Gesellschaft

Wenn nur Frauen wählen würden, wären die Grünen die stärkste Partei Deutschlands

Es gibt immer noch Beweise für die sogenannte „Radical Right Gender Gap“, die ausgeprägte Zurückhaltung von Frauen gegenüber Männern, für „rechtsextreme“ Parteien zu stimmen. Wenn nur Frauen wählen würden, wäre Deutschland von den Grünen als größte führende Partei mit offenen Grenzen regiert, während die Anti-Immigrations-AfD zerstört wäre.
Wenn du denkst, dass Merkel unerträglich ist, solltest du die Führerin der Grünen, Claudia Roth ansehen. Bei der Einwanderung lässt sie Merkel wie Eva Braun aussehen.

BERLIN. Wenn nur Frauen in Deutschland wählen könnten, wären die Grünen die größte Partei. Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid für die Zeitung Bild am Sonntag würden 28% der Frauen, aber nur 16% der Männer für die Partei stimmen.

Die zweitgrößte Partei unter den Frauen wäre die Union mit 27% (Männer: 23%). Die AfD ist bei Frauen unpopulär. Bei den weiblichen Wählern würden es nur 7% sein, aber 22% der Männer würden dafür stimmen.

… Unter den Frauen hätte eine grün-rot-rote Koalition unter der Führung eines grünen Bundeskanzlers eine klare Mehrheit.
Quelle
* In deutscher Sprache bedeutet dies eine Koalition zwischen den Grünen, den Sozialisten und der Linken (wörtlich Ex-Kommunisten).
Es ist erwähnenswert, dass Italien eine Ausnahme von Radical Right Gender Gap zu sein scheint. Dort ist Salvini bei Frauen beliebter als bei Männern.
Das tragische Paradox an diesen „multikulturellen Zuständen“ ist, dass Frauen zu den Ersten gehören, die die negativen Auswirkungen der kulturellen „Vielfalt“ am eigenen Leibe spüren, aber auch dazu tendieren, energisch für linkspolitische Parteien zu stimmen, die die grenzenlose Migration erzwingen, wie die Statistik des jüngsten Bundestagswahlergebnisses in Deutschland zeigt. Die migrationsfeindliche Partei Alternative für Deutschland wurde von Männern doppelt so häufig gewählt, als von Frauen.

Foto: Welt

Die älteren Wähler, und unter ihnen vor allem die Frauen, haben dafür gesorgt, dass Angela Merkel zum vierten Mal zur Kanzlerin der Bundesrepublik Deutschland gewählt wurde. In diesen beiden Kategorien erzielte die Union laut Wahlanalyse der Forschungsgruppe Wahlen ihre besten Ergebnisse. Die AfD wird von Männern fast doppelt so oft gewählt wie von Frauen (16 zu neun Prozent).

Als der Westen den Frauen das Stimmrecht erteilte, legten die Männer die Zukunft ihrer Heimat in die Hände von Frauen und Frauen sind es heute wieder, die sich diese Rechte selbst entziehen. Männer werden es wieder sein, die den Schaden aufräumen müssen. Mehr dazu lesen Sie hier.

Ob die Einführung des Wahlrechts für Frauen als kluger Fortschritt zu verzeichnen ist?Grüne Pest

 


 

Advertisements

34 replies »

  1. Und normalerweise dürften die Leute, die aus Steuergeldern und abgepressten Beiträgen bezahlt werden, nicht wählen! Es ist doch keine Demokratie, dass diejenigen die alles bezahlen nichts zu sagen haben!

    Gefällt mir

  2. Diese Claudia Roth, hat noch nie eine wertschöpferische Arbeit verichtete! >> Beruflich gesehen, ist diese Erscheinung, eine Null.
    Diese „Dicke“, hat sich lediglich mit sehr dummen Sprüchen und Behauptungen hervorgetan.
    Wo bleibt der gesunde Menschenverstand der Deutschen, um diese Scharlatane, die Grünen, zu demaskieren?
    Warum benutzen die Bürger, also der Souverän, nicht den simple Abfolge, erst sehen, dann denken und dann erst handeln?

