Gesellschaft

Ungarn ist das einzige Land in der EU, das die Bevölkerung zur Einwanderung illegaler Migranten befragte

Ungarn ist der einzige Staat in Europa, der die Meinung der Bevölkerung zu illegaler Migration erfragte, sagte Außenminister Peter Szijjarto am Sonntag, als er auf eine Forderung des französischen Ministers für europäische Angelegenheiten antwortete, dass Ungarn seine Bürger aus der Debatte über das Thema herausgelassen hatte.

Nathalie Loiseau, die französische Ministerin für europäische Angelegenheiten, behauptete am Samstag auf Twitter, dass anders als in Frankreich, Ungarn und Italien keine Debatten über Europa organisiert worden seien. „Vielleicht haben die Populisten Angst, den Leuten das Wort zu überlassen?“ Sagte sie.

Ungarn wird sein Recht, seine Grenze zu schützen, nicht abgeben auch wenn die Politiker in Paris, Brüssel und Straßburg dieses Recht von uns nehmen und die Migranten hereinführen wollen, sagte Szijjarto.

Die ungarische Regierung, die auf den Willen der ungarischen und europäischen Bevölkerung einwirkte, sagte nein zu illegaler Migration, während feige Politiker mit Migrationshintergrund es nicht wagten, die Bevölkerung zu fragen, fügte er hinzu.


Advertisements

Kategorien:Gesellschaft, Politik

20 replies »

  1. Bedeutet also im Umlehrschluß, das sämtliche übrigen EU-Staaten unter diktatorischen Demokraturen leiden ? Das erklärt fast alles. Dreck schwimmt immer oben. In der Badewanne und auch in der Kläranlage

    Gefällt mir

  2. Vielleicht hat die ungarische Politik auch nach den Wahlen noch, anders wie bei uns & vielen anderen Ländern, den Anspruch, sich den Bürgern zu verpflichten, da sie schließlich nichts anderes zu erledigen haben als sich als deren Stellvertreter um diese Aufgabe zu kümmern ?

    Ja … diesen Anspruch hat die ungarische Regierung sich selbst gegenüber aber vor allem: Ihren Wählern gegenüber. Sie bleibt somit der eigenen demokratischen Grundordnung treu und wird ihr, allen Kritikern zum trotz, auch gerecht.

    Nebenbei erwähnt war es Ungarn, die in eigener Anstrengung einen Zaun, eine provisorische Grenze errichtet haben, um die „Flüchtlings“-Welle in den Griff zu bekommen die an anderer Stelle dank der UN & NATO = westliche „Wertegemeinschaft“ provoziert wurde.

    Während die restlichen Länder der EU nichts weiter zustande brachten als „Flüchtlings-Quoten“ (welche EU-weit keinerlei Beachtung fand noch Erfolge hervorbrachte) oder „Flüchtlings-Ankerzentren“ (die nicht mehr darstellen als Ghetto-ähnliche Abschiebelager für abgelehnte Asyl-berwerber mit Duldung´s-erlaubnis) – und das noch als Erfolge im Umgang mit „Flüchtlingen“ Abfeierten.

    Gefällt mir

  3. Ungarn ist eben ein demokratischer Staat!
    Deutschland ist, infolge der Merkel-Gang, ein verkommenen Staat, indem sich die Altparteien austoben.
    Wann werden diese Bandenmitglieder, ins Zuchthaus hin entsorgt?

    Gefällt mir

  4. Der ungarische Präsident ist ein Mensch mit Charakter und Verstand meine Hochachtung ein Lenker und Denker ein echter nationaler Patriot.
    Das verhalten der EUDDSR zeigt doch seine tägliche seine faschistische Fratze der Willkür . Diktatur und der Willkür.
    Dieser Firmen – Club der Lobbyisten gehört schon lange zerstört er ist auch ein bekennender Kriegstreiber, Lügner und Betrüger
    Ich hoffe Herr Urban bleibt weiter hart und gerecht für sein Volk und Land und lässt sich nicht finanziell von der EUDSSR kaufen und unterdrücken bei eventuellen Entzug der Subvention durch diese Verbrecher !!!!!!!!!!!!

