Politik

Afghanischer Invasor vergewaltigt 15 jähriges Mädchen auf Toilette

Mohammad F. – privat

Zwei afghanische Migranten vergewaltigen ein 15-jähriges Mädchen.

Mohammad F., einer von zwei Männern im Alter von 21 und 18 Jahren, der beschuldigt wird, das Mädchen niedergedrückt und vergewaltigt zu haben, befindet sich in Polizeigewahrsam. Sein Komplize soll als Flüchtling nach Deutschland gekommen sein.

Der 21-jährige Mohammad und ein Bekannter folgten dem jungen Mädchen und zerrten es dann in die öffentliche Toilette auf einem Spielplatz in Königs Wusterhausen außerhalb von Berlin.

Dort vergewaltigte er das Mädchen, während sein Komplize sie festhielr. Das Mädchen meldete die Vergewaltigung zwei Tage später der Polizei und sie war so traumatisiert, dass die Befragung am nächsten Tag gestoppt und wieder aufgenommen werden musste. Dann nannte sie den Haupttäter.

In der folgenden Nacht verhafteten die Ermittler Mohammad F. und er bleibt in Haft.

Laut der deutschen Boulevardpresse BILD ist der 18-jährige Komplize ein Freund des Hauptverdächtigen, der als unbegleiteter minderjähriger Flüchtling nach Deutschland gekommen war, der der Polizei bereits wegen Körperverletzung bekannt ist.

Advertisements

Kategorien:Politik

22 replies »

  1. Antwort: die armen Jungs sind traumatisiert und Polizei bekannt
    – man muss sie aber gleich wieder frei lassen , da sie ( wie Kandel etc.)
    noch “ unbegleitete Jugendliche “ sind , also werden großzügig nach dem Jugendschutz Gesetz
    behandelt .
    leider passiert so etwas nicht den Töchtern und Enkel unserer Volksvertreter und Gutmenschen

    Gefällt mir

  2. Nun diese „Kreatur“, ist eine von der Gäste von der „Stasi-Merkel“.
    Diese Kreatur muss, es kann nicht anders sein, der Terrororganisation ISLAM angehört!
    Sagten doch die politischen Maulhelden aus der Merkel-Gang, auch der Söder CSU gehört dazu, der ISLAM gehört zu Deutschland.
    Wer hat diesen, dem Clubs der „Deutschlandverderber“ angehörenden (es sind die Altparteien), das Vertrauen ausgesprochen und diese gewählt?

    Gefällt mir

  3. Jetzt werden diese Viecher, in unseren ebenso gutmenschlichen Psycho Anstalten , schön gepflegt und verwöhnt. Das kostet erst einmal viel Geld. Dieses Geld müsste den Polizeiangestellten weggenommen werden, da sie den Schmarotzer ja kannten. Die Polizei kennt alle und läßt sie auf uns los. Das ist vorsätzliche Körperverletzung.

    Gefällt mir

    • Womit wir bei den grundsätzlichen Fragen angekommen wären:
      Wessen Freund ist die Polizei?
      Wessen Helfer ist die Polizei?

      Nachdem schon angedacht wird den deutschen Pass nicht mehr verpflichtend für den Polizeidienst anzusehen wächst meine Angst weiter. Ich selber gehöre dem deutschen Staat . Wer oder was das realiter ist babe ich immer noch nicht begriffen. Momentan gehe ich davon aus, dass es sich dabei um die machthabenden Politiker und Beamten handelt. Wie wird sich das weiter entwickeln?
      Polizisten werden landläufig als „Bullen“ bezeichnet. Bullen haben manchmal Nasenringe, damit sie beim Ziehen daran ruhig gestellt werden, weil deren Nase sehr schmerzempfindlich ist. In diesem Sachverhalt ist es gerade umgekehrt, denn die Menschen bekommen mit Hilfe immer weiter einschnürender Gesetze einen fiktiven Nasenring. Sie können sich nicht wehren, denn die sogenannten „demokratischen Mittel“ haben keinen Erfolg, wie z. B. Petitionen immer wieder neu beweisen.
      Übrigens, Polizistinnen werden meines Wissens nicht als Kühe bezeichnet, aber die Kuhschnauze ist genauso empfindlich, wie die Bullenschnauze und das Wortspiel gilt auch hier.
      Sind also wir (=das Pack) die Kühe und Bullen, die alle Nasenringe verpaßt bekommen haben?