    Gefällt mir

  3. Eine Behauptung die unbewiesen ist. – Wieviele Männer sind bei den Grünen außer Anton Hofreiter, Jürgen Trittin, etc.?
    Solche pauschalen Aussagen halte ich für unangemessen und frauenfeindlich und ich bin keine dieser selbsternannten falschen Feministinnen und ich wähle garantiert nicht grün, nicht rot, nicht sonstwas, sondern ich stehe auf blau – schönes himmelblau – und ich bin eine Frau und kenne noch mehr Frauen, die himmelblau schön finden.

    Gefällt mir

    • Hi Nylama, leider sind diese Aussagen statistisch bewiesen. Ich werde eine Grafik nach Geschlechtern in den Beitrag einfügen, der diese These unterstützt. Grundsätzlich gibt es auch schlaue Frauen, halt nur wenige, aber es gibt sie. Ich freue mich, eine kluge weibliche Leserin zu haben, die vorrangig NICHT von ihren primären Geschlechtsorganen bestimmt wird, die diesen Blog liest. 💋

      Gefällt mir

      • @Redaktion

        Glaube keiner Statistik, die Du nicht selbst gefälscht hast. ;-))

        Ich kenne einige Frauen, die ebenfalls eher auf himmelblau stehen und etliche Männer, die linksversifft sind – ob sie nun rot oder grün oder irgendeine andere Altparteienfarbe wählen.

        Aber es kann schon gut sein, dass mehr Männer eher noch intuitiv ein in diesem Fall gesundes Revierverhalten an den Tag legen und mehr Frauen unter dem Mutter-Theresa-Syndrom leiden -die hatte auch keine eigenen Kinder- und gerade viele kinderlose Frauen meinen, sich all diese Invasoren als Ersatzkinder heranziehen zu müssen.

        Bei uns ist der Stadtrat patriarchal besetzt und trotzdem links. – Himmelblau stand bei der Kommunalwahl garnicht zur Wahl.

        Deshalb muss man mit solchen Statistiken vorsichtig umgehen – die basieren ja auch nur auf einer überschaubaren Zahl von Befragten und da ist noch die Frage, ob die nicht gezielt in traditionell und grundsätzlich grün-roten Gebieten befragt wurden, um diese statistischen Ergebnisse oder Scheinergebnisse zu erzielen.

        Gefällt mir

    • @guguk
      Und was wählen Kerle? – Ich hab‘ auch schon viele deutsche Männer mit Afrikanerinnen gesehen nebst gleich fabriziertem Mischlingsnachwuchs in schicken Kinderwagen, top-schick die afrikanischen Damen mit Einkaufstaschen aus den teuersten Luxusläden.
      Hier sind wirklich viele Männer mit einem vorsintflutlichen Frauenbild, dass dem der Invasoren fast oder sogar in nichts nachsteht – jedenfalls nach ihren Äußerungen hier zu urteilen.

      Gefällt mir

      • Nix, weiße Männer mit Negerfrauen oder Asiatinnen, dü gübts hüer nücht. Und woanders schon gleich gar nücht.
        Nylama, reiss dich gefälligst mal zusammen ! :))))

        Gefällt mir

        • @Mona Lisa
          Na, dann müsstest Du mal durch die Einkaufsstraße der bei und nächstgelegenen Stadt bummeln.
          Das siehst Du etliche dieser afrikanisch-deutschen Paare nebst Mischlingskind/ern wie beschrieben.
          Gegen die deutsch-asiatischen Verbindungen hab‘ ich überhaupt nichts. – Diese Frauen sind ja keine Muslimas und zumeist friedlichen sanften Gemüts (Ausnahmen gibt es überall) – jedenfalls die, die ich kenne.
          Diese nichtmuslimischen Asiatinnen sind nicht unser Problem.
          Außerdem hast Du mir garnichts zu sagen – wieso soll ich mich zusammenreißen. – Allmählich scheint hier was von einer Bitch auf Dich abzufärben – oder sollte ich mich da irren?!

