mir. – Stell‘ Dir eine längliche runde silberne Büchse vor, die quer liegt. – So in etwa sah das Teil aus. – Das machte keine Geräusche, es gab keinen Kondenzstreifen oder sonstige Absonderungen und es war klar zu sehen – also es war kein Flugzeug.
          Nach einer Weile ging ich dann nach Hause, während das Teil wohl noch eine Weile dort schwebte. – Das hab‘ ich zweimal im letzten Jahr gesehen.

          Seither hatte ich keine Sichtungen mehr und außer der Frau, die mir in diesem Jahr von diesen runden Lichtern entlang dem Berg erzählte, kam ich dann auch mit niemandem mehr darüber in ein Gespräch.

          Also wie gesagt, es waren alles bodenständige Leute mit bodenständigen Berufen und bodenständiger Gesinnung.

          Übrigends: ich habe keinen Teppich. ;-))

          Gefällt mir

        • Nylama,
          tja, was soll man da sagen ?
          Man kann ja schlecht sagen, die Leute (und Du), ihr würdet spinnen – gesehen ist gesehen !
          Das meiste könnte ich mir noch mit optischen Täuschungen, Halluzinationen (die sollen ja überall mal vorkommen, allerdings nicht über einen so langen Zeitraum), Kugelblitzen oder unbekannten Flugobjekten militärischer oder sogar ziviler Herkunft erklären. Aber die Nummer mit den zwei unbekannten Gestalten neben einem unbekannten Flugobjekt – mein lieber Scholli, sowas kann keine Halluzination mehr sein. Die beschränken sich bei ansonsten unauffälligen Menschen in der Regel auf nur kurzzeitige visuelle oder akustische Phänomene. Es wäre sehr ungewöhnlich, wenn ein ganzer Film ablief, noch dazu gleich zweimal. Wie sahen die Gestalten denn aus ?
          Solche Sichtungen werden natürlich glaubwürdiger, wenn man sie irgendwie auf einem Bildträger festhält. Dies hat hier aber, trotz der langen Präsenz der Phänomene, niemand getan, was auch ziemlich merkwürdig ist. Würde mir so etwas begegenen, würde ich sofort eine Aufzeichnungsmöglichkeit suchen und hätte sie ab da auch immer dabei.
          Also, ich hadere noch mit der subjektiven Zeitempfindung, die kann bei Hallus auch gestört sein – kurzes wird als lang empfunden. Außerdem müsste man auch ausschließen können, dass der Mann im Wald nicht zufällig beide male vorher irgendeine Bewusstseinverändernde Nahrungsverunreinigung zu sich nahm (z.B. Mutterkornspuren im Brotteig, oder div. Pilzgerichte).
          Man müsste das eben genau untersuchen können, was aber ziemlich schwierig wird, wenn nicht mal eine Bildaufnahme existiert, die das behauptete untermauert und beweist, und auch keine Anzeige oder Nachfrage bei den Behörden unternommen wurde. Sowas gilt dann halt als „Ich trau mir selbst nicht so recht über den Weg“ und wird ganz schnell als Spinnertum abqualifiziert. Man MUSS es untersuchen können, aber die Leute zeigen da offenbar kein gesteigertes Interesse dran zu haben, also bleibt es was es ist : könnte sein, muss aber nicht !

          Beim Teppich, sollte es ein Flachwebteppich sein, der hat mehr Bodenkontakt, als ein dicker Berber. :)

          Gefällt mir

        • @Mona Lisa

          ich kann es nur so wiedergeben, wie es mir erzählt wurde und wie ich es selbst erlebt haben. – In dem Moment eine Aufnahme zu machen ist wirklich schwierig, weil man in diesem unerwarteten Moment in der Regel keine Aufnahmemöglichkeit bei sich hat. – Teilweise ist das ja Jahre her, wo es noch garnicht üblich war, dass jede/r oder fast jede/r permanent ein angeschaltetes Smartphone am Ohr bzw. wie festgewachsen zur Hand hatte bzw. es dieses Smartphone und auch die einfachen Handies noch garnicht gab.

          Und selbst wenn, dann ist man in dem Moment von dem Erlebnis so überrascht und davon gefesselt, dass man an Aufnahmen nicht denkt – zumal man nicht weiß, ob es dann schon verschwunden ist, bis man das Handy aufnahmeparat hat.

