Gesellschaft

Verschwörungstheorie Geoingeneering erweist sich als wahr

Was die letzten Jahre von dem bewusstseinsschwachen Bevölkerungsanteil als „Aluhutverschwörung“ bitterlich bekämpft wurde, erweist sich als Fakt.

Bill Gates – das ist der Typ, der anonymisierte Kryptowährung ziemlich Scheiße findet, was in Umkehrschluss bedeutet, dass er zusammen mit den Geldeliten jahrelang davon profitierte, dass es eine Weltreservewährung gab, die man sich zur Ausbeutung der Menschen zu Nutze machen konnte, hat nun angekündigt, Partikel 12 Meilen über der Erdatmosphäre zu versprühen, um die Sonneneinstrahlung „zu verdunkeln“ und um „die globale Erwärmung zu stoppen.“

Harvard Wissenschaftler, finanziert von Bill Gates, versuchen, die Auswirkungen eines massiven Vulkanausbruch zu kopieren, deren Mantel die Strahlen der Sonne blockieren und sie zurück in den Weltraum reflektieren sollen, damit die Erde abkühlt, die landwirtschaftlichen Nutzpflanzen absterben und wir alle depressiv werden.

In der Dunkelheit des Tages können dann noch mehr Kinder vergewaltigt und satanische Kulte gefeiert werden, ohne dass die Bevölkerung ihnen auf die Schliche kommt.

Glücklicherweise kommt zeitgleich eine neue Generation von Antidepressiva auf den Markt, die uns dennoch ein glückliches Leben in der Dunkelheit des Tages beschaffen werden, unsere Zukunft sieht großartig aus!

Aber wieso ist diese Methode, stratosphärische Aerosol-Injektion genannt, überhaupt notwendig? Lernt der graue, brave und geistig geglättete Schüler in den autoritären BRD-Disziplinarräumen der Schulen bereits, dass das boshafte Treibhausgas #CO2 aus den dämonischen Deodorantflaschen der Hygienebewussten sich wie ein semipermeabler Schleier um den Erdball legt, der die Sonnenstrahlen auf magisch-zauberhafte Weise zwar hindurchdringen lässt, aber kurioserweise gegen jegliche physikalischen Kräfte die Strahlen nicht wieder in die Erdatmosphäre zurück reflektiert. Partikel ist eben nicht gleich Partikel!

Dennoch ist das doch eine positive Entwicklung, dann können wir wieder mit der Co2 – Produktion beginnen und anfangen uns wieder zu waschen, Deodorant zu benutzen, mit dem Diesel zur Poststelle fahren und unser Veganerdasein beenden und wieder tief ein- und ausatmen!

Advertisements

34 replies »

  1. ich habe nie aufgehört tief ein und auszuatmen. Liegt vielleicht daran, das ich mehr ein Anhänger der realen Wissenschaften bin, die die Ursachen an natürlichen Gründen suchen als an irgendwelchen Traumtänzerideologien, deren erster Grund da vorhanden ist, wo man versucht das schnelle Geld für wenige auf dem Rücken der breiten Masse zu machen.

    Nicht das ich gegen Einschränkung von Schadstoffausstoß wäre, aber alles sollte mit Hirn und Verstand passieren. Leider ist dieser immer weniger der Fall, weil eine allgemeine verblödung zur Zeit groß in Mode ist. Fachidioten nach vorne!

    Gefällt 1 Person

  2. Genau ! Das „Teufels-Spurengas“ CO2 soll sowas wie ein Haupt-verantwortlicher für den planetaren, anthropogenen Treibhauseffekt sein & Geoengineering / Wetter-Manipulation sind Verschwörungstheorien …

    Erstens:
    Was ist Geo-Engineering ?

    Wenn wir uns an die Definition des Umweltbundesamtes halten, dann umfasst Geoengineering die bewusste und zielgerichtete – meist in großem Maßstab durchgeführte – Eingriffe in das Klimasystem der Erde mit dem Ziel, die anthropogene Klimaerwärmung abzumildern. Dem IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change) zufolge sind unter Geo-Engineering technologische Maßnahmen zu verstehen, die darauf abzielen, das Klimasystem zu stabilisieren, indem sie direkt in die Energiebilanz der Erde eingreifen.