          Gefällt mir

        • Nylama,
          ich hatte es im Kontext humorig gemeint. Um dir das zu signalisieren setzte ich diesen hier :)))) dahinter. Naja, war wohl zuwenig, ich hätte es ausbuchstabieren müssen, dann hätte aber der Witz gelitten. … man kann eben nicht alles haben, sorry !

          Gefällt mir

      • … mich würde ja mal interessieren, was hier abging wenn man uns eben nicht ca. 95% junge, meist gutgebaute Neger und Nahostler geschickt hätte, sondern deren weibliche Gegenstücke !
        Millionen alleinstehende, blutjunge, sexygeile Negerinnen und nahöstlich frohlockende Mandelaugen, die in ihren Verhüllungen zum druntergucken anregen und sich sehnlichst einen Partner wünschen.
        Und es in den Schulen und Unis, sowie in der Werbung unsere männl. Kinder, Jugendliche, junge Männer und solche die es wieder werden wollten, wären, die massiv zum Schoko-Vanille-Mix angeregt würden.

        Na bitch, was meinste ?
        Hätten wir dann weniger oder mehr, weiße Paarungswillige ?

        PS: deinen Mann nehmen wir da selbstverständlich aus. Der könnte ja Patriot mit Vornamen heißen und ist über jeden Zweifel erhaben. Außerdem hat er ja dich, der weißen Welt beste aller Ehefrauen.

        Gefällt mir

        • Angesichts dessen, dass weiße Männer eher rational agieren statt emotional agieren eher weniger. (Es sei denn sie werden durch keifende Emanzen wie dich vergrault ;) ) Du scheinst wohl echt zu übersehen, dass Männer nicht so einfach mit Negerweiber oder Muselweiber zsm kommen, da der Islam keine fremden Männer dudel, desweiteren lassen Männer sich nicht für derartige Ideologien so leicht indoktrinieren. Denn komischerweise sind es oft die Frauen, die Familie, Herkunft, Job und Überzeugung komplett über Bord werfen und ihren Muselprinzen bis in die tiefste Wüste folgen, umgekehrt ist mir hingegen kein Fall bekannt wo ein deutscher Mann sowas gemacht hat. Somit umgekehrt dienen die weißen Gebärmschinen hingegen als nützliche Idiotinnen, da sie sich leichter beeinflussen lassen und gleich direkt die Nachkommenschaft horten.

          Jaja ich weiß Frauen sind am nichts schuld, immer Opfer von Prägungen und Umständen und zu keinen eigenen Entscheidungen fähig, weswegen Männer immer für die selbstverschuldeten Probleme verantwortlich sind, nicht wahr?

          Gefällt mir

        • … ich kann nicht in Worte fassen, wie mich deine Ausführungen langweilen.
          Deine Vorstellungsgabe rangiert unter der von Insekten.

          Gefällt mir

      • Ein Allgäuer Bauernbub, angetroffen in einer ländlichen Molkerei, mit einer gutbekleideten sorgfältig geschminkten und sehr selbstsicheren Afrikanerin, Butter und Käse kaufend, alles ganz normal auf deutschen Dörfern im Jahre 2018?

        Gefällt mir

        • @Sophia

          DAS fällt mir auch auf – diese Afrikanerinnen tragen ihren Kopf sehr hoch – nicht weniger als ihre männlichen Landsleute – an Selbstbewusstsein fehlt es denen keinesfalls – im Gegenteil.

          Gefällt mir

    • Ganz genau : Weiber wählen Schwänze und Männer wählen „Trockenpflaumen“ !
      Finde den Fehler !

      „Und es sind endlos viele Schwänze unterwegs zu den Weibern hier.“

      … ich stell mir grad das Bild vor :
      Deutschland ist allein zuhaus‘, die Eltern, sie sind beide aus,
      schon tönt von weitem ringsherum, die Schwanzparade Dödeldumm.
      In Reih und Glied sie wandern, steif aufrecht zu den andern,
      dort liegt frau flach und wartet, dass hier mal nichts entartet.