    Gefällt mir

  5. Die perfekte Diktatur ist stets eine Demokratie-Simulation. Wenn die Bürger erkennen, dass sie unter einer Diktatur leben, dann werden sie dagegen aufbegehren, dann haben sie die Hoffnung, dass es ihnen ohne Diktatur besser gehe.

    Was macht man also? Man pflanzt in ihren Geist die Illusion einer Demokratie, eine virtuelle Demokratie, dann sagen sich die Bürger „warum sollen wir denn eine Revolution machen, wir leben ja bereits in einer Demokratie“. Man nimmt ihnen durch diese Illusion die Motivation zur Revolution.

    Je tiefer man in die Materie einsteigt, desto mehr erkennt man, dass wir nicht den Hauch einer Demokratie haben. Unter einer Mediendiktatur in der das Denken der Menschen gleichgeschaltet wird, in einem System in dem unsere Kinder an sozialistischen Schulen indoktriniert werden, in dem Eltern verhaftet werden, wenn sie ihre Kinder zu Hause schulen wollen durch Homeschooling, in einem System in dem die Menschen zu Untertanen abgerichtet werden, in dem die Menschen in einem mentalen Gefängnis leben, kann es überhaupt keine Demokratie geben.

    Und es soll ja auch keine Demokratie geben. Man benötigt eben schon ein gewisses Mass an geistiger Freiheit, um die Diktatur überhaupt erkennen zu können. Wer sich nicht bewegt, der spürt seine Ketten nicht. Nur ein freier Geist mag seine Unfreiheit erkennen, ein versklavter Geist glaubt stets frei zu sein. Wer die Begrenzungen verinnerlicht hat, wer sie akzeptiert und sich mit ihnen identifiziert, wer nicht versucht sie zu überwinden, der wird die äusseren Hindernisse nie erkennen können.

    Der perfekte Sklave ist derjenige, der dazu programmiert und konditioniert wurde zu glauben er sei frei, frei zu gehorchen. Es sei eben Ausdruck seines freien Willens zu gehorchen, denn er will ja ein Untertan sein. Sein Wille selbst wurde manipuliert, er will eben nicht einmal mehr aus seinem geistigen Gefängnis ausbrechen. Und diesen Willen ein Sklave zu sein interpretiert er dann als Ausdruck seiner freien Willensentscheidung, seiner angeblichen Freiheit.

    In dem Moment in dem er aber versucht seine eingebildete Freiheit auszuloten, erkennt er, dass seine Freiheit immer nur eine Illusion gewesen ist. Der angepasste Bürger wird seine Unfreiheit nie erkennen, so lange er angepasst sein wird, er nimmt bloss an er sei frei, aber diese Annahme ist sehr zerbrechlich und kann sich ganz schnell im Nichts auflösen, wie alle Illusionen, wie wenn man aus einem Traum aufwacht. Der Verlust der imaginären Freiheit ist aber die Grundlage dazu für eine echte Freiheit zu kämpfen, und so gesehen ist dieser Verlust ein Gewinn, auch dann, wenn er zunächst schmerzlich erscheinen mag.

    Seine Angst davor sich eingestehen zu müssen, dass seine Freiheit nur eine Illusion war, hindert ihn aber daran diese Grenzen auszuloten, er weigert sich aufzuwachen, denn die Wahrheit ausserhalb der Matrix der Illusionen kann er kaum ertragen. Wer aber das wahre Licht der Freiheit erlangen will, der muss es wagen durch die schreckliche Unterwelt zu schreiten, die sich demjenigen offenbart, der diese Illusionen überwunden hat. Bevor es besser wird, muss es zunächst schlimmer werden. Der Kindergarten ist geschlossen, und die Kindergärtnerin hat Euch noch einen Arschtritt gegeben.