    Wo fängt Geoengineering überhaupt an ?

    Geoengineering beginnt dort, wo „Werkzeuge“ wieder der Natur mittels Methoden gegen den Natürlichen Kreislauf der Natur angewandt werden, also vorsätzlich ein Unnatürlicher Zustand herbeigeführt wird.

    Wie die soeben erwähnte Definition des Umweltbundesamtes über Geoengineering schon andeutet, hat jeder Einsatz dieser Technologien, sollten sie zur Anwendung kommen, potenziell globale Auswirkungen: Weltweit würden das Klima und Ökosysteme verändert, und damit die Lebensbedingungen ganzer Gesellschaften. So eine weitere Erklärung, Zitiert aus der Sondierungstudie Climate Engineering 2011 des Kiel Earth Institute im Auftrag des Bundesministerium für Bildung und Forschung.

    Schon mal über das „US-Patent 20090032214“ schlau gemacht ? Nein ?
    Der ins deutsche übersetzte Titel dieses Patents lautet wie folgt;

    „System und Methode der Kontrolle des Erdklimas und seines Schutzes gegen Erwärmung und von Klima-Katastrophen wie z. B. Wirbelstürmen verursacht durch Erwärmung“.

    Was den Inhalt dieses Patents aus dem Jahre 2009 angeht, so wird darüber Auskunft gegeben was die Praktik betrifft zur Ausbringung von sonnenabschattenden Treibstoffen durch zivile Fluggesellschaften – zur Reduzierung der Intensität der solaren Strahlung.

    https://alpharocking.wordpress.com/2018/02/17/von-geoengineering-klimaschutz-groessenwahn/

    Zweitens:
    CO2 & das Treibhausmärchen:
    Vor etwa 100 Jahren hat der schwedische Forscher Arrhenius den anthropogenen Treibhauseffekt konstruiert – in einer bestimmten Höhe (ca. 6 km), so die damalige Schnapsidee, sei eine Schicht aus Spurengasen zu finden. Das CO2-Gas habe den Hauptanteil an dieser Schicht. Dies würde den Treibhauseffekt verursachen, weshalb es auf der Erde immer, immer wärmer würde.

    Diese Fehlprognose, diese Falsch-Spekulation kam zustande, weil damals niemand wirklich eine Ahnung davon hatte, was sich in 6km Höhe so tut. Weder die turbulenten, meteorologischen Verhältnisse waren bekannt, noch die moderne Fliegerei erfunden. Wie absurd die Idee des Treibhauseffektes letzten Endes ist, kann schon ein Autofahrer beim Eisschaben im Winter an seinem Autofenster erfahren: Wo kommt denn das Eis, die Kälte her ? Wir leben doch angeblich im CO2 Treibhaus ?

    Alleine die Vorstellung, eine Ansammlung von CO2 auf etwa 6km Höhe sei für einen Treibhauseffekt verantwortlich ist schon Technisch blanker Unsinn. Denn: Wie soll eine solche CO2 Hülle entstehen, wenn CO2 doch schwerer ist als Luft?

    Das Gewicht von Luft liegt bei 20° C bei 1,2 kg/m³. CO2 hingegen wiegt 1,997 kg/m³. Nur der normale Wasserdampf ist leichter als Luft und steigt nach oben, aber das ist ja kein schädliches Klimagas ! Schon aus physikalischen Gründen kann eine CO2 – Hülle, die die Wärmestrahlung wieder auf die Erde reflektiert, somit einen Treibhauseffekt verursacht, so nicht existieren.

    Ganz nebenbei erwähnt steht der angebliche Treibhauseffekt im totalen Widerspruch zum Newton’schen Abkühlungsgesetz, wonach sich kein Körper in einer kälteren Umgebung erwärmen kann. Selbst wenn alle Energie, die er emittiert, an ihn zurückgegeben würde, würde bestenfalls seine Temperatur konstant bleiben.

