Gesellschaft

Über weiße Vergewaltiger und braune Helden

Hier sind zwei Fernsehanzeigen einer neuen Propagandainitiative der französischen Regierung zur Bekämpfung sexueller Belästigung: „Reagieren kann alles verändern“:

Heute weiß jeder, der jemals einen dieser Filme gesehen hat, dass Frauen, die sich auf der Straße sexuell belästigt fühlen, von Tätern dunkler Hautfarbe belästigt wurden, was darauf hindeutet, dass ihre Vorfahren während ihrer Entwicklung der außereuropäischen Sonnenstrahlung ausgesetzt waren.

Aber laut Präsident Macron ist sexuelle Belästigung tatsächlich ein Problem des Weißen Mannes. Und die Lösung für dieses Problem sind braune Jungs.

Jede der beiden Anzeigen zeigt ein gemischtrassiges Paar, das (wie immer) aus einem Neger und einer weißen Frau besteht. Das Ehepaar wird Zeuge, wie eine Frau von einem unsittuierten Weißen sexuell belästigt wird, und greift gnädig auf der Seite des Opfers ein.

Macron hat eindeutig einen seltsamen Fetisch für afrikanische Männlichkeit, aber es ist außergewöhnlich, dass er Steuergelder verwendet, um zu versuchen, sie der gesamten französischen Bevölkerung aufzuzwingen.

Die Elite dreht die Fakten eben um 180 Grad. Oben ist unten, die Wahrheit ist eine Lüge und teuflische Handlungen sind die neuen Götter.

 


 

Advertisements

28 replies »

  1. Macron, was für ein elitärer Abschaum.Köstlich, wenn es nicht so ernst wäre. Lässt sich öffentlich mit schwarzen Räubern, Dieben, Strichern ablichten und erklärt „seinem“ Volk dann, was gut und was schlecht zu sein hat. Es ist wie mit unseren grünen und klerikalen Kinderfreunden. Nur dass die sich nicht wie dieser Perverse mit den Objekten ihrer Begierden öffentlich zeigen und auch noch ablichten lassen.
    Der gute, selbstlose, afrikanische oder arabische Retter.
    Der abgrundtief böse, perverse, brutale, notgeile Weiße.
    Einfach wunderbar, wir dürfen uns in Zukunft über weitere viele Filme, Dokus, Videos, „Berichte“ aller Art zu diesem Thema freuen. Die Geldtöpfe dafür stehen schon bereit. Für Lügen, Propaganda, Agitation, Verdrehung und systematische Verblödung war schon immer genug Geld da und daran wird sich auch nichts ändern.

    Gefällt mir

  2. Kranke Gesellschaft und der Macron mit seiner schwulen Ader für „Sarottis“ ein Paradebeispiel für diese ! Immerhin, der erste Mann im Staate France ein Homosexueller; naja, einen schwulen Aussenminister hatten wir schon, jetzt einen schwulen Gesundheitsminister – scheint in zu sein !

    Gefällt mir

  3. Muss man sich aber mal ueberlegen, wie es zu Macron kam. Franzosesn hatten fertig mit ihren Volksparteien und waehlten gemaessigte Protestpartei. Aber auch die ist nur der Apparat der Globalisten, die die westliche Zivilisation zerstoeren.

    Gefällt mir

    • @VollderLerby

      +/- 55 % der Franzosen wählten aus Protest GARNICHT, statt Le Pen zu wählen und wählten damit Macron. So einfach ist das. Diese Stimmen haben Le Pen gefehlt und deshalb kam Macron dran.

      Und genauso war es mit den rund 43 % der deutschen Protest-NichtwählerInnen, die damit Merkel und Konsorten wiedergewählt haben, denn deren Stimmen haben der AfD gefehlt.

      So ist das mit dem Nichtwählen. – Durch Nichtwählen ändert man kein System – jedenfalls nicht, wenn man eine Alternativ-Partei wählen kann, die das bestehende verbrecherische System zu ändern bereit ist und ändern könnte, wenn sie denn endlich die Stimmenmehrheit durch eben die Stimmen dieser NichtwählernInnen bekäme, die dann statt nicht zu wählen, die Alternativen Parteien in ihren jeweiligen Ländern wählen würden.

      Darauf aber logisch zu kommen, scheint für diese NichtwählerInnen ein offenbar kaum oder nicht zu bewältigender geistiger Kraftakt gewesen zu sein – hoffen wir, dass sie inzwischen diese geistige Kraftanstrengung meistern können.

      Über die überzeugten bekloppten WählerInnen der Altparteien hier wie dort brauchen wir uns nicht zu bemühen – die sind von diesem ganzen Wahnsinn überzeugt und vermutlich werden von denen nur wenige wach und schenken um zur AfD.

