Merkels gewalttätige Fachkräfte

Syrischer Flüchtling begrabscht elfjähriges Mädchen auf dem Spielplatz und versucht es zu küssen

Da Angela Merkel in der Vergangenheit eine offene Einladung an weitere drei Millionen zusätzliche Einwanderer nach Deutschland verteilte, könnte man davon ausgehen, dass die vorangegangenen Jahre der vollkommen unkontrollierten Einwanderung nach Deutschland erfolgreich verliefen, sich die illegalen Migranten ebenso erfolgreich integrierten und die Kultur, die Werte und Normen der deutschen Bevölkerung verinnerlichten und Wert schätzten.

Doch am Samstag wurde ein elfjähriges Mädchen in Schönau von einem 53-jährigen syrischen Mann neben einem Spielplatz sexuell missbraucht.

Als sich das junge Mädchen die Hände am Fluss wusch, schlich sich der 53-jährige Syrer hinter sie und befummelte ihren kindlichen Körper mehrfach über der Kleidung.

Danach versuchte er, das kleine Mädchen zu küssen. Sie wandte sich von ihm ab und sagte ihm sehr deutlich, dass sie wolle, dass er damit aufhöre. Bevor der Mann ging, nahm er den kleinen Bruder des jungen Mädchens auf dem Arm. Daraufhin erzählte das Mädchen ihrer Mutter was passiert war, worauf der Mann flüchtete.

Der syrische Mann wurde nach dem Vorfall festgenommen und eine Untersuchung läuft. Er kam 2014 nach Deutschland, hat aber die syrische Staatsbürgerschaft. Es gibt andere Berichte des 53-jährigen Mannrs, der bereits Tage zuvor den Spielplatz frequentierte.

Die Polizei bittet um Zeugen, sich zu melden. Personen, die ihn möglicherweise schon einmal bemerkt haben, werden gebeten, die Polizei unter der Nummer 07621/1760 anzurufen.

Advertisements

26 replies »

  1. Die deutschen diplomatischen Außendienstler(Schlepper) werden wohl den Fluchtwilligen damals erzählt haben, „Ihr geht nach Deutschland – dort könnt ihr euch nehmen was ihr braucht, die Frauen und die Kinder, es sind Geschenke für euch“. So ähnlich wird man es den Afrikanern beigebracht haben, ein Haus, ein Auto, Geld und die deutschen Weiber könnt ihr vögeln bis sie kaputt gehen, dann nehmt die Kinder und keiner darf euch aufhalten…“

    Gefällt mir

  2. Ich krieg hier noch eine ausgewachsene Krise. Und ich sag es gleichmal vorneweg : Ich bin ob der deutschen Zustände VOLLTRAUMATISIERT und bin für alles was ich demnächst anzustellen versucht sein werde, nicht haftbar zu machen !
    Der User Mona Lisa befindet sich seit geraumer Zeit in einem hochprekären Ausnahmezustand, dies ist ihm auch bewusst, nur fürchtet er die Kontrolle zu verlieren und kann ab dato für nichts mehr garantieren ! – nur, dass wir das schon mal schriftlich hätten, gell !
    Ich hoffe nur, es ist aufgefallen und wurde auch als solches richtig eingeordnet, dass ich beginne von mir in der dritten Person zu sprechen. – nur mal so als Hinweis, dass die KACKE echt am DAMPFEN ist !!!

    Gefällt mir

    • Na so lange Du nicht in den pluralis majestatis verfällst besteht noch Hoffnung.
      Obwohl Weiber seltenst mit dem Hirn sondern meist mit dem Bauch denken. Bei Angola Merkel z.B. muss da ein Riesenhirn drin sitzen.

      Gefällt mir

        • Letztlich eine Frage der unbewusst dominanten Gehirnhälfte…
          Angola Mergel jedoch denkt ja meistens mit dem Arsch…aussitzen, bis die Aufregung sich wieder gelegt hat, und dann da die politische Floskel „alternativlos“ einstreuen…schon ist Dumpfmichel beruhigt.
          Wie im Grunde völlig schwachsinnig das ist, zeigt die Diskussion um die an sich zumindest sinnvolle Beförderung Maaßens. Und Gunther Adler muss auch nicht gehen. Ob nun dieser Seehofer dann 8 oder 9 Staatssekretäre hat, ist letztlich ja scheißegal…

          Gefällt mir

      • @Widukind

        Nun, was wir in der Welt sehen ist, dass Massen von Männern leider nicht mal mit dem Bauch denken, sondern deren Denkzentrum noch eine Etage tiefer liegt.

