Politik

Hitlergruß-Chemnitz-Maaßen-Entlassung Merkel: Wo steht die Bundeskanzlerin wirklich?

Merkel war niemals eine Quereinsteigerin, sondern war bereits zu DDR-Zeiten lange politisch aktiv, sie
habe nie die Wiedervereinigung angestrebt, stattdessen aber den Sozialismus, in einer eigenständigen DDR

Merkel 1993

Merkel im Jugendclub Brunnen gemeinsam mit Neonazis im April 1993

„Gleichgesinnte scharen sich zusammen“ heißt es so schön, aber hatte, oder hat die heutige deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel tatsächlich Verbindungen zu Neonazis?

Die von Angela Merkel beabsichtigte Entlassung des Bundesverfassungsschutzleiters Hans-Georg Maaßen wirft rund um die „Causa Chemnitz“ viele Fragen auf. Im Fokus der Streitfrage, die jetzt zur Entlassung des obersten Verfassungschutz Mitarbeiters führen soll, steht ein „obskures Video“ so Ex-BND-Chef Schindler, – SKB News berichtete – was eine angebliche Hetzjagd von Nazis auf Ausländer beweisen soll, so der Vorwurf von Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihren Verbündeten aus den Linksparteien, Grüne, SPD. Auf der Kundgebung in Chemnitz gab es auf weiteren Fotos, die auf rechtskonservativen Demonstrationen üblichen, „Hitlergrüße“ zu sehen.

Der nach deutscher Gesetzeslage verbotene „Hitlergruß“ ist für die Polizei zumeist ein gewichtiger Grund, einen genehmigten Demonstrationszug zu beenden. So geschah es auch in Chemnitz, auf dem Trauermarsch der Chemnitzer Bürger, für den von Migranten ermordeten Daniel Hiller. Neben einer gewaltätigen Gruppe von ca. 200 Personen aus dem linksextremistischen Umfeld (Antifa) wurden Steine aus einem Gleisbett für Wurfgeschosse ausgegraben. Augenzeugen berichteten übereinstimmend, dass Hitlergrüße, wie auch das besagte Video selbst, aus Reihen von Linksexremisten stammen soll. Auch die Verfassungsschutzbehörde steht seit vielen Jahren in Verdacht, mit eingeschleusten V-Leuten die Rechte und heute auch die Bürgerliche Bewegung zu diskreditieren. Die „Störerstrategie“ ist ein bekanntes politsches Werkzeug aus der Zeit des „real existierenden Sozialismus“ der DDR und wurde zuvor schon erfolgreich vor Hitlers Machtergreifung von Anhängern der National Sozialistischen Arbeiterpartei erprobt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Die Fotoreportage zeigt wie die heutige Bundeskanzlerin Angela Merkel im April 1993 die Nähe zu jungen Neonazis sucht. In Begleitung von der späteren Justizminsterin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FdP) besuchte sie den Elbterrassen-Jugendklub „Brunnen“ in Magdeburg. Der „Hitlergruß“ in Gegenwart der jungen Merkel durfte da nicht fehlen und es störte die aufstrebende Politikerin auch nicht sonderbar, die bis heute ein großes Geheimnis um ihre Zeit in der DDR macht und nach Vorwürfen von Journalisten damals auch FdJ-Sekrätärin für Propaganda und Agitation gewesen sein soll. Merkel verteidigte sich schwammig und sagte, „ein früherer Biograf von ihr habe sich mit dieser Frage bereits auseinandergesetzt. Er habe zu Recht darauf verwiesen, dass es einen Unterschied mache, ob man die FDJ praktisch mit der SED gleichsetze, oder ob man sie als Raum sehe, in dem man auch unpolitischere Dinge machen konnte.

