Gesellschaft

Bundesministerium für Bildung und Forschung veröffentlicht deutschfeindliche Broschüre zur „kultursensiblen“ Versorgung von türkischen Migranten

caremi

Da eine Integration von türkischen Migranten in die deutsche Gesellschaft scheiterte, wie türkische Parallelgesellschaften in den deutschen Städten wie beispielsweise Berlin-Kreuzberg veranschaulichen, müssen sich die deutschen Einheimischen eben in die Kultur und an die Bedürfnisse der Migranten integrieren. Diese von der Merkel-Regierung geförderte „Integration“ von deutschem Krankenhauspersonal läuft unter dem Aufhänger „kultursensible“ Pflege.
Die Studie CarEMi ist ein Projekt, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird. CarEMi steht für „Care for Elderly Migrants“, was zu Deutsch „Pflege für ältere Migranten“ bedeutet.
„Durch diese Studie sollte herausgefunden werden, welche Wünsche ältere türkische Mitbürger_innen der sogenannten ersten Gastarbeitergeneration und der Kindergeneration haben, wenn es um ihre Pflege im Alter geht und wie diese Bedürfnisse im deutschen Gesundheitssystem umgesetzt werden können. Dabei sind diese älteren Menschen zu Wort gekommen. Die Studie war auf die Landkreise Tübingen und Reutlingen begrenzt. Es wurden Interviews mit Personen der ersten Gastarbeitergeneration geführt und ausgewertet. Ergänzt wurden diese Informationen durch die Perspektive weiterer in die Thematik involvierter Personengruppen, wie zum Beispiel Hausärzt_innen sowie Expert_innen aus Pflegeeinrichtungen, Beratung und Politik.“
Auf der Startseite des Projekts wird beim ersten Klick bereits deutlich, welcher Ethnie Vorrang geleistet wird. Angeboten wird die Leistung von CareMi für türkische Migranten der ersten Generation neben Deutsch auch in türkischer Sprache. Handelt es sich hierbei um pathologischen Altruismus? Das Erlernen der deutschen Sprache von Türken der ersten Generation, welche sich seit mehreren Jahrzehnten auf deutschem Boden befinden, sowie von ihren Nachkommen, kann eine multikulturelle, links-gerichtete Politik von den Migranten offensichtlich nicht erwarten. Diese Forderungen wären augenscheinlich rassistisch und diskriminierend gegenüber den ausländischen Mitbürgern.
erer.jpg
Aus diesem Grund greift CareMi nicht nur auf eine türkischsprachige Ausführung seiner Onlineplattform zurück, additiv werden auch vorwiegend Fotos und Bebilderungen von muslimischen Migranten verwendet. Aufsehend erregend ist hierbei die Illustration eines deutschen Krankenhauses auf Seite 40, welches ein Wartezimmer mit fünf muslimischen Migranten und Migrantinnen mit Kopftuch zeigt, die von einem westlichen Arzt in türkischer Sprache begrüßt werden, während zwei deutsche Patienten verwirrt und eingeschüchtert die befremdende Situation über sich ergehen lassen. So sieht eine gelungene Integration aus? Sind die Deutschen bereits zu einer Minderheit im eigenen Land geworden?
caremi.jpg
Kultursuizidale Deutschfeindlichkeit könnte auch als die moderne links-grüne Politik des 21. Jahrhunderts bezeichnet werden und jeder deutschstämmige Bürger, der sich gegen den eigenen Genozid auflehnt, ist nach aktueller Meinungsdiktatur ein faschistischer, rassistischer Hetzer, ein ungebildeter Untermensch, den es zu bekämpfen und einzusperren gilt. Welche Option der Biodeutsche auch wählt, erwartet ihn offensichtlich das gleiche Schicksal: Seinen eigenen Untergang in Form eines identitären und genetischen Todes oder einer Verunglimpfung als „Nazi“, die mit einer gesellschaftlichen Ausgrenzung und oft anderweitigen Repressalien einher geht.
Ob die Studie CareM aufgrund der täglichen Gewaltakte seitens muslimischer Migranten an Krankenhausperson im Vivantes – Krankenhaus in Kreuzberg angelehnt ist? Mitarbeiter des Krankenhauses beschreiben in einem alarmierenden Brief, was sie jeden Tag erleben: Messerangriffe, drohendes Verhalten und Schläge. Unter anderem gibt es eine Menge verbaler Aggressionen. Das Personal wird Nazi genannt oder wird mit ihrem Leben bedroht: „Ich werde dich töten“, „Ich werde dich abstechen“ oder „du bist auf meiner Agenda“. Die Vorfälle hinterlassen Gefühle der Unsicherheit unter den Mitarbeitern des Krankenhauses und manche fürchten sogar um ihr Leben, wie der Schlüsselkindblog bereits berichtete.

Die kleine unkorrekte Islam-Bibel

Advertisements

41 replies »

  1. Da werden gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.
    Der irre Kurs der Machtirren wird beibehalten und mit dem englischen Ausdruck C a r e M i gleichzeitig dem Deutschen, der Sprache der Menschen, die für die Irren in Berlin finanziell einstehen und deren Irresein blechen müssen, und den Deutschen selbst, vors Schienbein getreten.
    Einfach genial!
    Wann werden endlich die ersten Bundesverdienstorden mit Strick am Laternenpfahl verliehen?

    Gefällt mir

  2. Der Musel-Türke ist der wahre Herrenmensch, ihm hat man sich zu unterwerfen. Also ihr Nazis und rechtes Pack, kriecht den Bückbetern bis zum Anschlag in die nicht integrierbaren Kimmen. Ein muselkimmenleckendes, ehrloses Altparteiengeschwader, geistig hinkende Kanzelmumien, an Bufetts fettgefressene Gewerkschaftslümmel, arbeitsscheue Polit-Studienabbrecher und sonstige gewählte Leistungsverweigerer verlangen das vom eigenen Volk und werden schließlich von den ausgepressten Steuerzahlern für ihre ekelhafte Unterwerfungspropaganda fürstlich entlohnt. Hoffentlich hängt bald das Gruselbild von Erdowahn in allen Wartezimmern von Arztpraxen und Krankenhäusern damit der letzte Deutsche Depp begreift, wem er in diesem linksgrünversifften Sozi-Muselkaff mit Schariaatmosphäre bereits dient und auch in Zukunft zu dienen hat.