        Gefällt mir

  3. Das ist die ein wesentlicher Bestandteil der „muslimischen Kultur „!
    Der Islam, ist eben der Inbegriff, der muslimischen Wertvorstellung. Siehe hierzu https://michael-mannheimer.net/2012/01/26/fundstelle-des-tages-ayatholla-ein-mann-kann-sexuelles-vergnugen-von-einem-kind-haben-das-so-jung-ist-wie-ein-baby/
    Der Islam ist keine Religion. Er ist eine religiös verbrämte Ideologie, des Terrors und des Mordens!
    Alle, die im Koran, ihren Lebensinhalt sehen, benehmen sich schlimmer als Tiere.
    Alle dem Islam anhängenden Individuen, sind in ihre ideologische Heimat zu entsorgen. Dies hat auch mit den Türken zu erfolgen.

    Gefällt mir

    • eben eben, einem Muselkind würde sich diese Gehirnversiffte Gestalt nicht mal zu nähern trauen. Diese islamischen Inzüchtler betrachten unsere Kinder als Wichsvorlage und Fickobjekte. Ich wüsste genau, was ich mit so einem zu veranstalten hätte, der würde nie mehr auch nur dran denken.

      Gefällt mir

  4. Ob hier im Dummland eine Untersuchung läuft oder ein grün-gender-versiffter Staatsanwalt ermittelt, ist doch egal. Sie kennen alle eingewanderten Verbrecher mit Namen und Taten und doch werden sie nicht zu Gefängnisstrafen verurteilt. Unser größtes Problem sind nicht die Zugereisten, sondern unsere vollkommen von der Realität abgekoppelte Justiz.

    Jetzt hört man immer wieder, die Richter haben Angst vor dem was sie angerichtet haben. Also müssen sie entsorgt werden, ohne Pension auf den GULAG!

    Gefällt mir

    • Logisch müssen die alle in die Bedeutungslosigkeit verbannt werden, aber das kann Jahrzehnte dauern und schau dir mal an, was täglich überall auf den Strassen und in den Schulen passiert. Geh mal zur Politikstube, da hat ein kleiner Allahist in Hameln einen deutschen Schüler unvermittelt angegriffen und mit mehreren Fausthieben ins Gesicht Krankenhausreif geprügelt, nur weil sich der dtsch. Schüler ein Schulprojekt in dtsch. Sprache wünschte.
      Hier tobt der Islam-Punk ! Imad Karim kommentiert die Aktion mit „raus, raus, nur raus hier !“ und der Mann weiß wovon er redet. ABER die gehen nicht freiwillig.
      Da kann man nicht sagen, erst müssen die weg und dann verschwinden die anderen von alleine. Wir MÜSSEN uns tatkräftig wehren und zwar JETZT !
      Ich seh‘ das nicht mehr ein, nur auf Laber-Politik, Justiz und Polizei zu setzen. Dabei können wir lange warten bis sich was tut. Die Allahisten sagen uns täglich den Krieg an und wir müssen diese Herausforderung annehmen. Ich bin nicht mehr bereit dazu, nur die Seite der Opfer zu stellen und jeden Tag unsere Opfer zu zählen ohne dass die Gegenseite auch nur einen Kratzer erfährt.
      Diese Islamverseuchte Masse wird sich nie ändern, WIR MÜSSEN WAS TUN damit die hier verschwindet – wie auch immer !

      Gefällt mir

    • Touché.
      Sie haben das Fass auf den Kopf getroffen. Nichts ist wahrer wie diese Aussage.
      Die Freisler-Erben lassen schön grüßen. Leider besteht wenig bis keine Hoffnung, dass die wie ihr Namensgeber in Berlin von einer Bombe der Alliierten hinweggerafft werden.

      Gefällt mir

  5. OT.aber trotzdem interessant…..eine Alternative zum Herzinfarkt…………

    Offizielle Todesursache Selbstmord durch mehrere Messerstiche – Trauermarsch für HoGeSa-Mitgründer Marcel K.

    Ein Passant fand Marcel K. (32) tot an einer Treppenanlage am Abteiberg-Museum in Mönchengladbach.
    Wie bereits berichtet, fand ein Passant am gestrigen Nachmittag an der Abteistraße einen leblosen Mann, der Stichverletzungen aufwies. (…) Die Untersuchungen bestätigen ein suizidales Geschehen, bei welchem der 32-jährige Bremer sich selbst mit einem Messer das Leben nahm.“
    (Quelle: Polizei und Staatsanwaltschaft Mönchengladbach)

    Wie die Behörden weiter berichten, habe der Tod des Mannes „in den sozialen Medien zu diversen Spekulationen geführt“, wobei die Menschen von einem „vorsätzlichen Tötungsdelikt“ ausgegangen sind. Dies hätten die Ermittlungen der Mordkommission nicht bestätigt.
    Nach Medienangaben hatte der Leichnam mehrere Messerstiche aufgewiesen und sei in einer Blutlache gelegen. Wie nun die Obduktion ergab, soll er sich diese wohl selbst zugefügt haben.
    Aufgrund der Zugehörigkeit des Toten zur Hooligan-Szene hat der Fall immense politische Brisanz. Mit dem Selbstmord wäre das „Problem“ galant gelöst.