Unbenannt

Angela Merkel gehörte zur Zeit der Wende dem Demokratischen Aufbruch an, der sich Anfang 1990 spaltete. Friedrich Schorlemmer zum Beispiel ging in die SPD. De Maizière glaubte, dass Angela Merkel den Zeitpunkt verpasste, mitzugehen. „Sie passte eigentlich nicht in die CDU.“

Eigentlich wollte Kohl Sabine Bergmann-Pohl als ostdeutsche Ministerin in Bonn. Aber da hat ihm de Maizière von abgeraten. Er hat Kohl ausdrücklich Angela Merkel empfohlen, angeblich wollte er nicht, „dass sich der Osten blamiere“.  „Ich habe sie dann irgendwo zufällig in Bonn getroffen und ihr gesagt: ,Du, der Kohl ruft dich bald an und fragt, ob du Ministerin werden willst.‘ Sie hat gesagt: ,Spinnst du?'“ Aber natürlich hat sie es gemacht. Sie konnte gar nicht anders.
In nur drei Jahren mauserte sie sich von einer blassen Helferin des Demokratischen Aufbruchs in Berlin zur Ministerin in Bonn, zur Stellvertreterin des CDU-Vorsitzenden Helmut Kohl und zur Landesvorsitzenden in Mecklenburg-Vorpommern.

In „Das erste Leben der Angela M.“ zeichneten die Springer Journalisten Reuth und Lachmann das Bild einer Frau, die sich mehr als gewendet hat. Merkel sei keine Quereinsteigerin in die Politik, sondern durch ihre Tätigkeit im „Demokratischen Aufbruch“ bereits lange politisch aktiv gewesen. Sie habe auch gar nicht die Wiedervereinigung Deutschlands angestrebt, sondern einen „demokratischen Sozialismus in einer eigenständigen DDR„. Merkel, heute Parteichefin der CDU, sei damals eine „Reformkommunistin“ gewesen, so der Schluss der Autoren.

Advertisements

Kategorien:Politik

Tagged as: , , , ,

32 replies »

  1. Sie hat in Leipzig studiert und in Berlin promoviert. Studium in der Sowjetunion, dorthin kamen nur die Treuesten die Auserwählten. Sehr interessant ist auch die langjährige Verbundenheit und Verquickung der Familien Kasner und de Maiziere. Genau dort liegt der Grund, weshalb de Maiziere sich im Lauf der Jahre etliche Faupaxs und Peinlichkeiten leisten konnte und durfte. Andere wurden reihenweise schon vorher abgeschossen. Die Liste ist lang. Die aktuellste Beute ist der bayrische Obertrottel und Bettvorleger Drehhofer, sein Hund Söder, diese herrliche Ansammlung von christlich-spezialen Gamsbärten aus den Bergen. In Rott am Inn rotiert einer in seiner letzten Wohnstätte, aber wie. Eine ganze Generation von Feiglingen, opportunen Bettvorlegern, Dummschwätzern, allesamt „Männer“, haben sich von dieser wunderbaren „Frau“ abservieren, in Grund und Boden bohren lassen.
    Politiker. Was für eine herrliche Spezies. Man könnte sich ja köstlich amüsieren, wenn es nicht so ernst, geradezu schlimm und hochnotpeinlich wäre. Schaut man sich die Insassen dieses Sch…..hauses am Spreebogen an, wird einem nur noch schlecht. Das ist noch sehr gewählt formuliert. Bis auf wenige Ausnahmen ist das eine Ansammlung von erbärmlichen, gescheiterten Existenzen, die nichts anderes können als beleidigen, brüllen, geifern, unterbrechen, nicht zu Ende reden lassen, am Handy fummeln, mit Drogen beliefert werden. Wir werden schon lange nicht mehr regiert, nicht einmal mehr verwaltet. Das Narrenschiff am Berliner Spreebogen schlingert und eiert nur noch dahin. Derzeit wird es auch an allen Ecken und Enden geflickt und repariert. Das passt. Obs hilft?? Die Titanic galt noch unmittelbar vor ihrer Jungfernfahrt als absolut unsinkbar.

    Gefällt 1 Person

  2. Ganz finstere Zeiten kommen. Wenn jetzt noch ein Geheimdienstchef ala „Alois Brunner“ kommt, ist das Bild komplett und Merkels Plan für alle Welt sichtbar. Bis zur Lagereröffnung dauert es dann nicht mehr lange.Nur noch schnell im Dezember das Uno-Papier zu r freifloatenden Migration unterzeichnen.

    Gefällt mir

  3. Ich hätte da gern mal ein Problem : Es wird ja immer von IM-Erika erzählt, aber wo ist das amtlich ?

    Und falls dies ein offenes Geheimnis ist und auch tatsächlich irgendwo verbrieft liegt, dass Madame ihre Landsleute ans Messer lieferte, wieso kann dann eine solche Person ÜBERHAUPT die Bundeskanzlerin in der BRD sein ???