    Gefällt mir

  3. Die alten Türken und Türkinnen brauchen keine Alterspflege – die werden alle von den zahlreichen jüngeren Frauengenerationen in ihrer Großfamilie gepflegt.

    Die brauchen auch keine Kinderbetreuung, da die gesamte weibliche Belegschaft der Großfamilien sich um die nachwachsende Brut kümmert – mindestens eine hat immer Zeit – meistens sind sie im Pulk mit dem reichlichen Nachwuchs unterwegs – und arbeiten tun die Frauen der Großfamilie sowieso nicht. – Deren „Arbeit“ heißt Hausarbeit, Kinderkriegen und großziehen, die Alten pflegen.

    Also wozu dieses irre Affentheater.

    Gefällt 1 Person

    • Habe 40 Jahre im Gesundheitsbereich gearbeitet. In dieser Zeit wurden die deutschen Krankenkassen von den Türken nach Strich und Faden betrogen und belogen. Das gleiche wird jetzt mit den Pflegegeldkassen durch gezogen! Wer etwas anderes glaubt, der soll in die Kirche gehen!

      Gefällt 1 Person

  4. Hab woanders gelesen, dass die europäischen Regierungen schon vor zehn Jahren umfangreiche deals mit den muslimischen Staaten zur islamisierung EUropas abgeschlossen hätten. Das erklärte auch den sprunghaften Sinneswandel von „Multikulti ist gescheitert“ zu „Der Islam gehört zu Deutschland“.
    Da wir aber bis zur Wiedervereinigung eine konservative CDU hatten, die sich erst mit Merkel zu einer linksfaschistischen entwickelte, ist also eindeutig zu erkennen, dass es sich hier ohne jeden Zweifel um einen kommunistischen kalten Putsch handelt, der auf dem ganzen europ. Kontinent Einzug hielt.
    Tja Leute, die Kommunisten haben uns kalt erwischt und sitzen in den allermeisten europ. Parlamenten an der Macht. Ihre Waffe uns gefügig zu machen und auszumerzen, sind die Allahisten.
    Aber wie sagte es ein US-Historiker : hinter jeder Macht ( Allahisten ) steht eine Macht (Kommunisten ), und hinter dieser steht eine weitere ( Zionisten ), so dass meist die erste offenbahrt, was die dritte will, nämlich die weiße Konkurrenz und die Christen ausrotten.
    Und damit wir dabei schön stillhalten, hat man uns so nette Dinge wie den Schuldkult, den schlümmen Rassismus, das schlimmste aller Vergehen, den Antisemitismus und vieles andere mehr eingeimpft.
    Wer erst die Deutungshoheit aller Dinge besitzt, bestimmt, wie die Masse tickt – das’n ungeschriebenes Gesetz !

    Gefällt 2 Personen

    • Aber wie sagte es ein US-Historiker : hinter jeder Macht ( Allahisten ) steht eine Macht

      Also wenn das ein US-Historiker, wie war nochmal sein Name……..(ach ist doch Egal, Hauptsache DvB Unsinn geplappert), das sagt muss es natürlich stimmen.
      Was sagte er nochmal? Ah, hinter jeder Macht steht eine Macht. Also der Logik folgend, müsste hinter den Zionisten welche Macht stehen? Und der Logik des Historikers folgend welche Macht dann hinter der Macht………die hinter…….
      .
      Es ist schon erstaunlich wie erwachsene Menschen dermaßen ungebildetes zeug von sich geben. Die Schule war kostenlos und umsonst!

      Gefällt mir

      • Anstatt hier rumzuprolen : erzähl mir lieber mal, wofür die AfD-Juden eine extra Organisation brauchen.

        Bestimmt nicht um ihr Gebetsbuch vor und zurück zu studieren, sondern um ihre speziell „jüdischen Interessen“ auszuklüngeln, um sie dann in der AfD zu etablieren.

        Dabei sind doch die dtsch. Juden so perfekt integriert und assi-miliert. Wozu brauchen die denn da schon wieder eine Extrawurst – häh ?

        Gefällt mir

        • Ich denke Mona Lisa dass sie vor lauter Wut auf „DIE JUDEN“ nicht mehr klar bei Verstand sind. Jeder der Interessen hat findet sich in Interessengruppen auch Vereine genannt. Das AfD Mitglieder mit jüdischen Glauben eine Arbeits- bzw. Interessengruppe bilden ist a, ein sehr gutes Zeichen und b, absolut in Ordnung.
          Sie sind ja so Blind vor lauter Wut dass sie nicht mal mehr die positiven Ansätze sehen können. Sie, ML tun mir richtig Leid.

          Gefällt mir

        • Die AfD IST bereits DIE „Interessensgruppe“ !
          Du hast anscheinend die Frage nicht verstanden.
          Die Frage war, WAS wollen die in ihrem Exklusivclub unter Ausschluß von Nicht-Juden erarbeiten ?
          Du, als Prof. für jüdische Angelegenheiten musst sowas doch wissen, wenn nicht du, wer dann ?

          Nach dem Homoverband und dem Judenverband innerhalb der AfD – was meinste : wird die AfD eine Scheinpartei unter der zig Verbände / Vereine / Interessensgruppen / Gesellschaften / und sonstiges Gedöns agieren ?
          Also alles wie gehabt ?

          WAS daran soll denn POSITIV sein ?

          Gefällt mir

        • So, also ich resümiere : Du weißt zwar ganz genau, dass Juden die allerverträglichste Volksgruppe für Deutschland ist, aber was sie wirklich wollen und bezwecken, das weißt du nicht. Da gibt es jetzt nur zwei Möglichkeiten, entweder du hast generell von Juden keinen Dunst, oder aber du bist selber einer.