    So … Damit hat sich die Klima-Treibhaus-Märchen-Hysterie gerade in Luft aufgelöst …

    Beim Thema Geoengineering sieht es allerdings anders aus. Diese Praktiken werden (wenn sie Offiziell zugegeben werden) als angeblich nützliche Methoden zur Stabilisierung des Erdklimas & als Legitime Option im Kampf gegen die Erderwärmung verkauft.

    Aber: Die folgen dieser Praktiken wären, wenn das Natürliche Gleichgewicht erst einmal aus den Fugen geraten ist, unumkehrbar. Eine Kettenreaktion würde in gang kommen die sich auf die Artenvielfalt, das Wachstum der Pflanzen und der Wetterverhältnisse auswirken würde. Das sind nicht meine „Prophezeiungen“ sondern u.a. die Ergebnisse von Christopher Trisos von der University of Maryland und seinen Kollegen, die zu diesem Themenbereich mögliche Szenarien erforscht haben.

    Ein Ergebnis der Forschungen:

    Geo-Engineering Maßnahmen könnte die z.B. Erwärmung vieler Regionen der Erde verhindern – aber nur solange sie auch regelmäßig durchgeführt wird. Pausierte man die begonnenen Maßnahmen – oder Stoppte sie sogar – käme eine große Unbekannte hinzu, die nicht abzuschätzen wäre.

    „Wenn das Geo-Engineering jemals abrupt gestoppt werden müsste, wäre das verheerend“, warnt Koautor Alan Robock von der Rutgers University. „Nach Ende des Geo-Engineerings gäbe es eine enorme Bedrohung für die Natur und Artenvielfalt“, so Robock.

    Und ? Wer hat nun Schuld ? Ein Spurengas namens CO2 dessen Gesamtanteil an der Zusammensetzung der Erdatmosphäre bei gerademal 0,04 Volumen% liegt, oder vielleicht diese als Verschwörungstheorie bezeichneten Geoengineering-Maßnahmen ?

    https://alpharocking.wordpress.com/klima-manipulation-geoengineering/

    MfG.

    Gefällt 3 Personen

    • Wissenschaft verstehen setzt Intelligenz voraus! Was ihnen alpharocking und anderen logisch erscheint, überfordert da hingegen die breite Masse.
      Die einen sehen in allem und jedem eine Waffe zur Stabilisierung ihrer Macht, Hahn hatte auch mehr den zivilen Gedanken bei Nutzung der Atomenergie als den der Atombombe.
      Oder anders gesagt, ich nutze mein Messer um ein schnitzel zu teilen und meinen Hunger zu besiegen. Andere nutzen das Selbe, um ihren Hunger nach Macht zu bekämpfen.

      Gefällt 1 Person

      • Ja und nein. Verschattung, also anders ausgedrückt Wolkenbildung, sorgt dafür, dass es auf der Erde kühler wird. Hat bestimmt schon jeder im Sommer an einem Badesee selbst gemerkt: Wenn die Sonne hinter ein paar Wölkchen kurz verschwindet, wird es augenblicklich kühler.

        Außerdem: Die wichtigsten Atmosphären-gase Kohlendioxid und Wasserdampf sammeln sich nicht in den oberen Luftschichten. Der Kohlendioxid-Anteil ist bis in fast 100 km Höhe nahezu konstant.

        Damit Tatsächlich ein kritischer & gefährlicher Treibhauseffekt auf der Erde entstehen könnte, müsste man Materialien, die in der Lage wären, die Wärmestrahlung direkt in den Weltraum umleiten zu können, möglichst nahe am Erdboden ausbringen. Je weiter oben, desto eher wurde die Wärmestrahlung von den Atmosphären-gasen bereits wieder zurück zur Erdoberfläche gestrahlt.

        Der Anfang der Stratosphäre ist definiert als der Punkt, wo es mit zunehmender Höhe wieder wärmer wird. Das ist in unseren Breiten in ca. 10–11 km Höhe (an den Polen: 8 km, am Äquator: 18 km).

        Aber:

        Wir legten hier die natürlichen Kreisläufe zu Grunde. Leider ist es aber so, dass der Mensch begonnen hat, in dieses System einzugreifen. Und dieses menschliche Eingreifen hatte auch folgen. Es werden seid Anfang der 90 Jahre des letzten Jahrhunderts regelmäßig in der Erdatmosphäre Fremdstoffe ausgebracht.