    Tja, ob man da nicht rückwirkend an den Obduktionsberichten der vielen „Selbstgemordeten“ Frauen, Männer und Kinder machen kann. Dies würde die Behörden ungemein entlasten und der Statistik tut es obendrein noch etwas gutes.

    PS. ich staune immer wieder wie verbissen sich doch manch einer aus dem Leben nimmt. Mehrere Messerstiche? Also ein Stümper…………..wär er doch blos zu Ali um die Ecke gegangen, der hätte das Fachgerecht erledigt.

    Gefällt mir

    • Ahaaa, am Abteiberg-Museum – na dann war’s bestimmt der heilige Geist.

      Wir wissen, ein asiatischer Harakirikämpfer ist in der Lage ein Schwert, Degen, Dolch, Messer anzusetzen, sich in den Bauch zu rammen um dann an inneren Blutungen zu sterben. Bei der Aktion genügt ein beherztes zustechen – zu einem zweiten, gar dritten mal käme er gar nicht mehr und es wäre auch völlig unnötig, er stirbt deswegen weder schmerzfreier noch schneller.

      Aber von einem westl. Selbstmörder, der sich mit mehreren diletantisch ausgeführten Messerstichen in seinen Rumpf das Leben nimmt, habe zumindest ich noch nie etwas gehört.

      Und warum sollte er das auch tun. Hooligans sind keine Messerfachkräfte, ein Hooligan würde sich erschiessen, erhängen oder sich einfach die Pulsadern aufschneiden.
      Zudem würde das ein Selbstmörder nicht irgendwo in der Stadt tun, sondern dort wo er nicht gerettet werden kann.

      Also, die Version des Selbstmetzgers glaubt kein Mensch, aber in einer kommunistischen Diktatur scheint das egal zu sein. Der Faschist sagt so ist es, also ist es so. Venezuela lässt grüßen, dieser Geisteskranke Maduro macht auch was er will.

      Gefällt mir

      • Immer öfter Frage ich mich warum sich die Vitas der Sozialisten doch so ähnlich sind………

        „Maduro wurde 1962 als Sohn einer kolumbianischen katholischen Mutter in Caracas geboren. Sein Vater, Nicolás Maduro García, dessen Familie von sephardischen Juden aus Curaçao abstammte, war Mitbegründer der sozialdemokratischen Partei Demokratische Aktion

        Mit zwölf Jahren begann er sich in der Bewegung „Ruptura“ zu engagieren, einem Projekt des legendären venezolanischen Guerillaführers Douglas Bravo.

        BESONDERS DAS HIER GEFÄLLT………………………

        Maduro trat Ende der 1970er Jahre als Studentenführer hervor, obwohl er nach seinem Schulabschluss im Liceum José Ávalos in El Valle gar nicht studierte.

        Tja, wer Kindergärten Schulen und Unis im Griff hat…………der meint die Zukunft im Griff zu haben.

        Gefällt mir

      • Das wird ja immer besser : Der Fundort der Leiche wurde Videoüberwacht – den Suizid konnte man zwar nicht sehen, aber der „Selbstmörder“ war eindeutig allein auf dem Platz, daraus erschließt sich zweifelsfrei : er hat sich umgebracht !

        Kann man noch idiotischer argumentieren ? Ich meine, dies ist kaum möglich !

        Ich sag euch was : DIE Nummer kauft euch keiner ab, und ob ihr wollt oder nicht : DAS wird ein Nachspiel haben !

        Gefällt mir

  6. Diese Menschen sind halt noch kinderlieb. Eigentlich wollte der seit ein paar Jahren hier Lebende nur spielen.
    Für seine Rücksicht spricht, dass er das Mädchen neben, und nicht auf, dem Spielpatz liebkoste um nicht andere zu stören.
    Vielleicht ist er etwas traurig, weil er selber nicht so süsse Kinder hat bzw. seine eigenen den ganzen Tag nur plärren und im Supermarkt quer durch alle Regalgassen Fangen spielen.

    Vielleicht sind ihm auch einige der von einem damaligen Bundestagsabgeordneten besuchten Internetseiten vor die Augen gekommen und er hat diese als Integrationshinweise für sich interpretiert ohne böse Hintergedanken.

    Das wird sich bestimmt alles aufklären. Auch wenn der Mann schon über 50 ist wäre für ihn eine , möglichst leitende, Stelle in einem Kindergarten oder Abhalten von Sprachkursen in der Grundschule eine interessante Hilfe, damit er hier gerne und gut lebt.

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.