    Nach der Wende wurden in Ostdeutschland 50.000 Leute auf eine Zusammenarbeit mit der SED überprüft, in Westdeutschland angeblich kaum einer. Und dies obwohl genau gewusst wurde, dass sich im Westen immer tausende IM’s aufhielten und sich nach der Wende eine regelrechte Massenflucht an informellen Mitarbeitern in den Westen absetzte.

    Dann kam das Stasiakten-Institut und bastetelte Papierschnitzel zusammen, aufgrund derer so mancher aufflog. Allerdings sitzen da heute noch Leute aus der DDR, die ihre eigenen Akten verwalten. Die Misere sorgte für ihre Unkündbarkeit und so hatte man also immer altgediente Genossen an der Quelle, um schützenswerte Personen zu verschonen.

    WIE kann es angehen, dass eine Merkel als Kanzlerin in der BRD ihre Stasiakte unter Verschluß hält ? Das ist ein absolutes Unding, sowas hat’s noch nicht gegeben. Diese Frau hat Dreck am Stecken, das steht unzweifelhaft fest. Und es ist die Aufgabe der Verfassungsschutzbehörde aufzuklären, was es mit dieser Person auf sich hat.

    DIE KANN ÜBERHAUPT NICHT KANZLERIN SEIN, das ist schlicht UNMÖGLICH !!!

    Genausowenig konnte die Misere Innenminister sein. Vera Lengsfeld hat es aufgeklärt, dass Kohl einen deal mit der Misere aushandelte und seine DDR-Vergangenheit vertuschte. Dafür gehört Kohl posthum als Landesverräter angeklagt.

    Leute, es kann doch nicht angehen, dass der kalte Krieg nur ein Theaterstück mit Uraufführung in Deutschland gewesen sein soll. Und vor allem ist es ja so, dass der letzte Akt alles andere als schon gespielt wäre.

    Das muss man sich mal vorstellen, da wurde offensichtlich pro forma ein irrer Aufwand betrieben, um „ehemalige“ SED-Schergen zu enttarnen (nur die kleinen Lichter) und im höchsten Amt Westdeutschlands sitzt so eine Gestalt seit 13 Jahren und schaltet und waltet, wie es ihr und ihren Hintergrundgenossen gerade beliebt !

    Das ist ein Glasklarer Putsch !!!

    Ich dreh‘ hier noch ab !

    Gefällt 1 Person

    • “ Den Sozialismus in seinem Lauf… “ wollte ja keiner glauben. Dabei war es sogar vor der Wiedervereinigung schon so, dass die Sozialisten herrschten und die Kapitalisten für sie arbeiteten. Man braucht sich nur das politische Gewicht sowie die Methoden der Mafia anzusehen, und die Stasi war einer ihrer Ableger.
      Der Länderfinanzausgleich der alten BRD hat auch schon darauf beruht, dass die Sozis das Futter der Fleißpelze verteilten, um die Faulen von der Straße zu holen, damit sie nicht im Weg stehen, und die EU ist das Gleiche auf europäisch.
      Wenn die Kapitalisten den Deal jetzt aufkündigen, weil sie ihr Geld lieber Trump anvertrauen oder an die Neger verfüttern, dann müssen die Sozis wieder zu den bewährten Methoden von Wegelagerei, Schutzgelderpressung und Korruption zurückkehren, wenn sie nicht selber arbeiten wollen. An solchen Gesetzmäßigkeiten ändert auch Merkel nichts.

      Gefällt 1 Person

    • @ ML

      hier wirst du fündig

      an dieser Stelle möchte ich auf einen interessanten und zugleich erschreckenden Artikel der Epoch Times hinweisen. Ich finde diesen Artikel als den wichtigsten seit Jahren. Übrigens sind einige Kommentare wirkliche Highlights. Aber Urteilt selbst.

      https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/die-wirkung-der-stasi-in-westdeutschland-a2640563.html

      Ergänzend dazu Hintergründe der Geldpolitik

      https://www.wolfgang-waldner.com/der-marx-engels-schwindel/

      Gefällt 1 Person

      • Den ersten Link kenn ich schon und ja, der ist gut.
        Aber der Herr Waldner, der hat aber eine merkwürdige Sicht auf die Dinge. Dem kann ich nicht folgen, der spart mir viel zu viel aus. (weißte ja !)

