Gesellschaft

Berliner Polizeirapp gegen „Hass“: „Ich arbeite für die Polizei, aber ich kann auch dein Homie sein!“

Wenn du dachtest, dass nur die britische Polizei mit dämlichen Multibunti-Vielfaltprojekten beschäftigt war, hast du dich geirrt. Der grün-linke Ideologie- verbreitet sich.

Tragisch-komisch hat die Berliner Polizei ein Rap-Video gedreht, um zu versuchen, eine Verbindung zu kriminellen Menschen mit Migrationshintergrund herzustellen. Es zeigt verschiedene braunhäutige Typen, sozialistische Politiker und die Polizei, die Händchen halten und zusammen tanzen und singen.

Ein Beispiel des Liedtextes:

„Wir sind alle gleich. Hier ist niemand ein Fremder. Hier wird nur Liebe weitergegeben. „

„Wir stellen sicher, dass Fremdenfeindlichkeit aussterben wird.“

„Ich arbeite für die Polizei, aber ich kann immer noch dein Homie sein!“

„Gib mir deine Hand, ich werde das erwidern. Wir sind keine Feinde, wir sind besser als ein Team!“

„Wir sind füreinander da. Wir treten gegen den Hass ein!

Ob die Berliner Polizei auch für den Hass der Ausländer gegen Deutsche vergleichbare Maßnahmen ergreift?


 

Advertisements

33 replies »

  1. Wunderbar. Jawoll. Spitze. Immer, wirklich immer, wenn Du denkst, blöder, dämlicher, hohler, gestörter und kranker gehts nicht mehr, wirst Du umgehend eines Besseren belehrt. Berlin- die unumstrittene Hauptstadt von Groß- Buntistan, wer sonst? Dort hausen schließlich auch all diejenigen,die diesen bunt-weltoffen-tolerant-links-grün-gender-diversitäts- Schwachfug zu verantworten haben. Das Zentrum der Bullshit- und kognitiver Dissonanz- Branche. Der Mittelpunkt aller Hirnrissigkeit, Überflüssigkeit und Nichtsnutzigkeit. Sawsan- City. Merkelhausen. Dieses seltsame Gebilde war schon zu DDR-Zeiten äusserst beliebt bei allen außerhalb von Berlinistan. Mir war bis jetzt gar nicht bewußt, dass es in dieser schönen Stadt überhaupt Kriminalität gibt, geschweige denn so etwas furchtbares wie „Hass“. Zumindest den einen ganz bösen „Hass“, den „rechten“ und den gegen Goldstücke, Bereicherer und harmlose Clan-Mitglieder. Seit kurzem hat man ja auch plötzlich entdeckt, dass es derlei gibt im schönen, bunten, beschaulichen Berlin. Gott, Allah, Manitou oder wer auch immer segne diese schöne bunte Stadt samt ihrem einzigartigen Führungspersonal. Weiter so, liebe Redaktion. Da macht lesen und kommentieren immer wieder Freude.

    Gefällt mir

    • Zu Berlin fällt mir immer nur noch das ein:

      Dort scheinen sich wirklich alle Verrückten zu versammeln – die klaren Verstandes sind ergreifen wenn irgend möglich die Flucht aus diesem Hort des schieren Wahnsinns.

      Gefällt mir

  2. Unerträglich dieses Video, nach 1 Minute abgebrochen. Ist unsere Bevölkerung großflächig mit Toxoplasma Gondii infiziert, es muss für diesen Irrsinn doch eine Erklärung geben.

    Gefällt mir

  3. Fallen in Berlin nicht reihenweise die PolizeianwärterInnen durch die Prüfung? – Die Anforderungen müssen schon erheblich herabgesetzt worden sein und werden wohl immer weiter heruntergeschraubt, damit auch möglichst viele der Araber-Clan-Familien es schaffen, die Polizei dort zu unterwandern. – Könnte einiges erklären.

    Gefällt mir

  4. Kein Wunder, die Berliner Polizei ist ja auch muslimisch unterwandert. Immer mehr Moslems werden Polizisten , nicht umsonst ist die Ausbildung herunter geschraubt worden.

    Gefällt mir

  5. „Wir stellen sicher, dass Fremdenfeindlichkeit aussterben wird.“

    Aber Deutschenfeindlichkeit kann bleiben oder was??? Wat is denn ditt? Ein Kniefall der Polizei vor den eingedrungenen Invasoren indem sie DEREN „Musik“ machen? Womögl. um RUHE zu haben so wie die feigen und faulen Altparteien- Politdödel??? In den USA würde die Polizei so ein Schwachsinn nicht machen. Und warum? Weil dann einfach der RESPEKT vor der Polizei verloren geht.

