Finanzen

Israelischer Kindersexring in Kolumbien aufgeflogen

Die Times of Israel gibt bekannt:

„Laut kolumbianischen Behörden werden 14 Israelis verdächtigt, einen Pädophilenring mit Kinderhandel betrieben zu haben, die Touristenführungen von Israel in das lateinamerikanische Land vermarkteten, die sich an Geschäftsleute und pensionierte Soldaten richteten.

Acht Verdächtige, darunter zwei kolumbianische Staatsbürger, befinden sich in Haft. Für die verbleibenden Personen wurden internationale Haftbefehle ausgestellt. Einer der Kolumbianer war ein Polizeibeamter, der angeblich Verschlusssachen an einen der mutmaßlichen Anführer Mor Zohar weitergegeben hatte, der es ihm erlaubte, das Menschenhandelsnetz ohne Eingriffe der Behörden zu betreiben.

Einem Bericht von Hadashot zufolge wird einer der Israelis ebenfalls wegen Mordverdachts festgenommen, andere werden ebenfalls der Geldwäsche verdächtigt.

Die kolumbianischen Behörden sagten, israelische Touristen würden in Hotels bleiben und Jachtfahrten unternehmen und zu privaten und drogenkonsumierten Partys gehen, bei denen Frauen und Minderjährige als „Sexsklavinnen“ angeboten wurden.“

Und meistens kommen die Täter unbestraft davon.

Das Konzept ist einfach und ziemlich unkompliziert, egal in welchem Land sie ihre abscheulichen „Dienste“ anbieten, sie bestechen die örtliche Polizei und die Behörden mit was auch immer und dann beginnen sie mit rücksichtsloser Hingabe die Gastgebergemeinde auszurauben. In der Regel beschränken sie sich nicht auf Kindesmissbrauch, sondern missbrauchen auch die erwachsene Bevölkerung, indem sie die wichtigsten lokalen Industrien übernehmen. Sie mutieren zu Kredithaien und binden die Einheimischen an ihre eigenen Laster, damit diese nicht in gerechtfertigter Wut rebellieren können. Außerdem können die Israelis mit den örtlichen Behörden in der Tasche die korrupten Staatsmänner der Bevölkerung gegen das aufbegehrende Volk einsetzen, während sie im Schatten bleiben um mit Kindern dreckige Geschäfte zu machen.

Die Kolumbianer hatten Glück mit diesem Fall. Normalerweise werden die Juden für ihre Schandtaten so lange nicht bestraft, bis die örtliche Bevölkerung das Joch der jüdischen Unterdrückung nicht mehr tragen kann und gegen die Parasiten und ihre Strapazen rebelliert. Die Kolumbianer machten das gut! Sie haben diesen parasitären Befall im Keim erstickt.

Advertisements

Kategorien:Finanzen, Politik

28 replies »

  1. Im Laufe der Geschichte wurden Juden des öfteren mit Mädchenhandel, Prostitution, Mißbrauch von Frauen und der Pornoindustrie in Verbindung gebracht. Ich denke um solchen Auswüchsen beizukommen braucht eine Gesellschaft ein gemeinsames moralisches Fundament, der solche Taten als verwerflich ansieht, und Strafgesetze erläßt. Das Problem ist, je nach Selbstverständnis des Judentums, ist dieses gemeinsame moralische Fundament nicht gegeben. Z.B. neben Schriften wie dem Alten Testament, daß auch eine Grundlage des Christentums ist, haben jüdische Rabbiner nach der Geburt Christi und etwa dem Jahr 500 N.C. den babylonischen Talmud, ein religiöses Gesetz-und Überlieferungsbuch verfaßt, daß zu großen teilen als Polemik gegen das Christentum und seine Werte, beispielsweise die gleiche Würde aller Menschen, angelegt wurde. Ohne erchöpfend den Inhalt dieses Wälsers darzustellen (es handelt sich um etwa zwölf Bände mit jeweils über Tausend Seiten!) sei nur auf einige Aussagen zur Sexualmoral hingewiesen. Im Traktat Synhedrin VII Folio 52b 53a (Übersetzung durch Lazarus Goldsmidt) werden Strafen für Ehebruch nur bei einem Ehebruch unter Juden ausgesprochen. Bei Frauen von Andergläubigen (Nichtjuden )nicht. Es wird davon ausgegangen Nichtjuden könnten keine gültige Ehe eingehen, demnach wären nichtjüdische Frauen Huren. Es fällt auf, daß eine Unzahl jüdischer Prominenter, man denke nur an die Fälle Strauss-Kahn (französischer Sozialist), Polanski (Filmregisseur), Weinstein (Produzent), in Deutschland an den Fall Michel Friedman (damals Moderator und stellvertretender Vorsitzender des Zentralrates der Juden in Deutschland, der sich ukrainische Zwangsprostituierte zuführen ließ, denen er von seiner damaligen Lieblingsdroge-Kokain anbot) in Mißbrauchsfälle nichtjüdischer Frauen verwickelt wurden, was die Frage nach einem fehlenden Unrechtsbewußtsein aufwirft. Es sei damit nicht gesagt, daß alle heutigen Juden so denken. So hatte beisielsweise der israeliche Menschenrechtler Dr. Israel Shahak ein Buch unter dem Titel „Jüdische Geschichte, jüdische Religion, der Einfluß von3000 Jahre“ (Lühe Verlag) in dem er diese und andere Ungeheuerlichkeiten anprangerte!