        Gefällt mir

    • Sie haben deshalb den falschen fufziger Gauck als Experten eingesetzt. Dieser tauben Nuss wurde zugesichert, dass, wenn er die belastenden Akten über Merkel und Co. vernichtet, er Bundeskasper wird. So ist es gekommen und heute wird so ein Verräter von uns noch bestens durchgefüttert. Aus diesem Grunde wurde auch immer wieder die „Friedliche Wiedervereinigung“ hochgespielt. Das gemeine Volk sollte die STASI Seilschaften nicht umbringen. Darum wollte kein Politiker eine blutige Wiedervereinigung und nur darum ging es dieser Bande!

      Gefällt mir

      • Nein, glaub ich nicht. Das einzige was ein SED-Funktionär jemals vernichten würde, wäre seine eigene Akte, aber niemals die eines anderen, und dazu müsste die eigene auch jungfräulich sein, d.h. kein zweiter darf sie je gesehen haben, was allein schon daran scheitert, dass es ja immer einen gibt der sie verfasst hat, und dies ist niemals derjenige selbst gewesen.
        Das DDR-System bestand vor allem aus Erpressung, jeder hatte jeden in der Hand.
        Und bei solchen gezüchteten Figuren wie Merkel, hatte nicht nur die DDR eine Akte über sie, sondern auch Moskau. Es gibt also nicht nur ein Original, sondern auch Duplikate.
        Niemals nicht, wurde Merkels Akte vernichtet !
        Bin mir auch sicher, dass Trump ein Duplikat besitzt und die Zions sowieso. Solche Marionetten wie Merkel müssen ja immerhin auf Spur gehalten werden. Sicher, sie könnte auch hinschmeißen und ihre Vergangenheit selbst auffliegen lassen, aber ich denke dann greift Plan B, und dann wird so jemand seines Lebens nicht mehr froh.
        Also die Merkel-Stasi-Akte liegt vervielfacht in mehreren Safes, und die Frage die sich hierbei stellt ist die, warum Trump diesen Trumpf für Deutschland nicht ausspielt. Was hindert ihn daran ? Und was hindert eigentlich unseren „Deutschland-Freund“ Putin daran ? … also wird doch da der dritte im Bunde was dagegen haben und seine Meinung wie auch immer durchsetzen können.
        Tja, Fragen über Fragen ….. open end Fragen !
        Wie ich diese Katz und Maus Spiele hasse !

        Gefällt mir

  4. Adenauer soll gesagt haben: „Die Sozialisten wollen nur eines: das Geld der anderen.“ – Ich ergänze: und zwar nur für sich selbst.

    Von deren dauernd angestrebten Vermögens- und 100%igen Erbschaftssteuer würden die Armen keinen Cent zu sehen bekommen. – Auch würden sie diese nicht den Superreichen abpressen, denn die sitzen überall auf der Welt in den luxuriösen Steueroasen, sondern dem Mittelstand, dem sie dann auch noch den letzten Rest ihres hart Erarbeiteten enteignen möchten.

    Im Sozialismus/Kommunismus saßen und sitzen an der Spitze immer die superreichen Funktionäre, die das ganze Volk in Armut bringen, versklaven und für sie schuften lassen (wollen), damit sie wie die früheren Kaiser und Könige und sonstigen Adligen sich den goldenen Luxus gönnen können – ohne selbst arbeiten zu müssen.

    Gefällt 1 Person

  5. Es wird doch so viel durchgestochen, da verstehe ich nicht ,wer diese AM = IM schützt, denn da gibt es bestimmt eine Stasi-Akte, mit der alles ganz schnell vorbei wäre!!

    Gefällt mir

  6. In dem Artikel hat sich beim Namen ein Verschreiber eingeschlichen. Viel mir auf, weil ich vor längerem mal Kontakt mit jemanden in solcher Schreibweise hatte. Übrigens jemand der professionell fernöstliche Kampfkunst praktiziert hat, also nichts für die Kommentatorin Mona Lisa die ja bekanntermaßen Weisheiten aus dem Raum verwirft und sich stattdessen wohl lieber die Fresse polieren lassen würde, als etwas aus einem anderen Raum in Betracht zu ziehen (diese Anmerkung wollte ich mir jetzt nicht verkneifen). Der getötete heißt eigentlich Hillig.