          Schönen Gruß an die AfD : solange ich nicht ganz genau erfahren kann und werde, was eine jüdische Sondereinsatztruppe, sprich ein ZdJ 2.0 in der AfD zu suchen hat, werde ich die AfD nicht mehr wählen, alle Werbung für sie einstellen und jedem davon abraten in diesen Verein zu treten.

          Es ist schon mehr als auffällig, dass sich die jüdische Gemeinde erst jetzt, nachdem es sich für die AfD anschickt einen Endspurt hinzulegen, für eine Sonderrolle in der AfD entscheidet und sich outet.
          Wahrlich, ich fühle mich von der AfD benutzt und verarscht !
          DAS passiert mir kein zweites mal !

          Gefällt mir

        • @Mona Lisa

          Also ich seh‘ es auch eher positiv. – Es zeigt doch, dass die AfD eben nicht !!! antisemitisch ist, wie es ihr immer unterstellt wird.
          Ich wusste bis jetzt garnicht, dass auch jüdische Menschen in der AfD sind – aber es macht Sinn angesichts des muslimischen Antisemitismus.

          Nun ist klar, dass die der AfD mit Antisemitismus nicht mehr zu kommen brauchen, weswegen diese Vereinigung der Juden in der AfD ja auch von den Z…isten angegriffen werden.

          Die nichtz…istischen Juden haben mit diesem z…istischen Khasarenstamm nichts zu tun und sind dagegen.

          Dass sie nun eine Vereinigung innerhalb der AfD gegründet haben hebelt das ewige z…istische Argument des Antisemitismus bei jeder Kritik gegen sie aus. – Sie können das den Konservativen, die sie in die rechtsradikale Ecke gestellt haben, nun nicht mehr vorhalten und sie damit mundtot machen und die Mitglieder dieser jüdischen Vereinigung können eben auch argumentativ dagegenhalten und allein durch ihre nun öffentlich gemachte Präsenz innerhalb der AfD den Antisemitismus gegen die AfD obsolet machen.

          Wenn gegen solche Vorwürfe gegen die AfD nun eine interne jüdische Vereinigung steht, wie wollen sie denn diese noch aufrechterhalten angesichts dessen, dass die AfD eine jüdische (nicht z…istische) Vereinigung in ihren Reihen hat?

          Es gibt genug Juden, die auch diesen alten Deutschenhass überwunden haben und in die Zukunft blicken und mit allen Menschen und eben auch den Deutschen in Frieden leben wollen.

          Gefällt mir

        • @ M L

          ich glaube wirklich nicht mehr daran dass sie irgendetwas verstehen in ihrem Wahn.

          Punkt eins, es gibt keinen AfD Homoverband.
          Punkt zwei……….
          „AfD-Mitglieder jüdischen Glaubens wollen sich in der kommenden Woche zu einer innerparteilichen Bundesvereinigung zusammenschließen. Während die genauen Vereinsziele sowie der endgültige Name des Zusammenschlusses erst bei der Gründungsversammlung festgelegt werden sollen, verweist eine vorläufige Grundsatzerklärung auf die inhaltlichen Übereinstimmungen zwischen dem Parteiprogramm der AfD und den Anliegen gläubiger Juden.“
          „Diese sehe man beispielsweise im Eintreten für die klassische Familie oder in der Kritik an der unkontrollierten Einwanderung aus dem islamischen Kulturkreis. So sei die AfD die einzige Partei der Bundesrepublik, die die Unvereinbarkeit „islamischer ‘religiöser’ Dogmata mit dem Grundgesetz“ thematisiere und den „muslimischen Judenhaß“ nicht verharmlose. Der habe in Frankreich schon dazu geführt, daß Zehntausende Juden das Land verlassen hätten und nach Israel ausgewandert seien. Dadurch liege „eine Allianz der Rechtskonservativen in Europa mit dem Judentum äußerst nahe“.

          Aber ich denke das alles ist intellektuell etwas zu hoch für Sie. Mona Lisa.
          Vielleicht hilft ein Klaps auf den Hintern oder auf den Hinterkopf.

          Gefällt mir

        • Mannohmann, komm du mir nicht mit Intelligenz !

          Du weißt ja nichts !
          Dumm wie Brot, aber die größte Klappe- was tummeln sich bei der AfD nur für Gestalten ?

          Die „Alternativen Homosexuellen“ (AHO) sind nach eigenen Angaben ein Zusammenschluß von Mitgliedern der AfD und der Jugendorganisation „Junge Alternative“.

          Ein Thema, welches nicht größer diskutiert werden konnte und du weißt nichts darüber ?
          Geh, leg dich wieder hin, penn den Schlaf der Dummen und quatsch mich nie wieder an !
          Wirklich, du bist einfach immer nur lästig, sonst nix !