        Und: Sie werden größtenteils in der Troposphäre ausgebracht. Also in der Luftschicht, die bis in etwa 15km höhe reicht. Und hier haben wird das Problem: In einer Höhe um die 10-15km fliegen die meisten Flugzeuge. Und in dieser Höhe ausgebrachte Materialien würden, wie schon erwähnt tatsächlich einen Treibhaus-Effekt verursachen.

        Würde der Mensch also nicht in dieses empfindliche System eingreifen – würde das Atmosphären-Meerwasser-System auf natürliche Weise ausgleich schaffen:

        Also:
        Das IPCC behauptet die Ursache der Klimakatastrophe läge in der Erwärmung der Erdoberfläche. Aber wenn dem so wäre, dann würden sich auch die Meere erwärmen. Je wärmer die Meere jedoch werden würden, desto mehr würden sie auch Wasser verdampfen und dabei auch mehr Wolken bilden. Je mehr Wolken, desto weniger Sonne, je weniger Sonne, desto kälter – also ein perfektes sich selbst regulierendes System.

        Eines noch:
        Das was dort in der Erdatmosphäre angestellt wird, wird auch Geo-Engineering genannt. Zudem wird behauptet, dass dies als Gegenmaßnahme zur Globalen Erwärmung getan würde. Somit werden die angeblich der Klimaerwärmung entgegenwirkenden eingriffe in das Fragile System der Erdatmosphäre den Ahnungslosen Menschen als nützlich verkauft – während sie Diametrale, unkalkulierbare Folgen haben werden.

        Und genau deswegen beschäftige ich mich auch damit. Weile es eine Riesengroße Sauerei ist was dort Oben abläuft & es die Masse an Menschen nicht begreifen wollen was für Konsequenzen dies noch haben wird.

        Gefällt mir

        • Das bestätigt aber nur, was ich geschrieben hatte.
          CO² hat ja übrigens noch einen nützlichen Effekt,
          er „verleitet“ Pflanzen zum Ausatmen von Wasser,
          dieses „Waldklima“ gilt als überaus gesund, nicht
          ohne Grund, weil es so heiß sein kann wie es will,
          im Wald ist es fast immer einige Grad angenehm
          kühler. Nicht das Klima ist die Bedrohung, es sind
          die Glas- und Betonburgen, die krank machen.

          Gefällt 1 Person

        • Toll geschlussfolgert ! Ich meine die Beton-Wüsten, die in der Tat einen sehr negativen Effekt auf unsere Umwelt und damit auch auf die Klima-zonen haben. Den „Das Klima“ von dem immer die Rede ist, gibt es ja so auch nicht, als viel mehr verschiedene Klima-zonen, die in gegenseitiger Wechselwirkungen stehen.

          Wie gesagt, dass Thema insgesamt ist sehr komplex & es gibt sehr viele Faktoren, die eine Rolle spielen. Am wichtigsten ist allerdings meiner Meinung nach, dass man zu allererst sorgsam mit der Umwelt umgeht, weil dies nun Mal die Basis ist, für alle anderen Faktoren.

          Liebe Grüße,
          Alpha.

          Gefällt mir

  3. CO² ist noch nie ein Problem gewesen. Stieg der
    CO²-Anteil, wucherten die Pflanzen üppiger, auch
    brachen so goldene Zeiten für Pflanzenfresser an.
    Dennoch kann man ja nicht von Klimaerwärmung
    sprechen, denn die Erde hat schon höhere Werte
    erreicht. Das eigentliche Problem ist aber Methan.
    Wird es in größeren Mengen frei gesetzt, bildet es
    das dann in der Tat eher klimaschädliche CO² zu
    viel. Würde aber heißen, man muss nicht Wolken
    impfen, sondern Fäulnisprozesse und Verdauung
    die Methan produziert, einschränken. Verzicht auf
    argentinisches Rindfleisch bringt da also mehr für
    das Klima, als den SUV stehen zu lassen…