    Gefällt mir

      • Was ist denn daran lächerlich, dass die Kampfkunst des Hiller dem Hillig vielleicht das Leben hätte retten können? Meine Nachbarin hat sich Pfefferspray besorgt, weil sie sich im Dunkeln alleine auf der Straße nicht mehr sicher fühlt. Möglicherweise handelt es sich hierbei ursprünglich um eine Erfindung aus Japan (Ninjas verwendeten eine Mischung aus Pfeffer, Sand und Asche), hieße sie Mona Lisa wäre es demnach wohl zum Eigenschutz zu verwerfen ;-). Zurück von Japan über Thailand nach China, es ging ja eigentlich nur um aus letzterem transportierte Weisheit (im Kontext zum vorigen lautet die tiefgründige von Laotse übrigens „Guter Kämpfer siegt kampflos“). Es ist mir egal ob ich mich um der Weisheit willen bei Dir lächerlich mache, wichtiger ist mir die Botschaft, in deren Kern es um die eigene Menschlichkeit und ihren Ausdruck ging. Wenn der Ausdruck sie vermissen lässt und andere entmenschlicht werden, ist daran etwas im wahrten Sinne des Wortes faul. Ein gefundenes Fressen für all jene, die seit Chemnitz nach so etwas suchen.

        Gefällt mir

  7. Guten Morgen………..eine wunderbares zeitgeschichtliches Filmdokument das ich jedem nur Empfehlen kann. Es geht mir persönlich weniger um AfD oder Stürzenberger sondern um die zu erkennende harte Front. Diese ist wohl ohne Gewalt und der damit einhergehenden Katastrophe nicht mehr aufzuweichen. Die Straße als Spiegelbild des Bundestages und umgekehrt.

    „Interviews mit Gegendemonstranten der AfD-Kundgebung am Marienplatz in München“

    Gefällt mir

    • Ja das ist so, diese Leute sind wahrlich wie auf Trip geschickt. Da geht nix mehr !
      Die würden sich auch foltern und umbringen lassen für ihre Ideologie.
      Mir kommt das hier so vor, als hätten die alle nur darauf gewartet, endlich wieder an etwas teilhaben zu dürfen,- endlich wieder für etwas zu kämpfen, für was ist egal !
      Die sind komplett gefangen in einem regelrechten Glaubens- und Gruppenzwang, krank ist das und echt unheimlich.
      Mannomann, das sind Leute, wie sie sich jeder Feldherr nur wünschen kann. Was eine Meute !

      Gefällt mir

      • @Mona Lisa

        ich verliere Tag für Tag mehr die Hoffnung und dieses Video trägt auch noch dazu bei. – Wenn ich die sehe und höre, kommt bei mir der Gedanke auf: „Wir haben verloren.“

        Die Deutschen könnten eines von den Musels sowie von den Polen und Russen lernen und das ist der Zusammenhalt. – Aber die Mehrheit der Deutschen sind eine/r dem anderen sein/ihr Teufel/in.

        Bei denen ist Hopfen und Malz verloren und wenn ich diese Meute potenziere auf ganz Deutschland….

        Seufzzzz.

        Die haben nicht den geringsten Schimmer, was bei Machtübernahme des Islams auf sie zukäme – gerade die Frauen nicht, die da in kurzen Kleidchen und tiefen Ausschnitten und offenen Haaren sich für die Etablierung des Islams stark machen.

        Ich weiß es nicht: Herr lass‘ Hirn regnen.