    Gefällt 3 Personen

  2. Blödsinn Frau Kraal……

    ….diese Aussage ist erbärmlich falsch.

    Zitat :
    Geschichten wie diese werfen ein neues Licht auf die Pogrome der Juden in der Geschichte der Deutschen.
    ———————–
    Wenn es aufgrund jedes Verbrechens …..aller Religionen, zu Pogromen kommen würde, ja man diese dadurch relativierten würde, so gäbe es ständig Pogrome.

    Nein solche Aussagen sind grundfalsch, ja sie deuten auf einen latenten Antisemitismus hin.

    Gefällt mir

    • Ja da haben sie recht. Antisemitismus in den Völkern erfolgte immer grundlos. Es gab und gibt keinen Grund, antisemitisch zu sein. Ebenso erbärmlich falsch ist die Annahme, der Islam wäre brutal und ist an einem Unterwerfungskrieg interessiert.Islam bedeutet Frieden, das weiß doch jedes Kind und Angela Merkel war eine hervorragende Staatsfrau, die zum Wohl der Deutschen handelte!

      Gefällt 2 Personen

      • Nein…………

        Wieder falsch.

        Ihre Antwort ist ….. ich lass es mal…. Gäll.

        Es gibt in der Tat überhaupt keinen Grund Antisemitisch zu sein.
        Trotzdem scheint der in ihrem Blog immer wieder durch.
        Warum Sie meinen in der Antwort auf meinen Kommentar den Islam mit dem Judentum in einem Atemzug zu erwähnen ?????

        Übrigens gibt es dazu noch viel weniger Grund ….wie Anti-Christlich zu sein, denn die wir Christen haben immerhin einiges im Namen des Glaubens getan was man verurteilen kann und muss.

        Anti-Islamisch allerdings darf man sein, denn der Islam zeigt uns jeden Tag seit 1400 Jahren das er brutal und verbrecherisch ist. Das zeigen die über 200 Millionen Toten die in seinem Namen dran „glauben“ mussten.
        Es gab in 1499 Jahren ca. 1540 Schlachten und oder Kämpfe muslimischer Heere auf europäischem Boden, und sie alle wurden im Namen des Islams gefochten und durch ihn Ideologisch legitimiert. Wer Kieger sein will und einen Glauben dazu bruacht….er nehme den Islam.
        Rein Praktisch machen diese Zahlen den Islam zu einer Gefahr.

        ————————

        Und was haben die Juden in dem Bereich zu bieten….??????
        Finden wir da was…..?????
        .
        ————————

        Das Judentum hat keine Gewalt-Tradition. Etwas was man übrigens sogar im Buddhismus durchaus findet, wenn man sie den sucht und erkennen möchte.
        Das Judentum hat kaum je aktiv bekehrt ……und schon gar nie gewaltsam.
        Sie haben keine Gewalt-Tradition wie der Islam.

        Das es viele Juden in hohen Ämtern und Positionen gibt hat eher damit zu tun, das sie der Bildung gegenüber immer sehr aufgeschlossen waren, ……denn diese war geradezu eine Grundbedingung um überhaupt als Jüdisches Volk überleben zu können.
        Hier in der Schweiz waren ihnen 99% der Berufe verboten, es gab fast nur Bereiche die hier als Anstössig galten, welche man den Juden überliess. Das Geldverleiher Gewerbe zum Beispiel.
        Aber es waren Gewerbe die Bildung voraussetzten.
        Unter Juden war die Alphabetisierungsrate ….viel früher ….und wesentlich höher, wie unter den anderen Bevölkerungsschichten.