      … ihr dürft weiterdichten !

      Gefällt mir

  4. Deswegen kommt es ja, wie’s kommen muß, frei nach dem Motto: Wie bestellt, so geliefert… habe es heute Abend öffentlichen Umfeldes live beobachten können. Informations- und Präventionsbereitschaft der meisten Damen gleich null…

    Gefällt mir

    • Magdalena,
      wenn das nicht mehr funktionieren soll, dann müssten wir schon Genderwesen werden.
      Aber genau dieses wollen wir doch nicht.
      Man bringt nicht auf einen Nenner, was von Natur aus verschieden ist.
      Das wollen wir also mal als Gottgegeben akzeptieren.
      Und es wird immer welche geben, die dieses Naturell auszunutzen gedenken.
      Denen gehört natürlich auch immer wieder ordentlich auf die Mütze – aber enden wird das nie.

      Gefällt mir

  5. Das Problem ist, dass die meisten Frauen eher nach Gefühl anstatt mit dem Verstand wählen. (Na? Wie lange dauert es bis Mona rumplärt?)

    Die sehen halt ein hungerndes Negerkind mit Kulleraugen oder werden bei den romantischen Blicken eines Ölaugen hin und weg. Man könnte es als falsch verstandene Mutterinstinkt verstehen, da ein Großteil dieser Frauen kinderlos sind heutzutage, aber gleichzeitig keine eigenen Kinder zeugen wollen, um „emanzipiert“ zu sein. In Kombination, dass die meisten Frauen heutzutage sich teilweise wie 14 Jährige Teenies aufführen, die nicht wissen was sie wollen (Wollen dies und jenes von einen Mann, vögeln aber stets mit dem Gegenteil, um es mal plump auszudrücken), müsste man sie wirklich vor sich selbst schützen.

    Gefällt mir

    • @Sil
      „Das Problem ist, dass die meisten Frauen eher nach Gefühl anstatt mit dem Verstand wählen. (Na? Wie lange dauert es bis Mona rumplärt?)“

      nicht nur wählen Frauen eher nach Gefühl, sie handeln auch eher nach Gefühl und das ist wirklich fatal. Mach dir keinen Kopf wegen LischenMüller, die will nur ablenken ;)

      Gefällt mir

    • „dass die meisten Frauen heutzutage sich teilweise wie 14 Jährige Teenies aufführen“

      DAAAANKE! Endlich schreibts mal jemand. Es gibt für diese abgestürzten Frauen einen Begriff: „Beenager“, das ist die Mischung aus „Best Ager“ und „Teenager“. Ein Glück schäm ich mich nicht fremd für solche Gesellschaftsopfer, ich hätte sonst zu viel zu tun.

      Man muss aber sagen: Ein Glück sind nicht alle Frauen so verkorkst, das merk ich jeden Tag aufs neue.

      Gefällt mir

      • Toll !
        Das Franzl trifft jeden Tag die wenigen nicht verkorksten. Ein echter Hecht, das Franzl !

        Von welcher Zahl redet Ihr eigentlich, bei „die meisten“ plus „teilweise“ ?

        Gefällt mir

  6. Nya, man muss bedenken, dass solche Gestalten wie Mona Lisa und Co als laute Gruppe die Problemlösung stark ausbremst. Das ist auch die größte Schwäche unseres Volkes: Wir sind gespalten ohne Ende, auch zwischen den Geschlechtern. Schaut man sich Länder wie Polen, Österreich etc, wo die traditionale Familie gefördert werden anschaut, sieht man eher das Gegenteil. Männer wie auch Frauen halten geschlossen zsm gegen den Islam. Hier aber sind wir Meilenweit entfernt.