      Gefällt mir

      • Nun, da einige Quellen behaupten, dass diese Floskel von der Polizei als Freund und Helfer auf Heinrich Himmler zurück ginge,in diesem Sinne…wer dann solche Freunde hat, braucht ja keine Feinde mehr…

        Gefällt mir

  4. Wie tief will man denn noch sinken – um dann darüber zu berichten.
    Das hat nichts mehr mit Widerstand oder Patriotismus zu tun. das ist perverser Voyeurismus sich daran zu ergötzen.
    Ich kann das nicht anders bezeichnen.

    Gefällt mir

      • Hallo Berti,
        So wie wir – meine Tochter und ich – uns öffentlich darzustellen haben bezeichnet man als CMNF https://ganznormalanders.com/2018/03/14/cmnf-was-ist-das/
        Was mein Arbeitgeber uns als Dresscode vorgegeben hat. Indem mich und jetzt auch meine Tochter immer alle ganz nackt sehen sollen.
        Mich von Anfang an, seit ich im Unternehmen tätig bin, und einer Tochter seit sie ebenfalls hier tätig ist und meinen ehemaligen Job übernommen hat, während mir die Leitung der NL übertragen wurde.
        Wovon man sich eine große Nachhaltigkeit verspricht – sowohl gegenüber den Mitarbeitern als auch Kunde und Besuchern. Was zweifellos auch der Fall ist.
        * * *
        Für ein erfolgreiches, modernes Unternehmen gibt es neben den bekannten Indikatoren, wie z. B. fachliche Kompetenz, Flexibilität und Innovation, weitere Faktoren, die über den Erfolg oder Mißerfolg mit entscheiden.
        Gemeint sind Dinge wie das Erscheinungsbild eines Wettbewerbers.
        Bei annähernd gleichen Konditionen der angebotenen Produkte
        kann der gebotene Service die Kunden in ihrer Wahl entscheidend mit beeinflussen!
        D. h., je beeindruckender der Service eines Unternehmens für seine Kunden ist, umso erfolgreicher wird es im Wettbewerb mit anderen Konkurrenten sein!
        * * *

        Und als Schlussfolgerung davon habe ich, haben wir, als „beeindruckenden Service“, immer splitternackt zu sein!
        „Mutter und Tochter – beide splitternackt“ Ist bereits nach kurzer Zeit zu einem überregionalen Slogan geworden.
        Darüber hinaus verdiene ich auch ganz gut – Letzten Endes geht man ja nicht nur aus langer Weile arbeiten. Und Spaß macht das ja auch. Unsere Kleiderschränke sind abgesehen von ein paar Accessoires (Schuhe, Stiefel, halterlose Strümpfe etc.) jetzt wunderbar leer. Was sollen wir auch damit, wenn wir es doch nicht tragen dürfen und konnten Bedürftigen sogar noch eine Freude damit machen. (Jeans, Jacken, Mäntel, Pullover, Blusen, Kleider . . . ) Alles was uns verboten ist zu tragen, um der Definition Nackt zu sein, zu entsprechen.
        Ich würde dir das auch ausführlicher erklären, befürchte aber dass die Moderation das an dieser Stelle nicht freigeben würde.
        glG

        Gefällt mir

    • Mag sein, aber dieses im Kern verallgemeinernde Ablehnen andersartiger Nationalitäten und Sitten ist ja auch nicht wirklich zielführend. Und einigen scheint ja entgangen zu sein, dass das Opfer gar nur sehr selten mit nem „Knut, Hans oder Jens“ ausgehen wird können, der Ausländeranteil bei den Jugendlichen wird bald 70 % erreichen. Also lieber die richtigen dafür verurteilen, also all diese Selbstverwirklichungs Weiber, die sich Familie und Kindern verweigern, und Männlein, die das ja dann noch nach Kräften unterstützen, indem sie sich sozial bereits selbst entmannt haben…