          Wenn ich spazieren gehe, hab‘ ich kein Handy dabei, weil ich mich dann nicht auch noch der Strahlung aussetzen will. – Auch beim Autofahren ist das Teil bei mir ausgestellt – ich hab’s dann einfach nur dabei. – Nachts ist das Teil bei mir auch aus.

          Der mit der Außerirdischenbegegnung wirkte nicht, als würde er bewusstseinsverändernde Substanzen einnehmen – die alle nicht. – Der Mann war diplomierter Musiker und ausgelastet mit seinem Beruf – von seinen Spaziergängen als Ausgleich abgesehen. – Ich stehe natürlich auch mit den Füßen fest auf dem Boden – wenn auch ohne Teppich – und überlege: was ist plausibel und was nicht. – Ich hab‘ niemals irgendwelche Drogen angerührt – nicht mal in meiner Jugend Koks probiert. Ich rauche nicht, ich trinke nicht, ich achte auf gute Ernährung – ich mag es nicht, im Kopf irgendwie benebelt zu sein.

          Ich hab‘ irgendwie immer ein inneres Wissen und eine starke Intuition, ob etwas wahr ist/wahr sein kann oder nicht und ich glaubte den anderen. – Ein iridisches Fluggerät kommt nachts von irgendwoher angeflogen, blinkt und bleibt nicht irgendwo an irgendeiner Stelle für eine geraume Zeit stocksteif stehen. – Es fliegt dann auch wieder sichtbar und blinkend wieder weg.

          Der mit der A3 ist gestandener Handwerker und war von einem Auftrag auf dem Weg nach Hause.

          Der mit dem Dachfenster war ebenfalls ein bereits berenteter gestandener Handwerker.

          Die eine arbeitete in einem Pflegeberuf und die andere als Kosmetikerin.

          Also alles schon ältere Leute, die im Leben stehen und standen und keine dubiosen oder irgendwie abgestürzten Gestalten.

          Also wenn ich zu der Zeitangabe „gefühlt“ sage, meine ich, dass ich nicht auf die Uhr geschaut habe und die anderen in dem Moment wohl auch nicht. – Aber dass es rund 10 Minuten waren, kann ich schon sagen, denn ich stand schon ganz real eine ganze Weile auf dem Balkon und beobachtete es. – Und auch das über unserem Städtchen beobachtete ich eine ganze Weile vom Gehweg im Städtchen aus und stand da schon ganz real eine ganze Weile herum.

          So ist es den anderen sicher auch ergangen.

          Man kann an allem zweifeln und alles infragestellen – wir können einfach (noch) nicht alles beweisen.

          Es ist wie mit den sogenannten Nahtoderlebnissen, die im Grunde für die, die es erleben/erlebt haben, ein Todes-Erlebnis ist, weil sie wirklich klinisch tot sind in dem Moment bzw. waren.

          Erst, wenn man es selbst erlebt hat, weiß man, es ist wahr. So ging es ja auch einem Hirnforscher, der Nahtoderlebnisse den Endorphinen im Gehirn zuschrieb und davon überzeugt war. – Dann hatte er selbst so ein Erlebnis – als Hirnforscher – und dann wusste er, es ist wahr und drehte sich um 180 Grad.

          Wie gesagt: ich mache für mich auch immer eine Plausibilitätsprüfung, ob es im Bereich des Möglichen liegt aus logischen Gründen und hier ist die Frage: Warum sollte es keine Außerirdischen geben, die uns geschaffen oder manipuliert haben – die uns Millionen von Jahren in verschiedener Weise voraus sind und uns beobachten, die schon hier sind und hier waren, die die Erde nun für sich haben wollen, die ethisch/moralisch abgrundtief böse sein können oder auch engelsgleich gut.

          Das All ist groß, das All ist weit und ich halte einfach alles für möglich, was mir auch nur ansatzweise plausibel erscheint – und ich bin ein Freigeist. – Die „Flache Erde“ zähle ich dazu nicht – diese Geschichte halte ich für Humbug – denn dann würde ja ein am Horizont auftauchendes Schiff sofort in Gänze zu sehen sein und es ist bei einer Erdumrundung noch niemand vom Rand ins All gestürzt.