          Gefällt mir

      • Nylama,
        selbstverständlich kenne ich diese Meldungen.
        Trotzdem verleiten sie mich keineswegs dazu, unkritisch und auf’s geradewohl auf diesen Zug zu springen. Dafür habe ich zuviel gelesen und gehört. Es bleibt dabei : die AfD werde ich frühestens wieder in 10 Jahren wählen, wenn ich abschätzen kann, was dieser jüdische Sonderausschuß in der AfD bewirkte und was nicht.
        Ja es stimmt, denen traue ich nicht von der Tapete bis zur Wand – und da bin ich (aus guten Gründen) nicht die einzige.
        Aber, da sich die AfD ja jetzt im Aufwind befindet, ist sie auf Wähler wie mich ja nicht mehr angewiesen.
        Übrigens – um auf deine Argumentation zurückzukommen – : Gab es jeh von einem dieser immerhin bereits 24 Mitglieder ein Statement gegen die Zionisten – hast du eines gesehen ?
        Gab es jeh von einem dieser, ein Statement gegen das Fiat-Money-System (Luftgeld) und des Zins- und Zinseszins-Systems, an dem sich die Juden laben, wie Dracula am Blut ?
        Gab es jeh ein Bekenntnis zum Stopp der Deutschenausnutzung in Form ungezügelter Wiedergutmachungsgelder jener Nachkommen des Holoclaus, die immer mehr werden, statt, wie anzunehmen wäre, immer weniger ?
        Gab es ihre Stimmen zur Auflösung der deutschen Erbschuld ?
        Gab es einen geäußerten Willen für die dringend benötigte deutsche Geschichtsrevision ?
        Eben, ganz genau, nichts von alledem gab es !
        Und da wundert mich jetzt auch nicht mehr, wie vor zwei Jahren noch, dass die AfD auf keines dieser Themen einging – kein einziges mal !
        Es waren seither viele Stimmen, die sich wunderten und darauf warteten – aber nichts dergleichen ist geschehen, und wie es aussieht, wird es dies auch in Zukunft nicht. Es bleibt alles beim alten, nur die Verpackung ist neu.
        Mich interessieren besonders die übergeordneten Themen (auch, aber nicht nur, die alltäglichen mit der Migrationsflut). Ich will, dass das hier grundsätzlich angepackt wird ! Ich werde meine Stimme keiner Partei geben, die nur damit beschäftigt ist, geltendes Recht durchzusetzen – dies ist nämlich eine Selbstverständlichkeit. Diese Inszenierung der Ablenkung von viel wichtigeren Themen kann bei mir nicht länger fruchten.
        Die sollen sich erstmal zu Ihrer Schuld bekennen, für den I und II Weltkrieg, – für die Big Verarsche der Deutschen, – für jegliche Unterwanderung aller Systeme rund um den Erdball, – für Ihre Lügen, Täuschungen und Ausweidungen aller Völker, – für dieses noch nie dagewesene Ungleichgewicht zwischen arm und reich, – und nicht zuletzt, für die wahnsinnigen Massenmorde die sie zu verantworten haben !
        Es gibt kein Volk das schuldiger wäre, und da erwarte ich tiefste Demut !!!
        Und nein, ich differenziere da nicht zwischen diesen und jenen Juden – DvB hat das immer getan – ich werde das nicht tun. Jeder einigermaßen geistig gesunde Mensch, würde sich niemals zu dieser „Religion“ bekennen. Tut er es doch, ist er nicht besser als der Ursprung dessen.

        Gefällt mir

        • @Mona Lisa

          Mag sein, dass Deine Bedenken berechtigt sind, aber ich bin da doch etwas hoffnungsfroher und differenzierter hinsichtlich der J…n. – Kritisch weiter zu beobachten, wie die Dinge sich entwickeln und eben auch die AfD und diese AfD-interne Vereinigung/en, steht für mich ja auch außer Frage.

          Die für mich logische Frage ist doch, worin für uns die derzeit größte Gefahr besteht und die besteht aus meiner Sicht in der Gefahr der rasant fortschreitenden Islamisierung unseres Landes und ganz Europas und wir wissen alle, in welchem gemeinsamem Bestreben nahezu alle Muslime im Geiste geeint sind, mögen sie sich ansonsten auch untereinander anfeinden. – Ausnahmen mögen säkulare Strömungen wie z. B. die Aleviten sein, die von den hartgesottenen Muslimen aber auch garnicht als Muslime betrachtet werden.

          Diese Islamisierung wird von der khasarische NWO-Bande nebst ihren Vasallen mit Siebenmeilenstiefeln zwecks unserer Ausrottung vorangetrieben und würde umgesetzt, sollte dem nicht schnellstens Einhalt geboten werden. – Was die dann meines Erachtens anschließend mit den Muslimen im europäischen Kessel vorhaben – diese Vermutung habe ich ja an anderer Stelle bereits dargelegt und steht auf deren nächstem Blatt Papier – jedenfalls gilt es diesen ganzen Wahnsinn zu verhindern und zu beenden.

          Wer kann ihnen Einhalt gebieten? – Das sind auf nationaler, kontinentaler wie internationaler Ebene die konservativen Parteien/Regierungen.

          In Deutschland steht da zur Zeit nur die AfD bei Fuß und auf dem Plan. Alle anderen Parteien sind NWO-Vasallen – wie wir alle wissen.

          Was also wäre die Alternative zur AfD? – Ich sehe keine und da mache ich es wie bei Multiple-Choice-Fragen damals in der Schule, bei denen ich die Antwort nicht definitiv wusste: – ich mache eine Negativauswahl und kreuze dann die Antwort an, die mir nach Ausschluss der unwahrscheinlichsten Antworten am wahrscheinlichsten als Lösung erscheint.

          Die AfD nicht zu wählen heißt in dem gegebenen Fall, die Stimme ganz sicher den NWO-Vasallen-Altparteien zu geben, die ganz sicher die NWO-Agenda nebst Islamisierung und unserer Vernichtung durch diese und die Invasoren weiterzubetreiben beabsichtigen und zwar immer schneller.

          Die Homo-Vereinigung bei der AfD stört mich nicht. – Frau Weidel ist bekanntermaßen homosexuell, lebt aber ihre Partnerschaft nicht anders als heterosexuelle Partner ihre Partnerschaft leben und das ist für mich in Ordnung. – Es kann ja niemand was dafür, welche sexuelle Neigung er oder sie von Natur aus hat – genderistische Gehirnwäsche ausgeschlossen.

          Wenn sich da solche Menschen in einer solchen parteiinternen Vereinigung zusammentun, um z. B. berechtigte Diskriminierung/en gegen sie zu diskutieren und sachliche Aufklärungsarbeit zu betreiben, ist das für mich ok.

          Die andere Frage ich doch wirklich, ob die Juden in dieser nun neu zusammenfindenden Vereinigung von Juden in der AfD verkappte Z…isten sind, die quasi die AfD infiltrieren, oder ob es nichtz…istische J…n sind, die sich in der AfD schlichtweg aus Angst vor dem muslimischen Antisemitismus der von den Z..nisten/NWO-Globalisten eingeschleusten Invasoren zusammenfinden, um die AfD bei der Ent-Islamisierung Deutschlands und ganz Europas zu unterstützen, damit sie hier einfach auch wieder in Frieden leben können wie es ja auch wir wieder wollen.