    Die Polizei sollte eher mal ein DROHVIDEO gegen diese illegale Invasoren machen. Zusammen mit der Bundeswehr. Millitärparade mit Panzern, Drohnen und Raketen mit Lifeübertragung im TV. Und der „RAP“ den sie dann singen geht SO:
    ———–
    Passt mal auf, ihr kriminellen Invasoren,
    Macht ihr hier Terror, schießen wir aus allen Rohren.

    Wehrt euch NICHT, wenn wir euch schnell abschieben,
    Sonst könnte es passieren, daß Kugeln euch durchsieben.
    ———–
    RAP ist die „Musik“ der ausländischen kriminellen Unterschicht. Aber doch nicht für die Polizei. Da sollte man entweder Metal, Rock, o.ä. nehmen. So wie damals das Bundeswehr-Video.

    Die Linken hassten dieses Video wie die Pest. Deswegen muss man viel mehr davon machen. Bewirken wir dass sie sich UNWOHL fühlen.

    Gefällt mir

    • Warum sollte die Polizei gegen Hass vorgehen, er ist doch ihre Daseinsberechtigung? Und je mehr soziale Brandherde schwelen, desto wertvoller wird der Polizist.
      Zuende gedacht müsste künftig jeder in erster Linie sein eigener Polizist sein, um sich selbst wirksam schützen zu können, anstatt aus Wehrlosigkeit nach dem Staat rufen zu müssen, und wenn er dann noch Zeit übrig hat, kann er ja arbeiten gehen.
      Wem Frieden zu öde ist, bietet kalter Bürgerkrieg eine echte Herausforderung, und weil er sich ja auch beweisen will, wird es nicht lange beim Waffenstillstand bleiben.
      In absehbarer Zeit kämpft daher jeder gegen jeden, womit es keine Zivilisten mehr geben wird, Hochkonjuktur für Waffenhändler. Aber wie war gleich die Antwort, als Goebbels fragte „Wollt ihr den totalen Krieg?“?
      Also, geliefert wie bestellt!

      Gefällt mir

    • Rap zählt daher ja musiktheoretisch
      zur Subkultur.
      Die Berliner Polizei
      stellt sich selbst so
      ein weiteres Zeugnis
      geistiger Armut aus.
      Warum wundert es
      mich jetzt nicht, dass
      die Nullen in Uniform darauf gar auch noch mächtig stolz sind ?

      Gefällt mir

  6. Der zunehmend auch die letzten Grenzen überschreitende Verfall von Anstand, Moral und Co ist wahrlich atemberaubend.
    Ein gut zu den rappenden Polizisten passendes Beispiel dafür:

    Es kursieren auf Youtube Videos mit teils Millionen Aufrufen, in denen ein junger Mann minderjährige Mädels in der Öffentlichkeit anspricht, mit einem Spiel, „Prank“ genannt, versucht, diese zu einem möglichst innigen Kuss mit ihm zu bringen, was dann in vielen Fällen ganz klar die Grenze zur sexuellen Belästigung und Nötigung überschreitet. In einem dieser Clips, meist in Berlin-City gedreht, taucht dann plötzlich ein Polizist auf, begrüßt den professionellen Mädchen-Belästiger freudig, sagt ihm, dass er seine Videos kenne und gut fände und empfiehlt, ihn, den pädophil-veranlagten, zu abonnieren.Nein,leider keine Satire und offensichtlich kein Fake.

    Ja, Alois Irlmaier hatte mit seinem „Es kommt zu einem Sittenverfall wie noch nie“ völlig recht. Das zumindest steht fest.

    Gefällt mir

  7. Dieses Anbiedern an die ausländischen Schmarotzer zeigt uns , dass die Beamtenschaft nicht mehr gegen den Mist den sie angerichtet haben, ankommt. Es ist eine Kapitulation! Sie wollen nur noch die letzten Jahre, bis zur Pension, ohne großen Ärger durchkommen!

    Gefällt mir

  8. Die BRD hat vier Probleme
    Fremdenhass – Nazi – die, die schon länger hier sind – AfD

    Wenn die BRD diese vier Probleme beseitigt hat, dann sind alle Glücklich!

    Was ist ein Homie?

    Gefällt mir

    • Ich glaube, der in Salamibeats geschnittene Music-drive wurde ursprünglich für Stotterer erfunden. Also für die, die nicht flüssig singen können, die meisten Stotterer können ja besser singen als sprechen.
      Tja, Randgruppen erobern unser Universum, mal sehn wie die intergalaktisch harmonieren.
      Das wird bestimmt atmosphärisch Atemlos.

      Gefällt mir

  9. Da der Berliner Polizei die Kritik nicht gefällt, versuchen die Gutmenschen krampfhaft weiß zu machen, dass alle Kommis nur rechte Trolle aus 4Chan und Russland sind. Immer wenn ich glaube, es wird nicht lächerlicher, wird eine Schippe draufgesetzt.

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.