Gesellschaft

Neuste Erkenntnisse aus der zwangsfinanzierten Propaganda-Nervenheilanstallt

Mit der zwangsfinanzierten GEZ-Gebühr bezahlt der deutsche Michel seine eigene Verblödung. Geht’s noch blöder? Ja!

Die Quintessenz: Zum Wohl des Planeten Erde sollen sich die Menschen aufgrund eines von den sozio-pathischen Philantrosophen an den Haaren herbeigezogenen „Giftes“ zukünftig nur noch von Schweinefraßmastfutter wie der Sojabohne ernähren. Dass der Co2 Gehalt zu Zeiten der Dinosaurier das 10 fache der aktuellen Messwerte betrug und Pflanzen wie auch Tiere davon kräftig gedeihten, möchte man verheimlichen. Dass der Klimawandel den landwirtschaftlichen Ertrag durch die zusätzlichen Sonnentage positiv beeinflußt, darf auch nicht verkündet werden, da die Menschen ansonsten keine Klimasteuer mehr an die Machtelite zahlen.

Eine chronisch unterernährte Gesellschaft wird aufgrund des Protein – und Vitamin B12 – Mangels die geistige Kapazität zum abstrakten Denken nicht mehr aufbringen können, was sie zu nützlichen Idioten transformiert – die perfekte Voraussetzung für kleingeistige Sklaven.

Darauf sprüh ich mir ne Dose Deodorant unter die Achselhöhlen, ess ein 500 gr T-Bone Rindersteak und fahr ne völlig unnötige Extrarunde mit meinem sechs Zylinder Diesel durch das Land.


Advertisements

Kategorien:Gesellschaft, Gesundheit

15 replies »

  1. Der Klimawandel ist ein ähnlich groß aufgezogenes Märchen zur Geldvermehrung wie der Hohle Klaus. Bin gespannt, ab wann es für das Leugnen des Klimawandels ins KZ geht.

    Gefällt mir

    • @Der Wurstfachverkäuferin

      Philantrop heißt das und das sollen angeblich reiche Leute sein, die angeblich Gutes für die Menschheit tun mit einem Teil ihres Vermögens, dass sie in entsprechende Stiftungen stecken.

      Das ist aber zumindest im Fall von Soros und Konsorten die reinste Irreführung und Täuschung, denn die sind alles andere als Philantropen, sondern eher das Gegenteil davon.

      Gefällt mir

    • @Lou

      Philanthropen ist die Mehrzahl – Philanthrop die Einzahl – und ja, hat nix mit Antroposophen oder Philosophen zu tun.

      Aber ist auch schon ein etwas schwieriges Wort und nicht gerade umgangssprachlich geläufig.

      Gefällt mir

  2. vielleicht meinen sie Phillister, Philandendron, Philatelist, oder ganz einfach nur Vielosoff.

    Übrigens, das Gegenteil von Philanthrop ist Mi(e)santhrop. Das e hab´ ich selber reingemacht.

    Gefällt mir

  3. Die Kohlendioxid-Klimawandelsekte lebt an der physikalischen Realität unseres Sonnensystems vollkommen vorbei. Unsere Sonne geht u.a. aufgrund der Konzentration der massenreichen Gas-Planeten (Jupiter, Saturn, Neptun, Uranus) innerhalb eines Quadranten unseres Sonnensystems und der daraus folgenden Verschiebung von magnetischen Wellen in der Sonne, nun ab Herbst 2019 in einen mindestens 30-jährigen Winterschlaf, so dass die Energieleistung unseres Zentralgestirns (total solar irradiance) bereits im Jahr 2024 um mindestens 8 Watt pro Quadratmeter gefallen sein wird.

    Wir stehen heute deshalb unmittelbar vor Beginn einer Mini-Eiszeit mit extremen weltweiten Hunger durch landwirtschaftliche Verluste:

    Diese Daten für den voraussichtlichen Beginn der Mini-Eiszeit wurden in dieser Woche durch einen Vortrag von Prof. Valentina Zharkova verifiziert. Sie sagt darin, dass die voraussichtliche Länge der Eiszeit sogar rund 400 Jahre betragen wird, aber auch in eine 100.000-jährige Eiszeit münden könnte.

    Wir haben nun mehr als 12 Tausend Jahre Warmzeit hinter uns, das ist mindestens 500 Jahre mehr als normal. Die Erde ist ein kühler Planet mit einer überwiegend sparsam verbrennenden eher kleinen periodischen Sonne, die sehr regelmäßig nach 10.000 Wärmezeit-Jahren für 100.000 Jahre lange extreme Eiszeiten auf der Erde sorgt.

    Falls technisch erzeugte Spurengase im Promillebereich wie das Kohlendioxid überhaupt signifikant zur Erwärmung beitragen, erhöhen sie die in der irdischen Atmosphäre zurückgehaltene Sonnenenergie um maximal 0,5 Watt pro Quadratmeter, der kommende Verlust an Sonnenwärme während der Mini-Eiszeit wird deshalb mindestens 16x größer sein als der Gewinn durch Treibhausgase. Darin ist noch nicht berücksichtigt, wie sehr Vulkan-Eruptionen oder Kometentreffer (aufgrund der fehlenden Magnetisierung des Erdkerns durch die Sonne) die irdische Atmosphäre verdunkeln werden, . Hier der aktuelle Vortrag von Prof. Valentina Zharkova vom 5. November 2018:

    Es ist daher anzunehmen, dass die Lebensmittelpreise bereits in naher Zukunft durch die Decke schießen werden und die schreckliche Deagel-Projektion mit einer erheblichen Bevölkerungsreduktion für das Jahr 2025, aufgrund von weltweiten Hunger und sozialen Auseinandersetzungen, sich als richtig erweisen wird. Der zu erwartende Temperaturabfall durch das große Sonnenminimum (Eddy grand solar minimum) wird bereits um das Jahr 2025 praktisch keine Landwirtschaft mehr in höheren Breitengraden als 40 Grad zulassen.

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.