        Gefällt 1 Person

        • Nylama,
          recht betrachtet können wir gar nicht verlieren, denn wo der Gegner nur heiße Luft intus hat, haben wir gescheiten Intellekt.
          Ja sicher, die Dummen sind immer die gefährlicheren, dies aber nur Augenscheinlich. Denn eines steht ja wohl mal fest : wenn’s drauf ankommt und es wirklich keinen anderen Ausweg mehr gibt als sich gegenseitig in’s Nirwana zu verfrachten, dann haben wir mehr List und Tücke auf Lager als erbärmliche Hau drauf – Idioten.
          Wären wir zwei unter vier Augen, würde ich das auch näher erläutern, aber so.
          Fakt ist : zwingt man uns, dann wissen die nicht wo es wirklich herkommt und sie werden sich selbst und ihre islam. Schützlinge vernichten. Nichts leichter als das !
          Die haben nur einen Bonus und der bezieht sich auf unser Menschsein. Ich jedenfalls hab kein Problem damit, mein Menschsein auch mal kurzzeitig einzumotten. Man muss auch mal was zur Seite legen können.
          Von wegen „liberale Patrioten“ – weiß gar nicht, wie Politicus drauf kommt – ich bin Patriot, aber nicht liberal. Die Liberalität ist die kleine Schwester der Selbstvernichtung geworden, so sehr hat man ihre Werte überstrapaziert und gegen uns gerichtet – eine typische Zionisten-, Kommunisten- und Allahistentechnik ist das. Immer schön die Werte des anderen gegen ihn verwenden. Naja, ich hab der Sache mit unseren verordneten Werten intuitiv noch nie so recht über den Weg getraut und heute weiß ich auch warum.

          Gefällt mir

        • @ Nylama mit allgemeinem Schimmer wäre es beispielsweise erst gar nicht dazu gekommen, dass entgegen dem Grundgesetz die Praxis der Bescheinung von Jungen (…ohne medizinische Notwendigkeit – Ritualisierter Kindesmissbrauch) legitimiert wurde. Auch das ist bereits eine Form der Machtübernahme, jedoch keine im Sinne des Herrn in den Wolken. Spätestens seit Jesus könnte bekannt sein was maßgebend ist und was nicht.

          „So beschneidet nun eure Herzen und seid hinfort nicht halsstarrig“
          „…hältst du aber das Gesetz nicht, so bist du aus einem Beschnittenen schon ein Unbeschnittener geworden“
          „Denn in Christus Jesus gilt weder Beschneidung noch Unbeschnittensein etwas, sondern der Glaube, der durch die Liebe tätig ist.“

          @Mona Lisa
          Wieso meinst Du, dass man sein Menschsein auch mal zur Seite legen können muss? Du willst Dich doch wohl nicht beim sog. IS berwerben, oder? Wo bleibt da das Gut des eigenen Anspruchs?

          Gefällt mir

        • @ Mona Lisa

          Soviel Staat wie Nötig, sowenig Staat wie möglich………..das ist meine Maxime und das bedeutet maxumale Freiheit für das Individuum.
          Das schließt eine patriotische Haltung zum Vaterland nicht aus.

          Gefällt 1 Person

        • @Mona Lisa

          Ich kann nur hoffen, dass Du recht hast – allerdings hätte ich wohl nicht mehr die Kraft für all das und würde es in dem Falle bevorzugen, wenn ich vorher in sanftem Schlaf noch natürlicherweise ins Jenseits hinüberschlummern dürfte. ;-)) – Ich hatte ja schon mal ein sogenanntes Nahtoderlebnis, was ich allerdings Todeserlebnis nenne, den ich war tot. – Wir sterben nicht, wir verlassen nur unser Wohnmobil.

          Meine Liberalität schenke ich nur noch edlen herzensguten aufrichtigen Menschen, auch wenn sie keine ethnisch Deutschen sind, aber hier wirklich assimiliert, selbstversorgend oder durch Ehepartner versorgt leben, sich einfügen und friedfertig und nach unserem Maximen hier leben – ohne sich massenhaft zu vermehren und/oder Eroberungstendenzen aufzuzeigen.

          Bei Muslimen tendiert meine Liberalität allerdings immer mehr gegen Null. – Die habe ich zu Genüge erlebt und erlebe es täglich und denen traue ich schlichtweg keinen Millimeter mehr über den Weg. – Die lügen uns an wenn sie den Mund aufmachen. – Ausnahmen mögen Leute wie Hamed Abdel Samad und Imad Karim (falls der nicht bereits konvertiert ist) und Gleichgesinnte sein, aber dem gemeinen Muslim ist schlichtweg nicht zu trauen – sie sind geeint in ihrer Dschihad-Gehirnwäsche und betrügen und belügen uns nach Strich und Faden und sind noch frech wie Dreck obendrein und machen gerade was sie wollen – unterstützt von unseren deutschen Gehirngewaschenen Islambesoffenen Mind-controllten, über die die Musels sich samt und sonders kaputt lachen.