    Gefällt mir

    • Der Anteil von Methan an der Atmosphäre beträgt 1,75 ppm Das heißt unter 1 Million Luftmolekülen sind nicht einmal 2 Methanmoleküle! Und ich schätze mal, der anthropogene Anteil wird nicht viel mehr als ein paar Prozent betragen. Und dazu wiederum tragen Methanfürze von Rindern nur ein paar Prozent bei. Dann sind wir im Bereich von ppb = Teilchen pro Milliarde! Wie soll eine ppb-Größe bitte zur Erderwärmung beitragen? Das ist thermodynamisch unmöglich! Allein diese einfache Überlegung zeigt, wie absurd die ganze Debatte ist. Die Klimakirche muss lügen, da echte Wissenschaft etwas ganz anderes zeigt. Ich bin zwar Vegetarier und Tierfreund, trotzdem soll jeder, der es mag, sich weiterhin an einem Rindersteak gütlich tun, dem Klima tut das nix.

      Gefällt 1 Person

  4. Also irgendwie finde ich diese von irgend einer „Elite“ verordneten Besprühung von irgendwas in der Atmosphäre um dies oder jenes zu verhindern / zerstören schon abstrus; Begründung: „die“ würden sich damit doch auch selbst abschaffen, oder atmen die die so was tun sollten anders als du und ich?
    Meines Wissens ist noch kein Ausweichen auf einer anderen Erde möglich, ganz einfache Logik.

    Gefällt mir

    • @Berti

      Da hat auf einem anderen Blog jemand eine These zu aufgestellt, die auch ich für sehr wahrscheinlich halte.

      Außerirdische brauchen vermutlich genau diese Smog-Atmosphäre, die für uns eben schädlich bis tödlich ist – für sie ist es DAS, was sie brauchen, um hier leben zu können. – Einige sind wohl schon da und je mehr sie sprühen, umso besser geht es denen und umso schlechter uns.

      Nur eine Theorie – ob’s stimmt….

      Gefällt mir

      • Das halt ich bald im Kopf nicht mehr aus, was du für einen Mist überall den ganzen Tag verzapfst.
        Passe mal uff : ICH bin ein Außerirdischer und ICH brauche eine Nylamaneutrale Netzzone !
        Hast du eigentlich einen lukrativen Vertrag mit der Bundesregierung abgeschlossen, um sämtliche alternative Blogs mit dem Außerirdischen-Schwachsinn zu zerlegen ?
        Das darf doch nicht wahr sein mit dir !

        Gefällt mir

        • Bleib geschmeidig, es ist Schwachsinn wie
          so oft. Wenn man der Atmosphäre CO² im
          Wege angeblichen Engineerings entziehen
          will, verursacht das nur Kosten, aber keiner
          wird auf Luft zum Atmen verzichten müssen.
          und von „total verraucht“ ist die Erde ja weit
          entfernt, das war sie aber nicht einmal vor 4
          Milliarden Jahren, sonst hätte sich hier kein
          Leben jemals entwickeln können.

          Gefällt mir

        • Benennen wir diese Spezies doch einfach um
          in „außerordentlich Dämliche“, Außerdämliche.
          Fakt ist: Für jede Fantasie in Science Fiktions
          hat sich bislang eine irdische Herkunft dieser
          Vorstellungen noch immer finden lassen.
          Die Gedanken mögen zwar für „frei“ gehalten
          werden, aber auch der biologische Computer
          ist somit an die irdischen Grenzen gebunden.
          Leben ist gleich: Masse mal Entschleunigung,
          also eine Art Energieerhaltungssatz.
          Leute, die stur von Außerirdischen fabulieren,
          bringen zwar das Blut zum Kochen, aber sie
          entschleunigen gleichzeitig die Gedanken der
          berechtigten Kritiker. Somit ist dann selbst ein
          Dummschwätzer ja noch ein Lebensretter der
          anderen, geistig völlig gesunden Menschen.