          Nunja, ich kann das halt nur berichten, meine Sichtweise dazu erläutern, aber es nicht beweisen – das wird meines Erachtens sich alles noch früher oder später offenbaren/zeigen.

          Gefällt mir

        • Nylama,

          weißte was mich unendlich ermüdet ?
          Wenn ich eindeutiges schreibe, aber man versteht es nicht oder falsch. Erschwerend hinzu kommt die Tatsache, dass ich ein unglaublich ungeduldiger Mensch bin und rasend schnell das Interesse an einer Unterhaltung verliere, wenn man mich zwingt mich zu wiederholen.

          Mitnichten schrieb ich davon, dass irgendjemand deiner Bekannten mit Absicht Drogen einfährt !

          Und zum Thema : Nein, ich glaube nicht, dass uns einst Außerirdische erschufen, nur um uns heuer wieder zu vernichten und die Erde für sich zu reklamieren. Das hätten sie billiger, schneller und besser haben können indem sie sich gleich selbst hier ansiedelten und sich die Erde Untertan machten.

          Weißte, das macht alles so unglaublich viel Sinn !
          Und ja natürlich : Außerirdische verfügen bestimmt über eine andersgeartete Sinnfindung als wir – die können wir schlicht nicht nachvollziehen. Womit auch wieder dieses Mysterium erschlossen wäre.

          Das führt hier zu nix, weshalb wir es bei bereits geschriebenem belassen sollten. Vielleicht unterhalten wir uns in ruhigeren Zeiten nochmal darüber. Im Moment ist mir nicht nach Ablenkung.

          Gefällt mir

        • @Mona Lisa

          „Außerdem müsste man auch ausschließen können, dass der Mann im Wald nicht zufällig beide male vorher irgendeine Bewusstseinverändernde Nahrungsverunreinigung zu sich nahm (z.B. Mutterkornspuren im Brotteig, oder div. Pilzgerichte).“

          Ich hab‘ nicht geschrieben, dass DU sagtest, dass die Drogen konsumieren würden – ich habe einfach auch Drogeneinnahme bei denen ausgeschlossen und nein, er hat wohl auch solches vorher nicht zu sich genommen, sonst wäre er womöglich wirklich noch mit denen gegangen. ;-))

          Du must das nicht glauben – ich berichte nur Erzähltes und Erlebtes und schließe einfach solches nicht aus, denn das All ist groß, das All ist weit und die möglichen Zusammenhänge in Bezug auf niederfrequente Wesen, die in einer höherfrequenten Umgebung nicht oder zumindest nicht ohne weiteres leben können, habe ich an anderer Stelle bereits auch dargelegt.

          Inwieweit Du oder andere dem Glauben schenken oder es zumindest als Möglichkeit in Betracht ziehen bleibt selbstverständlich Dir und den anderen überlassen.

          Wie gesagt, solches entzieht sich der Beweisbarkeit. – Aufnahmen von UFOs gibt es von ganz anderen Menschen zu Genüge und auch diese werden immer wieder angezweifelt, selbst wenn es sich um NASA-Aufnahmen handeln soll, was dann auch wieder die Frage aufwirft: FAKE oder nicht?

          Man kann sich jedoch vorstellen, dass alles, was wir hier diskustieren bei SKB den meisten Menschen so unglaubwürdig erscheint, wie Dir und anderen die Möglichkeit, dass Außerirdische hinter all dem stecken könnten.

          Gut. Das war noch mal zur Klärung – lassen wir das Thema. – Sollte ich meine Vermutungen nochmal irgendwo anführen, werde ich sie nicht speziell an Dich richten. – Das ergab sich halt durch unsere Diskussion so.

          Gefällt mir

  2. Die linke Migrantenkanzlerin braucht die SPD(und die Grünen) nicht aber die CSU !
    Auch lesen: Journalistenwatch: Maassen-entlassung- Ex-BND- Chef kritisiert Merkel: „Verhältnis zu Sicherheitsbehörden zerstört “

    Merkel feuert Maaßen weil er es gewagt hat am Wahrheitsmonopol der Massenmedien zu zweifeln und dafür wird er jetzt abgestraft – dank auch der SPD .