    Gefällt mir

  7. Ich kann es als Deutsche nicht glauben, dass mehrheitlich deutsche Frauen die Partei „Die Grünen“ unterstützen, oder sind es vorwiegend islamische Frauen? Ich habe einen Prospekt über die von SPD und GRÜNEN zu „Gender Mainstreaming“gelesen, welcher mich entsetzt hat: Da wird von der „Jugendzentrale für gesundheitliche Aufklärung“ empfohlen Standards für Sexualaufklärung mit diesen Themenvertiefungen: 0 -4 Jahre: Frühkindliche Masturbation 4-6 Jahre: Selbstbefriedigung, Homosexualität, 6 -9 Jahre: Geschlechtsverkehr, Verhütung, Lust, 9 – 12 Jahre: Gender-Orientierung, 12 -15: Jahre alles über das Thema Sex! Meine Meinung dazu als Deutsche: Es wäre hilfreicher, unsere Kinder über die wirkliche deutsche Geschichte, als über diverse Sexpraktiken aufzuklären! Wenn Sie Zweifel haben, ich kann Ihnen gern auf Anforderung eine Kopie dieses Prospektes, von der 12. Auflage Stand April 2017 zusenden!

    Gefällt mir

    • @politikzweifler

      Das glaube ich auch – dass all die wahlberechtigten weiblichen Nachkommen der Gastarbeiter-Großfamilien genauso grün und rot wählen wie deren männliche Nachfahren – die wählen halt die, die ihnen weiterhin hier alles auf dem goldenen Tablett servieren.

      Natürlich gibt es auch die vielen islambesoffenen durchgeknallten deutschen Frauen und auch Männer, die diese Parteien wählen – aber es kann auch sein, dass es beim deutschen wahlberechtigten Volk einen Frauenüberschuss gibt und dadurch diese Statistiken zustandekommen.

      Gefällt mir

  8. Am Anfang stand Nachwuchs , Haus , Herd .Den Kindern tat es gut , dem Ehemann tat es gut . Prostat war entlasstet . Magen und Darmkrebs einiges weniger . Männer haben sich von Zuhause und mit viel Liebe , besser lenken lassen .

    Gefällt mir

    • @Elke Schönbeck

      Wovon träumst Du nachts? – Das ganze Wohl und Weh einer deutschen oder sonstigen europäischen Frau stand und fiel mit dem ihr angetrauten Gatten. War der ein lieber verständnisvoller achtungsvoller Mensch, ging das mit der Gefangenschaft in den drei K (Kinder, Küche, Kirche) noch einigermaßen auszuhalten, war er wie Ekel Alfred oder noch viel schlimmer und gar gewaltätig gegenüber Frau und Kindern, vergewaltigend in der Ehe, dann sah das für die Frau annhähernd oder fast so schlimm aus wie für die muslimischen Frauen, nur dass sie nicht auch noch unter so ein Stoffgefängnis gesteckt wurden.

      Ich bin auch schon etwas länger auf der Welt und hab‘ von den Frauen der Generation meiner Großeltern und meiner Eltern auch schon ganz anderes gehört – die haben oft genug die Faust in der Tasche gemacht. – Von wegen Lenken und Leiten.

      Der Mann hatte die kirchlich verbriefte Macht und Frau hatte keine Möglichkeit, einen Beruf auszuüben – so intelligent und begabt sie auch sein mochte. – Sie hatte nur zwei Möglichkeiten – alleine und ledig und kinderlos zu bleiben oder sich in dieses Gefängnis zu begeben und ihr gesamtes sonstiges Leben aufzugeben.

      Nur in wirklich spektakulären seltenen Fällen, wenn der gute Mann mitmachte und genug Geld für Haushaltshilfe und Kindermädchen da war, gelang es Frau trotz Familie auch sich ein bisschen zu entfalten – mit Erlaubnis ihres Angetrauten. – Sagte der NIET, dann war’s das für Frau auch hierzulande.

      Nicht immer die gute alte Zeit heraufbeschwören, die für die wenigsten Frauen eine gute alte Zeit war und auch nur für wenige Kinder.

      Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.