          Gefällt mir

        • ist wie mit der Religionsfreiheit. Frei dürfte
          nur die Glaubensgemeinschaft sein, die ja
          bereit ist, alles immer wieder neu zu prüfen,
          und beständig Änderungen vorzunehmen.
          Die katholische Kirche kann das durchaus,
          die protestantische vermeidet es, und beim
          Islam braucht man gar nicht lange suchen,
          man wird keine Bereitschaft finden, jemals
          diese Haltung des Suren treuen Islamisten
          abzulegen…Wenn also der Ausgefransten
          Gläubige behauptet, er habe echt ein UFO
          gesehen, bloß weil Dreck auf der Linse ist,
          jeder darf jeden Schwachsinn glauben, nur
          ob er / sie ihn auch verbreiten können darf,
          das ist dann eine ganz andere Sache. Aber
          der Gläubige darf nicht „traurig“ sein, wenn
          sein Aberglaube hieb- und stichfest mit den
          Möglichkeiten der Wissenschaft widerlegt
          wird. Aber von genau dieser Großmut ist der
          Mensch emotional noch meilenweit entfernt.

          Gefällt mir

        • @ Marcus:
          Wer aus Angst vor einer drohenden „Klimakatastrophe“ oder aus was für gründen auch immer sich bemühen würde, die Atmosphäre von allem „Überflüssigen“ CO2 zu befreien, würde folglich ein gigantisches, ökologisches Selbstmordprogramm in Gang setzen. Bei den zuerst die Pflanzen als die Primärproduzenten sterben würden und dann die Tiere und schließlich die Menschen als Konsumenten.

          Der CO2-Gehalt ist momentan auf einem der untersten Level angekommen, welches für das Pflanzenwachstum noch einigermaßen ausreichend ist. Es gab Zeiten auf der Erde, da dieses Level ein vielfaches dessen von heute entsprach. Unsere Fossilen Kohlenwasserstoffe in form von Öl die wir heute verfeuern können sind nur dadurch entstanden.

          Zudem macht Kohlendioxid Leben auf diesem Planeten überhaupt erst möglich. Mit Sonnenlicht verwandeln die Pflanzen den anorganischen Kohlenstoffdioxid in organisches Pflanzenmaterial und scheiden als Abfallprodukt Sauerstoff aus. Bei diesem als Photosynthese bezeichneten Prozess produzieren die Pflanzen gleichzeitig Zucker, Eiweiß und Fette.

          Und:

          Der umgekehrte Vorgang ist in jedem tierischen Organismus zu beobachten: Zucker, Eiweiß und Fette werden hier unter Zuhilfenahme von reichlich Sauerstoff verbrannt, um die körperlichen Funktionen in Schwung zu halten. Als Abfallprodukt atmen wir Kohlendioxid aus – was den Pflanzen wiederum, zusammen mit dem Sonnenlicht, als Hauptnahrungsmittel dient.

          Würde man also CO2 auf ein kritisches Level reduzieren, wäre dies der Sargnagel allen Lebens.

          Gefällt 1 Person

      • Die Mär mit den Außerirdischen ist eine Erfindung der US-Regierung, um die Forschungen an den im Zweiten Weltkrieg gestohlenen, ursprünglich deutschen Technologien unter dem Deckel zu halten. In den sog. UFOS sitzen US-Soldaten, keine Außerirdischen. Da solche UFO – Flüge das Aufsehen der amerikanischen Bevölkerung auf sich zog, mussten Lügen her. Bis heute gibt es keine handfesten Beweise für auserirdisches Leben. Selbst in Mythen, Legenden steckt mehr Wahrheitsgehalt als in der Außerirdischenlüge.