    Gefällt mir

    • Emma, es ist noch viel banaler und offensichtlicher. Massen wird gefeuert weil er Merkel widersprach. Merkel gab vor was das in Chemnitz zu sein hat. In den Staatsfunknachrichten bekommt Massen schon die Instruktion, merkels?, von selbst zu gehen. Damit Seehofer nicht beschädigt wird, das wird dem Söder nicht gefallen den Seehofer ist dem ein Dorn im Auge

      Es ist die Zerstörung der alten BRD Ordnung. Und/Oder wie merxdunix treffend schrieb das deutsche Reich (ich nehme an das 3. Reich meint er) gegen die BRD.
      Die Parteienlandschaft wird soeben im Zeitraffer zerstört. Die AfD ist noch ein kleines Hindernis aber die hat mittlerweile genug Kommunisten an Bord. Alte SED/Stasi schrägen die sich bei AfD Parteitagen zu Funktionsträger aufstellen lassen und ohne mit der Wimpern zu zucken ihre kommunistische Vergangenheit rausposaunen. Und, die werden auch noch gewählt.

      Gefällt mir

      • Politicus,
        es gab m. E. immer nur das eine Heilige Römische Reich Deutscher Nation. Alle historischen Unterteilungen sind nur Verwaltungsepochen, so wie ein Bauer sein Feld nacheinander von verschiedenen Pächtern bewirtschaften lässt oder es auch mal zeitweise selbst bestellt.
        Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass die Behörden gelegentlich Gesetze aus der Weimarer Republik anwenden, wenn etwas entgegen ihren Vorstellungen läuft. Im Fall Maaßen scheint es auch so zu sein.
        Interessanterweise ergibt sich daraus die Konsequenz, dass Merkel ein Reichsbürger ist.

        Gefällt mir

        • Kommunisten wenden alles an, was ihnen in den Kram passt. Und damit haben sie mit ihrem Erfinder der sich überall tummelt und alles an sich reißt was ihm nützen kann, mehr gemeinsam als mit irgendwelchen Gesetzen von sonstwo.

          Gefällt mir

        • Es sind noch massenhaft Gesetze aus dem 3. Reich in Anwendung. Die AMis haben nach 1945 einen ganz miesen Job bei der Ausmistung gemacht. Die, die dem Regime dienlich sind werden eben praktiziert. Beispoiel Steuergesetzgebung. Alle Änderungen waren nur kleine Retuschen.

          Gefällt mir

        • Pissnelke,
          warum sollten die Amis die Reichgesetzgebung ausmisten. Ihr Feind war Hitlerdeutschland, also der selbstherrliche Reichsverwalter, nicht das Reich an sich. Es ist durchaus denkbar, dass das Reich selbst die Amis zum Kriegseintritt bewogen hat, weil ihm sein Verwalter über den Kopf gewachsen war und es sich seiner mit fremder Hilfe entledigen musste.
          Einen fragwürdigen Job machen hingegen die Deutschen, indem sie sich selbst zu Bundesbürgern degradieren, obwohl sie ein Geburtsrecht auf Reichsbürgerschaft haben, sie also lieber dem Verwalter und dessen Gesetzen dienen als dem Boss und der Reichsverfassung.
          Der Logik nach sind Deutsche mangels Staat von Geburt an freie Menschen. Weil sie das aber nicht wissen und eventuell auch nicht wollen, verschenken sie sich leichtfertig als Bürger an die BRD.

          Gefällt mir

  3. Tja, die GRÜNEN sitzen schon in den Startlöchern…… und wieder zeigt es sich das die CSU für Merkel immer überflüssiger wird…..wer in Bayern noch CSU wählt – wählt die linksgrüne Merkel .!
    Man kann nur hoffen dass das bayrische Volk es auch kapiert. Die einzige Volkspartei ist nur noch die AfD !!!
    20% plus für Bayern und dann sollte die CSU wissen was zu tun ist……CSU/AfD !!!!
    Österreich macht es vor…….

    Gefällt mir

    • @Emma

      Mögen all die bayerischen Heiligen, die an allen Ecken und Enden dort stehen, den Bayern die wahre Erleuchtung zuteil werden lassen mit Blick auf einen BLAUEN hoffnungsträchtigen Himmel, dessen Wirkung sich dann auf dem Wahlzettel bei der AfD niederschlagen möge.