          Ich habe schon Dokus aus Israel gesehen, wo junge Juden zu den Deutschen befragt wurden und die klar sagten, dass das alles lange her sei und sie das den Nachkriegsgenerationen und jungen Deutschen nicht mehr vorwerfen würden. Viele von ihnen gehen auch nach Deutschland, um hier zu studieren und mit jungen freigeistlichen Menschen aller möglichen Nationen friedlich zusammenzuleben, Freude zu haben und beruflich zusammenzuarbeiten.

          Kürzlich sah ich ein Video, in dem ein nichtz…istischer Jude davon berichtete, wie er von den Z…isten typrannisiert und gefoltert wurde und das die nichtz…istischen J…n die Z…isten ablehnen.

          Die wollen einfach auch in Frieden heute leben und wenn wir es von spiritueller Seite mal genaunehmen, sind wir doch alle irgendwie in der Diaspora – denn wir kommen alle aus derselben universellen Quelle, die unser aller wahres Zuhause ist – meiner Erkenntnis nach.

          DAS sollten dann auch die J…en wie die Muslime wie alle Menschen endlich mal begreifen.

          Also werde ich die AfD weiterhin wählen, einfach, weil ich noch immer in ihr die einzige Alternative zu dem anderen Wahnsinnskartell sehe und de facto wirklich keine andere Alternative existiert bislang. Krieg will ich nicht, die VV haben wir beide als unbrauchbar und fremdgesteuert gegen Deutschland erkannt – also was bleibt???

          Ich riskiere es einfach und gebe ihnen eine Chance – wem sonst?! – Das ich dennoch weiter beobachte, wie sich das alles entwickelt, was sich da noch offenbart, ist eine parallel laufende Geschichte.

          Eines hab‘ ich mit Merkel gemeinsam: ich bin Sternzeichen Krebs – allerdings ein Juni-Krebs, die ich als die eigentlichen Krebsgeborenen ansehe. – Aber generell haben Krebse einen lange Atem und können auch im positiven Sinne Dinge aussitzen, während sie beobachten – und ich tue das eben im positiven Sinne.

          Eines ist aber auch klar: ist bei dem Krebs mit seiner ellenlangen Geduld dann aber doch einmal das Ende der Fahnenstange erreicht, dann ist aber auch wirklich Ende der Fahnenstange und Schluß, Aus, Basta. ;-))

          Gefällt mir

        • Nylama,
          stimmt, es gibt keine andere legale Alternative diesen Wahnsinn aufzuhalten – es sei denn, der Ami mischt sich ein, worauf ich insgeheim noch hoffe.
          Der Bannon hat sich ja kürzlich auch mit Weidel getroffen, aber da wurde weiter nichts puplik. Ganz anders seine Treffen mit Orban und dem Tschechen, auch mit Salvini konnte er was klarmachen. Gauland hatte nur betont, dass die AfD keine Unterstützung aus den USA brauche.
          Alles in allem zumindest eine dtsch. Merkwürdigkeit !
          Sie häufen sich, die Merkwürdigkeiten.

          Gefällt mir

        • @Mona Lisa

          Wie gesagt: „Holzauge sei wachsam“, aber ich denke, dass auch die AfD in gewisser Weise taktieren muss und dass das, was sie sagt und was sie dann tut auch noch zwei Paar Schuhe sein können.
          Ich denke, die werden sich schon auch noch zu Steve Bannon schlau machen und erstmal schauen, wie ehrlich er es meint und wie er einzuschätzen ist.
          Mit Ungarn, den Tschechen und Salvini sind die ja auch im Gespräch.‘

          Also ich hab‘ da erstmal Vertrauen in die und denke, dass da auch in den Hinterzimmern einiges im Gange ist, was erstmal nicht an die Öffentlichkeit dringt.

          Trotzdem wach zu bleiben ist sowieso angesagt.

          Gefällt mir

        • Nylama,
          „Holzauge sei wachsam“ – bin ich, bin ich, ich bin immer wachsamer als andere, mit anderen Worten : Ich kann Flöhe husten hören. Daraus resultiert z.B. auch mein hyperakusisches Gehör, da hat sich mentales verkörpert. Wenn ich Staubsauge muss ich einen Ohrenschutz aufsetzen, sonst krieg ich Lautstärkestress, im schlechtesten Fall Kopfschmerzen, und wenn der HNO mir die Ohren aussaugen will, was meinem auch ansonsten etwas Begriffsstutzigen Männe nichts ausmacht, dann fühlt sich das bei mir an, als würde mir jemand mit der Kreissäge oder einem Laserschwert das Gehirn in Scheiben schneiden. Die Nummer hab‘ ich also nur einmal angetestet.
          Aber zum Thema : Die AfD begrüßt außerordentlich den jüdischen Zusammenschluß innerhalb der AfD. So ließen sich „Brücken bauen“ zur jüdischen Gemeinschaft.
          Dabei ist die jüdische Gemeinschaft doch längst ein integraler Bestandteil Deutschlands (bzw. meiner Meinung nach, beherrschen die Deutschland). Was also wollen die da unter sich aushandeln. Wollten dies aber auch die Muslime in der AfD, was dann ?
          Und was dieser Wicht weiter oben versucht hat, ist ja nichts weiter, als mir zu verkaufen, dass es eine schon wirklich löbliche jüdische Eigenschaft sei, dass sich die AfD-Juden ja generell zu den Richtlinien der AfD bekennen. Über sowas kann ich ja nur lachen, also lächerlicher gehts ja nun wirklich nicht. Würden sie dies nicht, müsste man ja erstrecht die Frage stellen „Was machen die da, was haben die dann überhaupt in der Partei verloren bzw. zu suchen ?“.
          Also, es bleibt die Frage, für was voll integrierte Juden in der AfD einen Sonderausschuß benötigen ?
          „Den islamischen Antisemitismus“ erörtern ? Blödsinn, der steht seit Israels Gründung fest ! … und wer hat sie den hier reingeschleust ? Einige der ihren, wie etwa Merkel und Soros – aber gegen Soros hat sich meines Wissens noch kein Jude ausgesprochen. Das überlassen sie dann gerne der AfD, müssen also praktischerweise in solchen Fragen nicht explizit in Erscheinung treten.
          Außerdem gibt es den auf alle islamisch ungläubigen Völker. WIR, die Christen, haben in DE die meisten Mordopfer und Vergewaltigten zu beklagen, nicht die Juden.
          Ich sag dir wie es ist : Die jüdische Gemeinschaft etabliert in der AfD einen ZdJ 2.0 !
          Die wollen da unter Ausschluß der Öffentlichkeit ihre Stammesspezifischen Anliegen austüffteln und nach gewohnter Marnier die einzige „Opposition“ unterwandern, damit sich in DE auch bloß nichts an den Machtverhältnissen ändert (und die AfD spielt ’selbstvergessen‘ mit).
          Ja, na sicher, werden sie uns Bericht erstatten, eben so, wie sie es immer taten. Doppelte Haushalte auf jedem Gebiet, sind ja immerhin ihr Markenzeichen.