        Gefällt mir

        • Redaktion,
          eben drum, genau so sieht’s nämlich aus !
          Die Amis machen in Arizona usw. ihre Testflüge und sofort springen diese Vollhonk-Hippies auf ihren Außerirdischen-Stuss als gäbe es kein morgen.
          Ganze Idioten-Industrien leben in den USA davon.
          Und Nylama the best, verwandelt gerade Michael Mannheimers Blog von einem politischen Blog in einen Esoterik-Blog, von dem sich absolut jeder geistig gesunde Mensch einfach distanzieren muss, will er sich nicht lächerlich machen.
          Das ist die pure Zersetzungsarbeit !
          Wem soll ich denn noch guten Gewissens einen Alternativ-Blog empfehlen ?
          Die Leute gucken da rein, lesen diesen Nylama-Schwachsinn und denken sich, sie sind im falschen Film. Das Resultat kann man sich denken. Das spricht sich im Bürgertum rum wie ein Lauffäuer „Alternativmedien ? Haste da schon mal reingeguckt ? Da sind überall Vollidioten unterwegs. Das braucht kein Mensch !“
          So, und dann war’s das, mit Bürger aufklären.
          Die Nummer hat Methode. Da wurde offenbar eine ganze Zersetzungsarmee auf die A-Medien angesetzt.
          Besser man merkt es rechtzeitig als zu spät.
          Bei MM ist es so: spricht er sie darauf an, schlüpft sie in die weinerliche Opferrolle. Andere würden ja auch von Gott und Jenseits schreiben, da müsse man ihre Komm. über Außerirdische schon gelten lassen. Immerhin wären die Grenzen da ja fließend.
          Gut geschult, sag ich da !
          Bei MM kommt natürlich hinzu, dass Nylama eine Frau ist, und wenn Frauen einen auf Opfer machen, weckt das natürlich des Mannes Beschützerinstinkt.
          Alles sauber einkalkuliert und ausgeheckt !
          Wäre es mein Blog, ich würde ihn sauber halten, aber rigoros !
          Sie diskreditiert damit die A-Medien und ich behaupte, nach allem was ich in den Foren schon erlebt habe, das ist kein Zufall.
          Natürlich findet sie auch überall zwei bis drei Gleichgesinnte. Damit rechtfertigt sie dann ihr Anliegen in dem Blog zu schreiben: „Sieht man doch, auch andere interessieren sich dafür.“

          Leute, ich kann nur jedem raten, seit wachsam !!!
          … hier läuft eine ganz fiese subversive Nummer ab.

          Gaby, musst du dir echt mal reinziehen, was die dort am verzapfen ist – übrigens überflügelt sie schon allein mit ihrem Kommentaraufkommen alle anderen User. Einige „Alteingesessene“ haben sich auch schon dahingehend geäußert, dass „ihr“ MM-Blog massiv an Niveau verliert, und ziehen sich zurück.
          Wenn das dort so weitergeht, unterhält sich Nylama binnen drei Mon. mit sich selbst über Außerirdische, welche natürlich „unsere wirklichen Feinde sind“.

          Es gibt ja nur zwei Möglichkeiten : entweder die Dame hat einen mächtigen Sockenschuss, oder aber sie wurde engagiert. Eine Kombi ist auch möglich.
          Da sie sich aber sehr geschickt behauptet, tippe ich auf letzteres.

          Gruß
          ML

          Gefällt mir

    • Die Menschheit führt auch Kriege – die schon sehr, sehr viele leben gekostet haben. Auch müsste das die Menschheit nicht, tut es aber dennoch. Mit dem ganzen Geo-Engineering ist dasselbe. Es gibt eben Leute, die mit gesunden Menschenverstand nichts anfangen können.

      Man schaffte es auch seid dem Jahre 1945 mehr als 2000 Atombombentests bis ins Jahr 1990 durch zuziehen. Darüber hinaus gab es weitere Tests. Diese Waffen gibt es immer noch, trotz dem Wissen was sie anrichten können. Hat sich was geändert ? Nein. Gibt es weitere kranke Dinge die hinzukamen ? Ja. Leider.

      Gefällt mir

  5. Die Schwarze Sonne durchdringt alles und ein Kloß lässt sich mit Bleistift bemalen, bei den Sauerkrautstampfern tippe ich mal auf eine poröse Darmwand, dadurch gelangt Fett in die Speckbollen bei diesem angemalten Trostpreis aus der Z-Reihe, diese Kiste kann man als Fahrradständer verwenden, wenn da nicht gerade ein Flugzeugträger drin wendet.

    Gefällt mir

  6. Ich höre mir den Unsinn dieser Pseudo-Wissenschaftler gar nicht mehr an. Denn, die Klimakonferenz mit Ziel von 2° runter drücken bedeutet ja nur, das man als Hauptverursacher den Menschen allgemein sehen will. Man hat erkannt, dass mit durchschaubaren Argumenten/Begründungen zur Geldgenerierung – also Massenabzocke – nicht viel zu erreichen ist. Liegt auch daran, dass wir heute mehr Pro-& Contra – Infos bekommen als noch vor 60 Jahren.