      Gefällt mir

  4. Merkel beruft sich auf ihre „angebliche“ Richtlinienkompetenz.
    Mit anderen Worten, eine Art „Ermächtigungsgesetz“!
    Und die Bärchenwerfer schnallen immer noch nicht wo der Hase hinläuft.

    Gefällt mir

    • Die Bärchenwerfer sind nicht umsonst Bärchenwerfer.
      Nun den Kommunisten ist es Egal wen sie regieren, Hauptsache sie haben was zu regieren.

      Wer nicht hüpft und Bärchen wirft ist Nazi und wer Nazi ist hat in merkels Reich nichts zu suchen.

      Gefällt mir

  5. Maaßen ist nicht der Erste den MERKEL feuert, gute Leute und diejenigen die ihr widersprechen werden von ihr schnell entsorgt…..von daher kein Wunder das Gute n der Politik immer weniger zu finden sind…..
    Aber der Hammer ist, das die Rautenfrau wieder mal im Alleingang und gegen gesetzliche Bestimmungen gehandelt hat….

    Gefällt mir

  6. Ich hab mir nen roten schlüpper gekauft, heute Abend mach ich noch nen braunen Streifen rein. Das müsste merkel milde stimmen.

    Vielleicht ein guter Tipp für Maaß und Drehhofer. Bei den Grünen und roten ist das ja Grundausstattung

    Gefällt mir

  7. „Nimmt due Regierungskrise jetzt ihren Lauf?“

    Guckst du auch : Dr .Michael Mannheimer blog:
    1. Die Angriffe der Regierung und Altparteien gegen den Verfassungspräsidenten Maaßen sind unerträgliche Anzeichen eines kalten Staatsputsches durch das Merkel-Regime

    2. 20 Staatsrechtler kritisieren Merkels Flüchtlingspolitik als kriminell und Stufen ihre Politik als Staatsstreich ein

    Und zum Thema Hitlergruß – stellt sich die Frage : wer sind die Typen- sind es V-Männer?!

    Gefällt mir

  8. Brutal, aber Fakt:

    Das Land geht den Bach runter und hat die schlechtesten Ober-Politiker (Ochlokratie) seit 1945, alles früher so nie vorstellbar, aber das BRD-Wahlvolk duldet es mit momentan 80% weiterhin!! Die Opposition hat dagegen nur eine Mehrheit in ihren Internet-Foren wie twitter, fc, pi und Co!!!!

    Es ist auch keine Diktatur wie NS und DDR, dann wären solche Seiten wie hier längst zu und einige Macher und Schreiber in Haft, wenn das Volk ganz frei-legal diese 80% stellt!!

    Gefällt mir

    • Nein, es ist keine Diktatur wie NS und DDR. Eine solche gibt’s nur noch in China, Nordkorea, Venezuela, Kuba und ein paar anderen Kleinstaaten. Es ist viel schlimmer als NS und DDR, weil es unter Scheindemokratie abläuft und sich der Gesetze freiheitlicher Demokratien ermächtigt und bedient. Weil es unterwandert und unterminiert, und nur so tut als ob. Das ist viel gefährlicher als wenn man weiß, was im Staate los ist.
      Und nur wegen dieses phänomenalen Täuschungsmanövers, kann es diesem kommunistischen Verbrecherkartell auch gelingen, derart viele Wähler zu generieren.

      Gefällt mir

      • Im Wesentlichen geht es hier um organisiertes Staatsversagen. Ähnliches geschieht, wenn man der Mafia nicht pünktlich das Schutzgeld zahlt, wobei hier jedoch die fehlende politische Gefolgschaft bestraft wird. Wer seinen Hegemon austauscht, weil er beispielsweise von der SPD zur AfD überläuft, sollte solche Wechseljahresbeschwerden in Kauf nehmen können. Es wäre naiv zu glauben, dass das reibungslos abläuft und sich auf eine Umbesetzung der Parlamente beschränkt. Es hängt ja doch ein Rattenschwanz an Fördergeldern und Klüngelei dran, der sich nicht wehrlos aus seinem warmen Nest vertreiben lässt.