          Die jungen Deutschen im Familiengründungsalter üben die Vogel-Strauss-Politik – sie wollen von all dem nichts wissen – es ist ihnen alles zu negativ. – „Hör‘ auf mit Deinem negativen Sch..ß“ bekomme ich von denen regelmäßig zur Antwort, wählen gehen sie auch nicht.

          Das ist bei denen wie ein Virus – keine Ahnung, warum wir dagegen immun sind. – Vielleicht sind es dann doch ein paar IQ-Punkte mehr, die uns immun machen, vielleicht ein gereifteres Selbstbewusstsein – ich weiß es nicht.

          Gefällt mir

        • @Mike Frank Sonnenkalb

          Wo hab‘ ich was von Beschneidung geschrieben? – Diese leicht bekleideten offenbar islambesoffenen Frauen denken offenbar nicht so weit, dass sie sich bei Übernahme des Islam ganz schnell unter einer schwarzen Burka-Nikab-Kombi, die nicht allzuviele modische und hitzekonformen Abweichungen zulässt, wiederfinden könnten/würden.

          Was dennoch die Beschneidung/en betrifft: Wenn der Mensch diese Körperteile nicht hätte haben sollen, wäre Mensch nicht damit auf die Welt gekommen. – Also sollte Mensch sie auch nicht entfernen, denn sie haben sicher ihren Sinn und Zweck.

          Gefällt mir

        • @Nylama – ja nirgends, es war nur als Beispiel für eine Übernahme angedacht und mit Deiner Äußerung im zweiten Absatz gehe ich konform.

          Gefällt mir

  8. Nachtrag.
    An die Patrioten. Ich schrieb im vorhergehenden Kommentar dass eine friedlich Klärung zwischen den Sozialfaschisten und dem liberalen patriotischen Lagern nicht möglich ist.
    Hierzu noch folgendes. Es ist nicht die Antifa allein und eventuell wird diese auch überbewertet und extra von der MLPD und der DKP nach vorn Geschoben. Eines weiß ich ganz sicher, dass die MLPD paramilitärische Gruppierungen am Start hat. Die MLPD ist straff organisiert agiert wie eine Sekte und hat Schlägertrupps bereit, die sich innerhalb 15 Minuten, z. B. in Stuttgart, formieren und zuschlagen. Die MLPD ist in Betriebsräten, z. B. Daimler Benz, vertreten. Die Gewerkschaften kooperieren mit der MLPD ebenso wie die Frauenbewegung „Courage“ usw. nur als Beispiel.
    Also, es wird ein Kräftemessen geben zwischen den Organisierten kommunistisch/sozialistischen Schlägertrupps und den liberalen freiheitsliebenden Patrioten. Die Kommunistischen Kräfte, z. B. MLPD schrecken vor Mord nicht zurück und dieses Risiko sollten die Patrioten berücksichtigen und Gegenmaßnahmen bedenken und entwickeln, Ich weiß ivon was ich spreche (Quelle MLPD).

    Gefällt 1 Person

    • Ja, das ist mir gestern abend beim überdenken der Lage auch erst wieder richtig bewusst geworden. Es lebt sich in DE maximalst gefährlich !

      … besonders nach diesem Link :

      Man muss sich im klaren darüber sein, dass die zwei Eisen im Feuer haben. Der Islam ist nur eines davon, das andere sind die hardcore-Kommunisten. Uns steht wirklich eine unglaubliche Front gegenüber und die ist zu allem bereit.

      Für alle :
      MLPD = Marxistisch-Leninistische-Partei-Deutschlands
      DKP = Deutsche Kommunistische Partei

      https://de.wikipedia.org/wiki/Marxistisch_Leninistische_Partei_Deutschlands

      Gefällt mir

      • @Mona Lisa

        Eben: zu ALLEM !!!

        Und deshalb denke ich, dass auch Merkel und Juncker und viele dieser Konsorten von denen „gesteuert“ werden mit der Androhung entsprechender Maßnahmen.

        Der Islam ist aber nicht viel anders. – Die sind sich alle ähnlicher als sie wahrhaben wollen, auch wenn sie sich gegenseitig hassen.