          Gefällt mir

        • Müssen einen die Zustände in diesem Land wundern? Nein. Früher hat man, wenn man keine Ahnung von der Materie hatte, einfach den Mund gehalten. Heute blasen sich die Leute mit 0 Wissen auf, der Kumpel vom Kumpel hat mir neulich beim Ohrenarzt erzählt, natürlich während dieser mir die Öhrchen durchpustete……..bla bla bla.

          @ Nylama
          Wenn ich mich recht erinnere sind sie selbst in der AfD aktiv.
          Weshalb hinterfragen Sie die leidige Jüdische Geschichte nicht beim Parteivorstand und erklären diesem ihre Bedenken. Oder stellen gar einen Antrag auf Verbot solch einer Jüdischen Vereinigung?
          Anstatt das folgerichtige zu tun, lassen sie sich von einem ausgewiesenen judenhassenden Nick beeinflussen. Sie sollten doch spätestens seit diesem letzten Kommentar dieses Mona Lisa bemerkt haben das der Inhaber dieses Nicks nicht alle Tassen im Schrank hat. Sich sogar noch abfällig über seinen Lebenspartner äußert, was hier sehr deplatziert wirkt.
          Oder haben Sie Nylama in Mona Lisa einen Partner im Geiste gefunden…………dann sollten sie auch aus der AfD austreten.

          Gefällt mir

        • @Mona Lisa

          Deine Bedenken sind berechtigt. Da stehen wirklich viele Fragezeichen und man sollte vielleicht mal bei der AfD anfragen, wozu eine parteiinterne jüdische Vereinigung erforderlich ist, wo es doch bereits den Zentralrat der Juden in Deutschland gibt. – Nur mal so ‚rein zum Verständnis wolle man da mal nachhaken. ;-))

          Die Frage ist nur nach wie vor: Welche andere Alternative haben wir zur AfD?

          Sollte das, was Du da beschreibst, wirklich wahr sein, hätten wir die Alternative zwischen Pest und Cholera, zwischen Islamherrschaft oder z…istischer Herrschaft.

          Vielleicht ist die AfD zu vertrauensselig, „selbstvergessen“ wie Du sagst oder schlichtweg in auf diesem Auge blind und man müsste sie mit einer solchen harmlos verpackten Anfrage mal wachstupsen.

          Was denkst Du, wäre hier ein sinnvolles Vorgehen?

          Gefällt mir

      • Das Problem besteht nicht im Outing, sondern schon
        im Verhältnis aller aktiven Mitglieder zur Gesamtzahl
        derer, für die das besonders betonte Attribut zutrifft.

        Ein DITIB, der Vereine mit zusammen ca. 11.500
        Mitgliedern vertritt, maßt sich an, so für alle ca. 4,5
        Millionen türkischstämmige hierzulande legitim zu
        sprechen. Eine Handvoll in der AFD auch politisch
        engagierter Juden maßt sich an, für 35.000 auch
        legitim sprechen zu dürfen. Eine Volkspartei, die
        kaum 500.000 Mitglieder hat, maßt sich an, auch
        das Volk vertreten zu dürfen…

        Gefällt mir

    • Antwort zu Mona Lisa: Ich stimme Ihrer Meinung in vielen Punkten zu! Das Ziel einiger Eliten in der Welt ist vermutlich; Deutschland als Volk und Nation verschwinden zu lassen. Alle Deutschen sollten die Gründe der dafür Verantwortlichen kennen! Die Islamisierung ist nur eine der Maßnahmen, um dies zu erreichen! Wer die Hintergründe dafür kennen lernen möchte, muss dazu wissen, wer den 3.Weltkrieg geplant hat und mit welchen Zielen! Aufklärung dazu erhalten Sie durch den Inhalt des folgenden Artikels: „Die Rede von Rabbi Emanuel Rabinovich – 1952 – “
      Aufrufbar im Internet mit vorgenannter Überschrift u.a. bei der webseite wissenschaft3000 !