        Das es unter Juden auch Pädophile gibt ist klar, es gibt sie überall und im Islam besonders gehäuft weil diese Religion die Pädophilie geradezu legalisiert hat ……indem sie die Ehe ab der Geburt des Kindes und den Vollzug der Ehe mit 9 Jahren in vielen „Fatwas“ bejaht.
        Oft wird das Ehealter mit 6 Jahren angegeben, aber im Koran ist diese Grenze nicht vorgesehen, lediglich der Vollzug wie es so schön heisst wurde auf 9 Jahre fixiert, wobei dabei auch nur die Penetration gemeint ist, alle anderen Arten von Sexualität aber keineswegs. ( siehe Ajatollah Rudollah Chomeinis Erklärungen und Bücher zum Islam )

        Wer sich tiefer damit beschäftigt kommt da sehr schnell dahinter.

        All das findet man im Judentum kaum.
        Kaum darum ……weil dort die „Orthodoxen“ mitunter auch unsinnige Bräuche pflegen, das verlassen des Orthodoxen Lebensweise für Jüdinnen aber nie mit dem Tod endet, wie es im Islam so oft der Fall ist.

        Verbrecher unter den Juden unterstehen den Gesetzen dort wo sie ihre Taten begehen, genau so wie wir Christen das tun. Verbrechen wie Pödophilie mit dem Jüdischen Glauben zu verbinden ist hingegen Unsinnig, denn das wird in der Thora und anderen Schriften des Judentums nirgends gutgeheissen.

        Es ist überaus unsinnig Juden mit Moslems in der Angelegenheit im selben Satz zu erwähnen.

        Ansonsten sind Juden so „Gesetzestreu“ wie wir auch, ja sie waren über Jahrhunderte eher Rechtstreuer wie wir. denn sie wurden, so man einen Grund fand, recht schnell mal mittels Pogrom entsorgt.
        In der Folge versuchten sie sich anzupassen, nicht aufzufallen, führten sie ihre Geschäfte sehr sauber…. denn es drohte immer……..

        Gefällt 1 Person

      • Antwort zur Redaktion: Wenn Sie diese Meinung vertreten, kann ich Ihnen nicht zustimmen! Ich habe als Deutsche in meinem über 70 Lebensjahren ganz andere Erfahrungen gemacht! Außerdem habe ich die deutsche Übersetzung des Korans gelesen und muss Ihnen somit wieder-sprechen, denn der Islam bedeutet „keinen Frieden für Europa!“
        Zum Antisemitismus in Deutschland möchte ich mich nicht äußern, hierzu gibt es genügend Presseveröffentlichungen in der BRD!
        Über Kanzlerin Merkel brauchen wir nicht diskutieren, sie hat als Kanzlerin lt. Artikel 64 Abs.2 GG bei der Amtsübernahme den Amtseid als Kanzlerin entsprechend Art.56 GG „zum Wohle des deutschen Volkes abgelegt“.
        Es ist derzeitig absehbar, wie unser Deutschland und auch andere EU-Länder durch die Massenmigration wirtschaftlich, politisch und finanziell zugrunde gerichtet werden!

        Gefällt 1 Person

      • In anderen Blogs wird neben Anti-Semitismus von mir die Frage aufgeworfen nach Pro-Semitismus…im Bemühen, den Interessenten am „ewigen Streit“ zwischen Juden und Nicht-Juden einen Hinweis darauf zu geben, dass ZIONISMUS und ARABISMUS zwei Seiten der 1 Medaille SEMITISMUS sind.

        Gefällt mir

  3. „Die Alphabetisierungsrate war viel früher….viel höher…“
    „….ja, sie waren über Jahrhunderte eher Rechtstreuer….“ usw……
    Ein Schenkelklopfer nach dem anderen👍😹
    Ist Roth nicht auch ein jüdischer Name? 😉

    Gefällt mir

  4. Grundsätzlich sollte zuerst zwischen echten Juden und Zionisten unterschieden werden.
    Denn nicht jeder Jude ist Semit .

    Wenn Zionisten über Antisemitismus ihnen gegenüber schimpfen, ist das wie wenn sich ein Chinese von Apartheid angegriffen fühlt.
    Es ist einfach nur ein gaaaaz mieser fauler Gehirnwäsche Trick.

    Zionisten sind keine echten Juden – die haben diese Religion nur zum Schein angenommen um dahinter ihren freimaurerischen Satanismus zu tarnen und um die Deutschen in das ewige Schuldbewusstsein zu treiben … um von ihren eigenen hunderte von Jahre alten dunkelsten menschheitsvernichtenden Plänen abzulenken ( Albert Pike 3 world wars ) … und planen ebenso Juden zu vernichten …nämlich alle Weissen ausser ihre zionistische Brut selbst.

    Die echten Juden leiden ebenso sehr unter der Zionisten-Herrschaft , wie alle anderen .