        Gefällt mir

  9. Merkel hat einen Einheitsstaat geschaffen und sich selbst als Staatsratsvorsitzende inthroniosiert. Das Schlimme ist, dass das die Mehrheit der Deutschen nicht stört. Nur die Ostdeutschen, die in einem solchen Staat leben mussten. Nun müssen sie wieder in einem solchen leben. Aber sie protestieren – und das mit Recht. Nicht umsonst ist die AfD mittlerweile stärkste Partei in Ostdeutschland. Wann endlich gehen auch den Westdeutschen die Augen auf? Was muss denn noch alles passieren, bevor sie merken, wohin der Hase läuft?

    Merkel hat die nach dem Krieg in Deutschland aufgebaute Demokratie zerstört und eine Diktatur errichtet. Sie hat das Grundgesetz vergewaltigt und die Gewaltenteilung aufgehoben, ohne dass die Generalstaatsanwaltschaft, das Bundesverfassungsgericht oder der Verfassungsschutz eingegriffen hätten. Hatten alle die Order von oben, hierzu zu schweigen? Ist Maaßen der Einzige, der zu all dem nicht mehr schweigen und sich aus diesem Lügenlabyrinth befreien wollte? Wenn ja, sollte er Nägel mit Köpfen machen und die Merkel’schen Verbrechen an Deutschland ans Tageslicht bringen. Denn das alles darf so nicht weitergehen, sonst ist Deutschland verloren.

    Gefällt mir

  10. Hab mir heute ein Video eines Russen angesehen. Darin erzählt er von seiner 10jährigen Recherchearbeit als „Medienbilder-Analyst“. Er kann also an den Medienbildern erkennen, wer als nächstes medial „abgeschossen“ werden soll und erklärt diverse eindeutige Parameter, wie schwarze Hintergründe, verschwommene Umgebungen, rote Punkte, Halbprofile usw. – jedes hat eine Bedeutung und steht für einen anderen „Auftraggeber / Unterstützer“.
    Solche Bilder großer Medienhäuser, würden allen anderen kleineren per Bildsprache signalisieren : auf ihn/sie mit Gebrüll !
    Im Kontext weist er darauf hin, dass die „Bestrafung“ immer um ca. 3,4,5 Monate Zeitversetzt erfolgt.
    Nun zu Maaßen : Ihr erinnert euch an den fulminanten „russischen“ Hackerangriff auf die BRD im Frühjahr ?
    Etwa 40% aller als absolut geheim eingestufter Informationen sollen dabei das Haus des Bunderverfassungsschutzes verlassen haben, und dies sei nur möglich gewesen mittels Maulwurf in der Behörde. Wobei diese Infos zwar besonders, aber nicht nur DE beträfen.
    Um es kurz zu machen : Der Russe behauptet, Maaßen sei der Maulwurf und jetzt bekäme er die Quittung.
    Sein Bericht war in sich schlüssig, da gab es nix zu meckern. Aber um so länger ich darüber nachdenke, um so unwahrscheinlicher erscheint es mir. Wenn Maaßen ein russ. Maulwurf wäre, dann hätte er in seiner langen Amtszeit schon so viel spioniert, da würde man ihn doch nicht nur seiner Ämter entheben, man würde ihn verunfallen lassen – oder aber, die Nummer kommt erst noch im Privatleben danach, um keine Verbindungen zum Amt herstellen zu können. (?)
    Übrigens sollen laut unserem Bildanalysten als nächste Gauland und Weidel dran sein.

    Gefällt mir

  11. Merkel gefällt die Realität nicht, daher
    müssen Köpfe rollen…jedoch wäre es
    nur folgerichtig, wenn Merkel sich nun
    selbst entlässt, weil sie untragbar ist.
    Aber hirnloses Geschwafel ist derzeit
    en vogue, beim Thema „afrikanischen
    Schweinepest“ wird ja auch von eher
    abenteuerlichen Übertragungswegen
    berichtet, dass einfach versiffte Nafris
    das einschleppen, und deswegen alle
    „Neger“ sofort in Quarantäne müssten,
    diese naheliegende Schlussfolgerung
    passt doch auch schon wieder nicht in
    das NWO-Konzept…
    Dann sollten die Politikdarsteller auch
    so konsequent sein, und keinen „Eid“
    bei Antritt des Amtes mehr schwören.
    Denn wenn Politikdarsteller den Mund
    aufmachen, haben sie schon gelogen…