      Aber die Protest-NichtwählerInnen sind das Potential der AfD – wenn sie denn endlich begreifen würden, dass sie das System nur durch die Wahl der AfD mit der direkten Demokratie im Gepäck ändern können.

      Die AfD steckt natürlich jetzt auch noch fest in den jetzigen Gegebenheiten und muss auf diesem Pferd reiten – aber wenn sie gewählt ist, DANN kann sie das Ruder mit den dann von IHR gemachten Gesetzen herumreißen und wenn alle Alternativen Parteien der EU dann mehrheitlich im EU-Parlament sitzen, können sie den dortigen Wasserkopf aufbrechen, dort die Gesetze machen und ihn vielleicht sogar Stück für Stück auflösen.

      Dazu müssen sie an die Regierungen gewählt werden.

      Gefällt mir

      • Ich sehe das mit den Nichtwählern anders. Für mich sind das (43%) „Bürger“ die mit dem Staat nichts am Hut haben, sei es aus mangelnder Intelligenz oder einfach Faulheit oder beides. Wieviele davon mit Migrationshintergrund sind wissen wir eben auch nicht.

        Wäre das DDR System nicht so ein linkes Ding gewesen wäre die Verpflichtung „jeder muss zum Wählen gehen“ eine gute Sache. Natürlich nur wenn die Kinder in der Schule zum mündigen Staats-Bürger „erzogen“ werden. Dies möglichst neutral sowei die AfD das einfordert.

        Aber machen wir uns hier nichts vor, das momentane System bekommen wir „Demokratisch“ nicht weg. Es muss zusammenbrechen!

        Gefällt 1 Person

        • Es lebe das Klischee..wer nicht wählt, dem fehlt
          es nicht an Intelligenz, sondern an Interesse. Es
          fehlt schon seit Jahrzehnten auf dem Wahlzettel
          die Rubrik „keiner der Bewerber“ bei Wahlen.
          Und da das „Wahlrecht“ verfassungswidrig ist, ist
          im Grunde jeder Wähler nur Statist im Schauspiel
          Wahlvorgang…
          Nicht mal die AfD beabsichtigt, das Wahlrecht zu
          ändern, damit es endlich verfassungskonform ist.

          Gefällt mir

        • Dennoch genießen wir in Deutschland noch
          die Freiheit der Wahl. Das ebenso korrupte
          wie antidemokratische angelsächsische und
          amerikanische Wahlsystem möchte man in
          Europa nicht haben. Im Grunde ist der Brexit
          also ein Segen für Zentraleuropa.

          Gefällt mir

      • Stimmt, Nichtwaehler sind ein Riesenproblem, weil sie erlauben, dass die Merkels und die Macrons mit 25% der Stimmen der Bevoelkerung ihren Schaden anrichten kommen. Meine Frage besteht aber trotzdem – Macron lief als Kandidat des Nicht-Establishment auf und ist jetzt noch uebler als Schmerkel. Man vergleiche das mit dem November 2008 Obama, der klar als Anti-Establishment Kandidat gewaehlt wurde, und der bei Amstantritt 10 Wochen spaeter so klang wie Hillary. Trump scheint der einzige zu sein, den die Gestalten hinter den Vorhangen nicht fuer sich einspannen konnten. Wie Stalin schon sagte (sinngemaess) „Wenn Wahlen etwas aendern wuerden, dann wuerden wir das Volk nicht waehlen lassen.“

        Gefällt mir

        • Trump hat es aber auch per Wahl geschafft !

          Ist das jetzt tatsächlich der Beweis dafür, dass Trump ein Gauner ist und es ja auch schaffen sollte ?

          Es kann also sein, dass er die Ausnahme ist, die die Regel bestätigt.

          Das heißt aber nicht, dass er die einzige Ausnahme von der Regel bleiben muss.

          Orban wurde auch von den Wählern bestätigt. Und dies obwohl Soros mitten im Land saß und sämtliche Gegenbewegungen mobilisierte; und auch obwohl Brüssel alles versuchte um Ungarn zu erpressen.

          Es ist schlicht so : Die Masse machts !
          Ab einer bestimmten Masse greifen auch die schönsten linken Verhinderungsmethoden nicht mehr.

          Und genau das wird gewusst, weshalb ja auch völlig panisch Himmel und Hölle in Bewegung gesetzt wird, um den Gegner bei den Wählern zu diskreditieren.
          Früher gab es mal eine Wahlkampfzeit, die sich auf drei Monate vor der Wahl beschränkte. Heute ist die ganze Legislaturperiode über Wahlkampf, jeden Tag wird aus allen Rohren geschossen.