      Gefällt mir

  5. Unglaublkich
    Vergewaltiger darf sein gewaltsam gezeugtes Kind besuchen

    Mutter ging jetzt an die Öffentlichkeit, um das britische Gesetz anzuprangern. Sie ist eines der 1400 Missbrauchsopfer von Rothenham. Der Vater ihres Sohn war der Bandenchef.
    Eines der Opfer des Missbrauchsskandals im britischen Rotherham schlägt Alarm, nachdem die Behörden ihrem Vergewaltiger ein Besuchsrecht ihres Sohns angeboten haben. In einem am Mittwoch auf Twitter veröffentlichten Video forderte Sammy Woodhouse, dass Vergewaltigern per Gesetz jeglicher Zugang zu den Kindern verboten werden müsse, die bei der Tat gezeugt wurden.
    Der Mann stelle für sie ebenso wie für ihren Sohn eine Gefahr da. Mit dem Gang an die Öffentlichkeit outete sich Woodhouse als eines der Opfer des organisierten Missbrauchs von Kindern in Rotherham. Laut einem Untersuchungsbericht von 2014 waren mindestens 1.400 Minderjährige in der nordenglischen Stadt zwischen 1987 und 2003 sexuell missbraucht und zur Prostitution gezwungen worden, ohne dass die Behörden eingriffen.
    Ihre Peiniger, Mitglieder einer aus Pakistan stammenden Gang, wurden im Februar 2016 zu langjährigen Haftstrafen verurteilt. Zu den Schlüsselzeugen des Prozesses zählte damals auch Woodhouse. Sie hatte als 15-jähriges Opfer einen Sohn geboren.
    Vater war Bandenchef

    Die Abgeordnete von Rotherham, Sarah Champion, äußerte ihren „Abscheu“ über den Fall. „Opfer werden durch das System immer und immer wieder von neuem traumatisiert“, sagte sie dem Fernsehsender BBC.

    https://www.kleinezeitung.at/international/5538065/Von-Behoerden-angeboten_Vergewaltiger-darf-sein-Kind-besuchen

    Gefällt mir

  6. @sabnsn
    Die Männer werden wohl wieder Schnappatmung bekommen, aber es ist nun mal so, dass das Patriarchat in der Welt herrscht – und eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.

    Gefällt mir

  7. Die niederträchtigen Schreibtischtäter von der Lückenpresse haben auch bei dieser brutalen Vergewaltigung wieder fleißig mitgeholfen, indem sie die Tatsachen mal wieder so verdreht haben, dass nichts auf Merkels Gäste als Täter hinweisen sollte.

    Hier Bilder von 2 weiteren dieser islamischen Steinzeitviecher, die nach dem Ehrenmord an Schwester und Frau mit sehr kurzen Haftstrafen beschenkt wurden, weiter unten auch die Eltern der Ermodeten, ebenfalls vom Schwachsinn gezeichnet, denen springt die Grenzdebilität so richtig aus dem Gesicht:

    https://www.bild.de/regional/stuttgart/stuttgart-aktuell/ravensburg-versuchter-ehrenmord-haftstrafen-fuer-ehemann-und-bruder-58734932.bild.html

    Ein Glück haben sie eine schwangere Islamfrau bereichert 🙂

    Gefällt mir

  8. Diese Maulhure vom SWR-Radio hats doch recht früh erwischt, ihr Arbeitgeber SWR rückt nicht raus mit der Todesursache. Genial wärs ja, wenn die gute Frau Maulhure von Merkels Gästen ins Jenseits befördert wurde. 😉

    https://www.rollingstone.de/stefanie-tuecking-todesursache-1592849/

    Schaut euch genau das Gesicht dieser Medienhure an, man kann doch sehr gut die ganze öffentlich-rechtliche Verkniffenheit in ihrem Gesicht erkennen. Bin immer froh, wenn so öffentlich-rechtliche Maulhuren früh ums Leben kommen.