      Gefällt mir

  5. „Also wozu dieses irre Affentheater……………“

    Tja Nylama was werden die

    Institutsdirektor

    Prof. Dr. Martin Groß
    Wilhelmstr. 36 (Hegelbau)
    72074 Tübingen
    Tel.: 07071/29‐78382
    E‐Mail: martin.gross@uni-tuebingen.de

    Projektleitung

    Dr. phil. Andrea Kronenthaler MA
    Alte Anatomie, Österbergstr. 3, 72074 Tübingen
    Tel.: 07071/29-85215, E-Mail: andrea.kronenthaler@uni-tuebingen.de

    Dipl.-Geogr. Hanna Hiltner
    Alte Anatomie, Österbergstr. 3, 72074 Tübingen
    Tel.: 07071/29-80256, E-Mail: hanna.hiltner@uni-tuebingen.de
    Weitere Projektmitarbeiter_innen
    Wissenschaftliche Mitarbeiter_innen:

    Dorothee Müller, B.A. Public Health
    Valérie Sarholz, B.Sc. Psychologie
    Heike Dessecker-Maier, MHBA
    Mehtap Meral

    Wissenschaftliche und studentische Hilfskräfte:
    Ahmet Anılmış, Habibe Baltacı, Marie-Christin Baur, Scheherazade Böhringer, Nihan Çağlı, Tuğba Çelik, Meltem Cılız, Funda Eryurt, Rasim Karic, Ebru Kocatürk, Siegfried Mohr, Eylem Öğ, Adelheid Schmidt, Hatun-Dilek Tiraki, Christina Werner, Irina Winkler, A. Yüsra Yılmaz

    Praktikant_innen:
    Helene Hoffmann, Mine Özkan, Louise Schweizer, Maike Sillis, Esra Yavuz, Tansu Yılmaz

    Doktorand_innen:

    Melanie Zoller

    wohl brauchen und wollen? GELD!

    Und wem ein wenig Langweeilig ist kann sich ja die Mühe machen und anhand der Namen ein wenig schnüffeln. Ich habs nach Prof. Groß und Dr. Karrenbauer……….äh sorry Kronenthaler dann gelassen……………..allesamt nichts nutze!

    Quelle CarEMi „über uns“ Impressum

    Gefällt mir

    • „Altenpflege auf türkisch“ würde ja auch anders
      funktionieren, wenn der gealterte Ziegenfreund
      noch in Anatolien wäre.Da Altenheime mit Tee-
      und Spielstube aufwarten können, ist dann die
      Erweiterung um eine Trink- und Zockerbude ja
      sicherlich nur reine Formsache. Und großzügig
      belüften lässt sich letztlich alles…

      Gefällt mir

    • @Politicus

      Das wird’s wohl sein. – Wenn Du es bereits gelassen hast, fang‘ ich garnicht erst an, mit denen meine Zeit zu verschwenden. – Man lese nur die Namen der wissenschaftlichen und studentischen Hilfskräfte und der Praktikanen und Praktikantinnen. – Alles klar.

      Gefällt mir

  6. Es gibt Ausländer, die lernen in 1 Jahr unsere Sprache, wenden diese an und erlangen damit Wohlstand wie viele aus Ostasien, den Visegrad-Staaten oder selbst Staaten wie Spanien oder Portugal. Die kommen aber aus ganz anderen Kultur- und Intelligenzkreisen wie die türkischen Gast-Arbeiter erste Generation und gehen dann irgendwann wieder zurück. So was kann ich von einem Ziegenhirten aus einem Bergdorf irgendwo in Südostanatolien nicht verlangen.

    Ich weiß selbst wovon ich spreche, war selbst nur für 8 Monate im Ausland, konnte die dortige Sprache dennoch ziemlich gut, habe in der Sprache geträumt, Umgangssprache erlernt und konnte mich mit jedem Einheimischen in seiner Sprache unterhalten. Selbst kognitiv anspruchsvollere Themen konnte ich mit den Einheimischen besprechen, wenn man sich etwa über Freud oder Beethoven unterhalten hat.

    Was ich von mir verlangen kann, das kann ich von jedem anderen auch verlangen. Ok, nicht jeder muss unsere Sprache in wenigen Monaten erlernen, aber mehr als 2 Jahre sollten dafür nicht veranschlagt werden.

    Es ist ein reines Intelligenzproblem und damit wieder ein Problem mit der vielzitierten islamischen Ehre: wenn hiesige Kleinkinder schon intelligenter sind als der Ziegenhirte aus Südostanatolien dann weißt du was es heißt, tief verwurzelte Komplexe zu haben.

    Gefällt mir

  7. Wenn jemand glaubt, es betrifft alles nur uns Deutsche, der irrt gewaltig! Es betrifft alle Nichtmoslems wie die Italiener, Spanier, Griechen usw. .Unser Land, so wie auch die anderen westeuropäischen Länder, werden gerade auf dem Silbertablett an den Islam verschenkt. Allerdings scheint es mir so, dass unsere „Regierung“ sich da besonders hervortun will. Christen zählen nichts mehr und werden für eine Ideologie geopfert. Der Islam ist keine Religion des Friedens. Hier geht es um Landnahme und die vermeintlichen Gutmenschen helfen da noch fleißig mit. Dass sie damit aber ihren eigenen Ast absägen, ihre Heimat ruinieren, merken sie erst, wenn es zu spät ist. Ich bin fassungslos, was hier geschieht.

    Gefällt mir

  8. Mein Mitleid mit den älteren Deutschen hält sich in Grenzen, da gerade die es hätten wissen müssen was aus den 12 Jahren des tausendjährigen Reiches wurde und gerade die waren es, welche die Altparteien, denen dieses Drama zuzuschreiben ist bei den Wahlen immer das Kreuz dort machten, wo sie ihr Schicksal besiegelten. AFD läßt grüssen.

    Gefällt mir

    • @Arthur Müller

      Die Deutschen, die Du vermutlich als „ältere Deutsche“ bezeichnest, die eben die 12 Jahre mindestens als schon etwas größere Kinder oder junge Erwachsene erlebt haben, gehen mittlerweile auf die 90 zu oder sind bereits darüber und wählen einfach weiter die Partei, die sie seit den Nachkriegsjahren gewählt haben. – Die raffen einfach nicht mehr, was hier abgeht und können auch die Zusammenhänge nicht mehr verstehen.

      Ansonsten hat das mit dem Alter wenig bis nicht zu tun. Ich kenne viele noch nicht ganz so alte Ältere, die auf Zack sind und junge Bekloppte, die wahrscheinlich ohne mit der Wimper zu zucken bei der islamischen Machtübernahme zum Islam konvertieren würden, die sich jetzt schon mit den türkischen Großfamilien „gut stellen“ und Multikulti wählen mit fliegenden Fahnen.