    Gefällt mir

    • saratoga,
      ein wertvoller Kommentar! Wäre wohl gerade beim Thema Deep State gut aufgehoben.
      Umdenken scheint mir jedoch beim Demokratieverständnis angesagt. Eine Demokratie wird m. E. nicht simuliert, um eine Diktatur betreiben zu können. Sie ist viel mehr selbst die Diktatur und daher real. Es ist lediglich das Werteverständnis, das einer Demokratie mehr Akzeptanz gegenüber einer offensichtlichen Diktatur verschafft und somit Wohlwollen erzeugt, wo sonst Widerstand entstünde.
      Der Ursprung liegt darin, dass jeder seiner Individualität beraubt und er dabei auf Volkszugehörigkeit programmiert wird. Er wird quasi kultiviert und legt damit allgemein gültige, also volkstümliche Maßstäbe an sich selbst. Das ist jedoch nichts anderes, als eine Diktatur des Volkswillens über den individuellen Willen bzw. Anpassung. Man wird aus dem Kindergarten gekickt, sobald diese Anpassung erreicht ist, denn ab dann taugt man zum Staatsbürger.
      Demokratie beinhaltet daher kein Mitbestimmungsrecht wie allgemein angenommen. Sie ist viel mehr eine Diktatur, die darauf beruht, ihre Maßstäbe unters Volk zu bringen, die sich im Zuge von Bildung und Erziehung dann jeder zu eigen macht und damit Selbstbestimmungszwang ausübt. Weil er sich aber nicht bewusst ist, dass seine Maßstäbe selbst schon diktiert sind, meint er, dass eine Demokratie seine Interessen vertritt, obwohl er in Wirklichkeit mit seiner Anpassung die Interessen der Demokraten vertritt.
      Freiheit ist ja nach Hegel Einsicht in die Notwendigkeit und Demokratie beruht darauf, die Einsicht zu bieten, aber die Notwendigkeit vorzugeben.

      Gefällt mir

  6. Ein hoch auf Ungarn,so ist es richtig.das Volk entscheidet und der Politiker hat die Entscheidung vom Volk zu befolgen und durchzusetzen.das ist nun mal der Job eines Politikers der Volksvertreter ist und vom Volk dafür gewählt wurde. Ungarn macht alles richtig!!!!

    Gefällt mir

  7. @saratoga777

    „Kindergarten und Kindergärtnerin“ erinnert mich sehr an diese Metapher, die Alexander Wagandt bei Bewusst.TV immer gern benutzt/e. ;-))

    „…denn die Wahrheit ausserhalb der Matrix der Illusionen kann er kaum ertragen. Wer aber das wahre Licht der Freiheit erlangen will, der muss es wagen durch die schreckliche Unterwelt zu schreiten, die sich demjenigen offenbart, der diese Illusionen überwunden hat.“

    So isses. – Ich sag’s immer so: „Der Weg in den Himmel führt durch die Hölle“.

    Gefällt mir

  8. Orban ist für mich eine zwielichtige Gestalt.
    Was hält ihn davon ab mit einem EU-Austritt zu drohen wenn Brüssel weiterhin die Ungarische Souveränität untergräbt?
    Zumindest habe ich derartiges noch nicht aus seinem Munde vernommen. Was aber Voraussetzung wäre um sich dem Diktat der EU zu entziehen. Denn dass er die Spielregeln der EU nicht verändern kann, müsste auch ein Herr Orban wissen.
    Was für jedes Land gilt das Mitglied der EU ist – ohne seine Bürger dazu befragt zu haben.

    Und andererseits liefert Ungarn Deutsche Regiegegner, die in Ungarn Asyl erhofften, an die Deutsche Justiz aus. Was mich ehrlich gesagt am meisten entsetzt hat.
    Nur Putin oder China beteten da noch Schutz, wenn man aus welchem Grund auch immer Deutschland verlassen muss.
    Ein Glück dass ich mir schon vor Jahren eine Wohnung in Shanghai gekauft habe. Ursprünglich für einen ganz anderen Anlass was sich zerschlagen hat. Die Wohnung habe ich aber noch, zum Glück. Und ein Koffer ist auch immer gepackt fall man Hals über Kopf weg muss. . .