        Das „Böse“ -ich sag’s mal so- kann sich immer nur mit brutaler Gewalt durchsetzen, weil es keine echten Argumente für sein Verhalten hat. – Daher kommen sie ja auch mit den fadenscheinigsten Argumenten daher, verdrehen alles zu ihren Gunsten und wenn ihnen garnichts mehr einfallt, dann greifen sie eben zur Gewalt.

        Das „Böse“ an sich in dieser Brutalität -von wem auch immer ausgeübt zu welchem Nutzen für es auch immer- ist meines Erachtens eine Form von schwerer Krankheit. – Das „Gute“ zeugt von Heilsein, in Harmonie sein mit sich und allem.

        Ohne Gewalt könnte das „Böse“ sich nicht durchsetzen – denn es gibt kein akzeptables logisches Argument für Bösartigkeit, für Vergewaltigung, Raub, Mord, Versklavung, Folter, etc..

        Das „Böse“ braucht immer ein Opfer, um sein „Bösesein“ an ihm auszuagieren. – Das „Gute“ lebt mit sich in innerem Frieden und Harmonie und somit auch mit den anderen Wesen und braucht kein Opfer – es genügt sich selbst in Frieden mit sich selbst und allem.

        Ich bin auch überzeugt, dass die Trennung von „Gut“ und „Böse“ auf den Ursprung der Welt zurückgeht und mit der diesem zugrundeliegenden inneren Spaltung des einen Allwesens zu tun hat, welches alles ist, was je war, ist und sein wird. – Die Trennung ist eine Illusion, eine Bewusstseinsspaltung wie bei Dr. Jekyll und Mr. Hyde, die es zu heilen gilt.

        Allerdings ist die Frage, ob der „böse“ Teil zu dieser Heilung bereit ist, denn dann würde er all seine Macht verlieren, an die er sich gewöhnt hat – müsste sich zum „Guten“ bekennen – dann das Potential zu „Gut“ und „Böse“ ist in allen und allem.

        Das eine Allwesen ist in allem präsent und lebt in seinen unterschiedlichen Teil-ICHs sowohl sein gutes als auch sein böses Potential und es lebt es im Guten wie im Bösen immer für oder gegen sich selbst – ist sich aber aufgrund der Bewusstseinsspaltung dessen nicht bewusst.

        Es ist sich selbst Feind und ist sich selbst Freund, es ist Täter an sich selbst und Opfer seines selbst.

        Das gilt es für alle zu erkennen, sich dessen bewusst zu werden – denn wenn das ICH des einen Allwesens das im Ganzen wie in all seinen Teil-ICHs erkannt hätte, sich dessen bewusst geworden wäre, wäre es nicht mehr fähig, sich selbst „Böses“ anzutun, weil es dann wüsste, dass niemand anderes da ist, welches unter seinem „Bösen“ außer es selbst.

        DAS ist die wahre Weisheit und die Quinta Essentia des Seins. – Die Wahrheit und dem Schleier der Isis, der nun gehoben werden will und gehoben werden muss. Die Zeit ist reif.

        Aber genau DAS will der „böse“ Part des Allwesens eben verhindern, weil es dann auch seinen tiefen Hass, all sein „Böses“ und all seine daraus erwachsenen Vorteile und somit eben auch seine Täterschaft aufgeben müsste. – Zu lange hat es dieses gelebt und es hat Angst davor.

        Gefällt mir

    • Nylama,
      Ja, bestimmt hast du mit allem recht, nur ich für meinen Teil halte mich im Moment am liebsten an Fakten und an meinen Verstand. Soll heißen : auch die esoterische Philosophie hab ich bis auf weiteres ersteinmal eingemottet.
      Verstanden hab ich in diesem Bereich schon recht viel, so meine ich, nur ist mir im Moment (der hoffentlich noch zu meinen Lebzeiten zuende geht) nicht nach einem ausgedehnten weiteren Verstehen bis sich die erkannten Dinge wieder in ihr Gegenteil umkehren (diesen Effekt gibt es nämlich), sondern viel mehr nach praktischen Lösungen.
      Ja, ich bin der Meinung, wir alle haben mittlerweile genug erkannt und verstanden. Wir brauchen keine weiteren Sinninhalte und auch keine Weisheiten, da sind wir fit genug.
      Was wir brauchen ist eine durschnittliche Menge Geld, dann brauchen wir loyale, verschwiegene, agile Hilfswillige und einen Plan B. Das ist es was wir brauchen !

      Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.