    Dazu aufschlussreich ist die Rede von Benjamin Freedman 1960 im Willard Hotel … youtube.

    Also sollte erstmal festgestellt werden: wer sind diese Israeli: Juden, Semiten oder Zionisten ?

    Ich fühle mich immer mit echten Juden sehr verbunden, respektiert und ..wir sitzen im selben Boot.

    Gefällt mir

      • Broder: Was ich völlig im Ernst gut finde ist, dass diese demografische Struktur Europas nicht mehr zu halten ist. Je eher die Europäer das einsehen, desto besser. Einige Städte sind schon recht farbig und nicht mehr «arisch» weiss, und dagegen kann man überhaupt nichts sagen.

        tachles: Heisst ein farbiges Europa, dass davon keine Katastrophen mehr ausgehen?

        Broder: Das könnte es bedeuten. Es könnte aber auch bedeuten, dass Europa zu existieren aufhört. (…)

        Ja. Europa wird anders werden, und das ist die einzige Chance, die es überhaupt noch hat: sich mit den Leuten, die es eigentlich gar nicht haben will, zu revitalisieren. Die Frage ist nur, ob es sein politisches System aufgeben will. Ich würde gerne das weisse Europa aufgeben, aber ich würde ungern das demokratische Europa aufgeben.

        Gefällt mir

        • Der selbstgefällige Herr Broder mimt den Widerstandsunterstützer.
          Da gibt es noch einige andere prominente Vertreter mehr, die dafür zuständig sind dem Michel vorzugaukeln, es sind nicht alle so.
          Tarnung ist alles !
          Wenn die Schlacht geschlagen ist und sie gehen Siegreich daraus hervor, erst dann kann man mit Gewissheit sagen, wer von ihnen ein echter anderer ist. Vorher nicht !
          Das verhält sich 1 zu 1 zu den Muslimen so.
          Jedenfalls hat Broder nicht das Format eines Karim, und selbst bei ihm würde ich meine Hand nicht ins Feuer legen.
          Der Osten ist insgesamt mit Unaufrichtigkeit geschlagen, das hat bei ihnen Tradition die verpflichtet.

          Gefällt mir

  5. Hehehe … das ist lustig.
    Egal wo man reinschaut, der Hörr Roth ist schon da und verfolgt seine Mission „Rette den Stamm vor falschem Zeugnis“.
    Rothers Echter, da wird nix mehr draus, zu OFFENKUNDIG ihre Verbrechen und Absichten !

    Gefällt 1 Person

  6. Hier was von den Katholischen Kinderschändern, Achtung es könnte euch beim Anblick des fettgefressenen Kinderschänders das Kotzen kommen:

    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/skandal-papst-vertrauter-george-pell-missbrauchte-chorknaben-59040280.bild.html

    Diesmal ist es ein enger Vertrauter des Jesuiten-Papstes himself.

    Statt in der Hölle schmoren, sollten solche Schwerstverbrecher mit ihren Eiern an der Laterne zur Abschreckung aufgehängt werden.

    Gefällt mir

  7. Welch Uneinigkeit solch ein Artikel zwischen den Lesern verbreiten kann.
    Ich solltet euch mal selbst lesen.
    Wir, die #99% müssen zusammenhalten, ist euch das noch nicht klar?
    Ihr habt alle wenig Ahnung von Geschichte, denn die Wahrheit der Geschichtsbücher ist eher zweifelhaft.
    Also haltet zusammen damit wir diesen Dreck von dieser Welt schaffen können, sonst sind unsere nachfolgenden Generationen verloren.

    Gefällt mir

  8. Broder ist so ein linker Heuchler wie Kohn-Bandit, der haut menschenverachtende Sprüche raus, aber nur solange bis er dann von seinem Gegenüber kritisiert wird, und dann kommt halt leider immer das gleiche: die sehr ausgeleierte Nazikeule, mit der man heute niemand mehr vorm Ofen vorholen kann. Broder hat das ganze EU-Gedöns, das Multikulti-Gedöns von Anfang an bejubelt, dann nach paar Jahren hat er sich dazu entschlossen, einen auf Kritiker zu machen, Solche sind die Schlimmsten von Allen. Eben weil sie immer noch von der größten Lüge aller Zeiten profitieren.

    Der User Walter Roth ist hier schon bekannt als Troll der Auserwählten, schenkt diesem lächerlichen Troll bitte nicht zu viel Aufmerksamkeit, denn das ist genau das was ihm fehlt. Walter Roth verhält sich wie ein kleines Kind, dem man den Holo-Schnuller weggenommen hat.

    Gefällt 1 Person

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.