      Das ist eher eine Sache des Charakters, der Weitsicht und Weisheit und eines gesunden Menschenverstandes als des Alters -ausgenommen eben diese ganz Alten-, ob die Leute raffen oder nicht, dass es um ihr Leben geht und dass sie dann auch entsprechend wählen.

      Gefällt mir

  9. Grüß Gott,
    bereits Anfang des Jahres schrieb ich bzgl der Bevölkerungszahl der BRD einige Kommentare.
    https://wikileaks.org/podesta-emails/emailid/40193
    Zitat aus dem Wikileaks Artikel
    „Germany’s Übergutmenschen get their death wish: Over 7 million lumpen migrants — incl. uncounted family members — have already received a meal ticket for life, and that’s just for starters“

    Schaut man sich die Straßen Deutschlands an sieht man es müßen mindestens sieben Millionen Merkels Aufruf nach Deutschland zu kommen gefolgt sein!

    Hier einmal die offiziellen Zahlen:
    https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesellschaftStaat/Bevoelkerung/Bevoelkerung.html
    {Kasten rechts oben auf der Seite!}
    10,6 Millionen Ausländer
    19,3 Millionen mit Migrationshintergrund
    Zusammen 29,9 Millionen Ausländer!
    – Ausländisch bedeutet keine Staatsangehörigkeit
    der BRD
    – Mit Migro bedeutet mit Staatsangehörigkeit der
    BRD!
    Bedeutet also wenn wir die offiziellen Angaben von 82,8 Millionen Einwohnern verwenden;

    82,8 – 29,9=52,3 Millionen echte Deutsche!
    Nun nehmen wir an davon sind ca.20 Millionen über 70 Jahre alt,und 20 unter 18 Jahren so bleiben nur 12,3 Millionen aktive Wahlberechtigte Deutsche!
    Dies deckt sich mit meiner 16 jährigem Erfahrung als Wahlhelfer,während 2013 keine Neescher und nur wenige Moslems Wahlberechtigt in „meinem“ Wahllokal im kleinen Ort Landkreis München waren sah die Sachlage 2017 deutlich zu Ungunsten von uns Deutschen aus!
    Die Mehrheit der über 70 Jährigen sind keine aktiven Wahlberechtigten mehr aufgrund körperlicher und oder geistiger Einschränkungen…warum die Wahlergebnisse so sind wie sie sind muß also niemanden verwundern!
    Die Passdeutschen wählen garantiert nicht die AfD!
    Von den neu eingebürgerten Neeschern,die 2017 zur Wahl durften wußten die meisten nicht wie und was sie tun sollen….
    Man sieht an meinen Überlegungen bzgl der Einwohner der BRD,daß wir Deutschen schon sehr bald eine Minderheit im eigenen Land sein werden!

    Ach als ich damals die ersten Kommentare zum Thema geschrieben habe da schaute ich mir die Zahlen von Destatis genauer an,die können nicht einmal die Grundrechenarten!
    Deren Zahlen in den Tabellen haben hinten und vorne nicht zusammengepasst….
    z.B. stimmten die Summanden nicht zur Summe etc….
    Wahrscheinlich leben in der DDR 2.0 mindestens 90-100 Millionen Menschen!

    Gefällt mir

  10. Jep. – Hab‘ ich bei SKB an anderer Stelle auch schon mal hochgerechnet. – Dafür braucht man keine Kenntnisse der höheren Mathematik.

    Wir sollten auch bei jeder sich bietenden Gelegenheit, wenn im Zusammenhang mit dem Invasorenthema von Ausländerfeindlichkeit die Rede ist, klarstellen, dass es sich nicht um Ausländerfeindlichkeit handelt, sondern dass nur eine ausländische Klientel das Problem darstellt und zwar nicht, weil sie Ausländer sind, sondern weil sie Muslime sind und die Eroberung Deutschlands, ganz Europas und irgendwann der ganzen Welt auf der Agenda haben, uns missachten als Kaffir (Hunde, Affen, Schweine und darunter, also nicht als Menschen) und sich schlimmer benehmen als die Axt im Walde.

    Ich bin nicht ausländerfeindlich gegenüber anständigen, ehrlichen, assimilierten, uns achtende und respektierende, sich durch ehrliche Arbeit selbst versorgende und sich nicht massenhaft vermehrende und nicht kriminell seiende Menschen aus welchen Ländern der Erde auch immer.

    Das Problem ist der Islam und die Muslime, die eben ihren Dschihad-Auftrag offen oder versteckt im Auftrag Mohammeds zu verwirklichen anstreben mittels Geburten-Dschihad sowie Gewalt-Dschihad nebst ihrem unangepassten und häufig schwerstkriminellem Verhalten und ihrer Missachtung uns gegenüber.

    Das ist keine Ausländerfeindlichkeit – das ist Selbstverteidigung gegenüber einer uns unterwerfen wollenden Religions-Ideologie.

    Gefällt mir

    • Nylama,
      bald, sehr bald darf man ab 16 wählen, also auch alle Jungmigranten die hier geboren wurden, und die „sozial“-versorgten geistig Behinderten dürfen auch bald wählen bzw. deren linke Vormünder.
      Kann man gut abschätzen, was da allein aus der Richtung per Wahl auf uns zurollt.

      Gefällt mir

      • @Mona Lisa

        So ist es wohl geplant – sollte nicht von ganz oben von internationalen ebenbürtigen konservativen Mächten und Kräften noch eine scharfe Kehrtwende eingelegt werden.

        Das käme dem Wunder gleich, das wir dringendst benötigen.

        Hier bei uns in Klein-Istanbul siehst Du auch fast nur noch die Muselkids. – Bei 10 Neugeborenen im Jahr sind zwei nichtmuslimisch und die müssen nicht unbedingt noch ethnisch deutsch sein, sondern können noch russlanddeutsche oder polnischdeutsche sein.

        Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.