          Die Nichtwähler sind verwirrt, wissen nicht mehr was falsch und richtig ist, und verweigern sich deswegen völlig. (auch das könnte Absicht sein)
          Das ist aber falsch, man muss immer alles probieren, wenn sich was ändern soll.
          Und es ist ja auch relativ einfach : Es gibt ja nur noch zwei Lager !
          Und war ich bisher auf der einen Seite gestanden, die mir nicht mehr zusagt, muss ich ja einfach nur die andere Seite ausprobieren.
          Manche Leute sehen echt den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr, und wenn es nicht so tragisch und verherrend wäre, könnten sie einem glatt leid tun.

          Ja sicher zweifelt man alles an, das ist ja auch kein Wunder. Aber trotzdem muss man doch irgendwann mal wieder klar sehen und sich seine Möglichkeiten vor Augen halten.
          Klingt banal, ist es auch : Jeder hat nur eine Wahl : rechts oder links !
          Die Mitte ist Pillepalle, ist ein Schwebebalken, mit der Mitte kriegt hier keiner mehr einen Fuß auf den Boden.
          So ist es eben ! Wenn sich eine Seite extrem macht, kann die andere nicht in der Mitte rumdümpeln. Das brächte die Waage zum kippen und wer hängt schon gern in der Luft, wenn unter ihm die Hütte brennt und der Boden abgetragen wird.

          Dusselige Nichtwähler – als könnte man da was falsch machen !
          Jetzt verweigern sie die Wahl und wenn’s mal keine Wahl mehr gibt, dann wollen sie wählen.
          Sie wollen für alle wichtigen Fragen Volksabstimmungen, aber nicht für die Zukunft und die große Richtung.
          12 x 6 teure Kreuze schaffen sie jede Woche, aber 1 Kreuz in vier Jahren für umsonst, ist eine unüberwindbare Hürde.
          Total plemplem ! Im Prinzip eine völlige Idiotie !

          Gefällt mir

  4. Eine unfassliche Indoktrination !
    Hier wird den Kindern suggeriert : Mit Schwarzen könnt ihr gehen, ihnen könnt ihr vertrauen, sie beschützen euch vor bösen, weißen Männern.
    Macrone, jedes Kind das durch diese Lebensgefährliche Indoktrination stirbt, geht auf dein Konto. Und du kannst dir sicher sein, dass es Eltern geben wird, die ihr Kind rächen.

    Gefällt mir

    • Es fängst schon früher an: Dem „Schokokind“
      werden westliche Moralvorstellungen einfach
      mal unterstellt, wo es doch jeder weis, Gewalt
      und Vergewaltigung sind Alltag in Schokoland,
      und nur eine Minderheit regt sich noch darüber
      auf. Ein Schokokind als Beschützer vor Gewalt
      ist eh Unsinn, der will ja nur den „weißen Mann“
      wegbekommen, um selbst zugreifen zu können,
      ohne lästige Konkurrenten.
      Schokos verpfeifen sich zudem einander nicht…

      Gefällt mir

  5. Diese ewige eingehämmerte Paarung zwischen einer Europäerin (am besten blond) u. einem Neger (am besten musel-manisch) erinnert mich an die Anekdote in der eine Ballerina Einstein vorgeschlagen hat gemeinsam ein Kind zu zeugen mit der Begründung es würde ihre Grazie u. Schönheit, sowie seine Intelligenz erben; Einstein riet zur Enthaltsamkeit denn es könnte auch umgekehrt passieren;-)

