Gesellschaft

Werden Weihnachtsmänner, Elfen und Rentiere bald in den Schulen entfernt, weil sie „kultursensibel“ sind?

Der einzig wahre Weg, kulturell exklusiv zu sein, ist es, alle Kulturen zu eliminieren, in die Höhlen der Steinzeit zurück zu krabbeln und alle Wandzeichnungen mit dem sozialistischen Lösungsmittel auszuradieren.

Die Direktorin der Grundschule in Manchester, Jennifer Sinclair, startete jüngst den Versuch, das christlich-traditionelle Weihnachten aus ihrer Grundschule zu verbannen.

Die Lehrerin aus Nebraska stolperte dabei über einen „großen Stein“, wie sie es selbst bezeichnet und fiel dabei auf ihr Gesicht, während sie versuchte, ihren Schülern die fröhliche und besinnliche Weihnachtszeit zu stehlen.

„Es scheint, dass ich über einen“ großen Stein „gestolpert bin, den ich nicht erwartet hatte“, schrieb Sinclair an ihre Lehrer-Kollegen in ihrem Newsletter in der Woche vom 3. bis 7. Dezember.

Sinclair verbreitete eine detaillierte Liste von „akzeptablen Praktiken“ und „nicht akzeptablen“ Praktiken während der Weihnachtszeit. Die Richtlinie verbot beispielsweise Weihnachts- und Weihnachtsbäume, Elfen im Regal und das Singen von Weihnachtsliedern.

Verboten sind zudem das Basteln von Weihnachtsschmuck als ein Geschenk, rot-weiße Zuckerstangen, da die historische Form für Jesus ein „J“ darstellt. Das Rot ist für das Blut Christi, und das Weiß ist ein Symbol seiner Auferstehung. Dies würde auch verschiedenfarbige Zuckerstangen einschließen. Rote / grüne Elemente, also traditionelle Weihnachtsferien sind ebenso verboten. Rentiere im Klassenzimmer müssen entfernt werden.

Stattdessen sollten sich die Lehrer auf Schnee, verschiedene Feiertage, Winteraktivitäten und imaginäre Kreaturen konzentrieren.

Die aufgeführten akzeptablen Praktiken enthalten:

  1. Schneemänner, Schneefrauen, Schneeleute, Schneeflocken
  2. Lebkuchenmännchen
  3. Ferien rund um die Welt – gezielte Präsentation von Informationen, um über verschiedene Kulturen zu informieren
  4. Rodeln
  5. Heiße Schokolade
  6. Eisbären
  7. Pinguine
  8. Schals, Stiefel, Ohrenschützer und Hüte
  9. Yetis
  10. Gefrorene Eiszapfen

„Bitte überlegen Sie, was Sie bereits kopiert, vorbereitet und veröffentlicht haben. Ich bin zuversichtlich, dass wir das Unbehagen vermeiden können, etwas direkt in Frage zu stellen, das Sie kopiert und gepostet haben“, schrieb Sinclair an die Lehrerschaft ihrer Schule. „Das ist mir unangenehm und ich weiß, dass es sich nicht gut anfühlt.“

Sie unterschrieb das anmaßende Edikt als „The (Unintentional) Grinch, der Weihnachten (aus Manchester) gestohlen hat.“

Eine Mutter sagte gegenüber der Plattform WOWT:

„Ich habe das Gefühl, es ging ganz gezielt darum, Weihnachten systematisch zu eliminieren und das, wofür Weihnachten steht anzugreifen.

„Wenn eine Schule in der Lage ist, alles an Weihnachten zu beseitigen, hört diese Beseitigung mit Weihnachten vielleicht nicht auf“, sagte die Mutter besorgt. „Wenn ein Schulleiter eine so drastische Politik wie diese durchführt, würde ich meinen, es wäre gut für die Eltern, sich dieser Politik bewusst zu sein, die darauf abzielt, Weihnachten aus einer Schule zu entfernen.“

Die Forderungen der Direktorin kamen bei vielen Menschen nicht gut an, einschließlich der Anwälte des Liberty Counsel, einer Anwaltskanzlei für Religionsfreiheit. Richard Mast von Liberty Counsel erklärte die zahlreichen Gründe, warum die Erwartung der Schulleiterin an die Pädagogen nicht mit dem Gesetz zu vereinbaren sind.

„Liberty Counsel fordert Sie dringend dazu auf, die umfassenden Richtlinien, die Weihnachtsartikel verbieten, unverzüglich außer Kraft zu setzen“, schrieb Mast.

„Im Sinne von Weihnachten wünscht Liberty Counsel nicht die Entfernung der Direktorin Sinclair, sondern nur die Einhaltung des Gesetzes; Respekt für die Rechte anderer und Respekt für die eigene geschätzte Feiertagstraditionen“, schrieb er.

Mat Staver, Gründer und Vorsitzender des Liberty Counsel, glaubt, dass Sinclair ihrer Schule eine Entschuldigung schuldet.

„Wir freuen uns, dass die Grundschule Elkhorn die verfassungswidrigen Richtlinien der Schulleiterin Sinclair umgehend aufgehoben und die Einhaltung der Verfassung gefordert haben“, sagte er.

„Dieses unverschämte dreiseitige Memo von der Direktorin Sinclair beruhte nicht auf Unkenntnis des Gesetzes, sondern auf Hass gegen das Christentum und Weihnachten ansich. „Die Schulleiterin Sinclair sollte sich bei ihren Lehrern und Mitarbeitern entschuldigen.

Advertisements

6 replies »

  1. Hier muss ich leider Kritik aussprechen. Denn Weihnachten ist nicht rein christlich, sondern auch aus vielen heidnischen Bräuchen abgeleitet, desweiteren ist der 24 Dezember nie Jesus Geburtstag gewesen, sondern erst nachträglich verschoben worden.

    Ich will keineswegs diese Aktion verteidigen, aber wenn ich etwas lese, das offensichtlich komplett falsch ist, drehen sich mir die Fußnägel auf…

    Zmd muss ich sagen, dass bis auf die Weihnachtsmärkte nur wenige Deutsche wirklich familienfestlich feiern sondern nur ein nerviges Zusammenhocken nerviger Verwandtschaft ist, wo man man 24 h heile Welt vorspielt bis dann doch Streit entfacht, weil die Heile Welt Fassade doch Risse kriegt. So war es bei mir. Das hatte sich erst gebessert als ich dann bei der Familie meines Freundes feierte.

    Gefällt mir

    • Es ist der Zwang, heile Welt schauspielern zu müssen, der Jahr für Jahr Weihnachten bei einigen in ein Fest der Hiebe, der Hinterhältigkeit und des Hasses verwandelt. Gut, Rentiere kommen hier ja gar nicht vor, ein gut gebauter Hirsch täte es also auch, Elfen – wer glaubt denn an so was ? und nicht zuletzt dieser Rot Mantel Träger, dieser 24. Dezember Münchhausen für Kinder, eh alles unglaubwürdig, da jede(r) dreijährige es googlen kann, den gibt es gar nicht. Und die ewige Jahresendfichte mit viel Lametta und Kerzen ist auch nur noch reine Zeitverschwendung, für viel Geld gekaufte Alibi Staffage fürs Zimmer… unwichtiges Grünzeug, gieren doch alle nach den Geschenken, größer teurer ausgefallener, ein regelrechter Wettbewerb der peinlichen Einfälle ist entbrannt…

      Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.