    Gefällt mir

  9. Wenn einer was richtig macht ( zum Thema – illegale Migranten und Zwangsaufnahme von Merkels Gästen) dann ist es Orban und auch Salvini der jetzt auch zu Recht,Seehofer im Bayern-Wahlkampf Unterstützung verwehrt – mit der Aussage: Er halte fest zu seinen „Freunden von der AfD“ und die CSU ……wären die Verbündeten meiner Feinde.

    Gefällt mir

  10. Die Demokratiesimulation ist von Saratoga777 sehr gut auf den Punkt gebracht worden.

    Immer wieder höre ich in meinem Umfeld: „Uns geht´s ja noch gut!“ Sogar mitunter: „zu gut“!
    Ersteres ist für mich autosuggestive Realitätsverweigerung, letzteres einfach Bullshit.

    Zu viele Lineardenker meinen, dass es auf ewig so weitergehen wird. Die inzwischen immer offensichtlicheren Parallelgesellschaften in deutschen Städten, wo „kulturelle“ Mikrokosmen aus anderen Welten bereits installiert sind, zielen schon auf Integration ab, allerdings nach meiner Angst nicht in die Richtung, welche autochtone Komfortdemokraten so bunt tagträumen.

    Da mag der für Shanghai gepackte Koffer von Germania etwas Beruhigung verschaffen, aber, wenn er plötzlich auf die Reise gehen sollte, dann ist nicht unbedingt sicher, ob er es zum Fluchtplatz schafft. Vielleicht nicht einmal bis zum Fluchplatz.

    Ein damit zusammenhängendes Problem ist die hohe Staatsquote in Deutschland : Synonym für „Deep State“. Zu viele Deutsche sind im Staatsdienst und die nachwachsende Generation drängt weiter in diese Beschäftigungen. Sichere Pensionen und automatische Beförderungen locken zusammen mit Unkündbarkeit. Allenthalber wird mehr Polizei gefordert. Die Insider der Parallelgeselschaften haben diese Fleischtöpfe längst geortet und sich auch daran gemacht. Inzwischen wird schon darüber nachgedacht, ob Polizisten deutsche Staatsbürger sein müssen.

    Fazit: Dieser tiefe Staat wird sich in demokratischen Wahlen nie selbst das Wasser abgraben, schließlich aber an sich selbst zugrunde gehen. Das allerdings kann noch dauern.
    Die Biedermann-Mittelschicht ist träge und wird die Geschehnisse zu spät bemerken.

    Somit ist die Shanghai -Idee durchaus gut. Übrigens, den Begriff „shanghaien“ gabs schon mal…

    Gefällt mir

  11. So ist das eben in „Diktaturen“ oder zumindest bei „Rechtspopulisten“, da läßt man doch tatsächlich das Volk zu Worte kommen. In „Demokratien“, also bei uns hier, fragt man das Volk lieber ganz demokratisch NICHT !
    In Ungarn will man auch ganz diktatorisch das eigene Todesurteil nicht unterzeichnen, welches im Dezember in Marrakesch vorgelegt wird, während in unserem freiesten Staat aller Zeiten die Unterschrift wahrscheinlich noch jubelnd geleistet wird.
    Andere Schurkenstaaten werden die Vernichtung ihres eigenen Volkes sicherlich auch verhindern. Zum Glück leben wir in einer Demokratie und haben das große Glück auch ausgerottet zu werden.

    Am 11./12 Dezember 2018 beginnt eine neue Zeitrechnung. Ab diesem Datum werden die „Demokratien“ in Europa durch Selbstmord verschwinden und die bösen „Rechten“ werden überleben.
    Aber eines können uns diese Diktatoren und Nazis, diese Populisten und Nationalisten weltweit nicht nehmen, wir waren Demokraten, bis ins Grab hinein.

    Gefällt mir

  12. Wenn Herr Victor Orban der einzige Politiker in der EU ist, welcher seine ungarische Bevökerung zur illegalen Flüchtlingskrise befragte, dann ist er nach meiner Meinung als Deutsche auch der einzige wirkliche Demokrat in der EU!

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.