    An wen darf ich meinen Dank richten?

    Gefällt mir

    • @Franz Maier

      Wie kommst Du darauf, dass sie eine Maulhure war? – War sie irgendwie linkspolitisch antideutsch political correct unterwegs?

      Also ich weiß von der Frau weiter nichts, als dass sie früher die Formel 1 – Sendung moderierte.

      Ich bitte um Aufklärung, warum Du sie Maulhure nennst.

      Gefällt mir

      • Sie arbeitet Jahrzehnte freiwillig für die Lügenmedien, ergo ist sie eine Maulhure. Ist denke ich recht einfach zu verstehen. Ich finds schön, dass meine Eltern auch diese ÖR-Hure überlebt haben. :) :):)

        Gefällt mir

    • @Franz Maier

      Also wenn sie sich nicht politisch äußerte, sondern einfach ihren Job als Moderatorin für Sport und Musik machte und dort einfach ihr Geld verdiente, ohne in die politisch korrekte Röhre wie die meisten Medienleute zu pusten, kann man ihr keinen Vorwurf machen postum. – Moderatoren müssen ja nun irgendwo arbeiten und wo sonst als bei den Medien.

      Ich weiß nicht, wo sie politisch stand und ob sie sich zur heutigen Situation überhaupt politisch äußerte – falls nicht, kann man sie nicht einfach verurteilen und derart betitulieren.

      Da war ich z. B. von Dieter Nuhr, der vor ein paar wenigen Jahren noch ordentlich den Islam auf die Schippe nahm und dann plötzlich eine politisch korrekte Kehrtwende hinlegte, eher enttäuscht.

      Wenn ich diese Kebekus sehe oder höre, dann fragte ich mich schon früher: „Wo ist eigentlich ihr Talent?“ – Also zum Lachen hat die mich noch nie gebracht.

      Dass die vermutlich nur politisch korrekt überleben kann, kann ich eben auch nur vermuten, aber für meinen Geschmack ist die Frau kabarettistisch komplett talentfrei.

      Gefällt mir

  9. (Politikstube) Kassel: 8-jährigem Mädchen wurde von arabischen Mitschülern die Bauchdecke aufgeschlitzt
    Göttingen: Deutscher(28) nach brutaler Attacke gestorben – Polizei nimmt 4 Männer mit Migrationahintergrund fest
    Ludwigslust: Massenschlägerei zwischen Deutschen und Migranten auf Weihnachtsmarkt.
    Security-Dienst angeheuert: Asylbewerber löst Angst und Schrecken im Rathaus aus
    Köln: Deutscher Mieter (55) beschwert sich über Lärm von Afrikaner ( Nachbar) im Haus und wird dafür erstochen.
    ………………weitere „Einzelfälle“ (?!) ……..selbst weiterlesen

    Gefällt mir

  10. Caro
    28. November 2018 um 19:12

    leider passiert so etwas nicht den Töchtern und Enkel unserer Volksvertreter und Gutmenschen

    Oh doch, das gibts zum Glück auch: Maria Ludenburger aus Freiburg, Tochter einer dieser EU-Huren die den Krieg gegen die einheimischen Bevölkerungen planen wurde dankenswerterweise von Merkels Gast aus Afghanistan niedergemetzelt, da hats genau die Richtige getroffen. Danke an den Invasor für seine Großtat!

    Der kam ja aus Afghanistan wo ROT-GRÜN-SCHWARZ-GELB seit mehr als einem Jahrzehnt einen krassen illegalen Angriffskrieg führen, hat hier so eine Gutmensch-Hure aus dem Weg geräumt, also von mir kriegt er Beifall für diese doch sehr gute Tat.

    Da hat es genau die Richtige getroffen, die Reaktion der Eltern der Ermordeten spricht für sich.

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.