    Da die NWO Geld generieren will, bedient man sich solcher Märchen, die vom Normalo nicht mehr überprüfbar sind. Die Klimakonferenz in Katowice hat faktisch grünes Licht an die Nationen gegeben um pseudo-methodisch – also indirekt CO2 dadurch zu verringern, indem man im kausalen Zusammenhang stehende Handlungen des Menschen verteuert, besteuert oder verbietet.
    Die CO2-Dabatte eröffnet zugleich ein Markt an Ersatzstrategien, den wir aber bezahlen sollen – immer unter der Prämisse, wegen der Klimaerwärmung.
    Doch ich als Laie sage: Der weltweite CO2-Ausstoß ist letztlich die Summe aller Quellen – auch der Natürlichen. Und, auffallend ist, dass immer dieselben NGOs und Institute auftreten, die immer schon im Konglomerat der Politik arbeiten.

    Wenn jetzt Wissenschaftler behaupten, sie können den größten Anteil durch den Menschen rechnerisch beweisen, dann sage ich, ich habe es mit Verrückten, Betrügern oder Idioten zu tun!
    Interessant dabei ist, Deutschland drängelt sich thematisch mal wieder vor um auch nationale eigene Maßnahmen schnell zu Geld zu rechtfertigen – den Bürger eine weitere Steuer direkt oder versteckt aufzudrücken. Den Horror zur Propaganda zu machen ist hier Trend.
    Sobald man parlamentarisch – per Gesetzesvorlage – den Bürger weltweit sprudelnd abkassiert, sucht man sich ein neues Thema. Und da vermute ich eine künstliche Verknappung des Trinkwassers – weil immer mehr Menschen zu viel Trinkwasser verbrauchen und die Quellen versiegen. Na dann in diesem Sinne, mal sehen welche Vollklatschen sich im Wissenschaftsbereich dafür hergeben um den Menschen das Trinken teuer zu verkaufen.

    Gefällt 1 Person

  7. Lesepflicht:
    https://archive.org/details/LarsFreitagGeheimsachePrivatisierung

    „Privatisierung“ ist die Verharmlosung eines Begriffs, der unter den
    Worten plündern, rauben, enteignen, konfiszieren und stehlen eigentlich
    verständlicher ist. Davon sind nicht nur Staatsunternehmen durch
    Hedgefonds betroffen, sondern zunehmend Klein- und Kleinstbetriebe sowie
    Privatleute, die durch staatliche Willkür „Steuerzuschätzungen“
    erlangen, daraus resultierend Zwangshypotheken in Grundbüchern
    eingetragen werden und sich folgerichtig die Zwangsversteigerung ergibt.
    Das Endergebnis ist, wie in verschiedenen Beispielen dokumentiert, die
    totale Verarmung.

    Für Eigentümer mit mittleren und kleinen Vermögen wurde dieses Buch als Wegleitung geschrieben.

    Schutzmechanismen
    wurden bislang von „Normalbürgern“ außer Acht gelassen, weil diese
    bislang jeglichen finanziellen Rahmen eines mittleren bis kleinen
    Vermögens sprengten und einfache und kostengünstige Schutzmechanismen
    wohlweislich verschwiegen wurden. Um Schutz bemühte Eigentümer kennen in
    der Regel weder kompetente Ansprechpartner noch Mittel und Wege,
    wirksam Eigentum zu schützen.
    Die Finanzwirtschaft stellt aber seit
    Jahrhunderten Instrumente zur Verfügung, die bei intelligenter Nutzung
    Willkür und damit verbundene Plünderung und Verarmung verhindern kann.
    Rezeptartig werden diese hier anhand von in der Praxis erprobten
    Konstrukten, wie dem SLB-Vertrag oder dem „Privatfactoring“ vorgestellt.

    Wie sich eine Plünderung von Vermögenswerten anbahnt wird
    ebenfalls anhand von realen Beispielen dargestellt, analysiert und die
    Gegenmaßnahme aufgezeigt.

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.