    Gefällt mir

  12. Die Tatsache, dass ein offen verräterischer, kommunistischer Drecksack wie „Es“(Murksl) so lange an der Macht bleibt, nachdem dieses „Es“ Deutschland irreparablen Schaden zugefügt hat, zeigt, was für ein ekelhafter Betrug die moderne Demokratie ist. Natürlich bleibt ’schland auch lange nach der Zerstörung der legitimen Regierung im Jahr 1945 ein besetztes Land. Dasselbe gilt für fast alle sogenannten ehemals weißen Nationen. Die Wahrscheinlichkeit, dass es zu einer sinnvollen Veränderung kommt, ist gering. Die von den Juden geförderte „Demokratie“ ist eigentlich darauf ausgerichtet, positive Veränderungen zu verhindern. Weiße Menschen müssen überall erkennen, dass sie eine gemeinsame Sache haben, unabhängig von Kultur, Religion, Sprache oder Geschichte, und das ist das Überleben ihrer Rasse. Die einzigen Führer, die wir von nun an akzeptieren können, müssen offen pro-weiß sein. Alles andere kann nur garantieren, dass wir weiter in Vergessenheit geraten. Ungeziefer wie das „Es“ werden in die Kompetenz über uns gelegt, um die Programme durchzuführen, die uns zerstören werden. Kandidaten, die nicht kompromittiert und kontrollierbar sind oder die keine willigen Verräter sind, sind für die Geldmänner hinter den Kulissen nicht akzeptabel, so dass ihre Medien und ihr Geld dazu verwendet werden, potenzielle pro-weiße Führer zu zerstören. Es ist kein Zufall, dass der Waffenbesitz in den meisten weißen Ländern stark eingeschränkt oder ganz verboten ist, um zu verhindern, dass wütende Bevölkerungsgruppen die notwendigen Maßnahmen ergreifen, um die korrupten Systeme zu beseitigen, die sie zerstören. Deshalb sind die Juden unermüdlich bestrebt, das Second Amendment in den USA aufzuheben. Als die Juden 1917 Russland eroberten, war eines der ersten Gesetze, das sie verabschiedeten, das den privaten Besitz von Waffen verbot. Damit war es ihnen möglich, einen der größten Völkermorde der Geschichte zu beginnen. Eine entwaffnete Bevölkerung ist praktisch eine Gruppe von Sklaven, die so behandelt werden sollen, wie es sich die Monster wünschen. In einer gesunden Gesellschaft würden Kreaturen wie „Es“, Mac(ca)ron(i), May(onnaise) und so weiter an Brücken oder Laternenpfählen hängen und nicht die Früchte ihres abscheulichen Verrats genießen.
    Diese Deutschen haben nicht viel Recht, weil sie sich zufällig dagegen wehren, dass sie ermordet oder vergewaltigt werden.
    „Es“ ist eine Schande für die Menschheit!
    Sie ist eine geistesgestörte Schlampe!
    Selbst das Scheinbundeskaschperkonstrukt und deren Regierungsfuzzis sind ein Haufen verblödeter Idioten und Psychopathen mitsamt ihren hinterfotzigen Handlangern!

    Gefällt mir

  13. Was ich schon längst erkenne und andauernd als Idee zum nachdenken Poste.

    US-Blogger: „Steckt Deutschland mit islamischen Terroristen unter einer Decke?“
    @uelle Epochtimes

    Allerdings dürfte die BRD noch viel tiefer im Muslemdreck stecken als wir vermuten.
    Es ist doch auffällig wie in der Presse wegen den Weishjelmen gejammert wurde und wie die Kommunistischen parteien samt Kirchen hier Hurra Islam brüllen.

    Aber das größte Indiz ist das „alle rein ohne Ausweis“! (Asyl kann auch mit Ausweis gestellt werden. Die Kommunisten der BRD erpressen Europäische Staaten mit Islamischen Terroristen. So ist meine Meinung.

    Gefällt mir

    • Politicus,
      ob die dtsch. Regierung bestehend aus Kommunisten mit Islamterroristen unter einer Decke steckt ist überhaupt keine Frage mehr !
      Natürlich tut sie das, das sieht ein Blinder !

      Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.