    Gefällt mir

  6. Nichts neues unter der Sonne!
    Aus dem ehemaligen DEUTSCHEN SCHUTZGEBIET KAMERUN wurde berichtet das um 1900 die Feldarbeiterinnen
    von Bewaffneten vor übergriffigen NOTGEILEN NEGERN geschützt werden mussten.
    Lt. UN Bericht liegt der IQ in WESTAFRIKA bei durchschnittlich 56.
    Während er in TANSANIA auf 71 ansteigt.
    Bei den COUSINEN HEIRATS iS-LAHM-STAATEN sieht es nicht besser aus.
    Zum Vergleich: SINGAPORE liegt bei 108, CHINA und JAPAN bei 104.
    Nun die Frage ist bei welchen Wert liegt der IQ bei einer Schwulen und vermögenden Makrele?
    Macht
    Gier
    Vermögen
    Politikerdasein über längere Zeit
    Managertätigkeit
    Dumm?
    Wenn ich mir gewisse Gruppierungen ansehe neige ich zu einem lauten JA!
    Ach und noch etwas
    Die Sozialindustrie frisst unsere Zukunft
    Wussten Sie, dass die Sozialindustrie der größte Arbeitgeber in Deutschland ist? Mehr als zwei Millionen Helfer kümmern sich tagtäglich um die Armen und Behinderten in unserer Gesellschaft. Allein das Rote Kreuz hat mehr Beschäftigte als die BASF als größter Chemiekonzern weltweit. Über die Umsätze , die dieses gewaltige Helfer-Kartell macht, gibt es nur Schätzungen, denn Offenheit ist seine Sache nicht. Zwischen 115 und 140 Milliarden, oder 57 000 pro Mitarbeiter, liegt der Umsatz.
    Wir haben es mit einer mächtigen Schicht zu tun, die von der Armut lebt.Kein Wunder, dass die Armut nicht aufhören darf. Dafür sorgt eine allseits anerkannte Definition, die festlegt, dass „armutsgefährdet“ in unserem Lande ist, wer über weniger als 60% des Durchschnittseinkommens verfügt.( In der EU ist die Armutsgrenze übrigens bei 40% des Durchschnittseinkommens festgelegt). Das heißt, egal in welche Höhen das Einkommen steigt, die Armut bleibt. Die Deutschen scheinen zum betreuten Volk zu degenerieren. Bis zu 95 Prozent der Bevölkerung nehmen nach Schätzungen der Wohlfahrtsverbände mindestens einmal im Leben eine Betreuung in Anspruch.
    Professionelle Helfer durchforsten die Unterschichtviertel auf der Suche nach neuen Klienten. Eine Familie wird von bis zu zehn Helfern betreut, die in der Regel mehreren so genannten Freien Trägern angehören, die mit unterschiedlichen Methoden arbeiten. So können Geschwister in ganz verschiedenen Programmen landen, die nicht miteinander koordiniert werden.
    Wie kommt es, bei solch einer Betreuungsdichte dennoch immer wieder dazu, dass Kinder aus einer total vermüllten Wohnung herausgeholt werden müssen oder gar totgeschlagen werden? Vielleicht deshalb, weil die Unterbringung von Kindern bedeutet, dass der Betreuer den Fall an einen anderen Träger angeben muss. Bezahlt werden die Sozialarbeiter vor Ort nach so genannten KAPOVAZ- Verträgen, das heißt nach kapazitätsorientierter, variabler Arbeitszeit. Sie haben zwar eine volle Stelle, aber nicht immer auch ein volles Gehalt, wenn nicht genügend Arbeitsaufträge da sind. Wer einen Fall abgibt, kürzt sich selbst den Lohn. In der schönen Welt des Helfens wird Arbeitnehmerausbeutung par excellence betrieben. Erst kürzlich bekamen die Mitarbeiter kirchlicher Einrichtungen das Streikrecht gerichtlich zugesprochen.
    https://www.achgut.com/artikel/die_sozialindustrie_frisst_unsere_zukunft/

    Gefällt mir

      • @Franz Maier/Redaktion

        Wir wissen doch inzwischen, wie es Kindern in diesen Kreisen ergeht und ich vermute das Drama viel eher in seinem Elternhaus. – Hört und/oder sieht man mal irgendwo irgendwas von seinen Eltern?
        Ich denke, dass Brigitte die Folge seines Elternhauses ist. – Ich könnte mir zwischen den beiden auch eine platonische Liebe vorstellen, in der er sie vielleicht als Ersatzmutter sieht, von der er vielleicht die mütterliche Liebe bekommt, die er bei seiner Mutter und wohl auch bei seinem Vater vermisste. – Wer weiß, was diese beiden verbindet – auch in diesen Kreisen finden sich Seelen zusammen.
        Was der privat macht, ist mir schnurz – aber was er als Politiker mit Frankreich und der ganzen EU und auch in der Welt macht und zerstört, DAS ist das Problem und er ist diesbezüglich ein ebenso großes Problem wie Merkel & Co..

        Gefällt mir

        • @Franz Maier

          Eben. – DAS ist das Problem – sollten sie nicht, aber genau deshalb werden sie von diesen Kreisen erst zerstört und gehirngewaschen und dann in diese Positionen gebracht, um den Wahnsinn dieser Kreise weiter fortzusetzen.

          Mögen sie nun schnellstmöglich von den Wahren und Auf-rechten des ganzen Alls und der Erde entmachtet werden.

          Gefällt mir

  7. Einmal zeigt es für mich die seltsame Schizophrenie in der feministischen Gesellschaft. Der weiße Mann wird zum bösen schlecht hin degradiert während die Neger als Traummänner dargestellt werden. Viele Frauen mit dem Denkschema erleben oft ein blaues Wunder was der Muselneger wirklich über sie denkt. Für solche Weiber hab ich keine Achtung.

    Gefällt mir

  8. @Franz Maier/Redaktion

    Ergänzung: sollte der allerdings privat anderen Schaden zufügen, ist es mir auch nicht egal – dann gehört er dafür ebenfalls zur Rechenschaft gezogen.

    Gefällt mir

  9. Und Garmisch retuschiert wegen den Moslems das Gipfelkreutz auf ihren Flyern……….. ohne Worte…………das ist vom Buntland zum Dummland mutiert…………das „Deutschland“ oder besser doch Schland………………

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.