Gesellschaft

Selbstmordrate französischer Bauern ist alarmierend hoch

Der Globalismus als Ganzes bringt nicht nur deutsche Bauern in Not, die derzeit aufgrund dem im Bundestag debattierte betäubungslose Kastrationsgesetz von Ferkel um ihre Existenz bangen müssen. Waren es zuletzt die deutschen Milchbauern, die über die ökonomischen Zustände im Land, ausgelöst durch eine transnationale Politik, ihre Betriebe aufgeben mussten, leiden Bauern in ganz Europa an Brüssels vaterlandsfeindlicher Politik. Aber auch Bauern aus den Entwicklungsländern wie Baumwollfarmer oder Maisbbauern, die durch den genmanipulierten Billigsamen der Firma Monsanto durch hohe Zusatzkosten wie spezielle Insektozide in den finanziellen Ruin getrieben werden, begangen in dem letzten Jahrzehnt vermehrt Selbstmord. Zurück bleiben Familien, die ohne Vater auskommen müssen.

Laut einer Umfrage der französischen staatlichen Gesundheitsbehörde begeht ein französischer Farmer alle zwei Tage Selbstmord. Diese Zahl liegt weit über der durchschnittlichen Selbstmordrate, berichtet die Tageszeitung Ouest France.

Die EU-Landwirtschaftsunion hat erklärt, dass dies sofortige Aufmerksamkeit erfordert; dass unsere Landwirte ein besseres Leben verdient hätten.

Im Zeitraum der Jahre 2010- 2011 hat die Umfrage des Santé Publique France hervorgehoben, dass die Sterblichkeitsrate von Selbstmördern in Frankreich um 20% höher liegt, als die der Allgemeinbevölkerung. Ein Bauer begeht alle zwei Tage Selbstmord. Suizid ist besonders bei Männern zwischen 45 und 54 Jahren weit verbreitet.

In Bezug auf eine Analyse von 2017 stellt Nicolas Deffontaines vom Französischen Nationalen Institut für Agrarforschung (INRA) fest, dass Bauern mit kleinen Farmen viel häufiger Selbstmord begehen als Bauern mit großen Farmen.

Dies könnte mit der Tatsache korreliert werden, dass kleine Farmen mit alarmierender Geschwindigkeit aus dem Geschäft aussteigen und von großen Fabriken wie Farmen übernommen werden.

Ouest-France hat berichtet, dass die durchschnittlichen landwirtschaftlichen Einkommen in Frankreich die niedrigsten im Land sind. Mit 30% machen das lediglich 350 Euro pro Monat.

Die Einkommen der Landwirte in ganz Europa wurden aus einer Reihe von Gründen erheblich eingeschränkt. Von Preisschwankungen zu höheren Gemeinkosten und extremen Wetterphänomenen.

Es besteht ein starkes Beharren darauf, dass den Landwirten in der EU mehr Unterstützung gewährt wird, vor allem diejenigen, die psychischem Druck, seelischen Zusammenbrüchen oder Krankheiten gegenüberstehen. Es soll nun versucht ersten werden, ihnen zu helfen, bevor es zu spät ist.

Die strengeren Regeln für den Umweltschutz, von denen die meisten als übertrieben und unnötig angesehen werden, schaden den Landwirten noch mehr.

Landwirte fühlen sich aufgefordert, mehr leisten, während sie nichts zurückbekommen. Tatsächlich hat die Europäische Kommission vorgeschlagen, die Finanzierung der Gemeinsamen Agrarpolitik um 5% nach 2020 zu kürzen.


 

Advertisements

6 replies »

  1. „Laut einer Umfrage der französischen staatlichen Gesundheitsbehörde begeht ein französischer Farmer alle zwei Tage Selbstmord“

    „…die Sterblichkeitsrate von Selbstmördern in Frankreich um 20% höher liegt, als die der Allgemeinbevölkerung. Ein Bauer begeht alle zwei Tage Selbstmord.“

    Ich hätte gerne den Namen dieses Landmannes gewußt, der sich alle zwei Tage immer wieder neu umbringt.
    Diese Sterblichkeitsrate bringt mich ins Grübeln: Angenommen, Selbstmörder sterben zu 100%, sonst wären sie keine Selbstmörder, dann wären etwa 20% der Allgemeinbevölkerung unsterblich.

    Liegt das an diesen filterlosen Zigaretten, welche bis zum Mundwinkelglühen eingesogen werden oder an dem bis ins Homopoetische immer wieder weiterverdünnten Anisschnaps?

    Gefällt mir

    • Ist ok, wenn man versucht etwas ins spassige zu ziehen, aber die Lage ist erster als man zugibt. Gerade kleinere landwirtschaftliche Betriebe werden auf Amts wegen in den Konkurs getrieben.
      Und Landwirt ist nicht nur ein Beruf, gerade kleinere mit Tierhaltung erfordern einen Einsatz von 365/24 und sind von daher erst mal eine Lebensart und dann erst Beruf!

      Gefällt mir

  2. Die Selbstmordrate in vielen EU-Ländern( Griechenland,Frankreich, Deutschland,etc.) wächst stetig seit Jahren, warum wohl !?
    Das normale einfache europäische Volk wird systematisch politisch wie ne Gans ausgenommen und viele müssen immer mehr um’s Überleben kämpfen…..

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.